Show cover of Der Hotel-Podcast

Der Hotel-Podcast

Every Monday morning, Hotel-Podcast.com opens a door to another hotel and its wonderful people behind it. Choose your favorite time during the week and enjoy Ronald’s latest unscripted conversations whenever you want. Get inspired by great entrepreneurs, managers and other hospitality professionals within all segments of the hotel industry. All episodes can easily be found on the podcast platform of your choice (Apple, Google, Spotify, Deezer). Or even better, watch the full conversation on YouTube with English subtitles for selected episodes. Subscribe to our social media channels such as LinkedIn and Instagram and don’t miss out our newsletter which delivers you much more than a simple recap of the month. And of course, reach out to us if you want to feature your property in the Hotel-Podcast. Here are the channels you can use to get in touch with Ronald: ➞ contact@ronaldarndt.com ➞ linkedin.com/in/ronaldarndt ➞ +49 (0)160 7404981

Titel

#48 mit Christian Müller — Wiener Gastfreundlichkeit auf Expansionskurs
Christian Müller und die Schani Hotels machen sich auf zu neuen Ufern. Von der Donau an die Isar. 
Wann ist es so weit und wo geht es genau hin in der Bayrischen Landeshauptstadt? 
 Im Jahre 2015 eröffneten Benedikt Komarek und seine Familie das erste Schani Hotel in Wien. Kurz darauf folgte das Boutique Hotel Schani Salon auf der Mariahilfer Straße und im kommenden Jahr Nummer Drei, mitten in der UNO-City. Den Grundstein aber legte Hilde und gab schon damals vor, was noch heute zu den wichtigsten Überzeugungen des Unternehmens zählen soll: Nachhaltigkeit. Ergänzt um ein gesundes Maß an Digitalisierung, kann hieraus heute Großes entstehen. Aber woher kommt der Begriff „Schani“ überhaupt?
15:25 04.12.2022
#47 mit Dr. Josef Vollmayr — Man macht's oder macht's nicht
Ist limehome überhaupt noch ein Hotel wie etwa Motel One oder B&B Hotels? Die Antwort hierauf gibt uns der Gründer Dr. Josef Vollmayr auf Hotel-Podcast.com selbst. 
Sonderlich gefeiert wird die Eröffnung eines neuen Standortes jedenfalls nicht mehr, einfach weil es zu viele wären im Monat.
 Die hohe Taktung ist dabei nicht jedermanns Sache, der richtige Umgang mit den Mitarbeitenden dafür umso mehr. Wie aber wurde Josef überhaupt zum Gründer und was hat er mit den kürzlich erhaltenen 45 Millionen Euro an Kapital vor? Der Weg scheint hierfür glasklar, die Pipeline ist mehr als gut gefüllt.
38:30 27.11.2022
#46 mit Maximilian Heger — Die Perle vom Schluchsee
Mit Maximilian Heger lassen wir einmal mehr der jungen Generation den Vortritt. 
 Zu finden ist der studierte Betriebswirt und gelernte Koch im Parkhotel Flora am Schluchsee, dem größten See im Schwarzwald.
 Den gleichnamigen Ort habe ich persönlich nicht in allerbester Erinnerung, aber seit meinem Besuch liegt nun auch dieses Kindheitstrauma hinter mir. Beeindruckend ist der bedingungslose Zusammenhalt bei Familie Heger, aber könnte ein solches Haus überhaupt anders funktionieren?
 Und was passiert mit Hotels in der Umgebung, deren Zukunft weniger blumig aussieht? 
 Übrigens erst im Jahre 1974 entschieden sich Maximilians Großeltern zum Umzug in den Hochschwarzwald und machten aus wenig viel. Ich bin mir sicher, dass es erst der Anfang war.
29:16 23.11.2022
#45 mit Jörg Arnold — The Living Circle
Am Ende wird Mut, wie auch der eines Jörg Arnold, immer belohnt. So vereint The Living Circle heute erstklassige Hotels und Restaurants an den schönsten Orten. Allein in der größten Stadt der Schweiz zählen der Storchen Zürich, das Hotel Widder und das Alex Lake Zürich dazu. Aber auch das Castello del Sole in Ascona sowie mehrere Bauernhöfe, die Luxus auf ihre Art und Weise lebendig machen. Im Hotel Widder benötigte man dennoch etwas Schmieröl, um das über 700 Jahre alte Ensemble, bestehend aus neun mittelalterlichen Gebäuden, zum fünften Stern zu erheben. Dass man stets nur im Team gewinnen kann, hat Jörg Arnold bereits in frühen Jahren gelernt. Schließlich zählt er fünf Brüder und damit genug Manpower für eine kleine aber damals gefürchtete Fußballmannschaft. Jörg Arnold und Gratian Anda stehen definitiv erst am Anfang einer ganz neuen Dimension an Gastlichkeit. Die Zusammenarbeit mit dem Drei-Sterne-Koch Andreas Caminada ist nur ein weiterer Beleg hierfür.
