Show cover of Zukunftszeichen Podcast

Zukunftszeichen Podcast

ZUKUNFTSZEICHEN Podcast Der deutsche Mittelstand und die Industrie stehen vor enormen Herausforderungen, die die digitale Transformation mit sich bringt. Egal ob ganze Geschäftsmodelle, Vertriebsstrategien, Kommunikationsformen, gelernte Organisationsstrukturen oder Mitarbeiterführung - alles muss für die Zukunftssicherung auf den Prüfstand gestellt werden. Viele Unternehmen beschäftigten sich mit den annähernd gleichen Problemen, aber der Austausch untereinander findet nur eingeschränkt statt. ZUKUNFTSZEICHEN versteht sich als Plattform, die in enger Partnerschaft mit dem Digital Hub hfcon – einem Teil der Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg – diesen Austausch fördert. Mein Name ist Stefan Lingner, Inhaber der Boutique-Agentur LINGNER.COM und beschäftige mich seit 25 Jahren mit der Digitalisierung der Kommunikation in B2B-Unternehmen. Im ZUKUNFTSZEICHEN Podcast stehen Digitalwerker und Gestalter aus der deutschen Industrie im Mittelpunkt. Jene, die jeden Tag ihre Unternehmen im Wandel lenken, den digitalen Marathon zu ordnen suchen und die Komplexität zu bändigen wagen. Mit diesen Machern möchte ich in den Austausch gehen, einen Blick durchs Schlüsselloch in die Unternehmen werfen und unterschiedliche Lösungswege beleuchten. Die Mission von ZUKUNFTSZEICHEN ist es, Erfahrungen zu teilen und das Erlebte weiterzugeben, um eine erfolgreiche Zukunft zu sichern. Wir wollen Mutmacher für radikale Antworten sein.

Titel

Erleben schafft Wissen. Im Gespräch mit Prof. Dr. Bärbel Renner - Geschäftsführerin der experimenta HN // ZZPodcast #35
Prof. Dr. Bärbel Renner ist Geschäftsführerin der experimenta in Heilbronn - Deutschlands größtem Science Center. Im Gespräch mit Stefan gibt Bärbel Einblicke, was sich hinter dem Slogan "Erleben schafft Wissen" verbirgt und wie sie und ihr Team alles leisten, um (jungen) Menschen aktuelle Entwicklungen rund um die Wissenschaft oder deren Grundlagen nah- und erlebbar zu machen. Wir sind ein Ort des Wissens, aber vor allem auch ein Ort des Dialogs - so das Selbstverständnis der experimenta. Prof. Dr. Bärbel Renner ist seit 2022 Geschäftsführerin des Science Center und bereits seit 2017 dort aktiv. Wie sie es mit ihrem Team schafft, das Selbstverständnis jeden Tag aufs Neue zu leben und weiter zu entwickeln, erläutert sie im Gespräch mit Stefan. Zentral für Bärbels Wirken ist die Tatsache, dass die Gesellschaft und damit auch die Bildung aktuell einen tiefgreifenden Wandel erleben. Und für diesen Wandel sind die etablierten Bildungsstrukturen zu starr. Hier versucht die experimenta durch Kooperationen neue Wege des Lernens zu etablieren. Für Bärbel erfordert die zunehmende Digitalisierung zusätzliche Kompetenzen. Das macht sie anhand der "4K`s" fest: Kreativität, Kommunikation, Kritisches Denken und Kollaboration. Sind diese vier Disziplinen nicht vermittelt oder ausgeprägt, so wird es schwer die Herausforderungen von Morgen zu meistern. Für eine erfolgreiche Zukunft sind neben dem technologischen Wandel auch die Themen Nachhaltigkeit und Vielfalt entscheidend. So ist Bärbel bestrebt, diese drei Säulen der experimenta nicht nur in den Ausstellungen selbst, sondern auch in Kooperationen mit Unternehmen und Institutionen aus der Region zu etablieren. Im Podcast diskutieren Bärbel und Stefan auch über die Region Heilbronn-Franken und was es noch braucht, um stärker als starke Region wahrgenommen zu werden. Jetzt reinhören und weitere spannende Einblicke gewinnen.
57:33 06.02.24
Rückhalt Familienunternehmen! Im Gespräch mit Michael Kundel - CEO der RENOLIT SE // ZZPodcast #34
Zukunft ist die Gestaltung von Rahmenbedingungen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft heute, damit unsere Welt auch in Zukunft lebenswert ist – so sieht Michael Kundels Definition von Zukunft aus. Mit diesem Leitsatz gestaltet der Vorstandsvorsitzende nicht nur die unternehmerische Zukunft der Renolit SE, sondern lebt auch privat diesen Grundsatz. In der Episode von Zukunftszeichen Podcast gibt Michael im Gespräch mit Stefan Einblicke in das Familienunternehmen Renolit und wie dessen Zukunft als Kunststoffverarbeiter aussieht. Circular Economy – ein Begriff, der für Renolit nicht nur Buzzword, sondern gelebte Realität ist. Dabei setzt Michael nicht nur auf Innovationen innerhalb des Unternehmens, sondern geht auch Kooperationen mit StartUps ein. Dabei ist das Know-How von Renolit mit dem Disruptionswillen von StartUps eine Kombination, die in den Augen von Michael eine Entwicklungsgeschwindigkeit ermöglichen, die ohne ein solches Joint Venture nicht möglich wäre. Überhaupt ist Michael der Überzeugung, dass es ganzheitlich, institutions- und länderübergreifende Absprachen braucht, um die Welt nachhaltiger im Sinne der zirkulären Wirtschaft zu gestalten. Dazu passen auch die Unternehmensmission von Renolit: Re:think Sustainablity, die für eine Ressourcenschonung, den Rückgang von Emissionen und der Vermeidung von Umweltverschmutzung durch Kunststoffe steht. Wichtig für Michael ist dabei, die Mission auch mit Leben zu füllen. Mit seinen Vorstandskollegen lebt Michael den Grundsatz: Tu das, was du sagst. So ist es für ihn eminent wichtig, nicht nur Ziele und Missionen zu formulieren, sondern diese auch konsequent in der Strategie zu definieren und umzusetzen. Dadurch entsteht ein Purpose, der in Zeiten von Fachkräftemangel für aktuelle und neue Mitarbeitende von Renolit ein wichtiges Differnzierungsmerkmal im Wettbewerb zu anderen Unternehmen ist. Daneben bietet Renolit von der Ferienbetreuung für Kinder bis zur (akademischen) Weiterbildung eine Vielzahl an Leistungen an, um Mitarbeitende langfristig zu binden. Stefan und Michael sprechen im Podcast über die Transformation des Geschäftsmodells oder die Etablierung von neuen Geschäftsmodellen, die durch die zunehmende Kreislaufwirtschaft entstehen. Für Michael ist die aktuelle zunehmende Geschwindigkeit bei technologischen Entwicklungen dabei ein Hilfsmittel, wie man beispielsweise zusammenhangslose Daten durch künstliche Intelligenz strukturieren und damit mehrwertstiftend nutzbar machen kann. Wichtig dabei aber immer: das Zusammenspiel zwischen Mensch und Technik. Nach Michaels Ansicht kann das nur im Zusammenspiel erfolgreich sein. Kurzum: Der Podcast bietet einen sehr spannenden und authentischen Blick in das Familienunternehmen Renolit und wie Michael mit seinen Kolleg:innen dessen Zukunft gestalten will. Jetzt reinhören!
