Show cover of (R)ECHT INTERESSANT!

(R)ECHT INTERESSANT!

Ein Podcast der Bundesrechtsanwaltskammer Die Jurabubble ist bunt und vielfältig. Für Euch plaudere ich mit Anwält:innen, Richter:innen, Rechtsanwaltsfachangestellten und Rechtsfachwirt:innen, mit Studierenden, Coaches und Bestsellerautor:innen über ihren Werdegang und ihr Berufsleben, rechtspolitische Themen, Erfolge und Neuanfänge, Scheitern und neue Chancen, Musik. Mindset und das Leben an sich. Wir freuen uns, dass wir zu den Preisträgern des Jura-Podcast-Preises 2021 gehören. „(R)ECHT INTERESSANT“ wurde in der Kategorie 3 mit dem 1. Platz ausgezeichnet.

Titel

Folge 117: Multikulti-Multitalente
In dieser Episode sprechen wir über Netzwerke und Austausch, Karriere, Inspiration und Weltoffenheit. Unsere Gesellschaft und auch die Jurabubble ist multikulturell. Eine eigene oder familiäre Zuwanderungsgeschichte kann Bereicherung und Zusatzqualifikation sein, leider aber auch zu Diskriminierung führen. Die Herkunft von Kolleginnen und Kollegen sollte eigentlich keine Rolle spielen und für viele von uns ist das selbstverständlich. Und gelegentlich können wir uns nicht vorstellen, was es eigentlich bedeutet, ein Anwalt oder eine Anwältin mit Migrationshintergrund zu sein. Wo soll da schon das Problem liegen? Gute Frage! Die Antwort erhalten wir von zwei engagierten Kolleginnen des Netzwerks multikultureller Jurist*innen – kurz NMKJ. Armine Hosseinian und Fenicia Aceto sind Vorstandsmitglieder im NMKJ und berichten nicht nur von ihrem Verein und der Unterstützung, die man beim Netzwerk bekommt, sondern auch von Ihrem Werdegang, länderübergreifendem Studium in Deutschland und Frankreich und ihrem Arbeitsalltag. Fenicia und Armine geben Tipps zum Umgang mit Rassismus und erklären, warum Sichtbarkeit so wichtig ist. Sie lassen uns teilhaben an schönen und weniger schönen Erlebnissen und geben uns Denkanstöße dazu, was wir alle besser machen können. Wir sprechen über TikTok, über die Vorzüge einer Tätigkeit als Syndikusanwältin, über Arbeitsrecht, lernen unser erstes Wort in Farsi und schwärmen von Italien.
115:31 06.06.24
Folge 116: Zwischen Hörsaal und Krematorium
Die gesamte Rechtsbranche macht sich Sorgen um den Fachkräftemangel und fehlenden Nachwuchs und woran liegt es? Am Anwaltsberuf selbst vermutlich nicht, denn der ist spitze. Auch die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist für Bewerber:innen so attraktiv wie nie. Mag vielleicht der Weg zum Anwaltsberuf eines der Probleme sein? An der juristischen Ausbildung hat sich jedenfalls lange, viel zu lange, nichts geändert. Ist die Juristenausbildung überhaupt noch zeitgemäß? Das bespreche ich mit Emilia De Rosa und Frederik Janhsen vom Bundesverband rechtswissenschaftlicher Fachschaften. Nicht ohne Grund sind wir drei schon gemeinsam auf die Straße gegangen. Warum? Ganz einfach: JuMiKo! Hat es was gebracht? Konnten BRF und iur.reform die Landesjustizminister: innen zu Gesprächen bewegen? Und was hat ein Krematorium damit zu tun? Das erfahrt Ihr in dieser Episode. Wir plaudern über studentisches Engagement, über die Zukunftsfähigkeit des Studiums und über die nächste geplante Aktion, die schon unmittelbar bevorsteht! Wir tauschen uns aber auch über Wünsche aus und erfahren, warum Frederik und ich einen großen Dissens haben! Können wir die Meinungsverschiedenheit beilegen oder kommt es zum totalen Beef? Und was für ein Ding läuft da mit Emilia, mir und einem Waschbären?
