Show cover of Science S*heroes

Science S*heroes

Im Wissenschaftspodcast "Science S*heroes" sprechen wir, Christiane Attig und Rebecca Moltmann, mit Frauen und nicht-binären Personen über ihre Forschungsthemen und ihren Weg in die Wissenschaft. Dabei springen wir quer durch die Disziplinen, thematisieren aber immer auch die spezifische Perspektive marginalisierter Gruppen im (und auf das) Wissenschaftssystem. Science S*heroes ist Teil von wissenschaftspodcasts.de.

Titel

"Wo ist Kate?" und Tukane gibt es nicht: Über die Medialität von Verschwörungserzählungen
+++ Hinweis: Wir haben diese Episode aufgenommen, bevor die Krebsdiagnose von Kate Middleton öffentlich wurde. +++Deborah Wolf ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medien- und Kulturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Der Titel ihrer Dissertation lautet "Erzählungen in Opposition. Persuasion in faktualen Verschwörungsfilmen über den 11. September 2001". Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Intermedialität, mediale Affordanzen von Onlineplattdiskursen, Narrativität und Ästhetik von Verschwörungstheorien und soziopolitische Erzählungen.LinklisteDeborahs Webseite (auf den Seiten der HHU Düsseldorf)Empfehlungen Deborah:https://zfmedienwissenschaft.de/Carolin Lano (2023): "Verdachtsmomente. Medien und Medienereignisse im Spiegel der Medienrhetorik von Verschwörungstheorien", Königshausen & Neumann: Würzburg.Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Instagram unter @sciencesheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
86:29 27.03.24
Empfindungsfähigkeit gegen Rassismus – Bildung in der Migrationsgesellschaft
Saphira Shure ist Professorin für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Rassismus- und Differenzforschung an der Universität Bielefeld. Sie hat 2019 an der TU Dortmund promoviert, der Titel ihrer Dissertationsschrift lautet: "De_Thematisierung migrationsgesellschaftlicher Ordnungen. Lehramtsstudium als Ort der Bedeutungsproduktion". Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem: Bildung in der Migrationsgesellschaft, rassismus- bzw. diskriminierungskritische Professionalisierung von Lehrer*innen, Kritische Migrations-/Rassismusforschung und postkoloniale Perspektiven.LinklisteSaphiras Webseite (auf den Seiten der Universität Bielefeld)Donald Woods: Biko. Vintage Books, New York 1978.Toni Morrisonbell hooksNewsletter der AG 10 "Migrationspkädagogik und Rassismuskritik" (Universität Bielefeld)Buchreihe "resistance and desire" des bildungsLab*Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Instagram unter @sciencesheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
85:26 07.02.24
Fluoreszierende Felle, wichtige Weisheitszähne und Bioethik
Daniela E. Winkler ist Postdoc an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Sie hat 2015 an der Universität Hamburg zur Funktions- und Konstruktionsmorphologie der Backenzähne bei pflanzenfressenden Huftieren promoviert. Ihre Forschung dreht sich unter anderem um die Rekonstruktion der Ernährungsweise, der Zahnevolution und der Morphologie von Landwirbeltieren, mit einem Fokus auf der Mikroabnutzung von Zähnen.LinklisteDanielas Webseite (CAU Kiel)Daniela bei Twitter/X: @laellyn1David Quammen (1997): The Song of the Dodo.Karolyn Schindler (2005): Discovering Dorothea: The Life of the Pioneering Fossil-Hunter Dorothea Bate.Blog "Experimental History" by Adam MastroianniKubo Lab (Danielas japanische Gastprofessorin)Pressemitteilung zum Alligator-FütterungsexperimentPressemitteilung zur Dinosaurier-ZahnabriebstudieDeutsche Zahnarztwoche zur Zahnabrieb-Studie an MeerschweinchenWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Instagram unter @sciencesheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
94:03 06.12.23
„Strom. Immer Strom.“ – Solarzellen, Energieeffizienz und schöne physikalische Strukturen
Juliane Borchert ist Leiterin der Arbeitsgruppe „Novel Solar Cell Concepts” des Bereichs Photovoltaik am Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme sowie Nachwuchsforschergruppenleiterin am Institut für Nachhaltige Technische Systeme der Universität Freiburg. Ihre Promotion hat sie 2019 am University of Oxford Wadham College absolviert. Julianes Forschungsschwerpunkte sind neuartige Solarzellmaterialien und optoelektronische Dünnschichtmaterialien.LinklisteJulianes Webseite (Fraunhofer)Webseite des Borchert LabsJuliane bei Twitter/X: @PV_PhysicistPodcasts: Maintenance Phase & You‘re wrong about Chandra Prescod-Weinstein (2021): The Disordered Cosmos A Journey into Dark Matter, Spacetime, and Dreams DeferredMary Robinson (2018): Climate Justice. A Man-Made Problem With a Feminist SolutionDeutsche Physikalische GesellschaftWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
79:13 01.11.23
"Das Mittelalter war auch queer" | Beowulf, Riesen, Mittelalterrezeption
Alan Lena van Beek ist Senior Scientist an der Universität Salzburg und im Forschungsgebiet der Germanistischen Mediävisitik unterwegs. Alan wurde 2020 mit dem Thema "Riesen in der Literatur des Mittelalters" im Fach Deutsche Sprache und Literatur promoviert. Alans Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Ältere Deutsche Literatur, Riesen und Steine in der Literatur des Mittelalters, Game Studies, Queer Studies und Digital & Data Literacy.LinklisteAlans WebseiteAlan bei TwitterAlan bei Twitch Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und digitale SpieleMittelalterblog Mittelhochdeutsche Begriffsdatenbank Kampagne Let's Play CriticalEinführung in das Mittelhochdeutsche  Bücher von Tamora PierceKeinen Pixel dem Faschismus!Aurelia BrandenburgFake History HunterWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
88:27 07.06.23
Daumen hoch, Ring, flache Hand – was sagen unsere Gesten über uns aus?
