Show cover of Mezzanin - Einblicke in Forschung, Innovation und Praxis

Mezzanin - Einblicke in Forschung, Innovation und Praxis

In unserer Podcast-Reihe „Mezzanin – der Podcast. Einblicke in Forschung, Innovation und Praxis“ berichten wir von unserer Arbeit im Kooperations-Service der Leuphana Universität Lüneburg. Wir sprechen mit Mitarbeitenden, Forschenden, Praxispartnern, Entrepreneuren und Expert:innen aus verschiedenen Organisationen zu den Themen Innovation, digitale Transformation und Entwicklung.

Titel

"Niemand hat zu wenig Wissen dafür!"
Der Holistic Impact Incubator (HOLII) an der Leuphana ist das erste Mal durchgeführt worden. Er dient dazu, Impact Start-ups, also Start-ups, die etwas zu den 17 Sustainable Development Goals beitragen, im Gründungsprozess zu fördern. In einer vergangenen Episode des MEZZANIN Podcast wurde bereits über die Aussichten gesprochen, die das Projekt hat. Jetzt sind nun Menschen zu Gast, die den ersten Durchlauf organisatorisch und als Teilnehmende begleitet haben. Dr. Jill Küberling-Jost ist Beraterin und Hochschullehrerin, beim HOLII war sie als eine der Mentor*innen involviert. Agnes Paul und Chiara Kracklauer studieren im Bachelor an der Leuphana und Teil des Start-ups für nachhaltige Periodenprodukte namens Hempy Period. Um bei der Gründung den nächsten Schritt zu gehen, haben sie zusammen mit vielen anderen Gründenden am Inkubator teilgenommen. Welche Erfahrung sie dabei gemacht haben und an welchem Punkt sie dank des Programms jetzt stehen – heute im MEZZANIN Podcast. Mehr Informationen zu HOLII Zu Hempy Period Zu Dr. Jill Küberling-Jost
42:21 10.11.2022
"Man muss keine konkrete Idee haben, um Gründung interessant zu finden."
Wer sich schonmal mit dem Thema Gründung auseinandergesetzt hat weiß, dass damit viele Hürden einhergehen, die ohne Expertise meist schwer zu bewältigen sind. Wer sich noch nie mit Gründung auseinandergesetzt, ist sich oft nicht bewusst, dass auch für den eignen Interessensbereich Gründen eine Option sein kann. In beiden Fällen bietet das Interdisciplinary Innovation & Entrepreneuship Programm (INTIE) eine interessante Anlaufstelle. In einem zweisemestrigen, hochschulübergreifenden Programm werden Studierende verschiedener Fachbereiche begleitet und intensiv gefördert, um innerhalb eines Jahres eine vollständige Gründungsidee vorstellen zu können. Wie sich dieser Prozess genau gestaltet und welchen Mehrwert er bietet, erfahren wir heute von Prof. Dr. Paul Drews (Teil der akademischen Leitung des Programms) und Christopher Köhne (Masterstudent an der Leuphana und Programmteilnehmer). Mehr Informationen zum INTIE Programm Christopher Köhne auf LinkedIn Prof. Dr. Paul Drews an der Leuphana
32:45 20.10.2022
"Es ist kein Widerspruch, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zu vereinen."
In der heutigen Episode des MEZZANIN Podcast erzählen uns Dr. Ines Lietzke-Prinz (Forscherin an der Leuphana) und Benjamin Redeleit (Geschäftsführer der Lüneburger digital Agentur Redeleit und Junker) wie es für die Umsetzung einer nachhaltigen Unternehmung mehr als die Orientierung am Endprodukt braucht. Erkenntnisse darüber haben Sie gemeinsam während einer Zusammenarbeit im Rahmen des Projektes „Digital Entrepreneurship“ der Leuphana Universität Lüneburg gesammelt. Die Aufgabe bestand darin, eine gemeinsame Unternehmensidentität herauszukristallisieren und den gemeinsamen Anspruch an Nachhaltigkeit, der im Unternehmen herrscht, in einer gemeinsamen Vision zu festigen und somit besser umzusetzen.  Mehr zu Dr. Ines Lietzke-Prinz hier.  Mehr zu Benjamin Redeleit hier.  Der Podcast ist auch hier erhältlich: Spotify Apple Podcast Google Podcasts Deezer
41:48 22.09.2022
"Es macht eben auch Spaß, mal wieder wissenschaftlich zu arbeiten!"
