Show cover of Kompetenzen der Zukunft

Kompetenzen der Zukunft

In den nächsten Jahren kommen enorme Umbrüche auf uns zu. In der RKW Podcast-Reihe „Kompetenzen der Zukunft“ widmen wir uns der Frage, welche Kompetenzen – und zwar jenseits von Programmierkenntnissen – Menschen und Unternehmen dabei unterstützen, diese Umbrüche erfolgreich zu bewältigen. Wir wünschen viel Freude beim Zuhören und Inspirationen für Ihre Arbeit. Wir freuen uns natürlich immer über Ihr Feedback, Anregungen oder Themenvorschläge per E-Mail unter chefsachen@rkw.de. Das RKW Kompetenzzentrum ist ein gemeinnütziger und neutraler Impuls- und Ratgeber für den deutschen Mittelstand. Unser Angebot richtet sich an Menschen, die ihr Unternehmen weiterentwickeln ebenso wie an jene, die ein neues Unternehmen aufbauen wollen. Die Expertinnen und Experten des RKW Kompetenzzentrums stehen Ihnen für einen Austausch gerne zur Verfügung. Auf unserer Website finden Sie zudem viele Tools und Handreichungen, dies Sie kostenfrei beziehen können. Schauen Sie vorbei: www.rkw-kompetenzzentrum.de

Titel

KI vs. Empathie – wie bereiten wir uns auf den Wandel vor?
Künstliche Intelligenz (KI) ist auf dem Vormarsch. Anke Heines sieht darin viele Chancen und Potenziale für KMU. Vor allem das Wegfallen repetitiver und komplizierter Arbeit, schafft Freiräume. Aber Vorsicht! Die meisten Menschen können nicht aus dem Stegreif einen Großteil ihrer Arbeitszeit mit kreativen und komplexen Tätigkeiten füllen. Hierfür braucht es Unterstützung durch Personalentwicklung, passende räumliche Rahmenbedingungen sowie Persönlichkeitsentwicklung. Wenn Führungskräfte dies berücksichtigen, können attraktive Potenziale gehoben werden. Wie das genau geht? Hören Sie das Gespräch von Sascha Hertling und Anke Heines. Anke Heines Physikerin, Astronomin, angewandte IT´lerin und hat einen MBA im General Management. Sie ist Vordenkerin und bricht Zukunftsthemen für die Anwendung im Mittelstand herunter. Seit vielen Jahren begleitet sie kleine und mittelständische Unternehmen zur echten Transformation und zur Zukunftsfähigkeit. Sie ist Inhaberin des Unternehmens https://leadaktiv.de/. Hören Sie rein in weitere Folgen unserer Zukunftskompetenzen Podcast-Reihe! Sie haben Lob, Kritik oder auch Wünsche für unsere Podcast-Reihe? Schreiben Sie uns, wir freuen uns! Sie finden unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify, podcast.de und Deezer. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Podcast-Reihe abonnieren! Wir freuen uns, wenn Sie unsere Podcast-Reihe abonnieren!
38:49 19.12.23
Purpose als Motor der Potenzialentfaltung im Job – Purpose Crafting mit der Heldenreise
Was wäre, wenn Menschen in Organisationen nicht nur einen Job ausüben, sondern ihre Aufgaben mit ihrer persönlichen Lebensgeschichte verbinden? "Purpose" oder "Sinn" ist in aller Munde. Dabei wird oft versucht durch die Unternehmensführung einen Sinn zu entwickeln, der attraktiv auf die Beschäftigten wirkt. Unsere Gesprächspartnerin Ying Joe geht einen anderen Weg und beschreibt, wie auf Basis der persönlichen Lebensgeschichte der Menschen Sinn entwickelt werden kann, der sich positiv auf Mensch und Unternehmen auswirkt. Die Gravitationspunkte Mastery und Impact nehmen dafür neben der Methode der Heldenreise wichtige Gestaltungselemente für diesen Prozess ein. Frau Ying Joe ist Deutsche mit chinesischen Wurzeln. Nach Abschluss ihres Diplom-Maschinenbaustudiums war sie mehrere Jahre bei einem renommierten Global Player der Medizintechnik tätig mit Aufenthalten in Deutschland, USA und China. Nach beruflicher Weiterbildung als Theaterpädagogin und Beraterin für Organisationsentwicklung arbeitet sie als freiberufliche Beraterin und begleite Menschen und Organisationen in ihrer Potenzialentfaltung. Ihr Herzensthema ist die Anwendung der Heldenreise nach Joseph Campbell im modernen Arbeitsalltag zur erfolgreichen Transformation von Organisationen und Persönlichkeiten. Ying Joe hat dafür eine eigene Methodik entwickelt. Hören Sie rein und erfahren wie der Prozess abläuft und wie Menschen und Organisationen profitieren können. Sie finden unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify, podcast.de und Deezer. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Podcast-Reihe abonnieren! Sie haben Lob, Kritik oder auch Wünsche für unsere Podcast-Reihe? Schreiben Sie uns, wir freuen uns!
