Show cover of Der Börseninvestor - Aktien, Börse & Geldanlage mit Ulrich Müller

Der Börseninvestor - Aktien, Börse & Geldanlage mit Ulrich Müller

Wolltest Du schon immer über Aktien und Börse lernen? In diesem Podcast erfährst Du, wie Du Dein Geld anlegst und richtig investierst. Du erfährst nicht nur, was Ulrich Müller so erfolgreich gemacht hat, sondern bekannte Persönlichkeiten geben ihre besten und schlechtesten Investitionen preis. Seit seinem 16. Lebensjahr interessiert sich Ulrich Müller für Investments aller Arten. Mittlerweile ist er ein Aktienprofi, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Du wirst dadurch mit auf eine Reise genommen und bekommst Erfolgsrezepte, Tools und Strategien von Coaches, Investmentberatern, Börsenprofis, Immobilien-Investoren, sowie bekannten Autoren und Personen aus seiner Börsenfamilie an die Hand, die Du in Dein eigenes Leben integrieren kannst. Es geht hier darum, wie Du Dich selbst, sowie die richtigen Chancen für Dein Leben erkennst um somit Deine persönlichen Erfolge zu feiern.

Tracks

#163 So gehst Du als Gewinner aus der Rezession hervor!
Die Rezession kommt! Mit diesen Aktien und Unternehmen gehst Du als Gewinner hervor! Heute beschäftigen wir uns wieder mit einem sehr spannenden Thema: Rezession. Dieser Begriff ist aktuell in aller Munde, und ich möchte Dir heute alle wichtigen Tipps an die Hand geben, damit Du als Gewinner aus dieser Marktphase hervorgehen kannst. Nach dieser Folge kennst Du die Antworten auf folgende Fragen: Was ist eine Rezession; ab wann können wir von einer Rezession sprechen? Was wird passieren, was sagen die Experten, und woran erkennst Du eine Rezession? Was bedeutet die Rezession für Dich als Investor? Was ist eine Rezession; ab wann können wir von einer Rezession sprechen? Unter einer Rezession versteht man einen deutlichen, breit angelegten und manchmal länger anhaltenden Rückgang der Wirtschaftsleistung. Das heißt, das reale Bruttoinlandsprodukt wird im Quartal ein Stück zurückgehen. Es lässt sich als Konjunkturphase definieren, in der das Wirtschaftswachstum entweder stagniert oder eine negative Wachstumsrate aufweist. Vielleicht fragst Du Dich, warum es aktuell überhaupt eine Rezession gibt? Im letzten und vorletzten Jahr gab es durch Corona bereits jeweils eine Rezession, aber in diesem ersten Quartal 2022 konnten wir bereits wieder einen leichten Anstieg verzeichnen. Im Rückblick haben die Rezessionsphasen circa 6-9 Monate gedauert. Der aktuelle Grund für die jetzt angekündigte Rezession ist die angespannte Lage - besonders im Hinblick auf die Energieversorgung und die Russland-Ukraine-Krise. Gerade Privatpersonen machen sich aktuell Sorgen wegen des eingeschränkten Konsums im Winter und die Wirtschaft kämpft durch die erhöhten Energiekosten: Viele Produktionen wurden tatsächlich eingestellt oder gedrosselt. Doch der Arbeitsmarkt ist immer noch widerstandsfähig: Zwar herrscht noch Fachkräftemangel, aber die Arbeitslosenquote ist weiterhin niedrig. Die hohe Inflation in Kombination mit den hohen Energiepreisen, die erhöhten Kosten für Konsumartikel sowie die erhöhten Preise für Mobilität und Reisen, führen zu einem gedrosselten Konsum der Privathaushalte. Es wird durch die herrschende Unsicherheit derzeit einfach weniger Geld ausgegeben und investiert. Trotzdem sage ich: Du brauchst vor einer Rezession keine Angst haben. Die Börse nimmt solche Dinge immer voraus, das heißt, die Rezession ist am Markt bereits eingepreist. Was wird passieren, was sagen die Experten und woran erkennst Du eine Rezession?   Meiner Meinung nach ist der Arbeitsmarkt sehr stabil. Wenn wir durch die Zinserhöhung die Inflation ein wenig in den Griff bekommen, dann wird es hoffentlich zum Ende des Jahres einen kleinen Cut geben, woraufhin wir im nächsten Jahr mit deutlich steigenden Kursen rechnen können. Folgende Expertenmeinungen sind ebenfalls spannend: Der Ukraine-Krieg und die Corona-Pandemie drosseln die Wirtschaftsleistung. Parallel können wir sehen, dass die Konsumdaten des Klimaindex so schlecht sind, wie seit 1991 nicht mehr. Das Barometer der GfK Marktforschung zeigt im September einen Rückgang von minus 36,5 % und es fällt bereits zum 3. Mal. Daran erkennst Du im klassischen Sinne eine Rezession: Rückgang der Nachfrage von Gütern Überfüllte Lager in der Industrie Abbau von Überstunden oder Beginn von Kurzarbeit in Unternehmen In den letzten Stufen: Kündigung von Arbeitskräften Weniger und ausbleibende Investitionen Stilllegung von Produktionsstätten Stagnierende Preise, Löhne und Zinsen Fallende Börsenkurse Du merkst bereits: Es gibt derzeit einige Punkte, die nicht mit den klassischen Anzeichen einer Rezession übereinstimmen. Was bedeutet die Rezession für Dich als Investor? Prinzipiell ist eine Rezession durch fallende Kurse und einen Wirtschaftsrückgang als Krise zu definieren. Trotzdem machen große und gute Unternehmen auch in diesen Zeiten Gewinne. Du fragst Dich, warum das so ist? Bei einer Krise wird in einem Unternehmen alles auf den Kopf gestellt und sprichwörtlich jeder Stein umgedreht. Die Kosten müssen frühzeitig gesenkt werden, effizientere und straffere Strukturen werden gesucht und umgesetzt. Die Unternehmen, die in diesem Prozess erfolgreich sind, gehen immer gestärkt aus einer Krise hervor. Wenn Du also gerade überlegst, ob Du an der Börse einsteigen willst, dann ist es eindeutig: In dem Moment, wo die Rezession tatsächlich da und messbar ist, dreht die Börse in den meisten Fällen bereits wieder ihre Richtung und die Märkte gehen ein Stückchen nach oben. Im Bezug auf die aktuelle Inflation bedeutet