Show cover of Mia san Tier - Der Zoo-Podcast aus Hellabrunn

Mia san Tier - Der Zoo-Podcast aus Hellabrunn

Die bunte Vielfalt Hellabrunns in Sachen Arten- und Umweltschutz, Zoologie und Tierhaltung gibt es nun „auf die Ohren“ – mit „Mia san Tier – Der Zoo-Podcast aus Hellabrunn“. Hunderte Tierarten mit rund 13.000 Individuen, die von mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf einer Fläche von rund 40 Hektar versorgt und gemanagt werden, eröffnen eine Bandbreite an spannenden Geschichten, Hintergrundinfos und Besonderheiten, die erzählt werden müssen. Zudem zählt der Münchner Tierpark Hellabrunn zu den beliebtesten Ausflugszielen und Freizeitdesitinationen in Bayern. Alle zwei Wochen erscheint eine neue Podcast-Episode von rund 20 Minuten Länge, welche nun flexibel, zeit- und grenzenlos über digitale Endgeräte genossen werden kann. Moderiert und produziert wird der Zoo-Podcast vom Journalistenduo Tina Gentner & Mischa Drautz aus München. Wir wünschen viel Vergnügen beim Anhören! Wenn euch der Podcast gefällt, freuen wir uns über eine Bewertung.

Titel

Wieder da am Isareingang: die Mesopotamischen Damhirsche
Mitte des 20. Jahrhunderts waren die Mesopotamischen Damhirsche fast ausgestorben. Auch Zoos haben beim Wiederaufbau der Population geholfen. In Hellabrunn haben drei Hirsche gerade ihre große hügelige Anlage am Isareingang bezogen. Erfahrt mehr über die Tiere, ihre zackigen Geweihe - und warum sie so grimmig-süß sind!
21:01 05.04.24
Geburten in Hellabrunn - Wie Tierbabys gehegt und gepflegt werden
Im Frühjahr purzelt es wieder in Hellabrunn: Es stehen jede Menge Geburten im Tierpark an - und mancher Nachwuchs, wie die vier Mähnenwölfe, ist schon da! Tierärztin Dr. Christine Gohl gibt einen Einblick, wie der Tierpark trächtige Tiere und Jungtiere unterstützt.
24:51 22.03.24
Grüezi Panang - Panangs erste Monate im Zoo Zürich
Mia san Tier aus dem Zoo Zürich. Wie geht's Elefantendame Panang, die nach 28 Jahren in München an ihren Geburtsort Zürich zurückgekehrt ist. Hat sie ihre Mutter und ihre Schwester erkannt? Mehr über die spannende und außergewöhnliche Elefanten-Familien-Zusammenführung in dieser Episode.
29:18 08.03.24
Elfriede und ihre Gang - die Hellabrunner Erdmännchen
Raubtiere, die bei der Geburt nicht mehr als drei Ein-Euro-Münzen wiegen: Mia san Tier zu Besuch bei den quirligen Erdmännchen. Chefin Elfriede hat das Sagen in der 9-köpfigen Gruppe. Von der neuen Anlage, über die Fressgewohnheiten der Tiere bis zur Erfinderkammer, in der neue Beschäftigungs- und "Enrichment"-Angebote erprobt werden.
26:37 23.02.24
Kattas, Kiangs, Kap-Klippschliefer und Co - Verwechslung ausgeschlossen?!
Diesmal stellt euch Mia san Tier in Hellbrunn ab und an übersehene oder mit anderen Tieren verwechselte Tierarten vor: Ihr erfahrt mehr über Kattas, Kiangs, Takine oder die Kletterkünste der Kap-Klippschliefer. Auch Azara-Agutis haben weit mehr drauf als bloße Hasen-Ähnlichkeit: Sie können vor Feinden doppelt so groß wirken, wie sie eigentlich sind.
