Show cover of Was Dir noch nie über den Islam gesagt wurde

Was Dir noch nie über den Islam gesagt wurde

Ein Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe über wenig besprochene Aspekte der Gottergebenheit (deutsch für Islam), in dem wir mit bereichernden Gästen aus einem frischen Blickwinkel heraus ungewöhnliche, aber dafür für den Alltag wichtige Themen besprechen. Bücher, Selbstentwicklung, intellektuelle und seelische Gesundheit, Ernährung, Spiritualität und Philosophie sind nur einige Bereiche, die wir anschneiden.

Titel

Freitagspredigt: Achte auf die Wahl deiner Freunde!
In dieser Predigt, welche vereinsintern über Skype beim Freitagsgebet am 27.11.2020 gehalten wurde, besprechen wir anhand einiger Koranverse die Wichtigkeit, auf die Auswahl der Freunde zu achten und noch mehr darauf aus zu sein, selbst ein guter Mitmensch zu sein.Koranverse aus der PredigtHanif-Übersetzung9:119 Ihr, die ihr glaubtet, seid Gottes achtsam und seid mit den Ehrlichen18:28 Und halte dich geduldig zurück zusammen mit denen, die morgens und abends ihren Herrn anrufen, in der Suche nach seinem Antlitz. Und deine Augen sollen nicht über sie hinwegsehen, indem du nach dem Schmuck des diesseitigen Lebens trachtest. Und gehorche nicht dem, dessen Herz Wir unserem Gedenken gegenüber achtlos gemacht haben, der seiner Neigung folgt und dessen Angelegenheit sich durch Maßlosigkeit auszeichnet.25:27-33 Und am Tag, da derjenige, der Unrecht tut, sich in die Hände beißt und sagt: »O hätte ich doch den Weg mit dem Gesandten eingeschlagen! O weh mir! Hätte ich mir doch nicht den Soundso zum Vertrauten genommen! Er hat mich ja von der Ermahnung abirren lassen, nachdem sie zu mir gekommen war.« Und der Satan lässt den Menschen im Stich. Und der Gesandte sagt: »O mein Herr, mein Volk hat diesen Koran verlassen.« So haben Wir für jeden Propheten einen Feind aus den Reihen der Übeltäter bestellt. Und dein Herr genügt als Führer und Helfer. Und diejenigen, die ungläubig sind, sagen: »Wäre doch der Koran auf ihn als Ganzes herabgesandt worden!« So (geschieht es aber), damit Wir dein Herz mit ihm festigen. Und Wir haben ihn Abschnitt für Abschnitt vorgetragen. Und sie kommen zu dir mit keinem beschriebenen Fall, ohne daß Wir dir die Wahrheit und eine schönere Erläuterung brächten.Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.
11:47 24.06.2022
Freitagspredigt: Ash-Sharh - Schwierigkeiten als Teil des spirituellen Wandels
In dieser Predigt, welche vereinsintern über Skype beim Freitagsgebet am 20.11.2020 gehalten wurde, erläutert Kerem Adıgüzel anhand der Sura 94 aus dem Koran, wieso Schwierigkeiten ein Teil des Lebens, ein notwendiger Teil des spirituellen Wandels sind und dass der Umgang mit Schwierigkeiten auf vielerlei Arten geschehen kann.Koranverse aus der PredigtHanif-Übersetzung94:1 Dehnten wir nicht dir deine Brust aus94:2 Und legten dir deine Last ab94:3 Die dein Rückgrat brach94:4 Und erhoben dir dein Gedenken empor94:5 Denn gewiss, mit der Erschwernis ist Leichtigkeit94:6 Gewiss, mit der Erschwernis ist Leichtigkeit94:7 Wenn du dann entlastet bist, so richte dich auf94:8 Und strebe nach deinem HerrnEin Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.
12:13 17.06.2022
Freitagspredigt: Verstehen - eine Königsdisziplin
In dieser Predigt, welche vereinsintern über Skype beim Freitagsgebet am 13.11.2020 gehalten wurde, erinnern wir uns anhand einiger Koranverse daran, dass wir auch das Verstehen an sich üben müssen und uns selbst hinters Licht führen können, wenn wir unsere rationale Gesundheit nicht pflegen.Koranverse aus der PredigtHanif-Übersetzung17:36 Und verfolge nicht das, wovon du kein Wissen hast. Gewiss, Gehör, Augenlicht und Herz, all diese werden zur Verantwortung gezogen.57:14 Sie rufen ihnen zu: Waren wir etwa nicht mit euch? Sie sagten: Doch, aber ihr habt euch selbst in Versuchung gebracht, ihr wartetet ab, zweifeltet und die Wünsche täuschten euch, bis das Gebot Gottes kam. So ließ euch die Täuschung in Gott täuschen. (vgl. z. B. 8:49, 31:33, 35:5, 82:6)2:44 Befehlt ihr den Menschen die Redlichkeit und vergesst euch selbst, wo ihr doch die Schrift vortragt? Versteht ihr denn nicht?2:75 Begehrt ihr denn, dass sie euch glauben, wo doch eine Gruppe von ihnen pflegte das Wort Gottes zu hören und es dann zu verzerren, nachdem sie es verstanden hatten und es doch wissen?2:170 Und wenn ihnen gesagt wird: «Folgt dem, was Gott herabsandte.» Dann sagen sie: «Vielmehr folgen wir dem, was wir bei unseren Vätern vorfanden.» Auch dann, wenn ihre Väter weder etwas verstanden noch Rechtleitung fanden?8:22 Die übelsten Lebewesen sind bei Gott die, die sich taub und stumm stellen, die, die sich des Verstandes nicht bedienen.10:42 Und unter ihnen sind welche, die dir zuhören. Bist du es etwa, der die Tauben hören lässt, auch wenn sie keinen Verstand haben?Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.