das: Wenn Du jetzt nicht vom Sparer zum Investor wirst, dann wird Dein Geld Jahr für Jahr weniger. So kommst Du am besten durch diese Phase und Krise: Ich denke, es macht Sinn, in defensive Titel zu investieren - in Konsum-Werte und Value-Werte. Unterscheide zwischen zyklischen und antizyklischen Titeln. Letztere spielen aktuell ihre Sicherheit aus. Achte auf Deine Cash-Quote und erhöhe Deine Sparrate, um Dein Geld für neue Einstige bereit zu halten. Eventuell denkst Du über einen ETF mit Short-Exposure nach, der auf fallende Kurse setzt. Prinzipiell möchte ich Dir den Tipp als Investor mitgeben: Die Märkte werden sich immer wieder erholen und das Ziel während einer Krise ist es, möglichst wenig Geld zu verlieren. So schaffst Du es, am Ende mit mehr Geld mehr Gewinn machen zu können. Dafür benötigst Du eine passende Strategie und ein klares System, das Dir in jeder Marktlage alle Fragen beantwortet und Dich langfristig zum Erfolg und Gewinn führt. Hast Du so eine Strategie und so ein System? --- Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial
19:59 26/09/22
#162 So hat Ulrich Müller mein Leben verändert!
Daniel Thiele im Interview über sein Lebensmuseum Heute habe ich einen spannenden Interviewgast für Dich mitgebracht: Daniel Thiele. Daniel hat so ziemlich alle Veranstaltungen von mir mindestens einmal durchlaufen und kann einige spannende Eindrücke mit Dir teilen. In der heutigen Folge beantworte ich Dir diese 3 Fragen: Wer ist Daniel Thiele und welche Learnings kann er Dir mitgeben? Was kann Daniel Dir über die “Börsenfamilie” erzählen? Wie hat die UMWA das Leben von Daniel verändert? Wer ist Daniel Thiele und welche Learnings kann er Dir mitgeben? Daniel ist 35 Jahre alt kommt aus dem Vogtland. Er beschreibt sich selbst als liebevollen Familienvater und sehr guten Beobachter, der seit über 20 Jahren in der Finanzwelt tätig ist. Seine Laufbahn beginnt klassisch bei einer Bank, mit Anfang 20 macht er sich selbstständig und ist damit seit über 13 Jahren im Unternehmertum unterwegs. Neben dem Thema Finanzen brennt er für den Bereich Persönlichkeitsentwicklung und bezeichnet sich selbst als Personal Mindset Coach. Er hilft Menschen ihre Ziele zu finden, zu definieren und auch zu erreichen. Sein bisher schlechtestes Investment sieht er eher als großes Learning. Er vertraute vor circa 12 Jahren einer anderen Person sein Geld an und zahlte mit einem guten 5-stelligen Betrag dafür. Auf die Frage, welches Seminar er aus der Ulrich Müller Wealth Academy als Erstes empfehlen würde, antwortet er folgendermaßen: “Es ist eher die gesamte Erfahrung und das gebündelte Wissen der Seminare, was natürlich mit dem Tag der Finanzen begonnen hat.” Was kann Daniel Dir über die “Börsenfamilie” erzählen? Wie Daniel betont, beginnt die “Börsenfamilie” mit mir als Mensch, der sein Wort hält. Er erzählt vom Zusammenhalt der Mitarbeiter und Seminarteilnehmer, welchen man auch nach den Veranstaltungen bei einem gemeinsamen Getränk wahrnehmen kann. Man wird unterstützt, inspiriert und erhält auf alle Fragen eine Antwort. Eine Idee, die er zurzeit in Form eines Tagebuchs austeste und Dir empfehlen kann, ist das Lebensmuseum. Dieses Modell animiert Dich, jeden einzelnen Tag, als ein Bild auf dem Weg zu Deinem Ziel oder Traumleben zu betrachten. Diese Bilder kannst Du Dir dann am Ende Deines Lebens in Deinem Lebensmuseum anschauen. Die Ulrich Müller Wealth Academy beschreibt Daniel als eine Art Welleneffekt in seinem Leben. Dabei ist der Tag der Finanzen der erste kleine Stein, der heute metaphorisch große Wellen erzeugt und Daniel auf ein ganz anderes Level in finanzieller und persönlicher Hinsicht gebracht hat. Wie hat die UMWA das Leben von Daniel verändert? Daniel startet klassisch als Skeptiker meinem System gegenüber und zählt sich heute zu einem der größten Befürworter, die von dem erlangten Wissen begeistert sind. Gerne empfiehlt er meine Seminare weiter und beschreibt das System scherzhaft als “Malen nach Zahlen”, das bereits sein kleiner 5-jähriger Sohn bald hinbekommen könnte. Er sieht seine damalige Entscheidung am Tag der Finanzen, den Weg mit der UMWA zu gehen, als eines seiner besten Investments. Außerdem investiert er mittlerweile circa 2 Stunden pro Tag morgens in sich selbst und seine persönliche Entwicklung. Er empfiehlt dabei verschiedene Aspekte der Weiterentwicklung, wie Sport, Meditation und Dankbarkeit. Es sind die kleinen, täglichen Schritte und Gewohnheiten, die Dich als Mensch persönlich und auch finanziell voranbringen. Sein Tipp an Dich: Suche Dir Leute, die erfolgreich sind und schaue: Was machen sie anders? Als Wohlstand sieht Daniel Gesundheit und Familie. Außerdem nimmt er das Wort gerne auseinander: Wohl: wohlwollend mit sich selbst und anderen Stand: mit festem Stand im Leben stehen und zu sich selbst zu stehen - zum Beispiel in Form von Selbstvertrauen. Beide Punkte sieht er als Voraussetzung für jeglichen Wohlstand und Erfolg - auch in finanzieller Hinsicht Sollte er jemals finanziellen Totalverlust erleiden, wären dies seine ersten 3 Schritte: Mentoren suchen, die ihn dabei unterstützen, wieder vermögend zu werden. Schauen, was seine Stärken sind und was ihm leicht fällt. Schauen, wie er Probleme anderer Menschen lösen kann. Diese Bücher empfiehlt er: “Das Cafe am Rande der Welt” von John Strelecky Bücher von Prominenten wie mein Buch “ Herr Müller zahlt in bar” “Miracle Morning” von Hal Elrod “Du bist das Placebo” - Dr. Joe Dispenza --- Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial
25:50 19/09/22
#161 Suche nach Aktien-Hypes: Wo finde ich die neue Amazon-Aktie?
