Show cover of Green Deal - Der Weg zu einer klimaneutralen EU

Green Deal - Der Weg zu einer klimaneutralen EU

Die EU will grüner werden. Bis 2050 will Europa der erste klimaneutrale Kontinent sein, so steht es im "Green Deal". Welche Maßnahmen sind dafür notwendig, wie kann jeder von uns etwas für mehr Nachhaltigkeit im Alltag tun? Wie bewerten Experten und Wissenschaftler die Pläne und Gesetze der EU? Und wie ist es möglich, Industrie und Umweltschutz in Einklang zu bringen? Dieser Podcast gibt Einblicke, recherchiert Hintergründe und bringt dich immer auf den neuesten Stand zum Green Deal. Ich bin Sina, zusammen mit den Korrespondent*innen aus dem europäischen Radionetzwerk berichte ich aus den Ländern der EU. In diesem Podcast geben Expert*innen ihre Einschätzungen zum Green Deal ab. Journalistisch, unabhängig und verständlich. Abonniere diesen Podcast für ein automatisches Episoden-Update alle 14 Tage. *** Green Deal ist eine Produktion der Podcastfabrik im Auftrag des europäischen Radionetzwerks Euranet plus.

Titel

Gehen Weihnachten und Silvester auch nachhaltiger?
Weihnachten und Silvester sind gerade wieder rum und dabei ist so einiges an Müll entstanden. Von Ausschreitungen in der Silvesternacht, die besonders in Berlin den Start ins neue Jahr überschatteten, ganz zu schweigen. Aber muss das so sein? Oder können wir den ökologischen Fußabdruck des Weihnachtsmanns und den unserer Freude auf das neue Jahr in der kommenden Saison reduzieren?
09:17 05.01.23
Können wir uns mit Rohstoffen selbst versorgen?
Kann der Bergbau der EU aus der Patsche helfen? Die jüngsten katastrophalen Ereignisse, die COVID-Pandemie und der Krieg in der Ukraine, haben zu erheblichen Unterbrechungen in den Lieferketten geführt. Dies hat in der Europäischen Union das Gefühl verstärkt, dass sich der Block nicht mehr auf den freien Handel und den Markt verlassen kann, um das Funktionieren seiner Wirtschaft zu gewährleisten. Vielmehr sieht sie die dringende Notwendigkeit, die Selbstversorgung mit Mineralien und anderen wichtigen Rohstoffen zu verbessern. Wie genau steht es denn aber um die Rohstoffe, die wir für die digitale Transformation und die Energiewende der EU benötigen? Hierzu spreche ich mit Ziemad Al Barasi, Geologe bei der Deutschen Rohstoff Agentur.
20:29 28.11.22
Warum ist Klimaaktivismus weiblich?
Eine Untersuchung der TU Chemnitz ergab, dass beim ersten weltweiten Klimastreik im März 2019 in Aachen 70 Prozent der Teilnehmenden weiblich waren. Heute: Klimaaktivismus wird zum Großteil von FLINTA-Personen betrieben. Dabei steht FLINTA für Frauen, Lesben, intergeschlechtliche, nichtbinäre, trans und agender Personen. Warum aber ist das so? Und warum beteiligen sich Männer bzw. männlich sozialisierte Personen weniger, wenn es um den Kampf für unseren Planeten geht? Dazu spreche ich in dieser Folge mit Charly Dietz von der Organisation Ende Gelände und mit Jule Pehnt, Sprecherin von Fridays for Future in Freiburg.
17:24 23.11.22
Überschwemmungen und Dürre - Was kommt da auf uns zu?