78:35 26.10.23
Kommunikation, die Zukunft baut! Im Gespräch mit Silvan Merki - CCO Implenia AG // ZZPodcast #33
In der neuen Folge von Zukunftszeichen Podcast mit Silvan Merki, dem Chief Communication Officer (CCO) von Implenia, wurde ein faszinierendes Gespräch über die Zukunft der Kommunikation geführt. Silvan, ein Experte auf dem Gebiet der Unternehmenskommunikation, teilt seine Einblicke und Perspektiven zur Kommunikation allgemein und gibt Einblicke in die Chancen und Herausforderungen der Kommunikation für einen Baukonzern. Eine zentrale Botschaft ist die Notwendigkeit für Unternehmen, sich in einer sich ständig verändernden digitalen Welt anzupassen. Merki betont, wie die traditionelle Unternehmenskommunikation im Zeitalter der sozialen Medien und der digitalen Transformation nicht mehr ausreicht. Stattdessen müssen Unternehmen agiler, transparenter und reaktionsschneller in ihrer Kommunikation werden, indem sie beispielsweise das Konzept eines Newsrooms implementieren. Ein Newsroom ist ein integrierter Ansatz zur Kommunikation, der es Unternehmen ermöglicht, Echtzeitinformationen zu sammeln, zu verarbeiten und schnell zu verbreiten. Dieser Ansatz kann dazu beitragen, dass Unternehmen schneller auf aktuelle Ereignisse und Entwicklungen reagieren und ihre Botschaften anpassen können. Silvan Merki betont die Bedeutung eines Newsrooms als Instrument, um Nachrichten in Echtzeit zu überwachen, zu analysieren und darauf zu reagieren, um die Kommunikation effektiver und relevanter zu gestalten. Eine weitere zentrale Botschaft des Gesprächs war die Bedeutung von Authentizität und Vertrauen in der Kommunikation der Zukunft. Silvan Merki betonte, dass Unternehmen glaubwürdig und ehrlich mit ihren Zielgruppen kommunizieren müssen, um langfristige Beziehungen aufzubauen. Merki sprach auch über die Rolle von Technologie und Künstlicher Intelligenz (KI) in der Kommunikation. Er betonte, wie KI-gestützte Analysen die Effizienz in der Kundenkommunikation steigern können. Die Episode mit Silvan ist ein absolutes “Muss” für alle, die sich mit Herausforderungen und Chancen der (Unternehmens-)Kommunikation der Zukunft beschäftigen. Unternehmen müssen sich anpassen, um erfolgreich zu sein, indem sie authentischer, transparenter, technologieorientierter und agiler werden.
64:10 12.10.23
Unternehmertum: Persönliche Einblicke von Dina Reit // ZZPODCAST #32
Ein positives Menschenbild als essentieller Grundsatz der Unternehmensführung. Dina Reit gibt im Gespräch mit Stefan persönliche Einblicke in ihr unternehmerisches Wirken. Wie sie es schafft mit einer Leichtigkeit die Herausforderungen des Alltags zu meistern und warum sie dabei auch ab und an morgens durch die Firma läuft und sich mit den Mitarbeiter:innen unterhält? Das hört ihr in der neuen Episode. Dina Reit ist 30 Jahre alt und führt das Unternehmen SK Laser GmbH in zweiter Generation. Im Juni 2022 hat sie die Geschäftsführung von ihrem Vater übernommen, der das Unternehmen 2005 gegründet hat. Über LinkedIn hat Dina sich eine starke Community mit knapp 35.000 Followern aufgebaut. Gemeinsam mit Stefan beleuchtet sie, welche Herausforderungen für sie in der aktuellen Situation und der Übernahme der Geschäftsführung des Unternehmens anstehen. Sehr persönlich spricht Dina dabei auch über das Verhältnis zu Ihrem Vater, wie es sich sogar positiv verändert hat, seit sie in das Unternehmen mit eingestiegen ist. Ihre Kernbotschaft ist dabei ein positives Menschenbild zu haben und stets mit Leichtigkeit die Aufgaben, Herausforderungen oder Chancen zu nutzen. Dass dies nicht immer ganz einfach ist – vor allem als Frau im Sondermaschinenbau – nimmt Dina mit einem Lächeln und Augenzwinkern gerne in Kauf und versucht das Unternehmen weiter auf die Zukunft auszurichten. Jüngster Erfolg: Ein Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr gemeinsam mit Unternehmen wie Thyssen Krupp, BMW, Siemens AG und dem Fraunhofer Institut.