65:57 23.05.24
Kurz & knackig: Studium in Italien und Deutschland - Tutte le strade conducono a Firenze
Manchmal muss man unbekannte Wege einschlagen, um den Horizont zu erweitern und neue Erfahrungen zu sammeln. Und manchmal führen diese Wege gerade nicht nach Rom, sondern nach Florenz. Seit 2015 gibt es den binationalen Studiengang Deutsch-Italienische Rechtswissenschaften zwischen den Partnerunis Köln und Florenz. Alessia Bendig, Tiziano Marchetti und Alessandro Rigacci stecken gerade mitten in diesem Studium und berichten uns von den Vorzügen eines binationalen Studiengangs, von ihrer Liebe zu Europa und vergleichen mit uns die Karrierechancen in Deutschland und Italien. Sie geben uns einen Überblick über die Bewerbungsvoraussetzungen, Stipendien sowie Ablauf und Dauer des Studiums zwischen Köln und Florenz. Wir plaudern über den von Studierenden ins Leben gerufenen Verein Deutsch-Italienischer Rechtswissenschaftler, über seine Ziele und über seine tollen Veranstaltungen. Last but not least erfahren wir, warum die Drei echte Europa-Fans sind und den kulturellen Austausch für eine unbezahlbare Bereicherung halten. Und natürlich sprechen wir auch über die anstehende Europawahl.
32:36 21.05.24
Folge 115: Juristische Exzellenz: Nach allen Regeln der Kunst
In dieser Episode dreht sich alles ums Handwerk und um die Kunst der juristischen Falllösung, wenn man so will. Oder eben juristische Handwerkskunst . Es geht um die Reformbedürftigkeit des Jurastudiums, um Nachwuchsförderung und Wettbewerbsfähigkeit. Für all diese Themen brennt Dr. Arnim Rosenbach, Rechtsanwalt, Mediator sowie Lehrbeauftragter an der LMU München und HU Berlin.
85:38 09.05.24
Folge 114: Entführungen, Pendelbuch und Fragen-Freitag
Auf welchem Rechtsgebiet ist man tätig, wenn man an der Harvard Law School und bei der Polizei NRW zur Verhandlungsexpertin ausgebildet wurde? Wenn man internationale Entführungen verhandelt und die Interessen Deutschlands für das Auswärtige Amt bei den Vereinten Nationen in New York City/USA, in Atlanta/USA und der deutschen Botschaft in Malawi/Afrika vertreten hat? Liegt auf der Hand finde ich, oder? Richtig: Familienrecht. Habt Ihr nicht kommen sehen, oder? Karola Rosenberg hat nicht nur den Fragen-Freitag auf Instagram groß gemacht, sondern macht auch sonst vieles ein wenig anders, als man es vielleicht kennt. Das Thema Kinder stellt sie voll in den Fokus ihrer Beratung. In ihren Videos auf den unterschiedlichsten Plattformen klärt sie auf und gibt Tipps zu allen wichtigen Themen rund um Trennung – bis hin zum Auswandern mit Kindern. Sie unterstützt Mandantinnen und Mandanten mit praktischen Tools wie dem Pendelbuch und leistet Hilfe zur Selbsthilfe – mit Infoportal und Trennungsfortbildung. Karola berichtet über ihre Erfahrungen mit Kanzleigründung, Familie und über Marketing-Tools auf Social Media und über Time-Blocking.
96:13 25.04.24
Kurz & knackig: Drohnen über Israel - wir mittendrin!
Mit dem Justizumbau in Israel, der seit dem Amtsantritt der neuen israelischen Regierung unter Benjamin Netanjahu wie ein Damoklesschwert über der Anwaltschaft in Israel schwebt, haben wir uns bereits in zwei Episoden befasst. Um weitere Gespräche zu führen planten BRAK und DIJV eine weitere Delegationsreise. Nur die Hälfte der Reiseteilnehmer konnte überhaupt nach Tel Aviv reisen und wurde dort von den sich überschlagenden Ereignissen nicht nur überrascht, sondern auch in Atem gehalten. Einer von Ihnen: Elmar Esser, der uns nach seiner Rückkehr berichtet, was er vor Ort erlebt hat, ob er in einen Schutzraum musste und was genau der aktuelle Stand in Sachen Justizumbau ist. Er hat sich in Israel mit vielen Kolleginnen und Kollegen ausgetauscht und beunruhigende Eindrücke von seiner Reise mitgebracht.
36:47 18.04.24
Folge 113: Auf ein Spiegelei mit Aiwanger
Diese Episode dürft Ihr Euch keinesfalls „durch die Lappen gehen“ lassen, sondern Ihr solltet „die Löffel spitzen“. Heute will ich ein ganz spezielles Rechtsgebiet „aufs Korn nehmen“, über das wir bislang noch nicht gesprochen haben. Ich kann mich also wirklich nicht länger „davor drücken“ und hoffe, die Episode wird nicht „in die Binsen gehen“. Na, habt Ihr schon „Lunte gerochen“, worum es geht? Nein? Ihr werdet heute nicht „auf der Strecke bleiben“, denn ich werde Euch gleich „auf die Sprünge helfen“. Heute dreht sich alles um die Jagd und das Jagdrecht und natürlich kommt man bei diesen Themen an einem nicht vorbei: Christian Teppe. Jagdrecht ist definitiv kein Nischenthema, denn im Jagdjahr 2021/2022 waren immerhin über 407.370 Personen im Besitz eines Jagdscheins. Christian erklärt uns, warum man für Agrar- und Jagdrecht ein echter Allrounder sein muss. Wir sprechen über den Jagdschein, Waffenrecht und skurrile Fälle aus Christians Kanzleialltag. Natürlich unterhalten wir uns auch über Kritik an der Jagd und über verbreitete Jägerklischees, die nicht zuletzt durch Böhmermann jüngst kräftig befeuert wurden. Christian berichtet von seinem eigenen Podcast „Teppe und Schwenen“, verrät uns völlig unerwartete Anwendungsmöglichkeiten für Ballistol und berichtet von Büchsenmachern, Problembären und „Jagd & Hund“.