16:18 10.06.2022
Freitagspredigt: Hoffnung in Zeiten von Ungerechtigkeiten
In dieser Predigt, welche vereinsintern über Skype beim Freitagsgebet am 30.10.2020 gehalten wurde, erinnern wir uns anhand einiger Koranverse daran, dass wir niemals die Hoffnung auf die Gnade Gottes aufgeben dürfen - auch nicht in den schwierigsten Zeiten der Ungerechtigkeiten.Anrufung/Bittgebet (Duʿāʾ) um SolidaritätIch suche Zuflucht bei Gott vor dem verworfenen Satanأعوذ بالله من الشيطان الرجيمIm Namen Gottes, des Erbarmers, des Gnädigenبسم الله الرحمن الرحيمFrieden sei mit euch, die Barmherzigkeit Gottes wie Sein Segenالسلام عليكم ورحمة الله وبركاتهO Herr und Erhalter des Universums und aller Wissensebenen, schütze uns von allem, was uns verletzt und segne uns mit Herzen, die berühren.Gott, gewähre uns Weisheit, damit wir von Deiner Rechtleitung lernen können.Bitte Gott, tröste und ermutige diejenigen, die nun in Sorge und Gram wandeln.O unser König, gib uns Mitgefühl und gegenseitiges Verständnis, sodass wir in Frieden und Gerechtigkeit leben mögen.Bitte hilf uns diejenigen zu stoppen, die unterdrücken, ob sie nun aus unserer Nation sind oder unserer Religion, Familie oder Gemeinschaft angehören oder nicht – befreie die Unterdrückten unserer LGBTIQ*-Geschwister.Gib uns die Kraft, Gutes für die gesamte Menschheit zu wirken und gegen das einzustehen, was für uns alle schädlich ist.Lass unsere Kinder und Nachkommen von unseren Fehlern lernen, damit sie eine sicherere, friedlichere und gerechtere Welt für alle aufbauen können.Leite die Menschen, die diese Gesellschaft anführen, zu weisen und fairen Entscheidungen.Schütze uns vor dem Hass und der Intoleranz, der sich z.B. in der satanischen Verfolgung der LGBTIQ*-Geschwister und generell den Menschen weltweit zeigt.Reihe uns unter jene ein, die den Dschihad üben, also einstehen und sich abmühen für das Gute, das Schöne, die Empathie, die Liebe, die Barmherzigkeit und die Gerechtigkeit.Verzeih uns, vergib uns, erbarme Dich unser. Du bist unser Beschützer, Verbündeter und Meister.Oh Herr, vereine unsere Herzen und lass unsere gegenseitigen Angelegenheiten einen guten Ausgang finden.Koranverse aus der PredigtHanif-Übersetzung25:77 Sprich: Mein Herr kümmerte sich nicht um euch, rufet ihr nicht (zu Ihm). Habt ihr schon (alles) für Lüge erklärt, so wird es unabwendbar sein.12:111 In ihren Geschichten war ja eine Lehre für die Einsichtigen. Es war keine ersonnene Erzählung, sondern eine Beglaubigung für das, was er zwischen den Händen hielt und eine genaue Darlegung für alles und eine Rechtleitung und Barmherzigkeit für die Leute, die glauben (Hanif)66:8 Ihr, die ihr glaubtet, kehrt reumütig zu Gott in wohlberatener Reue. Möge euer Herr euch von euren Schlechtigkeiten entlasten und euch in Gärten eintreten lassen, worunter die Flüsse verlaufen, am Tag, da der Prophet und diejenigen, die mit ihm glaubten, nicht verschmäht werden. Ihr Licht eilt durch ihre Hände voraus und durch ihre Glaubenssätze sagen sie: Unser Herr, vollende unser Licht und vergib uns. Gewiss, du bist über alle Dinge mächtig (Hanif)71:24 Und sie führten schon viele irre. Darum mehre den Ungerechten nichts außer Irrtum (Hanif)60:8 Gott unterbindet euch nicht, dass ihr zu denjenigen, die euch weder in der Lebensordnung bekämpften noch euch aus euren Wohnstätten hinaustrieben, redlich und gerecht seid. Gewiss, Gott liebt die Gerechten60:9 Gott unterbindet euch nur, dass ihr euch mit denjenigen verbündet, die euch in der Lebensordnung bekämpften, euch aus euren Wohnstätten hinaustrieben und eurer Vertreibung Rückhalt gaben. Und wer sich mit ihnen verbündet, solche sind dann die Ungerechten (Hanif)14:42 Und du darfst nicht meinen, daß Gott das, was