Show cover of Favourite Worst Cast

Favourite Worst Cast

Im Favourite Worst Cast diskutieren Jan und Eric wöchentlich über die spannendsten Veröffentlichungen, die der Musik-Kosmos zu bieten hat. Von A wie "Alexander Marcus" bis Z wie "Zugezogen Maskulin" wird alles zum Thema gemacht, was auch nur im entferntesten über Rhythmik und/oder Melodie verfügt. Ein Podcast für alle, die sich in Zeiten immer kürzerer Aufmerksamkeitsspannen noch Zeit für Musik nehmen. Ein Podcast für dich!

Titel

Haiyti - Ich lach mich tot (Album Review) // Favourite Worst Cast #121
In diesen unruhigen Zeiten braucht es auch ein paar Konstanten im Leben. Und was wäre ein Jahr ohne neues Haiyti-Release? Mit »Ich lach mich tot« beendet die Hamburger Rapperin eine scheinbar endlose… naja, fast 11-monatige… Durststrecke nach dem unglaublichen Albumrun von »Influencer«, »Mieses Leben« und »Speed Date«. Floskeln wie „lange war es still um die Wahl-Berl…“ kann man sich trotzdem getrost aus dem verkoksten Agentur-Texter-Hirn schlagen. Dafür haben die ersten Album-Singles - wie der Opener »Lobby« - bereits im Mai diesen Jahres einen zu großen Eindruck hinterlassen. Wir hatten also schon ein halbes Jahr Zeit, auf ein neues Haiyti-Projekt hinzufiebern. Die ein oder andere okaye Single hat das zwar zwischenzeitlich etwas getrübt - der Hype war dann aber genauso plötzlich da, wie das Album selbst. Völlig logisch, dass wir uns wieder eine Stunde lang über die 20 Songs, und das sehr unterhaltsame Skit, den Mund fusselig reden mussten. Ob wir uns dabei auch totgelacht haben, hört ihr dann in der Folge. (Absoluter KING-Teaser.) Viel Spaß mit unserer Review zu »Ich lach mich tot«! Lasst uns wissen was ihr vom Album haltet!
62:51 25.11.2022
Betterov - Olympia (Album Review) // Favourite Worst Cast #120
Sie wird so ziemlich jedem Newcomer zugeschrieben, aber Betterov hat sie wirklich: Die besondere Stimme. Zu unique war das, was uns da im letzten Jahr nach der hundertsten Empfehlung des Songs »Dussmann« entgegengeschallt kam. Eine eigene Sprache, eine ganz eigene Art zu formulieren, gepaart mit einer Soundästhetik, die genau zu der Art Geschichten passt, die Betterov erzählt. Düstere Szenarien rund um Heimat, Heartbreak und ein immer mitschwingendes Gefühl der Verlorenheit und des Außenseitertums. Geschichten und Bilder, die uns auch auf Albumlänge mitnehmen? Das galt es mit »Olympia« herauszufinden. Das Debüt führt erneut zwischen provinzieller Heimat und Großstadt vorbei an vielen Stationen des Lebens, erinnert uns dabei aber immer wieder an unsere eigene Vergänglichkeit. (…und der von allem, was uns lieb ist.) Klingt nach ner Menge Spaß? Den hatten wir - auch beim Besprechen des Albums! Begleitet uns wie wir uns von der Eröffnungsfeier zur olympischen Siegerehrung schlängeln und dabei - wie so häufig - abstruserweise bei James Blake, Herbert Grönemeyer und einer Kleintierklinik abbiegen. Viel Spaß mit unserer Review zu »Olympia«! Lasst uns wissen was ihr vom Album haltet!
53:27 01.11.2022
Kraftklub - Kargo (Album Review) // Favourite Worst Cast #119
Bye bye Kummer & Hallo Kraftklub! Dass »Kargo«, das neue Album der Chemnitzer Indie-Band, quasi nahtlos an die Abschluss-Tour des Solo-Projekts anknüpft, war natürlich ursprünglich ganz anders gedacht. Aber wie heißt es so schön: „Das Leben ist das was passiert, während du Pläne machst“… Ihr habt jetzt noch nicht aufgehört zu lesen? Perfekt, denn die Band arbeitet sich auf ihrem vierten Album unter anderem an dieser Art von Kalenderspruch-Floskeln ab. Darüber hinaus wird aber vor allem die immerhin schon mehr als 10-jährige Band-Historie reflektiert und auch einiges an Selbstkritik geübt. Es geht um #wirsindmehr, »Dein Lied«, Selbstüberschätzung und den Mut zur ernstgemeinten Entschuldigung. Alles Dinge, die uns in dieser Ehrlichkeit überrascht haben. Ob uns das Album musikalisch ebenso überraschen konnte oder die Chemnitzer vor allem in altbewährten Formeln gefischt haben, das hört ihr in dieser Review! Viel Spaß beim Hören! Lasst uns wissen, was ihr vom Album haltet!
61:13 18.10.2022
DJ Khaled - GOD DID (Album Review) // Favourite Worst Cast #118
Wir haben es getan, damit ihr es nicht müsst: Das neue Album »GOD DID« von DJ Khaled komplett am Stück hören. Und falls ihr es doch schon getan habt: Umso besser! Dann könnt ihr den Pain, durch den wir in dieser Review gegangen sind, noch besser nachvollziehen. Aber egal ob ihr bereits in dieses aufgeblasene Album mit der erwartbar ausufernden Feature-Liste eingetaucht seid oder nicht: Auf euch alle wartet eine der lustigsten Folgen der FWC-Historie! (…weil einem zum Teil aber auch nicht viel mehr übrig blieb, als zu lachen.) Was sind die klaren Tiefpunkte von »GOD DID«? Welche Songs haben uns doch manchmal Licht am Ende des Tunnels sehen lassen? Und wie zur Hölle gelingt es Jan mal wieder mehrfach (!) eine Parallele zu James Blake zu ziehen? All das hört ihr in dieser Folge! Lasst uns wissen was ihr vom Album haltet und viel Spaß mit der Review!