95:09 11.04.24
Folge 112: Syndika im coolsten Gebäude der Stadt
Auch wenn der Titel es anders vermuten lässt, geht es heute nicht in erster Linie um Architektur. Also auch, aber nicht nur. Hauptsächlich widmen wir uns einmal mehr dem Thema Karriere trotz Teilzeit und Familie. Ich hasse dieses „trotz“, nennen wir es doch einfach „Karriere IN Teilzeit MIT Familie“. Immer mehr Frauen gelingt diese Quadratur des Kreises: Victoria Hippler ist eine von davon.
60:23 28.03.24
Folge 111: Get your shit together – durch mentale Stärke zum Erfolg
Es ist mal wieder Zeit für eines meiner Lieblingsthemen: Mindset! Viele haben längst erkannt, dass mentale Stärke ein unverzichtbarer Erfolgsfaktor ist. Diese Folge ist genau das Richtige für alle, die sich gerade mit Erfolgsdruck herumschlagen, ganz gleich, ob im Studium, Referendariat oder im Job. Mein heutiger Gast ist ein Vollprofi, wenn es darum geht, die eigene Einstellung aufzumöbeln. Mireen Lintl ist nicht nur Volljuristin – und zwar mit Prädikat – sondern auch ehemalige Repetitorin und zertifizierter Coach mit den Schwerpunkten Erfolgsmindset und Lernpsychologie. Mit Mireen spreche ich heute über EFT, Hypnocoaching, Stress und das Auflösen von Blockaden. Wir plaudern über Fehlerkultur, falschen Perfektionismus und limitierende Überzeugungen. Kurzum: Von Mireen erfahren wir, wie wir zur besten Version von uns selbst werden und wie wir uns auf Herausforderungen vorbereiten. Gemeinsam erinnern wir uns an unsere Examenszeit und die Prüfungssituation. Was lief gut, was lief schlecht, was würde man anders machen? Erfahrt Ihr in dieser Episode. Außerdem verrät uns Mireen ihre Top 3 – Erfolgstipps für Studierende, Referendare und Anwälte. Egal wo Du gerade stehst und welche Stufen Du auf der Leiter schon erklimmen konntest: Heute lernst Du garantiert was dazu. Und für alle Unis: Mireen kommt auch zu Euch! Last but not least sprechen Mireen und ich über unsere Lieblingspodcasts.
93:55 14.03.24
Kurz & knackig: Willste dafür auch noch ´nen Orden oder was? Ritterschlag für Arbeitgeber und Ausbilder...
Melanie Theus, Geschäftsführerin der RAK Koblenz, berichtet uns von der neuen Initiative „ReFa-geprüft“ bzw. „Azubi-geprüft“. Wir erfahren, wie man die Gütesiegel erhält und warum sie nicht nur eine Auszeichnung, sondern auch ein Werbetool im umkämpften Arbeitsmarkt darstellen.
36:02 12.03.24
Folge 110: Kill the darlings! Werde zum Samurai der Meetings! Mit Dr. Peter Modler
Heute geht es um Moderation als Kampfkunst! Nein, Ihr müsst Euch jetzt nicht alle einen gelben Einteiler und eine Katana von Hattori Hanzo zulegen. Mit Moderation meine ich auch nicht Illner, Lanz und Will, auch wenn wir darauf auch zu sprechen kommen. Ich möchte über die Kunst sprechen, zum Schiedsrichter, zum Fluglotsen bzw. zum Gatekeeper oder auch Türsteher zu werden. In Besprechungen, Meetings, ja sogar in Vereinsversammlungen und bei Elternabenden. Warum ist das wichtig? Ganz simpel: Wegen der notwendigen Produktivität solcher Treffen. Man kann Gespräche lenken und führen, Störungen entgegenwirken und Meetings zu einem nützlichen Produktivitätstool machen. Wie das klappen kann, lernen wir von Dr. Peter Modler! Wir sprechen aber nicht nur über berufliche Meetings und die Etablierung sinnvoller Regeln hierfür, sondern auch über politische Talk-Shows und Debatten im Bundestag. Denn: Überall ist Moderation ein echtes Thema!
