Show cover of Siege der Medizin | Der medizinhistorische Podcast

Siege der Medizin | Der medizinhistorische Podcast

Dieser Podcast dreht sich um die größten Erfolge der Medizingeschichte und um die Menschen, die dahinterstehen. Schauspielerin Andrea Sawatzki erzählt in der neuen Staffel die spannenden Geschichten der „Siegerinnen und Sieger der Medizin“ - vom wohl bekanntesten deutschen Chirurgen bis hin zur ersten weiblichen Medizin-Nobelpreisträgerin. Sawatzki löst damit Ulrich Noethen ab, der in den ersten beiden Staffeln auf Zeitreise in die Vergangenheit ging. Reist mit uns durch die aufregende Geschichte der Medizin und genießt ein ganz besonderes Hörerlebnis! Habt ihr Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann schreibt uns gerne an redaktion@gesundheit-hören.de Mehr Gesundheitspodcasts gibt es hier: www.gesundheit-hoeren.de

Titel

Wie Florence Nightingale die Krankenpflege revolutioniert hat
Pionierin der Krankenpflege: Wie sie es geschafft hat, trotz festgefahrener Strukturen Wandel in die Krankenpflege zu bringen und was das alles mit einer Eule zu tun hat, hört ihr in dieser Folge.
51:28 10.04.24
Trailer: Siege der Medizin geht in die dritte Staffel
Siege der Medizin geht endlich weiter! Ab dem 10. April macht sich Schauspielerin Andrea Sawatzki auf Zeitreise in die Medizingeschichte. Seid dabei, wenn wir mit James Lind um die Welt segeln, mit Henrietta Lacks ins All fliegen oder uns mit Rosalind Franklin tief übers Mikroskop beugen.
02:11 08.04.24
Jetzt neu: Gesundheit kurz und einfach erklärt! (Und: "Siege der Medizin" geht bald weiter🎉)
Die Reise durch die Medizingeschichte geht bald weiter! Im April startet Staffel 3 🎉 Bis dahin, hört doch mal bei unserem neuen Podcast „gesundheit-hören – Das Lexikon“ rein!
01:26 15.02.24
Warum Apotheken die Medizin besser machen
Bloß Medikamente über die Theke geben? Stimmt nicht ganz - denn Apotheken sind für die Behandlung von Kranken sehr wichtig. Die Menschen, die dort arbeiten sind Profis, wenn es um Dosierung, Wechselwirkungen oder überhaupt das passende Medikament geht. Ein verantwortungsvoller Job, der die Arbeit von Ärztinnen und Ärzten ergänzt. Ulrich Noethen erzählt die Geschichte der Apotheken – angefangen bei den Sumerern bis heute. Was Stinkbomben damit zu tun haben und weshalb Apotheken trotz Versandhandel wichtig bleiben, hören Sie in dieser Folge.
67:35 14.09.22
Wie Medizin beim Sex hilft
Mehr Lust auf Sex dank Spargel oder Austern? Schon seit Jahrtausenden werden Mittelchen genutzt um die Fruchtbarkeit beziehungsweise die Lust anzuregen – mal mehr und mal weniger erfolgreich. Schauspieler Ulrich Noethen macht sich Spurensuche. Wie aus den Nebenwirkungen eines Herzmedikaments schließlich die berühmten blauen Pillen wurden und welche Rolle Aromadüfte für die Erregung spielen, hören Sie in dieser Folge.
74:43 31.08.22
Letzte Hilfe
Das Sterben gehört zum Leben – und doch wurde dieser Teil des Lebens von der Medizin lange nicht beachtet. Sterbebegleitung galt als Aufgabe der Priester. Mit Ärztin Cicely Saunders ändert sich im 20. Jahrhundert dann alles: sie gilt als Begründerin der modernen Hospitzbewegung. Ihr Motto: den Tagen mehr Leben geben, anstatt dem Leben mehr Tage. Heute ist die Medizin am Lebensende Teil der ärztlichen Versorgung, beispielsweise um starke Schmerzen zu lindern. Ulrich Noethen erzählt die Geschichte der Palliativmedizin, die vielleicht manche zum Nachdenken anregt.
