Show cover of Unternehmer:innen der Zukunft - Der Amazon Podcast zum Marketplace

Unternehmer:innen der Zukunft - Der Amazon Podcast zum Marketplace

Ihr wollt Euer Potenzial im Onlinehandel voll ausschöpfen? Mit uns habt Ihr das Ohr immer direkt am Puls des Marketplace. Lauscht Realtalks mit Menschen, die smart online handeln. Entdeckt Tipps & Tricks von cleveren eCommerce-Profis. Und lernt von erfahrenen Marketplace-Expertinnen und -Experten, die offen von ihren Erfolgen und Fails berichten. Profis erklären Euch, wie Ihr Euer Geschäft zukunftssicher und nachhaltig aufstellt. Und berichten über unkonventionelle Erfolgsstrategien, mit denen Ihr Eure Produkte auf dem Amazon Marketplace nach vorne bringt. Lernt charismatische Persönlichkeiten kennen, die für ein aktives und mutiges Unternehmertun stehen. Nahbar und authentisch erzählen unsere Gäste im entspannten Gespräch mit Jan Bechler ihre Erfolgsstory. Lasst Euch von den vielen individuellen Geschichten inspirieren, Eure Träume zu verwirklichen. Und nutzt mit uns als zuverlässigem Partner an Eurer Seite alle Chancen des Marketplace, um Eure Reise im Onlinehandel erfolgreich fortzusetzen. Hier erfahrt Ihr mehr: www.amazon.de/podcast

Titel

Golden Peanut behauptet sich auf Amazon in einem umkämpften Segment
Ernährungsprodukte sind auf dem Amazon Marketplace eines der am stärksten umkämpften Segmente. Doch Golden Peanut hat einen großen Vorteil, um sich in dieser Löwengrube zu behaupten: Hinter der Marke von Gründerin Sabine Justiz steht ein Hamburger Familienunternehmen mit einer langen Tradition im Handel mit Nahrungsmitteln und Nährstoffen. Im Gespräch mit Jan Bechler erzählt die Unternehmerin, wie sich Golden Peanut mit immer mehr selbst entwickelten Produkten von den Wettbewerbern differenziert, welche Rolle das Amazon Marketing für den Geschäftserfolg spielt und wie Sabine Justiz nun mit einer eigens gegründeten US-Company auch auf dem amerikanischen Markt durchstarten will. https://www.golden-peanut.de Das Schaufenster von Golden Peanut auf Amazon: https://www.amazon.de/stores/page/A33F2A4E-55A2-499E-A12D-C6537C85C7B7?ingress=0&visitId=32ade596-d8a2-4746-8609-da735b8a40f5
47:57 02.04.24
Michael Grintz ist der digitale Vorreiter unter den deutschen Apothekern
Seit 2002 verkauft Michael Grintz mit apohealth und apominga online Apothekenartikel, er hat in München das Netzwerk der Bienen Apotheken aufgebaut, das mit verschiedenen Lieferdiensten kooperiert, und auch mit Amazon arbeitet er schon seit vielen Jahren zusammen. „Ich bin als Online-Apotheker mit der Idee angetreten, dass ich mir im Netz so viel Umsatz holen will, wie mir von den großen Versandapotheken weggenommen wird. Das Ziel habe ich inzwischen weit übererfüllt: Ich mache heute den Großteil meines Umsatzes online“, erzählt der Apothekenunternehmer im Gespräch mit Jan Bechler. Außerdem verrät Michael Grintz, welche gesetzlichen Regeln für den Verkauf von Apothekenartikeln im Internet gelten, welche Chancen dabei das E-Rezept eröffnet und welche Strategie er beim Verkauf auf Amazon verfolgt. Links: https://www.apohealth.de https://www.apominga.de https://www.apothekerei.de https://www.bienenapotheke.de Das Schaufenster von apohealth auf Amazon: https://www.amazon.de/s?ie=UTF8&marketplaceID=A1PA6795UKMFR9&me=A19F42FT2NQCFR Das Schaufenster von apominga auf Amazon: https://www.amazon.de/s?ie=UTF8&marketplaceID=A1PA6795UKMFR9&me=ACFAIBMSHDJGB Mehr zum Amazon Sustainability Accelerator: https://sell.amazon.de/programme/sustainability-accelerator
48:13 19.03.24
Wasserfilter-Hersteller OsmoFresh nutzt Amazon für sein D2C-Modell