58:45 04.07.23
Zukunftsblick KI - Dorothée Töreki im Gespräch // ZZ Podcast #31
Dorothée Töreki ist LinkedIn Top Voice und beschäftigt sich leidenschaftlich mit der Zukunft - vor allem wie Künstliche Intelligenz unsere Zukunft nachhaltig prägen und gestalten kann. Ihre Faszination und Positivität für die darin liegenden Chancen teilt sie in der neuen Podcast-Episode mit Stefan. Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Siedlungswasserwirtschaft – das war Dorothées erste berufliche Passion. Nach 10 Jahre in diesem Beruf hat sie den Quereinstieg in die Informationstechnologie gewagt. Und diesen Schritt bereut sie bis heute nicht. Als Chance ihres Lebens bezeichnet Dorothée dann ihren beruflichen Wechsel zu IBM. Während ihrer Zeit dort hat sie die Transformation von Unternehmen durch technologischen Wandel erleben und gestalten dürfen. Blockchain, IoT oder Künstliche Intelligenz – für Dorothée bieten diese Entwicklungen die Chance, die Welt zum Besseren zu verändern und nachhaltig die Zukunft zu gestalten. Im Gespräch mit Stefan gibt Dorothée Einblicke, wie sie sich für die immer schneller werdenden (technologischen) Veränderungen wappnet und was ihre persönlichen Erfahrungen im Einsatz von Künstlicher Intelligenz sind. Von Prompt Engineering bis zu immersivem Lernen – gemeinsam zeichnen Dorothée und Stefan spannende Zukunftsbilder. Jetzt reinhören und den Zukunftsblick KI wagen.
58:21 17.05.23
Next Big Things - Trendbeobachter Haas im Gespräch #ZZPodcast // 30
Mathias Haas ist DER TRENDBEOBACHTER und wird von der Presse auch mal als Lady Gaga der Zukunftsforschung bezeichnet. Er beschäftigt sich auf unterschiedlichste Arten und Weisen mit der Zukunft und den Trends, die uns morgen begleiten und teilweise den Alltag bestimmen werden. So startet er regelmäßig eine Happiness Mindset Tour und bereist in fünf Wochen interessante und zukunftsweisende Regionen oder Städte. Was Mathias aus diesen Reisen für die Zukunft mitnimmt und was ein Trendbeobachter macht erläutert Mathias im Gespräch mit Stefan.
60:51 28.03.23
Zukunftsstadt Heilbronn // ZZPodcast #29
Zukunftsstadt Heilbronn - es gibt aktuell keine andere Stadt in Baden-Württemberg, ja vielleicht sogar in Deutschland, die in einer hohen Dynamik in die Zukunft geht. Ob Innovation Park Artificial Intelligence (IPAI) der nach dem Gewinn eines landesweiten Wettbewerbs in Heilbronn angesiedelt wird oder ein Standort der Technischen Universität München - die Entwicklung geht mit großen Schritten voran. Und bei allen Entwicklungen ist Robert Mucha in unterschiedlichsten Funktionen mit dabei. Sein jüngster Coup ist die Mitwirkung bei der Initiative THE CREÄTIVE HOUSE des Landes Baden-Würrtemberg mit dem KI-Salon, der gemeinsam mit der 42heilbronn entstanden ist. Der Ideengeber für die Veröffentlichung "Wenn schon tot, dann in Heilbronn" spricht im Podcast über seine Sicht auf die Stadt, die Region und alle Entwicklungen. Warum er die Bundeshauptstadt Berlin trotz spannenden Projekten wieder in Richtung seiner Heimatstadt verlassen hat und wieso er der Meinung ist, dass es Zeit für Heilbronn war, einen landesweiten Wettbewerb und damit den IPAI zu gewinnen, erfährt man im Gespräch mit Daniel Nill. ---------- Robert Mucha ist Journalist, Media Thinker, kultureller Stadtentwickler und Podcaster. Der gebürtige Heilbronner ist nach Zwischenstationen in Leipzig oder Berlin vor 10 Jahren in seine Heimatstadt zurück gekehrt. Ob als Erfinder des Hanix-Magazins oder Mitgestalter des KI-Salons - Robert verbindet die Heilbronner "Welten" und Kulturen, um die Zukunft der Stadt und der Region nachhaltig mitzugestalten.