24:50 09.02.24
Kaum erforscht und wunderschön: Leopold-Stechrochen
Schwebende Staubsauger in der Unterwasserwelt? Mia san Tier ist bei den Leopold-Stechrochen zu Besuch. Fische, die die Tierpfleger nicht nur wegen ihres Stachels vor Herausforderungen stellen. Zielgerichtet spucken können die Rochen auch. Mehr über die Tiere, die bisher kaum erforscht sind und die besondere Rolle, die Hellabrunn für sie spielt, in der neuen Folge Mia san Tier.
24:19 26.01.24
Was bringt 2024 Neues in Hellabrunn - Ein Ausblick mit Tierparkdirektor Rasem Baban
Neues Jahr, neue Themen! Tierpark-Direktor Rasem Baban erzählt, was in 2024 in Hellabrunn so ansteht. Warum der Umbau der Dschungelwelt so besonders ist, warum das Pinguinhaus eine echte Wohlfühloase wird - und wie es um Nachwuchs und Auswilderungsprojekte bei den Luchsen steht. Neugierig? Klicken, hören, staunen – viel Spaß dabei!
23:46 12.01.24
Wir machen weiter - mit neuen Podcastfolgen!
Freut Euch auch im kommenden Jahr auf neue Folgen des beliebten Zoopodcasts aus Hellabrunn. Gleich im Januar trifft MiaSanTier Tierparkdirektor Rasem Baban und erfährt, was 2024 im Tierpark so alles ansteht und was uns Neues erwartet. Hört jetzt, was Rasem Baban zum Jahresende schon verrät!
02:14 29.12.23
Alles dreht sich um die 100
Hellabrunn feiert die 100. Folge von „MiaSanTier“ mit Euren Fragen rund um die Zahl 100: Welches Tier wiegt 100 Kilo, welches ist 100 Zentimeter lang und wie lange brauchen die Hellabrunner Elefanten, um 100 Äpfel zu verputzen? Spannende Fakten, unterhaltsam präsentiert von den Hellabrunner Zoologen Lena Bockreiß und Carsten Zehrer.
25:02 15.12.23
Servus Panang! Hellabrunner Elefantenkuh zieht in den Zoo Zürich
Elefantenkuh Panang kehrt in den Zoo Zürich zurück, wo sie 1989 geboren wurde und ihre Mutter Ceyla-Himali wieder trifft. Die Entscheidung, nach 28 Jahren Hellabrunn zu verlassen, basiert auf einer Empfehlung des Europäischen Erhaltungsszuchtprogramms (EEP), damit weibliche Elefanten in ihrer natürlichen, matriarchalisch geprägten Familienstruktur leben können. Hört rein und erfahrt, was der Umzug für die beiden Elefantengruppen in Hellabrunn und Zürich bedeutet, wie die Tierpfleger mit Panang den Transport trainierten und wie die Reise abgelaufen ist.
25:30 01.12.23
Ohne die Werkstatt läuft nix
Im Tierpark gibt es immer was zu reparieren. Täglich ist das Werkstatt-Team im Einsatz, um die Tieranlagen und Besucherbereiche instand zu halten. MiaSanTier ist unterwegs mit Werkstattleiter Tom Weipert in Technikräumen und Backstagebereichen und erfährt, was es mit elefantensicheren Gullydeckeln, „Schweinewippen“ und Schrauben auf sich hat, die auch dem ausdauernden Spieltrieb der Orang Utans standhalten. Ein neuer und spannender Blick auf Hellabrunn!
22:42 17.11.23
Rüsselhündchen – die neue Tierart im Hellabrunner Urwaldhaus
Was sind das nur für Tiere? Mit rötlichem Fell und langer Rüsselnase sind zwei Rotschulter-Rüsselhündchen ins Urwaldhaus eingezogen. Über diese in Ostafrika vorkommende Tierart gibt es Erstaunliches zu berichten. Sie sind nämlich um viele Ecken herum mit Elefanten verwandt. Aber abgesehen von ihrem Rüsselchen sehen sie eher aus wie… ja wie eigentlich? Wie ein Minikänguru oder eine Riesenmaus? Da bleibt nur eins: Vorbeikommen und diese einmaligen Tiere selbst anschauen, denn Rüsselhündchen sind wirklich eine Besonderheit.