Der Klimawandel zeigt sich mehr und mehr in Europa und hinterlässt ein Bild der Verwüstung. Dürre und Hochwasser sind Naturkatastrophen, die uns in den kommenden Jahren wohl noch häufiger überraschen werden - warnen Klimaforscher. An die verheerende Jahrhundertflut in Rheinland-Pfalz und NRW im Sommer 2021 erinnert sich hierzulande wohl jeder. Die Spuren sind längst nicht beseitigt, Menschen haben ihr Leben oder ihre komplette Existenz verloren und kämpfen bis heute, den Wiederaufbau auf materieller wie mentaler Ebene zu schaffen. Eine Katastrophe, die sich bis in die Niederlande und nach Belgien fortsetzte. 2022 erlebte Europa und damit auch Deutschland dann eine Dürreperiode wie die vergangenen 500 Jahre nicht. Mehr Infos auf euranetplus-inside.eu
09:02 18.11.22
Social Media und das Klima - Freund oder Feind?
Können Mutter Natur und Social-Media-Influencer Hand in Hand gehen - oder dienen die sozialen Medien nur dazu, Materialismus und Konsumverhalten zu fördern und ihrerseits durch jeden Post CO2 zu produzieren, anstatt den gesellschaftlichen Wandel zu bewirken, den die Klimakrise erfordert? Diesen Fragen haben wir uns in unserem europäischen Journalisten Netzwerk gestellt. Hört rein und besucht uns auch auf: euranetplus-inside.eu
08:34 07.11.22
Kann die Justiz ein Klimaretter sein?
In unserer Folge “Kann Politik die Klimakrise retten” haben wir darüber gesprochen, ob wir uns auf die Politik verlassen können im Kampf um unseren Planeten. Dabei kam heraus, dass das Vertrauen der jungen Bevölkerung in die eher trägen Mühlen der Politik nicht allzu groß ist. Einige Menschen möchten selbst aktiv werden und wenden sich an die Justiz. Darum soll es in der heutigen Folge gehen - wir sprechen über Klimaklagen in der EU. Spoiler: Hier sind bereits tolle Erfolge zu verzeichnen. Mehr Infos auf: euranetplus-inside.de
10:04 17.10.22
Wie schützen wir unsere Arten? Special mit Michi Schreiber
Der Artenschutz steckt in der Krise. Tausende Arte sind bereits ausgestorben und tausende weitere drohen in den kommenden Jahren von unserem Planeten zu verschwinden. Doch jedes Lebewesen spielt eine zentrale Rolle für unser Ökosystem und jeder Verlust führt zu einem wachsenden Ungleichgewicht und mehr Instabilität, die letztlich auch den Menschen bedroht. In dieser Folge spreche ich mit Spiegel Bestseller Autorin und Tierschützerin für Primaten, Michi Schreiber, darüber, was wir tun können, um unser Wildlife zu stabilisieren. Michis Podcast Affenzirkus findet ihr auf allen Podcast-Plattformen.
29:36 27.09.22
Geht feiern auch nachhaltig?
Wie nachhaltig sind wir eigentlich beim Thema Feiern? Bei all dem Stress durch die Pandemie, steigende Lebenshaltungskosten und Ängste durch den Klimawandel sorgt die ein oder andere Party für Abwechslung. Loslassen, alles für einen Moment vergessen - genau dafür feiern Menschen seit der Antike, doch müssen wir dabei auch unsere ökologischen Überzeugungen loslassen? Darüber sprechen wir in der heutigen Folge des Green Deal Podcasts mit unseren Kollegen aus dem Europäischen Radionetzwerk. Mehr Infos: euranetplus-inside.eu
11:03 01.08.22
Was werden wir in 20 Jahren essen?
Die Erde erscheint uns mal als ein großer Ort, mal als ein kleiner. Doch egal wie klein oder groß wir unseren Planeten wahrnehmen eine Sache steht fest: Die Ressourcen, die unser Planet bereitstellt, um alle Lebewesen am Leben zu erhalten, sind begrenzt. Wir nähern uns der Zeit, zu der wir den Welthunger nicht mehr stillen können, eine Zeit, wenn Ressourcen nicht nur knapp sondern gänzlich verschwunden sind. Wovon also werden wir uns in der Zukunft ernähren? Quallen, Algen, 3D-gedrucktes Fleisch - klingt nach Science Fiction und völlig utopisch? Nicht ganz - genau in diese Lösungsansätze wird derzeit viel zeit und Geld in puncto Forschung gesteckt. Mehr Infos: euranetplus-inside.eu
12:57 27.07.22
Geht Fliegen auch grüner?