68:41 17.08.22
Warum Medizin auch schön macht
Fettabsaugen und Brust-OP – das sind die häufigsten Schönheitsoperationen in Deutschland. Neben ästhetischen Eingriffen zählt zum Bereich der plastischen Chirurgie aber sehr viel mehr: zum Beispiel die Wiederherstellung von verletzten Körperteilen. Und das gibt es nicht erst seit kurzem - schon vor über 3000 Jahren wurden in Indien abgetrennte Nasen operativ wiederhergestellt. Wie sich die OP-Methoden seither verändert haben und auch, was sich im Hinblick auf Schönheitsideale alles getan hat, erzählt Schauspieler Ulrich Noethen in dieser Folge – von Nofretete bis Kim Kardashian.
68:28 03.08.22
Der erfolgreiche Kampf um die Sehkraft
Sie ist eine der ältesten Operationsmethoden in der Geschichte der Menschheit: der sogenannte „Starstich“. Mit diesem mehr als 3000 Jahre alten Eingriff wurde der Graue Star behandelt. Wie, das erklärt Schauspieler Ulrich Noethen, der die Geschichte Revue passieren lässt und Sie dabei in das alte Rom und das Herzogtum Sachsen-Gotha-Altenburg mitnimmt. Was sich in der Augenheilkunde bis hin zur Gegenwart alles getan hat und weshalb für manche Operationen auch Zähne gezogen werden müssen (Sie haben richtig gelesen), wird in dieser Folge erzählt.
70:21 20.07.22
Schmerzen besiegen – und warum das nicht ungefährlich ist
Schmerzen können sinnvoll sein – weil sie beispielsweise auf Verletzungen hindeuten oder uns von der heißen Herdplatte zurückzucken lassen – doch sie sind vor allem eines: unangenehm. Deshalb sucht die Menschheit schon seit Jahrtausenden nach Gegenmitteln. Ulrich Noethen nimmt sie mit in das Antike Griechenland vor über 2000 Jahren, wo Mohnsaft und betäubender Hanf eine Rolle spielen. Was sich bis heute alles in der Geschichte der Schmerzmedizin getan hat und weshalb chronische Schmerzen auch die moderne Medizin noch vor manches Rätsel stellen, hören Sie in dieser Folge.
79:38 06.07.22
Von Zahnwürmern zum digitalen Zahnabdruck
Angst vorm Bohren oder Zähne ziehen – das kennen wahrscheinlich viele Menschen. Dabei beugt die Zahnarztbehandlung Schmerzen vor oder beseitigt sie, anstatt sie zu verursachen. Wer diese Folge hört, wird wahrscheinlich gerne zum nächsten Vorsorgetermin gehen und froh über die Errungenschaften der modernen Zahnmedizin sein - denn bis dahin war es ein weiter Weg mit vielen schmerzhaften Momenten, wie Ulrich Noethen erzählt. Was George Washington und Pelikane damit zu tun haben, hören Sie hier.
78:00 22.06.22
Wenn fremde Organe Leben retten
Die Idee, Organe von einem Menschen in einen anderen zu verpflanzen, gibt es schon seit Jahrtausenden. Doch bis aus daraus medizinischer Alltag wurde, verging viel Zeit. Denn es gab einige Hürden. Und auch wenn der operative Eingriff heutzutage an sich funktioniert, kann das fremde Organ immer noch vom Körper abgestoßen werden. Welche Lösungen es hier gibt und ob es bald Routine sein könnte, Tierorgane in Menschen zu transplantieren, hören Sie in dieser Folge.
71:32 07.06.22
Operation am schlagenden Herzen
3 Milliarden Mal – so oft schlägt unser Herz in etwa in einem Menschenleben. Unermüdlich und pausenlos. Aber nicht jedes Herz bleibt so lange gesund. Krankheiten oder ein ungesunder Lebensstil können dem Organ schaden, im schlimmsten Fall mit tödlichen Folgen. Doch dank moderner Herzmedizin gibt es Gegenmaßnahmen: künstliche Herzen, Herztransplantationen oder Herz-Bypass-Operationen. Schauspieler Ulrich Noethen erzählt die faszinierende Geschichte der Herzmedizin, in der ein heroischer Selbstversuch eines Arztes vor fast 100 Jahren eine große Rolle spielt.