Jana Bressem ist Gestenforscherin und Podcasterin und wurde in Linguistik mit dem Thema "Repetition in Gesture: Structures, Functions, and Cognitive Aspects" promoviert. Sie ist seit 2012 an der Technischen Universität Chemnitz tätig und leitet dort seit 2016 die Arbeitsstelle "Gestenforschung und Sprechwissenschaft".Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Multimodalität (Rede/Geste und Sprache/Bild), typologische Gestenforschung, Sprache und Kognition sowie Mensch und Technik.LinklisteJana bei TwitterSonderforschungsbereich "Hybrid Societies"Janas Podcast "Talking Bodies" (gemeinsam mit Silva Ladewig)Podcastempfehlungen:Teurer Wohnenbrand einsMultilingual Stories (die Linguistin)Literaturtipps:Cornelia Müller (1998): Redebegleitende Gesten. Kulturgeschichte – Theorie – Sprachvergleich. Berlin: Berlin Verlag.Adam Kendon (2005): Gesture: Visible Actions as Utterance. Cambridge: Cambridge University Press.Desmond Morris (2002): Peoplewatching. The Desmond Morris Guide to Body Language. London: Vintage.Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
100:55 12.04.23
Lebensverläufe, ihre Auswirkungen auf Gesundheit und der Umgang mit Daten
Lara Bister ist Sozialdemografin und promoviert an der Universität Groningen in den Niederlanden zum Thema "Wirtschaftskrisen und Familiengesundheit aus einer Lebensverlaufsperspektive". Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem wirtschaftlicher Stress, (Familien-)Gesundheit, Elternzeitpolitik und die Soziologie des Lebensverlaufs.LinklisteLara auf TwitterZuletzt im Kino gesehen: The Banshees of Inisherin (2022)Podcasts: "Gyncast" Tagesspiegel, ZEIT Verbrechen, Ostkinder 80/82, Cui BonoMAITHINK XLiteraturzur Lebensverlaufsperspektive in der Gesundheitsforschung: Kuh, D., Ben-Shlomo, Y., Lynch, J., Hallqvist, J., & Power, C. (2003). Life course epidemiology. Journal of Epidemiology and Community Health, 57(10), 778–783. https://doi.org/10.1136/jech.57.10.778.Studie zur Fertilität in Nach-Wende Ostdeutschland: Sobotka, T. (2004). Is Lowest-Low Fertility in Europe Explained by the Postponement of Childbearing? Population and Development Review, 30(2), 195–220. https://doi.org/10.1111/j.1728-4457.2004.010_1.x.anhaltende Arbeitslosigkeit und Unsicherheitsindex: Busetta, A., Mendola, D., & Vignoli, D. (2019). Persistent joblessness and fertility intentions. Demographic Research, 40, 185–218. https://doi.org/10.4054/DemRes.2019.40.8.soziologische Badewanne: Weber, Max (1988): Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre. 7. Aufl. Tübingen: Mohr (Siebeck), oder erklärt in: Greve, J., Schnabel, A., & Schützeichel, R. (2009). Das Makro-Mikro-Makro-Modell der soziologischen Erklärung - zur Einleitung. In J. Greve, A. Schnabel, & R. Schützeichel (Eds.), Das Mikro-Makro-Modell der soziologischen Erklärung (pp. 7–17). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-91774-0_1.
