Show cover of Fangen wir an! Ideen für ein besseres Morgen

Fangen wir an! Ideen für ein besseres Morgen

Gewinner "Deutscher Podcast Preis 2023" in der Kategorie Corporate Podcast. Vielen Dank!Lasst uns über die Welt von heute und morgen reden: Neue Perspektiven auf Gesellschaft, Leben und Umwelt von inspirierenden Persönlichkeiten im Gespräch mit Journalistin Kristina Deininger.Was fasziniert die Expert*innen an ihrem Herzensthema? Was hat dasmit uns zu tun? Und was können wir tun, auf dem Weg zu einem besseren Morgen? Fangenwir an!Jeden zweiten Donnerstag eine neue Folge. Schickt Fragen, Feedback, Gästewünsche gerne an: podcast@penguinrandomhouse.de www.fangenwiran-podcast.de Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Titel

Zweites Leben dank Spenderherz – mit Tamara Schwab
Hand aufs Herz: Habt ihr einen Organspendeausweis? Zu viele Menschen schieben diese Entscheidung immer wieder heraus oder haben sogar Angst davor. In dieser Folge spricht Kristina mit Tamara Schwab, einer jungen Frau, die ohne Herztransplantation nicht mehr am Leben wäre. Bei ihrem ersten Herzstillstand war die heutige Resilienztrainerin gerade einmal 24 Jahre alt. Ein seltener Gendefekt hatte ihr Herz vernarben lassen, sodass sie immer wieder lebensgefährliche Herzrhythmusstörungen bekam. Die Erkrankung riss die junge, ehrgeizige und vitale Frau ganz plötzlich aus ihrem Leben. Ihre von Hoffnung und Rückschlägen geprägten Jahre mit der Krankheit und das große Geschenk des neuen Herzens beschreibt Tamara Schwab in ihrem Buch „Dein Herz, mein Herz“ (Mosaik). Im Gespräch mit Kristina erzählt sie, was ihr immer wieder Kraft gegeben hat, wie es sich anfühlt mit einem fremden Herzen zu leben und warum niemand Angst vor einer Organspende haben muss.  Viel Spaß beim Anhören! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Schreibt uns dazu gerne an podcast@penguinrandomhouse.de *** Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
53:41 08.05.24
Die russische Tragödie – mit Vladimir Esipov
Die freie Meinung wird bei uns durch das Grundgesetz geschützt. Doch dass sich Menschen ungehindert äußern dürfen, ist keine Selbstverständlichkeit. Kristina spricht in dieser Folge mit dem Journalisten Vladimir Esipov, der heute in Deutschland lebt und arbeitet. Er ist in Russland aufgewachsen, einem Land, in dem es lebensgefährlich werden kann, seine Ansichten öffentlich zu machen. In seinem Buch „Die russische Tragödie“ (HEYNE) gewährt uns Vladimir Esipov einen tiefen Einblick in die russische Gesellschaft. Er zeichnet die Entwicklung dieses riesigen Landes nach, das sich heute als Gegenentwurf zur westlichen Demokratie begreift. Wie es dazu kommen konnte, warum sich die Menschen in Russland nicht stärker für Frieden und Demokratie einsetzen und was die russische Sexualaufklärung damit zu tun hat, kannst du in dieser Folge nachhören. Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Schreibt uns dazu gerne an podcast@penguinrandomhouse.de +++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
38:58 24.04.24
Wie Nachsicht die Welt zum Besseren verändert – mit Sina Haghiri
Nachsicht und Empathie sind die Schlüssel zu einer entspannteren Welt. Doch beides kann ganz schön schwerfallen, wenn die Stimmung in der Gesellschaft roh und unfreundlich erscheint. Wie wir trotzdem eine empathische Haltung einnehmen können, erklärt der Psychotherapeut Sina Haghiri in seinem Buch „Mit Nachsicht“ - und in dieser Folge! Im Gespräch mit Kristina erzählt er, dass er bei vielen Patienten das gleiche Muster beobachtet: Ihre Sicht ist von Skepsis und Misstrauen geprägt. Dabei ist die Welt besser als gedacht, und die Menschen besser als ihr Ruf. Sina Haghiri gibt euch in dieser Folge viele Denkanstöße, wie ihr empathisch sein und gleichzeitig zu euch stehen könnt. Viel Spaß beim Anhören! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Schreibt uns dazu gerne an podcast@penguinrandomhouse.de +++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
46:00 10.04.24
Die Zukunft der Landwirtschaft – mit Daniel Etter
Wir sorgen uns um unseren Planeten, die Erde brennt. Doch Panik ist keine Lösung, wir brauchen Konzepte, die wirklich etwas bewirken. Vor allem in der Landwirtschaft. Jemand, der sich damit intensiv beschäftigt hat, ist Daniel Etter. Um sich von seinen Reisen in die Krisengebiete der Erde zu erholen, hat der Fotograf und Pulitzer-Preisträger ein Landgut in Spanien gekauft. Seine Erfahrungen mit traditionellem Obst- und Gemüseanbau inspirierten ihn zu dem Buch „Feldversuch“ (Penguin). Darin berichtet er von seinen Besuchen in Betrieben, die mit alternativer Landwirtschaft experimentieren. Im Gespräch mit Kristina erklärt er, was hinter dem Verzicht auf den Pflug steckt, warum Kühe nicht unbedingt Klimakiller sind und dass man mit mehr Gelassenheit bei der Gartenarbeit viel bewirken kann. Viel Spaß beim Anhören! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Schreibt uns dazu gerne an podcast@penguinrandomhouse.de +++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
44:13 27.03.24
Bauch oder Kopf? Wie wir bessere Entscheidungen treffen – mit Ron Perduss
Ob im Supermarkt oder auf Social Medial – den Verlockungen unzähliger neuer Produkte können wir uns kaum entziehen. Doch wie sollen wir uns entscheiden? Welcher Kauf lohnt sich und welche Produkte erfüllen, was sie versprechen? Kristinas Gesprächspartner ist diesmal der Journalist Ron Perduss, der in TV und Social Media als Verbraucherschützer unterwegs ist. Mit seinem Buch „Machen oder lassen“ (Südwest) und seinem gleichnamigen Podcast gibt er Orientierung im unübersichtlichen Konsum-Dschungel. Sein Tipp: Die besten Entscheidungen basieren auf Fakten und – als Tüpfelchen auf dem i – auf einem guten Bauchgefühl. Mit welchen Tricks die Ernährungsindustrie arbeitet, ob sich die Anschaffung von Heißluftfritteuse, Saugroboter oder Smartwatch lohnen und welche Entscheidungshilfen ihr jeden Tag anwenden könnt, erfahrt ihr in dieser Folge. Viel Spaß beim Anhören! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Schreibt uns dazu gerne an podcast@penguinrandomhouse.de +++  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
32:12 13.03.24
Heldinnen der Geschichte sichtbar machen – mit Leonie Schöler
Frauen kommen in Geschichtsbüchern kaum vor, obwohl sie Großes geleistet haben. Ein Umstand, der sich dringend ändern muss, sagt die Historikerin und Journalistin Leonie Schöler. Dass ihr Buch "Beklaute Frauen“ (Penguin Verlag) kurz vor dem Weltfrauentag erscheint, ist kein Zufall. Es beinhaltet die beste Munition für den weltweiten, feministischen Kampf für Gleichberechtigung. Leonie Schöler zeichnet darin die Biografien von Wissenschaftlerinnen, Autorinnen und Künstlerinnen nach, die nie die Anerkennung für ihre Leistungen erhielten, sondern hinter den "großen” Männern zurückstehen mussten. Im Gespräch mit Kristina bringt sie viele Beispiele, wie Frauen das Weltgeschehen aktiv mitgestaltet haben. Auch heute ist die Diskussion um Sichtbarkeit und Teilhabe noch nicht beendet, betont Leonie Schöler. Damit Frauen den Raum bekommen, der ihnen gebührt, müssen sie weiterhin für ihre Belange einstehen. Viel Spaß mit dieser Folge! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Schreibt uns dazu gerne an podcast@penguinrandomhouse.de  +++   Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