59:16 26.09.2022
OG Keemo, BHZ, RIN uvm. auf dem Heroes Festival (Festival Recap) // Favourite Worst Cast #117
Es gibt diese Art von Festivals, die locken mit einer Handvoll deiner Lieblings-Artists und vom Rest lässt man sich dann eben überraschen. Und dann gibt es Festivals wie das Heroes, dessen Line-Up von oben bis unten förmlich nach uns geschrien hat. Jan ist diesem Ruf gefolgt und war vor genau einer Woche auf der dritten Ausgabe des mehrteiligen Festivals in Freiburg. Natürlich hat er von den zwei Tagen viele Eindrücke mitgebracht, die wir anschließend bequatschen mussten. Für alle, die ebenfalls dort waren, aber natürlich vor allem für die, die wie Eric nicht da sein konnten. Freut euch in diesem Recap auf filmreife Magic Moments während des OG Keemo-Sets, Moshpit-Eindrücke von BHZ und 01099, einen Hauch Lokal-Patriotismus bei Lugatti & 9ine und vieles vieles mehr. Wir wünschen viel Spaß beim Hören! Ihr wart auch in Freiburg oder auf einem der anderen Heroes-Festivals? Teilt gern eure Erfahrungen mit uns!
32:34 16.09.2022
Lance Butters - Sommer (EP Review) // Favourite Worst Cast #116
Mit der »Loner« EP hat uns Lance Butters vor zwei Jahren ziemlich umgehauen. Als Anschluss-Release an »Angst«, unserem Lieblings-Projekt von ihm bis dato, hat er gemeinsam mit Produzent kidney paradise gezeigt, dass sein neuerstarkter Tiefgang nicht nur im Langspiel-Format funktioniert. Ganz im Gegenteil: Auf »Loner« kombinierte er ihn über einem beeindruckend in sich geschlossenen Soundbild makellos mit altbekannten Style-Stärken und Abgrenzungen von der Szene. So weit, so stark der nachhallende Eindruck, den dieses verhältnismäßig kurze Release hinterlassen hat. Umso größer natürlich auch die Erwartungen als im Juli relativ kurzfristig der Nachfolger »Sommer« angekündigt wurde. Dem EP-Format wurde treugeblieben, ebenso der Kollabo mit Producer kidney paradise. Und so viel können wir sagen: Das Duo hält, was es verspricht! Trefft uns in der »Sommer«-Review, wie wir Lance beim Wachsen und Heilen zuhören und den Unterschied zwischen Billie Eilish und Clint Eastwood ergründen. Lasst uns natürlich auch wissen, was ihr von der EP haltet! Viel Spaß mit der Folge!
41:50 23.08.2022
grim104 - Imperium (Album Review) // Favourite Worst Cast #115
Dieses Album konnten wir nicht einfach so an uns vorbeiziehen lassen! Wir haben dem »Imperium« von grim104 nochmal einen ausführlichen Besuch abgestattet, bevor es endgültig in sich zusammenfällt. Das 10-Tracks-umfassende Reich aus Melancholie wartet mit genau dem Mix auf, den Fans des Zugezogen Maskulin-Members erwarten würden: Atmosphärische Storyteller, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen gemischt mit selbstentlarvenden Gedankengängen, die sich viele Rap-Kollegen niemals eingestehen würden. (Geschweige denn sie aufzunehmen und dann auch noch zu veröffentlichen.) Es geht um Coolness-Vergleiche mit hippen Menschen Anfang 20, während die alten Bekannten aus der Heimat längst dabei sind, Kinder - und fast schon Enkel - in die Welt zu setzen. Es geht um das Gefühl zwischen Streben nach Aufmerksamkeit und dem Wunsch nach Privatheit. Zwischen „nehmt meinen Namen nicht in den Mund“ und Therapie-Gesprächen über die Angst, dass er irgendwann nicht mehr genannt wird. Wie das Album, so die Review! Freut euch also auf einen themenreichen Talk, eine kontroverse Debatte über den Banger »Ü30 Männer im Club« und einen Hauch von Deutsch-LK-Vibes. Lasst uns wissen was ihr vom Album haltet und viel Spaß mit der Review!
57:29 11.08.2022
Tropikel Ltd. im Gespräch über 80er Kitsch, Konzert-Extase und Formel 1-Simulatoren // FWC Interview
Im Jahr 2020 haben sie uns noch schüchtern angelächelt, jetzt gehen die drei Boys von Tropikel Ltd. auf ihrer »Achtung Fragile« EP den nächsten Schritt. Der perfekte Anlass, um mit ihnen über die sieben Tracks, die Entstehungsgeschichte der Band und ihren relativ frischen Einstieg ins Live-Game zu sprechen. Es wurde gewohnt nerdig, gleichzeitig aber auch ein bunter Plausch über Liebe als generationsübergreifendes Thema, Humor in der Musik und natürlich... Renn-Simulatoren. Wir danken den Jungs für ihre Zeit und wünschen euch viel Spaß mit dem Interview und natürlich der »Achtung Fragile« EP!