die Ungerechten tun, unbeachtet läßt. Er stellt sie nur zurück bis zu einem Tag, an dem die Blicke starr werden, (Khoury)2:186 Und wenn dich meine Diener nach mir fragen, so bin ich nah, antworte auf den Ruf des Rufenden, wenn er mich rief. Sie sollen dann mir antworten und an mich glauben, auf dass sie vernünftig sind. (Hanif)39:53 Sprich: O meine Diener, die ihr gegen euch selbst Übertretungen begangen habt, gebt die Hoffnung auf die Barmherzigkeit Gottes nicht auf. Gott vergibt die Sünden alle. Er ist ja der, der voller Vergebung und barmherzig ist. (Khoury)15:56 Er sagte: »Nur die Abgeirrten geben die Hoffnung auf die Barmherzigkeit ihres Herrn auf.« (Khoury)4:1 Ihr Menschen, seid eures Herrn achtsam, der euch aus einer einzigen Seele erschuf. Aus ihr erschuf er ihren Partner und aus ihnen beiden verbreitete er viele Männer und Frauen. Seid Gottes, bei dem ihr für euch anfragt, und der Blutsverwandtschaft achtsam. Gewiss, Gott pflegte über euch wachend zu sein (Hanif)13:11 Für ihn gibt es vor und hinter ihm Folger, die es auf den Befehl Gottes bewahren. Gewiss, Gott ändert nicht das, was in einem Volk ist, bis sie ändern, was in ihnen selbst ist. Und wenn Gott einem Volk Schlechtes mochte, so ist es nicht zurückzuweisen, auch haben sie außer ihm keinen Verbündeten (Hanif)8:53 Es ist so! Denn ALLAH wandelt keine Gabe (in Bestrafung) um, die ER Leuten beschert hat, bis sie sich selbst (zum Schlechten) verändern. Und ALLAH ist gewiß allhörend, allwissend. (Zaidan)Erwähnte MedienmitteilungenCommuniqué: Massaker von SrebrenicaCommuniqué: Appell zur Rettung unserer geflüchteten Mitmenschen von den griechischen InselnCommuniqué: Appell gegen die Unterdrückung der Uiguren durch ChinaCommuniqué: Je suis Samuel! Je suis prof! Je suis Meinungsfreiheit!Communiqué: 1. Jahrestag der Terroranschläge von Colombo (Sri Lanka)Communiqué: 1. Jahrestag des Terroranschlags von Christchurch (Neuseeland)Communiqué: Jahrestage der Terroranschläge von New York und des Münchener Olympia-AttentatsCommuniqué: Anschläge in Norwegen 2011Ein Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe.
16:58 03.06.2022
Freitagspredigt: Verschwende nicht deine Zeit
In dieser Predigt, welche vereinsintern über Skype beim Freitagsgebet am 23.10.2020 gehalten wurde, erinnern wir uns anhand einiger Koranverse daran, dass wir unsere Zeit nicht verschwenden und sie sinnvoll für unser Selbst, unsere Seele nutzen und einsetzen sollen.Koranverse aus der PredigtHanif-Übersetzung67:2 (Er), der den Tod und das Leben erschaffen hat, um euch zu prüfen (und festzustellen), wer von euch am besten handelt. Und Er ist der, der mächtig und voller Vergebung ist.23:99 Wenn dann der Tod zu einem von ihnen kommt, sagt er: »Mein Herr, bringt mich zurück, 23:100 vielleicht tue ich Gutes in dem, was ich hinterlassen habe.« Nein, das ist nur ein Wort, das er (so) sagt. Hinter ihnen ist eine Schranke bis zu dem Tag, da sie auferweckt werden.23:112 Er sagt: «Wieviele Jahre habt ihr auf der Erde verweilt?» 23:113 Sie sagen: «Einen Tag, oder den Teil eines Tages. Frag doch die Zählenden!» 23:114 Er wird sprechen: «Ihr verweiltet nur ein wenig, wenn ihr nur wüsstet! 23:115 Meint ihr etwa, dass Wir euch ohne Zweck geschaffen hätten und ihr würdet nicht zu Uns zurückgeführt?»35:37 Sie schreien darin um Hilfe: «Unser Herr! Bringe uns heraus! Wir werden gute Werke verrichten, andere als die, die wir zu tun pflegten.» Haben Wir euch nicht lange genug leben lassen, so dass derjenige, der es bedenken wollte, es hätte bedenken können? Ist nicht der Warner zu euch gekommen? So kostet nun (die Konsequenzen), die Ungerechten haben keinen Helfer!Ein Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe.