41:00 28.02.24
Die Liebeskümmerer – Elena-Katharina Sohn heilt gebrochene Herzen
Pünktlich zum Valentinstag startet auf Netflix der Spielfilm "Die Liebeskümmerer". Die Inspiration zu dem Plot lieferte die gleichnamige Beratungsagentur für Liebesfragen.  Ihre Gründerin, die Psychotherapeutin Elena-Katharina Sohn sagt: „Alle glorifizieren die Liebe, aber über Liebeskummer will niemand reden. Dabei gehört er zur Liebe dazu.“ Seit über 10 Jahren kommen Frauen und Männer in ihre Agentur, um ihre gebrochenen Herzen zu heilen. Im Gespräch mit Kristina erklärt sie: So einmalig sich der Schmerz auch anfühlen mag, es tauchen immer die gleichen Themen auf.  Über ihre Erfahrungen hat sie „Das Buch, das dein Herz gern lesen würde. 10 Fragen für ein glückliches L(i)eben“ (Heyne) geschrieben. Darin schildert sie Fallgeschichten, in denen sich jeder wiederfinden kann. Manche können ihre Verflossenen nicht loslassen, andere stolpern über ihre Erwartungen oder ihre Angst. Doch Liebeskummer ist heilbar – zum Beispiel mit Hilfe dieses Buchs.  Viel Spaß mit dieser Folge! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Schreibt uns dazu gerne an podcast@penguinrandomhouse.de +++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
32:36 14.02.24
Wie gehen wir gut mit Emotionen um? Mit Vivian Dittmar
„Dass da ein Mensch ist mit einem Herzen, der sich uns zuwendet. Das ist eigentlich alles, was wir brauchen, um emotional zu heilen“, sagt Vivian Dittmar. Mit Kristina spricht sie über darüber, wie wir unser Gefühlsgepäck besser organisieren können und uns vielleicht sogar komplett von ein paar der negativen Emotionen, die wir durchs Leben tragen, befreien können. Vivian Dittmar ist Expertin für emotionale Intelligenz, Autorin und Gründerin der Be the Change-Stiftung und sie engagiert sich in ihrer Arbeit seit vielen Jahren für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen. Besonderen Fokus legt sie dabei auf Persönlichkeitsentwicklung und emotionale Gesundheit.Mehr zum Thema erfahrt ihr in Vivians Buch „Der emotionale Rucksack“ und in ihrem gleichnamigen Online-Kurs bei sinnsucher.de  Viel Spaß mit dieser Folge! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Schreibt uns dazu gerne an podcast@penguinrandomhouse.de+++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
42:36 31.01.24
Macht bedeutet Müdigkeit - Mit Antje Kapek
Macht bedeutet Müdigkeit, das sagt zumindest Politikerin und ehemalige Fraktionsvorsitze der Grünen im Berliner Senat, Antje Kapek. Weniger glamourös und anstrengender als es in Hollywood Filmen aussieht, mausert sich ein politisches Engagement schnell zu dem allumfassenden Lebensinhalt. Die Autorin und Politikerin möchte etwas ändern an der Wahrnehmung von Politiker*innen. Denn wenn die Menschen, die politische Ämter in unserem Land inne haben, über unser aller Leben entscheiden sollen, müssen sie selbst trotz ihres Engagements in der Lage sein können, ihr Leben zu leben. Das gesellschaftliche System in Deutschland kommt, auch bedingt durch eine Reihe an Krisen in den letzten Jahren, an seine Grenzen. Wir haben eine alternde Gesellschaft, deren Jugend schon zu Beginn ihrer Karriere am Ende sind. Doch wie kann man diese Probleme angehen? Über diese Themen schreibt Antje Kapek auch in ihrem Buch „Macht und Müdigkeit“.  Antje Kapek ist Diplomgeografin und Stadtplanerin und zog 2011 für Bündnis 90/ Die Grünen ins Berliner Abgeordnetenhaus ein. Von 2012 bis 2022 agierte sie auch als Fraktionsvorsitzende. Seit ihrem Rückzug aus der Politik nimmt sie sich Zeit über unsere kapitalistische Leistungsgesellschaft und eine feministische Vision für die Welt nachzudenken. Viel Spaß mit dieser Folge! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Damit gerne an podcast@penguinrandomhouse.de+++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
53:37 17.01.24
Ist künstliche Intelligenz wirklich intelligent? Mit Katharina Zweig
Kaum ein Thema nimmt aktuell so viel Raum ein wie die künstliche Intelligenz. Egal ob bei Unternehmen, Nachrichten, in der Politik oder im Gespräch mit Freunden, KI ist in den vergangenen Monaten zu einem allgegenwärtigen begriff geworden. So viel, wie darüber gesprochen wird, so viele Meinungen existieren auch zu Systemen wie ChatGPT. Um das Thema einzuordnen und vielleicht einige Fragen zu klären, spricht Kristina Deininger in dieser Folge mit der KI-Expertin Katharina Zweig. Eine Kernfrage in dieser Folge lautet: Ist künstliche Intelligenz wirklich intelligent? Natürlich lässt sich diese Frage nicht einfach so beantworten, aber Vergleiche mit der Funktionsweise des menschlichen Gehirns geben hier eine erste Richtung. In aller Munde ist KI seit Ende letzten Jahres durch den Launch von ChatGPT für die breite Masse. Aber nicht nur die Nutzung von solchen Tools ist durch künstliche Intelligenz ermöglicht worden. In anderen Anwendungsfällen begleitet sie uns schon seit Jahren. Eins der größten Probleme von künstlicher Intelligenz sind Bias. In anderen Worten reproduzieren KIs Vorurteile und Präferenzen von den daten, mit denen sie antrainiert wurden. Wie gefährlich ist das und was können wir konkret dagegen tun? Über diese Fragen schreibt Katharine Zweig auch in ihrem neuen Buch „Die KI war’s!“. Prof. Dr. Katharina Zweig ist studierte Biochemikerin und Bioinformatikerin. An der RPTU Kaiserslautern hat sie den deutschlandweit einmaligen Studienganz „Sozioinformatik“ ins Leben gerufen. Als Expertin war sie bereits in beratenden Gremien für den Bundestag tätig. 2019 erschien bei Heyne ihr Spiegel- Bestseller „Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl“.  Viel Spaß mit dieser Folge! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Damit gerne an podcast@penguinrandomhouse.de+++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
38:10 07.12.23
Demokratie gegen die Spaltung der Gesellschaft! Mit Claudine Nierth