Vom Fliegen träumte die Menschheit wohl schon immer, nicht erst angefangen bei Leonardo Da Vinci und den Zeichnungen seiner Flugapparate. Was ab 1914 in Form von Passagierflugzeugen wohl als wahr gewordener Traum bezeichnet werden könnte entpuppt sich gute 100 Jahre später als Alptraum. Denn der Flugverkehr gilt mittlerweile als einer der größten Treiber der Klimakrise. In dieser Folge des Green Deal Podcasts schauen wir wieder in einige EU-Länder, um herauszufinden, was getan werden muss und kann, um den Flugverkehr grüner zu gestalten. Was können wir tun und woran liegt es überhaupt, dass gerade der Flugverkehr so extrem schädlich für unsere Gesundheit und die Umwelt ist? Mehr Infos auf: euranetplus-inside.eu
14:19 12.07.22
Kann sauber grün sein?
Hände desinfizieren, Oberflächen reinigen, täglich mindestens einmal Duschen - diese Dinge stehen nicht erst seit der Corona-Pandemie in zahlreichen Haushalten an der Tagesordnung. In den vergangenen 200 Jahren hat Europa durch die Förderung einer besseren Hygiene große Fortschritte im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemacht. Dabei steht es außer Frage, dass diese Fortschritte unsere Gesundheit und das Gesundheitssystem deutlich verbessert haben, doch was macht das Streben nach einem sauberen, beinah schon sterilen Leben mit unserer Umwelt? Ist sauber wirklich gesund? Und gehen sauber und grün Hand-in-Hand oder handelt es sich hierbei um einen Widerspruch in sich? In dieser Folge des Green Deal-Podcasts diskutieren Euranet Plus-Journalisten über die Gefahren des Desinfizierens. www.euranetplus-inside.eu
13:41 23.06.22
Junge Landwirte als Hoffnungsträger
Ab in den Supermarkt, einkaufen und schon gibt es was Leckeres auf den Teller. Klingt simpel und entspannt. Weniger entspannt sieht es jedoch für die Erzeuger von Lebensmitteln aus. In der EU geht die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe deutlich zurück. Das europäische Agrarmodell steckt in der Krise. Einem im April veröffentlichten Bericht des Europäischen Parlaments zufolge ist die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe in der EU zwischen 2003 und 2016 um ein Drittel zurückgegangen - von rund 15 Millionen auf 10 Millionen. Der stärkste Rückgang war bei den kleinen Betrieben mit weniger als 5 Hektar zu verzeichnen.
10:20 02.06.22
So gehen Klimakrisen-Leugner vor
Klimakrise? Gibt’s doch gar nicht! Zugegeben, diese Aussage hören wir mittlerweile zum Glück seltener, doch es gibt sie noch: die Leugner des Klimawandels. Ganz so offensichtlich wie gerade vorgemacht, gehen Leugner heute aber nicht mehr vor. Stattdessen werden Behauptungen in Frage gestellt, alternative Auslegungen von Fakten angeboten oder anderweitig Lobbyarbeit für fossile Brennstoffe betrieben. In dieser Folge des Green Deals schauen wir in verschiedene EU Länder, um de Fragen zu klären: Woran erkennen wir Klimakrisen-Leugner und was können wir den Fake News entgegensetzen?
