Show cover of

"Das Abenteuer Persönlichkeit" von Roland Kopp-Wichmann

Warum fällt es Menschen oft schwer, etwas an ihren Einstellungen oder Verhaltensweisen zu ändern? Obwohl diese ungünstig oder schmerzhaft sind. Für sie selbst und für andere. In diesem Podcast erfahren Sie die Ursachen. Die hängen meist mit unbewussten Konflikten aus unserer Biographie zusammen, sogenannten "Lebensthemen". Diese zu identifizieren und zu bearbeiten ist nicht einfach. Deshalb helfen ja schnelle Tipps und Ratschläge nur selten. Das Ganze ist auch ein Abenteuer, denn dazu muss schon in die Tiefe gehen - und genau darüber hören Sie hier spannende Fallberichte aus meiner Coachingpraxis. Ich bin Psychotherapeut und Online-Coach mit über 40 Jahren Erfahrung in der Arbeit mit Menschen. Wir finden die Lösung dort, wo Sie noch nie gesucht haben.

Titel

Wie wirkt das ungelebte Leben der Eltern auf uns?
„Nichts hat einen stärkeren psychischen Einfluss auf ein Kind hat als das ungelebte Leben seiner Eltern.“ Das erkannte schon früh C.G. Jung, der Begründer der analytischen Psychologie. Kinder sind extrem empfindsam und aufnahmefähig für die unausgesprochenen Wünsche, Sehnsüchte, Ängste und Traumata ihrer Eltern. Oft ohne es bewusst zu merken, übernehmen sie unbewusst die Themen und Muster ihrer Eltern und tragen sie dann ein Leben lang mit sich. Was ist das "ungelebte Leben" der Eltern?
04:28 14.04.24
"Das Katastrophendenken habe ich von meinem Vater", sagte der Mann im Coaching.
Was steckt dahinter, wenn jemand dauernd Katastrophen befürchtet? Vor allem, wenn er weiß, dass seine Ängste übertrieben sind - aber nicht damit aufhören kann. Und welcher Schlüsselsatz brachte dann die Wende im Coaching. Hören Sie hier meinen neuen Fallbericht.
37:59 21.02.24
Warum das Symptom oft die Lösung ist.
Symptome, gemeint sind hier symptomatische Verhaltensweisen, sind lästig. Zuspätkommen, Aufschieberitis, Perfektionsdrang oder ständiges Chaos. Aber warum ist so ein Symptom so hartnäckig und schwer zu verändern? Weil dieses Symptom garnicht das Problem ist - sondern die Lösung. Natürlich nicht für die aktuelle Situation. Da stört es oder ist ineffektiv. Aber so ein Symptom ist oft die Lösung für einen inneren Konflikt. Das Gemeine ist: diesen inneren Konflikt kennt der Mensch nicht, er ist unbewusst. Und deswegen kann er auch erst mal nichts daran ändern. Wie das miteinander zusammenhängt und wie man als Coach damit arbeiten kann, hören Sie in dieser Podcastfolge.
40:22 24.01.24
Wie Sie durch Schlüsselsätze eine bessere Führungskraft werden.
Ich war etwas überrascht, als mich Stephan A. um einen Coachingtermin bat. Vor zwei Jahren hatte er an meiner Fortbildung „Lebensthemen klären“ teilgenommen. In seiner Mail schrieb er, dass er mit mit über seine Erfahrungen seit der Fortbildung sprechen wolle. Vor allem darüber, dass er dadurch eine bessere Führungskraft geworden sei. Das war zwar ein ungewöhnlicher Anlass aber ich war neugierig geworden. Wir trafen uns im Zoom-Call und ich fragte ihn ...
16:51 08.01.24
Ein Coaching zur Entdeckung des Lebenssinns?
Aber tatsächlich geht es in einigen meiner Coachings um genau diese Frage: "Warum bin ich hier? Was ist meine Berufung?" Wenn Ihnen diese Fragen auch öfter durch den Kopf gehen, dann haben Sie Glück! 🍀 Denn in meinem 3-h- Coaching schließe ich kein Thema aus.