In einem Zeitalter der Krisen, wie wir es aktuell erleben, wird immer deutlicher, dass Risse in unserer Gesellschaft entstehen. Seit der Pandemie besteht bei vielen die Tendenz weniger Nachrichten zu konsumieren und sich von der täglichen Flut an Informationen abzuschotten. Zu diesem Thema spricht Kristina Deininger heute mit Claudine Nierth. Sie ist Politik-Aktivistin und Sprecherin des Vereins „Mehr Demokratie“, der sich für offene und gemeinsame Politik einsetzt. Mit ihrem politischen Engagement setzt sich Claudine Nierth für eine starke Demokratie ein. Nicht nur bei uns gewinnen demokratiefeindliche Stimmen immer mehr an Relevanz, auch international hat die Zahl der Demokratien in den letzten zehn Jahren abgenommen. Den Missmut in Deutschland sieht Claudine Nierth nicht unbedingt als Krise der Demokratie, sondern vielleicht auch als Krise der Politik. Als mögliches Instrument spricht sie über geloste Bürgerräte zu verschiedenen Fachbereichen. Was aktuell schon als Pilotprojekt existiert, hat aus ihrer Sicht eine gute Chance Partizipation zu stärken und der Vielfalt der Gesellschaft eine Stimme in der Politik zu geben. Über diese Themen schreibt Claudine Nierth auch in ihrem neuem Buch „Die zerrissene Gesellschaft – So überwinden wir gesellschaftliche Spaltung im neuen Krisenalter“. Claudine Nierth hat Kunst studiert und setzt sich auch heute als Politikaktivistin mit der künstlerischen Gestaltung sozialer Prozesse auseinander. Zusammen mit dem Verein „Mehr Demokratie“ hat Claudine Nierth bereits fünf Bürgerbegehren zum Erfolg geführt und 2021 den ersten Bürgerrat im Bundestag organisiert. Für ihr Engagement erhielt sie 2018 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Viel Spaß mit dieser Folge! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Damit gerne an podcast@penguinrandomhouse.de+++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
33:08 22.11.23
Mut kann man lernen! Mit Tijen Onaran
Unternehmerin, Investorin, Moderatorin und Autorin Tijen Onaran ist eine dieser Frauen, die den Erfolg scheinbar anzieht. Eines stellt sie in dieser Folge aber klar: Geschenkt wurde der 38-Jährigen nichts auf ihrem Weg, der nicht ohne Umwege verlief. Und sie hat eine Message für allen Frauen: Mit Mut muss man nicht geboren sein, man kann es lernen!Heute ist sie bekannt als neue Löwin in der TV-Serie "Höhle der Löwen", doch ihr Steckenpferd ist ihre Expertise für die Themen Digitalisierung, Diversität und Sichtbarkeit. Geboren und aufgewachsen unter bescheidenen Umständen und mit viel Liebe in Karlsruhe startet sie ihre Karriere neben ihrem Poltik-Studium als FDP-Kandidatin bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg. Ob sie sich damals schon genauso wohlfühlt in ihrer Haut wie heute? Im spannenden Gespräch mit Kristina wird deutlich, nein, damals war einiges noch anders für Tijen. Vorbilder in der Politik für junge Frauen mit Migrationshintergrund? Fehlanzeige. Die Erfahrungen von damals haben sie nachhaltig geprägt und sie zur Advokatin für das Thema Selbstbestimmung und Frauenförderung. Sie möchte Frauen motivieren, pro-aktiv ihr privates und berufliches Glück in die Hand zu nehmen und die eigene Stimme zu nutzen. Wie Frauen mit klugem Netzwerken und Sichtbarkeit erfolgreicher an ihre Ziele kommen, erzählt Tijen in dieser Folge, mit ganz praktischen Umsetzungstipps.Über diese Themen schreibt Tijen Onaran auch in ihrem neuen Buch „Be Your Own F*cking Hero. Trau dich – weil du es kannst.“. Weitere Informationen sind hier zu finden. Tijen Onaran ist Unternehmerin, Investorin, Autorin und eine der wichtigsten Meinungsmacherinnen Deutschlands, wenn es um Diversität und Female Empowerment geht, sowie eine der prominentesten Stimmen der deutschen Wirtschaft. Sie wurde vom Manager Magazin zu den 100 einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft gewählt, ist Trägerin des „Made in Baden Award“ und gehört zu den Top-Influencer*innen auf LinkedIn. Zuletzt erschien von ihr bei Goldmann der Spiegel-Bestseller Nur wer sichtbar ist, findet auch statt. Ihr Motto: „Diversität ist kein Trend. Diversität ist der Grundstein für den Erfolg eines Unternehmens!“ Viel Spaß mit dieser Folge! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Damit gerne an podcast@penguinrandomhouse.de+++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
43:48 08.11.23
Stiefmütter und Patchworkfamilien: Umdenken mit Elsa Koester
Elsa Koester ist Stiefmutter geworden. Wenn Menschen in unserer Gesellschaft Kinder bekommen, ist das normalerweise ein Grund zum Feiern - für Glückwünsche und Geschenke. Wenn es darum geht, als neue*r Partner*in in eine bestehende Familie zu kommen, gibt es das alles nicht. Stattdessen bekommt man Vorurteile, Zweifel und schiefe Blicke. Aber warum eigentlich?  Journalistin und Autorin Elsa Koester berichtet in dieser Folge von „Fangen wir an“ nicht nur über ihre persönlichen Erfahrungen, sondern auch über historische, gesellschaftliche und wissenschaftliche Erkenntnisse. In unserer Gesellschaft hat das Konzept von Stiefeltern häufig einen fahlen Beigeschmack, angefangen schon bei den klassischen Märchen. Doch tatsächlich ist unser „klassisches“ Familienbild von Vater, Mutter und Kind sowohl historisch als auch international einzigartig. Elsa Koester spricht nicht nur darüber, wie Co-Parenting vor 20.000 Jahren zu einem Schub der menschlichen Evolution geführt hat, sondern auch davon, wie in aktuellen Zeiten das Öffnen der eigenen Familienstruktur hilfreich oder sogar nötig sein kann um die Überforderung unserer Gesellschaft anzugehen. Über diese Themen schreibt Elsa Koester auch in ihrem neuen Buch „Stiefmutter sein“. Weitere Informationen sind hier zu finden. Elsa Koester ist studierte Soziologin, Literatur- und Politikwissenschaftlerin und ist als politische Redakteurin bei der Wochenzeitung „Der Freitag“ für Titelthemen zuständig. Durch ihre neue Rolle als Stiefmutter hat sie sich intensiv mit der Rezeption dieser Art von Familienkonstellation auseinandergesetzt und ihre Erkenntnisse mit einem sympathischen und vor allem positiven Blick gesammelt. Viel Spaß mit dieser Folge! Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Damit gerne an podcast@penguinrandomhouse.de+++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
48:16 25.10.23
Peter Wohlleben: Das Zeitalter der Bäume wird kommen
