Show cover of 100 Sekunden Wissen

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn – pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden. Leitung: Barbara Gysi Redaktion: Igor Basic, Katrin Becker, Sabine Bitter, Katharina Brierley, Vanda Dürring, Gisela Feuz, Noëmi Gradwohl, Irene Grüter, Brigitte Häring, Alice Henkes, Sarah Herwig, Anna Jungen, Ellinor Landmann,  Susanne Schmugge, Bernard Senn, Michael Sennhauser, Dagmar Walser, Raphael Zehnder Redaktionsassistenz: Esther Buser Kontakt: info@srf2kultur.ch                                                                                            

Titel

Pachisi
Heute (28. Mai) ist Weltspieltag. Katharina Brierley hat sich deshalb verschiedene Brettspiele angeschaut und herausgefunden: Viele davon basieren auf einem jahrhundertealten, indischen Spiel: «Pachisi»
02:39 28.05.24
Blasphemie
Was für die einen lustig ist, kann für andere verletzend sein. Besonders weh tuts, wenn über etwas gewitzelt oder gespottet wird, was einem selbst sehr am Herzen liegt, einem vielleicht sogar heilig ist. Man spricht dann von Blasphemie.
02:17 27.05.24
Overton-Fenster
Wie kann man erreichen, dass Ideen, die als extrem gelten, öffentlich diskutierbar werden? Dafür sollte man den Begriff «Overton-Fenster» kennen.
02:37 24.05.24
Cyanometer
Die Wetterprognosen sagen Sonnenschein und strahlend blauen Himmel voraus. Nur, wie blau genau? Das lässt sich mit dem sogenannten Cyanometer bestimmen.
02:39 23.05.24
Tanzlinde
Die Linde hat im europäischen Kulturraum eine besondere Stellung. Als Baum der Liebenden, als Symbol für den Frieden. Linden stehen oft im Zentrum eines Dorfes. Und dort wurden sie manchmal zu so genannten Tanzlinden.
02:46 22.05.24
Petrichor
Wir tun uns ja manchmal schwer damit, Sinneswahrnehmungen exakt zu benennen. Etwa beim Riechen, da vergleichen wir gern. «Du riechst wie eine Rose». Oder an Regentagen riechts im Tram wie nasser Hund. Dabei gäbe es Bezeichnungen, die für einen sehr spezifischen Geruch stehen. Petrichor zum Bespiel.
02:18 21.05.24
Interspiritualität
Wie halten Sie es mit der Religion? Oder heute eher: Wie halten Sie es mit der Spiritualität? Denn immer weniger Menschen identifizieren sich als religiös - das Interesse an Spiritualität steigt aber. Ein neuer Begriff in dem Zusammenhang ist «Interspiritualität». Was es damit auf sich hat?
02:49 20.05.24
Suonen
Ihnen sind Wanderführer gewidmet und ein eigenes Museum, sie sind auf der 100 Franken-Note abgebildet und seit letztem Dezember sogar als immaterielles Kulturerbe von der UNESCO gelistet: Die Suonen, oder auch Bissen genannt, die historischen Bewässerungskanäle im Wallis. 
02:25 16.05.24
Absolutes Gehör
Wolfgang Amadeus Mozart soll es gehabt haben, Ludwig van Beethoven, und auch die Sängerin Ella Fitzgerald – das absolute Gehör. Klingt also nach einer Art musikalischen Superkraft, die man in die Wiege gelegt bekommt; etwas, das Hand in Hand geht mit musikalischem Genie. Was hat es damit auf sich?
02:21 15.05.24
Wackelzahnpubertät
Die Pubertät – nicht immer einfach für die, die sie durchleben, und manchmal anstrengend für das Umfeld der jungen Leute. Ebenso verhält es sich mit der sogenannten «Wackelzahnpubertät». Was wackelt da ausser den Zähnen?
02:50 14.05.24
Eisheilige
Das Wetter lässt es nicht vermuten - doch gerade herrschen in der Schweiz die Eisheiligen. Seit Jahrhunderten markieren sie die Zeit des Spätfrosts, die Hobbygärtnerinnen und Landwirte fürchten. Was also hat es auf sich mit diesen "Eisheiligen"?  gelesen von Nicole Freudiger
02:36 13.05.24
Semikolon
Ein Punkt, ein Strich. Wissen Sie, wovon ich rede?Von einem Satzzeichen. Dem Semikolon nämlich. Manchmal wird es auch "Strichpunkt" genannt. Aber wenn man "Semikolon" sagt, tönt das doch gleich viel schlauer, nicht wahr?
02:37 10.05.24
das Heilige Jahr
Morgen, an Auffahrt, veröffentlicht der Papst das Programm zum Heiligen Jahr 2025; Rom erwartet dazu über 40 Millionen Pilgerinnen und Pilger aus aller Welt. – Was ein heiliges Jahr ist und warum sich das für die Gläubigen lohnt?
03:19 08.05.24
Hanebüchen
Ganz spontan: Wie würden sie das Wort "hanebüchen" schreiben? Mit h oder ohne h nach dem a? Hanebüchen" mit h zu schreiben ist ein Rechtschreibefehler, der oft passiert. Korrekt ist die Version ohne h. Denn: hanebüchen hat nichts, aber wirklich rein gar nichts mit einem Hahn zu tun.