Aktien-Hype oder die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen? In der heutigen Podcast Folge möchte ich mit Dir über das Thema Aktienhype sprechen. Ich erlebe es immer wieder: Die Menschen rennen gewissen Hypes am Aktienmarkt hinterher, und ich möchte Dir heute meine Gedanken dazu mitgeben. Nach dieser Folge kennst Du die Antworten auf folgende 3 Fragen: Was ist ein Hype und was hat er mit Strategie und Megatrends zu tun? Was solltest Du über Megatrends wissen? Warum ist ein System besser als eine neue Amazon-Aktie? Was ist ein Hype und was hat er mit Strategie und Megatrends zu tun? Laut Wörterbuch ist ein Hype eine besonders spektakuläre, mitreißende Werbung in der Regel von einem Produkt oder sogar eine - aus Gründen der Publicity - inszenierte Täuschung. Ich stelle mir an dieser Stelle die Frage, ob ein Hype überhaupt der richtige Gedanke für die Börse ist. Meiner Meinung nach ist ein Hype nicht der passende Weg. In diesem Zusammenhang erachte ich 2 weitere Themen als sehr wichtig. Das erste Thema ist die Strategie. Hier lautet die Definition, einen genauen Plan für ein Verhalten zu haben, das dazu dient, ein Ziel zu erreichen. Dabei versucht man von vornherein alle Faktoren mit einzukalkulieren. Das nächste Thema ist der sogenannte Megatrend. Viele Menschen verwechseln den Hype und den Megatrend - dabei sind es ganz unterschiedliche Dinge. Ich finde das Bild, der Lawine in Zeitlupe beschreibt den Megatrend sehr gut. Er entwickelt sich langsam, hat aber eine enorme Wirkung auf allen Ebenen der Gesellschaft. Damit werden Unternehmen, Institutionen oder auch Individuen beeinflusst. Ein Megatrend beschreibt extreme und komplexe Veränderungsdynamiken und ist ein Modell für den Wandel der Zeit. Megatrends bilden die Grundlage für die Evolution ganzer Wirtschaftsbereiche. Während ein Hype sehr kurzlebig ist, hat ein Megatrend eine Halbwertszeit von mehreren Jahrzehnten - man spricht hier von mindestens 30 bis 50 Jahren. Ein Megatrend ist vielschichtig und komplex. Meist ist er ein globales Phänomen. Was solltest du über Megatrends wissen? Megatrends entstehen aus verschiedenen Bereichen, aus einer systematischen Beobachtung, einer Beschreibung und Bewertung. Es entsteht eine neue Entwicklung im Bereich der Wirtschaft oder Gesellschaft. Hier einige Beispiele für Megatrends: Gesundheit als Fundament für alle Menschen. Globalisierung Konnektivität und Vernetzung Individualisierung Mobilität - Elektromobilität Sicherheit New Work - Metaverse Neo-Ökologie Silver-Society Urbanisierung Weitere konkrete Themen im Bereich der Megatrends sind der digitale Wandel, Cloud, Robotics, künstliche Intelligenz oder auch erneuerbare Energien. Gerade an dem letzten Bereich kann man sehen, wie viele verschiedene Facetten es gibt. Dazu zählen Solar, Windkraft und weitere Alternativen, die aktuell auch aufkommen. Warum ist ein System besser als eine “neue Amazon Aktie”? In meinen Seminaren kommt immer die Frage nach der “neuen Amazon-Aktie” und wie man es schafft, schnell und langfristig erfolgreich zu investieren. Ich antworte dann mit meinem System und erkläre es folgendermaßen. Stell Dir vor: Du machst monatlich 4 % Rendite Du startest mit einer Summe von 10.000 € Wenn Du das 10 Jahre durchhältst, bist Du bei einer Summe von 1,1 Mio € Das ist mit einem Faktor von rund 110 sogar besser als die Amazon-Aktie Hier kannst Du sehen, warum ich ein Fan vom System und einer Strategie bin, anstatt Hypes zu folgen. Zum Thema anhaltender Trends wiederhole ich gerne auch aus meinem letzten Podcast mit Robert Halver: Die Technikwerte werden trotz der aktuellen Marktsituation immer wichtiger und erfolgreicher werden. Gleiches sehe ich auch im Bereich der Gesundheit, wenn es zum Beispiel um die elektronische Gesundheitsakte geht, die dann weltweit verfügbar sein kann. Auch das Thema Wasser ist meiner Meinung nach ein sehr spannender Bereich. Am Schluss möchte ich Dir noch folgendes als Tipp mitgeben: Du solltest das richtige System zusammen mit der Blaupause des Investors einsetzen, um erfolgreich zu sein. Für alle, die die Blaupause des Investors noch nicht kennen: Fundamentale Seite: Wert und Preis des Unternehmens. Charttechnik Indikatoren Passende Strategie Eigene Persönlichkeit - Selbstwertgefühl und Emotionen Mein Fazit: Unterscheide Hype und Trend und wähle das für Dich richtige System. --- Abonniere meinen Podcast, bewerte ihn bitte auf Apple Podcasts. Schreib mir gerne für Themenvorschläge und bei Fragen an podcast@ulrichmueller.de Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: https://www.ulrichmueller.de/ Warst Du schon beim Tag der Finanzen? https://www.tag-der-finanzen.de/ Lass' uns connecten: Instagram: http://instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: https://www.facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial/