Packen wir’s an! Dieser Podcast ist Teil der Nachhaltigkeitswoche von RTL Deutschland zum Thema: „nachhaltiges Kaufen“. Nachhaltigkeit betrifft alle Lebensbereiche. Ob Refill-Flasche, Lebensmittel mit kurzer Lieferkette und aus nachhaltigem Anbau, oder das Einsparen von Plastik - jede bewusste Kaufentscheidung hilft. Wir wollen bewusster konsumieren, weniger verschwenden und achtsamer mit unseren Ressourcen umgehen.Peter Wohlleben ist nicht nur Förster, Umweltschützer und Autor, sondern hat mit seinem Bestseller „Das geheime Leben der Bäume“ bereits den Blick vieler auf die erstaunlichen Fähigkeiten des Waldes gelenkt. Wie unsere Gesellschaft handeln kann – oder sogar muss – um eine nachhaltige Zukunft zu gestalten, darüber sprechen wir in dieser Folge.Seine Forderung: Wir müssen es schaffen unsere Instinkte und unsere Emotionen zu steuern, um nicht nur unseren eigennützigen Motiven nachzugehen, sondern einen gesellschaftlichen Umschwung zu schaffen. Dieses Ziel verfolgt Peter Wohlleben und bringt zahlreiche Vorschläge und Beispiele aus anderen Ländern ins Gespräch. In unserer konsumgeprägten Gesellschaft tappen wir öfter als wir denken in die Falle vermeintlicher Erleichterungen im Alltag, wie beispielsweise beim Thema "Convenience Food". Wie wir wieder zurück zu bewussten Entscheidungen in unserem Konsum finden, teilt der Bestseller-Autor mit Moderatorin Kristina Deininger.Bereits zum zweiten Mal ist Peter Wohlleben zu Gast bei „Fangen wir an“. Das ist ein Anlass um Bilanz zu ziehen, welche seiner Hoffnungen und Prognosen in den letzten zwei Jahren erfüllt wurden. Damals wie heute ist seine Vision das Zeitalter der Bäume. Was wir von der Natur lernen können, warum Emotionen hier eine Rolle spielen und was Religion mit diesem Thema zu tun hat, hört ihr in dieser Folge.Weitere Informationen zu Peter Wohllebens neues Buch „Unser wildes Erbe“ sind hier zu finden.Über Peter Wohlleben: Schon als Kind wusste er, dass er Naturschützer werden will. Nach einem Studium der Forstwirtschaft setzt er sich heute als Dozent, Förster, Autor und Initiator dafür ein, dass die Themen Wald und Naturschutz in ihrer enormen Relevanz einen Platz im Bewusstsein unserer Gesellschaft finden.Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Damit gerne an podcast@penguinrandomhouse.de+++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
46:19 11.10.23
Was jeder von uns gegen Krieg und Gewalt tun kann- Mit Friedensaktivist Jürgen Grässlin
So unermüdlich, wie Jürgen Grässlin, setzt sich kaum jemand in Deutschland gegen Krieg und Gewalt ein. Autor, Lehrer und Rüstungsgegner und seit über 40 Jahren engagiert er sich aktiv für Frieden und gegen Waffenhandel und Rüstungsexporte ein. Für sein Engagement wurde er mit vielen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Aachener Friedenspreis“. Seine Bücher über die Machenschaften der Großkonzerne, allen vorab Daimler und Heckler und Koch wurden weltweite Bestseller. Gerade, wenn man sich angesichts der Macht solcher Konzerne eher hilflos fühlt und denkt, dass man gegen "die da oben" doch eh nichts ausrichten kann, ist er der lebende Beweis dafür, dass man sogar sehr viel ausrichten kann. Der Friedens-Preisträgers und Bestsellerautor schenkt uns in diesem Gespräch wertvolle Einblicke in die Arbeit eines Pazifisten, der sich sehr viel Arbeit gemacht hat, um Menschenrechtsverletzungen vor Gericht zu bringen. Von der Arbeit mit Whistleblower*innen, der Aufklärungsleistungen der Presse und vom Kampf gegen die Windmühlen der Justiz: Man könnte Jürgen Grässlin ewig zuhören und empfindet vor allem eines: Respekt und Dankbarkeit für dieses Engagement und die Beharrlichkeit einer einzelnen Person.Zum aktuellen Buch von Jürgen Grässlin "Einschüchtern zwecklos" finden Sie hierZum Autor: Jürgen Grässlin zählt seit vielen Jahren zu den profiliertesten Rüstungsgegnern Deutschlands. Er ist Sprecher der Kampagne »Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!«, Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), der Kritischen AktionärInnen Daimler und Heckler & Koch sowie Vorsitzender des RüstungsInformationsBüros (RIB e.V.). Als Autor verfasste er zahlreiche kritische Sachbücher über Rüstungsexporte sowie Militär- und Wirtschaftspolitik, darunter internationale Bestseller. Grässlin wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, so auch mit dem »Aachener Friedenspreis«.Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Damit gerne an podcast@penguinrandomhouse.de+++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
65:04 27.09.23
Desirée Nick: Schluss mit Ageism! Warum wir auch »alte weiße Frauen « brauchen
Desirée Nick beobachtet scharf und beschönigt nichts, wenn es darum geht, wie das Alter (in jedem Alter) gegen Frauen verwendet wird. Die vielschichte Bestseller-Autorin, Theologin, Schauspielerin, Tänzerin, Diseuse, Kult-Podcasterin, Reality-Ikone hat das mehrfach im Leben zu spüren bekommen: Mit 17 Ballerina? Zu alt. Mit 30 Schauspielerin? Zu alt. Mit 40 Mutter? Zu alt. Sie ließ sich trotz dieser Ungerechtigkeiten nicht davon abhalten ihren Weg zu finden und zu gehen. Nichts desto trotz kämpft sie gegen die Stigmatisierung und Diskriminierung von Frauen, die sich in allen Altersphasen mit ihrem "Rollenbild" hadern. Desirée Nick spricht unterhaltsam, wortgewandt, klug und provokant über die Lebenswirklichkeit und Ungerechtigkeiten, die viele Frauen im Alter erleben. Gespickt mit vielen Anekdoten aus ihrem spannenden Leben und ihrer Meinung zu Kardashians, der deutschen Comedy-Szene, Barbie und Co. - eine Sache ist klar-auf: Desirée Nick hat in der ersten Reihe beobachten können, wie sich, auf Kosten der Frauen, immer wieder Männer bereichert haben. Für alle, die neugierig geworden sind, ist das neue Buch von Desirée Nick hier zu finden: "Alte weiße Frau. Warum Falten kein Knick im Lebenslauf sind. Das Anti-Ageism-Buch" Über Desirée Nick: Die Entertainerin Désirée Nick ist vieles: Schauspielerin, Tänzerin, Diseuse, Kult-Podcasterin, Trash-Legende, Reality-Ikone, studierte Theologin und regelmäßiges Ärgernis für Spaßbremsen. Nur eines ist die »Dschungelqueen mit Weltklasse« (FAZ) nie: still. Und so tut sie sich verdammt schwer mit der Rolle, die unsere Gesellschaft Frauen ab einem bestimmten Alter aufzwingen will, der Rolle einer stillen Beobachterin. Deshalb legt sie nach zahlreichen Bestsellern mit »Alte weiße Frau« ihr bislang persönlichstes Buch vor.+++ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
56:46 13.09.23
Psychohacks für ein glückliches Leben von Rolf Schmiel
Wir sind zurück aus der Sommerpause und damit sind wir auch schon beim Thema: Nach den Sommerferien geht es für die meisten von uns zurück in das "Hamsterrad" des Alltags. Leider fühlen sich immer mehr Menschen gestresst und stark psychisch belastet, obwohl sie im Wohlstand leben. Jeder dritte Deutsche ist sogar akut psychisch erkrankt.Wie kommen wir also zu dem gepredigten entschleunigten, achtsamen Leben? Hier setzt der bekannte Diplom-Psychologe Rolf Schmiel mit seinen Psychohacks an: Mit seinen kleinen, leicht umsetzbaren Tricks hilft er uns nach einer schwierigen Zeit wieder langsam auf die Beine oder erleichtert uns ganz einfach den Alltag. Schwierigkeiten mit dem Einschlafen? Beziehungsprobleme? Prokrastionation? 111 (ungewöhnliche) Hacks, die nicht nur in der akuten Krise helfen, sondern auch wirklich Spaß machen.Zum Hörbuch von Rolf Schmiel kommt ihr hier: Rolf Schmiel: Psychohacks für ein glückliches Leben - Hörbuch Download - Random House Audio (penguin.de)Über den Gast: Rolf Schmiel ist seit 1999 als selbstständiger Diplom-Psychologe tätig. Beruflich und privat musste er seitdem schwere Schicksalsschläge und belastende Zeiten überstehen. Doch mit Optimismus, Humor und den passenden psychologischen Strategien hat er sich immer wieder zurückgekämpft. Mit über 300 TV-Auftritten und mehr als 500 Radiobeiträgen gehört er zu den bekanntesten Psychologen Deutschlands.Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Damit gerne an podcast@penguinrandomhouse.de+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
