Show cover of Schröder trifft

Schröder trifft

Warum machen Sie, was Sie machen? Stefan Schröder, VRM-Chefredakteur, trifft in diesem Interview-Podcast spannende Gesprächspartner, die einen besonderen Lebenslauf, etwas Besonderes geschafft oder geschaffen haben. Über Feedback zum Podcast freuen wir uns sehr – zum Beispiel per Mail an audio@vrm.de! Ein Angebot der VRM

Titel

Best of ... Schröder trifft
VRM-Chefredakteur Stefan Schröder verabschiedet sich von „seinem“ Podcast. Der gebürtige Wuppertaler verlässt den Wiesbadener Kurier nach 14 Jahren und geht in den Ruhestand. Wir haben noch einmal einige Highlights aus 108 Folgen "Schröder trifft" zusammengestellt. Ein Angebot der VRM.
71:26 01.03.2022
#108 – Ina Schmidt, Philosophin
Dr. Ina Schmidt ist Philosophin und hat ein Buch über die Vergänglichkeit und das Abschiednehmen geschrieben. Kann es eine besser Gesprächspartnerin für den letzten Podcast in der Reihe „Schröder trifft“ geben als die Autorin dieses Buches? Dabei hat sich auch Ina Schmidt nicht leicht getan mit diesem Thema. Schließlich gehört der ultimative Abschied, nämlich der vom Leben, nicht mehr unmittelbar zu unseren Alltagsthemen. Warum ist das so? Und wo verändert sich das gerade? Das beschäftigt die Vertreterin der Lebensphilosophie auch in vielen Gesprächen, die sie beispielsweise in Schulen mit Kindern und Jugendlichen führt. Ein Angebot der VRM.
63:42 22.02.2022
#107 – Robert Becht, Geschäftsführer Van Hees
Er vertritt einen "hidden champion" auf dem Weltmarkt, aber Robert Becht muss sich nicht verstecken. Er führt mit einem Kollegen im Auftrag der Eigentümerinnen ein Familienunternehmen, ohne dessen Produkte die Welt ärmer wäre an Schärfe, an Würze und an guten Geschmack, erfährt man im Podcast „Schröder trifft“. Die Firma Van Hees mit Sitz im rheingauischen Walluf und Produktionsstätten in Südafrika, Russland und Frankreich liefert an seine Firmenkunden Gewürze und Zutaten für Lebensmittel. Ein Angebot der VRM.
49:20 15.02.2022
#106 – Dr. Dr. Caspar Söling, Sprecher der Geschäftsführung des St. Vinzencstifts und des Antoniushauses
Caspar Söling ist nicht nur promovierter Theologe, die Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, die er leitet, sind auch sehr stark an die katholische Kirche gebunden. Daher macht er sich um so mehr Sorgen um den Zustand der Kirche. Im Bistum Limburg ist Söling Beauftragter des Bischofs für das Projekt „Betroffene hören – Missbrauch verhindern“. Seit Söling, der auch einen Doktor in Biologie hat, die Einrichtungen im Rheingau übernommen hat, sind dort Revolutionen abgelaufen, und sie laufen noch. Darüber hinaus bleiben Vincenz und Antonius die mit 1500 Mitarbeitern größten Arbeitgeber in den Kreisen Rheingau-Taunus und Main-Taunus. Ein Angebot der VRM.
53:16 08.02.2022
#105 – Jürgen Wiesmann, Trauerredner
In seinem immer noch neuen Beruf, den er seit 2018 ausübt, kennen ihn nicht so viele Menschen wie durch sein Hobby. Jürgen Wiesmann ist der Ernst Lustig aus der (Fernseh)Fastnacht, der alljährlich Millionen von Menschen zum Lachen bringt mit seinen närrischen Kokolores-Vorträgen. Aber wie kam es, dass er nach 33 Jahren als Mitarbeiter „beim Opel“ dort eine Abfindung annahm und sich ganz und gar der Berufung eines Trauerredners verschrieb? Das erzählt er in einer neuen Folge "Schröder trifft". Ein Angebot der VRM.
