Artist picture of RÜFÜS DU SOL

RÜFÜS DU SOL

88 204 Fans

Hör alle Tracks von RÜFÜS DU SOL auf Deezer

Top-Titel

On My Knees RÜFÜS DU SOL 04:21
Underwater RÜFÜS DU SOL 05:49
Innerbloom RÜFÜS DU SOL 09:38
Innerbloom RÜFÜS DU SOL 03:58
I Don't Wanna Leave RÜFÜS DU SOL 04:29
You Were Right RÜFÜS DU SOL 03:58
Next to Me RÜFÜS DU SOL 05:14
Sundream RÜFÜS DU SOL 04:35
No Place RÜFÜS DU SOL 03:57
Miracle - RÜFÜS DU SOL Remix Adriatique, Whomadewho, RÜFÜS DU SOL 08:23

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von RÜFÜS DU SOL auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von RÜFÜS DU SOL

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie RÜFÜS DU SOL

Playlists

Playlists & Musik von RÜFÜS DU SOL

Erscheint auf

Hör RÜFÜS DU SOL auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Das australische Alternative-Dance-Trio Rüfüs du Sol, bestehend aus Sänger und Gitarrist Tyrone Lindqvist, Keyboarder Jon George und Schlagzeuger James Hunt, wurde 2010 in Sydney gegründet. 2011 und 2012 veröffentlichten sie jeweils eine EP und konnten sich erste Aufmerksamkeit der breiteren Masse sichern. Ihre Mischung aus Indie und House sorgte bei Freunden elektronischer Tanzmusik für einiges an Aufsehen. So wurde ihr Debütalbum mit Spannung erwartet. 2013 erschien dann Atlas und enttäuschte nicht. Rüfüs setzte sich damit gleich an die australische Chartspitze und das Album wurde ebenso mit Platin ausgezeichnet wie die Single „Take Me“. Ihr zweites Album kündigten sie 2015 mit der Single „You Were Right“ an, welche in den heimischen Charts bis auf Platz 22 kletterte. Zudem wurde der Song bei den ARIA Music Awards in der Kategorie Best Dance Release ausgezeichnet. Das dazugehörige Album Bloom (2016) stürmte in ihrem Heimatland auf Platz 1. 2018 erschien die LP Solace, die ihnen zunehmend auch international mehr Anerkennung einbrachte. 2020 wurde das Album und die Single „Underwater“ jeweils für einen Grammy nominiert. Nach dem Konzertmitschnitt Live from Joshua Tree (2020) folgte das vierte Studioalbum Surrender (2021), das wieder auf Platz 1 der australischen Charts landete. Auch in der Schweiz platzierte sich der Longplayer in den Charts. Bei den 2021er ARIA Music Awards gewannen sie erstmals in der Best Group-Kategorie.