Die Digitalisierung stellt Menschen in allen Bereichen vor Herausforderungen und Chancen. Besonders das Handwerk scheint manchmal weit von Digitalisierungsprozessen entfernt zu sein. Wie auch? Bei einer Arbeit, die sich schlicht nur analog verrichten lässt, liegt der Gedanke oft fern. Welche erstklassigen Möglichkeiten sich jedoch auch für Handwerksbetriebe mit der Digitalisierung ergeben und an welchen Stellen dafür geschraubt werden kann; heute im Mezzanin Podcast. Zu Gast dafür sind Katrin Perczynski und Mario Schuster. Die Unternehmensführung der Industrie Wäscherei DBL Marwitz und der Master Student mit einer Projektgruppe von der er Teil war, haben sich zusammengesetzt, um mit der Methode des Google Design Sprint neue Wege für den digitalen Vertrieb des Unternehmens zu gehen. Und das ganz zur Freude aller Beteiligten. Das alles geschah im Rahmen eines Seminars, das aufgrund des Projektes „Digital Entrepreneurship“ an der Leuphana Universität Lüneburg angeboten wird. Hier geht es zum erwähnten Video und Katrin Perczynski . Mehr Informationen zum Projekt Digital Entrepreneurship.
38:38 07.09.2022
"Wir versuchen das inhaltliche Thema in Form von Kunst zu vermitteln."
Festivals versprechen vieles. Einen Ort der Ekstase, der Party, des Anti-Alltages. Dass Festivals aber auch ein Ort sind, an denen gleichzeitig gute Geister zusammen kommen und viel Austausch betrieben wird, hat das Festival Contre le racisme (Coraci) schon früh erkannt. Seit 13 Jahren findet das ehrenamtlich organisierte Festival am Campus der Leuphana statt. Der Vorsatz ist Aufklärung und Sichtbarkeit für verschiedene Rassismen und deren Folgen zu schaffen, ohne dabei den Unterhaltungscharakter eines klassischen Festivals zu vermissen. Das Konzept trifft an der Universität auf fruchtbaren Boden, Studierenden und Dozierenden bereichern einander und so nimmt das Coraci Einfluss auf Lehren und Lernen an der Leuphana. „Politisches Bildungsfestival“ nennen es Andrea Diaz und Mariama Bah, welche in dieser Episode des MEZZANIN Podcasts zu Gast sind. Diaz und Bah bekleideten während des Organisationsprozesses mehrere Positionen im Team des Coraci und studieren selbst in Lüneburg. Wie eine solche Veranstaltung aussieht und wie diese Einfluss auf Universität und Zivilgesellschaft nimmt; heute im MEZZANIN Podcast. Hier findet ihr das Coraci auf Instagram und im Web. Der Podcast ist auch hier erhältlich: Spotify Apple Podcast Google Podcasts Deezer
28:58 24.08.2022
"Wir wollen, dass der Verkehrsraum für alle geöffnet wird!“
Fahrradfahren soll in der gesamten Region attraktiver werden: mit gut ausgebautem Wegenetz und übersichtlicher (auch digitaler) Wegweisung. Das ist das Motto und gleichzeitig die Aufgabe der Radverkehrsförderung 3.0. Gemeinsam mit der Leuphana Universität Lüneburg wird der Landkreis Lüneburg bis Ende 2024 vom Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur gefördert.  Sarah Nagel - ehemals Seminarteilnehmerin des Projektseminars Radverkehrsförderung 3.0 - arbeitet jetzt studentische Hilfskraft bei dem gleichnamigen Projekt und hat die Zeit im Projekt als auch die Forschung für ihre Bachelorarbeit der Mängelanalyse und Erhebung von Daten direkt im Anwendungsfeld gewidmet. Apl. Prof. Dr. Peter Pez Mitgründer des Projekts und Seminarleitung an der Leuphana widmet sich seit Jahrzehnten der Radverkehrsförderung und der Etablierung der Weiterbildungsmöglichkeiten in dieser Hinsicht. Heute sind beide zu Gast im MEZZANIN Podcast und erzählen und von den Höhen und Tiefen der Radverkehrsförderung 3.0 Weitere Informationen unter: https://www.landkreis-lueneburg.de/fuer-unsere-buergerinnen-und-buerger/mobil-im-landkreis/radfahren/radverkehrsfoerderung-3-0.html https://www.bag.bund.de/DE/Foerderprogramme/Radverkehr/InvestiveMassnahmen/Gefoerderte_Modellvorhaben/inhalt-1.html
47:11 27.07.2022
"Gemeinwohlorientiert etwas verändern!"