Simon Kaufmann möchte mit OsmoFresh „Wasserfilter sexy machen“ und so das „Flaschenwasser aus den Haushalten verbannen“. Dabei setzt der Unternehmer auf einen konsequenten Direct-to-Consumer-Ansatz und nutzt neben dem eigenen Onlineshop vor allem Amazon als Vertriebskanal. Im UdZ Podcast erzählt der OsmoFresh-Geschäftsführer, wie er mit Hilfe von Amazon Advertising Bewusstsein für seine Brand aufbaut und welche Rolle der hauseigene Kundensupport spielt. Außerdem geht es in der Episode darum, wie Simon Kaufmann von seinen Anfängen bei Rocket Internet zum Thema Wasserfilter gekommen ist, welche Mehrwerte die Kunden-App von OsmoFresh bietet und welche Pläne das Unternehmen für die Expansion ins Ausland schmiedet. https://www.osmofresh.de Der OsmoFresh Store auf Amazon: https://www.amazon.de/stores/OsmoFresh-Osmoseanlagen/page/9F70A3BB-DAF9-4EE4-9C34-C77E180D570F?ref_=ast_bln Mehr zum Amazon Sustainability Accelerator: https://sell.amazon.de/programme/sustainability-accelerator
39:37 05.03.24
So einfach macht es Amazon Verkaufspartnern, im Ausland zu verkaufen
Der Verkauf auf Amazon Marketplaces im europäischen Ausland ist eine der großen Geschäftschancen für deutsche Verkaufspartner. Informationen, Tipps und Erfahrungsberichte aus erster Hand liefert dazu in der aktuellen Episode des UdZ Podcast Benedikt Berlemann, Director EU Marketplace Expansion bei Amazon. Der Manager mit Arbeitsplatz in Luxemburg berichtet, wie es Amazon mit automatisierten Übersetzungen und grenzübergreifend einheitlich gestalteten Features Verkaufspartnern so einfach wie möglich macht, ihre Artikel auf neuen Marketplaces im europäischen Ausland anzubieten. Außerdem erläutert Benedikt Berlemann, was es mit Programmen wie PAN EU oder European Expansion Accelerator auf sich hat und erklärt, warum mögliche Vorbehalte gegen den Verkauf im Ausland in den meisten Fällen unnötig sind.
44:57 20.02.24
So wurde der Retourenverwerter Avides auch zum erfolgreichen Verkaufsdienstleister
Seit den Anfängen 1997 hat sich die Avides Media AG in verschiedenste Felder der E-Commerce-Wertschöpfung weiterentwickelt. Vom ursprünglichen Verkauf von Videos und DVDs ging der Weg hin zur Retourenvermarktung und später von einem breit gefächerten Elektronikhandel hin zum Marktplatzgeschäft mit Produkten bekannter FMCG-Marken (Fast Moving Consumer Goods). Im Podcast erzählt Geschäftsführer Christoph Burmester, welche Erfahrungen er dabei gemacht hat, auf welche Strategie Avides beim europaweiten Verkauf setzt und warum das E-Commerce-Unternehmen seit letztem Jahr auch ein stationäres Geschäft in einer norddeutschen Kleinstadt betreibt. www.avides.com
45:53 06.02.24
Das sagt E-Commerce-Urgestein Kai Vollrath von Hatraco zur Entwicklung der Branche
Kai Vollrath ist ein echtes E-Commerce-Urgestein: Der Hanseat hat seit dem Jahr 2000 mit dem Onlinehandel zu tun und gründete 2003 zusammen mit einem Geschäftspartner den Fullservice Dienstleister Hatraco. Das Unternehmen wickelt für Marken das E-Commerce-Geschäft ab. Neben den Online-Shops spielt dabei das Marktplatzgeschäft eine wichtige Rolle. Im Podcast erklärt Kai aus seiner Sicht, worauf der große Erfolg von Amazon beruht und warum es nur wenig Sinn macht, wenn heute immer mehr kleine Händler selbst eigene Marktplätze starten. Außerdem erzählt der Hatraco-Geschäftsführer von seiner Rolle in den Branchenforen Frankfurter Gruppe und Bundesverband Onlinehandel (BVOH) und erläutert, welche Ziele diese Händlervereinigungen verfolgen. www.hatraco.de
47:08 23.01.24
So digitalisierte die Trinkwasserfilter-Marke Sanquell ihr Geschäft mithilfe von Amazon