45:48 30.08.23
Franka Frei: Gleichberechtigte Verhütung ist keine Luxusforderung, sondern längst überfällig
Die letzte Folge vor der Sommerpause und die erste Folge nach dem Deutschen Podcastpreis 🎉🥂Das ganze Team schwebt noch immer auf Wolke 7 des Podcast-Himmels. Für alle die eventuell neu dazugestoßen sind, haben wir ein paar Favoriten-Folgen, die ihr euch in unserer kleinen August-Pause anhören könnt. Wir freuen uns auch sehr, wenn ihr uns im Urlaub an Freund*innen und Familie weiterempfehlt!In dieser Folge geht es um eine Diskussion, die im 21. Jahrhundert längst ÜBERFÄLLIG ist: Denn seit der Antibabypille scheint Verhütung relativ unangefochten "Frauensache" zu sein. Und das, obwohl es angesichts der hohen Zahlen ungewollter Schwangerschaften, ökologischer Krisen und der Angst vor Ressourcenknappheit von äußerster politischer Brisanz ist. Autorin und Menstruationsaktivistin Franka Frei erklärt mit mitreißender Leidenschaft, welch veraltetes System dahinter steckt, dass gleichberechtigte Verhütung noch nicht unsere Realität ist. Franka erzählt von der Verhütung als Sünde, der Anti-Babypille, die einst als feministische Errungenschaft gefeiert wurde und heute von immer mehr Frauen wegen vielfacher Nebenwirkungen abgelehnt wird, von Kondomen, die in 80% der Fälle in der falschen Größe gekauft werden. Und am Wichtigsten: Die Menstruationsaktivistin zeigt auf, wie die Zukunft der Verhütung aussieht und warum es die kontrazeptive Revolution braucht. In jedem Fall ist es Zeit, dass der Schutz vor ungewollten Schwangerschaften sicher und so gleichberechtigt geregelt wird, wie er es schon längst sein könnte.Über Franka Frei: 1995 in Köln geboren und im österreichischen Salzburg aufgewachsen, wurde quasi aus Versehen zur Expertin auf einem Gebiet, das sie seitdem nicht mehr loslässt. Seit ihrem Bachelor-Abschluss im Fach Angewandte Medien und dem plötzlichen Viralgehen in den sozialen Medien ist sie Menstruationsaktivistin – ein Vollzeitjob, der selbst bei Partys im hippen Berlin Fragezeichen in die Gesichter zeichnet. Wenn sie nicht gerade in der Gender Studies-Vorlesung sitzt, wird Franka nicht müde zu erklären »was man damit später mal anfangen will« (die Revolution, natürlich), hält Vorträge im In- und Ausland und arbeitet als Journalistin für die Deutsche Welle. Artikel und Interviews mit ihr erschienen unter anderem in der Huffington Post, Zeit Campus, im Deutschlandfunk, WDR und in Vice. Im März 2020 erschien ihr Sachbuch »Periode ist politisch« bei Heyne Hardcore.Zum Buch: Überfällig - das neue Paperback von Franka Frei (penguinrandomhouse.de)+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
56:59 19.07.23
Glück ist der Mut zum Leben: Mit Bestseller-Autor Hubert Messner optimistisch in die Zukunft blicken
Wie soll man optimistisch bleiben, wenn doch gefühlt eine Krise auf die andere folgt? Manchmal blicken wir zurück und denken ein wenig verklärt, wie leicht und wie unkompliziert es doch früher war. Manche halten es sogar für egoistisch, heute, in Zeiten des Klimawandels, Kinder in die Welt zu setzen. Aber ist das so? Und war damals wirklich alles besser? Hubert Messner sagt: Auf gar keinen Fall, im Gegenteil! Wir brauchen die Kinder, die die Zukunft gestalten, Ideen haben werden, um Veränderungen voranzutreiben. Und die Kinder, die jetzt zur Welt kommen, werden, laut Messner, mehr Chancen erleben, als die Generationen vor ihnen.Aber was können wir nun gegen die empfundene Schwere des Lebens tun? Ist es die Weltreise, die uns zum Sinn des Lebens leitet? Solche Abenteuer können viel Freude bereiten, aber eigentlich nur eine Option für wenige Privilegierte. Huber Messner ist überzeugt, dass man das Abenteuer da findet, wo man es gar nicht such (und auch kein Reisebudget benötigt): Es sind zum Beispiel die Kraft-gebenden Gespräche mit Freund*innen, die Überwindungen von Ängsten, das Gestalten eines Zusammenlebens mit anderen. Ein belebendes und positiv-stimmendes Gespräch zwischen Kristina und Hubert Messner, das nicht nur zeigt, dass Optimismus ansteckend ist , sondern auch lehrreich: Die Zukunft gestalten wir: Mit Hoffnung und ohne vor den Problemen zurückzuschrecken. Zu Hubert Messner aktuellem Buch "Eine gute Zeit zu leben" finden Sie hierZum Autor: Hubert Messner, geboren 1953, ist in einem Südtiroler Bergdorf im Villnößtal aufgewachsen. Er hat in Innsbruck Medizin studiert, in Modena Kinderheilkunde und wurde in Mailand, Graz, Toronto und London zum Neonatologen ausgebildet, bevor er in Bozen die Neonatologie-Abteilung übernahm und diese als Chefarzt mit großem Erfolg ausbaute. Seinen Bruder, die Bergsteigerlegende Reinhold Messner, begleitete er als Expeditionsarzt mehrere Male in den Himalaja und in Eiswüsten. Er ist seit 2018 pensioniert und engagiert sich für soziale Projekte, unter anderem für Essen auf Rädern und freiwillige Arbeitseinsätze in den Sommermonaten auf steilen Bergbauernhöfen. Er setzt sich für Aufklärung rund um das Thema Impfung ein und arbeitete während der Coronapandemie zeitweise auf einer Covidstation.Hubert Messner lebt mit seiner Frau und drei Söhnen in Südtirol.Wir freuen uns über Fragen und Anregungen zum Podcast. Damit gerne an podcast@penguinrandomhouse.de+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
33:10 05.07.23
Der Traum vom ewigen Leben: Wie Transhumanisten mit Technologie die nächste Evolutionsstufe der Menschheit erreichen wollen 🤖
Elon Musk ist vermutlich der bekannteste aller Transhumanisten. Aber sicherlich nicht der einzige, der mit viel Geld in seine Selbstoptimierung steckt, um der Endlichkeit des Lebens zu entgehen. Viele weitere berühmte Vertreter scheinen aus einem elitären Kreis zu kommen. Ist Transhumanismus also ein Zeichen von Größenwahnsinn oder was steckt hinter dieser Glaubensschule? Der Mediziner Prof. Bernd Kleine-Gunk und der Ethiker Prof. Stefan Lorenz Sorgner sind mit ihrem Buch "Homo ex machina" die Ersten, die sich dem Thema offen, kritisch und mit einem wissenschaftlichen Blick nähern. Im Gespräch mit Kristina Deininger klären sie auf über die Mythen des Transhumanismus, aber auch über die Chancen, die in der Bewegung stecken kann. Eines wird nach dem Gespräch klar: Mit dem Label "Transhumanismus" verbindet man Bio-Hacking, Gefahren und eine Cyborgisierung des Menschen. Dies sind aber eher Auswüchse einer Bewegung, die im Kern vor allem daran glaubt, dass Menschen durch den bewussten Einsatz von Technologien und moderner Medizin zu mehr Lebensqualität kommen können und das diese Vorstellung ganz und gar nicht neu ist. Wie manche mit dem Glauben an den "Menschen von Morgen" ethische Ziele