64:22 01.02.2022
#104 – Thomas Kunz, Landwirt
Hinter dem Begriff Landwirt verbergen sich bei Thomas Kunz viele weitere Tätigkeiten oder gar Berufe: Tierzüchter, Tiermäster, Ackerbauer, Direktvermarkter, Hofladenbetreiber, Metzgereiinhaber, Rohstoffhändler, Maschinenvermieter, Erntedienstleister. „Und Pflanzenbauer“, ergänzt Kunz im Podcast „Schröder trifft“. Kunz ist Kreislandwirt und stellvertretender Vorsitzender der hessischen Landwirte und kann sich immer wieder aufregen über die Unkenntnis und die Vorurteile, die es gegenüber den Landwirten im Lande gibt. Ein Angebot der VRM.
54:14 25.01.2022
#103 – Dieter Kürten, Sportjournalist
Er ist immer noch „Mister Sportstudio“, obwohl Dieter Kürtens letzter Auftritt zwischen Studioscheinwerfern und der legendären Torwand des ZDF schon mehr als eineinhalb Jahrzehnte zurückliegt. Nicht nur das Sportstudio war immer als nur „1 zu Null“-Berichterstattung, auch in Dieter Kürten, inzwischen 86 Jahre alt, steckt mehr als der Sportreporter. Sein katholischer Glaube, das tägliche Beten, Hilfsbereitschaft und Freundestreue stechen bei ihm heraus. Ganz zu schweigen vom Familienmensch Dieter, der selbst schon früh Vater und Mutter in der Heimatstadt Duisburg verlor, wie er im Podcast „Schröder trifft“ erzählt. Ein Angebot der VRM.
61:38 18.01.2022
#102 – Canan Topcu, Journalistin
„Nicht mein Antirassismus“, das Buch mit diesem Titel wäre beinahe nicht erschienen. Denn zwei Mal zögerte Autorin Canan Topcu – einmal vor dem Schreiben und einmal vier Wochen vor Abgabe –, jetzt ist es raus. Besonders streng geht die Hanauerin mit der öffentlichen Debatte nach dem Amoklauf in ihrer Heimatstadt am 19. Februar 2020 um. Die Opfer seien teilweise instrumentalisiert worden, die Medien hätten einseitig und oft unkritisch berichtet. Genug Anlass, das Buch zu lesen und vorher den Podcast „Schröder trifft“ zu hören. Ein Angebot der VRM.
61:08 11.01.2022
#101 – Evelyne Sager, Berufskraftfahrerin
Sie war die einzige Frau, und sie war am besten. Evelyne Sager hat im vergangenen Jahr den besten Abschluss in der Ausbildung der Berufskraftfahrer in Hessen gemacht. Jetzt steuert die 28-Jährige ihren „Abroller“ bei der Firma Knettenbrech + Gurdulic, der mit Anhänger und Ladung satte 40 Tonnen auf die Waage bringt. Was sie am Lastwagenfahren reizt, wie sie als einzige Frau unter mehr als 100 Männern keine Probleme hat und warum sie nie ins Schwimmen kommt, das verrät Sager im Podcast „Schröder trifft“. Ein Angebot der VRM.
35:40 04.01.2022
#100 – Ralf Wintermeyer, Schriftsetzer
Mit dem 100. Podcast von „Schröder trifft“ gratulieren wir zu einem 100. Geburtstag. Die Druckerei Carl Nass besteht seit 1921, Geschäftsführer ist Ralf Wintermeyer. Der Schriftsetzermeister führt uns durch sein Reich aus Setzkästen, Katalogen, Belichtungs- und Druckmaschinen an der Wiesbadener Moritzstraße. Ein Angebot der VRM.