29:50 21.11.2022
#44 mit Marc Ciunis — Tortue Hamburg, ceci n'est pas un hôtel
Das Tortue in Hamburg behauptet von sich selbst kein Hotel zu sein, aber was dann? Ich hätte hierzu direkt die ein oder andere Antwort parat, muss aber immer an das Frühstück à la carte denken. Einfach "granatenstark", wie der frühere Barkeeper und heutige Hausherr Marc Ciunis sagen würde. Meinem Sohn Vincent käme bei dieser Frage vielleicht Giselle in den Sinn. Aber wer ist das schon wieder und braucht man für sie eigentlich eine Leine? Ende des 18. Jahrhunderts waren viele Dinge anders als heute. Damals Napoleon im hoteleigenen Podcast-Studio höchstpersönlich zu begrüßen aber sicherlich ein Knaller. Hätte man den Kaiser der Franzosen aber ebenfalls auf Anhieb geduzt? Wer weiß, Alexander Aisenbrey sicherlich nicht. Ich hätte mich gerne noch länger mit Marc unterhalten, aber die Stimme hat nicht mehr mitgemacht. Nur eins von vielen Argumenten um spätestens im nächsten Frühjahr wiederzukommen.
16:08 14.11.2022
#43 mit Anett Gregorius — Spieglein, Spieglein an der Wand
Geboren, studiert, gegründet: Berlin ist ihre Stadt. Heute ist Anett Gregorius erste Ansprechpartnerin, wenn es um das Segment der Serviced Apartments geht. Und die von ihr ins Leben gerufene SO!APART der ultimative Treff der Branche. Aber woher kommt der Name SO!APART und wie kam es überhaupt zur Gründung von Apartmentservice.de als Buchungsplattform mit angeschlossener Beratungseinheit? 

In welche Richtung entwickelt sich die Branche weiter und wer außer Hannibal DuMont Schütte mit Stayery, oder ganz aktuell die Brera Serviced Apartments in München, mischen den Markt derzeit besonders auf? Antworten hierauf und viel, viel mehr gibt es kommende Woche in den Felix Suiten in Leipzig.
12:08 09.11.2022
#42 mit Daniel Schneider — Der Baumeister und seine Wohnzimmer
Auch wenn Daniel Schneider sich nur ungern in den eigenen Hotels aufhält, mit mir ging es scheinbar doch: im Fumoir des AMERON Zürich Bellerive au Lac. Heute unterhält sein Unternehmen monoplan drei Standorte. In Zürich und Frankfurt am Main, aber auch Athen. Gestartet wurde vor 14 Jahren aus der Not, mit Klappstuhl und einem Praktikanten. Dafür ging es schnell bergauf, am Ende wurden es ganze acht Jahre auf dem Bürgenstock. Dinge bis zum Ende zu denken mag im Trend zu liegen, Nachhaltigkeit im Hotelbau allemal. Ist das der eigentliche Grund, warum in dem 4-Sterne-Superior-Hotel heutzutage keine Maserati mehr angepriesen werden? Dass Daniel die Dinge gerne ganzheitlich angeht, zeigen einmal mehr die Initiative Beyond Now, aber auch der Swiss Hospitality Investment Club. Ich freue mich schon sehr darauf, mit ihm sein nächstes Wohnzimmer zu besuchen.
26:49 07.11.2022
#41 mit Max C. Luscher — Mit Teamgeist zum Erfolg
Freitagabend in Hochheim am Main. Und Max C. Luscher in bester Laune. Liegt’s etwa an der bekannten Rheingauer Weinlage „Hochheimer Hölle?“ Wohl eher an der puren Leidenschaft, mit welcher er die B&B Hotels zusammen mit seinem Team nach vorne bringt. Wie aber baut man solche „Winning Teams“, welche es gelernt haben, aus Krisen meist gestärkt hervorzugehen?
 Im Vereinigten Königreich gibt der CEO für Zentral- und Nordeuropa den Startschuss für die ersten 100 Hotels, natürlich auch hier mit nachhaltigem Frühstück und Ökostrom. Wo aber stehen die Vorbereitungen derzeit? 
 Länderübergreifend zählt die Economy-Hotelkette französischen Ursprungs bereits mehr als 660 Hotels. Allein in Deutschland und Österreich werden jedes Jahr weitere 20-25 neue Hotels mit dem Doppel-B realisiert. Die B&B Hotels zeichnen definitiv eine gewisse Siegermentalität aus, ob bei der eigenen Equipe bei der Tour de France oder den Aufstiegsmöglichkeiten vom Buchhalter zum Hotelunternehmer.