97:43 29.02.24
Kurz & knackig: Was kommt nach den Demos? Ein Meinungsaustausch…
Liebe Lauscher, wer die Nachrichten verfolgt und viel auf Social Media unterwegs ist, dem wird nicht entgangen sein: Es gibt sie noch immer - die Demos zum Schutz der Demokratie, für Freiheit, für den Rechtsstaat und gegen Rechtsextremismus. Vielen von uns vermittelt die Teilnahme an einer Kundgebung das Gefühl, Teil einer guten, richtigen und wichtigen Sache zu sein, etwas zu bewegen. Durchgefroren und manchmal durchnässt sitzen wir nach der Demo auf dem Sofa, checken kurz Social Media und merken plötzlich, dass sich recht schnell wieder ein Gefühl der Hilflosigkeit breitzumachen scheint. Reicht es, auf die Straße zu gehen? Müsste ich nicht mehr tun? Was könnte das sein? Diskussionen im Alltag? TikTok-Channel starten? Welche Botschaften kann und sollte ich wie und wo platzieren?
46:49 27.02.24
Folge 109: Kaltes Wasser, Mut und steile Karriere
Heute sprechen wir über den Mut, ins kalte Wasser zu springen und einfach mal „zu machen“. Darüber, sich bietende Gelegenheiten ohne Zögern beim Schopfe zu packen und Schicksalsschläge in Chancen zu verwandeln. Und ja: auch darüber, wie man es schafft, kein Personal mehr suchen zu müssen, weil man sich vor Bewerbungen nicht retten kann. Geht das denn? Und ob. Wie, erfahren wir heute von Maximilian Krämer, denn er scheint ganz viel richtig zu machen. Mit Max schnacke ich auch über die Nachwuchssorgen in der Anwaltsbranche und darüber, was wir dagegen tun können. Wir sprechen über das Forum Junge Anwaltschaft, darüber, was wir alle für den Nachwuchs tun können und sollten, über Social Media und über Hoodies. Was haben der Weihnachtsmann, das Christkind und der Osterhase mit alldem zu tun? Da müsst Ihr wohl reinhören…
90:43 15.02.24
Folge 108: Alltag einer CLP-Anwältin: Scherben, Schuld und Sorgerecht?
Heute geht es endlich mal wieder um eines der emotionsgeladensten Rechtsgebiete: Familienrecht. Unser heutiger Gast ist nicht nur Scheidungsanwältin, sondern auch Trennungscoach und: Profi, denn selbst geschieden. Auch bei einer Trennung kommt es auf das richtige Mindset an, damit es - im günstigsten Fall - eine Scheidung ohne den obligatorischen Rosenkrieg geben kann. Und was steht vor der Scheidung? Genau: Eine Ent-Scheidung!
80:12 01.02.24
Kurz & knackig: Anwaltschaft und Justiz – ein Fall für eine Paar-Therapie?
Thesen sind dazu da, um hinterfragt zu werden. Und heute wollen wir mal schauen, ob an der Aussage, dass sich Justiz und Anwaltschaft entfremdet haben, etwas dran ist. Wie kommen wir auf so eine steile These? Das Bundesministerium der Justiz hat eine Studie zu den Ursachen des Rückgangs der Eingangszahlen bei den Zivilgerichten durchgeführt. Im Abschlussbericht heißt es bei den aufgeführten Gründen zum Rückgang der eingereichten Klagen u.a., es werde zunehmend eine Entfremdung und Skepsis zwischen Anwaltschaft und Richterschaft wahrgenommen, insbesondere werfe man sich gegenseitig fehlende professionelle Prozessvorbereitung vor. Diese Äußerungen sollen gleichermaßen von Richtern und Anwälten stammen.
36:35 30.01.24
Kurz & knackig: Willst Du mit mir eine Partei verbieten? Ja, nein, vielleicht?
Kaum ein Thema hat uns in letzter Zeit so bewegt, wie die Recherche von Correctiv und die Demonstrationen im ganzen Land. Überall sah man Schilder mit Forderungen nach einem Verbotsverfahren. Auf Social Media wurde heiß das Für und Wider eines solchen Verfahrens diskutiert. Aber wie läuft so ein Parteiverbotsverfahren eigentlich ab? Wer kann es anstoßen, welche Voraussetzungen gibt es, auf welche Beweismittel kann zurückgegriffen werden? Welches Verhalten der Parteianhänger kann einer Partei überhaupt zugerechnet werden? Was wären die Folgen eines Verbotsverfahrens? Was passiert, wenn ein solches Verfahren scheitert? Gibt es Chancen und Risiken? Fragen über Fragen, die ich mit Rechtsanwalt und YouTuber Chan-jo Jun kläre. Chan-jo ist Fachanwalt für IT-Recht, Vorsitzender des Ausschusses IT-Recht der BRAK und Gründer der Kanzlei Jun in Würzburg. Chan-jo erklärt uns auch die Unterschiede zwischen Parteiverbot und Ausschluss von der Parteienfinanzierung. Gibt er am Ende vielleicht sogar einen Tipp ab, ob das Verfahren kommt oder nicht? Hört mal rein!