47:42 28.12.2021
#99 – Manfred Krupp, Intendant Hessischer Rundfunk
Am vergangenen Wochenende hat er orientalischen Stollen gebacken. Damit hat Manfred Krupp sich schon mal in Fertigkeiten geübt, die nach seiner Pensionierung am 28. Februar 2022 wichtig werden. Was vorher wichtig war, darüber hat der Intendant des Hessischen Rundfunks im Podcast „Schröder trifft“ ausführlich gesprochen – in einem Studio des HR übrigens. Rund 1.700 feste und noch einmal 940 ständig freie Mitarbeiter zählt der Sender. Eine Medienmacht im Bundesland Hessen, die gerade mit den Herausforderungen des Generationenwechsels, der Digitalisierung und der Sparvorgaben kämpft. Ein Angebot der VRM.
53:41 21.12.2021
#98 – Muriel Mirak-Weißbach, armenische Autorin
Diese Frau ist nicht nur ein wandelndes Geschichtsbuch Armeniens, ihre Familie hat Geschichte buchstäblich erlitten. Vater und Mutter überlebten 1915/1916 als Säuglinge den Völkermord an den Armeniern in der Türkei. Sie wurden gerettet und konnten in die USA auswandern. Muriel Mirak-Weißbach ist Amerikanerin, lebt aber seit vielen Jahren in Wiesbaden. Von dort aus kümmert sie sich vielfach um das Land ihrer Vorfahren unter anderem mit einer Stiftung zur Förderung der Musikerziehung für Kinder in Armenien. Was das mit Ian Gillan von Deep Purple zu tun hat, warum sich eine Amerikanerin in Italien verliebt und Dante rezitiert, auch das erfährt man im Podcast „Schröder trifft“. Ein Angebot der VRM.
70:03 14.12.2021
#97 – Christel Figgener, Präsidentin des Hessischen Statistischen Landesamtes
Was hat ein Satellit mit Statistik zu tun, warum helfen Zahlen der Politik und warum musste es unmittelbar nach dem Krieg schon ein Amt für Statistik im provisorischen Hessen geben? Dr. Christel Figgener weiß Antwort. Die Juristin ist seit 2012 Präsidentin des Hessischen Statistischen Landsamtes. Im Podcast „Schröder trifft“ erzählt sie, warum ihr, Chef zu sein, so viel Freude bereitet, was sie vorher in der Staatskanzlei alles erlebt hat und dass sie schon als Kind Mathematik spannender fand als Sprachen. Ein Angebot der VRM.
58:20 07.12.2021
#96 – Kathrin Puff, Chefönologin
Nein, sie trinkt nicht dauernd Wein; ja, sie versteht eine Menge davon, sogar vom Rebensaft aus thailändischem Anbau. Denn von dort aus hat Kathrin Puff in gerade mal einem Jahrzehnt das größte Weingut des Landes weltbekannt gemacht. Seit 2018 arbeitet die gebürtige Krefelderin in Deutschlands größtem Weingut als Chefönologin. Was sie von Biowein hält, wie das Klima den Anbau verändert und was sie selbst gerne trinkt, das verrät Kathrin Puff im Podcast „Schröder trifft“. Ein Angebot der VRM.
46:13 30.11.2021
#95 – Gerald Kink, Hotelier
Ein Hotelier hat ein etwas anderes Privatleben. Feste Arbeitszeiten – Fehlanzeige. Zwölf Jahre hat Gerald Klink, der Chef des Hotels Oranien sogar im eigenen Hotel gewohnt, das war dann ein bisschen zu viel Service. Die Freude am Beruf sieht man dem geborenen Dienstleister immer noch an, obwohl ihm bei all den corona-bedingten Beschränkungen der Spaß längst vergangen sein müsste. Rund 50 Prozent Umsatz haben seine Kolleginnen und Kollegen in Hessen das Corona-Jahr 2020 verloren, berichtet der Präsident der Dehoga Hessen. Wie sich Kink die nächsten Jahre vorstellt, ob Wiesbaden genug Hotelbetten hat und was eventuell noch fehlt, das erfahren die Hörer im Podcast „Schröder trifft“. Ein Angebot der VRM.
60:46 23.11.2021
#94 – Sabine Thurau, LKA-Präsidentin a.D.