Als Arno Bublitz und Oliver Knoblauch 2019 das Trinkwasser-Filtersystem Sanquell übernahmen, lief bei dem Unternehmen noch vieles sehr altmodisch: Der Vertrieb erfolgte per Mailorder und auf Messeveranstaltungen und die Bestellabwicklung sowie die Bestandspflege wurden größtenteils manuell erledigt. Für die beiden Unternehmer mit langjähriger Erfahrung in der digitalen Wirtschaft – Arno als Berater und Oliver als Marketing-/Sales-Experte – war klar: Um Sanquell erfolgreich weiterzuführen, musste das Unternehmen digitalisiert werden, sowohl in den Prozessen wie auch beim Vertrieb. Der Amazon Marketplace spielt dabei heute eine wesentliche Rolle. Im Podcast berichten die Sanquell-Geschäftsführer, mit welchen Prozessen sie ihr Unternehmen fit für den E-Commerce machten, welche Amazon Services dabei eine wichtige Hilfe sind und mit welcher Strategie sie neue Kunden und Kundinnen für ihre Produkte begeistern. https://sanquell.de/ https://www.amazon.de/stores/page/8138B5CE-8895-4855-949E-1BFED3E3FD0C?ingress=2&visitId=d3bebfa6-88cf-47eb-a72e-1521ece0ed4f&ref_=ast_bln
51:02 09.01.24
Wie Ann-Kristin Lipsky aus der Elternzeit heraus bei Amazon durchstartete
Als Ann-Kristin Lipsky mit ihren neugeborenen Zwillingen in Elternzeit war, wurde der vierfachen Mutter klar, dass sie sich beruflich neu aufstellen wollte. Statt für ihren bisherigen Job als Abteilungsleitung im Vertrieb entschied sie sich für den Einstieg ins Marketplace Business und den Aufbau einer eigenen Marke für Dusch- und Badewannenmatten mit dem Namen Homerella. Im Podcast erzählt die Gründerin, wie sie die passende Nische für ihr Unternehmen gefunden hat, woher die Hersteller ihrer Produkte stammen und welche Strategien ihr beim Erfolg auf Amazon am meisten geholfen haben. Außerdem berichtet Ann-Kristin von zwei wichtigen Schritten, die sie in diesem Jahr gewagt hat: Seit kurzem ist sie mit Homerella auch bei Amazon in den USA vertreten. Und mit Oh My Cucina und Bubblzzz bringt sie gerade zwei weitere Marketplace Brands an den Start. Homerella bei Amazon: https://www.amazon.de/stores/page/C720C9A1-2242-45DD-B2FC-8BFAFAF6D30D?ingress=0&visitId=73b75fbd-5cb0-4f2f-81b0-2c16e82ea071
49:57 12.12.23
Tijen Onaran: „Amazon ermöglicht E-Commerce Gründer:innen Unabhängigkeit“
Ob als Unternehmerin, Investorin, Beraterin und Buchautorin – oder aktuell als Jurymitglied in der TV-Gründershow „Die Höhe der Löwen“: Tijen Onaran ist das bekannteste weibliche Gesicht der deutschen Digitalszene. Ihre Mission ist mehr Diversity in der Wirtschaft und das Fördern von Chancen für weibliche und diverse Gründer:innen und Unternehmer:innen. Im Podcast erklärt Tijen, warum Diversität ein Gewinn für alle Unternehmen ist, was sie Gründer:innen empfiehlt und worauf sie bei ihren Investments besonders achtet. Außerdem geht es um die Chancen, die Amazon für E-Commerce Gründer:innen bietet. Auch deshalb hat Tijen immer wieder mit Amazon zusammengearbeitet – unter anderem für den 2018 ins Leben gerufenen jährlichen Digital Female Leader Award. https://tijen-onaran.de/ Amazon Store von Loggä: https://www.amazon.de/stores/Logg%C3%A4/page/72519E3F-CF9E-4EDD-AB41-F4B671926E2B?ref_=ast_bln Tijens Start-up Investments bei Amazon: https://www.amazon.de/b/ref=s9_acss_bw_cg_dhdl_2e1_w?node=77985815031&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=merchandised-search-2&pf_rd_r=CY5N7CSXJZYGXFDRFNR9&pf_rd_t=101&pf_rd_p=7791b67d-ef87-4a33-b51d-429eca2df51c&pf_rd_i=26330510031
49:34 28.11.23
Die Lern-App Edurino: In nur zwei Jahren vom Crowdfunding zum Deutschen Gründerpreis
Im ersten Corona-Lockdown entstand die Idee für Edurino, einer Lern-App mit zugehörigen Eingabestift und Spielfiguren, die adaptiv und plattformübergreifend Lerninhalte für Kinder von 4 bis 8 Jahren vermittelt. Nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne ging Edurino Ende 2021 an den Start und ist seit 2022 auch auf Amazon sowie bei stationären Handelspartnern vertreten. Im Podcast erzählen Co-Gründerin Irene Klemm und Johanna Claydon, VP Marketing & Growth, wie sich Edurino mit einem neuartigen Produkt erfolgreich eine Nische zwischen den Kategorien Spielzeug, Elektronik und Lernmaterialien geschaffen hat und welche Amazon Marketingstrategie das Start-up dabei verfolgt. Aktuell steht bei dem Edurino die Expansion nach Großbritannien im Fokus und auch dabei spielt Amazon wieder eine wichtige Rolle. https://www.edurino.com https://www.amazon.de/stores/Edurino/page/9A348497-1165-4DB9-B292-068CCA0A809E?ref_=ast_bln