18:53 03.11.23
Was ist in Hellabrunn wo und warum? Über die Herausforderung, einen Tierpark zu gestalten
Warum sind die Giraffen da, wo sie sind? Leben die Flamingos zufällig am Flamingo-Eingang? Liegt die Geozone Afrika an einer besonders besonnten Stelle und was steckt hinter dem Prinzip „Geozoo“? Welche Rolle spielen Gerüche oder das Wasser in Hellabrunn? Was muss für die Ver- und Entsorgung beachtet werden? Viele spannende Fragen, auf die Architekt und Tierparkdirektor Rasem Baban Antworten weiß.
24:53 20.10.23
Mit und ohne Höcker – Kamele in Hellabrunn
Es gibt flauschigen Nachwuchs: Seit kurzem belebt Vikunja-Jungtier Xelin äußert munter die Südamerikaanlage in Hellabrunn. Kaum zu glauben, dass Vikunjas tatsächlich Kamele ohne Höcker sind. Als Neuweltkamele sind sie gut an die kalte Welt der Anden angepasst und ihr Fell liefert die feinste Wolle der Welt. Wir besuchen auch die beiden neu in Hellabrunn angekommenen Trampeltier-Damen, die als Altweltkamele mit zwei Höckern der Vorstellung von Kamelen wohl am besten entsprechen. Und wir erfahren schließlich noch, was es mit dem „fünften Bein“ auf sich hat.
23:20 06.10.23
Eisvogel, Fledermaus und Wildbiene - unterwegs mit der Hellabrunner Naturschutz-AG
Lebensraum für einheimische Tier- und Pflanzenarten schaffen, ist Aufgabe der Hellabrunner Arbeitsgruppe Naturschutz. Neben ihrer eigentlichen Tätigkeit kümmern sich Mitarbeiter*innen darum, dass nicht nur Zootiere, sondern auch einheimische Tierarten wie Schmetterlinge, Schwalben, Eisvögel, Wildbienen und Fledermäuse im Tierpark ein Zuhause finden. MiaSanTier begleitet die beiden Tierpfleger Thomas Ulsberger und Michi Zametzer, die uns erklären, warum es dabei auch Mut zur Unordnung und ein paar „wilde Ecken“ braucht.
23:18 22.09.23
Sind Zoos noch zeitgemäß?
In dieser Podcast-Folge geht es um Kritik an Zoos. Carsten Zehrer, Zoologischer Leiter in Hellabrunn, geht anschaulich auf die wichtigsten Kritikpunkte ein, erklärt was Zoos heute leisten, welche Aufgaben sie wahrnehmen und wie sie sich für die Zukunft aufstellen. Am Beispiel der Hellabrunner Tiere erfahren wir viel darüber, auf welche Weise Zoos den natürlichen Bedürfnissen der Tiere gerecht werden, hören von der Rolle der Zoos für die Forschung und den weltweiten Artenschutz sowie von der Bedeutung von „Mitnehmbotschaften“.
26:46 08.09.23
Die Dschungelschule der Orang Utans
Klettern, Futter sammeln, Genießbares von Ungenießbarem unterscheiden - das und vieles mehr müssen junge verwaiste Orang Utans in der Dschungelschule auf Sumatra lernen, damit sie später im Regenwald überleben können. Peter Pratje, Leiter des dortigen Nationalparks, berichtet von diesem besonderen Wiederansiedlungsprojekt, das vom Tierpark Hellabrunn unterstützt wird. Wie geduldig die Orang Utans in ihrem täglichen Leben sind, erzählt uns Tierpfleger Markus Klostermeier, der die siebenköpfige Hellabrunner Menschenaffen-Gruppe vorstellt.
24:07 25.08.23
Tierfotografie in Hellabrunn – nicht nur für Profis
Hellabrunn ist ein wahres Paradies für Fotobegeisterte. In dieser Folge dreht sich alles um Tipps, wie den Besuchern schöne Erinnerungsfotos von beliebten Tiermotiven gelingen. Hellabrunn-Fan Ulf, Tierpfleger Navin und Profifotograf Marc erklären, wie sie zu ihren tollen Tieraufnahmen gelangen und dabei Probleme wie das „Durch-die-Scheibe-Fotografieren“ lösen.