87:29 01.03.23
Wandel der Weltordnung? Demokratische Krisen und Innovationen
In unserer ersten Live-Ausgabe aus dem Futurium in Berlin begrüßen wir Hanna Pfeifer! Hanna Pfeifer ist seit 2020 Professorin für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Radikalisierungs- und Gewaltforschung an der Goethe-Universität Frankfurt und der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung sowie Leiterin der Forschungsgruppe "Terrorismus". Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem staatliche und nicht-staatliche Gewalt im Nahen Osten und Nordafrika, demokratische und nicht-demokratische Außen- und Sicherheitspolitik und Herausforderungen und Transformation der liberalen Weltordnung.Vielen Dank an Hanna und das Team des Futuriums für den schönen Abend!LinklisteHanna auf TwitterVarieties of Democracy (Forschung zum Status demokratischer Systeme weltweit)Wolfgang Merkel (2016): Krise der Demokratie? Anmerkungen zu einem schwierigen Begriff. In: Aus Politik und Zeitgeschichte.Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
69:35 01.02.23
Mut zur Sichtbarkeit: Wissenschaftler*innen in die Medien und digitale Teilhabe in der Sozialen Arbeit
Judith Ackermann ist Professorin für Digitale Medien und Performance in der Sozialen Arbeit an der FH Potsdam. Judith wurde 2011 in Medienwissenschaft an der Universität Bonn mit der Arbeit „Gemeinschaftliches Computerspielen auf LAN-Partys. Kommunikation, Medienaneignung, Gruppendynamiken“ promoviert. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u.a.: Digitale Medien, Medienbildung, Medienkommunikation, Hybride Realitäten, Theater & Performance.Durch ihr BMBF-Projekt „WIM - Wissenschaftlerinnen in die Medien“, das seit Oktober 2022 gefördert wird, sind wir auf sie und ihre Forschung aufmerksam geworden.LinklisteJudith auf Instagram und TikTokWIM auf Instagram und TikTokBMBF-Förderschwerpunkt „Innovative Frauen im Fokus“Veröffentlichungen der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (Judiths Beispiel: Love, Hate & More)Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
73:19 28.12.22
Ab wann ist etwas Müll? Von der Ethik des Recyclings bis zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz
Amrei Bahr ist Philosophin und wurde 2017 mit einer Arbeit zu "Artefakte und ihre Kopien" promoviert. Seit 2022 ist sie Juniorprofessorin für Philosophie der Technik und Information an der Universität Stuttgart. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Angewandte Ethik, Artefaktphilosophie, Ästhetik und Technikphilosophie.2021 hat sie gemeinsam mit Kristin Eichhorn und Sebastian Kubon die Twitter-Aktion #ichBinHanna initiiert.LinklisteAmreis Webseite auf den Seiten der Uni StuttgartAmrei bei Twitterinteraktive philosophische Veranstaltungsreihe "denXte" (Communicator-Preis 2022)Amrei Bahr, Kristin Eichhorn, Sebastian Kubon (2022): #IchBinHanna. Prekäre Wissenschaft in Deutschland.Michael Maar: Lolita und der deutsche LeutnantReyhan Şahin: Yalla, Feminismus!Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray auf TwitterWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
98:23 30.11.22
„Access is Love“ – Partizipatives Design in der Technologiegestaltung
Katta Spiel beschäftigt sich mit marginalisierten Perspektiven auf Technologie. Kattas Arbeit bewegt sich zwischen Informatik, Design und Kritischer Theorie. Nims Schwerpunkt liegt dabei auf Methoden des (Kritischen) Partizipativen Designs sowie Action Research. Aktuell ist Katta FWF Hertha-Firnberg Post-Doc an der HCI Group der Technischen Universität Wien und bearbeitet das Projekt “Exceptional Norms: Marginalised Bodies in Interaction Design”.Links Kattas WebseiteKatta auf TwitterInstagram-Profil zum Projekt "Exceptional Norms""Bodies in Play" (der thematisierte Blogbeitrag)Celeste (Computerspiel)Sayonara Wild Hearts (Computerspiel)Access is Love (Disability Visibility Project)Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
83:16 26.10.22
Medial vermittelte Klischeebilder des 'Jüdischseins' – Antisemitismus und Homophobie