41:00 14.11.23
Wie die D2C-Brand Purelei auf Amazon durchstartet
Purelei ist mit seinen Schmuck & Lifestyle-Produkten einer der bekanntesten deutschen D2C-Brands. Nachdem sich das Unternehmen in den ersten Jahren ganz auf den eigenen Onlineshop als primären Touchpoint und Vertriebskanal fokussiert hat, baut Purelei inzwischen das Amazon Geschäft zügig aus. Dafür verantwortlich ist Amelie Schubert, die als Chief Business Development Officer die Weiterentwicklung der Vertriebs- und Onlinemarketing-Kanäle vorantreibt. In der Podcast-Folge, die live auf der Amazon Connect Conference aufgezeichnet wurde und von OMR-Chefredakteur Roland Eisenbrand moderiert wird, berichtet Amelie über die Amazon Strategie von Purelei und erklärt, wie die D2C-Brand den Markenaufbau und die Expansion ins europäische Ausland vorantreibt. Die Amazon Connect Conference ist Teil des Programms „Strategic Account Services”, das Verkaufspartnern Unterstützung anbietet, um auf Amazon noch erfolgreicher zu werden. https://www.purelei.com Purelei auf Amazon https://www.amazon.de/stores/page/07B31DEF-508A-48FF-A51E-2AC176A5ADE6?ingress=0&visitId=2b216e2a-fee3-40ec-958b-9aaddb867f4c Mehr Infos zu den Amazon Strategic Services: https://sell.amazon.de/programme/strategic-account-services/
39:42 31.10.23
Rock N Shop Gründer Rene Otto ist erfolgreicher Händler, Berater und bevh-Vorstand
Rene Otto ist nicht nur Online-Händler, sondern auch E-Commerce-Berater und -Serviceanbieter sowie aktiver Funktionär im Branchenverband bevh. Seine Händlerkarriere startete der Hamburger 2006 mit dem Merchandising-Onlinestore Rock N Shop, der aus einem von ihm gegründete Musikmagazin hervorging. Es folgten die Onlineshops FanEmotion für Motorsport-Merchandising und FanEmotion US Sports Shop für American Football Artikel. Seit 2018 betreibt Rene Otto zudem den Verkäufer-Account ePlaces Trading, über den er ein breites Spektrum an Produkten verkauft, die selbst gesourct und importiert werden. Im Podcast spricht der Unternehmer darüber, wie er seine Shops mit der richtigen Sortimentsstrategie und Datenanalysen zum Erfolg geführt hat. Außerdem erzählt Rene Otto, wie er seine E-Commerce-Kompetenz heute auch in den Dienst Dritter stellt – als Berater und Dienstleister sowie im Vorstand des bevh. Shownotes: www.rocknshop.de www.fanemotion.de https://femuss.de https://www.amazon.de/s?me=A3OTICY8PLKN38&marketplaceID=A1PA6795UKMFR9 www.trustindialog.de
48:46 17.10.23
Vom Eigenbedarf zur erfolgreichen Zubehörmarke: Das Wundermix-Gründerehepaar Schreiner
Am Anfang stand ein für den Eigengebrauch entwickeltes Gleitbrett für ihren Thermomix. Heute führen Stephanie und Andreas Schreiner mit Wundermix eine Zubehörmarke für die Küchenmaschine, die mehr als 60 Produkte in vielen Varianten anbietet, über 30 Mitarbeiter:innen beschäftigt und einen Umsatz im unteren zweistelligen Millionenbereich erzielt. Verkauft wird dabei über den eigenen Onlineshop, über Partnershops, die Wundermix zum Beispiel für Thermomix-Influencer führt, sowie europaweit auf dem Amazon Marketplace. Neben der Entwicklung von immer neuen, bei den Thermomix Nutzer:innen beliebten, Zubehörprodukten steht für das Unternehmerehepaar Schreiner aktuell vor allem der Ausbau des Marketplace Geschäfts sowie die Erschließung neuer Plattformen außerhalb Europas auf der Agenda. Amazon Store-Seite: https://www.amazon.de/stores/page/82602195-A6F5-4C41-A02C-63F44FDB3B9A?ingress=0&visitId=65575095-45db-4547-a3e5-4569f68c46a2 Homepage: https://www.wundermix.de/
40:51 04.10.23
Welche Unterschiede sieht der bevh für Marktplatzhändler in Ost- und Westdeutschland?