61:28 12.01.23
Zukunftsräume - Zeit und Raum neu denken! // ZZPodcast #28
Die Zukunft ist der nächstmögliche Zeitpunkt, etwas zu verändern - mit diesem Satz schaut Raphael Gielgen optimistisch nach vorne. Für das Schweizer Unternehmen Vitra gestaltet Raphael als Trendscout die Zukunft von Arbeit, Leben und Lernen. Im Gespräch mit Stefan Lingner dreht sich alles um Zukunftsräume. Raphael Gielgen sagt über sich selbst, dass er ständig auf der Suche ist. Auf der Suche nach neuen Lösungen, die Räume, deren Ausstattung oder sogar deren Verwendung neu definieren. Das alles macht er mit einer unbändigen Neugier und Lust, den Status Quo auf die Probe - vielleicht sogar auf den Kopf - zu stellen. Im Gespräch mit Stefan spricht Raphael über die Bedeutung der aktuellen weltpolitischen Ereignisse auf unsere Lebens- und Arbeitsräume. So müssen sich nach Raphaels Meinung die Unternehmen von heute nicht nur nachhaltig und innovativ positionieren, sondern auch disruptiv und mutig das eigene Geschäftsmodell auf den Prüfstand stellen. Um die Herausforderungen des "New Normal" besser bewältigen zu können, haben Raphael und sein Team ein Manual verfasst "How to work better". Also macht Vitra selbst hier deutlich, dass es neben dem reinen Vertrieb von Möbeln, heutzutage auch darum geht, wie man zusammenarbeitet, wenn man physisch nicht mehr im gleichen Raum aktiv ist. Was sind die drei grundlegenden Funktionen von Räumen heute? Was gibt es noch an spannenden Entwicklungen? Jetzt in den Podcast reinhören und mehr erfahren. ----------- Raphael hat die meiste Zeit seines Berufslebens damit verbracht, die Büroumgebung zu einem besseren Ort zu machen. Seine Neugierde für Architektur, Technologie und sozialen Wandel im Kontext von Arbeitsumgebungen ist sein Treibstoff - immer verbunden mit der Frage, wie sich die globale Arbeitswelt verändert und welche Auswirkungen dies auf bestehende Geschäftsmodelle hat. Ein weiteres Interessengebiet ist die "Neo-Ökologie". Wie wird diese Entwicklung unser Wirtschaftssystem verändern? Immer auf der Suche, wie der Arbeitsplatz von morgen aussehen wird…
67:35 12.09.22
Teil 2 – Das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz ist jetzt! // ZZPodcast #27
Wann ist die Künstliche Intelligenz der Menschlichen ebenbürtig? Welche Entwicklungen werden wir in naher Zukunft erleben? Carsten Kraus gibt im zweiten Teil unserer Premieren-Doppelfolge Einblick in seine KI-Zukunftsvision. Aber auch die Rolle Deutschlands im technologischen Wettbewerb und wie Europa in diesem Wettrennen nach einem etwas zögerlichen Start aufholen kann werden im Podcast beleuchtet. Nach Vision und Zukunft wird es sehr (an-)fassbar. Der KI-Innovationspark in Heilbronn ist die derzeit wohl spannendste Initiative in (Süd-)Deutschland zum Thema KI-Technologie. Carsten gibt einen Einblick, warum sich auch der klassische Mittelstand mit der Zukunftstechnologie beschäftigt. Denn unabhängig von der Branche oder der eigenen Unternehmensgröße bringt KI einen großen Hebel mit, eigene Prozesse mit einer größeren bzw. optimierteren Wertschöpfung zu versehen. Viel Spaß mit dem zweiten Teil unserer Premieren-Doppelfolge.
35:08 12.07.22
Teil 1 - Das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz ist jetzt! // ZZPodcast #26
Das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz ist jetzt - das ist das Motto von Carsten Kraus. Bereits seit seiner Jugend beschäftigt er sich mit Innovationen und der technologischen Zukunft. Heute ist er ein ausgewiesener KI-Experte und glühender Verfechter der Möglichkeiten und Chancen, die sich daraus ergeben. Unsere erste Zukunftszeichen-Doppelfolge steht ganz im Zeichen der Künstlichen Intelligenz. Was ist künstliche Intelligenz eigentlich? Was bedeuten die ganzen Buzzwords in diesem Bereich? Im ersten Teil unserer Doppelfolge unterhalten sich Carsten und Daniel über die Grundlagen und Einsatzgebiete von Künstlicher Intelligenz. Für Carsten geht die technologische Entwicklung und der digitale Wandel Hand in Hand. So sind viele KI-Anwendungen bereits in unserem Alltag angekommen und werden rege genutzt. Die Frage, welchen Einfluss die Technologie für Unternehmensprozesse und das wirtschaftliche Handeln haben, treibt Carsten sehr um. Neben diesem Thema gibt Carsten auch Einblick in seine eigene unternehmerische Karriere. Als Seriengründer, Investor und Förderer ist er seit Jahren sehr aktiv. Er gibt einen Einblick in sein jüngstes Unternehmen casablanca.ai und erklärt, wie er damit ein großes Problem von Videokonferenzen lösen möchte: Augenkontakt. Im zweiten Teil der Podcast-Folge werden wir dann lokaler und beschäftigen uns mit der Region Heilbronn-Hohenlohe-Franken. Warum? Weil in Heilbronn der KI Innovationspark für Künstliche Intelligenz in Baden-Württemberg entsteht.
30:54 17.05.22
Filter fürs Leben // ZZPodcast #25
Die Zukunft ist Filtration - mit dieser Aussage steigt Thomas Fischer, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Mann+Hummel, in unser Podcast-Gespräch ein. Seit über 80 Jahren ist die Mission des Unternehmens das Nützliche vom Schädlichen zu trennen. Das bedeutet aber nicht, dass sich die Unternehmung seit der Gründung nicht transformiert hat. Denn was sich über die Jahre verändert hat und auch weiter verändern wird: Die Stoffe, die Mann+Hummel mit ihren Produkten filtert. Wie Thomas Fischer diese Transformation gestaltet und begleitet, und was die Herausforderungen und Chancen sind - das verrät er uns im Podcast. “Wenn wir über saubere Mobilität, saubere Luft und sauberes Wasser sprechen, dann gibt es kein mein oder dein… Es gibt nur unser. Die Welt, in der wir leben, die Luft, die wir atmen, das Wasser, das wir trinken und der Boden, auf dem wir gehen waren schon immer die gemeinsame Basis.” Wer sich über Mann+Hummel informiert, der findet sehr schnell diesen Abschnitt aus der Unternehmensmission. Doch was bedeutet diese Mission für das operative Geschäft der Unternehmung? Thomas Fischer gibt im Gespräch mit Daniel Nill einen Einblick, wie er und seine Kolleg:innen sicher stellen, dass die Unternehmensmission nicht nur heute, sondern auch in Zukunft erfüllt und gelebt. Dabei spielen Unternehmenskultur, Innovationsfreude und Flexibilität / Agilität eine wichtige Rolle für die Transformation von Mann+Hummel. Klassisch gestartet als Automobilzulieferer hat sich das Produktportfolio und Lösungsspektrum inzwischen auf weitere Branchen ausgeweitet. So kennt man spätestens seit der Feinstaub-Diskussion in Großstädten die Filterwürfel, die am Straßenrand aufgestellt werden. Aber auch Wasserfiltration und -aufbereitung sind inzwischen Teil des Portfolios. Thomas Fischer erläutert, warum es einen Innovation Hub in Heilbronn gibt und welche Rolle die weiteren Innovationsstandorte beispielsweise in den USA für die Unternehmensentwicklung spielen. Wie die Pandemie dann aber doch noch eine Beschleunigung in die Transformation gebracht hat, ist ein weiterer interessanter Aspekt, den Thomas Fischer und Daniel Nill in der Podcast Folge gemeinsam beleuchten.