02:30 07.05.24
Body Positivity
Der 6. Mai ist der Internationale Anti-Diät-Tag. Initiiert hat diesen Tag die britische Autorin Mary Evans Young. Sie selbst litt jahrelang an Magersucht und setzt sich dafür ein, über die Gefahren von Diäten aufzuklären. Sie kämpft gegen den Schlankheitswahn - und für mehr "Body Positivity".
02:53 06.05.24
Sommelier / Brotsommelier
Ein Sommelier ist eigentlich ein Weinkellner. Inzwischen gibt es aber Sommeliers für alles Mögliche, Bier-Sommeliers, Wasser-Sommeliers, Cannabis-Sommeliers, und neuerdings auch Brot-Sommeliers. Höchste Zeit, mal nachzufragen, was das Wort «Sommelier» eigentlich bedeutet und woher es kommt.
02:30 03.05.24
Finta Moshpits
Jeder Zeit ihren Tanz. Im Mittelalter wird der Saltarello. in der Renaissance die Pavane getanze, im 19. Jahrhundert ist der Galopp angesagt und im 20.: Charlston, Foxtrott, Rock'n'Roll. Und dann kommen Metal und Punk und fertig ist mit adrettem Paartanz. Jetzt wird gerempelt. Und zwar im Moshpit
02:44 02.05.24
Nihilartikel
Lexikonartikel gelten als Gipfel der Seriosität. Doch auch Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben Humor. Manche von ihnen schreiben Scherzartikel nämlich für die Nachschlagewerke. «Nihilartikel» heisst dieses Phänomen.
02:50 01.05.24
Walpurgisnacht
Heute Abend ist es wieder so weit. An vielen Orten in Nord- und Mitteleuropa kommen Menschen zusammen, um die Walpurgisnacht zu feiern und so den Winter zu vertreiben– auch in der Schweiz. Was hat es mit diesem uralten Brauch auf sich?
02:32 30.04.24
Rahmentrommel
Das Tamburin - das scheint nicht das spektakulärste Instrument. Man denkt eher an Singunterricht in der Schule, als an Musikweltgeschichte. Doch der Anschein trügt. Das Tamburin stammt aus der Familie der Rahmentrommel. Und die ist eines der ältesten Instrumente der Welt und feiert ein Comeback.
02:39 29.04.24
Pasticcio
Das Pasticcio - Ist es nun eine italienische Pastete oder eine musikalische Form? 
02:06 26.04.24
Teebeutel
Was für ein Mensch sind Sie? Eine Kaffeetrinkerin – oder ein Kaffeemuffel, der morgens lieber Tee trinkt? Wenn Sie ein Teemensch sind, dann haben Sie heute morgen vermutlich zu einer Erfindung gegriffen, die das Teetrinken revolutioniert hat: dem Teebeutel.
02:40 25.04.24
Toteis
Gletscher fliessen abwärts. Das ist ihre Natur. Mit dem Klimawandel aber ziehen sie sich zurück. Saisonal beschleunigt wird das grosse Schmelzen (jetzt) - mit dem Alpenfrühling. Was vom Gletscher übrig bleibt sind sichtbare Steinwüsten und verborgenes Eis. Toteis genannt.
03:06 24.04.24
Klosterkultur Insel Reichenau
Eine typische Verwechslung. Die Insel Mainau (Blumeninsel) und die Reichenau (Klosterinsel). Vor 1300 Jahren gründete der Wanderbischof Pirmin das erste Kloster auf der Insel Reichenau. Die Benediktinerabtei entwickelt sich in kurzer Zeit zum wichtigsten kulturellen Zentrum der damaligen Zeit.
02:32 23.04.24
Kategorischer Imperativ
Wir feiern aktuell den 300. Geburtstag eines grossen Denkers, ein Mann, der unser Denken, Handeln, die Art, wie wir Gesetze machen, das Gute beurteilen - bis heute prägt: Immanuel Kant. Und da gibt es auch den Kategorischen Imperativ Kants, - ohje, - wie ging der schon wieder?
02:16 22.04.24
Butch
Taffes Aussehen, immer in Hosen und mit kurzem Haarschnitt. Dieser Stereotyp von Lesben wurde durch Film und Fernsehen im 20. Jahrhundert in der Gesellschaft zementiert. Auf Englisch werden sie als Butch bezeichnet. Woher stammt das Wort und welche Rolle nimmt es in der LGBTQ Community?
02:18 19.04.24
Deonym
Wenn Sie den Vorplatz kärchern, ein Regal mit einem Inbus-Schlüssel montieren oder sich in ein Tempo schneuzen, dann benutzen Sie, vielleicht ohne es zu wissen, ein Deonym.
02:24 18.04.24
Diphtongierung und Monophthongierung
Das Haus heisst im Schweizerdeutschen «Huus», fein heisst «fiin» und Saures ist «suur». Dieser Lautunterschied ist der sogenannten «neuhochdeutschen Diphthongierung» geschuldet.
02:30 17.04.24
Ottowa-Konvention
Vor 25 Jahren trat die sogenannte Ottowa-Konvention in Kraft. Das Ziel: eine Welt ohne Antipersonenminen. Die Konvention ist eine Erfolgsgeschichte, aber es gibt auch Grund zur Sorge.
02:46 16.04.24
"No-Drumming-Laws"
Schon einmal vom Trommel-Verbot gehört? In den USA gab es einst sogenannte "No-Drumming-Laws" - bis zur Abschaffung der Sklaverei 1865. Wie ist es dazu gekommen?
02:19 15.04.24

Ähnliche Podcasts