In der aktuellen Folge des UdZ Podcast vermessen wir diesmal den deutschen E-Commerce und erklären, warum Unternehmer:innen in Ost- und Westdeutschland es unterschiedlich schwer haben, im Onlinehandel zu wachsen. Die Podcast-Gäste Daniela Bleimaier und Alien Mulyk sind beim Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) zuständig für politische Themen auf deutscher und europäischer Ebene. Zusammen mit dem ibi Research Institute an der Uni Regensburg und Amazon Deutschland haben sie den „E-Commerce-Atlas Deutschland“ erstellt, der anhand wirtschaftlicher und geografischer Strukturdaten deutscher Onlinehändler diskutiert, wie Unternehmer:innen politisch besser gefördert werden können. Im Podcast erklären sie außerdem, wie die Arbeit des Verbands funktioniert, welche Vorteile die Mitgliedschaft in der Interessenvertretung für Händler hat und welchen Standpunkt der bevh zu aktuellen Branchenthemen einnimmt. https.//www.bevh.org https://bevh.org/daten-studien/e-commerce-atlas
40:52 19.09.23
Nespresso und seine Strategie als Verkaufspartner auf dem Amazon Marketplace
Schon seit mehreren Jahren verkauft Nespresso zusammen mit seinen Vertriebspartnern im Vendor-Modell auf Amazon Nespresso Maschinen. Um Amazon Kundinnen und Kunden dort nun auch im Bereich Kaffeekapseln die gewohnte Qualität und Convenience zu bieten, ist Nespresso zudem seit Anfang 2022 als Verkaufspartner auf dem Amazon Marketplace in Deutschland aktiv. In der aktuellen Folge des UdZ Podcast erzählen Matthias Harting, Trade Manager B2C bei Nestlé Nespresso Deutschland, sowie sein Kollege Daniel Lentz, Key Account Manager für das E-Commerce- und Online-Marktplatzgeschäft von Nespresso in Deutschland, u.a. wie sich die Verkaufsstrategie in den beiden Bereichen unterscheidet, welche Advertising-Möglichkeiten Nespresso auf Amazon nutzt und mit welchen Angebotsformaten man auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden eingeht. Amazon Store-Seite: https://www.amazon.de/nespresso ; Homepage: https://www.nespresso.com/de/de/
48:57 05.09.23
So behaupten sich die Nahrungsergänzungsmittelmarken von Natsana gegen den Wettbewerb
Die Natsana GmbH vereint mit Nature Love, Feel Natural und Natural Elements drei der beliebtesten D2C-Brands für Nahrungsergänzungsmittel auf dem deutschen Markt. 90 Prozent des Geschäfts der Brand läuft dabei über den Amazon Marketplace. Doch wie setzt man sich in einem umkämpften Segment wie Nahrungsergänzungsmitteln positiv vom Wettbewerb ab? Sebastian Mikuska, Director Digital Marketing & E-Business von Natsana, erzählt in der Podcast-Folge, welche Rolle Kundenrezensionen, optimierte Listings und die Brandkommunikation für das Unternehmen spielen. Außerdem berichtet er über Erfahrungen mit den verschiedenen Marketing-Möglichkeiten, die Amazon bietet. https://natsana.com/
41:42 22.08.23
Haarteile der Marke Caisha – eine chinesisch-österreichische Erfolgsgeschichte
Noch während ihres Studiums in Österreich begann die aus China stammende Caiyun Schabauer 2009 mit dem Verkauf von Haarteilen und Extensions auf Online-Marktplätzen. 2013 stieg ihr Ehemann Roman in das Geschäft ein. Gemeinsam haben die beiden ihre Marke Caisha auf allen europäischen Amazon Marketplaces und auf amazon.com etabliert und beschäftigen dafür heute sieben Mitarbeiter:innen. Für den Erfolg des Online-Geschäfts spielt die chinesische Herkunft von Caiyun eine große Rolle – sowohl für das Sourcing der Produkte in China wie auch für die Mentalität, mit der die Chinesin an das Business herangeht und die inzwischen auch ihr österreichischer Ehemann adaptiert hat. https://caisha-hair.com/