58:22 26.04.22
Back to the Future - Mit Zukunftsbildern die Gegenwart gestalten // ZZPodcast #24
Die Zukunft existiert nicht - mit dieser steilen These steigt Marcel Aberle, Geschäftsführer von Zukunftsinstitut Consulting in die Podcast-Folge ein. Zukunft ist für Marcel und das Zukunftsinstitut eine Vorstellung, die im Hier und Jetzt existiert. Die Gedanken und Projektionen über das Morgen haben jedoch erheblichen Einfluss auf unser Handeln. Damit entstehen Möglichkeitsräume, die unsere Zukunft prägen und gestalten. Wie Marcel diese Räume aktiv mitgestalten, Trends erforschen und die unterschiedlichen Entwicklungen und Innovationen entdecken kann - das erzählt er im Gespräch mit Stefan Lingner.
57:32 31.03.22
B2B Marken tragen Schuhe – Die Zukunft ist menschlich // im Gespräch mit Kai Halter, ebm-papst // ZZPodcast #23
B2B-Marken tragen Schuhe - was hinter diesem Slogan steckt und welche Bedeutung er für den Alltag von Kai Halter, Director Marketing bei ebm-pabst und Vorsitzender des Vorstands beim Verband bvik, hat, verrät er uns in der Podcast-Folge. Im Gespräch mit Stefan Lingner geht es um den Ventilatorenhersteller aus Mulfingen, dessen Transformation und weitere spannende Zukunftsthemen. Der Mensch macht den Unterschied: Für Kai Halter ist das eine wichtige Leitlinie und Orientierung im Tagesgeschäft und der Gestaltung der Zukunft. Nicht nur im Vertrieb, auch in der Gewinnung von neuen Kolleg:innen ist die menschliche Interaktion und Kommunikation eine wichtige Säule. Die Pandemie hat diese Säule im Jahr 2020 auf eine harte Probe gestellt und eine Veränderung dieser Haltung fast schon erzwungen. Für Kai Halter ist dieser Zwang jedoch ein guter Impuls, um digitale Aktivitäten voran zu treiben und das Unternehmen in eine Transformation zu führen. Neben dieser bedingten Veränderung arbeitet ebm-pabst schon länger an der Transformation des gesamten Unternehmens, um es fit für die Zukunft zu machen. Der neue Markenkern “engineering a better life” ist das Ziel, welches sich die Organisation für die Transformation gegeben hat. Welche Rolle dabei das unternehmenseigene Start-Up spielt und warum dieses in Dortmund und nicht in Heilbronn-Franken ist, verrät Kai im Podcast. Neben diesen unternehmensbezogenen Themen brennt Kai Halter für das Thema B2B-Marketing im Allgemeinen. Wie er mit diesem Interesse den Bundesverband der Industrie Kommunikation bvik mit gegründet und aufgebaut hat und viele weitere interessante Aspekte besprechen Kai und Stefan in der Podcast-Episode. Viel Spaß beim Reinhören.
55:18 11.02.22
Stoff für die Zukunft - Wie Würth MODYF die Zukunft der Work Wear gestaltet #ZZPodcast // 22
Der Zukunft neue Kleider - die großen Zukunftstreiber im Bereich Work Wear: Nachhaltigkeit, Innovation & Technologie. Melanie Röger, Geschäftsführerin von Würth MODYF gibt Einblicke in die Zukunft - von nachhaltigen Textilien bis zum eingebauten Exoskelett. Die Textilbranche im Allgemeinen und der Bereich Work Wear im Speziellen macht sich fit für die Zukunft. Was heißt das? In der aktuellen Podcast-Ausgabe erklärt Melanie, was die Branche alles umtreibt. Von der Entwicklung neuer Work Wear im Dialog mit den eigenen Kunden, bis zu innovativen Ansätzen im Bereich Marketing und Vertrieb reicht die Spanne der Gesprächsthemen. Welche Rolle dabei die Zugehörigkeit zur Künzelsauer Würth-Gruppe spielt und warum das Thema Nachhaltigkeit so wichtig für die gesamte Textilbranche ist, erörtern Daniel und Melanie im Podcast. Was das alles mit innovativen Technologien, wie beispielsweise unterstützenden Exoskeletten, zu tun hat, erfahrt ihr in der neuen Ausgabe.
49:16 13.01.22
Transformers - B2B Unternehmen im Wandel // Im Gespräch mit Marcus Worbs #ZZPodcast // 21
Wandel als eine neue Konstante für die aktive Gestaltung der (Unternehmens-)Zukunft. In der neuen Podcast-Episode dreht sich alles um die Transformation von B2B-Unternehmen und wie dies gelingen kann. Die digitale Transformation ist wohl einer der am meisten verwendeten Begriffe, wenn man über die Zukunft von (B2B-) Unternehmen spricht. Viel Mystik und Denglisch schwingt mit, wenn man sich mit der digitalen Transformation beschäftigt. Mit Marcus Worbs, Manager diconium strategy, sprechen wir im aktuellen Podcast über die Chancen und Möglichkeiten, die sich für Unternehmen in der aktuellen Zeit ergeben. Als digitaler Enthusiast nimmt uns Marcus mit in das Thema und spricht über Ansatzpunkte, wie das Thema Zukunftsgestaltung / Transformation aktiv gestaltet werden kann – vom traditionellen Mittelstand bis zum Konzern. Dass das alles mehr als bunte Räume, Tischkicker und Palettenmöbel sind, diskutieren Marcus und Daniel in der aktuellen Podcast-Folge.
