Show cover of Sechs Tage - Eine Kolportage

Sechs Tage - Eine Kolportage

Das Hörbuch "Sechs Tage" wurde im Rahmen der Initiative "Solidarität stimmt!" produziert. Der bisher unveröffentlichte Berlin-Roman wurde von den beiden Autoren Julius Grützke und Thomas Platt kostenlos zur Verfügung gestellt. Gelesen wird "Sechs Tage" von Lindenstraßen-Star Gunnar Solka. Das Buch Sebastian Nolte ist es nicht gegeben, „sich etwas anderes auszumalen als das, was schon war.“ Und so kann sich der Architekt auch den beispiellosen Absturz nicht vorstellen, der auf die Eröffnung seines größten Bauwerks folgt und ihn in die Pleite, den Alkoholismus und schließlich in den Tod führt. Auf dem Höhepunkt seines Erfolgs lernt er beim Sechs-Tage-Rennen eine Frau kennen, die ihm die Tür zur Berliner Gesellschaft öffnet. Er verliebt sich in sie, aber noch mehr verliebt er sich in ein Bild von sich selbst als Erfolgsmensch inmitten einer aufstrebenden Metropole. Als dieses Bild verblasst, ist er der letzte, der bemerkt, dass sein ganzes Leben ins Rutschen geraten ist. „Sechs Tage“ beschreibt diesen unausweichlichen Untergang eines Mannes von grundlosem Stolz als Fabel aus dem Berlin der Jahrtausendwende, in dem alles möglich schien und kaum etwas vollendet wurde.