Artist picture of Antifuchs

Antifuchs

2 089 Fans

Hör alle Tracks von Antifuchs auf Deezer

Top-Titel

Eyyy Fotze Die Gebrüder Brett, Antifuchs, Crystal F, Tamas 04:15
Detox Antifuchs, Crystal F 03:24
Randale & Heckmeck Antifuchs, Disarstar, TACKA77 03:17
FEMINEM Antifuchs, TACKA77 03:42
Waldweg Antifuchs, TACKA77 02:35
Eyyy Fotze Antifuchs, Tamas, Crystal F 02:20
Leisefuchs Antifuchs 03:12
Flying Fuck Antifuchs 03:23
1999 Antifuchs, TACKA77 02:52
Willkommen im Fuxxbau Antifuchs 03:14

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Antifuchs auf Deezer

Detox

von Antifuchs, Crystal F

09.02.24

16 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Antifuchs

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Antifuchs

Playlists

Playlists & Musik von Antifuchs

Erscheint auf

Hör Antifuchs auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die deutsche Alternative-Hip-Hop-Künstlerin Emilia Reichert, die dank ihrer markanten schwarzen Fuchsmaske sofort erkennbar ist, startete zunächst unter dem Künstlernamen Mia Fox, bevor sie sich in Antifuchs umbenannte. Die am 23. Juli 1989 in Kasachstan geborene und in Flensburg aufgewachsene Künstlerin wurde 2013 durch die Teilnahme an einem Battle-Rap-Time-Turnier bekannt. Im darauffolgenden Jahr wurde sie eingeladen, mehrere Songs für die Echolot-Compilation des bekannten Indie-Labels Versunkene Fabrik Music beizusteuern, was ihren Bekanntheitsgrad weiter steigerte. 2015 veröffentlichte sie eine kostenlose Debüt-EP mit dem Titel Willkommen im Fuxxxbau, woraufhin sie einen Vertrag mit D-Bo's Wolfpack Entertainment abschloss. Nach einer Reihe von Singles erschien im März 2018 ihr Debütalbum " Stola", an dem unter anderem der Rapper Lakmann mit dem Track "Alter Hase, junger Fuchs" beteiligt war. Reicherts Bekanntheitsgrad brachte ihr einen kurzzeitigen Vertrag mit Warner Music ein, die 2019 ihr zweites Album Love, Weed & Mittelfinger veröffentlichten. Das Album konnte sich nicht in den Charts platzieren und sie kehrte 2020 mit mehreren neuen Veröffentlichungen zu Wolfpack zurück, darunter die Dasmo & Mania-Kollaboration "Schutzschild" und das John Known-Link-up "Lost in XXX".