24:56 31.10.2022
#40 mit Dr. Caroline von Kretschmann — Raus aus der Komfortzone
Auf der Suche nach dem herzlichsten Luxushotel führt mein Weg in den Südwesten Deutschlands. Denn wenn an einem Ort verschwenderisch mit Zeit und Aufmerksamkeit umgegangen wird, dann im Europäischen Hof Heidelberg. Was wäre aber aus dem 155 Jahre alten Haus geworden, hätte Dr. Caroline von Kretschmann damals einfach dankend abgelehnt? Die Familie wäre wohl um ein "Familienmitglied" ärmer. Dabei werden die zu meisternden Schwierigkeiten auch heutzutage nicht weniger. Unternehmerische Resilienz und die von Immanuel Kant postulierte Pflicht zur Zuversicht sind dabei ein über vier Generationen erprobtes Gegenmittel. Aber damit nicht genug, schließlich haben sich nicht nur die laut Papier vier Gesellschafter des „Europ“ einem höheren Sinn verschrieben. Gestützt auf einen Ansatz der dienenden Führung, sehen sich gar alle Mitarbeitenden an erster Stelle gesetzt. Das Resultat: eine innere Haltung eines jeden, wie es sich viele Unternehmen nur wünschen. Die eigene Komfortzone zu verlassen und das gute Leben in Berlin einzutauschen war eine tapfere Entscheidung. Heute profitieren definitiv nicht nur Gäste und Mitarbeitenden davon. Der Europäische Hof Heidelberg ist schlichtweg zum lebendigen Beispiel dafür geworden, dass ein Unternehmen ganz allein zum Vorbild für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft werden kann.
38:16 24.10.2022
#39 mit Dominic Müller — Die Glücksritter aus Durbach im Schwarzwald
Im Hause von Ilka und Dominic Müller ließe sich so gut wie jede Krise überstehen. Vorausgesetzt man liebt guten Wein, von dem es in Durbach zu genügend gibt. Schließlich verfügt der Ritter in Durbach bereits seit dem Jahre 1656 über so genanntes ewiges Schildrecht. Egal was kommt, hier fließt der edle Tropfen weiter. Mit 13 Jahren verdient Dominic Müller sein erstes Geld mit Catering in der Nachbarschaft. Parallel zum Abitur ist der Rheinländer stellvertretender Geschäftsführer einer Cocktailbar und absolviert anschließend eine Ausbildung im Österreichischen Schloss Fuschl nahe Salzburg. In Hamburg lernt er seine heutige Frau kennen. Nur kurze Zeit später machen sich die Beiden auf den Weg nach Burma, wo sie eine andere Welt erwartet. Zurück in Deutschland, folgt ein Zwischenstopp auf der Insel Rügen und der Schritt in die Selbstständigkeit im Jahre 2008. Ein paar Jahre und 19 Millionen Euro später, ist der heutige Ritter weit mehr als Hotel und Restaurant. So warten eigene Oldtimer darauf, durch den idyllischen Schwarzwald gelenkt zu werden, aber auch das [maki:'dan] geht kulinarisch völlig neue Wege. Warum dabei aber sogar Wein gepanscht wird? Ich erfreue mich erstmal an meinem Glas von Alexander Laible. Die besten Ideen kommen Dominic Müller in einer Hütte am Bodensee, welche auch den rund 160 Mitarbeitenden zur Verfügung steht. Warum aber gerade das Hotel Ritter dabei ist, ganz neu an Bedeutung zu gewinnen und was verbirgt sich hinter dem Begriff "The Meaning Hotel"?
25:42 17.10.2022
#38 mit Anita Wandinger-Nolen & Karolina Gorska — Wiesn-Zeit im AWA Hotel München
„O’zapft is!“ im AWA Hotel in München und der Hotel-Podcast mittendrin statt nur dabei. 
Wir werfen einen Blick auf die zurückliegende Wiesn, durchforsten etwas die Speisekarte des weltweit größten Volksfests und erfahren in welchem Zelt Familie Wandinger traditionell anzutreffen ist. 
 Aber auch was sich sonst im Hotel tut, welches erst 2019 von der damals nicht mal 30jährigen Hotelière gegründet wurde. Und wer ist eigentlich für das großzügige Frühstücksbuffet verantwortlich? Ich freue mich schon heute auf die Fortsetzung unserer kleinen Tradition und meinen nächsten Besuch.
22:57 10.10.2022
#37 mit Philip Ibrahim — Zwei Schwaben in Berlin
Lange habe ich mich auf diese Veröffentlichung gefreut. Schließlich haben wir beide Schwaben und natürlich Fans des VfB Stuttgart gut 40 Minuten lang wirklich alles gegeben. 
Zwar hält sich Philip Ibrahim bereits knapp 20 Jahre in Berlin auf, seine Herkunft aus dem vergleichsweise beschaulichen Süden Deutschlands hört man aber mehr als einmal raus. Man könnte auch meinen: ein Schwäbisch-Kurs für Anfänger. Im Oktober 2019 eröffnete er das The Student Hotel in Berlin und schaltete kurz darauf in den Krisenmodus. Dass dabei zwar ein Großteil der Hotelgäste ausblieben, nicht aber Studenten, hat sich im Nachhinein als großer Vorteil des hybriden Geschäftsmodells erwiesen. Man könnte fast meinen, dass Charly McGregor dies bei Gründung der immer noch jungen Hotelkette hätte kommen sehen. 