14:08 27.05.2022
Freitagspredigt: Wie Umweltschutz, Schönheit und Erdbeben zusammenhängen
In dieser Predigt, welche vereinsintern über Skype beim Freitagsgebet am 06.11.2020 gehalten wurde, geht es um unseren Umgang mit Gottes Schöpfung, was Schönheit damit zu tun hat und wieso Erdbeben ein Signal für uns sein können, wie wir bisher mit der Schöpfung umgingen.Koranverse aus der PredigtHanif-Übersetzung7:56 Und stiftet nicht Unheil auf der Erde, nachdem sie in Ordnung gebracht wurde. Und ruft Ihn in Furcht und Begehren an. Die Barmherzigkeit Gottes ist den Rechtschaffenen nahe.9:40 [...] Sei nicht traurig, Gott ist gewiss mit uns. So sandte Gott seine Ruhe auf ihn herab und unterstützte ihn mit Scharen, die ihr nicht saht und machte das Wort derjenigen, die ableugneten, das niedrigste; und das Wort Gottes ist das höchste. Und Gott ist ehrenvoll, weise7:85 Und (Wir sandten) zu Madyan ihren Bruder Shuayb. Er sagte: »O mein Volk, dient Gott. Ihr habt keinen Gott außer Ihm. Ein deutliches Zeichen ist von eurem Herrn zu euch gekommen, so gebt volles Maß und Gewicht und zieht den Menschen nichts ab, was ihnen gehört, und stiftet nicht Unheil auf der Erde, nachdem sie in Ordnung gebracht worden ist. Das ist bestimmt besser für euch, so ihr gläubig seid.11:61 Und (Wir sandten) zu Thamud ihren Bruder Salih. Er sagte: »O mein Volk, dient Gott. Ihr habt keinen Gott außer Ihm. Er hat euch aus der Erde entstehen lassen und sie euch zu bebauen und zu bestellen gegeben. So bittet Ihn um Vergebung, dann wendet euch Ihm zu. Mein Herr ist nahe und bereit zu erhören.«6:38 Es gibt weder ein Lebewesen auf der Erde noch einen Vogel, welcher mit seinen beiden Flügeln fliegt, die nicht Gemeinschaften euresgleichen sind. Wir haben in der Schrift nichts ausgelassen. Dann werden sie zu ihrem Herrn versammelt.16:61 Wenn Gott die Menschen für ihre Ungerechtigkeit belangen wollte, würde Er auf ihr kein Lebewesen übrig lassen. Aber Er stellt sie auf eine festgesetzte Frist zurück. Und wenn dann ihre Frist kommt, können sie (sie) weder um eine Stunde hinausschieben noch vorverlegen. (vgl. auch 35:45)99:1 Wenn die Erde mit ihrem Beben erbebt wurde 99:2 und die Erde ihre Massen hervorbrachte 99:3 und der Mensch sagte: «Was ist mit ihr?»99:4 An jenem Tag erzählt sie von ihren Nachrichten.99:5 Dass dein Herr ihr dies offenbarte. 99:6 An jenem Tag gehen die Leute zerstreut hervor, um ihre Werke gezeigt zu bekommen. 99:7 Wer im Gewicht eines Teilchens Gutes tut, der wird es sehen.99:8 Und wer im Gewicht eines Teilchens Schlechtes tut, der wird es sehen.Ein Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe.
14:33 20.05.2022
Freitagspredigt: Dhikr - Gedenken Gottes
In dieser Predigt, welche vereinsintern über Skype beim Freitagsgebet am 25.12.2020 gehalten wurde, wird die Wichtigkeit des Gedenkens in der Gottergebenheit (Islam auf Deutsch) behandelt.Koranverse aus der PredigtHanif-Übersetzung2:152 So gedenkt meiner, dann gedenke ich euer und dankt mir und leugnet nicht ab2:153 Ihr, die ihr glaubtet, behelft euch mit der Geduld und dem Kontakt. Gewiss, Gott ist mit den Geduldigen29:45 Verlies, was dir vom Buch offenbart wird, und halte den Kontakt aufrecht. Der Kontakt verbietet das Schändliche und das Verwerfliche. Und gewiss, das Gedenken Gottes ist grösser. Und Gott weiss, was ihr macht.33:41 O ihr, die ihr glaubt, gedenket Gottes in häufigem Gedenken33:42 und preiset Ihn morgens und abends.33:43 Er ist es, der euch unterstützt — und auch seine Engel —, damit Er euch aus den Finsternissen ins Licht hinausführt. Und Er ist barmherzig zu den Gläubigen.13:11 Für ihn gibt es vor und hinter ihm Folger, die es auf den Befehl Gottes bewahren. Gewiss, Gott ändert nicht das, was in einem Volk ist, bis sie ändern, was in ihnen selbst ist. Und wenn Gott einem Volk Schlechtes mochte, so ist es nicht zurückzuweisen, auch haben sie außer ihm keinen Verbündeten59:19 Und seid nicht wie diejenigen, die Gott vergassen und die Er dann sich selbst vergessen liess. Das sind die Frevler.3:191 Die Gottes stehend, sitzend und auf ihren Seiten gedenken und über die Erschaffung der Himmel und der Erde nachdenken: Unser Herr, du erschufst dieses nicht fälschlicherweise. Gepriesen seist du, so behüte uns vor der Qual des Feuers18:28 Und halte dich geduldig zurück zusammen mit denen, die morgens und abends ihren Herrn anrufen, in der Suche nach seinem Antlitz. Und deine Augen sollen nicht über sie hinwegsehen, indem du nach dem Schmuck des diesseitigen Lebens trachtest. Und gehorche nicht dem, dessen Herz Wir unserem Gedenken gegenüber achtlos gemacht haben, der seiner Neigung folgt und dessen Angelegenheit sich durch Maßlosigkeit auszeichnet.6:54 Und wenn jene, die an Unsere Zeichen glauben, zu dir kommen, so sprich: Friede sei auf euch! Euer Herr hat Sich Selbst Barmherzigkeit vorgeschrieben; wenn einer von euch unwissentlich etwas Böses tut und es danach bereut und sich bessert, so ist Er vergebend, barmherzig.Ein Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe.