42:31 08.08.23
Wie die nachhaltige Outdoor-Marke Fibertec ihren Platz auf dem Marketplace fand
In den 90er Jahren übernahm Guido Augustiniak für eine amerikanische Outdoor-Bekleidungsmarke als Handelsagent den Deutschlandvertrieb und erfuhr dabei, wie wichtig das richtige Imprägnierspray für die Pflege der wetterfesten Kleidungsstücke ist. So kam es, dass der Rheinländer zusätzlich entsprechende Pflegeprodukte in den Vertrieb aufnahm und als der Hersteller der Sprays insolvent ging, 2003 seine eigene Herstellermarke gründete. Die Produkte der Brand mit dem Namen Fibertec verkauft er heute erfolgreich über den Fachhandel, aber auch im eigenen Onlineshop und auf dem Amazon Marketplace. Großen Wert legt Guido Augustiniak auf das Thema Nachhaltigkeit – von der Produktion und der Verpackung seiner Produkte bis hin zu Themen wie geplanten Wiederaufforstungsprojekten in Deutschland. https://www.fibertec.info/
47:14 25.07.23
The Platform Group bringt stationäre Händler:innen ins Marketplace-Geschäft
Frederic von Borries und Jonas Müller sind Head of Marketplace bei The Platform Group, einem Unternehmen, das nicht nur Marketplace Verkaufspartner ist, sondern auch selbst Marktplatzbetreiber. Zu The Platform Group gehören 21 E-Commerce-Plattformen, die wiederum als Verkaufspartner auf dem Amazon Marketplace sowie auf mehr als 50 weiteren Online-Marktplätzen auftreten. Hervorgegangen ist das Unternehmen aus einem stationären Schuhgeschäft, das 2013 den Onlineshop Schuhe24 ins Leben rief. Inzwischen sind an The Platform Group und ihre Online-Marktplätze wie Outfits24, Taschen24, Dein-Juwelier, Stylefy oder Doc.Green rund 4.000 stationäre Händler:innen angeschlossen. https://the-platform-group.com/
42:26 11.07.23
Wie CUBEsleep Lattenroste zum erfolgreichen Marketplace Produkt macht
Sperriges Produkt, äußerst geringe Wiederkaufrate – Lattenroste sind eine Warenkategorie, die, von außen betrachtet, nur wenig für den E-Commerce geeignet scheint. In Zusammenarbeit mit einem Auftragsfertiger hat Malte Ehlers, aufbauend auf seiner Erfahrung bei einer Online-Matratzenmarke, dennoch erfolgreich eine Direct-to-Consumer-Brand für Lattenroste mit dem Namen CUBEsleep aufgebaut. Um für Amazon Kund:innen die gewohnte Prime-Lieferqualität zu gewährleisten, ist das Unternehmen zudem einer der Pilotpartner des Amazon Programms Seller Flex, das die Lager von Herstellern sperriger Produkte an die Versandlogistik von Amazon anbindet. https://cubesleep.de
36:02 27.06.23
Dongping Zhao über den Aufbau der weltweiten Marketplace Brand Anker
Anker ist einer der weltweit größten DTC-Brands auf dem Amazon Marketplace. Bekannt für preisgünstiges und gleichzeitig qualitativ hochwertiges Smartphone-Zubehör bietet Anker heute auch Smart-Home-Geräte, Audio-Zubehör und sogar Solarpanele und 3D-Drucker an. Weltweit erzielte das in Changsha, China, ansässige Unternehmen damit zuletzt einen Umsatz von rund zwei Milliarden Dollar. Fast zwei Drittel davon erwirtschaftete Anker über Amazon. Anker-President Dongping Zhao erzählt im Podcast, mit welcher Strategie das Unternehmen in der Zubehörkategorie zur weltweit beliebten Brand wurde und warum der Amazon Marketplace dafür genau das richtige Geschäftsmodell bietet. https://de.anker.com
49:35 13.06.23
Finc3-Chef Jan Bechler erklärt: Was macht eigentlich eine Amazon Agentur?