Véronique Sina ist Medienwissenschaftlerin und wurde 2016 mit einer Arbeit zu „Comic – Film – Gender. Zur (Re-)Medialisierung von Geschlecht im Comicfilm" promoviert. Zuletzt hat sie im Sommersemester 2022 die Professur für „Medienöffentlichkeit und Medienakteure unter besonderer Berücksichtigung von Gender“ an der Ruhr-Universität Bochum vertreten und leitet ab Oktober das DFG-Projekt „Queering Jewishness – Jewish Queerness. Diskursive Inszenierungen von Geschlecht und ‚jüdischer Differenz‘ in (audio-)visuellen Medien“. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u.a.: Gender und Medien, Kultur- und Medientheorie, Jewish Visual Culture Studies, Gender und Queer Theory, Intersektionalitätsforschung, Comic-, Film- und Intermedialitätsforschung.LinklisteVéroniques WebseiteVéronique bei TwitterAline Kominsky-CrumbDer COMICtalk mit Hella von SinnenArt Spiegelman: Maus. A Survivor's TaleEnki Bilal: Immortel (ad vitam)Enki Bilal: Nikopol-TrilogieFrank Miller: Sin City (Comic)Robert Rodriguez, Frank Miller: Sin City (Film)Mark Millar: Kick-Ass (Comic)Matthew Vaughn: Kick-Ass (Film)TippsWill Graham & Abbi Jacobson: A League of Their OwnEuros Lyn: HeartstopperHanno Hackfort, Richard Kropf, Bob Konrad und Elena Senft: KleoEmma Seligman: Shiva BabyWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
103:40 28.09.22
Was macht man als Paläontologin? – Jurassic Park, Dinozähne und Steine
Franziska Sattler hat Geowissenschaften und Evolutionsbiologie studiert und sich auf Wirbeltier-Paläontologie spezialisiert. Zahnwachstum und Zahnersatz bei Dinosauriern sind ihr zentrales Forschungsgebiet - in diesem Kontext arbeitet sie mit dem Tyrannosaurus Rex des Museums für Naturkunde Berlin. Sie arbeitet im International Office der FU Berlin und ist sehr aktiv in der Wissenschaftskommunikation, z. B. mit einem Podcast, bei Pint of Science Germany oder im Bereich Women in STEM.LinklisteFranziskas WebseiteFranziskas Podcast "Science With Milk, No Sugar"SoapboxSciencePint of Science GermanyLGBTQ+ STEM BerlinPodcasttipps:This Podcast Will Kill YouBad BloodYou're Wrong AboutHashtag #FossilFriday bei TwitterLisa BudzinskiJulia LorenzLiteraturtippsBrian Switek: My Beloved BrontosaurusBücher von Steve Brusatte (z. B. The Rise and Fall of the Dinosaurs oder The Rise and Reign of the Mammals)Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
110:29 31.08.22
Von flacher Erde bis zu Echsenmenschen: Wie Verschwörungsglaube die Demokratie gefährdet
Pia Lamberty promoviert seit 2016 an der JGU Mainz zu Verschwörungen, ist seit 2021 Geschäftsführerin des Centers für Monitoring, Analyse und Strategie (CeMAS) und hat im Rahmen ihres Engagements für die Wissenshaftskommunikation gemeinsam mit Katharina Nocun die Bücher "Fake Facts" und "True Facts" veröffentlicht.Ihre Forschungsschwerpunkte sind Verschwörungsmentalität und Verschwörungsglauben, kognitive Verzerrungen, psychologische Reaktionen auf Terrorismus, Repräsentationen von Geschichte und Intergruppenbeziehungen.LinklistePia Lamberty, Katharina Nocun (2021): Fake Facts. Köln: Quadriga.Pia Lamberty, Katharina Nocun (2021): True Facts. Köln: Quadriga. vorbestellbar: Pia Lamberty, Katharina Nocun (2022): Gefährlicher Glaube. Die radikale Gedankenwelt der Esoterik. Köln: Quadriga.Online-Videospiel: "Bad News" (zum Erkennen von Fehlinformationen)Online-Videospiel: "Go Viral!" (zum Erkennen von COVID-19-Fehlinformationen)LiteraturtippRainer Greifeneder, Mariela Jaffe, Eryn Newman, Norbert Schwarz (Eds.) (2020): The Psychology of Fake News. London: Routledge.Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
86:15 27.07.22
Selbst lernen oder Maschinen lernen lassen? Von Künstlicher Intelligenz über Sailor Merkur bis zum Misgendern
Benjamin Paaßen wurde 2019 mit einer Dissertation zu "Metric Learning for Structured Data" promoviert und hat mittlerweile die stellvertretende Leitung des Educational Technology Labs des Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz in Kaiserslautern inne.Benjamins Forschungsschwerpunkte sind unter anderem künstliche neuronale Netze für strukturierte Daten, Educational Data Mining in der Informatikausbildug, Handprothesenkontrolle und algorithmische Fairness.LinklisteBenjamins WebseitePraktisch Theoretisch mit Friederike EysselQueer in AITimnit GebruAbeba BirhaneLiteraturtippCathy O'Neil: Weapons of Math Destruction (dt. Titel: Angriff der Algorithmen)Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