15:00 13.05.2022
Freitagspredigt: Wie uns ein Guantánamo-Häftling Friedfertigkeit lehrt
Anja spricht in ihrer Inspiration zum Freitagsgebet, welche vereinsintern über Zoom am 29.01.2021 aufgenommen wurde, wie die Geschichte eines ehemaligen Guantánamo-Häftlings Friedfertigkeit in den Vordergrund rückt.Koranverse aus der PredigtHanif-Übersetzung5:8 O die, die ihr glaubt! Seid standhaft in Gottes Sache, bezeugend in Gerechtigkeit! Und die Feindseligkeit eines Volkes soll euch nicht dazu verleiten, anders als gerecht zu handeln. Seid gerecht, das ist näher der Achtsamkeit. Und seid Gottes achtsam. Wahrlich, Gott ist kundig eures Tuns.Ein Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe.Weitere Infos zum Thema GuantánamoWitness against tortureThe Guantánamo filesGuantanamo inmate sent to Algeria after almost 20 yearsInterview auf BBC mit Shaker Aamer
09:29 06.05.2022
Freitagspredigt: Würdevoller Umgang mit Menschen
In dieser Predigt, welche vereinsintern über Zoom beim Freitagsgebet am 12.02.2021 gehalten wurde, betrachten wir einige Koranverse, wie von uns ein würdevolles Miteinander verlangt werden kann.Koranverse aus der PredigtHanif-Übersetzung17:70 Wir gaben den Kindern Adams Würde, trugen sie über Land und Meer und versorgten sie mit guten Dingen. Wir haben sie ausgezeichnet, eine Auszeichnung vor jenen vielen, die wir erschufen.2:240 Und wenn diejenigen von euch, die abberufen wurden, Partnerinnen zurücklassen, so sei ihren Partnerinnen ein Vermächtnis als Nutznießung bis zu einem Jahr, ohne hinauszuweisen. Gehen sie aber hinaus, so ist für euch kein Verstoß darin, was sie mit sich selbst in erkenntlicher Weise machten. Und Gott ist ehrenvoll, weise31:14 Und Wir haben dem Menschen aufgetragen, gütig zu seinen Eltern zu sein. Seine Mutter hat ihn ja unter Mühsal getragen. Und seine Entwöhnung erfolgt binnen zwei Jahren. — »Sei dankbar Mir und deinen Eltern. Zu Mir führt der Lebensweg.31:15 Wenn sie sich aber darum bemühen, dass du Mir das beigesellst, wovon du kein Wissen hast, dann gehorche ihnen nicht, doch geh mit ihnen im Diesseits sittsam um. Und folge dem Weg dessen, der sich Mir reuig zuwendet. Zu Mir wird hierauf eure Rückkehr sein, da werde Ich euch kundtun, was ihr zu tun pflegtet.46:15 Und Wir haben dem Menschen aufgetragen, gütig zu seinen Eltern zu sein. Seine Mutter hat ihn unter Mühsal getragen und unter Mühsal geboren. Die Zeit von der Schwangerschaft bis zur Entwöhnung beträgt dreißig Monate. Wenn er dann seine Vollkraft und das Alter von vierzig Jahren erreicht hat, sagt er: »Mein Herr, gib mir ein, für deine Gunst zu danken, mit der Du mich und meine Eltern begnadet hast, damit ich rechtschaffen handle, was Dir wohlgefällt. Und schenke mir Rechtschaffenheit in meiner Nachkommenschaft. Ich wende mich Dir zu, und ich gehöre zu denen, die sich (Dir) ergeben.«76:9 Wir speisen euch nur um Gottes Angesicht willen. Wir möchten von euch weder Entgelt noch Dank18:28 Und halte dich geduldig zurück zusammen mit denen, die morgens und abends ihren Herrn anrufen, in der Suche nach seinem Antlitz. Und deine Augen sollen nicht über sie hinwegsehen, indem du nach dem Schmuck des diesseitigen Lebens trachtest. Und gehorche nicht dem, dessen Herz Wir unserem Gedenken gegenüber achtlos gemacht haben, der seiner Neigung folgt und dessen Angelegenheit sich durch Maßlosigkeit auszeichnet.6:54 Und wenn jene, die an Unsere Zeichen glauben, zu dir kommen, so sprich: Friede sei auf euch! Euer Herr hat Sich Selbst Barmherzigkeit vorgeschrieben; wenn einer von euch unwissentlich etwas Böses tut und es danach bereut und sich bessert, so ist Er vergebend, barmherzig.Ein Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe.
14:45 29.04.2022
Freitagspredigt: Der innere Beobachter
In dieser Predigt, welche vereinsintern über Zoom beim Freitagsgebet am 05.02.2021 gehalten wurde, betrachten wir den Vers 75:2 und den Bezug zum inneren Beobachter.Koranverse aus der PredigtHanif-Übersetzung75:1 Weder gebe ich Mitteilung über den Tag der Auferstehung75:2 Noch gebe ich Mitteilung über die sich tadelnde Seele75:3 Rechnet der Mensch damit, dass wir seine Gebeine nicht zusammenfügen75:5 Der Mensch möchte jedoch vor ihm schamlos sein75:6 Indem er fragt: Wann wird der Tag der Auferstehung sein75:16 Bewege nicht deine Zunge damit, um dich damit zu beeilen75:17 Gewiss, uns obliegt seine Zusammenstellung und seine Lesung75:18 Wenn wir ihn dann verlesen, so folge seiner Lesung75:19 Gewiss obliegt es dann uns, ihn klarzumachen75:20 Nein, ihr aber liebt die Eile75:21 Und vernachlässigt das Letzte9:80 Bitte für sie um Vergebung oder bitte nicht für sie um Vergebung. Auch wenn du für sie siebzig Mal um Vergebung bittest, so wird Gott ihnen nicht vergeben. Dies deswegen, weil sie Gott und seinen Gesandten ableugneten. Und Gott leitet das frevelnde Volk nicht recht75:22 Gesichter sind an jenem Tag strahlend75:23 Zu ihrem Herrn schauend75:38 Danach war er ein Embryo. So erschuf er und glich an75:40 Ist jener etwa nicht fähig, die Toten zu belebenEin Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe.