 Warum gerade Toulouse zu den nächsten Standorten gehört und nicht etwa Tübingen? Dazu hat Philip mit seiner Erfahrung aus 18 Jahren Accor und der Leitung seines „Studentenwohnheims“ (was es natürlich nicht ist) mit 475 Zimmern eine klare Meinung. 
 Beruflich wie persönlich sollte es ein einjähriger Ausflug ins Afrikanische Tschad sein, der ihn ein entscheidendes Stück im Leben weiterbrachte.
41:11 03.10.2022
#36 mit Julia Faulhaber — Die Grande Dame des Schweizer Hotelmarketing
Wohl nur wenige kennen die Schweizer Luxushotellerie so gut wie Julia Faulhaber.
 Aber Grande Dame? Ja, denn schließlich bezeichnet sie sich selbst als eine der Dienstältesten.
 Platzgenommen haben wir auf dem Balkon des Hotel Storchen, einer wahren Legende inmitten der Altstadt von Zürich. 
Neben uns die Limmat, im Hintergrund zeichnet sich bereits die Schweizer Bergwelt ab. Julia hat es wieder mal geschafft für die perfekte Szenerie zu sorgen. Der Rückblick auf ihre beruflichen Stationen lädt zum träumen ein. Ergänzt um ihre heutigen Kunden wie unter anderem das Le Grand Bellevue in Gstaad, das CERVO Mountain Resort in Zermatt, das Hotel Vitznauerhof oder auch das Guarda Val in Lenzerheide, fragt man sich wie sie das überhaupt alles schafft. Die Antwort bleibt sie im Hotel-Podcast nicht schuldig. Vor allem wenn es darum geht Beruf und Familie bei weiter verbesserungswürdigen Betreuungsmöglichkeiten unter einen Hut zu bekommen. Bereits vor über 10 Jahren formuliert sie eine E-Mail an Ihre Kollegen und Kunden des Baur au Lac. Julia informiert über ihren Schritt in die Selbstständigkeit, wohlwissend dass Sie auch bei ihren weiteren Stationen im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski und am Arabellapark in München, im Grand Hotel Des Bains Kempinski St. Moritz, aber auch im Park Hotel Vitznau das Geschäft von der Pike auf gelernt hat. 
 Ein Höhepunkt dürfte gewesen sein, zusammen mit Frank Marrenbach die Oetker Collection ins Leben zu rufen. Ihr elfjähriger Sohn fängt mit dem Putzen von 5 Kilo Champignons an, der Funke für die gehobene Hotellerie scheint zwischen Mutter und Sohn bereits übergesprungen zu sein. 
 Zu Beginn ihrer Karriere wälzte sie Branchenbücher um diese dann von A bis Z abzutelefonieren. Heute macht Faulhaber Marketing Hotels zu dauerhaften Magneten. Aber wie und was ist dabei entscheidend?

 Es sind wohl die richtigen Geschichten. Dass das Boutique Hotel Glacier von Justine und Jan Pyott in Grindelwald diese ganz allein und am laufenden Band produzieren freut sie sehr. Aber trotzdem müssen auch diese erstmal die richtigen Menschen erreichen. Und dann kommt sie mit ihrem Team ins Spiel. 

 Aber zurück zum The Living Circle, zu dem neben unserem Gastgeber auch das Hotel Widder und das Alex Lake in Zürich gehört und welche von nun an nahezu geräuschlos unter dem Einsatz luxuriöser Fahrzeuge aus dem Hause Genesis miteinander verbunden sind. Jörg Arnold wird sich über derart gute Ideen freuen, vom „The Playing Circle“ weiß er bis zur Veröffentlichung dieser Episode aber noch nichts.
44:29 26.09.2022
#35 mit Florian Montag — Vom Hospitality-Gründer zum Liebling amerikanischer Rockstars
Schnell waren wir uns über mehrere Gemeinsamkeiten einig. Dass Florian Montag und ich aber so kurz nach Aufzeichnung unseres Hotel-Podcasts im Sommer engste Geschäftspartner werden? Wer hätte das gedacht. Und dabei fielen die Namen Stay KooooK und likeMagic bereits während unseres Gesprächs. Mit dem Studium an der École hôtelière de Lausanne entscheidet er sich nicht nur für die Richtung der Hotellerie, sondern auch der französischen Sprache treu zu bleiben. Dass es hier gar zur Gründung des eigenen Unternehmens kam, verdanken er und sein Mitgründer Thibault Gence einem Herrn namens Ian Millar. Heute trifft man Florian bei Apaleo in München, wahlweise aber auch in Berlin an. Was aber sind die Faktoren, die zum bisherigen Erfolg von Apaleo beigetragen haben? Warum steht man in der bayrischen Hauptstadt so auf amerikanische Rockstars? Und warum möchte er seine Hotelpartner (derzeit zumindest) vor dem Thema „Blockchain“ bewahren?