50:01 13.07.2022
SO war das Hurricane 2022 (Festival Recap) // Favourite Worst Cast #113
Ich erinnere mich daran, als ob's gestern gewesen wär: Jan erzählt mir im Jahr 2019 nach Christus freudestrahlend, dass er im nächsten Jahr direkt wieder aufs Hurricane fahren wird. Nun. Daraus wurde aus bekannten Umständen nichts. Umso schöner, dass wir jetzt drei Jahre später wieder zusammengesessen haben, uns immer noch dieser süße Podcast vereint und es immer noch Musik gibt, die man gerne live erlebt und zelebriert. So weit, so schnulzig. Hört jetzt, wie Jan äußerst eloquent von seinem Festival-Wochenende berichtet und ich (Eric) ab und an dämliche Zwischenbemerkungen ablasse. Alles beim Alten quasi. Wir quatschen unter anderem über Auftritte von Seeed, K.I.Z., den Giant Rooks, Fontaines D.C., IDLES, Deichkind, Juju, Nura und vielen mehr. Und für alle, die uns gern in unserem frechen Modus hören, ist auch noch ein kleiner SDP-Rant in der Folge versteckt. Wir wünschen viel Spaß beim Recap! Ihr wart auch da? Teilt gern eure Festival-Erfahrungen mit uns.
33:51 07.07.2022
Kendrick Lamar - Mr. Morale & The Big Steppers (Album Review Pt.2) // Favourite Worst Cast #112
Die Floskel "Gut Ding will Weile haben" gilt nicht nur für das neue Kendrick Lamar-Album »Mr. Morale & The Big Steppers«, sondern auch das epische Finale unserer ausführlichen XXL-Review. Endlich ist unsere Besprechung der zweiten Album-Hälfte online und bringt nochmal einiges an Diskussionsstoff mit sich. Ob Kendricks Herangehensweise an »Auntie Diaries« irgendwo zwischen mangelnder Sensibilität und der ehrlichen Darstellung eines organischen Lernprozesses.. Oder dem Finale von »Mother I Sober«, das auf den zweiten oder dritten Gedanken doch etwas am Bild des selbstlosen, geläuterten Helden kratzen könnte. Oder aber einfach dem für manche gewöhnungsbedürftigen Playboi-Carti-type "Huhhh" in der Hook des laidback Slow-Bangers »Silent Hill«. Was auch immer es auf den finalen neun Tracks zu besprechen gab, wir haben versucht es abzudecken. Falls nicht: Ihr wisst wo ihr uns erreichen könnt! Denn wie immer gilt: Lasst uns wissen was ihr vom Album haltet und viel Spaß mit der Review!
68:13 27.06.2022
Kendrick Lamar - Mr. Morale & The Big Steppers (Album Review Pt.1) // Favourite Worst Cast #111
Fünf Jahre ist es her, dass Kendrick Lamar mit »DAMN.« das letzte Mal ein Solo-Album auf die geduldig wartende Rap-Jünger:innenschaft losgelassen hat. Nicht ganz so lang war jetzt die Zeit zwischen der Veröffentlichung von »Mr. Morale & The Big Steppers« und dem Release dieser Review. Wir haben aber auch ehrlich gesagt einfach Zeit gebraucht. Zeit, diesen Doppelalbum-Brocken sacken zu lassen und möglichst tief einzutauchen. Zeit, die sich mancherorts (*hust* Rap-Twitter *hust*) natürlich nicht genommen wurde, wo man relativ schnell lesen konnte wie "mid" das neue Kendrick-Album sei und wie wenig Songs davon "slappen" würden. Und jetzt sitzen wir hier, fast vier Wochen nach Release und haben immer noch nicht das Gefühl, diesen musik-gewordenen Therapie-Sessions vollumfassend gerecht zu werden. Sowohl in der überwältigenden Themenflut, als auch in den unerwartet zahlreichen Kritik-Punkten am neuen Album einer solchen "Savior"-Figur für ein ganzes Genre. Auch deshalb haben wir uns entschieden, die Review wie das Album in zwei Hälften zu teilen. Hört hier unseren Versuch, die ersten neun Songs von »Mr. Morale & The Big Steppers« möglichst zufriedenstellend zu besprechen. Lasst uns wissen was ihr vom Album haltet und viel Spaß beim Hören der Review!
62:34 09.06.2022
Wandl, Döll & Torky Tork - Nackt (Album Review) // Favourite Worst Cast #110
Wenn Rapper vor einem Release ankündigen, jetzt "mit Band unterwegs" zu sein, sollten beim geneigten Publikum in der Regel alle Alarmglocken schrillen. Als der österreichische Sänger & Producer Wandl, Rhein-Main-Skigebiets very own Döll & Untergrund-Fädenzieher Torky Tork ankündigten, eine Boyband gegründet zu haben, bestand hingegen wenig Grund zur Sorge. Zu hoch war die Qualität, die alle drei Beteiligten in unterschiedlichen Konstellationen zuletzt abgeliefert hatten. Gestaunt haben wir trotzdem nicht schlecht, als sich die erste gemeinsame Single »Avril Lavigne« als softer Banger mit stilsicherer, sexy-gechauchter Hook entpuppte, dessen Video dem Album-Titel mehr als gerecht wurde. Ein folgerichtiges, zweitägiges Exklusiv-Release über 0nlyFans und ein paar Wochen später, haben wir das vollständige Projekt endlich besprochen. Dabei wurde u.a. die Frage geklärt, inwiefern auch die anderen, wesentlich weniger sinnlichen Songs des Albums einen Bezug zum Titel herstellen. Ist die Kollabo aufgegangen? Konnten alle drei Artists ihre jeweiligen Stärken durchbringen? Lasst uns wissen was ihr vom Album haltet und viel Spaß beim Hören der Review! (Und ja, Kendrick kommt als nächstes, ihr geduldigen Mäuse.)