18:59 12/09/22
#160 Markt-Spezial mit Robert Halver (Baader Bank)
Börsen-Experten Ulrich Müller und Robert Halver über den aktuellen Markt. Heute freue ich mich, Dir einen besonderen Marktbericht zu liefern. Ich habe den Experten Robert Halver von der Baader Bank AG aus Frankfurt eingeladen. Gemeinsam werden wir Dir heute unser Wissen mit Dir teilen, damit Du auf dem neuesten Stand bleibst. In dieser Podcast-Folge beantworte ich Dir folgende Fragen: Was ist aktuell los am Markt (Krieg, Energie, Inflation, Zinsen)? Was sagt der Experte zum Thema Rohstoffe, weltweite Konflikte und EZB? Welche Empfehlungen hat Robert Halver für Dich? Was ist aktuell los am Markt (Krieg, Energie, Inflation, Zinsen)? Robert Halver vergleicht den aktuellen Markt mit einer privaten Situation, als seine kleine Tochter ihre Spielzeugkiste umgeworfen hat und zunächst einmal alles chaotisch am Boden liegt. Trotz der Krisen wie die der Inflation, der Energie, des Krieges und der Zinsen, spricht er von einer stabilen Seitenlage. Er begründet diese optimistische Darstellung unter anderem damit, dass die Probleme bekannt und bereits in den Markt eingepreist sind. Die Notenbanken bekämpfen die Inflation weiter, was er als Lichtblitze im dunklen Tunnel bezeichnet. Wir können dadurch für die Zukunft sogar durchaus mit einer Senkungs-Phantasie an den Markt gehen. Wie er zum Thema der Gaskrise anmerkt, sind die Gasspeicher noch relativ hoch gefüllt und die Regierung versucht, bei den derzeit hohen Preisen für Entlastung zu sorgen. Weiterhin fragt er nach der Alternative zum Aktiensparen und bemängelt Zinssparen als rudimentäre — und im Hinblick auf die Inflation — verlustbringende Option. Auf die Börsenweisheit “Don’t fight the FED” antwortet Herr Halver, auch die FED hätte aus seiner Sicht zu spät reagiert. Er zitiert den kürzlich verstorbenen Gorbatschow mit: “Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.” und formuliert es im Bezug auf Geld noch einmal um in: “Wer in der Inflation zu spät die Zinsen anhebt - also die Inflation laufen lässt - zahlt mit einer immer stärker werdenden Inflation.”  Er spricht die in Kredite verliebte Wirtschaft Amerikas an und eine im nächsten Jahr drohenden Rezession, die bei aktueller Herangehensweise fraglos eintreten kann. Dabei hebt er den Vorteil des sehr starken Arbeitsmarktes den Amerikas Wirtschaft besitzt, hervor. Damit werden die Restriktionen besser vertragen. Was sagt der Experte zum Thema Rohstoffe, weltweiten Konflikten und der EZB? Die Frage, ob die Rohstoffkrise die steigenden Märkte gefährden könnte, bejaht Herr Halver. In Bezug auf die Energiekrise merkt er die Unabhängigkeit Amerikas an, wo sich seit 2017 die Strompreise kaum verändert haben, während sie sich in Europa in der Spitze auf das 22-fache steigerten. Seiner Meinung nach, werden wir dadurch ebenfalls in eine Rezession rutschen. Trotzdem dürften wir einen Wirtschaftsstandort nicht mit dem Börsenplatz verwechseln. Herr Halver verweist auf viele Konzerne, die auch international und weltweit agieren und daher auch günstigere Zugänge zu Rohstoffen haben. Zur Ukraine-Russland- sowie China-Taiwan-Problematik sagt er, die USA lege die Latte für China sehr hoch, um Taiwan anzugreifen. Amerika wisse dabei natürlich um den großen Semiconductor Manufacturing Wert Taiwans. Aus seiner Sicht wird China auch aufgrund der herrschenden Rezession, der Immobilienkrise und der starken Exporte nach Amerika, zögerlich und vorsichtig handeln. Laut der Aussage von Herrn Halver hat die EZB viel zu spät reagiert. Europa ist aktuell mit 9,1 % Inflations-Höhepunkt unterwegs und er kritisiert die fehlenden Anreize für Reformen, um diese Lage zu bekämpfen. Dementsprechend werden wir vermutlich vorerst mit der Inflation leben müssen und gerade deshalb sei Zinssparen keine Option. Als positive Anmerkung hebt er die hohe Wirtschaftskompetenz von Deutschland hervor. Gleichzeitig sieht er die aktuelle Verschiebung des Schwerpunktes vom Verbrenner-Motor zu klimaschutzfreundlichen Alternativen