31:28 19.09.2022
#34 mit Katja Newman — Parkhotel Adler, hier wird gerockt
Wer kann schon von sich behaupten, dass sein Name an der Zimmertüre verewigt wurde? Aber nicht immer auf Lebenszeit, gutes Benehmen natürlich vorausgesetzt. Mit Katja Newman ist nun bereits die 16. Generation im Parkhotel Adler, eingebettet in einem wahren Naturparadies von über 40.000 Quadratmetern Fläche in Hinterzarten, am Ruder. Die Anfänge waren mit einer Poststation eher bescheiden, dafür aber bereits im Jahre 1446. Mit viel Fleiß, stets einer gehörigen Portion Frauenpower, den richtigen Menschen im Team und großem unternehmerischem Weitblick, gehört das Haus heute zu den ersten Adressen im Hochschwarzwald. Die bislang sehr spannende Geschichte einer Frau, deren Leben in einem Flugzeug eine entscheidende Wendung nahm, dem Nachtleben nie abgeneigt war und sich in Burma Ideen für eines ihrer nächsten Projekte vor Ort holt.
26:28 13.09.2022
#33 mit Robert-Jan van Straaten — Welcome to Saint-Tropez
Ein Niederländer in Saint-Tropez, da ist gute Stimmung garantiert. Allein das erneute Reinhören hat mich mehrmals zum Schmunzeln gebracht. Oder wisst ihr etwa, als was ein Holländer im Schwabenländle bezeichnet wird? Früher der Hügel der Arbeiter, liegt die Villa Belrose hoch oben in Gassin über der Bucht von Saint-Tropez. Seit dem Jahr 1997 den Althoff Hotels zugehörig, wird sie seit nunmehr 23 Jahren von Robert-Jan van Straaten als Hoteldirektor geleitet. 
Damals wie heute eine wahre „Opportunité“, wie unsere französischen Nachbarn sagen würden, sind doch nur etwa sechs Monate im Jahr Gäste im Haus. Aber was passiert eigentlich in der zweiten Jahreshälfte? 
 Viel, denn von nichts kommt bekanntlich nichts. So sind seit diesem Jahr mit Jimmy Coutel und The Duc Ngo gleich zwei kulinarische Aufsteiger für das leibliche Wohl vor Ort verantwortlich. Was für ein Dreiklang, wenn man noch die heimischen Erlebnisse, wie dem Club 55 der Familie de Colmont am Strand von Pampelonne, hinzunimmt. Insgesamt eine sehr inspirierende Reise durch das Leben eines Mannes, der nicht nur der erste Management Trainee an der Seite von Thomas Althoff höchstpersönlich war, sondern noch so viel mehr gesehen und erlebt hat.
34:16 06.09.2022
#32 mit Anita Wandinger-Nolen — Zurück in Zimmer 109
Das erste Mal in der noch jungen Geschichte des Hotel-Podcast kehre ich zurück. Zu meiner ersten Gesprächspartnerin aus Episode #1 ins AWA Hotel in München. Noch als Studentin, entschied sich Anita Wandinger-Nolen im Jahr 2019 das Hotel unter neuem Namen in eine vielversprechende Zukunft zu führen. An ihrer Seite der fleißige Holländer Nils Nolen, dem Sie zwischenzeitlich das Ja-Wort gegeben hat. Herzlichen Glückwunsch! Über das diesjährige Oktoberfest besteht übrigens mittlerweile Klarheit. Allerdings auch darüber, dass der Schuldenberg mit der Corona-Krise nicht sonderlich kleiner geworden ist. Und trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass aus AWA mit der Zeit noch etwas richtig Großes wird.

 Und genau deshalb komme ich immer wieder vorbei. Nächstes Mal dann mit gleich zwei Powerfrauen am Mikrofon, Anita und ihre Mutter Marina.
15:59 30.08.2022
#31 mit Johannes Eckelmann — Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge
Mit einer kleinen Pension am Viktualienmarkt gestartet, ist Johannes Eckelmann über die Jahre zu einem wahren Gipfelstürmer der Münchner Hotellerie geworden. Im Jahr 2008 eröffnet er sein erstes Cocoon Hotel, dessen Konzept dieses Jahr gar in Salzburg Fuß fasst. Woher aber stammt der Begriff „Cocoon“ und hat er am Ende wirklich etwas mit einem Schmetterling voller Tatendrang zu tun? 
Meine frühere und sehr geschätzte Kollegin Lisa Rentzsch und ich erfahren und sehen einiges, darunter eine Gondel mitten im Hotelzimmer und wie Johannes Eckelmann in seinen Anfangsjahren vor dem lokalen Fremdenverkehrsamt um Reisende aus aller Herren Ländern warb. Kaltakquise pur. Mit Harald Witulski und seinem Patenkind Raphael Koppmann hat er sein Lebenswerk bereits der nächsten Generation anvertraut. Ich bin mir aber sicher, dass der Pfälzer Eckelmann trotzdem auch weiterhin an Highlights in seinen urbanen Wohlfühloasen arbeitet.