Sustainable Entrepreneurship klingt in manchen Ohren vielleicht weniger konkret als andere Arbeitsfelder. Dabei sind es genau die Projekte, die in diesen Bereich fallen, welche einen größeren Einfluss nehmen wollen. Damit aus dem Wollen ein werden wird, bedarf es “kollaborativen statt kompetitiven Arbeiten”. Davon erzählen Linda, Co-Gründerin des nachhaltigen Fashion-Labels “Linol&Stitch” und Cara, Veranstalterin des Social Start-up Circus. Kennengelernt haben sie sich im Rahmen dieses Circus. Eine Veranstaltung, die sich der Förderung eben solcher Projekte angenommen hat. Im Social Start-up Circus stellten 5 Projekte ihre Vision vor und erfuhren im Rahmen der Vorbereitungsphase professionelles Coaching von Menschen, die bereits erfolgreich gegründet haben. Linol&Stitch ging dabei als erstplatziertes Projekt hervor. Wie sich das Projekt seit dem entwickelt hat und welchen Wert ein gemeinnütziger Ansatz in der lokalen Textilindustrie zeigt: Heute im MEZZANIN Podcast. Linol&Stitch online: https://www.instagram.com/linol.and.stitch/?hl=de Schub online: https://www.leuphana.de/portale/schub.html
34:50 13.07.2022
"Der Schlüssel der Zusammenarbeit ist am Ende Vertrauen!"
Digitale Zusammenarbeit ist eine Gemeinsamkeit aller Projekt, die bisher bei uns zu Gast waren und wahrscheinlich noch zu Gast sein werden. Lena Bittrich und Angelika Eichenlaub helfen uns auf den Stand der Dinge zu kommen und. Ob online Coworking oder digitale Projektorganisation; Kompetenzen für den Umgang miteinander im digitalen oder hybriden Raum sind notwendig. Unsere Expertinnen haben einen gemeinsamen Background als Leuphana Alumni. Lena Bittrich arbeitet in einer Hamburger Transformationsberatung und hat ihre Masterarbeit zum Thema Zusammenarbeit in virtuellen Innovationsteams verfasst. Dr. Angelika Eichenlaub ist langjährige Beraterin und Coach zu den Themen Gründung, Teamentwicklung, Kommunikations- und Konfliktmanagement. Welche Erkenntnisse diese Tätigkeiten über die Jahre, aber vor allem mit dem einschlägigen Shift in die Homeoffices dieser Welt mit sich bringen: Heute im MEZZANIN Podcast. Lena Bittrich online: https://www.linkedin.com/mwlite/in/lena-bittrich-220663144 Dr. Angelika Eichenlaub online: https://www.xing.com/profile/Eichenlaub_Angelika/cv
43:20 29.06.2022
"In Schulen einen Teamgeist wecken"
Die heutige Episode des MEZZANIN Podcast birgt Perspektiven auf Schulen und Bildungsinstitutionen, welche wenig Platz im Alltag von Schüler*innen, Lehrkräften und Eltern finden. Mit Judith Holle und Björn Adam – Leuphana-Alumni und Geschäftsleitung von “BeWirken” (Bildungsträger für Jugendbildung auf Augenhöhe), sprechen wir über ihre Mission, gemeinsam Veränderung in Schulen zu bewirken. Der Weg zum Ziel lässt sich laut den beiden wie folgt beschreiben: “Wir begleiten Menschen und Schulen beim Ausprobieren und Gestalten neuer Ideen zur Veränderung von Schule und Bildung. Dafür entwickeln wir Angebote, die helfen, selbstwirksam und demokratisch einen gemeinsamen Weg in eine neue Form von Schule zu gehen.”   Transformationskompetenz sei dabei einer der Schlüsselpunkte in der Vermittlung. Denn mit dem Verständnis für stetigen Wandel wird klar, dass die Herausforderung weniger in einem universellen Konzept als in einer immerwährenden Adaptionsfähigkeit liegt. Diese Erfahrung hat das Unternehmen selbst bei der Anpassung an die Pandemie-Bedingungen anwenden müssen. Mittlerweile Arbeiten die Mitarbeitenden von BeWirken zu 80% remote, sagen Holle und Adam.  Wie Lehrende, Schüler*innen und auch Eltern die Effekte der Arbeit des BeWirken-Team aktiv zu spüren bekommen; in dieser Episode des MEZZANIN Podcast.