36:12 29.05.2022
Fontaines D.C. - Skinty Fia (Album Review) // Favourite Worst Cast #109
Harte Zeiten für Fans von Musik-Podcasts! Die Kollegen der Wundersamen Rapwoche streichen die Segel. Und auch Schacht & Wasabi kündigen ihr Ende an. Wer bleibt einem da noch erhalten an großartigen Podcast-Duos? ...keine Ahnung, ehrlich gesagt. Aber wir droppen - jetzt wo der Bedarf an Podcasts über Deutschrap größer denn je ist - natürlich vollkommen konsequent eine Nicht-Rap-Review! Zu groß war die Vorfreude auf »Skinty Fia«, den neuesten Streich der frischen Exil-Iren von Fontaines D.C. Und genau damit setzt sich die Band und demzufolge auch wir in dieser Review auseinander: Es geht um die Hassliebe zur eigenen Heimat, das nicht minder weirde Verhältnis zur neuen Wahlheimat London und - wie immer letzten Endes - um die Liebe. Trefft uns wie wir zu Akkordeon-Harmonien dahinschmachten, uns von fantastischen Basslines einbalsamieren lassen, aber auch ab und zu mit unserer Geduld am Ende sind, aufgrund der in Teilen wirklich monotonen Natur der Songs. Lasst uns wissen was ihr vom Album haltet und viel Spaß beim Hören!
52:43 20.05.2022
3Plusss - weine jetzt, lache später (Album Review) // Favourite Worst Cast #108
Auf seinem neuen Album »weine jetzt, lache später« sendet 3Plusss zehn weitestgehend düstere Songs an die Außenwelt. "Live aus dem Loch", wie er immer wieder sagt. Unsere Review dazu kommt live aus der Quarantäne. Komische Zeiten. Aber auch irgendwie genau die richtige Zeit, um sich tiefer mit diesem Album zu beschäftigen. Denn es lohnt sich. Ob wegen des noch mutigeren Sounds, den 3Plusss und Langzeit-Stamm-Produzent Peet hier gemeinsam angegangen sind, ob wegen der noch transparenteren Storyteller, die dennoch nicht den gewohnten Battlerap-Hunger vermissen lassen oder wegen schlauer Kniffe, wie dem, das Album als einen endlosen Loop zu konzipieren. Zu entdecken gibt es in knapp über einer halben Stunde verdammt viel. Wenn dann noch Tua als einziges Album-Feature auf »Na dann« ein stimmungsvolles Spoken-Word-Outro bekommt und man spätestens beim letzten Song »Es geht voran« nicht weiß, ob man weinen oder lachen soll... dann geht das alles auf. Und es ist an einem selbst zu entscheiden, ob man der Empfehlung des Albumtitels Folge leisten möchte. Mehr zu den einzelnen Tracks erfahrt ihr wie immer in unserer Review. Viel Spaß beim Hören!
47:06 28.04.2022
Dissy - Anger Baby (Album Review) // Favourite Worst Cast #107
»Anger Baby«, das neue Album von Rapper und Produzent Dissy, ist mal wieder ein klassischer Fall von "wie für diesen Podcast gemacht". Ein Konzeptalbum, das in nur knapp über einen halben Stunde Laufzeit eine durchgehende Geschichte erzählt? Ein Album, das links und rechts Rückverweise auf die eigene Diskographie hinterlässt, von einem eingespielten Produktionsteam mit einheitlichem Soundbild versehen wurde und dabei dennoch immer wieder gewohnte Pfade verlässt? Klingt erstmal sehr vielversprechend! Ob das zu viele der Vorschusslorbeeren waren, wie sich »Anger Baby« in die restlichen Dissy-Releases einordnet und ob der Erfurter das ambitionierte Album (fast) gänzlich ohne Features ins Ziel bekommt - all das hört ihr in unserer Review! Viel Spaß beim Hören!
55:47 07.04.2022
Casper - Alles War Schön Und Nichts Tat Weh (Album Review) // Favourite Worst Cast #106
Diese Review zum neuen Casper-Album »Alles War Schön Und Nichts Tat Weh« ist die erste seit längerer Zeit, bei der wir vorab ziemlich unterschiedliche Ausgangs-Situationen hatten. Einer ist Fan & Sympathisant und wartet seit Jahren auf den Nachfolger zu »Lang Lebe Der Tod« und der andere ist bis jetzt nie wirklich mit der Musik warmgeworden und wird in sein erstes vollständiges Casper-Release reingeworfen. Das Ergebnis ist ein gewohnt detailverliebter, einstündiger Talk rund um musikalische Referenzen, das politische Klima in der Provinz, Hooks von Provinz und das Platzieren von Adlibs. Ach, und einen handfesten, aber höflichen kleinen Zwist direkt im Anschluss an ein emotionales Plädoyer haben wir auch noch ausgetragen.. Warum das Ganze und vor allem bei welchem Song? Das hört ihr in der Folge! Viel Spaß beim Hören!