15:00 22.04.2022
Gespräch über Islam und Tradition auf Xtanbul
Vor über 10 Jahren am 15.09.2011 gab es bei der türkischen Sendung XTANBUL des lokalen Radiosenders Radio X aus Basel ein Gespräch mit Kerem Adıgüzel zum Thema “Islam – was ist Tradition, was ist Religion”.Wenn wir an den Islam denken, haben wir sicherlich alle eine bestimmte Vorstellung oder bestimmte Bilder im Kopf. Woher kommen diese Vorstellungen und entsprechen sie wirklich dem Islam? Dazu muss man zunächst einmal wissen, was Islam überhaupt bedeutet. Dies und die Frage “Was ist Tradition und was ist Religion?” werden beantwortet. Dabei beleuchten wir auch Themen wie Kopftuch, Rechte der Frauen, Rechtsform des Korans und Demokratie und Umgang miteinander näher und versuchen dies aus der Sicht des Korans anschaulich zu erklären.Alle Interessierten, die keine Gelegenheit hatten, dieses schweizerdeutsche Interview zu hören, finden hier die alte Radiosendung vom 15. September 2011 auf Xtanbul zum Nachhören.Ein Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe.
48:49 21.04.2022
Freitagspredigt: Zwang und Sanftmütigkeit
In dieser Predigt, welche vereinsintern über Zoom beim Freitagsgebet am 08.01.2021 gehalten wurde, betrachten wir den Vers 2:256 und einzelne Formulierungen davon und ihre Bedeutungen genauer.Koranverse aus der Predigt2:256 Kein Erzwingen in der Lebensordnung. Nun ist die Vernunft gegenüber der Täuschung klar geworden. Wer sich dann von den Gewaltherrschern lossagt und an Gott glaubt, der hielt sich an die sichere Bindung, die keine Auflösung hat. Und Gott ist hörend, wissend21:18 Nein, Wir schleudern die Wahrheit gegen das Falsche, und sie zerschmettert ihm das Haupt, und siehe da, es schwindet dahin. Und wehe euch wegen dessen, was ihr da schildert!20:43 Gehet beide zu Pharao, denn er hat das Maß überschritten.20:44 Und so redet mit ihm in sanften Worten, auf daß er bedenken oder sich sorgen möge.88:21 So ermahne. Du bist ja ein Ermahner88:22 Dir obliegt keine Macht über sie3:159 So warst du durch Barmherzigkeit von Gott milde zu ihnen. Wärst du rüde und strengen Herzens, wären sie um dich herum zerstoben. So verzeihe ihnen und bitte um Vergebung für sie und berate dich mit ihnen in der Angelegenheit. Wenn du dich entschlossen hast, so verlasse dich auf Gott. Gewiss, Gott liebt die, die sich auf ihn verlassenEin Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe.
17:29 15.04.2022
Ostertalk: Nächstenliebe und Ökumene
Eine interreligiöse Diskussion vom 06.04.2022 im Rahmen des fünften Ostertalks von mittendrin life über:Was heisst Nächstenliebe?Welche Formen gibt es?Warum Ökumene?Funktioniert die Ökumene in der Schweiz?Antworten aus Islam und Christentum.TeilnehmerInnen waren:Flurin Rohweder (Moderation)Claire GeyerMarina ZellerKerem AdıgüzelTechnik: Pascal Steck
53:43 14.04.2022
Romina Monferrini & Meinrad Furrer im Fastentalk mit Kerem
Kerem Adıgüzel war 2021 zu Gast bei 40 Tage fasten im Insta-Live und sprach mit Romina Monferrini und Meinrad Furrer übers Fasten und u.a. über den Bezug zur Enthaltsamkeit, Achtsamkeit, Dankbarkeit, die Beziehung zu Gott und das spirituelle Wachsen in Christentum und Islam.
41:15 08.04.2022
Ostertalk: Glaube und Wissen
Eine interreligiöse Diskussion vom 30.03.2022 im Rahmen des vierten Ostertalks von mittendrin life über:Ist Glaube irrational?Gibt es Wissen ausserhalb von Wissenschaft?Was sagt der Islam?Kann man in einer aufgeklärten Gesellschaft noch glauben?TeilnehmerInnen waren:Flurin Rohweder (Moderation)Claire GeyerSophie ZimmermannErika von SiebenthalCéline DriessenKerem AdıgüzelTechnik: Pascal Steck
65:04 05.04.2022
Fastenzeit & Genügsamkeit I 40tage
Meinrad Furrer sprach mit Kerem Adıgüzel über Genügsamkeit und die Fastenzeit. Die Episode entstand im Auftrag der Kirche Urban von Katholisch Stadt Zürich im Rahmen des Projekts 40tage.Die referenzierten Koranverse:20:131 Und richte deine Augen nicht auf das, was wir einigen von ihnen zur Nutznießung verliehen haben — das ist der Glanz des diesseitigen Lebens —, um sie darin der Versuchung auszusetzen. Der Lebensunterhalt, den dein Herr beschert, ist besser und hat eher Bestand.2:273 Für die Armen, die auf dem Weg Gottes bedrängt sind, die sich auf der Erde nicht durchschlagen können. Der Ignorante rechnet von ihrer Zurückhaltung her damit, dass sie reich seien. Du erkennst sie an ihren Kennzeichen. Sie fragen die Menschen nicht aufdringlich. Und was ihr ausgebt an Gutem, so ist Gott darüber wissend56:68-70 Habt ihr denn das Wasser gesehen, das ihr trinkt? Habt ihr es von den Wolken herabkommen lassen, oder sind nicht vielmehr Wir es, die (es) herabkommen lassen? Wenn Wir wollten, Wir könnten es bitter machen. Würdet ihr doch dankbar sein!Hier findest du @kircheurban auch: Website: https://katholisch-stadtzuerich.ch/pfarreien/st-anton/Instagram: https://www.instagram.com/kircheurban/Facebook: https://www.facebook.com/kircheurban
07:04 23.03.2022
Universelles Gebet in der Wasserkirche: Psychische Gesundheit