13:14 01.06.22
Mit kleinen Gesten den Planten retten
Es kommt auf die kleinen Dinge an. Im Kampf gegen den Klimawandel erdrückt uns die Liste an To Dos förmlich. Wir sollen unsere Umwelt verbessern, uns fit und gesund halten, Abhängigkeiten von fossilen Brennstoffen verringern und hundert weitere Punkte meistern. Ob das zu viel des Guten ist? Wir beim Europäischen Radionetzwerk beantworten das klar mit NEIN. Es ist nicht zu viel verlangt, denn all diese Dinge stehen ohnehin miteinander in Verbindung und beeinflussen sich gegenseitig. In diesem Green-Deal-Podcast haben meine Kollegen aus der ganzen EU und ich junge Menschen gefragt - vor allem diejenigen, die mit der Klimapolitik unzufrieden sind - was sie persönlich tun, um den Klimawandel zu bekämpfen. Welche konkreten Maßnahmen kann jeder von uns ergreifen, um seinen CO2-Fußabdruck zu verbessern? Mehr Infos auf: euranetplus-inside.eu
09:07 11.05.22
Kann die Politik das Klima retten?
Wie groß ist der Einfluss der Politik auf die Klimakrise bzw. ihre Rettung? Kann politisches Handeln den Planeten retten? Über diese Fragen spricht Sina in dieser Folge mit Holger Holland vom World Cleanup Day und Maia Stimming von Fridays for future.
19:35 09.05.22
Geteilte Ökonomie - Problem geteilt, Problem halbiert?
Sharing Economy, geteilte Ökonomie - darum soll es in unserer heutigen Folge des Green Deal Podcasts gehen. Wieder mit mir, Sina Wollgramm und heute auch einigen Stimmen aus der EU, denn für die heutige Folge haben meine Kollegen aus dem europäischen Radionetzwerk und ich mal aus den einzelnen Ländern zusammengetragen, wie in der EU geteilte Ökonomie gelebt wird. Und da gibt es einige Ansätze, die zum Teilen einladen. Mehr Infos aus der EU: euranetplus-inside.eu
11:24 03.04.22
Digitale Umweltverschmutzung: So räumt ihr virtuell auf
Wir leben im Überfluss und häufen im Laufe unseres Lebens allerlei Gerümpel an. Wenn wir von Ausmisten oder Aufräumen sprechen, dann sehen wir uns vor unserem inneren Auge vielleicht den Keller leer räumen, sperrige alte und kaputte Möbel zum Wertstoffhof fahren oder den gesamten Kleiderschrankinhalt auf dem Bett ausbreiten und am Ende mehrere blaue Säcke zur Altkleidersammlung bringen. Woran wir eher nicht denken, ist unsere Auftritte in den Sozialen Medien von unnötigem Ballast zu befreien, Apps zu löschen oder den Cache des Smartphones zu leeren. In dieser Folge spreche ich mit Holger Holland. Er hat den World Cleanup Day nach Deutschland gebracht und verrät, wie wir auch digital für Sauberkeit sorgen können.
16:42 28.03.22
Klimaangst - Wenn die Klimakrise auf die Psyche geht
Immer mehr junge Menschen leiden an Klimaangst. Dabei handelt es sich um eine ernstzunehmende Angststörung, die durch Existenzängste in Folge der Klimakrise hervorgerufen zu sein scheint. Wie steht es um die Psyche von Kindern und Jugendlichen und ist Klimaangst ein wachsendes Thema in psychologischen Praxen? Darüber spreche ich in dieser Folge mit Daniela Schumacher. Sie ist Psychologin, Digital Mental Health Expertin und Gründerin von PsyCurio.
12:08 09.03.22
Die Plastik-Pandemie
Wie sehr hat uns die Covid-19 Pandemie in unseren Klimazielen und besonders im Kampf gegen Plastik zurückgeworfen? Darüber sprechen wir in der aktuellen Folge des Green Deal Podcasts.
08:49 24.02.22
Autofrei - Perspektive oder Hindernis?