34:15 05.05.2022
„Ein Ort der Erfahrbarmachung bieten!“
Im privaten Consumer-Bereich werden Robotersysteme zunehmend mit Selbstverständlichkeit genutzt. Denken wir an selbstarbeitende Rasenmäher oder Staubsauger. Trotzdem gibt es weiterhin Berührungsängste im professionellen Bereich und der Mythos des Roboters als Jobkiller hält sich aufrecht. Dr. med. dent. Jasmin Grischke, Mitbegründerin und Projektleiterin der Robonatives Initiative, hat mit Prof. Dr. Anthimos Georgiadis in Lüneburg einen Partner gefunden, mit dem sie sich dieses Problems annehmen kann. Er ist fester Partner der Robokind Initiative und Mitgründer der Roboterfabrik Lüneburg. Zusammen diskutieren wir in dieser Episode des Mezzanin Podcast über den Stand der Robotik in verschiedenen Lebens- und Arbeitsbereichen. Mehr Informationen zur Roboterfabrik Lüneburg und der RoboNord Stiftung unter: https://robokind.de https://www.leuphana.de/universitaet/termine/ansicht/2021/11/12/roboterfabrik-lueneburg-auftaktveranstaltung.html
40:25 30.03.2022
"Viele Themen sind in der Wissenschaft behandelt, die in der Praxis nicht bekannnt sind."
Es klingt paradox: Ein Marktführer im IT-Bereich braucht Unterstützung bei der eigenen digitalen Transformation! Bei der strategischen Erneuerung von Geschäftsbereichen im Unternehmen kommt Entrepreneurship-Forschung zum Einsatz: Hendrik Leder, Geschäftsführer des IT-Dienstleisters SET, und Markus Reihlen, Professor für strategisches Management, arbeiten dazu gemeinsam im Projekt "Digital Entrepreneurship" an der Leuphana Universität Lüneburg. Im MEZZANIN-Podcast diskutieren sie, wie Leuphana-Forschende dem Hannoveraner Digital-Unternehmen bei praktischen Problemlösungen helfen können und gleichzeitig neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus einem spannenden Fall ziehen.  
52:35 16.03.2022
"Es geht nicht darum, Menschen durch Maschinen zu ersetzen."
In der KI Werkstatt werden kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region Lüneburg an die Technologien und Einsatzmöglichkeiten einer effektiven und effizienten Erfassung, Verarbeitung und Analyse von Daten mithilfe von KI-Anwendungen herangeführt. So wird ein niedrigschwelliger Zugang in das Feld der KI-Anwendungen gewährleistet und gleichzeitig eine Testumgebung für genau diese bereitgestellt. In der KI-Werkstatt tüftelt unter anderem Alexander Rokoss, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Produkt- und Prozessinnovation der Leuphana, an der bestmöglichen Umsetzung dieses Konzepts. Dabei bedeutet die Nutzung von künstlicher Intelligenz (KI) nicht, dass ein Betrieb automatisiert und ohne das Zutun von Menschen abläuft, sondern gibt Unternehmen vielmehr die vielversprechende Möglichkeit, das Potenzial bereits existierender Daten zu nutzen. Christian Thenhausen, Geschäftsführer von HIRI sah genau an dieser Schnittstelle die Chance, mit seinem mittelständischen Unternehmen in die Zusammenarbeit einzusteigen. So konnte er langwierig gewachsene Strukturen in dem Familienunternehmen, das in Kleinserien oder Einzelfertigungen Sonderartikel aus Gummi und Kunststoff für Industrie und technischen Handel fertigt. optimieren, ohne dabei die Arbeitsplätze seiner Mitarbeitenden zu gefährden.  Ein solch offener Prozess bedarf intensiver Zusammenarbeit und Vertrauen. Wie das in der Praxis für HIRI und die KI-Werkstatt aussah und wie der Transfer von Erkenntnissen aus der Praxis und Forschungsergebnissen der Wissenschaft in dieser Konstellation gefördert wird, ist in dieser Episode des MEZZANIN Podcast zu hören. 
51:01 02.03.2022
"Probleme sind die Rohstoffe, aus denen Innovationen geschehen."