29:11 25.01.24
Nie wieder ist jetzt! #Wirsindmehr
Über die Themen, die wir hier im Podcast besprechen, freuen wir uns eigentlich immer. Heute nicht. Wir sprechen über den „Geheimplan gegen Deutschland“. Am 10.01.2024 hat ein Bericht von Correctiv uns regelrecht erschüttert. Anlässlich eines geheimen Treffens im November 2023 in Potsdam soll ein Masterplan erörtert worden sein. Kernthema: Die sogenannte Remigration. Nicht nur für uns, sondern auch für viele Kolleginnen und Kollegen ein Unding! Etwas, worüber wir dringend sprechen müssen! Mit Leonora Holling, Schatzmeisterin der BRAK und Präsidentin der RAK Düsseldorf, und Prof. Dr. Christoph Knauer, Vizepräsident der RAK München und Mitglied der AG Sicherung des Rechtsstaates der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK), spreche ich daher über Demokratie und Rassismus, die Presseerklärung der BRAK und die Sicherung unseres Rechtsstaates. Wir sprechen über über unsere persönliche Meinung zum Thema, über Demos und darüber, wie wichtig es ist, jetzt laut zu sein. Wir erörtern, was Migrationshintergrund eigentlich bedeutet. Wir sprechen über das Medienhaus Correctiv und die an der Recherche geäußerte Kritik und sind uns einig: Die Anwaltschaft darf nicht schweigen, denn nie wieder ist jetzt!
42:32 23.01.24
Folge 107: Kanzleimarketing und Personalgewinnung: Nice to know
In dieser Episode bekommen wir Nachhilfe in Sachen Kanzlei-Marketing. Der eine oder andere hat sicher schon ein wenig herumprobiert, was auf Plattformen so geht und was nicht. Was uns häufig fehlt, ist eine konkrete Anleitung. Wir fokussieren uns in dieser Folge auf LinkedIn. Wie erstelle ich wie oft welchen Content und wie bekomme ich Likes, Follower und vor allem neue Mandate? Gibt es Regeln, Strategien oder Kniffe, die ich kennen sollte?
72:00 18.01.24
Folge 106: 2023 … auf der Suche nach Hashtags
Kaum zu glauben: schon wieder blicken wir auf ein Jahr zurück. Natürlich wieder in Form einer vorweihnachtlichen Glühweinfolge. Wie auch schon in den vergangenen drei Jahren wollen wir uns zurücklehnen und zurückblicken. Hat es wenigstens 2023 in die Top 3 der besten Jahre geschafft? Für 2020, 2021 und 2022 hatten wir das ja eher vorsichtig verneint. Wie sah es in diesem Jahr aus? Noch immer Corona – allerdings mit deutlichen Gewöhnungseffekten – immer noch so ein bisschen Inflation und der dramatische Konflikt in Israel. Aber wir sind wild entschlossen, für Euch auch auf die guten Dinge zu blicken. Denn auch die gab es durchaus.
69:06 14.12.23
Übrigens...(R)ECHT INTERESSANT! gibts jetzt auch auf YouTube
Christian und ich sind ganz aufgeregt und müssen unbedingt was loswerden! Also hört mal schnell rein und erfahrt, was wir für Euch ausgetüftelt haben.