44:01 10.08.23
Achtsamkeit – Einführung und erste Schritte
Ein wesentlicher Aspekt der Achtsamkeit ist, dass wir unsere gewohnten Schemata von Reiz und Reaktion beobachten lernen. Das versetzt uns in die Lage, jedes Mal neu die Frage zu stellen, ob die gewohnte Reaktion wirklich die passende zur Lösung der Aufgabe ist. Dadurch können wir mehr Freiheit und Flexibilität in unserem Handeln erlangen - beides wird für den Umgang mit den künftigen Herausforderungen wichtig sein. Beispielsweise gilt dies für den Umgang mit großem Druck, Konflikten mit "schwierigen" Menschen oder unsicheren Situationen. Achtsamkeit ist auch eine Voraussetzung für das Erkennen paradoxer Fragestellungen oder komplexer Aufgaben, die eine andere Herangehensweise erfordern. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die eigene Wirkung und Handlungsfähigkeit als Mensch in einem anspruchsvollen Umfeld. Sabine Erdler und Sascha Hertling sprechen darüber, wie wir auch im hektischen Arbeitsalltag die achtsame Wahrnehmung nutzen können. Interessiert an mehr? Neben der Achtsamkeit als Basiskompetenz beschäftigen wir uns auch noch mit fünf weiteren Zukunftskompetenzen: mit der Komplexitätskompetenz, der Kontakt- & Beziehungskompetenz, der Emotionskompetenz, der Paradoxiekompetenz sowie der generativen Kompetenz. Weiterführende Informationen zu all diesen Kompetenzen der Zukunft finden Sie auf unserer Website.  Sie finden unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify, podcast.de und Deezer. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Podcast-Reihe abonnieren! Sie haben Lob, Kritik oder auch Wünsche für unsere Podcast-Reihe? Schreiben Sie uns, wir freuen uns!
17:01 09.02.23
Paradoxiekompetenz – Einführung und erste Schritte
Paradoxien gehören zu einer modernen Arbeitswelt dazu. Sowohl Organisationen als auch wir als Menschen betrachten sie jedoch meist als Dualität, die eine "Entweder-oder"-Entscheidung braucht. Im betrieblichen Alltag kann das zum Beispiel "Spezifizieren vs. Diversifizieren" oder "Innovieren vs. Erhalten" sein.  Die Natur von Paradoxien ist, dass wir sie nicht durch eine einmalige Entscheidung auflösen können. Vielmehr brauchen wir die Fähigkeit, Paradoxien als solche zu erkennen und adäquat zu bearbeiten: Eine abwägende Haltung, die "sowohl als auch", "beides", "keins von beiden" oder "etwas ganz anderes" berücksichtigt statt nur "entweder –  oder", hilft uns, Gegensätze zu erkennen.  Wir erhalten dadurch eine größere Flexibilität im Umgang mit paradoxen Situationen, erkennen die Konsequenzen unserer Entscheidung klarer und können diese in die Lösungsfindung bewusst integrieren. Sabine Erdler und Sascha Hertling sprechen darüber, wie wir auch im hektischen Arbeitsalltag durch ein Abwägen zu weiseren und ganzheitlicheren Entscheidungen gelangen können. Interessiert an mehr? Neben der Paradoxiekompetenz beschäftigen wir uns auch noch mit fünf weiteren Zukunftskompetenzen: mit der Komplexitätskompetenz, der Kontakt- & Beziehungskompetenz, der Emotionskompetenz sowie der generativen Kompetenz. Ergänzt werden diese von der Achtsamkeit, die wir als Basiskompetenz und wertvolles Instrument ansehen, um in einer Welt voller Widersprüche und Ungewissheiten auch in Zukunft wirkungsvoll und gesund (miteinander) arbeiten zu können. Weiterführende Informationen zu all diesen Kompetenzen der Zukunft finden Sie auf unserer Website.  Sie finden unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify, podcast.de und Deezer. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Podcast-Reihe abonnieren! Sie haben Lob, Kritik oder auch Wünsche für unsere Podcast-Reihe? Schreiben Sie uns, wir freuen uns!