Nach mehr als vier Jahrzehnten in Diensten von Polizei und Justiz gibt es einiges zu erzählen. Sabine Thurau, im April in den Ruhestand getreten, war zuletzt LKA-Präsidentin in Hessen und hatte mit vielen heißen Eisen zu hantieren: NSU 2.0, rechtsradikale Chats, das Attentat von Hanau. Sie hat auch im Ruhestand genug zu tun. Seit dem Sommer ist sie stellvertretende Leiterin der Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter und für die Wahrung menschenwürdiger Unterbringung und Behandlung in Einrichtungen des Freiheitsentzugs. Von dieser und vieler weiterer Aufgaben berichtet Thurau im Podcast „Schröder trifft“. Ein Angebot der VRM.
45:22 16.11.2021
#93 – Michael Hüther, Nationalökonom
Wirtschaft ist komplex, aber wenn sie einer erklären kann, dann ist es Michael Hüther. Der Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln spricht eine klare deutliche Sprache. Hüther hat in Gießen studiert und lebt seit vielen Jahren mit der Familie in Wiesbaden, wo er als Mitarbeiter beim Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland begonnen hat. Was er vom Mindestlohn und von der Ampel hält, wie er die CDU und Angela Merkel bewertet und wer nach seiner Einschätzung neuer Finanzminister wird, das erzählt Michael Hüther im Podcast „Schröder trifft“. Ein Angebot der VRM.
64:06 09.11.2021
#92 – Kristina Schröder, Publizistin, Unternehmensberaterin
Kristina Schröder diskutiert gerne, und sie stört sich daran, dass sich die Korridore für freie Äußerungen zu allen Themen verengen. Das ist der Tenor ihres Buches mit dem Titel „FreiSinnig“, das jetzt gerade auf den Markt kommt. Als Bundestagsabgeordnete mit 15 Jahren Erfahrung und als ehemalige Bundesfamilienministerin hat sie im Podcast „Schröder trifft“ einiges über Tabu- und Streitthemen zu berichten. Ein Angebot der VRM.
53:53 02.11.2021
#91 – August Moderer, Destination Manager Mainz
Seine Berufsbezeichnung lässt einen ratlos zurück, aber wenn man hört, für was August Moderer mit der Firma MainzPlus zuständig ist, wird vieles klarer: Stadtmarketing, Tourismuswerbung, Kongressorganisation oder noch konkreter: „Mainz bleibt Mainz“, Konzerte von Herbert Grönemeyer bis Helene Fischer oder Ärztekongresse mit Tausenden von Teilnehmern – immer sind Moderer und sein Team die Gastgeber. Wann Moderer MainzPlus verlässt, was er über den Weg sagt, wie seine Nachfolger gefunden wurden und was er im Ruhestand macht, das erfährt man im Podcast „Schröder trifft“. Ein Angebot der VRM.
56:56 26.10.2021
#90 – Andreas Krautwald, Spielbankdirektor
Spielen gehört zum Menschen wie das Atmen und das Essen. Wie schön, wenn dabei noch Geld ins Haus kommt. Wer das vorhat, sollte nicht den Arbeitsplatz von Andreas Krautwald aufsuchen. Wiesbadens Spielbankdirektor weiß: „Wer mehrmals kommt, verliert in der Regel.“ Angelockt werden die Spieler von den höchsten Spiellimits in Deutschland, von der großartigen Innenausstattung mit Kristalllüstern, Ölgemälden und Teppichen und von der Geschichte des Kurhauses. Davon erzählt Krautwald im Podcast „Schröder trifft“. Ein Angebot der VRM.
54:02 19.10.2021
#89 – Gräfin Anya von Hatzfeldt, Gärtnerin
Herrin auf Haus Sommerberg, dem westlichsten Punkt Wiesbadens, ist allein schon eine Verpflichtung. 200 Rhododendron-Arten und mindestens 80 verschiedene Rosenarten wachsen hier. Gräfin Anya von Hatzfeldt ist weitgereist, hat in Indien, Portugal, Spanien und England gelebt, aber das Hausgut in Wiesbaden-Frauenstein nennt sie ihre Heimat. Was Adel heute bedeutet, was die Gräfin in Marbella erlebte und wie es dazu kam, dass ihr Vater noch mit 95 Winzer in Portugal wurde, das alles erzählt sie im Podcast „Schröder trifft“. Ein Angebot der VRM.