28:11 22.08.2022
#30 mit Theresa Troglauer — Von Mäusen, die gerne in die Alpen reisen
Wer erklärt den Begriff „MICE“ besser als Theresa Troglauer? Niemand. Schließlich ist sie nicht nur Lehrbeauftragte für Tourismus-Management, sondern auch eine ausgewiesene Expertin auf diesem Gebiet. Erste Erfahrungen hierzu sammelt sie bei den Rilano Hotels & Resorts, heute bringt sie ihre Expertise als Freelancerin in verschiedene Projekte ein. Eines davon ist MICE ALPS, der erste Marktplatz und grenzüberschreitende Anlaufpunkt für alle geschäftlichen Anlässe in den Alpen.
21:36 16.08.2022
#29 mit Tini Diekmann — Die Unternehmerin im Unternehmen
Nach Episode #26 mit Dr. Verena Jaeschke, hat mein Weg erneut ins Hotel Oderberger im Prenzlauer Berg geführt. 

Dieses Mal treffe ich auf Tini Diekmann, die Frau der ersten Stunde. Vor sechs Jahren mit einem eigens entwickelten Reservierungssystem gestartet, macht sie das heute unter Denkmalschutz stehende Boutique Hotel von Tag zu Tag ein bisschen besser. Dabei bedient sie sich gerne allerlei digitaler Lösungen und hat dabei mehr Entscheidungsgewalt als mancher General Manager größerer Hotels. Bei diesen stapeln sich aber auch keine Badelatschen im Büro. 
 Vielen Dank für unser Gespräch! Du bist ein grandioses Beispiel dafür, wie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den eigenen Reihen zum „Unternehmer im Unternehmen“ werden können.
23:39 06.08.2022
#28 mit Alex Obertop — The Dutch Hotel Guy
Bei meiner Stimme könnte man meinen, dass ich die 100. Folge von "Generation Hotelier" sehr überschwänglich gefeiert habe. Von Herzen gratuliere ich Alex Obertop und Zeev Rosenberg hierzu, ihr seid wahre Pioniere. In der Vergangenheit unter anderem für Ritz-Carlton und die Capella Hotel Group tätig, eröffnete er zusammen mit Horst Schulze den legendären Breidenbacher Hof in Düsseldorf wieder, welcher heute von Cyrus Heydarian geführt wird. Und seit fast 8 Jahren steht Alex Obertop nun schon dem SIDE Design Hotel in Hamburg als einem der ersten Designhotels weltweit vor. Dass es hier eine in weiten Teilen orangefarbene Suite gibt, war wohl eher die Idee des italienischen Architekten und Designers Matteo Thun. Dass wir uns zum Hotel-Podcast in eben jener getroffen haben, dürfte mit den niederländischen Wurzeln des heutigen Hoteldirektors zu tun haben. Dass sein Blick stets weit über den Tellerrand reicht, beweist Alex Obertop nicht zuletzt mit seiner Initiative der Digi-Botschafter (www.digi-botschafter.de), welche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als die besten Botschafter eines Hotels sehen und sich auf diese Weise für eine Arbeitgebermarke ganz neue Möglichkeiten ergeben. Zudem ist er Vorstandsmitglied der Fair Job Hotels an der Seite von Maria Mittendorfer und Alexander Aisenbrey. Lust auf noch mehr? Dann schaut mal unter www.alexobertop.com und www.generationhotelier.de vorbei.
21:13 09.06.2022
#27 mit Murat Baki — Der neue Gastgeber im AMERON Zürich Bellerive au Lac
Erst vier Wochen ist es her, dass Murat Baki das Ruder im AMERON Zürich Bellerive au Lac übernommen hat, umso spannender der Gesprächsstoff über seine ersten Schritte als dessen neuer Gastgeber im Seefeldquartier. Bloß geschichtsträchtig wäre wohl untertrieben, wurde doch aus dem so genannten „Bellerive Studio“ die Live-Sendung zur Mondlandung im Schweizer Fernsehen gesendet, aber auch die deutschsprachige Fassung des Sketchs „Dinner for One“ mit Freddie Frinton in der Rolle des Butlers James und May Warden als Miss Sophie produziert.

Heute zur ebenso legendären Althoff-Gruppe um die Gesellschafter Thomas H. Althoff und Frank Marrenbach gehörend, werden nun Murat Baki und sein bezauberndes Team im 1928 im Stile des Art Déco errichteten Hause ihre Vorstellungen von Service Excellence zum Ausdruck bringen. Der Hotel-Podcast und ich wünschen von Herzen gutes Gelingen und vor allem viel Freude in der neuen Herausforderung!