16:21 09.02.23
Generative Kompetenz – Einführung und erste Schritte
Potenziale innerhalb und außerhalb des Unternehmens zu erkennen und zu heben, wird für uns vermehrt von Bedeutung sein: Sei es, um auftretende Chancen zu nutzen, ausgetretene Pfade zu verlassen, dringend benötigte Innovationen zu ermöglichen, die Identität unseres Unternehmens zu ändern oder interne Arbeitsweisen und Strukturen anzupassen. Innovationen lassen sich jedoch nur eingeschränkt nach festen Zielvorgaben planen und brauchen ein gewisses Maß an nicht zielgerichtetem "Entstehenlassen". Andererseits profitieren auch geplante Innovationen davon, dass verschiedene Perspektiven genutzt, die Sorge vor Fehlern reduziert und mit kleineren Prototypen der Kontakt zur Zielgruppe gesucht wird. Sabine Erdler und Sascha Hertling sprechen darüber, worauf es ankommt, damit Innovationen gedeihen können.  Interessiert an mehr? Neben der generativen Kompetenz beschäftigen wir uns auch noch mit fünf weiteren Zukunftskompetenzen: mit der Komplexitätskompetenz, der Kontakt- & Beziehungskompetenz, der Emotionskompetenz sowie der Paradoxiekompetenz. Ergänzt werden diese von der Achtsamkeit, die wir als Basiskompetenz und wertvolles Instrument ansehen, um in einer Welt voller Widersprüche und Ungewissheiten auch in Zukunft wirkungsvoll und gesund (miteinander) arbeiten zu können. Weiterführende Informationen zu all diesen Kompetenzen der Zukunft finden Sie auf unserer Website.  Sie finden unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify, podcast.de und Deezer. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Podcast-Reihe abonnieren! Sie haben Lob, Kritik oder auch Wünsche für unsere Podcast-Reihe? Schreiben Sie uns, wir freuen uns!
13:54 09.02.23
Emotionskompetenz – Einführung und erste Schritte
Für unsere Resilienz und Selbstführung ist es wichtig, einen fruchtbringenden Umgang mit unangenehmen Gefühlen wie Angst, Unsicherheit oder auch Ärger und Ohnmacht zu finden. Diese sind in einer unsicheren und sich stetig wandelnden Welt unvermeidbar. Statt uns von unseren unliebsamen Gefühlen und Eindrücken überwältigen zu lassen, können wir lernen, mit diesen produktiv umzugehen. Bildlich gesprochen können wir lernen, uns von Eindrücken und Gefühlen - ähnlich zu einer Welle - nicht mehr voll erfassen und runterziehen zu lassen, sondern auf ihnen zu "surfen": Wir nehmen die Gefühle bewusst wahr, ohne diese - und das ist der Schlüssel - abwehren zu müssen. Dadurch kann die vereinnahmende Kraft negativer Gefühle und Eindrücke abgeschwächt werden und wir gelangen schneller in unser volles Handlungsspektrum zurück. Sabine Erdler und Sascha Hertling sprechen darüber, wie Sie auch in mittelständischen Unternehmen ganz praktisch vorgehen können. Interessiert an mehr? Neben der Emotionskompetenz beschäftigen wir uns auch noch mit fünf weiteren Zukunftskompetenzen: mit der Komplexitätskompetenz, der Kontakt- & Beziehungskompetenz, der generativen Kompetenz sowie der Paradoxiekompetenz. Ergänzt werden diese von der Achtsamkeit, die wir als Basiskompetenz und wertvolles Instrument ansehen, um in einer Welt voller Widersprüche und Ungewissheiten auch in Zukunft wirkungsvoll und gesund (miteinander) arbeiten zu können. Weiterführende Informationen zu all diesen Kompetenzen der Zukunft finden Sie auf unserer Website. Sie finden unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify, podcast.de und Deezer. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Podcast-Reihe abonnieren! Sie haben Lob, Kritik oder auch Wünsche für unsere Podcast-Reihe? Schreiben Sie uns, wir freuen uns!