kritisch und nicht energisch genug. Welche Empfehlungen hat Robert Halver für Dich? Im Allgemeinen sieht Robert Halver optimistisch in die Zukunft: “Wir haben zwar Probleme, aber wir kommen immer besser damit klar. China ist weiterhin auf Export angewiesen, da kommt Deutschland mit seiner anpassungsfähigen Industrie ins Spiel. Die Zinsangst von Amerika wird Ende des Jahres weichen.” Als spannende Investitionsbereiche nennt Herr Halver die Tech-Werte, die sich gemäß seiner Aussage gerade erst am Anfang ihrer Entwicklung befinden. Er spricht dabei von Themen wie Cloud-Computing, Robotics und maschineller Intelligenz. Ebenfalls als interessant bezeichnet er die alternativen Energiewerte, die von der Regierungsseite stark subventioniert und gepusht werden. Als allgemeinen Appell an Dich als Investor, spricht er noch einmal die Regelmäßigkeit von Investitionen an. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial
21:12 05/09/22
#159 Das Team hinter der Ulrich Müller Wealth Academy
Ohne ein gutes Team funktioniert kein Unternehmen! Ich möchte dir heute einen Einblick hinter die Kulissen der Ulrich Müller Wealth Academy geben. Wir haben unser Team in der letzten Zeit erweitert, daher möchte ich Dir vorstellen, wer dabei ist und was die einzelnen Teammitglieder so besonders macht. Das erfährst du in dieser Folge: Wer ist bei der UMWA dabei? Was macht meine Teammitglieder so besonders? Welche Aufgaben werden übernommen? Das Team stellt sich vor Diese 13 Mitglieder bilden aktuell das Hintergrund-Team: Ben Ben ist schon seit 2019 unser Mann fürs Marketing. Außerdem moderiert er unsere Seminare, überwacht die Prozesse und die technischen Bereiche. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen. Vivian Vivian ist seit über vier Jahren unsere Buchhaltungs-Fee und die rechte Hand, wenn es um Personalthemen geht. Kerstin Seit Januar ist Kerstin Vivians Unterstützung in der Buchhaltung. Sarah Wenn es um Eventmanagement geht, ist Sarah unsere Frau vom Fach. Sie plant und organisiert die Seminare und stellt vor Ort sicher, dass alles funktioniert. Harry Harry ist unser Satellit - für wirtschaftliche Zusammenhänge und Makroökonomie ist er der Profi. Daten und Fakten laufen bei Harry zusammen, er behält den Überblick über das, was am Aktienmarkt wichtig ist. Eva Unsere Social Media Managerin Eva ist für unsere Kanäle verantwortlich und plant unsere Redaktionspläne sowie die Printmedien. Marc G. Marc ist “der Neue”. Sein Aufgabengebiet sind die Stammtisch-Communities. Außerdem plant er ein neues Projekt für die UMWA. Marc E. Unser Urgestein Marc ist als Head of Support und Vertrieb für den reibungslosen Ablauf zuständig. Außerdem betreut er exklusiv die Mitglieder unseres “VIP Platin Clubs”. Ulrich Müller Ich bin einerseits der Mann hinter dem Team, andererseits wäre ich ohne mein Team nicht dort, wo ich bin. Mit meinen Seminaren versuche ich, Menschen den richtigen Umgang mit Geld, Trading, Börse und Aktien näherzubringen. Für mehr (finanzielle) Freiheit. Christian E. Christian unterstützt Marc im Support und Vertrieb und ist außerdem vor Ort bei den Seminaren Ansprechpartner für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Christian W. Neben der Stammtisch-Betreuung in Leipzig kümmert Christian sich um Support-Tickets und unterstützt in der Seminarleitung. Birgit Birgit hat definitiv den weitesten Weg - sie arbeitet von Gran Canaria aus für die UMWA. Sie übernimmt für uns die Service Calls und die Kundenbetreuung. Außerdem ist sie unsere Frau für die Korrekturen der Schriftstücke im Team. Warum ist ein gutes Team so wichtig? Der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit dem Team. Mir ist daher besonders wichtig, dass das Team der UMWA nicht nur zufrieden mit der Arbeit ist, sondern die einzelnen Teammitglieder auch gewisse Freiheiten bekommen. Jedes Teammitglied ist einzigartig, daher sollte auch die Arbeitszeit und -Einteilung individuell anpassbar sein. Für mich ist es kein Problem, wenn meine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von außerhalb online für mich und das Team da sind. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf spielt bei der UMWA eine große Rolle. Danke für mein großartiges Team, das beste Team der Welt! Zum besten Team aller Zeiten geht es hier entlang! --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial
46:20 29/08/22
#158 Jetzt Aktien kaufen? So machst Du es richtig!