überschreiten, welche Sorgen man sich um seine digitalen Daten machen muss, welche Entwicklungen wir gar nicht mehr aufhalten können und warum wir keine Angst davor haben müssen, dass der "Homo ex machina" bald zur Realität werden wird, das erfahrt ihr in dieser Folge "Fangen wir an". Näheres zum Buch Homo ex machina: Bernd Kleine-Gunk: Homo ex machina - Buch - Goldmann Verlag (penguinrandomhouse.de)Zu den Autoren:Bernd Kleine-Gunk ist Medizinprofessor und gilt als Deutschlands führender Anti-Aging-Experte. Er ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging-Medizin (GSAAM) und hat zu diesem Thema zahlreiche wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Artikel und Bücher veröffentlicht, darunter »Auf der Suche nach Unsterblichkeit« (2010) und »15 Jahre länger leben« (2017). Professor Kleine-Gunk hält weltweit Vorträge zum Thema Anti-Aging und arbeitet in diesem Bereich für zahlreiche Firmen und Institutionen als Consultant.Stefan Lorenz Sorgner ist Philosophieprofessor an der John Cabot University in Rom, Direktor und Mitbegründer des Beyond Humanism Network, Visiting Fellow am Ethikzentrum der FSU Jena, Research Fellow am Ewha Institute for the Humanities der Ewha Womans Universität in Seoul und Fellow am Institute for Ethics and Emerging Technologies. Er ist einer der weltweit führenden Philosophen des Post- und Transhumanismus und hat zahlreiche Sammelbände und Monographien veröffentlicht, darunter »Transhumanismus« (2016), »Schöner neuer Mensch« (2018), »Übermensch« (2019) und »We have always been Cyborgs«. +++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
63:23 21.06.23
Ist der Mutterinstinkt eine Erfindung? Wie wir uns von alten Rollenbildern befreien - Mit Annika Rösler & Evelyn Höllrigl
Der Begriff Mutterinstinkt steht im Duden, zum Vater- oder Elterninstinkt findet man hingegen nichts. Ist das nicht merkwürdig? Die Glorifizierung einer Superkraft, die seit je her nur Frauen zugeschrieben wird. Sie ist, wie alle Superkräfte, ein Mythos, der sich mehrfach widerlegen lässt und doch halten so viele, bewusst oder unbewusst, an diesem Mythos fest. Ein Grund, warum wir uns nicht schneller Richtung Gleichberechtigung bewegen? Annika Rösler und Evelyn Höllrigl sagen ja! Nur dann, wenn wir endgültig mit heteronormativen Geschlechterrollen aufräumen, kann auch gerecht geteilte Familienarbeit selbstverständlich werden. Das Plädoyer der Autor*innen: Auf die Wissenschaft hören, denn die neuesten Erkenntnissen der modernen Hirnforschung zeigen, dass die Elternschaft unabhängig des Geschlechts gelernt wird und das ändert so einiges. Die beiden Autorinnen sprechen im spannenden Gespräch mit Kristina Deininger über die vielen Auswirkungen, die die männlich geprägte Welt auf das Thema Mutterschaft hat und was sich verändern kann, wenn wir uns von dieser Weltsicht endgültig verabschieden können.Über die Autorinnen:Annika Rösler ist freie Journalistin, Buchautorin und Mutter von drei Kindern. Mit ihren ehrlichen Texten on- und offline möchte sie zum Lachen und Loslassen einladen, Mut machen und ein authentisches Bild von Mutterschaft zeichnen. Sie lebt mit ihrer Familie in München.Evelyn Höllrigl Tschaikner ist freie Journalistin und lebt mit Mann und Kindern in Wien. Die gebürtige Südtirolerin studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, arbeitete dann als Redakteurin und bloggt seit 2016 auf Little Paper Plane über das Muttersein und Fraubleiben: ehrlich, engagiert, humorvoll und mitfühlend.Zum Buch: Annika Rösler: Mythos Mutterinstinkt - Paperback - Kösel-Verlag (penguinrandomhouse.de)+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
42:03 07.06.23
Stevie Schmiedel: Warum uns ein bisschen „Genderwahn“ guttut
„Die Geschlechterrollen aufzubrechen, tut ja auch Männern unglaublich gut.“, sagt Stevie Schmiedel. Sie ist DAS Gesicht der deutschen Genderforschung und die Gründerin von Pinkstinks. Mit Kristina bespricht sie, warum die Diskussionen um Gendersternchen, Privilegien und Pronomen so emotional geführt werden und wie ein moderner Feminismus aussieht, in dem man Fragen stellen darf und Debatten zulassen kann. Ganz getreu dem Motto: »Allem Zauber wohnt ein radikaler Anfang inne.«Über Stevie Schmiedel: Dr. Stevie Meriel Schmiedel ist promovierte Kulturwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Genderforschung. Als Dozentin für Genderstudies lehrte sie an Hamburger Hochschulen, bevor sie 2012 Pinkstinks gründete – die heute reichweitenstärkste Bildungsorganisation gegen Sexismus in Deutschland. Neben Beratung und Vorträgen zu Sexismusprävention ist sie regelmäßig als Expertin in den Medien zu sehen.Zu Stevie Schmiedels Buch „Jedem Zauber wohnt ein radikaler Anfang inne“+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
41:15 24.05.23
Keine Angst vor dem Single-Sein: Sharon Brehm und Anika Landsteiner teilen ihre "Lessons in Love"
Es leben rund 22 Millionen Singles in Deutschland, 5 Millionen sind sogar "überzeugte Singles", warum fällt es so vielen von uns trotzdem schwer zu glauben, dass man auch als Single sehr gut glücklich leben kann?In dieser Folge von "Fangen wir an" sind Paartherapeutin Dr. Sharon Brehm und Autorin Anika Landsteiner zu Gast, um über das Single-Sein und ihren neuen Podcast "Lessons in Love" zu sprechen. Seit sie mit ihrem ersten gemeinsamen Podcast "Hello Lovers" gestartet sind, haben sie einige Zuhörer*innen-Fragen zu dem Thema erreicht und da wussten sie, dass sie hier mit einem weiteren Coaching-Format tiefergehend helfen wollen.Im Interview mit Kristina erzählen Sharon und Anika von ihren persönlichen Erfahrungen mit dem Single-Sein und was sie dazu inspiriert hat, den Podcast zu starten. Sie teilen auch ihre Ansichten darüber, wie unsere Sozialisierung, gerade bei Frauen, den Eindruck erweckt, dass man in einer Beziehung sein muss, um glücklich zu sein. Aus dem Gespräch mit Anika und Sharon wird deutlich: Das Single-Sein ist auch eine Chance, um sich selbst besser kennenzulernen und zu wachsen.Sie diskutieren auch, wie der Dating-Prozess heutzutage durch Dating-Apps und Social Media beeinflusst wird und wie wichtig es ist, sich selbst treu zu bleiben, während man sich auf die Suche nach einer Beziehung begibt.Die beiden sind sich einig, dass das Single-Sein eine wertvolle Zeit sein kann, um an sich selbst zu arbeiten und ermutigen auch ihre Zuhörerinnen und Zuhörer, in sich reinzuhören und nicht um jeden Preis die nächste Beziehung anzusteuern.Wollt ihr Fragen und Erfahrungen zum Thema der Folge loswerden? Dann schreibt uns gerne an podcast@penguinrandomhouse.de. Wir freuen uns immer sehr über eure Nachrichten!Zu den beiden Podcasts von Sharon und Anika gelangt ihr hier:Lessons in LoveHello Lovers+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
41:18 11.05.23
Trefft uns am 30.04. LIVE auf der Leipziger Buchmesse! 📖 Wir freuen uns auf euch!