05:06 09.12.23
Kurz & knackig: Präsi-Woche - Leonora Holling, Schatzmeisterin der BRAK
Heute sprechen wir mit der zweiten Frau im BRAK-Präsidium: Zu Gast ist Leonora Holling, Präsidentin der RAK Düsseldorf und Schatzmeisterin der BRAK. Leonora, kurz Leo, ist seit 1994 in Düsseldorf zur Rechtsanwaltschaft zugelassen und Strafrechtlerin durch und durch. Seit 2007 hat sie sich außerdem auf das Energiewirtschaftsrecht spezialisiert. Leo ist Bundesvorsitzende des Bundes der Energieverbraucher e.V. und Mitglied im Beirat der Schiedsstelle Energie e.V. in Berlin. Seit Ende 2020 ist Leo Präsidentin der Düsseldorfer Kammer und seit Oktober 2023 Schatzmeisterin der BRAK. Bei der BRAK ist sie fachlich für ein unglaubliches Spektrum an Themen zuständig: Da wären außergerichtliche Streitbeilegung, Gebührenrecht – sprich RVG, Menschenrechte, Schuldrecht, Steuerrecht, Strafrecht und StPO, Geldwäsche, Rechtsstaat und natürlich BRAK-Haushalt. Leo ist es ein Herzensanliegen, besonders mit den jungen Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten, weshalb sie immer wieder gerne gemeinsame Projekte mit dem Forum junge Anwaltschaft initiiert. Wir sprechen über die Dokumentation der strafgerichtlichen Hauptverhandlung und Grenzen menschlichen Leistungsvermögens, anlasslose Kontrollen bei Anwälten im Rahmen der Geldwäscheprävention und Vorurteile der EU gegenüber der Anwaltschaft. Wir unterhalten uns natürlich auch über die Verschwiegenheitspflicht, Nachwuchssorgen und Juristenausbildung, die Attraktivität des Anwaltsberufes und über Marco Buschmann. Leo verrät uns außerdem ein geradezu spektakuläres Geheimnis und überrascht uns mit ihren derzeitigen Musik-Highlights.
24:45 08.12.23
Kurz & knackig: Präsi-Woche - Sabine Fuhrmann, 4. Vizepräsidentin der BRAK
An Tag 5 unserer Präsi-Woche ist Sabine Fuhrmann zu Gast, Präsidentin der Rechtsanwaltskammer Sachsen und Vizepräsidentin der BRAK. Seit 2006 ist sie zur Anwaltschaft zugelassen, hat 2011 in Leipzig die Rechtsanwaltskanzlei Spirit Legal gegründet und ist dort seitdem Managing Partner. Sabine ist Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht und schwerpunktmäßig in den Bereichen Handels- und Gesellschaftsrecht, Corporate Finance und Compliance tätig. Mit ihr verfügt das Präsidium nun über 2 Frauen…und endlich eine Repräsentantin aus den neuen Bundesländern. Fachlich ist sie unter anderem für Arbeits- und Sozialrecht, Gesellschaftsrecht – und: superwichtig: Berufsbildung und ZPO zuständig. Sabine verrät uns nicht nur, warum sie für ihr Ehrenamt in der Selbstverwaltung so sehr brennt, sondern auch, was in den nächsten Jahren auf die Anwaltschaft zukommt. Und: Wir erfahren exklusiv auch ein kleines Geheimnis! Mit Sabine plaudere ich über Videoverhandlungen, Resozialisierungsprogramme für Beamte, „Kammer-Kaffee“, Zaubermäntel, Baumärkte, märchenhaft klingende Amtsgerichtsbezirke und Brillen. Wir teilen den Wunsch „Make Verkündungstermine great again!“ und ich halte fest: Wenn man sich das Präsidium von Sabines Kammer anschaut: Sachsen hat sie, die starken Frauen!
33:01 07.12.23
Kurz & knackig: Präsi-Woche - Dr. Thomas Remmers, 3. Vizepräsident der BRAK
Weiter geht es mit unserer Präsi-Runde. An Tag 4 ist Rechtsanwalt und Notar Dr. Thomas Remmers, Präsident der RAK Celle und Vizepräsident der Bundesrechtsanwaltkammer BRAK zu Gast. Thomas ist seit 1992 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Partner der Sozietät STOBBE Rechtsanwälte in Hannover. Neben seiner notariellen Tätigkeit berät er überwiegend im Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht sowie im Erbrecht. Seit 1998 gehört er dem Vorstand der Rechtsanwaltskammer Celle an und ist seit 2008 deren Präsident. Schon seit 2015 ist Thomas Mitglied im BRAK-Präsidium und hat dort u.a. sehr viel mit meinem Referat zu tun…Öffentlichkeitsarbeit. Seit der ersten Sekunde ist Thomas Unterstützer dieses kleinen Podcastprojekts! Außerdem ist er zuständig für die Themen Anwaltsnotare, Bewertung von Anwaltskanzleien, Haftpflichtversicherer, Rechtsschutzversicherungen, Migrationsrecht, Statistiken, und - superwichtig - Juristenausbildung. Wir sprechen darüber, warum das erste und zweite Examen aus der Zeit gefallen sind, warum der integrierte Bachelor eine gute Idee ist und warum der juristische „Vorbereitungsdienst“ etwas vermissen lässt: Die Vorbereitung auf den Beruf. Wir plaudern über Künstliche Intelligenz und die Chancen, die sie bietet, über ChatGPT und über den akuten Fachkräftemangel, der sich besonders in der Fläche dramatisch auswirkt. Und selbstverständlich versuche ich auch diesmal wieder, ein Geheimnis zu lüften.