77:40 29.06.22
Wer kommuniziert eigentlich Wissenschaft und warum? Über Geschlechterverhältnisse, Anreizstrukturen und Verletzlichkeit
In dieser Sonderfolge berichten wir über die WissKon 2022, eine Konferenz für kommunizierende Forschende, bei der wir uns das erste Mal außerhalb des Internets getroffen haben. Wir sprechen über unsere Erlebnisse und Eindrücke, die uns in Erinnerung geblieben sind: Sollten wir offener über Finanzierung von WissKomm-Projekten sprechen? Wie ist das Geschlechterverhältnis in der Gruppe der kommunizierenden Wissenschaftler*innen? Und warum sind die Ungleichgewichte so, wie sie sind?Linkliste (in chronologischer Reihenfolge)Das NaWikRückblick auf die WissKon 2022Instagram-Kanal "Klios Spiegel"#Historytelling: Kuration von GeschichtspodcastsPodcast "Lebe lieber literarisch"Podcast "Mittelweg 36"Podcast "Huberman Lab"WissKomm-Projekt "Herzählungen"Bruce Lewenstein (2019): The need for feminist approaches to science communicationFabienne Crettaz von Roten (2011): Gender Differences in Scientists’ Public Outreach and Engagement ActivitiesInoka Amarasekara & Will J. Grant (2018): Exploring the YouTube science communication gender gap: A sentiment analysisTammy Lee (2020): Gender Imbalance in SciCommSabrina Schröder, Redakteurin bei Wissenschaftskommunikation.deKeynote von Mirjam JennyInstagram-Kanal "Labcoat Lena" von Lena SchwenkerPodcast "Bugtales"Luisa BrokmeierYoutube-Kanal "MaiLab"Magazin "KlarText"Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
51:49 25.05.22
Welche Rolle spielt das Recht in der Gesellschaft? Über Grund- und Menschenrechte
Nahed Samour ist Rechts- und Islamwissenschaftlerin an der HU Berlin und wurde dort 2015 mit dem Thema "Judge and Jurisconsult - Coercive and Persuasive Authority in Islamic Law" promoviert.Ihre Forschungsschwerpunkte sind u.a.: Islamisches Recht, Verfassungsrecht, Internationales Recht, Recht und Geschichte, Rechtssoziologie.LinklisteNaheds Homepage auf den Seiten der Humboldt-Universität zu BerlinLiteraturhinweisThird World Approaches to International Law (TWAIL)Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
93:04 27.04.22
Geisterteilchen und Galaxienhaufen: Über Astro- und Teilchenphysik und die Notwendigkeit der Promotion
Michaela Voth hat Physik studiert und bis 2014 an der Sternwarte in Hamburg gearbeitet, bevor sie ihre Promotion schließlich abgebrochen und in die freie Wirtschaft gewechselt hat. Ihre Schwerpunkte waren: (Theoretische) Astrophysik, Plasmaphysik und Kern- und Teilchenphysik.2017 hat sie den Podcast "Nachgefragt" ins Leben gerufen, um faktenbasiertes Wissen und Skeptizismus zu vermitteln.LinklisteÜber Michaela auf den Seiten des "Nachgefragt"-PodcastsDer Podcast "Nachgefragt"Michaela bei TwitterZuletzt gehörte und für gut befundene Podcastfolge: CRE223: Die Sendung mit der Maus (mit Armin Maiwald und Tim Pritlove)Zum Thema Promotionsabbruch:https://www.wissenschaftsmanagement-online.de/sites/www.wissenschaftsmanagement-online.de/files/migrated_wimoarticle/fh-201215_promotionenimfokus.pdfhttps://www.nacaps.de/downloads/index_htmlZum Thema Neutrinos:https://nachgefragt-podcast.de/2021/04/21/ngf041-wissen-neutrinos/https://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2018/06/08/sternengeschichten-folge-289-neutrinos/Zum Thema Dunkle Energie:https://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2013/05/24/sternengeschichten-folge-26-was-ist-dunkle-energie/https://www.nussschale-podcast.de/das-universum/https://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/02/07/sternengeschichten-folge-63-lokale-blase-superhaufen-und-filamente-die-struktur-des-universums/LiteraturempfehlungKatharina Nocun und Pia Lamberty (2020): Fake Facts. Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen. Berlin: Quadriga Verlag (Bastei Lübbe).Katharina Nocun und Pia Lamberty (2021): True Facts. Was gegen Verschwörungerzählungen wirklich hilft. Berlin: Quadriga Verlag (Bastei Lübbe).Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
