Artist picture of Emma Smith

Emma Smith

173 Fans

Hör alle Tracks von Emma Smith auf Deezer

Top-Titel

One Week Scott Bradlee's Postmodern Jukebox, Emma Smith 02:40
Welcome to Burlesque Danish National Symphony Orchestra, The Danish Radio Big Band, Miho Hazama, Emma Smith 03:05
Lovesong Scott Bradlee's Postmodern Jukebox, Emma Smith 03:48
Where Am I Going? Emma Smith 04:07
Bei Mir Bist du Schön Danish National Symphony Orchestra, The Danish Radio Big Band, Miho Hazama, Emma Smith 04:42
Duke Ellington's Sound of Love Emma Smith 02:28
Lonely House - Street Scene Danish National Symphony Orchestra, The Danish Radio Big Band, Miho Hazama, Emma Smith 05:20
Makin' Whoopee Emma Smith 04:24
Sit on My Knee and Tell Me That You Love Me Emma Smith 03:56
Crazy in Love Danish National Symphony Orchestra, The Danish Radio Big Band, Miho Hazama, Emma Smith 03:34

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Emma Smith auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Emma Smith

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Emma Smith

Playlists

Playlists & Musik von Emma Smith

Erscheint auf

Hör Emma Smith auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Die britische Jazzsängerin Emma Smith sammelte bereits als Teenager Erfahrungen auf Tourneen mit dem String of Pearls Orchestra, einer Gruppe, die sich auf die Musik von Glenn Miller spezialisiert hatte. Später war sie die erste Jazzsängerin, die ein Stipendium für die Purcell School of Music erhielt. Im Jahr 2009 trat sie als Eartha Kitt und Rosemary Clooney in einer BBC-Sendung über Billy Strayhorn auf. Im Jahr 2012 wurde sie Teil der nostalgischen, harmoniebetonten Gesangsgruppe The Puppini Sisters und veröffentlichte ihr erstes Album The Huntress, das gute Kritiken erhielt, in denen oft angemerkt wurde, dass ihr reifer Sound für eine Künstlerin Anfang 20 unerwartet sei. Sie wurde Stammgast in Jazzclubs und auf Festivals und trat mit so unterschiedlichen Künstlern wie Seal, Robbie Williams und Michael Buble auf. Die BBC engagierte sie als Moderatorin für eine wöchentliche Radiosendung, die dem Jazz gewidmet war. Eine virale Sensation gelang ihr, als "I Found a Place In My Heart", ein gefühlvoller, von Motown beeinflusster Song, den sie mit Dom James aufgenommen hatte, für eine Range-Rover-Werbung verwendet wurde und viele darauf drängten, dass der komplette Song als Single veröffentlicht wird.