Wir sind ein interreligiöses Aktionsbündnis aus der Schweiz. Der Spirit Day findet immer am dritten Donnerstag im Oktober statt, um auf die schwierige Situation von queeren Jugendlichen aufmerksam zu machen und um an die Jugendlichen zu erinnern, die sich wegen Homo-, Bi-, Trans- und Inter*feindlichkeit das Leben genommen haben. Mit unserem universellen Gebet wollen wir der Betroffenen gedenken, für das tabuisierte Thema sensibilisieren und allen Mut machen, ihre Identität zu leben. Nach dem erfreulichen Signal der breiten Zustimmung zur Ehe für alle möchten wir auch die Bedeutung der spirituellen Würde zur Pflege der persönlichen Gesundheit einbringen. Aus dem grossen Schatz der Religionen bieten wir dazu einige Impulse an.Mitwirkende:Benjamin Hermann, Reformierte Kirche ZürichDana Landau, Jüdische Liberale GemeindeSanshin Elvis von Arx, Zen Dojo Zürich MuijojiKerem Adıgüzel, Al-Rahman – mit Vernunft und HingabeKṛṣṇa Premarūpa Dasa, ISKCON Zürich und Schweizerischer Dachverband für HinduismusMeinrad Furrer, Katholisch Stadt ZürichKlezmermusik:Edu Mätzener, GeigeFlorian Kolb, KontrabassEin Podcast von Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe.
64:04 12.12.2021
Universelles Gebet in der Wasserkirche Zürich: Ehe für alle
Wir sind ein interreligiöses Aktionsbündnis aus der Schweiz. Während des diesjährigen Zurich Pride Festivals gestalteten wir ein universelles Gebet am 13. Juni 2021 ab 19 Uhr in der Wasserkirche in Zürich. Die Religionen haben über die Jahrhunderte bei der Akzeptanz verschiedener Beziehungsformen eine äusserst problematische Rolle gespielt. Wir wollen die spirituellen Schätze der Religionen aufzeigen, die wertvolle Impulse geben können für gelingende Beziehungen. Wir sagen auch: «TRAU DICH!» und bestärken und feiern unsere vielfältigen Lebensformen.Mitwirkende:Kṛṣṇa Premarūpa Dasa, Krishna Tempel Zürich und SDH, hindus.chRuven Bar-Ephraim, Jüdisch Liberale Gemeinde Zürich, jlg.chSanshin Elvis von Arx, Zen Dojo Zürich Muijoji, zen.chSusanne Andrea Birke, Römisch-Katholische Kirche im Aargau, kathaargau.chMeinrad Furrer, Katholisch Stadt Zürich, kircheurban.chPriscilla Schwendimann, Reformierte Kirche Zürich, reformiert-zuerich.chKerem Adıgüzel, Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe, alrahman.ch / alrahman.de
58:40 15.07.2021
Diskriminierungsformen Teil 2 mit Mandy
Die siebzehnte Episode behandelt mit Mandy Abou Shoak von justhis.ch verschiedene Diskriminierungsformen. Ihre Broschüre "Einblick: Rassismus in Lehrmitteln" ist auf ihrer Seite Publikationen.Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.Verwendete Musik:Intro: Broke For Free – Something ElatedInterlude: Piano Between by Kevin MacLeod (License)Outro: Heavy Interlude by Kevin MacLeod (License)
30:23 01.07.2021
Autoritarismus mit Ilir Maliqi - Teil 3
Die sechzehnte Episode behandelt mit unserem Gast Ilir Maliqi den Autoritarismus, wie die gesellschaftlichen Aspekte genauer zu berücksichtigen sind.
46:19 11.04.2021
Prophetinnen im Islam?
„Im Islam gab es keine Prophetinnen.“ Diese Aussage begegnet einem häufig in muslimischen Diskursen, wenn die Frage gestellt wird, ob es im Islam auch Prophetinnen gab. Oft wird die Frage auch nicht in Betracht gezogen, da es zu einer Selbstverständlichkeit gehöre, dass Frauen niemals die Bürden eines Propheten tragen. Die tiefere Diskussion innerhalb der muslimischen Gelehrsamkeit über das Thema ist vielen Muslimen entweder wenig bis gar nichts bekannt. Bei tiefgründiger Befassung mit der Thematik wird einem bewusst, dass sich darunter auch viele namenhafte Gelehrte befanden, wie beispielsweise al-Asch‘arī.Eine Unterhaltung mit Samir Schabel.Verwendete Musik (Lizenz): Sweeter Vermouth, Honey Bee und Over Under by Kevin MacLeod
55:13 12.03.2021
Diskriminierungsformen Teil 1 mit Mandy
Die fünfzehnte Episode behandelt mit Mandy Abou Shoak von justhis.ch verschiedene Diskriminierungsformen. Ihre Broschüre "Einblick: Rassismus in Lehrmitteln" ist auf ihrer Seite Publikationen.Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.Verwendete Musik:Intro: Broke For Free – Something ElatedInterlude/Outro: Angel Share by Kevin MacLeod (Link, License)
33:24 04.03.2021
Tierethik mit Nic Teil 2
Die vierzehnte Episode behandelt mit unserem Gast Nic Schenkel die Tierethik aus veganer und islamischer Perspektive heraus.Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.Verwendete Musik:Intro: Broke For Free – Something ElatedInterlude: Cool Intro by Kevin MacLeod (Link, License)Outro: Terminal by Kevin MacLeod (Link, License)
36:20 18.02.2021
Autoritarismus mit Ilir Maliqi - Teil 2
Die dreizehnte Episode behandelt mit unserem Gast Ilir Maliqi den Autoritarismus, wieso wir auch in der Religion dafür anfällig sind und wie wir uns davor wappnen können.Verwendete Musik:Intro: Broke For Free – Something ElatedInterlude/Outro: Vekil – Friedensgruß aus dem Album Die Wahrheit mit freundlicher Genehmigung unseres Bruders Vekil
32:38 28.01.2021
Frauenbilder mit Tubi Teil 2
Die zwölfte Episode behandelt mit Tuğba Kara von TransEducation die Frage der Frauenbilder aus islamischer Perspektive heraus.Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.Verwendete Musik:Intro: Broke For Free – Something ElatedInterlude/Outro: Nuh Na Nuh by Kevin MacLeod (Link, License)
30:28 14.01.2021
Was sagen unsere Religionen zu Krisen und Krisenbewältigung?