54:44 14.10.21
Politik schafft Zukunft // Im Gespräch mit Michael Link (MdB) #ZZPodcast // 20
Wirtschaft aus dem Blickwinkel von Politik und Gesellschaft - mit Michael Link (Mitglied des Deutschen Bundestags) beleuchten wir diesen Aspekt in der neuen Podcast-Folge. Dabei ist nicht nur der Blickwinkel spannend, sondern auch unser Gesprächsgast. Die deutsche Wirtschaft ist ein Exportschlager. Aus diesem Grund sind wir jedoch auch stark abhängig von der weltpolitischen Lage und gesellschaftlichen Strömungen und Einflüssen. Grund genug also eben diese Aspekte in einem Podcast zu diskutieren. Unser Gast Michael Link ist leidenschaftlicher Europäer und ausgewiesener außenpolitischer Experte. Ob als Chef der OSZE-Wahlbeobachter bei der vergangenen US-Präsidentschaftswahl oder Staatsminister a.D. im auswärtigen Amt hat er viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln können. Im Gespräch betrachten wir die aktuelle weltpolitische Lage und die daraus resultierenden Chancen und Herausforderungen für unsere heimische Wirtschaft. Über die Bedeutung von Europa arbeiten wir uns im Gespräch in die Region Heilbronn-Hohenlohe-Franken vor. Dabei sprechen wir über das Zusammenwirken von Politik und Wirtschaft für die Stärkung und nachhaltige Sicherung unserer Region - wollen wir doch schließlich Region der Weltmarktführer bleiben.
48:04 09.09.21
Audi Sport - mit High Performance in die Zukunft #ZZPodcast // 19
Dr. Sebastian Grams ist nach vielen Stationen im VW-Konzern nun seit März 2021 Geschäftsführer von Audi Sport. Im Podcast mit Stefan Lingner dreht sich alles um die Audi Sport GmbH und die Faszination fürs Automobil – was 1983 als exklusiver Vertrieb von Accessoires und Merchandising begonnen hat, ist heute ein Hersteller von High Perfomance Fahrzeugen. Im Gespräch gibt Sebastian Grams spannende Einblicke in die Historie, den Status Quo und die Zukunft der Gesellschaft. Als bekennender Tech-Lover und Automobil-Liebhaber ist Sebastian nach seinem Maschinenbaustudium direkt in den VW-Konzern als Jungingenieur eingestiegen. Im Bereich Motorsport konnte er früh seine Begeisterung für High Perfomance Automobile ausleben und Erfahrungen sammeln. Gepaart mit seiner Passion für Digitalisierung und Technologie ist Sebastian nun Geschäftsführer der Audi Sport GmbH. Das Produktportfolio ist klassischer Weise geprägt von PS-starken Fahrzeugen mit exklusiven Ausstattungen für die anspruchsvolle Kundschaft. Wie stellt sich also ein solches Unternehmen auf die Zukunft ein? Wie reagiert man auf die Megatrends wie E-Mobilität oder Sharing Economy? Transformation – so reagiert die Audi Sport auf die Chancen der Zukunft. So wird es bis 2030 keine reinen Verbrenner-Modelle mehr geben und schon heute ist der Audi eTron GT RS, ein rein elektrischer Sportwagen, einzigartig in seiner Branche. Doch nicht nur das Produktportfolio verändert sich. Es werden neue Erlösquellen geschaffen, wie beispielsweise die Audi-Lounges, die das Laden der E-Mobile angenehmer und exklusiver gestalten sollen. Dabei immer im Fokus: Die Ansprüche und Wünsche der Audi Sport Begeisterten und Kunden. Und da zählt nur eins: Performance und Qualität auf höchstem Niveau. Ein spannender Podcast zur Zukunft der Mobilität, der sich lohnt zu hören.
51:32 04.08.21
Heidelberg - Transformation eines traditionellen Maschinenbauers - Mit Druck in die Zukunft #ZZPodcast // 18
„Digitalisierung setzt sich nur durch, wenn sie einen Mehrwert schafft“ – mit diesem Leitsatz treibt Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG, die Transformation des Traditionsunternehmens voran. Im Gespräch mit Stefan Lingner gibt er einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen, Herausforderungen aber vor allem auch Chancen der Zukunft, die Heidelberger Druckmaschinen für sich nutzen möchte.
60:31 21.07.21
Social Media als Motor der Transformation – Dr. Thomas Theuringer über Chancen und Learnings #ZZPodcast // 17
Kaum eine Branche stand im vergangenen Jahr der Corona-Pandemie so im öffentlichen Fokus wie Biotech-Unternehmen. Qiagen war als Hersteller für Testtechnologien in einer Schlüsselrolle bei der Bekämpfung der Pandemie. Doch die Bestellungen überstiegen anfangs die Produktionskapazitäten. Im Gespräch mit Stefan Lingner und Nemo Tronnier erklärt Thomas Theuringer, wie Qiagen es durch konsistente Unternehmenskommunikation geschafft hat, die Krise zu managen und wie Qiagen sich dank globaler Social-Media-Strategie sogar effizient digitalisieren konnte. Die Corona-Krise wurde auch für Thomas Theuringer und Qiagen zur Herausforderung: “Mit einem Tweet standen wir im internationalen Rampenlicht.” Große Medienhäuser wie Washington Post, CNN & ABC berichteten daraufhin über Qiagen. Der besagte Tweet stammte von Michael Mina, Professor für Epidemiologie an der Harvard-Universität. Darin hieß es, dass es zu Engpässen in der Produktion kommen wird. “Das war für mich der Moment, in dem ich bemerkt habe, wie viel Macht Social Media hat”, so Theuringer.
53:51 01.07.21
Voller Energie in Richtung Zukunft – Sanny Simpfendörfer über nachhaltigen Energiehandel für B2B #ZZPodcast // 16
Im Energiesektor stehen alle Zeichen auf Umbruch. Sei es durch den steigenden politischen Druck und die Einhaltung der Klimaziele oder die Wichtigkeit von nachhaltigem Wirtschaften für einen gesunden Planeten. Mit diesen Veränderungen des Marktes sind auch viele B2B-Unternehmen konfrontiert. Sanny Simpfendörfer hat es sich zur Aufgabe gemacht diese in Energie-Fragen zu beraten. Im Gespräch mit Stefan Lingner erklärt die vielseitige Unternehmerin wie die Zukunft des Energieeinkaufs im B2B aussehen kann und warum Energie mehr ist als eine reine Preisschlacht.