27:10 30.05.2022
#26 mit Dr. Verena Jaeschke — Nachfolge ist das neue Gründen
Mit Dr. Verena Jaeschke durfte ich im Hotel-Podcast eine wirkliche Powerfrau kennenlernen und mit ihr über die Herausforderungen, aber natürlich auch Chancen, einer Unternehmensnachfolge sprechen. So betreibt das Familienunternehmen nicht nur das einzigartige Boutique-Hotel Oderberger, sondern bringt bereits seit 1983 Menschen über das GLS Sprachenzentrum miteinander ins Gespräch. Vor über 100 Jahren noch Städtische Volksbadeanstalt, ist das dazugehörige Badehaus unbestrittenes Highlight der Berliner Hotellerie und gar öffentlich zugänglich. Irgendwie passend, hat sich Verena doch schon in ihrer kürzlichen Dissertation mit repräsentativen Gebäuden aus früherer Zeit auseinandergesetzt. Aber hinter all dem steht immer auch ein starkes Team: so wartet mit meinem Gast Tini Diekmann jetzt schon der nächste Hotel-Podcast aus selbigem Hause auf seine baldige Veröffentlichung.
35:19 23.05.2022
#25 mit Patrick vom Berg — Sei kein Arschloch
War es ist dieser eine Satz seines Großvaters, oft die richten Menschen an seiner Seite, pure Begabung oder ganz einfach von allem etwas? 

Patrick vom Berg ist heute schon Haus- und Hoffotograf der besten Hotels von Sylt bis Südtirol. Und auch der Selektion Deutscher Luxushotels. 

Aber welchen Anteil haben Alexander Aisenbrey und die Fair Job Hotels daran, dass er den Weg in die Selbstständigkeit überhaupt eingeschlagen hat und was macht er definitiv anders als viele seiner Berufskollegen? 
 Mit der Kamera richtig umzugehen erlernte er bei einem ersten Projekt im Europapark, heute in Perfektion umgesetzt im Brenners Park-Hotel & Spa oder auch Mandarin Oriental München. Großen Respekt in Social Media hat er vor Dr. Caroline von Kretschmann und ihrem Team vom Hotel Europäischer Hof Heidelberg. Ob er da wohl auch schon mal seine Kopfbedeckung verloren hat, welcher er mittlerweile sogar über einen Sender nachverfolgen kann?
25:21 20.05.2022
#24 mit Anna Wiesler und Fabian Isele — Das Seehotel Wiesler als Leuchtturm für Nachhaltigkeit
Wenn auch nicht im Whirlpool mit Blick auf den Titisee, dann zumindest bei einer leckeren Tasse Lupinenkaffee. Früher Kartoffelacker mit Seeblick, heute das Seehotel Wiesler mit seiner bezaubernden Junior-Chefin und Hotelkauffrau Anna. Aber damit nicht genug, an ihrer Seite Fabian Isele, der als gelernter Ingenieur den Rundumblick über zumindest einige der mit den Jahren umgesetzten kleineren und größeren 250 Maßnahmen hin zu noch mehr Nachhaltigkeit hat. Den Grundstein legten bereits in den 1970er Jahren die Eltern von Klaus-Günther Wiesler, der ganz nebenbei nicht nur den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland trägt, sondern auch Erfinder mehrerer technischen Innovationen ist, deren Einsatz heute jedes Hotel nachhaltiger machen (könnten). Schön, dass er sich gegen Ende des Hotel-Podcasts noch selbst mit in die Runde gesetzt hat. Als wenn dies noch nicht genug sei, komplettiert die hauseigene vegane Kosmetiklinie von Eva Wiesler das Gesamtbild, dass hier im Hochschwarzwald ein ganz besonderes Hotel steht, welches bereits weit über die Region hinaus große Leuchtturmfunktion hat und die besten Zeiten sogar noch vor der Familie Wiesler liegen.
51:34 16.05.2022
#23 mit Frédéric Bierbrauer — Whistleblowing in Hotels
⚒️ TOOLS · Kennengelernt haben wir uns vor über 10 Jahren spätabends an einer Stuttgarter Tankstelle. Frédéric Bierbrauer war damals einer der ersten Foodtruck-Unternehmer in ganz Deutschland und brachte die Schwäbische Maultasche auf die Räder. Nach Erna & Co. unterstütze er mich ein Jahr in meinem eigenen Food-Startup Chocolato. 
Jetzt haben wir uns in meinem Büro wiedergesehen und gemeinsam über Hotels gesprochen. Wer hätte das damals gedacht. 
 Hintergrund ist, dass die Europäische Union bereits Ende 2021 eine Richtlinie verabschiedete, welche Unternehmen egal welcher Branche dazu anhält, einen für interne wie externe Hinweisgeber anonymisierbaren Meldekanal einzurichten und auf der Webseite einzubinden. Und dies bereits vermutlich ab Mitte diesen Jahres. Und wie eine solche anonymisierte und doch direkte Kommunikation zwischen Gästen oder Mitarbeitern zu Entscheidungsträgern in einem Hotel aussehen kann und warum whistle.law weitaus mehr als nur ein Tool für professionelles Whistleblowing ist, erfahrt ihr im neuesten Hotel-Podcast.