39:16 12.10.2021
#88 – Irene Fromberger, Oma gegen Rechts
Angst vor Pfefferspray oder Wasserwerfern müssen sie nicht haben, denn wenn die „Omas gegen Rechts“ auf die Straße gehen, haben die Polizisten eher ein freundliches Auge auf sie. Irene Fromberger hat 2019 die Wiesbadener Sektion der österreichischen Großmütter gegründet. Heute folgen ihr 50 Omas und, gerne auch geduldet und gefördert, Opas. Bei „Schröder trifft“ erzählt sie, was ihr und ihren Mitstreiterinnen wichtig ist: Mahnwachen zu halten, über die politischen Ziele der AfD aufklären und auf das Schicksal von Flüchtlingen aufmerksam machen. Ein Angebot der VRM.
42:57 05.10.2021
#87 – Rafal Dutkiewicz, Ex-OB Breslau, Unternehmer
Der Zauberer von Breslau, so ist ein Interviewbuch mit Rafal Dutkiewicz überschrieben. Wer die Bilanz der Amtszeit des Oberbürgermeisters der niederschlesischen Stadt Breslau in Polen liest, kann fürwahr nicht glauben, was dieser Mann in der Zeit von 2002 bis 2018 mit seinem Team auf die beine gestellt hat. 400.000 neue Arbeitsplätze, Vervierfachung der städtischen Einnahmen, Erneuerung des Flughafens, der Stadtumgehung, 2016 Kulturhauptstadt des Jahres, das Heinrichauer Buch wurde zum geistigen Welterbe. Die deutsch-polnische Verständigung ist für den perfekt Deutschen sprechenden Politiker essenziell, dazu gehört die Partnerschaft seiner Stadt mit Wiesbaden. Die aktuelle polnische Regierungspolitik hält Dutkiewicz für eine Schande, wie er im Podcast „Schröder trifft“ erzählt. Ein Angebot der VRM.
57:46 28.09.2021
#86 – Jutta Leimbert, Buchhändlerin
Der Buchhändlerin Jutta Leimbert gehört seit 2008 die Buchhandlung Vaternahm, deren Arbeit mehrfach bundesweit ausgezeichnet wurde. Dank einem grandiosen Team, 50 Prozent Stammkundschaft und viel Laufarbeit bei der Belieferung kam sie gut durch die Corona-Krise. Bei mehr als 60.000 Neuerscheinungen im Jahr muss sie mit ihrem Team eine harte Auswahl treffen, welche Bücher letztlich beim Kunden landen. Um einen Buchtipp ist sie nie verlegen und rät im Podcast „Schröder trifft“ zu Nadine Schneider, „Wohin ich immer gehe“. Ein Angebot der VRM.
54:33 21.09.2021
#85 – Ulrike Neradt, Moderatorin, Sängerin und ehemalige Weinkönigin
Die Martinsthalerin Ulrike Neradt war vor 50 Jahren die letzte Deutsche Weinkönigin aus dem Rheingau. Sie wechselte später ins Unterhaltungsfach. 14 Jahre Fröhlicher Weinberg mit Johann Lafer im SWR, unzählige Auftritte als Mundartautorin und -vorleserin, Schauspielerin, Sängerin, auch beim Rheingau-Musikfestival. Wie sie in Zeiten der Pandemie die Bewohner von Altenheimen erfreut, was sie noch alles vorhat und warum es bald wieder eine Rheingauerin auf den Thron schaffen muss, das erzählt Urlike Neradt im Podcast „Schröder trifft“. Ein Angebot der VRM.
