Artist picture of Dead Can Dance

Dead Can Dance

116 851 Fans

Hör alle Tracks von Dead Can Dance auf Deezer

Top-Titel

Opium Dead Can Dance 05:44
Anabasis Dead Can Dance 06:50
Children of the Sun Dead Can Dance 07:33
Return of the She-King Dead Can Dance 07:51
The Wind That Shakes the Barley Dead Can Dance 02:51
Advent Dead Can Dance 05:16
Rakim Dead Can Dance 06:15
Yulunga (Spirit Dance) Dead Can Dance 07:11
Saltarello Dead Can Dance 02:34
Song of the Stars Dead Can Dance 10:13

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von Dead Can Dance auf Deezer

Children of the Sun
Anabasis
Agape
Amnesia

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Dead Can Dance

Playlists

Playlists & Musik von Dead Can Dance

Erscheint auf

Hör Dead Can Dance auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Ursprünglich in Melbourne, Australien, von Lisa Gerrard und ihrem damaligen Freund Brendan Perry gegründet, zogen Dead Can Dance 1982 nach London und schufen eine verblüffende Form von Gothic-Synthesizer-Musik, die so unterschiedliche Einflüsse wie Kammermusik, europäischen Folk und afrikanische Rhythmen enthielt.

Mit den Alben "Dead Can Dance" (1984), "Within the Realm of a Dying Sun" (1987) und "Into the Labyrinth" (1993) trug die Band dazu bei, den Außenseitersound des Alternativ-Labels 4AD zu definieren, und wurde zu einer der großen, seltsamen Kuriositäten der Post-Punk-Szene. Sie gewann eine treue Kultanhängerschaft, die unter anderem Future Sound of London, Aphex Twin und The Horrors beeinflusste. Die Band trennte sich 1998, als Perry eine Solokarriere einschlug, während Gerrard mit Hans Zimmer am Soundtrack zum Hollywood-Blockbuster "Gladiator" arbeitete. 2005 fanden sie sich jedoch wieder zusammen und verwendeten ihren einzigartigen Gothic-, Chor- und Ambient-Sound auf ihrem achten Studioalbum "Anastasis" (2012).

Nach einer Welttournee, auf der sie in Kanada, der Türkei, Griechenland, Russland, Mexiko und Australien spielten, gaben sie bekannt, dass sie mit der Arbeit an neuem Material begonnen hatten. dionysus" wurde 2018 vor einer Europatournee im Jahr 2019 veröffentlicht.