64:23 20.03.2022
Jeen-Yuhs: A Kanye Trilogy - Akt 3: Erwachen (Doku Review) // Favourite Worst Cast
Im großen Abschluss-Talk zu »Jeen-Yuhs«, der Kanye West-Netflix-Doku, setzen wir uns nochmal im Detail mit dem dritten Part »Erwachen« auseinander und ziehen ein generelles Fazit der Reihe. Logischerweise ist das auch die längste unserer Folgen zur dreiteiligen Doku geworden, denn um wirklich schnell durchzurushen gibt es zu viele Auf und Abs, die hier aus einer so großen Zeitspanne zusammengefügt wurden. Die größer werdende Distanz zu Freund und Regisseur Coodie, der Tod von Donda West, die öffentliche Debatte um Kanyes mentale Gesundheit, die Präsidentschaftskandidatur 2020, aber natürlich auch sein Aufstieg in der Modewelt. Und ganz "zwischendurch" bekommen wir auch noch Magic Moments eines jeden Ye-Fans vorgesetzt, wie die legendäre »TLOP«-Listening-Session im Madison Square Garden. Trefft uns, wie wir kopfschüttelnd darüber scherzen, jetzt endlich zu wissen, wer dort ausgerechnet beim »Father Stretch My Hands Pt. 1«-Drop unbedingt nochmal mit der Kamera wegschwenken musste. Aber auch wie wir die - spätestens mit diesem Teil - immer größer werdende Spanne aus kreativem "jeen-yuhs" und äußerst problematischen wie widersprüchlichen öffentlichen Äußerungen aufarbeiten. Viel Spaß beim Hören!
32:43 14.03.2022
YRRRE im Gespräch über »Feinstaub«, Konzept-Puzzelei & musikalische Selbstreflexion // FWC Interview
In dieser Folge unseres Podcasts hatten wir die große Freude, YRRRE als Gast begrüßen zu dürfen. Nicht nur, weil er mit »Feinstaub« jüngst eines unserer bisherigen Lieblings-Alben des Jahres gedroppt hat, sondern weil wir mit ihm herrlichst über Kanye, Mammut-Remixe und eine dezente Überbeanspruchung aller denkbaren Film-Streaming-Services schwadronieren konnten. So ist dieses herrliche Gespräch eine Mischung aus klassischem Album-Talk, dem gewohnten Verlieren in musikalischen Feinheiten und Deutungen, aber auch kleinen bis großen Exkursen geworden, welche die Folge auch für alle unterhaltsam machen sollten, die bisher noch nicht in die empfehlenswerte Musik von YRRRE reingehört haben. Es wurden Alben-übergreifende Verbindungen hergestellt, Laufmaschen gegoogelt, Katy Perry und Pashanim in einem Satz genannt und einfach generell eine gute Zeit gehabt. Wir sind sehr stolz auf dieses Interview und freuen uns über alle, die reinhören und Feedback dalassen! Viel Spaß!
48:52 11.03.2022
Jeen-Yuhs: A Kanye Trilogy - Akt 2: Bestimmung (Doku Review) // Favourite Worst Cast
Im zweiten Teil unseres Talks zu »Jeen-Yuhs«, der Kanye-West-Netflix-Doku, verfolgen wir die nächsten Karriere-Schritte des bescheidenen Producer-Rappers (hoffentlich liest er diesen Teaser nicht). Es geht um Kanyes Antipathie gegenüber dieser Formulierung und warum er lieber unter den Top 50 Rappern wäre als "nur" der beste "Producer-Rapper". Außerdem begleiten wir ihn anhand der sehr intimen Aufnahmen von Regisseur Coodie Simmons durch die Zeit nach seinem Autounfall, mehrere Zahnarzt-Besuche und schlussendlich den Release des gefeierten Debüts »The College Dropout«. Gegen Ende stellen wir uns aber auch die Frage nach der Struktur dieser Reihe, wenn man zu Beginn mit Aufnahmen aus 2020 teast, den zweiten Akt jedoch schon in 2005 enden lässt. (Eine Frage, die natürlich nach Release des Finales inzwischen geklärt sein sollte.) So oder so hatten wir viel Spaß mit diesem zweiten Teil und den zahlreichen RAP-Momenten von Hip-Hop-Legenden unter sich. Wir hoffen, dass ihr ebenso viel Spaß mit dieser Folge haben werdet!
22:55 06.03.2022
Jeen-Yuhs: A Kanye Trilogy - Akt 1: Vision (Doku Review) // Favourite Worst Cast
Zwischen all den Album Reviews, die wir hier Monat für Monat raushauen, gibt es auch hin und wieder besondere Anlässe, von denen wir uns zu kleinen Specials hinreißen lassen. So zum Beispiel, wenn einem der prägendsten zeitgenössischen Musiker unseres Lieblings-Genres eine dreiteilige Netflix-Doku gewidmet wird. Hier ist er also, der erste Teil unserer Besprechung von »Jeen-Yuhs: A Kanye Trilogy«. Wir sprachen über klassische "Kanye-Quotes", die schon vor 20 Jahren aus ihm rausgepoltert kamen wie heute, aber auch vieles, was sich seitdem offensichtlich verändert hat. Es geht um Zahnspangen, sehr präzise Prophezeiungen und natürlich Kanyes Beziehung zu seiner Mutter Donda. Viel Spaß beim Hören! Und keine Sorge: Die Talks zu den restlichen Parts stehen schon in den Startlöchern!
23:18 03.03.2022
morten & Rrari Paapi - Zushi Island (Album Review) // Favourite Worst Cast #101
Unsere Review zu »Gelato Beach«, dem ersten Kollabo-Projekt der Immer.Ready/Cosmo Gang-Supergroup aus morten und Rrari Paapi, war 2019 und scheint bis heute eine unserer beliebtesten Folgen zu sein. Nicht weiter verwunderlich, da sich das kurze, wahnsinnig kreative Tape mit seiner eigenständigen Atmosphäre ziemlich schnell einen Ehrenplatz in Immer.Ready-Fankreisen und auch bei uns gesichert hat. Dementsprechend hoch war auch die Vorfreude auf den immer wieder angeteasten Nachfolger »Zushi Island«, der bereits im vergangenen Jahr von Supporter:innen exklusiv auf Vinyl erworben werden konnte. Wir sprechen also in dieser Folge über ein Album, das manche schon seit fast einem Jahr in- und auswendig gelernt haben, während andere erst jetzt in den Genuss des zwölf Tracks starken Releases kommen konnten. Unter anderem über dieses Phänomen, durch neue Release-Strategien "ältere" Alben nochmal für sich entdecken zu dürfen, haben wir in dieser Review gesprochen. Aber auch über Donkey-Kong-Country-Sample-Nostalgie, unterhaltsam eingebaute Sprachnachrichten und vor allem die Frage, ob »Zushi Island« dem Kurs des Vorgängers treu geblieben ist. Viel Spaß beim Hören!