16:02 09.02.23
Komplexitätskompetenz – Einführung und erste Schritte
Wir werden immer öfter mit steigender Komplexität konfrontiert. Hohe Komplexität entzieht sich jedoch der Planbarkeit sowie dem Kausalitätsprinzip nach Ursache und Wirkung. Deshalb führt unser Arbeiten auf Basis von Expertise und bewährten Lösungen nicht immer zum Ziel. Es ist daher wichtig zu erkennen, wann Probleme durch mehr Fachwissen gelöst werden können und wann dies nicht der Fall ist. Trifft Letzteres zu, ist die Bereitschaft hilfreich, Verantwortung an Teams abzugeben – und (ganz) andere Perspektiven in den Lösungsprozess hinzuzuziehen. Ebenso hilfreich ist es, unsere Haltung vom "Ich weiß, wie es geht!" hin zu einem "Ich weiß nicht, wie es geht!" zu öffnen. Gerade die Offenheit gegenüber unserem "Nicht-Wissen" ist eine Voraussetzung, uns auf Neues einzulassen. Damit gelingt es uns, vom Modus des langfristigen Planens und Wissens in den Modus des neugierigen Ausprobierens zu kommen. Sabine Erdler und Sascha Hertling sprechen darüber, wie Sie auch in mittelständischen Unternehmen ganz praktisch vorgehen können. Interessiert an mehr? Neben der Komplexitätskompetenz beschäftigen wir uns auch noch mit fünf weiteren Zukunftskompetenzen: mit der Kontakt- & Beziehungskompetenz, der Emotionskompetenz, der generativen Kompetenz sowie der Paradoxiekompetenz. Ergänzt werden diese von der Achtsamkeit, die wir als Basiskompetenz und wertvolles Instrument ansehen, um in einer Welt voller Widersprüche und Ungewissheiten auch in Zukunft wirkungsvoll und gesund (miteinander) arbeiten zu können.  Weiterführende Informationen zu all diesen Kompetenzen der Zukunft finden Sie auf unserer Website. Sie finden unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify, podcast.de und Deezer. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Podcast-Reihe abonnieren!  Sie haben Lob, Kritik oder auch Wünsche für unsere Podcast-Reihe? Schreiben Sie uns, wir freuen uns!