Mit unternehmerischem Denken zu gesellschaftlichem Wandel beitragen? In der neuen Folge des MEZZANIN Podcasts diskutieren Verena Meyer und Dr. Annette Schöneck, wie Unternehmer:innen durch ökologisch, sozial oder nachhaltig ausgerichtetes Tun eine Schlüsselrolle bei der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen einnehmen können.  Verena Meyer promoviert im Bereich Entrepreneurship mit Fokus auf einer kritischen Auseinandersetzung mit der Thematik. Dazu gehört unter anderem die Auseinandersetzung mit vorherrschenden Stereotypen über Unternehmertum. Durch ihre Berufserfahrung im Coaching- und Beratungskontext bringt sie außerdem eine geschulte Perspektive auf die Entwicklung und Förderung von Ideen und Innovation mit. Dr. Annette Schöneck vernetzt als Referentin des Leuphana Entrepreneurship Hubs die vielfältigen universitären Aktivitäten zum Thema Entrepreneurship. Dadurch sorgt sie für fakultätsübergreifende Impulse für Forschung und Lehre, Beratungsangebote sowie Gründungsprojekte. Gemeinsam möchten die beiden einen Transformational Entrepreneurship fördern, der mit Blick auf die SustainableDevelopment Goals (SDGs), die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, Beiträge zur Lösung der großen globalen Herausforderungen unserer Zeit leistet.   Gruppe „Transformational Entrepreneurship“ bei LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/12569140/ Kanal „Transformational Entrepreneurship“ bei Twitter: https://twitter.com/transform_eship
42:38 16.02.2022
„Unsere ganze Welt ist IT, warum sollte ich die nicht verstehen?“
Programmierkenntnisse bedienen längst keine Nische mehr, sondern betreffen zunehmend unser gesamtes Leben. Der Data Club Lüneburg hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche auf die digitalen Herausforderungen von heute und morgen vorzubereiten. Das Kooperationsprojekt von beWirken, Hacker School und dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Leuphana Universität Lüneburg will Jugendlichen die Möglichkeit geben, Spaß am Programmieren zu entwickeln, Informatikkenntnisse zu vertiefen und individuelle Berufsmöglichkeiten zu erschließen. In der aktuellen Folge berichten die Koordinator*innen des Projekts, Laura Paradiek, Judith Holle und Johannes van Deest, wie sie Informatikbildung mit Branchenerfahrung, zeitgemäßer Didaktik und perspektivischem Handeln gestalten. 
46:05 02.02.2022
"Wie kann ich als Unternehmen etwas Gutes für die Gesellschaft tun?"
Inkubatoren sind in der Welt der Unternehmensgründung bereits etabliert und beschreiben Einrichtungen, die Geschäftsideen auf den Weg der Existenzgründung bringen und sie dabei unterstützen. Der Holistic Impact Incubator im Startup Port, kurz HOLII, bedient sich des erprobten Konzepts der Inkubatoren und wagt eine Neuausrichtung. Er unterstützt Gründungsideen mit gesellschaftlichem Mehrwert.  In einem 4-monatigen Programm führt er die Teilnehmenden mit Workshops, Mentoring, Action Challenges und Networking von der Idee bis zur Gründung! Die Teilnehmenden steigern dabei ihre Selbstwirksamkeitserfahrung, und die Unsicherheit einer Gründung wird reduziert. Zudem werden Gründer*innen dazu inspiriert, Nachhaltigkeit ganzheitlich über die gesamte Wertschöpfungskette zu denken, um ihren positiven Impact zu steigern. Frederic Penz, HOLII-Initiator und -Projektleiter an der Leuphana Universität Lüneburg, und sein Mitstreiter Masiar Nashat erklären im Podcast das Konzept des Impact Incubator, wie die Wachstumsperspektiven von nachhaltigen Startups aussehen und wo Wissenschaft wirkungsvoll unterstützen kann.  Mehr Infos und Anmeldung: https://holii.de
43:32 19.01.2022
"Wir sind da im Ingenieursbereich sehr offen für Kooperationen!"