Aktien nachkaufen - So machst Du es richtig! In der heutigen Podcast-Folge wende ich mich an meine Hörer, die bereits den ersten Schritt vom Sparer zum Investor gemeistert haben. Dazu möchte ich Dir als erstes herzlich gratulieren und Dir in dieser Folge das Thema Nachkaufen näherbringen. In dieser Podcast-Folge werden wir über diese 3 Themen reden: Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Nachkaufen? Was sind gute Signale zum Nachkaufen? Was sind die größten Fehler beim Nachkaufen? Aktien nachkaufen: Wann ist der richtige Zeitpunkt? Die meisten Menschen assoziieren Nachkaufen mit fallenden Märkten und dementsprechend niedrigeren Preisen. Dabei wird der sogenannte Cost-Average-Effekt genutzt. Ich möchte Dir aber auch die andere Seite der Medaille zeigen, wenn die Märkte steigen, und warum dies auch ein passender Zeitpunkt sein kann. Ein Beispiel dafür ist die Disney-Aktie. Vielleicht bist Du schon bei 100 Dollar eingestiegen - aktuell ist Disney schon wieder bei 120-150 Dollar, das All-Time-High liegt hier allerdings bei über 200 Dollar. Das heißt, der Platz nach oben ist hier noch groß. Diese Idee möchte ich Dir für das Nachkaufen mitgeben. Um überhaupt nachkaufen zu können, müssen wir noch über das Thema Cash-Quote reden. Ich bin selbst nie zu 100 % investiert, weil es immer gute Investment Gelegenheiten gibt… Gerade wenn Du eher ein kleines Depot hast, ist dieses Thema und das Sparen wichtig. Aktien nachkaufen: Was sind gute Signale? Hier ist es wichtig, über folgende Punkte und Facetten zu reden: Schlagzeilen in der Presse: Wenn es gerade sehr negativ und dunkel aussieht, ist das für mich immer ein guter Zeitpunkt zum Nachkaufen. Es kommt dabei nämlich immer auf den Preis und den tatsächlichen Wert des Unternehmens an. Ein einfaches Beispiel sind die sogenannten positiven Cash-Cows, also Unternehmen, deren Produkte auch in Zukunft immer nachgefragt werden. Ein schulisches Beispiel ist die Aktie von Walmart: Sie wurde gerade sehr abgestraft und der Preis ist dementsprechend gesunken — obwohl sich der Wert des Unternehmens sehr wenig geändert hat. Volatilität: Hier ist der Volatilitätsindex VIX ein Anzeiger, der Dir weiterhilft. Laut Sprichwort heißt es: “If the VIX is high it's time to buy. If the VIX is low it's time to go.” Diesen Index kannst Du auch als eine Art Angst-Barometer betrachten. Fear and Greed Index: Diesen Index kannst Du googeln, und er befindet sich auf einer Skala zwischen 0 und 100. Wenn sich der Wert bei 0 befindet, bedeutet es, der Markt und damit die Investoren sind gerade extrem ängstlich. Das andere Ende der Skala bedeutet eine hohe Risikobereitschaft im Markt und eine vorherrschende Habgier. Warren Buffett sagte hier schon: sei ängstlich, wenn alle anderen Menschen sehr habgierig sind, und gehe ins Risiko, wenn die ganze Welt ängstlich ist. Kurs-Gewinn-Verhältnis: Das ist natürlich kein Alleinstellungsmerkmal, aber ein möglicher Anzeiger. Es steht normalerweise eher bei 15-16  und wenn es wie vor ein paar Monaten bei 22-25 steht, ist der Markt vermeintlich eher teuer. Jetzt weißt Du, ein bisschen Vorsicht ist geboten. Aktien nachkaufen: Was sind die größten Fehler? Strategie: Was ist Deine Strategie beim Nachkaufen? Lässt Du Dich von Deinen Emotionen lenken und verkaufst bei Gewinnen zu schnell und hältst Aktien, die gerade verlieren, zu lange? Stelle Dir hier klare Regeln auf! Diversifizierung: Gerade bei kleineren Depots zum Beispiel um die 20.000 € kann es schnell passieren, dass Du bei einem fallenden Wert mehrfach nachkaufst und dadurch die Diversifikation aus dem Gleichgewicht bringst. Bei der Diversifikation solltest Du auf mehrere Aspekte achten: Habe A, B und C Werte. Dabei sind A Werte Top-Werte mit wenig Schwankungen, B Werte haben ein bisschen mehr Schwankungen und C Werte sind Qualitätswerte, die allerdings viel und stark schwanken. Achte darauf, 50-80 % in A Werte zu investieren. Ein weiterer Fehler bei der Diversifikation ist es, sich zu stark auf einen Unternehmensbereich zu gewichten. Als Zusammenfassung möchte ich zur heutigen Situation sagen: Die Zukunft ist nicht so dunkel, wie sie aktuell in der Presse dargestellt wird. Lass Dich also nicht verunsichern, und kaufe überlegt und mit Strategie nach. Lass Dir außerdem Zeit und kalkuliere eine realistische Laufzeit ein. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial
20:47 22/08/22
#157 Es braucht nicht viel, nur einen Anfang! Interview mit Dr. Ben Baak
Gesundheit ist Chefsache! Interview mit Dr. Ben Baak Heute habe ich wieder eine Interview-Folge für Dich. Mein Gast, der mich schon seit 4 Jahren auf meinen Seminaren begleitet, ist mein heutiger Interviewpartner, der Personal Trainer Ben Baak. Er bringt den Menschen bei, die eigene Gesundheit zur Chefsache zu machen und damit das Thema Self-Empowerment voranzutreiben. Nach dieser Podcast-Folge kennst Du die Antworten auf folgende Fragen: Warum ist die Zusammenarbeit mit der Ulrich Müller Wealth Academy etwas Besonderes? Wie hindern Dich falsche Vorurteile am Erfolg? Welche wichtigsten Tipps hat Ben für Deine Gesundheit? Warum ist die Zusammenarbeit mit der Ulrich Müller Wealth Academy etwas Besonderes? Ben ist glücklich verheiratet, stolzer Papa einer 3-jährigen Tochter und promovierter Sportwissenschaftler, der über 10 Jahre an der deutschen Sporthochschule in Köln geforscht hat. Dabei war sein Alltag mit über 80h-Wochen im Labor leider nicht so gesund. Nachdem er seinen Vater leider mit 52 Jahren an Krebs verloren hat, war für ihn klar: Es muss sich etwas ändern. Er wollte sich direkt mehr für Menschen einsetzen und aus der Wissenschaft Dinge in den Alltag übertragen. Seit über 13 Jahren beschäftigt er sich nun mit sehr effizienten Übungen und Tools, die es den Menschen ermöglichen, im stressigen Alltag gesünder zu leben. Er begleitet viele Unternehmer und Unternehmerinnen sowie namhafte Persönlichkeiten wie Bodo Schäfer, Toni Schumacher und Jürgen Hingsen. Ein Beispiel ist das 3x3-Konzept, welches Du eventuell von meinen Veranstaltungen und aus großen Firmen wie Audi und