15:37 09.02.23
Kontakt- & Beziehungskompetenz – Einführung und erste Schritte
Für erfolgreiche Zusammenarbeit und eine Kultur, die Veränderungen gegenüber offen gesonnen ist, braucht es echte Begegnung zwischen den Menschen. Wenn wir von einem trennenden oder distanzierten Blick auf "die da" zu einer aufeinander bezogenen und verbundenen "Wir-gemeinsam"-Haltung wechseln, können wir tragfähige und belastbare Beziehungen entwickeln.  Diese fördern die Freisetzung menschlicher Potenziale, die Veränderungsbereitschaft und einen Team-Spirit, der auch in schwierigen Zeiten Bestand hat. All dies steigt in seiner Bedeutung, wenn Hierarchien reduziert und mehr Verantwortung auf Mitarbeitende und Teams übertragen werden.  Sabine Erdler und Sascha Hertling sprechen darüber, wie Sie auch in mittelständischen Unternehmen ganz praktisch vorgehen können. Interessiert an mehr? Neben der Kontakt- & Beziehungskompetenz beschäftigen wir uns auch noch mit fünf weiteren Zukunftskompetenzen: mit der Komplexitätskompetenz, der Emotionskompetenz, der generativen Kompetenz sowie der Paradoxiekompetenz. Ergänzt werden diese von der Achtsamkeit, die wir als Basiskompetenz und wertvolles Instrument ansehen, um in einer Welt voller Widersprüche und Ungewissheiten auch in Zukunft wirkungsvoll und gesund (miteinander) arbeiten zu können.  Weiterführende Informationen zu all diesen Kompetenzen der Zukunft finden Sie auf unserer Website. Sie finden unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify, podcast.de und Deezer. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Podcast-Reihe abonnieren!  Sie haben Lob, Kritik oder auch Wünsche für unsere Podcast-Reihe? Schreiben Sie uns, wir freuen uns!
18:44 08.02.23
Mit umfassender Präsenz in die Zukunft
Der hektische Alltag steckt voller "Trigger-Punkte", die die Macht haben, uns aus unserer Mitte zu bringen. In diesem Zustand fehlen uns jedoch der Überblick und die Distanz, um gut zu entscheiden, Beziehungen zu pflegen oder auf unsere volle Kompetenz zurückzugreifen. Joël Weser berichtet in diesem Interview, wie wir wieder zurück zu unserer Mitte und damit zu unserer Kompetenz gelangen können. Joël Weser arbeitet mit der von ihm entwickelten "PrEssenz®Arbeit" und systemischen Herangehensweisen in verschiedensten Kontexten. Er ist damit seit vielen Jahren weltweit tätig. Sie wollen mehr dazu? Dann laden wir Sie ein, Joël Wesers Beitrag "Die "eigen-tliche" Kraft zukunftsorientierter Führung" in unserer Managementletter-Ausgabe 1/2021 zu lesen. Sie erfahren noch mehr darüber, wie uns ein bewusster Umgang mit unseren Bedürfnissen und Emotionen dabei hilft, uns selbst auf die Schliche zu kommen.
34:29 22.12.21
Organisationale Achtsamkeit – Wie Achtsamkeit zu mehr Energie im Unternehmen führt
Was bedeutet organisationale Achtsamkeit? Jutta Herzog und Matthias zur Bonsen berichten, was passieren kann, wenn die Grundsätze von Achtsamkeit auf Unternehmen und Teams übertragen werden. Erfahren Sie in diesem Podcast, wie mit dieser Zukunftskompetenz mehr Lebendigkeit und Energie im Unternehmen freigesetzt werden kann. Jutta Herzog und Dr. Matthias zur Bonsen haben sich seit vielen Jahren der Umsetzung einer Vision verschrieben: Lebendigkeit und Energie in Unternehmen freisetzen und ausrichten, so dass herausragende Leistungen und Begeisterung bei den Beteiligten entstehen. Unsere Gäste gründeten dafür all-in-one-spirit, beraten Unternehmen und forschen zu dem Thema.
40:33 05.05.21
Zukunftskompetenz Integrative Kommunikation – Wirkungsvoll kommunizieren, wenn es darauf ankommt
Unternehmen sind auf erfolgreiche Kommunikation angewiesen, um ihre Ziele zu erreichen. Manchmal „menschelt“ es zu sehr und manchmal liegt der Schwerpunkt trocken und einseitig auf der Sache. Dr. Bernd Schmid zeigt Möglichkeiten auf, wie wir trotz verschiedener Bezugsrahmen und Realitäten in einen sowohl individuellen als auch organisational fruchtbaren Dialog kommen können. Dr. phil. Bernd Schmid ist einer der renommiertesten Vertreter der systemischen Beratung, des systemischen Coachings und der systemischen Transaktionsanalyse. Seine Konzepte und Modelle zur Professionalisierung und persönlichen Entwicklung von Menschen und Organisationen sind grundlegend im Repertoire des Coaching und der systemischen Beratung verankert.
46:38 13.04.21