75:03 30.03.22
Heteronormativität, queere Gesundheit und die (Un-)Trennbarkeit von Aktivismus und Wissenschaft
Annika Spahn ist (Medizin-)Soziologin und Geschlechterforscherin und  promoviert in der Graduate School of Social Sciences und im Graduiertenkolleg Gender Studies im Rahmen einer Cotutelle de thèse an den Universitäten Freiburg und Basel. Sie ist seit vielen Jahren queer_feministische Aktivistin und unter anderem Geschäftsführerin des Queerlexikons.LinklisteAnnikas Homepage auf der Webseite der Universität BaselAnnika bei TwitterDas Queerlexikon (Online-Anlaufstelle für sexuelle, romantische und geschlechtliche Vielfalt)LiteraturhinweisePohlkamp, Ines (2014): Gender Bashing. Diskriminierung und Gewalt an den Grenzen der Zweigeschlechtlichkeit. Münster: Unrast. Boston Women's Health Book Collective (2011): Our bodies, ourselves. Completely revised and updated. New York, London, Toronto, Sydney, New Delhi: Simon & Schuster.Fütty, Tamás Jules Joshua (2019): Gender und Biopolitik. Normative und intersektionale Gewalt gegen Trans*Menschen. Bielefeld: Transcript.Butler, Judith (2016): Das Unbehagen der Geschlechter. 18. Auflage. Frankfurt/Main: Suhrkamp.Campo-Engelstein, Lisa / Johnson, Nadia I. (2012): Revisiting „The Fertilization Fairytale:” An analysis of gendered language used to describe fertilization in science textbooks from middle school to medical school. In: Cultural Studies of Science Education 9, S. 201-220. Carotte, Elise R. et al (2016): ‘I am yet to encounter any survey that actually reflects my life”: a qualitative study of inclusivity in sexual health research. In: Medical Research Methodology 16 (1).Cottingham, Marci D. / Fisher, Jill A. (2015): Consenting to Heteronormativity: Assumptions in Biomedical Research. In: Rivista internazionale di studi di genere, 4(7). Murphy, Marie (2016): Hiding in Plain Sight: The production of Heteronormativity in Medical Education. In: Journal of Contemporary Ethnography 45(3), S. 256-289. Young, Iris Marion (1990): Justice and the Politics of Difference. Princeton: Princeton University Press. Fricker, Miranda (2010): Epistemic injustice. Power and the ethics of knowing. Reprinted. Oxford: Oxford Univ. Press.Stryker, Susan (1994): My Words to Victor Frankenstein Above the Village of Chamounix: Performing Transgender Rage. GLQ (1994) 1 (3): S. 237-254.Barad, Karen (2015): TransMaterialities: Trans*/Matter/Realities and Queer Political Imaginings. GLQ (2015) 21 (2-3): S. 387-422.Forschungsprojekt InTraHealth: Verbesserung des Zugangs zur Gesundheitsversorgung für inter- und transgeschlechtliche Menschen durch Abbau von Diskriminierung als versorgerseitiger ZugangsbarriereWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
65:04 23.02.22
Nerds, Haecksen, Wizards – Stereotype und Rollen in der Hackingkultur
Dr. Julia Gül Erdogan ist Historikerin mit den Schwerpunkten Technik-, Kultur- und Umweltgeschichte der Neueren und Neusten Geschichte an der TU Darmstadt und forscht dort im DFG-Projekt "Die Geschichte der Industrie 4.0. Fabrikkonzepte der Ingenieurswissenschaften in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts".LinklisteJulias persönliche WebseiteJulias Homepage auf den Webseiten der TU DarmstadtJulia bei TwitterLiteraturtippsDouglas Thomas (2002): Hacker CultureThomas S. Mullaney, Benjamin Peters, Mar Hicksand, Kavita Philip (Hg.) (2021): Your Computer is on FireWiderScreen 23 (2020): Home Computer Cultures and Society Before the Internet AgeGerard Alberts, Ruth Oldenziel (Hg.) (2014): Hacking Europe. From Computer Cultures to DemoscenesMartina Heßler (2001): "Mrs. Modern Woman". Zur Sozial- und Kulturgeschichte der HaushaltstechnisierungWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
64:26 26.01.22
Jump 'n' Run zum passenden Sound: Game Studies und Videospielmusik