Das Institut für Produkt- und Prozessinnovation der Leuphana und die Firma Selma Tec Systems arbeiten an einem gemeinsamen Ziel: Die Umformprozesse bei der Kaltumformung von Metallen zu optimieren. Diese Metalle finden sich beispielsweise als flache Bleche in der Automobilindustrie. Dort werden sie mithilfe riesiger Stempel in bestimmte Formen gebracht, doch kommt es manchmal zu Rissen im Metall. Jens Heger und sein Projektpartner und geschäftsführender Gesellschafter der Firma SelmaTec Systems, Michael Selent, entwickeln gemeinsam Lösungsansätze, die diese „Fehler“ verhindern sollen und damit großes Potenzial für die Branche bereithalten. Was genau man sich unter dieser Arbeit vorstellen kann und wie SelmaTecSystems und die Leuphana zueinander gefunden haben, berichten Jens Heger und Michael Selent in dieser Folge.
24:21 01.10.2021
"Wer etwas bewegen will, hat hier den Gestaltungsspielraum!"
Wissenstransfer – auf den ersten Eindruck mag der Begriff sperrig und abstrakt erscheinen, doch Jens Heger erfüllt ihn täglich mit Leben. Gemeinsam mit seinem Kollegen Prof. Georgiadis hat der Professor für Ingenieurwissenschaften dieses Jahr im Rahmen des Dies Academicus der Leuphana eine Auszeichnung für herausragende Leistungen im Wissenstransfer erhalten. Mit ihren Kooperationsprojekten, in denen die gemeinsame Forschung mit Partnern aus der Praxis im Zentrum steht, stärken die beiden das Profil der Universität und der gesamten Region. In dieser Folge berichtet der Experte aus seinem Arbeitsalltag und erklärt, welche Wege es für Unternehmen an die Uni gibt, warum gerade Lüneburg als Standort für Kooperationen so beliebt ist und was eine gelungene Kooperation ausmacht.
18:48 10.09.2021
„Ich kann mich gerade mal nur aufs Studium fokussieren!“
Sich komplett dem Studium widmen – ganz ohne finanzielle Sorgen. Dieses Glück haben Studierende, die über das Deutschlandstipendium gefördert werden. 300 Euro im Monat speisen sich aus der Unterstützung von Privatpersonen, Stiftungen oder Unternehmen und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Alisa Walenziak erzielt in ihrem Studium besonders gute Leistungen, engagiert sich sozial an der Uni und musste einige Hürden in ihrer Bildungsbiographie überbrücken und hatte damit alle Kriterien erfüllt, um die Förderung zu erhalten. In dieser Folge gibt sie uns ein Update darüber, wie es ihr seit einigen Semestern mit dem Stipendium geht.
15:10 25.06.2021
"Wie cool, dass sich da mal jemand stark macht!"
Chancengleichheit für Frauen im Leistungssport – das ist das gemeinsame Ziel von Laura Elbers und Lina Soffner. Mit ihrer frisch gegründeten Plattform equalchamps vermitteln die beiden Pionierinnen auf diesem Gebiet Sponsorings zwischen Leistungssportlerinnen und Unternehmen. Dadurch fördern sie die Sichtbarkeit der Unternehmen sowie die Anerkennung der Sportlerinnen und tragen nebenbei ihren Teil zur gesamtgesellschaftlichen Veränderung bei. Auch wenn es einige Hürden zu überbrücken gab, haben Lina und Laura nicht aufgegeben und verwirklichen jetzt gemeinsam ihre Vision. Wie genau die beiden eine neue Struktur in die Sponsorensuche bringen wollen, wie sie aus dem Studium heraus an der Leuphana ihre Idee entwickelt und geschärft haben und wie es ist, mit seiner besten Freundin zusammen zu arbeiten, hört ihr in dieser Folge.
28:33 11.06.2021
„Das konnte ich am Montag gleich anwenden!“
Auf der Suche nach Motivation? Christian Otto hat dazu einiges zu sagen. Schließlich schaut er aus drei Perspektiven auf dieses Thema: Als Koordinator eines berufsbegleitenden Studiengangs an der Leuphana Professional School beobachtet er quasi täglich, wie Studierende sich zusätzlich zu ihrem Berufsalltag noch zum Seminarbesuch motivieren. Gleichzeitig forscht er für seine Dissertation zur Motivation im berufsgeleitenden Lernen. Und dann hat er natürlich noch seine ganz eigene Erfahrung darin, sich selbst zur Erfüllung seiner zahlreichen Aufgaben zu motivieren. Was eine berufsbegleitende Weiterbildung fordert, aber vor allem auch bietet, erzählt uns Christian in dieser Folge.