12:29 02.05.2022
#22 mit Michaela Richter — Mein märchenhafter Besuch im familiengeführten Marburger Hof
Irgendwie hatte ich eine Vorahnung als meine beiden Söhne den Frühstücksaal eroberten. Denn Michaela Richter, die Inhaberin des Hotel Marburger Hof, saß an diesem Morgen nicht nur selbst an einem der Tische, sondern hat hier gar viele Stunden ihrer Kindheit verbracht. 
 Als jüngste von drei Kindern übernahm sie erst mit Anfang 40 das Ruder, würde aber auch ihrem Sohn jederzeit die Wahl des Berufs frei überlassen. Ihr Vater stammte aus einer Gastgeberfamilie, musste sich aber völlig mittellos nach Flucht und Kriegsgefangenschaft eine neue Existenz aufbauen. Immer an seiner Seite die Mutter der heutigen Geschäftsführerin. 
 Was bedeutet es aber, ein familiengeführtes Stadthotel in zweiter Generation (und unter den aktuellen politischen Entwicklungen) zu führen? Und warum ist Marburg immer eine Reise wert? Dies und mehr in der neuesten Episode des Hotel-Podcasts.
30:14 29.04.2022
#21 mit Zeev Rosenberg — Hotellerie im Blut und warum Kempinski genau hinhören sollte
Hochsympathisch und mit einer großen Portion Sinn und Verstand ausgestattet, habe ich mich kürzlich mit ihm in Berlin in der AMANO Bar zusammengesetzt. Dass er nicht nur eine Menge von Hotellerie versteht, sondern diese im Blut hat, erfahrt ihr in dieser neuen Episode. Und was hat gar Kempinski damit zu tun? Noch während seines zehnjährigen Aufenthalts in Israel findet auch er selbst den Weg in die Welt der Hotels. In Deutschland führt sein Weg zum Breidenbacher Hof in Düsseldorf, Scandic oder auch Mövenpick in Stuttgart, was eine besondere Lebenserfahrung für ihn darstellte. Der Verkauf von Dorint an Accor ist eine Erfahrung wie man es nicht machen sollte. Ein Ausweg ist die Position des Rooms Division Manager im The Westin Grand in Berlin. Aber es geht weiter, unter anderem zu Park Inn, dem damaligen Best Western Hotel President und dem Hotel Indigo Berlin Alexanderplatz. Ein weiterer Höhepunkt seiner Laufbahn ist das Boutique Hotel i31, zu dessen Gesicht er wird und bis in die Champions League aufsteigt. Gelebtes Gastgebertum, Kultur, aber stets auch ein bestimmtes Wohlfühlerlebnis der Mitarbeiter im Auge. Heute treibt er die Expansion der AMANO Group voran, welche im Jahre 2009 von Ariel Schiff gegründet wurde. Und natürlich die HSMA um Anna Heuer, welche die hier von Zeev getätigten Aussagen gerne noch verifizieren darf sowie selbstverständlich das wöchentliche Projekt Generation Hotelier mit seinem kongenialen Partner Alex Obertop.
45:08 11.04.2022
#20 mit Wilhelm Luxem — Die besten Zeiten liegen noch vor uns
Ein persönlicher Traum ist wahr geworden und Wilhelm Luxem hat mir die Türen zu seinem Hotel Baur au Lac in Zürich geöffnet. Früher war das bereits 1844 gegründete Haus das erste mit Telegraphenraum, heute tanzt der Direktor auch schon mal mit seinen Gästen. Immer auf der Suche, wie er deren Erwartungen am besten treffen oder gar übertreffen kann. Aber wie kam es, dass der Vater von fünf Kindern mit nur Anfang Zwanzig mit der britischen Filmdiva Jacqueline Bisset und Anthony Quinn in hohe See stach? Und es der legendäre Alfred Brenner höchstpersönlich war, der bei Wilhelm Luxem nicht nur die Leidenschaft zur Luxushotellerie weckte, sondern ihn auch für eine besonders nachhaltige Form von Geschäftspolitik begeisterte?
41:38 06.04.2022
#19 mit Sabrina Gambino — Das neue Miteinander im Münchner Werksviertel
Wenn Geschwister zu Kollegen werden, dann kann Großes entstehen. Das zumindest zeigt das Beispiel von Sabrina und Alessandro Gambino, welche den Traum einer eigenen Marke in der Hotellerie verfolgen. Im Jahr 2003 entstand die Idee, heute betreiben sie unter dem gemeinsamen Familiennamen Gambino bereits vier Hotels in München. Ein weiteres sehr spannendes Projekt im nicht weit entfernten Allgäu ist im Werden und Städte wie Zürich oder Wien bringen nicht nur Touristen zum träumen. Aber worum geht es speziell im Werksviertel, sind nicht schon das tägliche Streben nach Qualität, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit im eigenen Hotel genug? Und was hat die gute alte Marke Pfanni eigentlich mit all dem zu tun, welche zumindest mir durch meine Kindheit sehr vertraut ist.
33:42 03.04.2022