Melanie Fritsch ist Juniorprofessorin für Medienkulturwissenschaft mit Schwerpunkt Game Studies und angrenzende Gebiete an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Wir sprechen mit ihr über Videospiele, den Forschungsbereich der Game Studies, Videospielmusik und die Position und Rolle von Frauen in diesen Bereichen.LinklisteMelanies Webseite auf den Seiten der Heinrich-Heine-UniversitätMelanie auf TwitterZuletzt gespieltPaper MarioHadesLiteratur-, Spiel- und weitere TippsGamespop (Podcast über Videospielmusik)She plays Games (Podcast über Frauen in der Videospielbranche)Arbeitskreis Geschichtswissenschaft und digitale SpieleLimbo (Computerspiel)Yōko Shimomura (Komponistin Street Fighter II)Ludomusicology.orgSociety for the Study of Sound and Music in Games (SSSMG)Journal of Sound and Music in GamesGAIN-Magazin - Das unabhängige Magazin für Spielekulturgamestudies.orgSerie "Arcane" (basierend auf League of Legends, Netflix)Everybody’s Gone to the Rapture (Musik von Jessica Curry)Dear Esther (Musik von Jessica Curry)Assassin’s Creed Origins (Musik von Sarah Schachner) Borderlands (Musik von Winifred Phillips)Kingdom Hearts (Musik von Yōko Shimomura)Gargoyle's Quest: Ghosts 'n Goblins (Musik von Yōko Shimomura und Harumi Fujita)Castlevania: Symphony of the Night (Musik von Michiru Yamane)Donkey Konga (Musik u.a. von Junko Ozawa)The Tower of Druaga (Musik von Junko Ozawa)https://www.atariwomen.orgWIRED-Artikel mit Podcastfolge von Dia Lacina zum Thema „The Women who invented video game music“Wir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
101:43 29.12.21
Was finden wir schön und warum? Das Feld der empirischen Ästhetik
Aenne Brielmann ist Postdoktorandin am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen und beschäftigt sich aktuell mit der Entwicklung eines Computermodells mit dem sich berechnen lässt, wie ästhetisch Personen bestimmte Objekte finden.Es geht in dieser Folge Science S*heroes also natürlich um Ästhetik und Schönheit, außerdem guilty pleasures, potentielle psychologische Forschungsprojekte und Queerness in Academia!Linkliste:Aennes persönliche WebsiteAenne auf TwitterAennes Profil bei Real Scientists DELiteraturtipps:Skov, M., & Nadal, M. (2020). A Farewell to Art: Aesthetics as a Topic in Psychology and Neuroscience. Perspectives on Psychological Science.Brielmann, A. A., & Pelli, D. G. (2018). Aesthetics. Current Biology, 28, R859-R863.Palmer, S. E., Schloss, K. B., & Sammartino, J. (2013). Visual Aesthetics and Human Preference. Annual Review of Psychology, 64, 77-107.Anjan Chatterjee: The Aesthetic BrainWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. Mit dieser Folge nehmen wir am Wettbewerb Fast Forward Science 2021/22 teil (http://www.fastforwardscience.de). #FFSci #AudioSpezial
71:36 24.11.21
Science Fiction-Literatur und ihr Einfluss auf Zukunftsentwürfe
Julia Grillmayr ist Postdoktorandin an der Abteilung für Kulturwissenschaft der Kunstuniversität Linz, wo sie das Forschungsprojekt: "Science Fiction, Fact & Forecast" bearbeitet. In der vierten Folge "Science S*heroes" sprechen wir mit Julia darüber, ob und inwiefern Science Fiction-Romane unsere Vorstellung von Zukünften prägen, wie relevant die feministische Perspektive in der Wissenschaft und der Literatur ist und welche Rolle Wissenschaftskommunikation für sie spielt.Linkliste:Julias persönliche WebseiteJulias Visitenkarte der Kunstuniversität LinzJulia auf TwitterPodcast Superscience me - Wissenschaft und Fiktion (Radio Orange)Podcast Makro Mikro - Podcast der Österreichischen Akademie der WissenschaftenPodcast Audimax - Podcast der Universität WienLiteraturtipps:Elke Seefried: ZukünfteGünther Anders: Die Antiquiertheit des MenschenRebecca Roanhorse: The Sixth World SeriesMarge Piercy: Woman on the Edge of TimeMarge Piercy: Er, Sie und EsDonna Haraway: Unruhig bleibenVonda McIntyreUrsula K. Le GuinOctavia ButlerJoanna Russ Cherie Dimaline: Empire of WildBecky ChambersNnedi Okorafor (Binti-Reihe)N. K. JemisinDeji OlukotunWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
95:23 27.10.21