04:30 06.12.23
„Bevor ich sterbe, wollte ich immer meinen Eltern verzeihen“
Alte Menschen verspüren oft den Wunsch, vor ihrem Tod, den Eltern zu verzeihen. Und damit die Verletzungen durch die Eltern oder unausgesprochene Konflikte in der Familie zu klären.
30:01 21.09.23
"Warum kann ich nicht treu sein?", fragte die Frau im Lebensthemen-Coaching.
Was bringt eine verheiratete Frau mit zwei Kindern dazu, ihren Mann seit fünf Jahren zu betrügen? Und dann noch mit zwei Callboys.
25:45 23.08.23
„Ich kann nicht genießen, was ich habe“, sagte der Mann im Lebensthemen-Coaching.
Manche Menschen wünschen sich, der Tag habe mehr als 24 Stunden, um alles, was ansteht, erledigen zu können. Sie fühlen sich meist fremdbestimmt und dauernd getrieben. Obwohl sie viel erreicht haben im Leben, können sie das nicht genießen. Welcher unbewusste Konflikt dahinter steckt, lesen Sie in diesem Fallbericht.
25:15 15.08.23
Wie Lebensthemen Ihren Erfolg beeinflussen. Ein Interview.
Wenn Ihr Erfolg nicht leicht ist, kann das an Ihrem Lebensthema liegen.
85:53 27.07.23
„Ich bin unglücklich weil ich nichts aus meinem Leben gemacht habe“
Was führt zu einem unglücklichen Leben? Nun, das können widrige Umstände oder schwere Schicksalsschläge ein. Aber oft ist es auch das eigene unbewusste Zutun. Hier ein Fallbericht dazu.
39:38 20.06.23
Drei Voraussetzungen für Treue.
http:www.persoenlichkeits-blog.de
09:27 22.03.23
Quälen Sie sich auch mit diesen "falschen" Schuldgefühlen?
www.seminare4you.de
16:27 21.02.23
Was ich als 30-jähriger vor meiner Midlife Crisis gerne gewusst hätte.
In diesem Artikel erfahren Sie, welche Herausforderungen auf Sie zukommen und was Sie dagegen tun können. Sie lernen Strategien zur Bewältigung Ihrer möglichen Midlife Crisis kennen und bekommen Tipps, um die bestmögliche Version Ihrer selbst zu werden.
11:35 01.02.23
„Warum werde ich nie wütend?“
Unterdrückte Wut ist Wut, die da ist aber von dem Menschen nicht gefühlt wird, weil sie abgespalten oder verdrängt wurde. Solche Menschen wirken auf den ersten Blick recht angenehm. Erst mit der Zeit zeigt sich, dass die unterdrückte Wut seltsame Bahnen findet.
33:57 23.01.23
Zwei typische Fehler beim Verändern von Gewohnheiten.
www.seminare4you.de
13:04 05.01.23
Welche Folgen hat es, als Kind geschlagen worden zu sein?
Schläge in der Kindheit können lebenslange Folgen haben. Welche das sind und was Sie tun können, erfahren Sie hier.
11:51 03.12.22
„Meine Frustrationstoleranz war schon immer ziemlich gering“.
Frustrationstoleranz braucht jeder Mensch, um die vielen Widrigkeiten des Lebens zu ertragen, mit Rückschlägen fertigzuwerden und in schwierigen Situationen nicht sofort aufzugeben. „Warum ist meine Frustrationstoleranz so gering?“ In diesem 3-h-Coaching fand mein Klient die Antwort: • Wie er schon als Jugendlicher Anforderungen zu vermeiden suchte. • Warum er bei Schwierigkeiten eher aufgab als sich reinzuknien. • Wie man dem Schmerz entgegen geht anstatt ihm auszuweichen. Diesen Beitrag können Sie auch auf meinem **[Persönlichkeits-Blog](https://www.persoenlichkeits-blog.de/article/116492/frustrationstoleranz)** nachlesen. Aber was passiert, wenn man nur eine geringe Frustrationstoleranz hat? Dann ergeht es einem so wie meinem neuen Klienten in diesem Fallbericht.
39:12 15.11.22
"Für mich gibt es nur alles oder nichts!", sagte der Mann im Lebensthemen-Coaching.