Jan Bechler ist Co-Gründer und Geschäftsführer der E-Commerce-Agentur Finc3. Neben Beratung und Dienstleistungen zu Themen wie B2B-Marketing, CRM und Analytics ist das Unternehmen vor allem darauf spezialisiert, Marken dabei zu helfen, auf E-Commerce-Marktplätzen zu wachsen. Mit rund 170 Mitarbeiter:innen aus fast 40 Ländern unterstützt Finc3 seine Kunden weltweit im Marktplatzgeschäft. 2022 ist das Unternehmen mit der US-amerikanischen E-Commerce-Agentur Fortress Brand fusioniert. Im Podcast erzählt Jan Bechler, welche Leistungen sein Unternehmen bietet, welche Herausforderungen auf Marken beim Einstieg ins Marktplatzgeschäft zukommen und wie interessierte Brands den für sie am besten passenden Dienstleister finden. https://www.finc3.com
48:17 30.05.23
Apiando-Gründer Marvin Stammel ist ein echter E-Commerce-Tausendsassa
Marvin Stammel hat 2012 neben dem Studium als Verkaufspartner auf dem Amazon Marketplace angefangen. Sein eigenes Lager in Koblenz hat er 2017 als Logistikdienstleister auch für andere Händler geöffnet. Aktuell ist er zudem damit beschäftigt, eine eigene Online-Plattform zu launchen. Das alles macht Marvin Stammel zu einem echten E-Commerce-Tausendsassa. Außerdem hat die gebündelte Erfahrung den Online-Profi zu einem idealen Kandidaten für die Rolle als Coach bei dem Amazon Förderprogramm Unternehmer:innen der Zukunft gemacht.
47:28 16.05.23
Tim Degeler bringt deutsche Marken auf den Amazon Marketplace in die USA
Während des Studiums half Tim Degeler, für die Reisegepäckmarke seines Vaters das Amazon Marketplace Geschäft aufzubauen und erfolgreich in die USA zu bringen. Seit 2018 nutzt er diese Erfahrung, um mit seiner Agentur TRD-Solutions das Amazon Geschäft für deutsche Marken und Händler umzusetzen und oftmals auch über den Marketplace den Einstieg in die USA zu vollziehen. Im Podcast erzählt er, worauf man bei der Expansion in die USA achten muss und welche Chancen auf deutsche Brands in Amerika warten. Außerdem berichtet Tim Degeler über seine erste eigene Marke, mit der er nun selbst den Erfolg in den USA sucht.
38:34 02.05.23
Das E-Commerce-Business als Lebensstil: Rebekka Lorenz von HiLo sports
Bei einer Südostasienreise 2017 stießen Rebekka Lorenz und ihr heutiger Mann Sebastian Hilbe über die dort lebenden Digitalen Nomaden erstmals auf das Geschäftsmodell Amazon Marketplace. Zurück im heimischen Vorarlberg begannen die beiden, selbst auf Amazon Fahrradzubehör zu verkaufen. Heute bieten sie mit der Marke HiLo sports rund 100 Artikel auf Amazon und im eigenen Onlineshop an und erwirtschaften damit einen siebenstelligen Jahresumsatz. Im Gespräch mit Jan Bechler blickt Rebekka Lorenz auf ihre Lernkurve als Onlinehändlerin zurück und spricht darüber, wie sich der Amazon Marketplace in den letzten Jahren entwickelt hat. Hinweis: Weitere Informationen zur erweiterten Herstellerverantwortung (EPR) gemäß ElektroG, die ab dem 1. Juli 2023 in Kraft tritt, gibt es auf der Hilfeseite für Verkaufspartner in Seller Central: https://sellercentral.amazon.de/help/hub/reference/external/GY97WLQDLFH2SNBY?locale=de-DE Onlineshop von HiLo sports: https://hilosports.de Amazon Store von HiLo sports: https://www.amazon.de/stores/HiLosports/HiLosports/page/183AEED3-9AE0-425D-9832-13D9967C3AEC
36:53 18.04.23
Sofia-Milani-Gründer Marc Nußbaumer erklärt, warum Schmuck besonders gut auf Amazon funktioniert
Von der Idee ein digitales Großhandelsportal für Schmuckhändler aufzubauen, musste sich Marc Nußbaumer mangels Resonanz verabschieden. Dafür gelang ihm mit seinem Schmucksortiment und der Marke Sofia Milani der erfolgreiche Einstieg ins Endkundengeschäft auf dem Amazon Marketplace. Der 30-jährige Gründer findet, dass sich Schmuckartikel besonders gut für den E-Commerce eignen. Mit der Expansion ins europäische Ausland sowie per Amazon.com in die USA treibt Marc Nußbaumer das Wachstum seiner Marke voran. Einen relevanten Umsatzanteil erzielt er inzwischen außerdem auf einem anderen großen Online-Marktplatz für Fashion-Artikel.