"Fangen wir an"-Fans aufgepasst: Wir sehen uns live in Leipzig!Kristina Deininger wird live auf der Leipziger Buchmesse mit Stevie Schmiedel sprechen.Wann: Sonntag, 30.04.2023 | 13:30 - 14:00Wo: Forum Sachbuch Halle 4 - Halle: 4, Stand: E100Stevie Schmiedel ist das Gesicht der deutschen Genderforschung und Gründerin von Pinkstinks. In dieser Live-Folge des Podcasts „Fangen wir an“ bespricht sie mit Journalistin Kristina Deininger, warum die Diskussionen um Gendersternchen, Privilegien und Pronomen so emotional geführtwerden und wie ein moderner Feminismus aussieht, in dem man Fragen stellen darf und Debatten zulassen kann. Ganz getreu dem Motto: »Allem Zauber wohnt ein radikaler Anfang inne.«Alle Infos findet ihr hier: Leipziger Buchmesse - Warum brauchen wir ein bisschen „Genderwahn“? | Leipziger Buchmesse (leipziger-buchmesse.de)Ihr seid schon am Donnerstag oder Samstag auf der Messe? Dann schaut auch bei den Live-Auftritten von "Long Story Short" und den "Crime Games" vorbei: Erleben Sie unsere Podcasts live auf der Leipziger Buchmesse 2023! (penguinrandomhouse.de)Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
01:15 19.04.23
Youtube-Star Dr. Sabine Hossenfelder: Was die Physik uns über das Leben verrät
Eine gefeierte Physikerin, die über Youtube mit ihren Videos Hunderttausende Zuschauer zu Physik-Fans macht - Dr. Sabine Hossenfelder gelingt der Spagat zwischen Wissenschaft und populären Videos und begeistert damit all diejenigen, die sich für die ganz großen Fragen des Lebens interessieren. Was die Physik damit zutun hat? Lassen sich diese Fragen nicht viel eher von der Philosophie beantworten? Sabine Hossenfelder klärt über so manche Vorurteile auf und erklärt im Gespräch mit Kristina Deininger mit welchen spannenden Themen sich die moderne Physik eigentlich beschäftigt. Sie werden Themen wie die Existenz von Vergangenheit und Zukunft (#backtothefuture) diskutieren, über die Entstehung und dem Ende des Universums sprechen sowie die Bedeutung der Naturgesetze betrachten. Warum es eigentlich sehr beruhigend sein kann, wenn das Leben durch vorhersehbare Gesetze gesteuert sind, ob es dann überhaupt einen freien Willen geben kann und viele, viele weitere Fragen und viele kluge und verständliche Antworten: Das erwartet euch in dieser Folge. Es war ein anregendes und unterhaltsames Gespräch über die großen Fragen der Physik und wir versprechen, dass dieses Gespräch aber wirklich gar nichts mit dem trockenen Physikunterricht in der Schule zutun hat.Wer Physik noch eine zweite Chance geben möchte und vor allem mehr von Dr. Sabine Hossenfelder lesen möchte, hat Glück, denn gerade ist ihr neues Buch "Mehr als nur Atome" erschienen und zu dem gelangt ihr hier.+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
37:07 12.04.23
Sawsan Chebli: Laut sein für die Demokratie! ✊📢
In dieser spannenden Folge von "Fangen wir an" ist Sawsan Chebli zu Gast und spricht über ihr neues Buch "Laut". Als deutsche Politikerin (SPD) und ehemalige Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales in der Berliner Senatsverwaltung, blickte sie tief in die sexistischen, rassistischen und islamophoben Abgründe unserer Gesellschaft, die sie während unzähligen Shitstorms erlebt hat. In "Laut" öffnet sie uns die Augen mit einem eindringlichen Appell an alle: Gegen Hass und für friedlichen, demokratischen Austausch! Entschieden Zivilcourage zu zeigen - sowohl im analogen als auch im digitalen Leben, dafür steht Sawsan Chebli und darüber spricht sie LAUT.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
40:13 29.03.23
Bestseller-Autor Bas Kast im Selbstversuch: Glücklich und erfüllt leben
Jeder Mensch durchlebt Höhen und Tiefen, doch immer mehr Menschen leiden unter Burnout-Symptomen und fühlen sich schon länger nicht so gut - sie durchleben Zeiten, in denen die Seele irgendwie hängt. Es gibt zahlreiche Ratgeber, die Diäten, Sportarten, Meditationen anpreisen - es fehlt der Durchblick und den "Mental Health Dschungel" zu durchdringen, scheint ein weiteres To-Do auf einer unendlich langen Liste zu sein, zu dem man nicht kommt. Wie kommt man also aus dieser Situation heraus? Gute Frage, das dachte sich auch Journalist und Bestseller-Autor Bas Kast. Mit seinem „Ernährungskompass“ ist er seit fast fünf Jahren durchgängig in den Bestsellerlisten vertreten. Das Buch, in dem er Studien zur guten Ernährung zusammenträgt, wurde über eine Million mal verkauft und mittlerweile in 20 Sprachen übersetzt, ist „Wissensbuch des Jahres“ - und im großen Erfolg hat Bas Kast trotzdem eine Traurigkeit verspürt, die ihm zu einem neuen Recherchethema geführt hat: Im „Kompass für die Seele“ geht er dem Geheimnis eines gesunden Geistes, innerer Stärke und Resilienz auf den Grund, und zwar ganz genau, indem er Studien analysiert und vergleicht und natürlich auch im Selbstversuch neue Wege zum Glücklichsein testet. Zum Buch "Kompass für die Seele"Zum Autor: Bas Kast+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
38:03 15.03.23
Mirijam Trunk: Ist Frausein noch Karrierebremse?