28:49 06.12.23
Kurz & knackig: Präsi-Woche - André Haug, 2. Vizepräsident der BRAK
André Haug ist der Dritte im Bunde des BRAK-Präsidiums. Er ist seit 1997 zur Anwaltschaft zugelassen, Partner der Mannheimer Sozietät Rowedder Zimmermann Hass und vorwiegend in den Bereichen Gewerblicher Rechtsschutz, Wettbewerbsrecht und Vergaberecht tätig. Seit 2015 ist André Präsident „seiner“ RAK Karlsruhe und seit 2018 Mitglied des Präsidiums der Bundesrechtsanwaltskammer. In dieser Episode verspricht er mir übrigens die Verleihung des Bundesverzichtskreuzes. Warum? Da müsst Ihr wohl reinhören! Mit André spreche ich über Israel, Datenschutzrecht, Vorstandsarbeit, den legendären Neujahrsempfang der RAK Karlsruhe, die Bedeutung des Mandatsgeheimnisses, Fremdkapital, Internationales, gute Kontakte zwischen Anwaltschaft und Justiz, Jazzclubs… und Dackel. Wir sind uns einig: Der Anwaltsberuf ist der tollste Beruf der Welt. Und wir halten fest: Nein! Anwälte sind nicht Teil der organisierten Kriminalität! Last but not least verrät uns unser BRAK-Vize ein großartiges Geheimnis…
29:29 05.12.23
Kurz & knackig: Präsi-Woche - Dr. Christian Lemke, 1. Vizepräsident der BRAK
In der zweiten Episode unserer Präsi-Woche spreche ich mit Dr. Christian Lemke, Präsident der Rechtsanwaltskammer Hamburg und Vizepräsident der BRAK. Christian ist seit 1993 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen und Partner der Sozietät Heissner & Struck in Hamburg. Als Fachanwalt für IT-Recht und Gewerblichen Rechtsschutz berät Christian seine Mandanten schwerpunktmäßig im IT-Recht, Datenschutzrecht, Gewerblichen Rechtsschutz, Urheberrecht und Wettbewerbsrecht. Im Präsidium ist er u.a. für den elektronischen Rechtsverkehr einschließlich beA, Rechtsdienstleistungsgesetz und Kartellrecht zuständig. Wir erfahren, für welche Themen Christian und brennt und welche Themen in den nächsten Jahren auf uns zukommen: zum Beispiel die beA-App der BRAK! Live hat Christian mich übrigens dabei ertappt, dass ich die letzte Kammerversammlung nicht besucht habe. Asche auf mein Haupt. 2024 bin ich selbstverständlich wieder dabei! Von Christian erfahrt Ihr, warum man zur Kammerversammlung gehen und warum man sich ehrenamtlich in der Selbstverwaltung engagieren sollte .Und natürlich sprechen wir – wie immer – auch über Musik.
27:11 04.12.23
Kurz & knackig: Präsi-Woche - Dr. Ulrich Wessels, Präsident der BRAK
Die BRAK hat seit Oktober 2023 ein frisch gewähltes Präsidium. Ein hervorragender Grund, eine kleine Sonderserie für Euch aufzuzeichnen und einen kleinen Plausch mit jedem Präsidiumsmitglied zu halten, damit Ihr wisst, wer für Euch eigentlich was tut. Wer ist in der BRAK für was zuständig, welche Themen kommen berufspolitisch auf uns zu und was liegt unserem Präsidium besonders am Herzen? Erfahrt Ihr in dieser und in den kommenden 5 Episoden…jeden Tag eine Folge…Präsi-Woche eben! Und vielleicht gelingt es mir auch, das eine oder andere Geheimnis zu lüften! Wir werden sehen. Heute am Mikro ist – als Erster in dieser Serie – natürlich der Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer, Rechtsanwalt und Notar Dr. Ulrich Wessels. Uli ist seit 1988 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen, ist Sozius der Kanzlei Dr. Koenig & Partner GbR in Münster/Westfalen und gehört seit 1994 dem Vorstand der Rechtsanwaltskammer Hamm an, war mehrere Jahre deren Schatzmeister und von 2012 bis November 2019 Präsident der Kammer Hamm. 2015 wurdes er als 2. Vizepräsident in das Präsidium der BRAK gewählt und seit September 2018 ist Uli unser BRAK-Präsident. Heute erklärt er uns, welche Aufgaben der Präsident so hat, wofür er fachlich zuständig ist und warum, die Geschäftsführung erwartet, dass er 24/7 abrufbar ist. Uli verrät uns in dieser Folge, welche großen Themen seiner Einschätzung nach auf die Anwaltschaft zukommen und warum die internationale Zusammenarbeit von immenser Bedeutung ist. Und selbstverständlich entlocke ich Uli auch ein Geheimnis, das selbst mich vom Hocker haut.