19:38 11.08.23
Auswilderung eines jungen Alpensteinbocks
Ein ganz besonderer Moment: Die Transportkisten öffnen sich und die fünf Steinböcke, darunter ein Bock aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn, springen in Sekundenschnelle in ihr neues alpines Zuhause im Tiroler Stubaital. Erneut hat Hellabrunn einen jungen Steinbock, der letzten Sommer im Tierpark geboren wurde, erfolgreich ausgewildert. Sophia Zimmerling war dabei und berichtet begeistert von diesem spannenden Erlebnis in den Bergen.
22:11 28.07.23
Klima, Tier & Wir – wie Hellabrunn zum Klimaschutz beiträgt
Wie eng Artenschutz und Klimaschutz zusammenhängen, und welchen Einfluss der Mensch darauf nimmt, macht der Tierpark Hellabrunn täglich in seiner Umweltbildung deutlich. In dieser Folge geht es im Mühlendorf um das Thema Ernährung, bei den Humboldtpinguinen um den Schutz von Lebensräumen und bei den Drills - den meerkatzenartigen Regenwaldbewohnern - wird klar, wie wichtig der Erhalt einer einzigen Tierart für die Zukunft eines ganzen Waldbestandes sein kann. Gesprächspartnerinnen sind diesmal die Hellabrunner Biologin Sonja Pogerth, Caro Decker vom Kartoffelkombinat e.V. und Katrin Paulsen vom Verein "Rettet den Drill e.V".
25:15 14.07.23
Bitte nicht füttern!
Im Tierpark gilt für Besucher ein striktes Fütterungsverbot der Tiere, denn für das gesundheitliche Wohlergehen jedes Tieres sorgen individuelle Futterpläne. Jede fremde Gabe von Futter kann dieses ausgeklügelte System stören und die Tiere krank machen. Was genau dahinter steckt und was es mit tierischen Fasten-Tagen auf sich hat, erklären Zoologe Carsten Zehrer und Tierpflegerin Kelly Pfaff am Beispiel von Ziegen, Ponys, Erdmännchen und Wölfen.
24:03 30.06.23
Indische Panzernashörner in Hellabrunn
Faltige Haut, schlechte Augen aber eine feine Nase und sehr gute Ohren: Die Indischen Panzernashörner aus Hellabrunn In der heutigen Podcast-Folge dreht sich alles um Rapti und Niko, die beide zu den ältesten Nashörnern in zoologischen Einrichtungen in Europa gehören. Im Tierpark Hellabrunn hat man sich auf die Bedürfnisse der beiden eingestellt und vor ein paar Jahren die Anlage und das Haus entsprechend angepasst. Panzernashörner haben empfindliche Sohlen und Zehen, weswegen alle Bodenbeläge weich und nachgiebig sind. Auch gesunde, ausgewogene Ernährung fördert die Gesundheit der eindrucksvollen Tiere. 50-60 Liter Wasser, 10-20 Kilo Gras und etwa 10 Kilo Gemüse pro Tag nehmen die ‚Nashorn-Senioren‘ zu sich. Und regelmäßige Blutchecks liefern den Tierärzten Hellabrunns weitere Infos zum Gesundheitszustand der beiden Publikumslieblinge im Münchner Zoo. Wie schnell so ein Panzernashorn laufen kann, wann auch ein Nashorn ängstlich wird und warum die Art aktuell so stark bedroht ist, das und vieles mehr hört ihr in der „Mia san Tier“-Folge Nr. 87.
24:50 16.06.23
Wie schlafen eigentlich Tiere?
Schlafen, dösen, träumen – es geht um das Schlafverhalten der Hellabrunner Tiere. Wir erfahren, dass die beiden Riffhaie mit offenen Augen schlafen, die Löwenbrüder Max und Benny morgens gerne etwas länger schlummern, wie die Giraffen morgens geweckt werden und - Geheimtipp, wo man welches Tier beim Träumen beobachten kann.