Einige europäische Länder wollen ihre Innenstädte autofrei machen. In Madrid und Rom gibt es bereits autofreie Zonen und auch die Bürgermeisterin von Paris möchte ihre Stadt teilweise vom Auto befreien. Die Deutschen lehnen autofreie Zonen lieber ab, doch in Berlin gibt es entsprechende Initiativen. In dieser Folge spreche ich außerdem mit Jenny Menzel. Ihre 5-köpfige Familie besitzt seit 2018 kein Auto mehr. Wie funktioniert das mit drei Kindern? Mehr Infos unter: euranetplus-inside.eu
18:31 03.02.22
Ist weniger mehr? - Minimalismus mit Agnes Sedina
Minimalismus ist eine Lebenseinstellung bei der es um ein hohes Bewusstsein für den eigenen Konsum geht. Was genau ist Minimalismus und wie kann ein minimalistischer Lebensstil unserem Planeten helfen? Darüber spreche ich in der heutigen Folge mit YouTuberin und Minimalismus-Expertin Agnes Sedina. YouTube-Kanal von Agnes: https://www.youtube.com/c/Foxiloves
18:14 28.01.22
Kann sich jeder Mensch ein nachhaltiges Leben leisten?
Nachhaltige Produkte sind oft teurer als ihre umweltschädlichen Alternativen. Wie sehr belastet ein nachhaltiges Leben den Geldbeutel - oder muss es das gar nicht? Hört rein!
13:37 13.12.21
Bildung für den Klimaschutz - welche Rolle spielt die Schule?
Wie erklären wir eigentlich unseren Kindern, was der Klimawandel ist und wie wir unseren Planeten schützen? Klar ist, von der Erderwärmung und unabdingbaren Folgen des Klimawandels betroffen sein werden die jetzigen Schülerinnen und Schüler. Erreichen wir das 1,5 Grad Ziele nicht werden Folgegenerationen einen schweren Stand auf unserem Planeten haben. Schule spielt hier eine zentrale Rolle, doch wie sieht unser Bildungssystem in punkto Klimaziele eigentlich aus?
10:39 01.12.21
Wie funktioniert nachhaltiges Reisen?
Wie funktioniert eigentlich nachhaltiges Reisen? Fliegen erhöht unseren persönlichen CO2-Abdruck auf diesem Planeten. Doch bedeutet nachhaltiges Reisen nun, dass wir keine Fernreisen mehr machen und unsere Traumziele nicht bereisen können? In dieser Folge spricht Host Sina mit Reise-Bloggerin Rebecca Schirge. Hört rein! euranetplus-inside.eu euranetplus.de Mehr zu Rebecca Schirge: https://rebeccaswelt.de/
22:55 11.11.21
Biobrennstoffe: Rettet Speiseöl unser Klima?
Fossile Brennstoffe haben ausgedient - sind die Bestände aufgebraucht, geht es damit nicht weiter. Die Klimaerwärmung zeigt, es geht schon jetzt nicht mehr weiter mit fossilen Brennstoffen - Alternativen müssen her. Tanken wir bald Raps oder Mais? Wo geht es in Zukunft hin und sind anbaubare Alternativen wirklich eine umweltschonende Alternative? In dieser Folge spreche ich mit Siegfried Gössling vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND).
09:33 03.11.21
Kohleenergie: Schafft Deutschland den Absprung?
2038 - bis dahin möchte Deutschland aus der Kohle aussteigen. Viel zu spät sagen Aktivisten und Klimaexperten. Bereits zehn Jahre eher - bis 2028 soll möglich sein. Warum aber tut sich gerade Deutschland so schwer mit dem Aussteig aus der Kohle-Energie? Mehr dazu in dieser Folge mit Aline Kinzie von klima:neutral (YouTube) klima:neutral auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=E4WUTIH7-r8&t=1s
11:41 21.10.21
Bitcoin: Klimasünder oder Klimaretter?
