Episode cover of „Banken brauchen breite Verwurzelung, um global auzustrahlen“ Joachim von Schorlemer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender ING Deutschland

„Banken brauchen breite Verwurzelung, um global auzustrahlen“ Joachim von Schorlemer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender ING Deutschland

Mein Finanzplatz - Der Podcast von Frankfurt Main Finance

  • 09/12/2021
  • 26 min

About this Episode

Banking ist ein internationales Geschäft. Und deswegen wundert es wenig, dass eine der erfolgreichsten Direktbanken am Standort in niederländisch Orange auftritt. Die Wurzeln der deutschen ING reichen zurück bis zur BfG, der Bank für Gemeinwirtschaft, mit der vor allem die Gewerkschaften der breiten Öffentlichkeit den Zugang zu Finanzprodukten erleichtern wollten. Doch längst steckt mehr als eine Retailbank hinter der ING. Joachim von Schorlemer verantwortet als stellvertretender Vorstandsvorsitzender das Geschäft mit Firmenkunden. Und muss wie diese den internationalen Wettbewerb im Auge behalten. Mit Blick auf die Wettbewerbsfähigkeit der hiesigen Finanzinstitute wirbt er für Kapitalmarktunion und Bankenunion auf europäischer Ebene. Zugleich, sagt er, seien die Beziehungen zu den Menschen wichtig. Akzeptanz und Loyalität vor Ort seien wesentliche Standortfaktoren. Ein Gespräch auch über bürgerschaftliches Engagement.

Tracks

„Banken brauchen breite Verwurzelung, um global auzustrahlen“ Joachim von Schorlemer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender ING Deutschland 26:35 09/12/2021
„Frankfurt Main Finance bietet Möglichkeiten, die Chancen von Frauen in der Finanzbranche zu verbessern“ Ivonne Arold, Head of Customer Relationships Germany Austria and Switzerland, Moody‘s 24:47 08/30/2021
„Standortwettbewerb ist ein Marathonlauf, wir dürfen uns nicht ausruhen“ – Oliver Behrens, Chief Executive Officer, Morgan Stanley Europe SE 27:41 08/09/2021
„Frankfurt hat ein Momentum“ Professor Christoph Schalast, Managing Partner Schalast Rechtsanwälte und Notare, Frankfurt am Main 26:40 07/18/2021
„In der Digitalisierung ist die Ansiedlung von Knowhow ein Standortfaktor“ Daniel Kapffer, Finanzvorstand der DekaBank Deutsche Girozentrale, Chief Operating Officer, Frankfurt am Main 31:23 07/04/2021
„Als Teil der Gesellschaft braucht Börse eine Verortung“ Edda Vogt, Executive Channel Manager und Financial Editor Börse Frankfurt 24:29 06/11/2021
„Die Zusammenarbeit mit London bleibt auch nach Brexit ein Muss.“, Dr. Andreas Dombret, Global Senior Advisor, Oliver Wyman, Frankfurt 31:52 05/20/2021
„Frankfurt wird die Basis für unser Wachstum in Europa“ Michael Hellbeck, Chief Risk Officer Standard Chartered 29:20 03/11/2021
„Finanzmarktregulierung braucht ein Level Playing Field in Europa“ meint der Wirtschaftsprüfer Prof. Dr. Carl-Friedrich Leuschner, Partner und Mitglied im Governance-Ausschuss von DELOITTE 30:21 02/11/2021
Fincite-Gründer und CEO Ralf Heim: „Der Standort wird immer ein Faktor bleiben.“ 25:34 01/14/2021