Artist picture of Timbaland

Timbaland

990 694 Fans

Top-Titel

The Way I Are Timbaland, Keri Hilson, D.O.E. 02:59
Apologize Timbaland, OneRepublic 03:04
Give It To Me Timbaland, Justin Timberlake, Nelly Furtado 03:32
Morning After Dark (Featuring Nelly Furtado & SoShy) Timbaland, Nelly Furtado, Soshy 03:51
Carry Out (Featuring Justin Timberlake) Timbaland, Justin Timberlake 03:52
If We Ever Meet Again (Featuring Katy Perry) Timbaland, Katy Perry 04:52
Bounce Timbaland, Missy Elliott, Justin Timberlake, Dr. Dre 04:04
Give It To Me Timbaland, Justin Timberlake, Nelly Furtado 03:54
Kill Yourself Timbaland, SebastiAn, Attitude 04:06
Scream Timbaland, Keri Hilson, Nicole Scherzinger 05:41

Beliebteste Veröffentlichung

Oh Timbaland

EXPLICIT

Give It To Me

EXPLICIT

Release

EXPLICIT

The Way I Are

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie







































Der
US-amerikanische Musiker und Produzent Timothy Zachary Mosley, in der
Öffentlichkeit bekannt als Timbaland, wurde am 10. März 1972  Norfolk, Virginia, geboren. Seit Mitte der
1990er war er über Jahrzehnte hinweg einer der gefragtesten Beat-Lieferanten des
Hip Hop-, R&B- und Pop-Universums. Er zeigte sich u.a. für Produktionen von
Beyoncé, Jennifer Lopez, Missy Elliot, Rihanna, Jay-Z und Snoop Dogg
verantwortlich. 1998 erschien sein erstes eigenes Album Tim’s Bio: Life from
da Bassment
. Ab 2006 trat er regelmäßiger nicht mehr nur hinter den
Kulissen auf und war bei “Promiscuous“ von Nelly Furtado und “Sexy
Back
” von Justin Timberlake gerngesehener Feature-Gast. Beide Songs waren
in den USA Nummer-1-Hits und wurden mit Platin ausgezeichnet. 2007 hatte er mit
dem 50 Cent Song “Ayo Technology“, wieder gemeinsam mit Justin
Timberlake, einen weiteren internationalen Superhit. Im selben Jahr erschien
ebenfalls sein Album Shock Value, welches in Österreich auf Platz 1 der
Charts landete und in Deutschland und der Schweiz Platinstatus erhielt.
Die Single-Auskopplungen “Give It to Me” (feat. Nelly Furtado
& Justin Timberlake) und “The Way I Are” (feat.
Keri Hilson, D.O.E.
& Sebastian) waren große Erfolge und “Apologize”, mit OneRepublic,
ging im deutschsprachigen Raum in allen drei Ländern an die Chartspitze. 2008
konnte er dies mit dem Madonna-Song “4 Minutes“ (feat. Justin
Timberlake) fast wiederholen, belegte in Österreich aber „nur“ Platz 2. Für
sein drittes Album Shock Value II (2009) lud er sich wieder interessante
Gäste, wie Drake, Chad Kroeger oder Miley Cyrus ins Studio ein. Die
erfolgreichste Single der LP war „If We Ever Meet Again“ mit Weltstar
Katy Perry.