Das „Alles-oder-nichts-Denken“ ist der Versuch, der Ambivalenz des Lebens zu entkommen. Doch nichts im Leben ist ganz schwarz oder weiß, völlig richtig oder ganz falsch. Menschen, die nur in solchen extremen Positionen denken, fürchten die Vielfalt, weil sie die Orientierung verlieren. Doch wie entsteht dieser extreme Denkstil? Lesen Sie hierzu meinen neuen Fallbericht.
37:23 26.10.22
„Können Eltern neidisch auf ihre Kinder sein?“, fragte die Frau im Lebensthemen-Coaching.
Neid gilt als eine der sieben Todsünden und wird meist negativ gesehen. Dass auch die eigenen Eltern neidisch auf das eigene Leben sein können, ist erstmal schwer zu glauben. Und entsprechend tabuisiert. Woran Sie Elternneid erkennen können, hören Sie in meinem neuen Fallbericht.
35:13 05.10.22
Mit dieser Fantasiereise finden Sie Ihre Antwort.
Manchmal ist das Leben kompliziert. Zu wenige Wahlmöglichkeiten – oder zu viele. Welcher Weg ist der Richtige? Wie findet man im Wirrwarr der Gedanken und Gefühle den richtigen Weg? Hier kann eine Fantasiereise(auch Märchen- oder Traumreise genannt) helfen. Sie gehört zu den imaginativen Verfahren in der Psychotherapie. Eigentlich ist eine Fantasiereise ein gelenkter Tagtraum, mit denen sowohl Erwachsene als auch Kinder lernen können, sich ihrer Innenwelt sich zuzuwenden.
20:04 24.09.22
„Corona, Ukraine, Klimakrise – ich bin am Verzweifeln“, sagte die Frau im Lebensthemen-Coaching.
Manch einer ist am Verzweifeln, dass die Welt seit einigen Jahren im Krisenmodus ist. Corona, Ukrainekrieg, zu viel Hitze, und deshalb mal zu wenig Wasser und dann wieder zu viel. Dass das mehr und mehr Menschen auch psychisch belastet, bemerken nicht nur Arbeitgeber und Krankenkassen. Auch in meinen Coachingsitzungen geht es öfter um die Frage, wie man angesichts der vielen schlechten Nachrichten nicht verzweifeln soll. Warum es dafür hilfreich ist, seinen Geist anzubinden, lesen Sie in diesem Fallbericht.
43:53 05.09.22
"Trauen Sie sich denn zu, mit jemandem wie mir zu arbeiten?", fragte der Klient im Lebensthemen-Coaching.
Da der Umstand, Hilfe zu brauchen für Narzissten meist kränkend erlebt wird, verweigern sie unbewusst oft die Rolle des Klienten. Stattdessen treten sie sehr dominant auf, hinterfragen gern die Kompetenz oder das Vorgehen des Coaches. Hier tappen Coaches schnell in Fallen, was den Narzissten in seiner Skepsis über die ganze „Psychobranche“ bestätigt. Woran man Narzissten erkennen kann und wie man mit ihnen doch befriedigend arbeiten kann, erfahren Sie in diesem Fallbericht.
35:48 09.08.22
„Ich muss auswandern, in Deutschland ersticke ich“, sagte der Mann im Lebensthemen-Coaching.
In Deutschland ist vieles geregelt. Zum Glück, sagen die einen und fühlen sich dadurch sicher. Für andere ist das ein täglicher Horror. Sie erleben die vielen Vorschriften und Regelungen als massive Einschränkung ihrer Freiheit. Woher kommen diese unterschiedlichen Reaktionen? Mein Klient fühlt sich geradezu gefangen in Deutschland und möchte am liebsten auswandern. Was dahintersteckt und was der „Kleine Prinz“ damit zu tun hat, hören Sie in meinem neuen Fallbericht.
40:57 21.07.22
"Darf ich mich nach 40 Jahren Ehe trennen?", fragte die Frau im Lebensthemen-Coaching.