25:00 02.06.23
Hellabrunn beantwortet Eure Fragen
Nach unserem Aufruf in der Instagram-Story kamen viele tolle Fragen von Euch rund um die Tiere und die Vorgänge im Tierpark Hellabrunn zusammen: Ob Elefanten im Liegen schlafen, warum es keine großen Pandas in Hellabrunn gibt, wie ein Tierpflegepraktikum aussieht und welche Tiere brav aufs Klo gehen. Antworten darauf und auf viele weitere Fragen geben Euch Zoologe Carsten und Tierpfleger Matthias. Spannend was da so alles zusammengekommen ist! Hört rein, vielleicht ist ja auch Eure Frage dabei.
26:37 19.05.23
Sind Faultiere wirklich faul?
Sie lassen es gemütlich angehen: die Hellabrunner Faultierfamilie samt Nachwuchs. Wozu die Trägheit der Tiere wichtig ist, warum sie den Scheitel auf dem Bauch tragen und wieso sie für den wöchentlichen Toilettengang vom Baum auf den Boden müssen, erzählen uns Tierpfleger Sascha und Zoologie-Volontärin Isabel.
25:21 05.05.23
Luchsdame Mia und ihr neugestaltetes Zuhause
In dieser Folge dreht sich alles um Luchsdame Mia, die zurück in ihrem frisch renovierten Zuhause ist. Von Tierpfleger Niels erfahren wir Interessantes über die größte europäische Wildkatze und Gärtnermeister Andi zeigt uns, wie schön die Anlage geworden ist: eine Berglandschaft, mit Alpenrosen, felsigem Bachlauf und sogar einer Schlucht. Und er verrät uns, wo Mias Lieblingsplatz ist, von dem sie am liebsten gar nicht mehr weg möchte.
22:09 21.04.23
Die Isarauen – Heimat vieler Vogelarten in und um Hellabrunn
Der Tierpark Hellabrunn liegt eingebettet in die wertvollen Auenwälder der Isar, die unter besonderem Naturschutz stehen. Wir begleiten Manfred Siering, Ornithologe und Hellabrunnkenner, auf einem Rundgang in und um den Tierpark und erfahren, wie groß die heimische Vogelvielfalt ist, die sich sowohl entlang der Isar als auch in Hellabrunn zu Hause fühlt.
22:00 07.04.23
Stören Stacheln eigentlich beim Kuscheln?
Bei den Hellabrunner Stachelschweinen jedenfalls ist derzeit Familienkuscheln angesagt, denn das Stachelschwein-Pärchen sorgte mit der Geburt ihres Nachwuchses für eine echte Überraschung. Winnie ist das erste Stachelschwein-Jungtier seit vielen Jahren in Hellabrunn. Spannend, wie sich diese stacheligen Tieren fortpflanzen und wie sie ihre Stacheln bei einem Angriff einsetzen.
20:07 24.03.23
"Wer hat die Hosen an?" - Geschlechterrollen im Tierreich
Diesmal geht es in Hellabrunn um Tierarten mit spannenden Geschlechterrollen: Bei den Blattschneiderameisen erledigen ausschließlich weibliche Tiere die Aufgaben im Ameisenstaat, Anemonenfische können bei Bedarf durch Geschlechtsumwandlung ein Männchen zur Chefin „befördern“ und bei den Emus kümmern sich die Väter in Vollzeit um den Nachwuchs.
24:24 10.03.23
Woher kommt das Futter für die Hellabrunner Tiere?
Im Tierpark wird täglich frisch geschnippelt und zubereitet, damit alle Tiere satt werden. Doch woher kommt das ganze Obst und Gemüse? Wir machen einen tierischen Einkaufsbummel durch die Münchner Großmarkthalle zusammen mit Martin, dem Leiter der Hellabrunner Futterwirtschaft. Er erzählt uns, was die Tiere am liebsten fressen (oder auch nicht) und was es mit den Zitronen auf sich hat.
22:32 24.02.23

Ähnliche Podcasts