Am 1. Dezember 2020 fand um 20 Uhr unter der Trägerschaft von OKRO (Offene Kirche Region Olten) ein interreligiöser Austauschabend via Zoom statt. Was finden wir im Schatz unserer Religionen über Krisen und den persönlichen, spirituellen Umgang mit Krisen? Was schenkt uns Zuversicht und Hoffnung?Fünf Angehörige der Religionen Bahai, Buddhismus, Christentum, Islam und Judentum sprachen in Statements von jeweils ca. sechs Minuten über das Potential ihres Glaubens zur Überwindung von Krisenzeiten und ihren persönlichen Umgang damit.Anschliessend waren die Teilnehmenden in Klein-Gruppen aufgeteilt, wo sie sich dazu äussern konnten und den Austausch weiterführten. Dieser zweite Teil wurde nicht aufgezeichnet.Der Abend wurde mit einem kurzen Abschluss im Plenum mit Gebeten beendet.Mitwirkende (Reihenfolge gemäss der Erscheinung): Gabriela Allemann (Offene Kirche Region Olten, Moderation)Werner Menzi (Baha'i)Kerem Adıgüzel (Al-Rahman - mit Vernunft und Hingabe, Islam/Gottergebenheit und technische Administration)Mario Hübscher (Christentum, katholisch)Sovann (Buddhismus)Paul-Ernst Cohen (Judentum)Eveline Schärli (Christentum, OKRO)Dilara Durmaz (Islam)Doris Jäggi (Baha'i)Verwendete Musik:Intro/Interlude: Desert City by Kevin MacLeod (Link, License)Outro: Heartbreaking by Kevin MacLeod (Link, License)
42:42 22.12.2020
Frauenbilder mit Tubi Teil 1
Die elfte Episode behandelt mit Tuğba Kara von TransEducation die Frage der Frauenbilder aus islamischer Perspektive heraus.Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.Verwendete Musik:Intro/Outro: Broke For Free – Something ElatedInterlude: Reaching Out by Kevin MacLeod (Link, License)
32:53 17.12.2020
Tierethik
Die zehnte Episode behandelt mit unserem Gast Nic Schenkel die Tierethik aus veganer und islamischer Perspektive heraus.Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.Verwendete Musik:Intro: Broke For Free – Something ElatedInterlude: Cool Intro by Kevin MacLeod (Link, License)Outro: Acid Trumpet by Kevin MacLeod (Link, License)
32:00 03.12.2020
Autoritarismus
Die neunte Episode behandelt mit unserem Gast Ilir Maliqi den Autoritarismus, wieso wir auch in der Religion dafür anfällig sind und wie wir uns davor wappnen können.Ein Podcast von Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe.Verwendete Musik:Intro: Broke For Free – Something ElatedInterlude: Isolated by Kevin MacLeod (Link, License)Outro: Terminal by Kevin MacLeod (Link, License)
32:20 26.11.2020
Islamismus beginnt dort, wo wir ihn zulassen
Aus unserem Video-Podcast über Islamismus mit Dr. Elham Manea.Dr. Elham Manea ist Privatdozentin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich und auch bekannt als Autorin und Menschenrechtaktivistin. Sie studierte in Kuwait, Jemen und den USA und erlangte ihre Habilitation mit ihrer Arbeit „The Arab State and Women’s Rights. The Trap of Authoritarian Governance“ (Der arabische Staat und Frauenrechte. Die Falle autoritärer Regierungsführung). Ihre Forschungsfelder umfassen Rechtspluralismus und Islamisches Gesetz, Politik der arabischen Halbinsel (Jemen & Saudi-Arabien), Gender und Politik im arabischen Raum und Politischer Islam. Sie erforscht also unter anderem den Islamismus aus mehreren Aspekten gleichzeitig.Elham Maneas arabischer Artikel über Kopftuch:https://www.ssrcaw.org/ar/show.art.asp?aid=271893Elham Maneas Buch Der alltägliche Islamismus - Terror beginnt, wo wir ihn zulassen:https://www.randomhouse.de/Buch/Der-alltaegliche-Islamismus/Elham-Manea/Koesel/e534587.rhdUnsere Medienmitteilung:https://alrahman.ch/communique-je-suis-samuel-je-suis-prof-je-suis-meinungsfreiheit/
78:54 18.11.2020