Wie grün ist eigentlich unser Finanzsektor und sind Kryptowährungen wie der Bitcoin mit einemStromverbrauch so hoch wie der einer westlichen Industrienation (140TWh) eine wahre Klimasünde oder steckt mehr dahinter? Roman Rehm ist der Blocktrainer und betreibt den größten deutschen YouTube Kanal zum Thema Bitcoin. Er sieht Bitcoin in der Lage uns von vielen Klimaproblemen zu befreien. Hört rein! Mehr Infos zu Roman: Website: https://www.blocktrainer.de/ YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCG6KtMc5WYB-ppxwpaX5CFw Quellen zu Studien: https://bitcoinmagazine.com/business/bitcoin-energy-use-compare-industry Energieverbrauch 2020 ermittelt durch die University of Cambridge von über 30% aus erneuerbaren Energien https://www.jbs.cam.ac.uk/faculty-research/centres/alternative-finance/publications/the-2nd-global-alternative-finance-market-benchmarking-report/ Mining Council ermittelt Stromherkunft für Bitcoin Entwicklung (>50% erneuerbare Energie) (nutzt die gleichen Datenquellen wie auch die University of Cambridge) https://www.blocktrainer.de/bitcoin-mining-council-erste-ergebnisse/
46:06 23.09.21
Elektrisch vs. Hybrid - Noch ein langer Weg bis zum klimafreundlichen Fahren
Rund 60 Prozent unserer Treibhausgase in der EU entfallen auf den Straßenverkehr. E-Autos sollen den CO2-Verbrauch halbieren können, weshalb sie gerade jetzt von Seiten des Staates gefördert werden. Doch wie viel sauberer sind E-Autos? Und was kann ein Hybridantrieb? In der heutigen Folge ist Automobilverkäufer Oliver Menzel zu Gast. Er erklärt, warum der Hype um das E-Auto mehr Schein als Sein ist.
11:48 14.09.21
Tiny Houses - Zukunftsmodell für ökologisches Wohnen?
Wir bauen immer mehr und wir bauen immer größer! Das braucht nicht nur Platz, sondern schadet auch dem Klima. Denn jr größer die Wohnfläche, desto mehr Emissionen entstehen. Kein Wunder, dass die EU-Kommission im Feld Gebäude und Wohnen so viel CO2-Einsparpotenzial sieht. Als nachhaltig und ökologisch gelten dagegen Tiny Häuser. Wohnen auf im Schnitt 20 Quadratmeter. Ist das DIE ökologische Lösung? In dieser Folge spricht Dagmar Selle mit Max Green. Er lebt mit seiner Familie in einem Tiny House in Brandenburg und gibt gerne auf seinem YouTube-Kanal (https://www.youtube.com/channel/UCaEN7K2nJHj_Nw6YEllgZnQ) private und ehrliche Einblicke. Für mehr Infos gibt es auch seine Homepage: https://www.maxgreen.info/
20:57 20.08.21
Greenwashing - Wie grün sind Unternehmen wirklich?
"Nachhaltig" , "Umweltfreundlich": Das sind Werbesolgans, die uns immer häufiger begegnen. Kein Wunder! Konsumenten achten immer mehr darauf und wollen im Supermarkt oder auch beim Shoppen auch etwas Gutes für den Umwelt- und Klimaschutz tun. Nur leider wissen das auch die Unternehmen und aus "Gutes tun" wird "vermeintlich Gutes tun". Denn oft sind die Produkte überhaupt nicht so grün, sondern ist das Ganze nur ein Schwindel, der sich in einer rechtlichen Grauzone bewegt. Wie also entlarven wir solche Öko-Schwindler und ihr Greenwashing? Das klärt Dagmar Selle in dieser Folge des Euranetplus Podcasts Green Deal unter anderem mit Oliver Schrage. Er ist Marketingexperte und betreibt den Blog "nachhaltige-deals.de".
20:59 08.07.21