44:25 04.04.23
Niko Moll verkauft als Ein-Mann-Unternehmer auf Amazon 100.000 Kindersonnenbrillen
Niko Moll aus Wien hat seine Kindersonnenbrillenmarke Mausito zeitgleich mit dem Beginn der Coronapandemie aufgebaut, als One-Man-Show und das bis vor kurzem auch nur nebenbei zu seinem „Day Job“ als Sales-Mitarbeiter eines internationalen B2B-Unternehmens. Seit einigen Wochen widmet sich Niko seinem Amazon Business in Vollzeit und plant, Ende des Jahres auch Mitarbeiter:innen einzustellen – schließlich will er in diesem Jahr in seiner österreichischen Heimat, in Deutschland sowie in weiteren europäischen Ländern und den USA insgesamt 100.000 Kindersonnenbrillen verkaufen.
43:24 21.03.23
Max Fischer setzt mit seinem Aggregator “Marketplace Powerbrands” auf eigene Amazon Erfahrung
Ein riesiges Thema waren in den letzten Jahren Aggregatoren, die Marketplace Seller aufkaufen und zu einem Brand-Portfolio bündeln. Mit Max Fischer und Marketplace Powerbrands steht nun ein solcher Aggregator im Mittelpunkt einer Episode des UdZ Podcast – allerdings ein Seller-Aufkäufer, der sich von seinen Wettbewerbern positiv abheben will: „Mein Co-Gründer Jens Köpke und ich haben selbst jahrelange Erfahrung als Amazon Verkaufspartner und wir wissen, was es für eine Arbeit für die Seller ist, eine erfolgreiche Marketplace-Brand aufzubauen“, erzählt Max Fischer im Gespräch mit Jan Bechler. Im weiteren Verlauf des Podcasts erläutern die beiden, nach welchen Kriterien Marketplace Powerbrands für sich in Frage kommende Amazon Verkaufspartner aussucht, worauf die Bewertung der Marken basiert und wie es nach der Übernahme mit den akquirierten Brands weitergeht
50:40 07.03.23
Die 50. Podcast-Folge mit Markus Schöberl von Amazon
Als Director Seller Services Amazon.de ist Markus Schöberl nicht nur bei Amazon in Deutschland für die Verkaufspartner verantwortlich, sondern er ist auch der Initiator des UdZ Podcast. In der 50. Folge des Podcast-Formats ist er wieder einmal bei Moderator Jan Bechler zu Gast und berichtet über Neuerungen und Chancen, welche die Verkaufspartner 2023 auf dem Amazon Marketplace erwarten. Das Themenspektrum reicht dabei von der so genannten Verkäuferleistung und dem neuen „Account Health Rating“, mit dem die Performance der Verkaufspartner transparent gemacht wird, über das neue Kapazitätsmanagementsystem bei Versand durch Amazon (FBA) bis zu der neuen Regelung für vorfrankierte Rücksendeetiketten. „Es geht darum, die Chancen zu nutzen, die wir bieten“, sagt Markus Schöberl. „Es gibt so viele Sachen, die man ausprobieren kann und so viele Dinge, die wir neu entwickelt haben in der letzten Zeit, die alle große Chancen darstellen für die Verkaufspartner.“ Weiterführende Links: - Energieeffizienzkennzeichnung in Sellercentral: https://sellercentral.amazon.de/gp/help/external/GH2GFUC62R6M7RQW - Registrierung im Rahmen der erweiterten Herstellerverantwortung: https://sellercentral-europe.amazon.com/spx/myc/epr-compliance
39:02 21.02.23
Stilmelange-Gründer Markus Miklautsch teilt seine Erfahrungen aus 25 Jahren E-Commerce
Die Unternehmergeschichte von Markus Miklautsch aus Klagenfurt in Österreich beginnt vor 25 Jahren mit zwei Standbeinen, die sich bis heute durchziehen: Zum einen dem Handelsgeschäft unter der Marke Stilmelange und zum anderen seiner E-Commerce-Agentur Xretailer. Durch die langjährige Erfahrung im Online-Handel hat Markus Miklautsch gelernt, welchen Wert der Aufbau einer starken Marke und das Wissen um die Bedürfnisse der Kund:innen haben. Der Österreicher hat eine eigene Software entwickelt, die Stilmelange und die Kund:innen von Xretailer unterstützt. Gleichzeitig hat auch das persönliche Gespräch mit der Kundschaft weiterhin einen unschätzbaren Wert für Markus Miklautsch.
44:38 07.02.23

Ähnliche Podcasts