32:25 03.12.23
Folge 105: Kindheitstraum – Fernsehstar in Robe
Heute stellen wir einmal mehr unter Beweis: Mit Jura kann man alles machen…auch Fernsehstar werden. Hand aufs Herz: Haben wir nicht alle die eine oder andere Folge von Richterin Barbara Salesch, Richter Alexander Hold oder von Ulrich Wetzel – Das Jugendgericht bzw. Strafgericht gesehen?
75:34 30.11.23
Folge 104: Power- up für die Karriere: Berufseinstieg, Beförderung und Jobwechsel meistern
In dieser Episode gibt es mal wieder wertvolle Karrieretipps für Berufseinsteigerinnen und junge Anwältinnen. Aber auch wir alten Hasen können uns viele Tipps zu Herzen nehmen. Vom Karriere-Coach erfahren wir, wie man sich perfekt auf den Berufseinstieg vorbereitet und wie man sich im Job etabliert. Und sollte es mal nicht passen: Wie gehe ich damit um, wenn ich beruflich unzufrieden bin und mich verändern will? Was, wenn das geplante „für immer“ doch nicht für die Ewigkeit war? Wie gehe ich an das Thema Jobwechsel heran, ohne verbrannte Erde zu hinterlassen? Und falls ich meinen persönlichen Traumjob gefunden habe: Welche Karrierestrategien muss ich kennen? Wie entfalte ich beruflich mein ganzes Potential? Fragen über Fragen, auf die wir heute Antworten erhalten: Mit mir am Mikro ist Dr. Lisa Teichmann, Fachanwältin für Verwaltungsrecht und Partnerin in der Kanzlei Wegner Partner in Berlin und – für uns heute besonders wichtig – Coach! Wir sprechen über die Arbeit in verschiedenen Kanzleieinheiten, über Selbständigkeit und Anstellung, über Mentoring, Sichtbarkeit, Selbstvertrauen sowie berufliche Höhen und Tiefen. Wir unterhalten uns über Strategien bei der Auswahl des eigenen Promotionsthemas, bekommen heiße Tipps für das Bewerbungsgespräch und den Abschluss des ersten Arbeitsvertrages und plaudern über.oh ja…Eisenbahnrecht. Und wir halten fest: Wenn man etwas (noch) nicht kann, sollte man es manchmal einfach machen.
81:26 16.11.23
Folge 103: So unreal! Jugend, Fakes & organisierte Kriminalität
Auch wenn der Titel danach klingt, will ich heute keinen Bezug zwischen Ego-Shootern und Attentaten herstellen. Mit Unreal meine ich nicht das Game, sondern die „Unreal Campaign“, die wertvolles Wissen in Schulen bringt. Was das ist, erfahren wir heute. In dieser Episode geht es mal wieder um Marken. Dass das ein superspannendes Rechtsgebiet ist, wissen wir spätestens seit Folge 79, in der es u.a. um Produktpiraterie ging. Daran anknüpfend erfahren wir heute, warum Fälschungen nicht nur wirtschaftlichen Schaden verursachen, sondern weshalb man mit dem Kauf von Fakes schlimmstenfalls kriminelle Vereinigungen oder gar Terrorismus unterstützt. Wir bekommen Tipps, wie man Fälschungen erkennt und warum schon unsere Kinder dringend über Fakes aufgeklärt werden müssen. Außerdem erfahren wir mehr über die INTA, die International Trademark Association. Mit mir am Mikro sitzen heute zwei Gäste, die sich tagtäglich im Dschungel der Produktpiraterie bewegen. Dr. Holger Gauss aus der Kanzlei Grünecker Patent- und Rechtsanwälte in München und Eva Strobel von Baker McKenzie Zürich. Beide verraten mir, was die gefährlichsten Fakes sind und wie wir uns davor schützen können. Denn Fälschungen finden wir keineswegs nur im Bereich Mode, sondern auch bei Medikamenten. Wir erfahren auch, wie schwer es ist, in der Schweiz als Frau Karriere zu machen. Ist Deutschland am Ende gar Vorbild in Sachen Frauenrechte? Kann das sein? Klären wir heute…Und keine Panik: Wenn Holger zu Gast ist, geht es natürlich auch um Musik! Ehrensache.
87:24 02.11.23
Folge 102: KI – Hasta la vista, Baby?
Heute dreht sich alles um KI. Beim Thema „Künstliche Intelligenz“ scheiden sich die Geister: Große Gefahr oder große Chance?
82:39 19.10.23

Ähnliche Podcasts