52:25 18.06.21
Die Zukunft braucht innovative Räume #ZZPodcast // 15
Morgens Büro, mittags Restaurant und abends Yogastudio – Räume, die sich an die Bedürfnisse seiner Nutzer anpassen, sind die Zukunft, davon ist Katharina Aguilar von der 2019 gegründeten Innovationsagentur 7places überzeugt. Mit Stefan Lingner spricht sie über neue Erlebnisse in fast allen Branchen – sei es die Arbeitswelt unter den Bedingungen von New Work, Point-of-Sale, smarte Gastronomie oder virtuelle Freizeiterlebnisse in Städten. 7places gestaltet jetzt schon Räume von morgen. „In der Zukunft werden wir die Power von Räumen besser verstehen“, so die Prognose von Katharina Aguilar. Mit ihrem 6-köpfigen Team beschäftigt sich die Innovationsagentur mit Sitz in Stuttgart mit Räumen in all seinen Facetten. Dabei zeigt sie in Beispielen, wie 7places bereits jetzt Projekte umsetzt, bei denen Räume zu Interaktionsspielräumen ihrer Nutzer werden. Die Mission von Katharina Aguilar und 7places ist es, für Menschen Räume zu schaffen, in denen Sie sich frei entfalten können. Diese Räume liegen außerhalb der eigenen vier Wände – des eigenen Zuhause – und sollen für alle oder möglichst viele Menschen zugänglich sein. Um diese Mission Wirklichkeit werden zu lassen schafft 7places ganzheitliche Lösungen und Konzepte, in denen der Raum ein Teil der Experience ist. Mit dieser Mission können beispielsweise Einzelhandelsflächen oder aber touristische Erkundungen von Städten komplett neu gedacht und gestaltet werden – immer mit dem Fokus für die Menschen, das Erlebnis angenehmer, begeisternder zu gestalten. Räume spielen nicht nur im Privaten, sondern auch in der Arbeitswelt eine wichtige Rolle. Verbringt man doch einen Großteil des Tages – zumindest vor Corona – in Unternehmensräumen. Auch hier haben 7places interessante Impulse und Gedanken, die Katharina im Podcast teilt. Natürlich spielt Technologie dabei eine wichtige Rolle, aber nicht zum reinen Selbstzweck. „Uns ist wichtig, Menschlichkeit ins Thema Technologie und Innovation zu bringen“, erklärt sie in der aktuellen Folge des ZUKUNFTSZEICHEN Podcast. 7places arbeitet dabei mit Dittel Architekten zusammen, um Projekte für B2B von der Strategie bis zur Realisierung umzusetzen. Wie müssen die Räume der Zukunft gestaltet sein, damit sie innovativ und mehrwertig für ihre Nutzer sind? Welche Trends werden bereits jetzt in der Industrie umgesetzt? Antworten darauf und auch ihre eigene Vision der Zukunft verrät Katharina Aguilar. Viel Spaß beim Hören der aktuellen Folge!
60:04 09.06.21
Zukunftsstark nach 2030 – Wie Dr. Thomas Olemotz die Bechtle AG in die Zukunft führt #ZZPodcast // 14
Mit 12.000 Mitarbeiter:innen, 70.000 Kunden und 5,8 Milliarden € Umsatz ist die Bechtle AG einer der erfolgreichsten IT-Dienstleister in Europa. Dr. Thomas Olemotz ist Vorstandsvorsitzender von Bechtle und gilt als der entscheidende Mann hinter der Erfolgsgeschichte von Bechtle. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung bezeichnete Thomas kürzlich als den Mann, der seit seinem Einstieg in 2009 Bechtles Wert um 1.800 % steigerte bis heute. In der neuen Zukunftszeichen Podcast-Folge spricht Stefan mit Thomas über die Zukunft des Unternehmens. Ein interessanter Aspekt ist dabei die Bedeutung von unternehmerischen Visionen. Für kapitalmarktorientierte Unternehmen ist die langfristige Unternehmensausrichtung und das Ausrufen von Visionen eher ungewöhnlich. Stefan und Thomas sprechen neben der Bechtle-Vision „IT-Zukunftspartner“ auch über die Bedeutung von Diversity, Corporate Purpose und Employer Branding für die unternehmerische Entwicklung. Zudem gibt Thomas einen Einblick in die Themenfelder: Wie sieht die Arbeit der Zukunft bei Bechtle aus? Wie lässt sich der Kundenkontakt bei Bechtle dematerialisieren? Was bringt die Digitalisierung mit sich? Jetzt reinhören und noch weitere spannende Themen in der neuen Episode des Zukunftszeichen Podcasts entdecken.
64:34 21.05.21
Heavy Metal - die Zukunft im Maschinen- und Anlagenbau #ZZPodcast // 13
Hans-Jörg Vollert ist geschäftsführender Gesellschafter der Vollert Anlagenbau GmbH und führt das Unternehmen in der dritten Generation. Darüber hinaus ist er unter anderem als Vizepräsident der IHK Heilbronn-Franken oder Vorsitzender der Bezirksgruppe Heilbronn-Franken bei Südwestmetall noch über das eigene Unternehmen hinaus engagiert. Ob erste Vertragsverhandlungen über WeChat in China oder aber die Vernetzung der hergestellten Maschinen und Anlagen - im ZUKUNFTSZEICHEN Podcast gibt Hans-Jörg spannende Einblicke in das eigene Unternehmen und wie die Zukunft dort aktiv gestaltet wird. Welche Bedeutung haben persönliche Begegnungen für den Vertrieb von Investitionsgütern in oder nach der aktuellen Pandemie-Lage? Welche Rolle spielt der Mensch in der immer schneller werdenden technologischen Weiterentwicklung? Dieser und weiteren Fragestellungen für die Maschinen- und Anlagenindustrie widmen sich Daniel und Hans-Jörg im Podcast. Viel Spaß beim Reinhören.