"Die Mathebrille aufsetzen" – unendliche Zylinder, Strömungen und Mathe als Kulturtechnik
Gudrun Thäter ist Akademische Oberrätin an der Fakultät für Mathematik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), wo sie zur mathematischen Strömungstheorie und der Modellierung im Kontext von Fluiden forscht. Wir sprechen in dieser Folge über den Weg in die Mathematik, die akademische Sozialisierung in der ehemaligen DDR, lernen, was Strömungstheorie ist und in welchen Bereichen Mathematik gebraucht wird (Spoiler: im Grunde in allen:)).Linkliste:Gudruns Homepage auf den Seiten des KITGudrun auf TwitterPodcast "Modellansatz" (gemeinsam mit Sebastian Ritterbusch)-> Hörtipps zum Einstieg: Modell073 "Nullnummer" und Modell162 "Single Pertubation"Literaturtipps:Christina von Braun:2021: Geschlecht: Eine persönliche und eine politische Geschichte.2001: Versuch über den Schwindel. Religion, Schrift, Bild, Geschlecht.Musik:Josienne ClarkeGudruns Liste zu FrauenstimmenWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
89:11 29.09.21
"Wir haben alle Identität" – White Supremacy, Aktivistinnen und Emotionen in der Forschung
Rebecca Brückmann ist Juniorprofessorin für die Geschichte Nordamerikas in seinen transkulturellen Bezügen an der Ruhr-Universität Bochum. In dieser Folge berichtet sie uns von Ihrer Forschung zu (Widerstands-)Bewegungen, wir sprechen über Intersektionalität, das Imposter-Syndrom und die Frage, ob wir noch Held*innen brauchen.Linkliste:Rebeccas Profil auf den Seiten der Ruhr-Universität BochumRebecca auf TwitterFilmtipps:Ava DuVernay: 13thAva DuVernay: SelmaHenry Hampton: Eyes on the PrizeHenry Louis Gates Jr.: The African Americans: Many Rivers to CrossDavid Simon: TremeDavid Simon: The WireLiteraturtipps:Eric Foner: Reconstruction (Updated)John Robert McNeill: Mosquito EmpiresIbram X. Kendi: Stamped from the BeginningKate Masur: Until Justice be DoneJames Baldwin: The Fire Next TimeMartin Luther King: Where do We Go from Here?Rosa Parks: My StoryAktivismus und Intersektionalität:Ella BakerSojourner TruthKimberlé CrenshawSonstiges:Spätfilm zu Selma von Ava DuVernayCaroline Criado-Perez: Unsichtbare FrauenPraktisch Theoretisch-Folge mit Eleonora RohlandWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
97:02 25.08.21
Hochintelligent – sozial problematisch? Klischees und Mythen über Hochbegabung
Tanja Gabriele Baudson ist Professorin für Differentielle Psychologie und psychologische Begabungsforschung an der Hochschule Fresenius in Heidelberg. In unserer ersten Episode erfahrt ihr, warum sie sich für die Forschung rund um Hochbegabung begeistert, wie sie sich für mehr Vertrauen in die Wissenschaft engagiert und was es bedeuten kann, als Arbeiterkind im Wissenschaftssystem unterwegs zu sein.Linkliste:Tanjas Profil auf den Seiten der HS FreseniusTanja auf TwitterTanjas WissKomm-Beiträge auf SciLogsMensa in Deutschland e.V. Mind HochschulnetzwerkMarilyn vos Savant, eine Kandidatin für den höchsten gemessenen IQ der WeltScottish Mental Surveys zur Langzeituntersuchung von IntelligenzLiteraturtipps:Meg Wolitzer: Die InteressantenAnnette Lareau: Unequal ChildhoodsWilliam Stern: Psychologische Begabungsforschung und BegabungsdiagnoseWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
82:16 28.07.21
Science S*heroes Kick-Off
Christiane:persönliche Website mit allen PodcastprojektenWebsite auf Seiten der TU ChemnitzSonderforschungsbereich Hybrid SocietiesWissKomm-Podcast BrainflicksChristianes Podcast-StudieRebecca:Homepage auf der Website des Graduiertenkollegs "WiMaKo" (Wissenschaftsmanagement und Wissenschaftskommunikation", Standort Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)Wisskomm-Podcast Praktisch TheoretischArtikel zum Potential von Podcasts für die geisteswissenschaftliche WissenschaftskommunikationSonstige Links:Forum WissenschaftskommunikationHenning KrauseNicolas WöhrlWir danken Almut Schwacke für unser Intro und Julius Herold für seine Unterstützung beim Cover.Science S*heroes kontaktieren? Geht am besten über Twitter unter @ScienceSheroes oder per Mail an sciencesheroes@gmail.com. 
38:42 21.07.21

Ähnliche Podcasts