Bald ist wieder Weltfrauentag, oft ein Tag an dem auch traurig Bilanz gezogen wird, was alles noch nicht so läuft, aber auch Möglichkeit um Vorbilder und Beispiel zu suchen, die Mut machen. Wenn Autorin Mirijam Trunk an ihre Kindheit zurückdenkt, erinnert sie sich daran, wie sie als “laut” und “auffällig” charakterisiert wurde, und beobachtete, dass Jungen bei Vergleichbarem durchsetzungsstark galten. Das empfand sie als unfair und auch heute spürt sie die Ungerechtigkeit von Gender Stereotypen. Es gibt Stereotype, die lassen sich nicht wegargumentieren und wer den Rollen nicht entspricht eckt an. Was tun? Sich ärgern? Dem Konflikt aus dem Weg gehen? Nun kann sie als 31-Jährige bereits auf eine erfolgreiche Karriere zurückschauen, als Crossmedia Officer und Chief Sustainability & Diversity Officer von RTL, ihr Geschlecht schien dabei nicht im Weg zu stehen. Oder doch? Sie merkt trotz ihres Erfolgs, dass sie als Frau anders behandelt wird als ihre männlichen Kollegen und möchte darüber in ihrem neuen Buch “Dinge, die ich am Anfang meiner Karriere gerne gewusst hätte” offen sprechen. Im Podcast spricht sie darüber, wie sie zum Beispiel damit umgeht, dass man(n), Führungsposition zum Trotz, immer noch an sie wendet, wenn es um Kaffeewünsche oder Parkscheine geht. Was sie in Interviews mit ähnlich erfolgreichen Frauen wie Tijen Onaran, Lou Dellert, Fränzi Kühne oder Alice Haster erfahren hat, hört ihr im Gespräch mit Kristina Deininger. Zum Buch von Mirijam Trunk: https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Dinge-die-ich-am-Anfang-meiner-Karriere-gerne-gewusst-haette/Mirijam-Trunk/Penguin/e609046.rhd Vita: MIRIJAM TRUNK, geb. 1991 in Bamberg, studierte Psychologie, Kommunikationswissenschaft und Politik in München und Washington, D.C. Nach ihrem Master und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München arbeitete sie als Reporterin beim Bayerischen Rundfunk. 2019 wurde sie im Alter von 27 Jahren Geschäftsführerin der Bertelsmann Audio Alliance und baute das Podcast-Geschäft des Unternehmens auf. Seit 2022 ist sie Teil der ersten Führungsebene von RTL Deutschland und als Chief Crossmedia Officer verantwortlich für die Marken-, Inhalte- und Talent-Entwicklung, weiterhin leitet sie den Bereich Nachhaltigkeit und DE&I (Diversity, Equity & Inclusion). Neben ihrem Beruf ist Mirijam Trunk passionierte Unterstützerin von Gleichstellungsinitiativen und tritt als Autorin und Speakerin für Aufklärung zu struktureller Chancenungleichheit in Deutschland ein.+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
38:58 01.03.23
Christoph Heusgen, Chef der Münchner Sicherheitskonferenz: Über Führung und Verantwortung
Als Diplomat und mit zwölf Jahren als außenpolitischer Berater der Bundeskanzlerin hat Christoph Heusgen jahrzehntelang die Außenpolitik Deutschlands beobachtet und mitgeprägt. Heute ist er Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, zu einer Zeit, die es lange nicht mehr gab: Krieg in Europa, genauer ein russischer Angriffskrieg gegen die Ukraine, der vor einem knappen Jahr unvorstellbar schien und nun eine Realität ist, mit der sich die  40 geladenen Staats- und Regierungschefs befassen müssen. Heusgen plädiert im Gespräch mit Kristina Deininger angesichts des Ukraine-Kriegs für einen neuen Kurs in der deutschen Außenpolitik, mehr Verantwortung und wünscht sich, dass auch im Privaten, das Gespräch zwischen den Kulturen gesucht wird, um Brücken zu bauen. Sein neues Buch "Führung und Verantwortung" erschien am 15.02.2023 im Siedler Verlag.Zu Christoph Heusgen: Geboren 1955, ist seit 2022 Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften und seiner Promotion trat Heusgen 1980 in den Auswärtigen Dienst ein und arbeitete im deutschen Konsulat in Chicago, in der deutschen Botschaft in Paris sowie im Büro von Außenminister Klaus Kinkel. Von 1999 bis 2005 leitete Christoph Heusgen den Politischen Stab des Hohen Vertreters für Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union, Javier Solana. Ab 2005 war er der außen- und sicherheitspolitische Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel und von 2017 bis 2021 Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen.+++Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
47:16 15.02.23
Warum mache ich eigentlich nicht das, was ich will? Wie man authentisch & selbstbestimmt lebt!
Wer zu Dr. Tatjana Reichhart, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und Claudia Pusch, studierte Pädagogin, Therapeutin und Systemberaterin, in die „Kitchen2Soul“ Akademie in München kommt, den treiben Fragen um, wie "Was ist mein innerer Kern?", "Was ist mein Lebensziel?, "Hat mein Leben Sinn?". Schwierige Fragen, die im Alltag unter gehen, aber so wichtig sind, wenn man herausfinden möchte, ob man vielleicht eher die Erwartungen anderer - der von Familie, Freunde und Gesellschaft - befriedigen möchte, statt ein authentisches Leben zu führen.Was Authentizität überhaupt heißt und mit welchen Reflexionsfragen sich jeder selbst helfen kann, um ein authentischeres Leben zu führen, das erfahrt ihr in dieser Folge "Fangen wir an" und im neuen Buch der beiden Expertinnen: Tatjana Reichhart: Selbstbestimmt - Paperback - Kösel-Verlag (penguinrandomhouse.de)Und hier ein kleiner Auszug aus dem Buch.Zu unseren Gästen:Dr. med. Tatjana Reichhart ist approbierte Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Nach vielen Jahren an der Klinik der TU München, zuletzt als Oberärztin, arbeitete sie international als Trainerin in zahlreichen Unternehmen und Behörden zum Thema »Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz«. 2015 gründete sie das Coaching- und Seminarcafé Kitchen2Soul in München und die gleichnamige Aus- und Fortbildungsakademie. Dort ist sie als Coach und Trainerin tätig und leitet mit Claudia Pusch an der Kitchen2Soul Akademie die »Ausbildung zum Resilienz Coach«, wozu die beiden 2022 ein Fachbuch veröffentlicht haben. Sie ist außerdem Autorin des im Kösel Verlag erschienenen erfolgreichen Buches »Das Prinzip Selbstfürsorge«.Claudia Pusch ist Magister Pädagogin und systemische Beraterin und Therapeutin (DGSF). Mit Coachings und Trainings begleitet sie seit 2010 Privatpersonen und Unternehmen. Neben ihrem Schwerpunktthema Resilienz und gesunder Selbstführung ist sie Lehrtrainerin u.a. am Systemischen Ausbildungsinstitut GST in München. Sie ist Gründungs- und Teammitglied der Kitchen2Soul Akademie und leitet mit Dr. Tatjana Reichhart die Ausbildung zum Resilienz Coach.Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
48:24 01.02.23

Ähnliche Podcasts