47:41 06.05.21
42 – die Heimat des Codes... das Lernen von morgen! #ZZPodcast // 12
Die 42 ist eine private, gemeinnützige und gebührenfreie Institution zum Programmieren Lernen - oder neudeutsch coden. Mit der 42 | Heilbronn hat das weltweite Netzwerk nun auch in der Region Heilbronn-Franken einen Standort. Ihr Geschäftsführer Thomas Bornheim hat seinen Job bei Google an den Nagel gehängt und ist nach Heilbronn gekommen, um die 42 aufzubauen. Vom revolutionär neuen Konzept des Lernens bis zur Frage, wie man als Geisteswissenschaftler zu Google kommt, reicht der Gesprächsstoff im neuen ZUKUNFTSZEICHEN Podcast. Thomas gibt dabei exklusive Einblicke in die ersten Auswahlverfahren – die sogenannten Piscines – der 42 | Heilbronn und erklärt, was die 42 ganz genau ist und was sie so einzigartig macht. Jetzt reinhören und erfahren, warum bei der 42 Lernen wieder Spaß machen kann – eigenverantwortlich und in der Gruppe.
69:26 07.04.21
Leidenschaftlich Zukunft sichern! Unternehmermut fördern und Gestaltungsfreiheit ermöglichen! #ZZPodcast // 11
Thomas Villinger ist Co-Gründer und CEO des ZFHN Zukunftsfonds Heilbronn. Der Fonds investiert die Hälfte seines Kapitals im medizinischen und biologischen Bereich – also sehr spannenden Branchen für die Zukunft. Im Gespräch mit Stefan Lingner spricht Thomas R. Villinger über die finanzierten Startups aber auch die technologische Beschleunigung, die im Rahmen der Pandemie extrem zugenommen hat. So ist speziell der eHealth-Bereich ein aktuell stark boomender Bereich. Die unternehmerische Zukunft sieht Thomas auch in einer Bewegung, so nimmt nach seiner Wahrnehmung der Unternehmermut aktuell wieder zu und er spürt starken Willen in der Gesellschaft, die Zukunft kreativ und unternehmerisch zu gestalten. Welche Rolle der ZFHN für die Entwicklung der Stadt Heilbronn und der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken spielt, erklärt Thomas ebenfalls im Gespräch. Interessant ist hier das Zusammenspiel aus Gründergeist und Mittelstand für eine erfolgreiche Zukunft.
66:57 12.03.21
Faktor Mensch – individuell gemeinsam vorangehen! #ZZPodcast // 10
Müssen alle Mitarbeiter gleichgestellt werden durch eine vorgegebene Philosophie, Vison oder Wertestruktur? Oder sollten Unternehmen die persönliche Lebensvision der Mitarbeiter unterstützen? Menschenkenner, Business Coach und Unternehmer Mirko Irion spricht mit Stefan Lingner über den Megatrend Individualisierung und Persönlichkeitsentfaltung in der Arbeitswelt, der mit der Corona-Krise weiteren Vorschub erlebt, und beleuchtet das Thema Achtsamkeit und die Chance einer neuen WIR-Kultur, die daraus erfolgt.
53:23 26.02.21
Quo Vadis? Zukunft und Perspektiven des Vertriebs #ZZPodcast // 09
Wie sieht der Vertrieb der Zukunft aus? Welche Rolle spielt er für und in klassischen B2B-Unternehmen in Zukunft? Prof. Dr. Dirk Zupancic steht uns in der neuen Podcast Episode zu diesem Thema Rede und Antwort. Der ausgewiesene Sales-Experte diskutiert mit uns die Bedeutung des Vertriebs und wie sich vertriebsorientierte Unternehmen in Zukunft entwickeln oder gar transformieren werden. Welche Rolle dabei die aktuelle Pandemie-Lage spielt und ob Denk- und Strukturmodelle auch zukünftig gleich bleiben oder aber sich verändern werden - das erfahrt ihr im aktuellen Podcast
37:15 02.02.21
#ZZPodcast Impuls // Controlling ist out - Vertrauen ist in
Der Anbieter hat bisher keine Beschreibung dieser Folge zur Verfügung gestellt.
24:06 30.12.20
Darf's ein bisschen mehr sein? Immobilienmanagement der Zukunft #ZZPodcast // 08
Christian Schlicht gilt als das innovatives Radikal der Immobilienmanagement-Szene. Mit seinen praktischen Ansätzen und Initiativen leistet er Pionierarbeit für die Zukunft des Immobilien- und Facilitymanagement. Doch wie sieht das Immobilienmanagement der Zukunft konkret aus? Wie kann der viel geforderte Mehrwert von Immobilien gemessen werden? Diesen Fragen hat sich Christian in seiner Doktorarbeit gewidmet, die er vor kurzem erfolgreich beendet und verteidigt hat. Im Gespräch gibt er einen Einblick in seine Promotion und spricht über deren Auswirkung auf die Zukunft. Für alle Interessierten gibt es hier die Doktorarbeit: https://www.tectum-shop.de/titel/methods-of-measuring-the-added-value-of-facility-management-for-generating-competitive-advantages-id-98267/
39:10 18.12.20
Die Schönheit der Architektur als Erfolgsfaktor und deren Auswirkung auf die Menschen #ZZPodcast // 07
Anna Philipp ist preisgekrönte Architektin und beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit der Schönheit aber auch mit den Auswirkungen von Architektur auf die Menschen. Im Gespräch mit Stefan Lingner erzählt sie, warum und wie die Architektur die sich verändernde Lebens- und Arbeitskultur beeinflussen und zugleich unterstützen kann. Ihr Konzept der Business Families - das Arbeiten in Pods - ist einer ihrer Ansätze, der Post Corona Welt zu begegnen, den neuen Ansprüchen an die Architektur gerecht zu werden und Räume, die wieder Sicherheit geben, zu schaffen.
51:51 17.08.20

Ähnliche Podcasts