67:59 24.05.22
Die Impfung: der größte Sieg der Medizin?
Wahrscheinlich hat nichts so viele Menschenleben gerettet wie die Erfindung der Impfung. Schauspieler Ulrich Noethen nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Vergangenheit, denn: Vakzine sind keine Idee der Neuzeit. Schon vor 3000 Jahren soll in Indien eine Art Impfung für Schutz gesorgt haben. Um die darauffolgende Entwicklung bis heute, neue Möglichkeiten in der Zukunft und, was Kühe mit der Erfindung zu haben - davon handelt diese Folge.
91:41 10.05.22
Wie der Brutkasten Leben rettet
Früher sahen die Überlebenschancen für Kinder, die zu früh auf die Welt kamen, nicht sonderlich gut aus. Doch das hat sich in den letzten Jahrzehnten erheblich verbessert – vor allem wegen des Inkubators, umgangssprachlich auch Brutkasten genannt. Ein wahrer Sieg der Medizin. Schauspieler Ulrich Noethen macht sich auf die Spurensuche und nimmt Sie wieder mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit – zum Beispiel in das Ligurien des 16. Jahrhunderts. Was Freizeitparks und Eidotter mit der Erfindung des Inkubators zu tun haben, hören Sie in dieser Folge.
76:41 28.04.22
Neue Staffel - Trailer
Die Reise durch die Medizingeschichte geht weiter! Und auch in den neuen Folgen dreht sich in diesem Podcast wieder alles um die größten medizinischen Errungenschaften – spannend erzählt von Schauspieler Ulrich Noethen. Neben Expertinnen und Experten lässt Noethen die Geschichte selbst zu Wort kommen. Reisen Sie mit uns durch die aufregende Geschichte der Medizin und genießen Sie ein ganz besonderes Hörerlebnis.
01:38 24.04.22
„Antibaby“ oder „Wunschkind“? Die Erfindung der Pille
Sex und Fortpflanzung – lange Zeit in der Menschheitsgeschichte gehörte das unweigerlich zusammen. Wer das eine vom anderen trennen wollte, musste experimentieren. Was nicht immer ungefährlich war. Doch dann: Ende der 1950er Jahre verändert „die Pille“ plötzlich alles - vor allem, was die sexuelle Selbstbestimmung der Frauen angeht. Zunächst wird sie als Medikament gegen Menstruationsbeschwerden zugelassen – ihre „Nebenwirkung“ spricht sich aber schnell herum. Dann kommt "die Pille" offiziell als Verhütungsmittel auf den Markt. Wie es zu der Erfindung kam, hören Sie in dieser Folge.
60:22 21.12.21
Krieg der Zellen: Paul Ehrlichs Chemotherapie und der stetige Kampf gegen Krebs
Diagnose Krebs – ein Schicksalsschlag. Die Krankheit ist fast so alt wie die Menschheit selbst. Und auch der Kampf dagegen hat schon früh begonnen. Bereits im Alten Ägypten soll es Krebsoperationen gegeben haben. Heutzutage lassen sich einige Krebsarten gut behandeln und es gibt Hoffnung für die Zukunft, wie Ulrich Noethen erzählt. Welche wichtige Rolle außerdem der deutsche Mediziner und Forscher Paul Ehrlich für die Krebsforschung gespielt hat, hören Sie in dieser Folge.
55:26 07.12.21
Der lange Weg zurück – Wie HIV-Medikamente eine Epidemie unter Kontrolle brachten
Erst vor 40 Jahren ist HIV und die durch den Virus ausgelöste Erkrankung Aids entdeckt worden. 2008 gabe es dafür den Medizin-Nobelpreis: Françoise Barré-Sinoussi und Luc Montagnier aus Frankreis haben die Auszeichnung für ihre Forschung in den 1980er Jahren erhalten. Dank Medikamenten können HIV-Positive in Europa mittlerweile gut leben. Doch das ist nicht überall auf der Welt der Fall, wie Ulrich Noethen in dieser Podcastfolge erzählt.
