Show cover of Politisches Feuilleton

Politisches Feuilleton

Im "Politischen Feuilleton" äußern sich Schriftsteller und Zeitzeugen, Wissenschaftler und Politiker in persönlicher und prägnanter Form über gesellschaftliche, kulturelle und politische Themen.

Titel

Freizeitstress - Kampfzone Wald
Rieg, Timo www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:16 17.04.24
Coronapolitik - Kommentar: Der Übereifer der Behörden
Während der Corona-Pandemie haben die Verwaltungen oft mehr getan als sie mussten, findet der Historiker René Schlott. Er spricht von "administrativem Übereifer". Dass es offenbar wenig Interesse daran gibt, das aufzuarbeiten, schockiert ihn. www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:00 16.04.24
Freiheit und Selbstverantwortung - Mehr Sartre wagen!
Schönherr-Mann, Hans-Martin www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:48 15.04.24
Kommentar - Teilen statt besitzen - macht das Sinn?
Wäre eine "Sharing Economy", also eine Wirtschaft des Teilens und gemeinschaftlichen Nutzens, wirklich so fortschrittlich und nachhaltig, wie es auf den ersten Blick scheint? Der Autor Uwe Bork hat erhebliche Zweifel. Ein Kommentar von Uwe Bork www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:47 12.04.24
Die Mär vom "totalen Sieg"
Palmer, Gesine www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:52 11.04.24
Was uns militärische Abschreckung wert sein muss
Ziener, Markus www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:34 10.04.24
Kommentar - Paradoxe strafrechtliche Regeln zur Abtreibung ersatzlos streichen
Die in Deutschland geltenden Vorschriften zum Schwangerschaftsabbruch seien verfassungswidrig und paradox, meint die Strafrechtlerin Jessica Hamed. Sie spricht sich daher für die vollständige Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs aus. www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:31 09.04.24
Meinung - Wieso es in der Wirtschaft nicht ums „Siegen“ geht
Die Bahn "unterliegt" im Tarifstreit, und wer die meisten Güter exportiert, "gewinnt": Wirtschaft wird oft als Kampf geschildert. Doch das ist ein irreführendes Bild, meint der Ökonom Gustav Horn. Gute Wirtschaftspolitik schaffe Win-win-Situationen. Ein Einwurf von Gustav Horn www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:32 08.04.24
Meinung - "Globaler Süden": Ein problematischer Begriff
Die Bezeichnung "Globaler Süden" soll auf weltweite Ungerechtigkeit und Ungleichheit verweisen. Der Politologe Claus Leggewie hält den Begriff für problematisch – auch, weil er den Blick auf neue Imperialmächte wie Russland oder China verstellt. Gedanken von Claus Leggewie www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:34 05.04.24
Kommentar zu MeToo - Der Machtmissbrauch beginnt schon im Kleinen
Autoritäres Auftreten, Gaslighting, Druckaufbau: Der strukturelle Machtmissbrauch in der Film-, Theater-, und Medienbranche beginnt schon bei solchen Verhaltensweisen, meint Schauspielerin Nicola Schubert. www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:30 04.04.24
Meinung - Wie Sprachassistenten das Denken manipulieren
Ob E-Mail oder WhatsApp, irgendein Sprachassistent schlägt vor, wie wir unseren Text weiterschreiben sollen. Das mag bei Rechtschreibung hilfreich sein. Aber der Einfluss der Sprachassistenten reicht viel weiter und ist auch gefährlich. Ein Standpunkt von Roberto Simanowski www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:31 03.04.24
Nostalgie - War früher alles besser?
Anpalagan, Stephan www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:32 02.04.24
Der Deutschen liebstes Raubtier - Der Wolf als Projektionsfläche
Hensel, Kerstin www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:22 28.03.24
Debattenkultur - Immer davon ausgehen, dass der andere Recht haben könnte
Um die Diskussionskultur in Deutschland stehe es schlecht, meint Autor Christian Schüle. Debatten würden verhindert, Andersdenkende als böse markiert. Höchste Zeit, mehr Toleranz zu entwickeln, gerade gegenüber Positionen, die man nicht teilt. Ein Meinungsbeitrag von Christian Schüle www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:31 27.03.24
Antisemitismus und Kollaboration - Polens schwierige Vergangenheitsbewältigung
Bielecka, Beata www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:46 26.03.24
Kommentar - Die trügerische Anziehungskraft des Normalen in der Politik
Die Sorge um angeblich vernachlässigte Interessen der „normalen Bevölkerung“ in Deutschland werden lauter, meint der Historiker Thorsten Holzhauser. Zunehmend würden sich Politiker diese Position zu eigen machen. Doch genau hierin liege eine Gefahr. Holzhauser, Thorsten www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:19 25.03.24