40:04 21.02.2022
OG Keemo - Mann Beisst Hund (Album Review) // Favourite Worst Cast #100
Es gibt diese Art von Alben, da müssten selbst wir uns überlegen, wie wir mit ihnen eine ganze Podcast-Folge füllen könnten. Und dann gibt es Alben wie »Mann Beisst Hund«, über die man gute anderthalb Stunden diskutieren kann und immer noch das Gefühl hat, nicht mal im Ansatz alles Sagenswerte untergebracht zu haben. Und allein das sagt schon viel darüber aus, was das kongeniale Duo aus OG Keemo und Funkvater Frank mit ihrem zweiten Album wieder abgeliefert hat. Hört uns dabei zu, wie wir in unserer mittlerweile hundertsten (!) Review Highlight-Momente, Querverweise und Theorien zu den siebzehn Tracks des Albums austauschen. Wir sprachen dabei unter anderem über die filmreife Inszenierung und den Sound von »MBH«, daraus resultierende Parallelen zu Filmen wie »La Haine« oder »Birdman« und - wenn wir schon nicht den Kendrick-Vergleich bemühen - dann zumindest den (vielleicht minimal blasphemischen) zu Madlib & MF DOOM. Wir bedanken uns angesichts dieser besonderen und mit Abstand längsten Jubiläumsfolge, zu einem ebenfalls besonderen Album, ganz herzlich für euren Support und hoffen, ihr habt ebenso viel Spaß am Herumsinnieren wie wir es hatten. Schüttet uns zu mit euren Gedanken und Theorien zum Album! Auf die nächsten 100 Folgen!
97:29 02.02.2022
Die Top 5 EPs & Tapes des Jahres 2021 // Favourite Worst Cast Jahresrückblick
Da ist er endlich! Der dritte und finale Teil unseres großen Jahresrückblicks! Dieses Mal küren wir unsere Lieblings-EPs und -Tapes des Jahres 2021. Die Folge führt uns von einem Frankfurter Deutschrap-Hoffnungsschimmer über Großbritannien, das beschauliche Emsland und den Berliner Untergrund bis in die österreichischen Musik-Metropolen Salzburg und Wien. Und wie bereits angekündigt: Auch im dritten Part unseres FWC-Jahresrückblicks gibt es einen fantastischen Preis zu gewinnen! Ihr habt die Chance auf eine Vinyl der »Viertel vor Irgendwas« EP von Lieblings-Newcomer Betterov! Wenn ihr die letzte Folge gehört habt, wisst ihr bereits wie sehr Betterov unser Musikjahr 2021 bereichert hat. Umso mehr freuen wir uns, passend zu dieser Folge, seine rare Debüt-EP hier auf Vinyl verlosen zu können! Um teilzunehmen, kommentiert einfach eure Top 3 EPs und/oder Tapes des vergangenen Jahres. Entweder unter dem Instagram-Post zu dieser Folge oder in den Kommentarbereich der Folge bei YouTube! Dafür habt ihr eine Woche Zeit - danach ziehen wir zufällig eine glückliche Person, welche die »Viertel vor Irgendwas« Vinyl zugeschickt bekommt. Vielen lieben Dank an NEUBAU Music, die uns die Vinyl zur Verfügung gestellt haben! Unser Dank gebührt auch den süßmäusigen Gäst:innen, die wir in dieser Folge begrüßen durften: Danke an Anna vom Musikmagazin untoldency, Leon von der Backspin und unseren treuen Hörer Paul! Wir wünschen allen viel Spaß mit der Folge, der aktualisierten "Best Of 2021"-Playlist und viel Erfolg bei der Verlosung! Unsere Playlist zum Jahresrückblick: https://open.spotify.com/playlist/1IgXQU74MQ1YDZl33QseN2
29:37 27.01.2022
Die Top 10 Songs des Jahres 2021 // Favourite Worst Cast Jahresrückblick
Im zweiten Teil unseres großen Jahresrückblicks haben wir unsere jeweiligen zehn Lieblings-Songs des vergangenen Jahres zusammengestellt. Das Wort "Songs" haben wir dabei wieder bewusst gewählt, da sowohl die erfolgreichsten Lead-Singles mancher Artists als auch etwas verbuddelte Album-Tracks dabei sind. Auch dürfen wir anlässlich dieser Folge wieder einen fantastischen Preis verlosen! Ihr könnt eine Vinyl des Albums »Die traurigen Hummer« von Singer/Songwriter Moritz Krämer gewinnen! Was genau das Album mit diesem Ranking verbindet, hört ihr dann in der Folge. Nur so viel: Wir sind ziemlich traurig, es wieder aus den Händen geben zu müssen, aber gönnen euch natürlich den Gewinn! Wie schon beim letzten Gewinnspiel gilt: Um teilzunehmen, kommentiert einfach eure Top 3 Songs des vergangenen Jahres. Entweder unter dem Instagram-Post zu dieser Folge oder in den Kommentar-Bereich der Folge bei YouTube! Dafür habt ihr eine Woche Zeit - danach ziehen wir zufällig eine Person, die sich über »Die traurigen Hummer« auf Vinyl freuen darf. (Das doppelte Kommentieren bei Insta und YouTube erhöht NICHT eure Gewinnchancen, man wird nur einmal in den Lostopf aufgenommen.) Vielen lieben Dank an Tapete Records, die uns diesen Preis zur Verfügung gestellt haben! Danken möchten wir auch erneut für die tollen Gastbeiträge, die wir zu dieser Folge bekommen haben: Danke an Marco Werner von "Was ist Musik", Leo vom Rapstammtisch, unseren Hörer Giw und jxnosch vom LISTEN2-Podcast. Ohne euch wär dieser Jahresrückblick nicht das, was er jetzt ist! Wir wünschen allen viel Spaß mit der Folge, der aktualisierten Playlist zum Jahresrückblick und viel Erfolg bei dieser zweiten Verlosung! Unsere Playlist zum Jahresrückblick: https://open.spotify.com/playlist/1IgXQU74MQ1YDZl33QseN2