66:34 23.11.21
Blutwäsche: Von Dialyse und künstlichen Organen
Giftstoffe im Körper werden bei einem gesunden Menschen durch die Nieren kontrolliert und ausgeschieden – ein geniales Organ. Funktioniert es nicht, war das vor allem früher gefährlich. Die Erfindung der Dialyse, also der künstlichen Blutreinigung, ist für viele Menschen die Rettung. 1945 gelang mit der sogenannten Trommelniere, einer „Blutwaschmaschine“, die erste lebensrettende Dialyse. Was Blutegel und Wurstpellen mit der Erfindung zu tun haben, erfahren Sie in dieser Folge.
57:55 09.11.21
Heilung im Kopf: Freud, Jung und die Erfindung der Psychotherapie
Angststörungen, Depressionen oder ADHS – psychische Erkrankungen sind nicht nur vielfältig, sondern auch alles andere als selten. Ungefähr 30 Prozent der Deutschen leben mit einer psychischen Störung. Während Menschen mit einer Verhaltensauffälligkeit im Mittelalter noch weggesperrt wurden – schließlich seien sie vom Teufel besessen –, weiß man heute, wie man Störungen des Denkens, Handelns und Erlebens therapieren kann. Ulrich Noethen erzählt die spannende Geschichte der Psychotherapie, von Wikinger-Schamaninnen über Sigmund Freud bis hin zur Gegenwart.
70:16 26.10.21
Die Reise ins Ich: Wilhelm Conrad Röntgen erfindet die X-Strahlen
Der Blick in den Körper auf das Skelett – eine Sensation. Als die Röntgenstrahlen entdeckt wurden, ist ein regelrechter Hype ausgebrochen. Nicht zuletzt deshalb, weil Wilhelm Conrad Röntgen seine Erfindung nicht patentieren ließ. Bis heute wird dieses Verfahren in Praxen und Krankenhäusern verwendet, um Verletzungen zu untersuchen oder Krankheiten zu erkennen. Erzähler Ulrich Noethen nimmt Sie mit auf eine Zeitreise zu den Ursprüngen der X-Strahlen.
55:46 12.10.21
Schimmelreiter: Penicillin und der Siegeszug der Antibiotika
Ohne Bakterien würde die Menschheit nicht existieren, im Darm zum Beispiel sind sie überlebenswichtig. Einige können aber auch sehr gefährlich sein und Seuchen oder tödliche Blutvergiftungen auslösen. Mit der Entdeckung des Gegenmittels – Antibiotika – wurde Millionen Menschen das Leben gerettet. Was eine Feuerkatastrophe in einem Bostoner Nachtclub und die Unordnung eines Forschers damit zu tun haben, erzählt Ulrich Noethen in der neuen Folge von „Siege der Medizin“.
50:31 28.09.21
Das Ende der Schmerzen: Ein Zahnarzt, ein Jahrmarkt und der Ursprung der Narkose
Egal ob beim Zahnziehen oder bei einer Operation am Herzen – ohne Anästhesie wäre vieles in der Medizin nicht einfach so möglich. Ein gewaltiger Sieg, findet Schauspieler Ulrich Noethen. Er macht sich auf die Suche nach den Ursprüngen der Betäubung und stößt auf Schlafschwämme, Chloroform und einen Jahrmarktschausteller aus dem 19. Jahrhundert.
45:51 14.09.21
Trailer: Siege der Medizin
Folgen Sie uns in ein Feldlazarett des ersten Weltkrieges, in den kongolesischen Regenwald, in die Backstage des Kolosseum zur Zeit der Gladiatorenkämpfe und erfahren Sie welche Rolle Blutegel und Wurstpelle für die moderne Medizin spielten. In acht Episoden erzählt Schauspieler Ulrich Noethen von den phantastischen Errungenschaften der Medizin, aber auch von den Irrtümern, Sackgassen und Tragödien auf dem Weg dorthin. "Siege der Medizin" ist ein medizinhistorischer Podcast der Apotheken Umschau.
02:41 07.09.21

Ähnliche Podcasts