Artist picture of Chad Lawson

Chad Lawson

2 789 Fans

Hör alle Tracks von Chad Lawson auf Deezer

Top-Titel

Lawson: irreplaceable Chad Lawson 02:35
Lawson: I Wish I Were Close Chad Lawson 01:36
Lawson: Across the Distance Chad Lawson 02:54
Lawson: One Day You Finally Knew Chad Lawson 02:58
Lawson: the color of the sky Chad Lawson 03:43
Like The Stars In The Sky Chad Lawson 02:21
Lawson: Stay Chad Lawson, Cocomi 03:21
Cantata No. 16, "Herr Gott, Dich Loben Wir," Bwv 16 (Bc A23): Helft Mir Gott's Güte Preisen, Bwv 16 (Arr. By Chad Lawson For Piano Chad Lawson 05:43
Lawson: She Dreams of Time Chad Lawson 03:21
The Path to Highgate Chad Lawson 09:35

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Chad Lawson auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Chad Lawson

Playlists

Playlists & Musik von Chad Lawson

Erscheint auf

Hör Chad Lawson auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Chad Lawson - geboren am 26. Mach 1975 in Morganton, North Carolina - ist ein Pianist für Klassik, Jazz und New Age. Inspiriert durch einen Fernsehauftritt von Sha Na Na begann er im Alter von 5 Jahren mit dem Klavierunterricht. Nachdem er ein Korg M1, sein erstes Keyboard, erhalten hatte, begann er, eigenes Material zu komponieren. Sein Hauptfach war Jazzmusik am Berklee College of Music in Boston, Massachusetts. Während er sein Hauptfach studierte, begann er eine Karriere als Studiomusiker. Er begann auch als Sideman zu arbeiten und tourte mit Künstlern wie Babik Reinhardt. Nach seinem Umzug nach Charlotte, North Carolina, gründete er das Chad Lawson Trio und veröffentlichte ein Weihnachtsalbum im Eigenverlag, bevor er bei Summit Records unterschrieb und zwei weitere Alben herausbrachte: Dear Dorothy: The Oz Sessions (2002) und Unforeseen (2004). Nachdem er den Latino-Sänger Julio Iglesias auf einer Tournee begleitet hatte, unterschrieb Chad Lawson beim Label Windham Hill und nahm das jazzorientierte Album Set on a Hill (2009) auf, gefolgt von den klassisch- und New-Age-beeinflussten Alben The Piano (2011), The Space Between (2013) und The Chopin Variations (2014), das bis auf Platz 1 der Billboard Classical Albums Charts stieg. Weitere Alben sind Dark Conclusions: The Lore Variations (2016), Bach Interpreted: Piano Variations On Bach Chorales (2016) und Re:Piano (2018), das bis auf Platz 5 der Klassik-Album-Charts kletterte. Er unterzeichnete einen neuen Plattenvertrag mit Decca und veröffentlicht 2020 das Album You Finally Knew. Chad Lawson komponierte auch Musik für die Podcast-Serien The Lore (2016-2018) und Unobscured (2019-2020).