55:53 18.01.2022
Die Top 10 Alben des Jahres 2021 // Favourite Worst Cast Jahresrückblick
Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und schon wird im Cyberspace von einem gewissen "Album des Jahres" gesprochen. Im ganzen Cyberspace? Nein, denn eine von zwei unbeugsamen Podcastern bevölkerte Bastion verabschiedet vorher noch gebührend das vergangene Musik-Jahr. Beginnend mit unseren persönlichen Top 10 Alben aus 2021, die wieder nicht unterschiedlicher hätten sein können. So findet ihr in unseren jeweiligen Listen große Mainstream-Erfolge, aber auch die ein oder andere Indie-Perle, die uns viel Freude bereitet hat. Ebenfalls große Freude bereitet uns das Gewinnspiel, das wir euch zum Jahresrückblick wieder organisiert haben. Denn passend zu dieser Folge verlosen wir eine Vinyl des »Schwarzen Albums« von Haftbefehl! Alles was ihr dafür tun müsst, ist eure Top 3 Alben des vergangenen Jahres zu kommentieren. Entweder unter dem Instagram-Post zu dieser Folge oder in den Kommentar-Bereich der Folge bei YouTube! Dafür habt ihr eine Woche Zeit - danach ziehen wir zufällig eine Person, die sich über »Das Schwarze Album« auf Vinyl freuen darf. (Das doppelte Kommentieren bei Insta und YouTube erhöht NICHT eure Gewinnchancen, man wird nur einmal in den Lostopf aufgenommen.) Vielen Dank an Azzlackz, die uns diesen tollen Preis zur Verfügung gestellt haben und auch an unsere beiden Hörer Giw und Felix, die mit ihren Gastbeiträgen das Spektrum der Alben in dieser Folge nochmal erweitert haben! Wir wünschen euch viel Spaß mit der Folge, der Playlist zum Jahresrückblick und viel Erfolg bei der Verlosung! Unsere Playlist zum Jahresrückblick: https://open.spotify.com/playlist/1IgXQU74MQ1YDZl33QseN2
53:36 10.01.2022
Goldroger - Diskman Antishock III (Album Review) // Favourite Worst Cast #99
Mit »Diskman Antishock III« hat Goldroger im vergangenen Monat eine fulminante zweijährige Reise zu ihrem Abschluss gebracht. Eine Reise durch eigene emotionale Höhen und Tiefen, smarte gesellschaftliche Beobachtungen und den wohl in sich geschlossensten musikalischen Mikrokosmos der jüngsten Vergangenheit. Zu unique und einheitlich ist das Soundbild der Executive Producer Dienst&Schulter, zu konstant hoch das Level an emotionalem Songwriting, um die drei Alben der »Diskman«-Reihe nur als x-beliebige Releases ihrer jeweiligen Deutschrap-Jahre zu sehen. Und mit »Potion«, »Wie Leicht« oder »Horcrux« verfügten beide bisherigen Teile über Songs, die uns nicht nur musikalisch begeistert, sondern auch in ihrer Offenheit und ihrem Storytelling wahnsinnig berührt haben. Dementsprechend hoch waren natürlich auch die Erwartungen an den finalen Teil der Trilogie. Ob »Diskman III« an die Vorgänger anknüpfen konnte; welche alten, aber auch neuen Stärken sich auf den zehn Songs zeigen und wie die Features sich auf dem gastbeitrag-reichsten »Diskman« in das nun abgeschlossene Universum eingefügt haben - all das hört ihr in unserer ersten Review des neuen Jahres! Viel Spaß beim Hören!
45:50 03.01.2022
Haiyti - Speed Date (Album Review) // Favourite Worst Cast #98
Es gibt Artists, da freut man sich alle zwei bis drei Jahre auf ein neues Album. Und es gibt solche, da ist man von wöchentlich erscheinenden Singles komplett ermüdet. Und dann gibt es noch Haiyti, die innerhalb von zwölf Monaten drei Alben droppt, von denen wir uns auf jedes einzelne gefreut haben, als hätten wir Jahre nichts von ihr gehört. So endet dieses Jahr, wie schon das vorige: Mit unserer Review zu einem Haiyti-Album - dieses Mal »Speed Date«. Aber das ganze dokumentierte Fanboytum mal bei Seite: Selbst wir haben uns nach zwei vollgepackten Vorgängern angesichts der 25-Songs-Tracklist gefragt, ob und wie das noch gut gehen kann. Wer hat ernsthaft so viele Hits im Köcher? Dann auch noch die weitestgehend grellen, quietschigen, Hyperpop-beeinflussten Singles. Trägt das über eine Stunde hinweg mehr, als dass es einen vor den Kopf stößt? Fragen über Fragen, die eine unserer Lieblings-Künstlerinnen da in uns aufkeimen lassen hat. Fakt ist: Wir haben uns dem »Speed Date« gestellt und sind auf sehr viel erwartbar Chaotisches, aber auch überraschend Gemäßigtes gestoßen. Taucht mit uns ein - in eine Welt voll von gebrochenen Herzen, gigantischen Synthesizern und gradlinigem Gangster-Rap. Viel Spaß beim Hören!
