Artist picture of Justin Jesso

Justin Jesso

11 699 Fans

Top-Titel

Best of Us Wier, Alexa Feser, Annett Louisan, Bibi Bourelly 03:17
Stargazing Kygo, Justin Jesso 03:56
Getting Closer Justin Jesso 03:01
As Far as Feelings Go Alle Farben, Justin Jesso 03:29
Bigger Than Justin Jesso, SeeB 03:28
I'll be there Andrea Berg, Justin Jesso 03:25
Miracle Justin Jesso 02:51
If You're Meant To Come Back Justin Jesso 02:59
Clarity Justin Jesso 03:16
Under Justin Jesso, Sebastian Fitzek 02:33

Aktuelle Veröffentlichung

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Am 10. Juni 1994 in Chicago geboren, fängt Justin Jesso schon als Kind damit an, Texte zu schreiben, ehe er dann später auch Songwriting am Clive Davis Institute in New York studiert. Bevor er mit eigenen Veröffentlichungen die Musikwelt auf sich aufmerksam macht, verdient sich der Pop-Interpret erste Meriten als Songschreiber für anderer Künstler wie dem Latin-Star Ricky Martin. Dessen Track „Vente Pa' Ca“, an dem Jesso mitschreibt, wird 2017 für einen Grammy nominiert. Ins ganz große Rampenlicht gerät Jesso ebenfalls 2017: Auf Kygos Megahit „Stargazing“, der bis bis auf Platz 14 der deutschen Single- und Platz 3 der US-amerikanischen Dance-Charts vorprescht, liefert der Sänger die Vocals. Die erste Solosingle „My Body“, eine emotionale, teils balladeske Electropop-Nummer, kommt genau wie die daran anschließende Debüt-EP Let It Be Me Ende 2018 auf den Markt. Hierauf ebenfalls vertreten: Der Titelsong „Let It Be Me“, ein Duett an der Seite der schottischen Songwriterin Nina Nesbitt. Einer Mitarbeit am deutsch-englischen Charity-Projekt WIER, aus der der Track „Best of Us“ (2020) hervorgeht, folgt 2021 „They don’t know me“. 2022 präsentiert Jesso dass poppige Feelgood-Stück „Clarity“.