Bosch kennst. Ben sagt, seine Zusammenarbeit mit der Ulrich Müller Wealth Academy sei etwas Besonderes, weil er das Engagement von mir für meine Teilnehmer als außergewöhnlich empfindet. Wie er betont, gehe ich bei meinen Offline-Seminaren immer in Vorleistung für den Verstand und die Gesundheit meiner Teilnehmer. Auch die Community empfindet er immer als inspirierend. Wie hindern Dich falsche Vorurteile am Erfolg? Eines der wichtigsten Learnings, das Ben spontan einfällt, ist meine Empfehlung, es sei sinnlos, erst am Ende des Monats mit dem Sparen anzufangen. Gerade für Menschen, die mit einem kleinen Depot starten, ist es wichtig regelmäßig und am Anfang des Monats Geld zur Seite zu legen und zu investieren. Ben sagt parallel dazu immer: “Es macht wenig Sinn, wenn Du am Ende eines anstrengenden Tages versuchst Dich noch zu motivieren und Energie aufzubringen”. Außerdem sei es wichtig, sich am Anfang des Tages um sich selbst zu kümmern und aktiv zu werden. Weiterhin spricht er das “Warum” an: Hast Du hier genügend Motivation und Disziplin, um dauerhaft Deine Ziele zu verfolgen? Wie Ben zu bedenken gibt, steht vor all diesen Themen noch die Gesundheit, da sie Dein Fundament für jeglichen Erfolg und jedes Glück ist. Diese Vorurteile haben seiner Meinung nach sehr viele Menschen im Bezug auf Gesundheit: Man muss extrem viel machen. Es muss immer mehr, weiter, länger oder schneller sein. Man ist zeit- und ortsabhängig. “So nicht ist”, betont Ben, Abwechslung und Effektivität sowie Flexibilität des Trainings ist für die eigene Gesundheit erfolgsentscheidend Welche wichtigsten Tipps hat Ben für Deine Gesundheit? Die wichtigste Grundbotschaft, die Ben Dir mitgeben kann, lautet: Du bist unterm Strich einfach selbst für Deine Gesundheit verantwortlich. Er betont die positive Ermächtigung dieses Grundsatzes. Weiterhin empfiehlt er Dir einen energiereichen Start in den Tag. Da reichen auch 10 min. Die Überlegungen zum Thema Stress sind ebenfalls wichtig. Wie kannst Du Deinen Stress als positiven Wachstums-Impuls wahrnehmen? Hier ist in vielen Fällen die richtige Perspektive bereits hilfreich. Wenn Du im Sitzen arbeitest, unterbrich definitiv regelmäßig mit Bewegungspausen! Im letzten Punkt, den Ben Dir mitgibt, geht es um Beweglichkeit und einseitige Bewegungen. Wer hier nicht genügend Abwechslung in seinen Alltag bringt, leidet unter stärkerem Verschleiß und selbst die Gefäße altern dann schneller. Das kann sich negativ auf Körper und Psyche auswirken. Buchempfehlungen von Ben Baak Neustart für die Zellen – Sayer Ji The Power of Bad – Tierney & Baumeister Schnelles Denken, langsames Denken (engl. Thinking, fast and slow) – Daniel Kahnemann Hier kannst Du mehr über Ben erfahren FOX Hantel: www.fox-hantel.de  3x3 Formel: www.3x3formel.de --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial
30:25 15/08/22
#156 Börse = Leben: So wirst Du 9x besser!
Börse = Leben: 9 Vergleiche, die Dein Leben und Trading verbessern! Ich melde mich heute aus meiner Finca auf Mallorca und möchte mit Dir einige Gedanken zum Thema Leben und Börse teilen. Vielleicht kannst Du es hören - ich bin leicht erkältet - möchte Dir aber trotzdem ein paar Punkte mitgeben, die Dein Leben an der Börse und im Leben leichter machen können. Ich bespreche in dieser Folge diese 9 Punkte mit Dir: Warum sind Disziplin, Gewohnheit und Neugier so wichtig? Lernen, Dein Warum und eine klare Strategie Der Fokus aufs Ziel, Zuverlässigkeit und gefährliche Emotionen Warum sind Disziplin, Gewohnheit und Neugier so wichtig? Für mich ist Disziplin in jedem Lebensbereich eine Voraussetzung für Erfolg und legt den Grundstein für erfolgreiche Gewohnheiten. Ein kleines und einfaches Beispiel ist das Zähneputzen. Mein Kleiner fragt mich ab und an, ob man das nicht auch lassen kann. Bei mir ist es natürlich keine Frage mehr, weil es über die Jahre eine Gewohnheit für mich geworden ist. Es geht um das konstante und disziplinierte Umsetzen, um zu einer Gewohnheit zu gelangen. Ein dritter Punkt, den ich im Bezug auf Erfolg für unerlässlich halte, ist die Neugier. Bleibe stets neugierig und suche Dir Dinge, die Du lernen, herausfinden und ausbauen möchtest. Ich lerne hier zum Beispiel auch Spanisch und informiere mich über das Land und die Kultur. Ich kann Dir empfehlen, Dir pro Jahr 2 Punkte vorzunehmen, die Du neu entdecken und lernen möchtest. So bleibt Dein Gehirn aktiv, neue Neuronen entstehen und Du bleibst geistig jung. Lernen, Dein Warum und eine klare Strategie Eine Gemeinsamkeit, die alle Menschen besitzen, die erfolgreich und reich sind: Nicht aufhören zu lernen. Sie entwickeln und setzen immer neue Ideen um. Vielleicht fragst Du Dich auch, woher diese Menschen die Energie dafür nehmen: das persönliche Warum. Kennst Du Dein Warum und was damit Dein Motor ist? An dieser Stelle möchte ich das Leben und die Börse miteinander vergleichen. Die bisher genannten Punkte gelten für beides. Mein persönliches Warum sind die 3 Gs. Gesundheit, Glück und Geld hängen für mich untrennbar zusammen. Egal ob an der Börse oder allgemein im Leben: Du hast bewusst oder unbewusst eine Strategie, nach der Du Dein Leben und Deine Investments gestaltest. Kennst Du Deine Strategie und ist sie glasklar? Fokus aufs Ziel, Zuverlässigkeit und gefährliche Emotionen Bleibe fokussiert auf Dein Ziel. Das, was Du fokussierst, zoomst Du innerlich heran und machst es größer, als die Dinge, die nicht so wichtig sind. Dazu frage ich Dich: Kennst Du Deine Ziele? Der nächste wichtige Punkt ist die Zuverlässigkeit. Wenn ich zum Beispiel Menschen bei mir einstelle, dann sind für mich die Geheimwaffe Z - also Zuverlässigkeit - und Ehrlichkeit unverhandelbar. Als letzten Punkt möchte ich Dir noch den Punkt der gefährlichen Emotionen mitgeben. Gerade an der Börse, aber auch allgemein im Leben können Gefühle dafür sorgen, dass Du unlogische und damit nicht erfolgbringende Entscheidungen triffst. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast[at]ulrichmueller.de
17:56 08/08/22
#155 Fed News, Sommerloch und Ausblick auf die 2. Jahreshälfte!