34:27 29.03.2021
„Wir haben unser Silicon Valley hier in Lüneburg!“
Lob für das innovative Ökosystem der Region Lüneburg von einem Weltmarktführer in der Lasertechnologie – und Ralf Müller-Polyzou, leitender Mitarbeiter der LAP GmbH Laser Applikation weiß, wovon er spricht. Denn er ist selbst ein Teil dieses Ökosystems. Neben seiner beruflichen Tätigkeit im Management des Unternehmens mit Stammsitz in Lüneburg promoviert er an der Leuphana und hat dort eine erfolgversprechende Kooperation initiiert. Gemeinsam mit dem Institut für Produkt- und Prozessinnovation der Leuphana arbeitet seine Firma an der Entwicklung eines innovativen Medizinproduktes für die Strahlentherapie von Krebspatienten. Gefördert wird dieses Vorhaben vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Land Niedersachsen. Im Podcast erzählt Ralf von seinem eigenen beruflichen Werdegang, von den Neuerungen des Krankenhaus 4.0 und vom Wert, den die Kooperation mit der Leuphana für sein Unternehmen hat. Mehr Information: Hier klicken für ein Porträt von LAP-Geschäftsführer Jens Gauthier. © Foto: LAP GmbH Laser Applikationen, Eric Shambrom Photography
21:03 16.03.2021
Die Angst vorm Programmieren nehmen - das Lehrformat DATAx
Im Gespräch mit Prof. Dr. Burkhardt Funk und Johannes van Deest vom Projekt "DATAx" DATAx ist ein neues Lehrformat der Leuphana zur Data Literacy Education. Es wurde schrittweise eingeführt und will zukünftig alle Studierende befähigen, Zusammenhänge aus Daten zu analysieren und verantwortungsvoll zu hinterfragen. Inhaltliche Schwerpunkte liegen dabei auf Programmierung, Datenanalyse sowie rechtlichen und ethischen Rahmenbedingungen. Wir sprechen mit Projektleiter Prof. Dr. Burkhardt Funk und Koordinator Johannes van Deest über die bisherigen Erfolge und Herausforderungen und hören einen ersten Erfahrungsbericht. Weitere Episoden, Podcasts und Artikel zum Thema Innovation auf Mezzanin - Das Magazin.
47:39 26.11.2020
Innovation in Unternehmen kann man fördern - Umdenken mit dem Sandbox Innovation Process
Im Gespräch mit Verena Meyer vom Projekt "Sandbox Innovation Process"Ansätze für Innovationen gibt es viele. Anbieter für Trainings und Methoden ebenfalls. Häufig greifen diese Ansätze aber zu kurz: der Hauptgrund warum Innovationsmethoden in Organisationen nicht sinnvoll umgesetzt werden ist die Organisationskultur. Erst wenn in der Organisationskultur ein Umdenken stattfindet, kann die Innovationskraft einer Organisation langfristig gesteigert werden. Damit dieser Wandel möglich wird, ist ein längerer Prozess notwendig, der dieses Umdenken schult. Deshalb haben wir den Sandbox-Innovationsprozess entwickelt. Sandbox Innovation Process ist ein EU-gefördertes Projekt am Leuphana Kooperations-Service. Weitere Episoden, Podcasts und Artikel zum Thema Innovation auf Mezzanin - Das Magazin.
35:16 26.11.2020
Digitalisierung und das Schaffen von Jobs schließen sich nicht aus!
Das Projekt "Digital Entrepeneurship: Regionales Unternehmertun in der digitalen Ökonomie" bringt Wissenschaft und Wirtschaft zusammen mit dem Ziel, kleine und mittelständische Unternehmen bei der Transformation - vor allem im Hinblick auf den digitalen Wandel - zu stärken und nachhaltig innovationsfähig zu machen. Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und das Land Niedersachsen arbeiten zu diesem Zweck Forschende der Leuphana mit Unternehmen in der Region Lüneburg zusammen, um diese mit ihrer jeweiligen Forschungsperspektive zu unterstützen. Wir haben mit dem Doktoranden Hannes Petrowsky und einem der drei Gründer der sozialen Müslirösterei HEYHO gesprochen, um einen genaueren Einblick in diese Kooperation zu bekommen. Weitere Episoden, Podcasts und Artikel zum Thema Innovation auf Mezzanin - Das Magazin. ©Foto: Kai-Hendrik Schröder
23:01 26.11.2020