Auffällige Ähnlichkeiten - Über Iran- und Russlandversteher
Fathollah-Nejad, Ali www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:22 22.03.24
Klimagerechtigkeit - Auch eine Frage des Geschlechts
Habekuß, Fritz www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:34 21.03.24
Politische Geschlechterbilder - Kommentar: Sigma Males und (r)echte Männlichkeiten
Rechte Akteure setzten verstärkt auf Erzählungen zur Männlichkeit, meint die Autorin Şeyda Kurt. Es gebe zwar auch einen progressiven Gegentrend, doch dabei gehe es womöglich nur um kosmetische Korrekturen für ein grundlegenderes Problem. Ein Standpunkt von Şeyda Kurt www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:08 20.03.24
Kommentar - Warum die Literaturkritik in der Krise steckt
Die Literaturkritik ist nicht mehr das, was sie mal war. Sigrid Löffler benennt die Gründe für ihren Bedeutungsverlust - und beschreibt die Nische, in der eine sachkundige Literaturkritik auch künftig noch gefragt sein wird. Ein Kommentar von Sigrid Löffler www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:32 19.03.24
Sicherheit in Europa - Meinung: Warum wir eine gemeinsame Armee brauchen
Das Thema Sicherheit in Europa hat an Bedeutung gewonnen. Die Schriftstellerin Nora Bossong meint, es sei Zeit für eine gemeinsame Armee der EU - auch wenn die Mitgliedstaaten dann einen Teil ihrer nationalen Souveränität aufgeben müssten. Von Nora Bossong www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:30 18.03.24
Deutsche Wehleidigkeit - Jammern auf sehr hohem Niveau
So schlimm wie jetzt war die Wehleidigkeit in Deutschland wohl lange nicht mehr: Katzenjammer, wohin man schaut. Dabei gehe es unserem Land doch verdammt gut, meint der Jurist und Autor Bijan Moini. Unsere Maßstäbe seien vollkommen verrückt. Ein Standpunkt von Bijan Moini www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:12 15.03.24
Ältere Frauen im Beruf - Der blinde Fleck der Antidiskriminierungskampagnen
Schmollack, Simone www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:05 14.03.24
Meinung: Krieg in Nahost - Hilferuf aus Israel
Für gemäßigte Israelis und Palästinenser sind das Hamas-Massaker vom 7. Oktober und der Krieg in Israel und Gaza ein ganz eigenes Drama. Für Ofer Waldman ist die letzte Hoffnung ein Einschreiten der internationalen Gemeinschaft. Ein Einwurf von Ofer Waldman www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:19 13.03.24
Psychologie - Arbeit, der unterschätzte Glücksfaktor
Möglichst wenig arbeiten - darum geht es gerade auffällig oft in der gesellschaftlichen Debatte. Arbeit wird offenbar von vielen als Störfaktor für ein gelingendes Leben betrachtet. Coach Christian Thiele sieht das allerdings ganz anders. Ein Einwurf von Christian Thiele www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:18 11.03.24
Scham und Schuld - Kommentar: Jeder Körper ist ein Klassenkörper
Aller „Body positivity“ zum Trotz sind unsere Körper noch immer von Scham und Schuld umzingelt, meint Daniela Dröscher. Die Herkunft habe einen großen Einfluss darauf, wie Menschen auf ihren Körper schauen und mit ihm umgehen. Ein Kommentar von Daniela Dröscher www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:23 08.03.24
Kommentar zu Migrationsdebatte - Menschen dürfen nicht nach Nutzen bewertet werden
Rechtsextreme haben in Potsdam die Vertreibung von Menschen nicht deutscher Herkunft diskutiert. Die Empörung ist groß. Es wird auf den Nutzen von Migranten als Arbeitskräfte verwiesen. Ein gefährliches Argument, findet die Autorin Gilda Sahebi. Ein Kommentar von Gilda Sahebi www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:15 07.03.24
Meinung - Demokraten - auf zur Europawahl!
Bei der diesjährigen Europawahl sei es mehr denn je entscheidend, dass Demokraten ihr Wahlrecht auch nutzen. Damit verhinderten sie einen Erfolg derjenigen, deren Ziel die Abschaffung der EU ist, kommentiert der Politologe Claus Leggewie. Ein Kommentar von Claus Leggewie www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:47 06.03.24
Soziales Klima - Wider die gesellschaftliche Grobheit
Bork, Uwe www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:41 05.03.24
Deutsche Wirtschaft - Das Narrativ vom kranken Mann
Deutschland sei träge geworden, sagte kürzlich Bundesfinanzminister Lindner. Als "dramatisch schlecht" beschreibt Wirtschaftsminister Habeck die Lage. Unsere Autorin stört sich an dem Krisennarrativ und fordert mehr Optimismus. Ein Kommentar von Inge Kloepfer www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
04:20 04.03.24

Ähnliche Podcasts