Artist picture of Akademie fur Alte Musik Berlin

Akademie fur Alte Musik Berlin

12 117 Fans

Hör alle Tracks von Akademie fur Alte Musik Berlin auf Deezer

Top-Titel

Symphony in A Major, H. 660, Wq. 182/4: I. Allegro ma non troppo Akademie fur Alte Musik Berlin, Mayumi Hirasaki 04:03
Sonata for 2 Violins, 2 Violas, cello and Continuo in F Minor, TWV 44:32: I. [Adagio] Akademie fur Alte Musik Berlin 01:16
Concerto Grosso in E Minor, Op. 6 No. 3, HWV 321: II. Andante Akademie fur Alte Musik Berlin, Bernhard Forck 01:32
Ode for the Birthday of Queen Anne : I. Solo "Eternal source of light divine" Akademie fur Alte Musik Berlin, Akademie für Alte Musik Berlin, Andreas Scholl and Marcus Creed, Andreas Scholl, Marcus Creed 03:01
Magnificat, Wq. 215 : 5. Arie. Fecit potentiam in bracchio suo (B) Markus Eiche, Markus Eiche, Akademie für Alte Musik Berlin and Hans-Christoph Rademann, Akademie fur Alte Musik Berlin, Hans-Christoph Rademann 03:37
Serenade No. 10 in B-Flat Major, K. 361, "Gran Partita": III. Adagio Akademie fur Alte Musik Berlin 05:19
Serenade No. 10 in B-Flat Major, K. 361 "Gran Partita": II. Menuetto - Trio I - Trio II Akademie fur Alte Musik Berlin 08:56
Concerto n°2 en Fa majeur BWV 1047 : I. [Ohne Satzbezeichnung] Akademie fur Alte Musik Berlin 05:03
Concerto n°2 en Fa majeur BWV 1047 : II. Andante Akademie fur Alte Musik Berlin 03:26
Concerto in D Minor for oboe, strings and basso continuo : I. Andante e spiccato Xenia Löffler, Xenia Löffler, Akademie für Alte Musik Berlin and Georg Kallweit, Akademie fur Alte Musik Berlin, Georg Kallweit 03:38

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Akademie fur Alte Musik Berlin auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Akademie fur Alte Musik Berlin

Playlists

Playlists & Musik von Akademie fur Alte Musik Berlin

Erscheint auf

Hör Akademie fur Alte Musik Berlin auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Das mit einem Grammy ausgezeichnete, weltweit tätige Kammerorchester Akademie für Alte Musik Berlin wird 1982 hinter dem Eisernen Vorhang in Ost-Berlin gegründet. Damals entsteht in der Welt der Klassik eine Faszination und zunehmendes Interesse für originalgetreue Instrumente. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahr 1990 gelingt der Gruppe der weltweite Durchbruch. Die Akademie für Alte Musik Berlin erlangt über mehrere Jahrzehnte hinweg Bekanntheit in der Welt der historischen Instrumente. Angefeuert wird der Erfolg durch die Zusammenarbeit mit Persönlichkeiten wie dem belgischen Dirigenten René Jacobs und der italienischen Mezzosopranistin Cecila Bartoli. Das Ensemble wird im Jahr 1999 für seine Aufnahme von Scarlatti: Il Primo Omicidio für einen Grammy in der Kategorie „Best Small Ensemble Performance“ nominiert. Im Jahr 2001 spielt die Formation das Begleitorchester für Cecila Bartolis mit einem Grammy ausgezeichnete Album Dreams & Fables – Gluck Italian Arias. Die Akademie für Alte Musik Berlin wagt sich auch aufs Tanzparkett und hat an der Seite mehrerer prominenter, moderner Tanzgruppen gespielt. Außerdem haben sie in Opernhäusern und bei Festivals auf der ganzen Welt ihr Können unter Beweis gestellt, darunter bei den Innsbrucker Festspielen für Alte Musik und in der Carnegie Hall in New York.