Trennung im Alter? Meist sind es die Frauen, die gehen. Und viele gehen immer später. Doch Scheidungen nach vierzig oder fünfzig Jahre Ehe sind keine Ausnahmen mehr. Im letzten Drittel des Lebens kommt unweigerlich die Frage, ob man mit diesem Menschen wirklich alt werden will. Doch die Antwort darauf ist alles andere als einfach, wie dieser Fallbericht zeigt.
38:05 30.06.22
"Ich habe schlechtes Karma", sagte die Frau im Lebensthemen-Coaching.
Hat jemand schlechtes Karma, wenn ihm wiederholt Schlimmes widerfährt? An das Gesetz von Karma als einen Ausgleich von Missetaten in einem früheren Leben glauben auch viele Menschen in Europa. Vor allem, wenn sie einen Sinn suchen, warum sie soviel Pech im Leben haben. Doch schlechtes Karma kann einen ganz anderen Hintergrund haben, wie meine Klientin in diesem Fallbericht erfuhr.
38:02 04.05.22
„Ich muss überall den Clown spielen“, sagte der Mann im Lebensthemen-Coaching.
Kinder wollen immer kooperieren. Deshalb übernehmen sie in der Herkunftsfamilie  bestimmte Rollen, die Defizite des Familiensystems ausgleichen sollen. Diese Rollen stabilisieren die Familie und das Kind erlebt dadurch Anerkennung. Deswegen ist es oft schwer, sie wieder abzulegen. Mein neuer Klient spielte immer den Clown. Wie er dazu kam und was dahintersteckte, erfahren Sie in meinem neuen Fallbericht.  Diesen Beitrag können Sie nachlesen auf meinem Persönlichkeits-Blog.
35:44 28.03.22
Gibt’s das Hochstaplersyndrom auch bei Männern?“ fragte der Mann im Lebensthemen-Coaching.
Menschen mit einem Hochstapler-Syndrom leiden unter massiven Selbstzweifeln bezüglich der eigenen beruflichen Leistung. Obwohl sie sehr gut sind und viel Anerkennung dafür erhalten, schreiben sie ihre Erfolge meist dem Glück zu und befürchten, dass sie eines Tages als Hochstapler entlarvt werden. Wie das mit der Treue zur Herkunftsfamilie zusammenhängen kann, und welche Rolle dabei eine Flasche Champagner spielte, lesen und hören Sie in diesem etwas verzwickten Fallbericht.
41:18 03.03.22
"Warum verliebe ich mich immer in Narzissten?", fragte die Frau im Lebensthemen-Coaching.
Narzissmus ist der Modebegriff unserer Zeit. Narzissten sind zum Synonym geworden für Eitelkeit, Selbstbezogenheit, Rücksichtslosigkeit und Egoismus. Doch warum geraten manche Frauen überzufällig genau an solche Männer? Zumal wenn sie mit ihnen schmerzliche Erfahrungen machen. Dass es auch einen speziellen weiblichen Narzissmus gibt und wie frau das erkennt, lesen und hören Sie in diesem Fallbericht aus meiner Coachingpraxis.
33:45 11.02.22
"In meinem Traumberuf Schauspieler verhungere ich bald", sagte der Mann im Lebensthemen-Coaching.
Wird man in eine Familie von Schauspielern hineingeboren, ist die Berufswahl oft vorgegeben aber ein späterer Berufswechsel nicht einfach. Darf man die Eltern enttäuschen? Wie löst man sich von diesen Erwartungen und Schuldgefühlen? Wie das gehen kann und wie dabei eine chinesische Truhe hilft, lesen Sie in diesem Fallbericht.
29:22 10.01.22
"Warum will ich kein Kind?" fragte die Frau im Lebensthemen-Coaching.
Zwanzig Prozent aller Frauen in Deutschland haben kein Kind. Die Gründe sind vielfältig. „Freiwillig“ kein Kind wollen etwa fünfzehn Prozent. Trotz Frauenemanzipation müssen sich heute noch Frauen oft rechtfertigen, wenn sie kein Kind wollen, als wäre Frausein gleichbedeutend mit Mutter-Sein müssen. Auch meine Klientin spürte diesen Druck. In diesem Fallbericht lesen Sie, was hinter ihrer Ambivalenz steckte.
37:42 08.12.21

Ähnliche Podcasts