Artist picture of Jeremy Zucker

Jeremy Zucker

100 239 Fans

Top-Titel

you were good to me Jeremy Zucker, Chelsea Cutler 03:39
comethru Jeremy Zucker 03:01
this is how you fall in love Jeremy Zucker, Chelsea Cutler 02:54
all the kids are depressed Jeremy Zucker 02:49
that way Tate McRae, Jeremy Zucker 02:54
better off Jeremy Zucker, Chelsea Cutler 03:13
scared Jeremy Zucker 03:27
emily Jeremy Zucker, Chelsea Cutler 03:53
I'm So Happy Jeremy Zucker, BENEE 02:53
Cry with you Jeremy Zucker 03:37

Aktuelle Veröffentlichung

I'm So Happy

von Jeremy Zucker, BENEE

16.09.2022

40 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Jeremy Zucker, geboren am 3. März 1996 nahe New York in Franklin Lakes, schreibt sich nach musikalischer Früherziehung an der Ramapo High School ein und startet danach – eher unerwartet – eine Karriere als Ski-Lehrer. Zu diesem Zeitpunkt ist jedoch auch sein Interesse an der Musik ebenso ungebrochen – was 2015 zum Release der Debüt-EP Beach Island führt. Der Künstler, dessen musikalisches Spektrum von Pop über Indie-Rock bis hin zu diversen Electronica reicht, veröffentlicht noch im selben Jahr die nächste EP Breathe. Nachdem er mit Motions nachlegt, kommt kurz darauf Idle (beide 2017) auf den Markt. Die hieraus entlehnte Single „Talk Is Overrated“ wird sowohl in Kanada als auch in den USA mit einer Goldenen Schallplatte geehrt. 2018 kommt es zur Veröffentlichung dreier weiterer EPs, namentlich Stripped, Glisten und Summer. Gemeinsam mit Bea Miller präsentiert er ebenfalls 2018 den Song „Comethru“, der es in den südkoreanischen Single-Charts bis auf Rang 59 bringt und überdies mehrfach mit Platinprämierungen ausgezeichnet wird. Einer weiteren EP, Brent (2019), die in Kooperation mit Chelsea Cutler entsteht, schließt sich 2020 die Langspielplatten-Premiere Love Is Not Dying an. Das Album schafft es nicht nur in den Billboard 200 (Platz 57) für Furore zu sorgen, sondern kommt auch in anderen Verkaufslisten zur Geltung, unter anderem in Australien (Platz 40) und Neuseeland (Platz 38). 2021 schließt sich Jeremy Zucker für Brent II, auf dem unter anderem der neuseeländische Top-10-Hit „This Is How You Fall in Love“ zu hören ist, wiederum mit Chelsea Cutler zusammen, ehe im gleichen Jahr sein in Eigeninitiative entstandener LP-Zweitling Crusher auf sämtlichen Streaming-Plattformen bereit gestellt wird.