57:57 14.09.2021
#84 – Matthias Jung, Wahlforscher
Seit 30 Jahren arbeitet Matthias Jung für die Forschungsgruppe Wahlen in Mannheim und versorgt mit schöner Regelmäßigkeit das ZDF-Politbarometer mit Zahlenfutter. Den aktuellen Wahlkampf sieht der gebürtige Speyrer gar nicht so außergewöhnlich wie viele andere. Auf seine Weise habe doch jeder Wahlkampf etwas Besonderes, erzählt der Profi im Podcast „Schröder trifft“. Der Mann, der den Begriff der asymmetrischen Demobilisierung erfunden hat, kann derzeit keinem Kandidaten empfehlen, auf seine Prominenz zu vertrauen und mit ruhiger Hand die Themen wegzuwedeln, bei denen er nicht so stark ist. Ein Angebot der VRM.
52:56 07.09.2021
#83 – Reza Ahmari, Bundespolizist
Reza Ahmari ist seit mehr als 30 Jahren Polizist, Bundespolizist. Und er ist unternehmungslustig, neugierig, experimentierfreudig. Deshalb war der Frankfurter für seinen Arbeitgeber schon in der Türkei, in China, in den Vereinigten Emiraten und in Nigeria. Eine für ihn besonders wichtige Zeit verbrachte der Sohn eines Iraners und einer Deutschen 2015 und 2016 als Regierungsberater in Kabul. Was er aus der Zeit schildert und wie er die Lage einschätzt, erzählt er im Podcast „Schröder trifft“, der allerdings schon Anfang August aufgenommen wurde. Da war die rasche abermalige Machtübernahme der Taliban noch nicht abzusehen. Ein Angebot der VRM
44:23 31.08.2021
#82 – Andreas Fath, Chemiker
Jeder weiß, wie groß eine Kreditkarte ist. Aber dass wir jede Woche Mikroplastik in der Größe dieses fünf Gramm schweren Zahlungsmittels in unserem Körper aufnehmen, das ist längst nicht Allgemeingut. Der Chemiker Andreas Fath sorgt dafür, dass inzwischen wesentlich mehr Menschen wissen, welche Gefahren Mensch und Umwelt durch den massenhaften Austrag von Plastik drohen. Der gebürtige Speyerer verbindet das Angenehme mit dem Nützlichen und hat sein Hobby Freiwasserschwimmen in den Dienst der Wissenschaft gestellt. Als lebender Probensammler hat er 2014 den gesamten Rhein durchschwommen und der staunenden Öffentlichkeit präsentiert, warum der Rhein noch Patient und längst nicht geheilt ist. Wohin das nächste Freiwasserabenteuer geht und warum Kunststoff durchaus sinnvoll ist, das erzählt der schwimmende Chemiker im Podcast „Schröder trifft“, Episode 82. Ein Angebot der VRM
52:42 24.08.2021
#81 – Tom Koenigs, Politiker und Pensionär
Ein weiter Weg von der Demo gegen den Schah im Juni 1967 in Berlin bis zum Sonderbotschafter für die Vereinten Nationen in Afghanistan 2006 oder vom Fließband bei Opel in Rüsselsheim 1972 zum Umweltdezernenten und später Kämmerer der Stadt Frankfurt ab 1989. Wenn Tom Koenigs im Podcast "Schröder trifft" erzählt, gehen einem Bilder aus mehr als einem halben Jahrhundert Geschichte der Bundesrepublik durch den Kopf. Ein Produkt der VRM.
67:19 17.08.2021
#80 – Jürgen Falter, Politologe
Einer der bekanntesten Politologen Deutschlands hat auch im Alter nichts von der Schärfe seines Urteils verloren. Baerbock, Laschet, Scholz, jeder der Kandidaten bekommt sein Fett weg. Falter hat 1968 in Berlin studiert, war aber kein „68er“, ging wenig später nach Kalifornien an die Universität in Berkeley, wurde aber nicht zum Blumenkind. Zur universitären Heimat wurde ihm Mainz. Warum er sie nicht verlassen hat, was es dort zu verbessern gäbe und woran er aktuell arbeitet, das erzählt Professor Jürgen Falter im Podcast „Schröder trifft“. Ein Produkt der VRM.
62:07 10.08.2021