69:59 31.12.2021
Shirin David - Bitches Brauchen Rap (Album Review) // Favourite Worst Cast #97
Bevor wir den großen Jahres-Endspurt einleiten, mussten wir diese Folge noch loswerden: Wir haben uns über Shirin Davids »Bitches Brauchen Rap«, eines der wohl erfolgreichsten Deutschrap-Alben des Jahres, unterhalten und uns - so gut es ging - ohne Untergrund-Scheuklappen herangetastet. Dass sich das gelohnt hat, sollte kein großer Spoiler sein und auch niemanden verwundern, der dem Album eine ehrliche Chance gegeben hat. Zu viel Spaß macht die Kombination aus durchweg unterhaltsamem Songwriting und einer ebenso stabilen Rap- und Gesangs-Performance - in den angriffslustigen wie auch ernsthaften Momenten des Albums. Denn diese Seiten halten sich, angesichts der überwiegend knalligen Selbst-Inszenierung, ziemlich unerwartet die Waage. So viel zum üblichen Vorab-Geschwafel. Jetzt wünschen wir viel Spaß mit einer gewohnt ausführlichen wie unterhaltsamen Review zu »BBR«! Euch erwarten etwas zu spitzfindig analysierte Fußball-Lines, unnötig untergrundige Rap-Referenzen, aber auch gerechtfertigte Kritik, da wo sie sein muss. Viel Spaß beim Hören!
59:38 19.12.2021
Silk Sonic - An Evening With Silk Sonic (Album Review) // Favourite Worst Cast #96
Zwei für sich gesehen schon wahnsinnig talentierte Typen treffen aufeinander, um ihrem Publikum einen Abend voller fantastischer Unterhaltung zu bieten. Nein, die Rede ist nicht von unserem Podcast und nein, das habt ihr beim Lesen dieses Einstiegs vermutlich auch nicht gedacht. Aber hier sind wir jetzt und der Text geht einfach weiter, als würde er schnörkellos zu Bruno Mars und Anderson .Paak überleiten. Der Granaten fangende Schnulzen-Don und der wohl attraktivste Schlagzeuger nach Bela B bilden gemeinsam das Super-Duo »Silk Sonic«, als welches sie sich sehr konsequent dem Sound der 70er Jahre verschrieben haben. Klassischer R&B, Soul & Funk - sowohl klanglich, als auch visuell scheint das referenzlastige Album wie mit der Nagelschere getrimmt auf diese Ära zugeschnitten zu sein. Inklusive eines riesigen Augenzwinkerns versteht sich. Ob das knapp halbstündige Projekt in seiner Gänze aufgeht, welche Psychedelika wir uns vor der Aufnahme reingepfiffen haben und wie zum Teufel ein Audio-Schnipsel von Fler in diese Folge gelangen konnte - all das hört ihr in unserer Review zu »An Evening With Silk Sonic«. (Eine Sache davon war Click-Bait.) Viel Spaß beim Hören!
33:50 06.12.2021
Yael im Interview über »Psychoactive«, persönliche Weiterentwicklung & echte Selbstliebe // FWC Interview
Im ersten Interview der Historie dieses Podcasts hatten wir die große Ehre, Yael bei uns begrüßen zu dürfen. Kurz nach Release ihres neuen Albums »Psychoactive« sprachen wir mit der 24-jährigen Künstlerin über ihre Herangehensweise an dieses ambitionierte, genre-mixende Projekt, kreativen Input und welche Rolle die visuelle Ebene dabei für sie gespielt hat. Denn falls ihr noch nicht in das Album reingehört haben solltet, empfiehlt sich ein Blick in den begleitenden Kurzfilm, der euch sehr schnell ein Gefühl für den Sound und die Ästhetik des Albums verschafft! Natürlich gibt es in dieser Folge, wie ihr es bereits von unseren "Solo"-Reviews gewohnt seid, auch einen Deepdive in die Themenwelt hinter »Psychoactive«. Für Yael selbst stand dabei vor allem die eigene persönliche Weiterentwicklung im Vordergrund. Ihr erfahrt also nicht nur viel über sie und ihre Kunst, sondern auch darüber, wie wir alle es möglichst vermeiden können, unangenehme Menschen zu werden und warum es eigentlich so schwer ist, sich mit den eigenen Schwächen konfrontiert zu sehen. Hört außerdem drei Gleichaltrigen dabei zu, wie sie sich über die allmählich endende Umbruchszeit in den Mitt-Zwanzigern auslassen, ehrliche Selbstliebe geloben und abschließend über die großartige 070 Shake abnerden. Denn natürlich konnten wir Yael nicht ohne eine kleine Auswahl ihrer aktuellen Empfehlungen und All-Time-Favs gehen lassen. Auch dabei könnt ihr vom dreckigen Trap-Sound des Portland-Rappers Yeat über Neo-Soul-Classics von Erykah Badu bis zur Berliner Rap-Newcomerin Candeece einiges mitnehmen. Wir bedanken uns für ein tolles Gespräch und hoffen, ihr habt daran - trotz des eventuell nicht immer optimalen Tons - ebenso viel Spaß, wie wir es hatten!
41:10 04.12.2021