Wo bleibt das Sommerloch? Heute ist es wieder so weit, wir schauen auf den vergangenen Monat und analysieren die Geschehnisse an und rund um die Börse. Gab es ein sogenanntes Sommerloch und was können wir in der Vorausschau auf den August erwarten? Nach dieser Podcast Folge hast Du die Antworten auf folgende 3 Fragen: Wie sind die Zahlen, Daten und Fakten im Juli? Welche Themen waren im Juli besonders wichtig? Was kannst Du in der 2. Jahreshälfte erwarten? Wie sind die Zahlen, Daten und Fakten im Juli? Eine alte Börsenweisheit besagt “Sell in May and go away.” Ob das in diesem Jahr schlau war? Ich gebe Dir anbei einen Überblick zu den wichtigsten Indizes: Dow Jones: steigt von 30.775 auf 32.000 und hat damit ein Plus von  4,6 % Dax: Steigerung von 12.783 auf 13.166  und somit + 3 % S&P 500: von 3.785 auf 4.023 ergibt ein Plus von 6,3 % NASDAQ: mit einer Steigerung von 11.503 auf 12.601 ergeben sich + 9,5 % Öl: in diesem Monat eine Steigerung von 106 auf 97 — also ein Minus von rund    8 % Euro/Dollar jetzt bei 1,02, was einem Minus von knapp 2,8 %  entspricht Bitcoin: steigt von 19.940 auf rund 23.000 und macht damit ein Plus von 15 % Gold: von 1,8 auf 1,734 mit einem Verlust von 4 % Silber: Sinkt von 20,28 auf 19 und verzeichnet damit ein Minus von rund 6 % 2022 im Gesamtüberblick: Der Dow Jones hat immer noch ein Minus von 12 %, der NASDAQ verliert 23 %, der S&P 500 sinkt um 16 %. Der Dax verliert um die 17 %. Das Öl — unter anderem durch die Russland-Ukraine Krise — liegt bei rund 30 % plus, während Gold minus 5 % und Silber minus 18 % aufweisen. Der Bitcoin hat weiterhin ein Minus von 50 %. Welche Themen waren im Juli besonders wichtig? Die FED erhöht erneut die Leitzinsen mit 0,75 %, und wir sind jetzt in einer Spanne von 2,25 und 2,50 angekommen. Das ist bereits die 4. Erhöhung in diesem Jahr. Die erste Anhebung um satte 0,75 % erfolgte im Juni und ist der größte Zinsschritt seit 1994. Der FED-Chef Powell deutet bereits für September die nächste mögliche Erhöhung an. Trotzdem sehe ich — zum Beispiel in Bezug auf Deutschland — eine positive Entwicklung des Marktes. Mit einer annähernden Vollbeschäftigung und über einer Million freien Stellen läuft der Markt in Deutschland auf Hochtouren. Die Inflationsrate ist immer noch bei 9,1 % und damit auf höchsten Niveau seit 1980. Experten befürchten, das Vorgehen der FED könnte zu aggressiv sein und im schlimmsten Fall die Konjunktur abwürgen. Insgesamt betrachtet haben sich die Zinserhöhungen am Markt als Stimmungsaufheller ausgewirkt.  Wenn wir uns die Märkte nun weiter anschauen, ist die Inflation auch weiterhin ein wichtiges Thema. Auch hier in Deutschland rast die Berichtssaison gerade wieder los: Ich rede hier von Pfizer, Mastercard und weiteren Technologiekonzernen wie Google und Microsoft. Über allem schwebt immer noch das Thema des Russland-Ukraine-Konfliktes und die Affenpocken sind ebenfalls in den News vertreten. Ich will Dir nochmal sagen: Achte darauf, ob die News den Markt machen oder der Markt die News. Ich empfehle Dir, Dich weiterhin an Preis und Wert zu orientieren. Die Notenbanken nehmen nach wie vor das Regressions-Risiko ernst und schauen kritisch auf die Handlungen der FED. Hier zuletzt noch einige spannende Quartalszahlen: Google: Im Jahresvergleich ist der letzte Quartalsgewinn von 18,5 auf 16 Milliarden gesunken, das Wachstum ist also ein wenig gedämpft, aber der Umsatz kletterte mit knapp 13 % auf 70 Milliarden Dollar. Microsoft: Im Vergleich zu Google ist die Entwicklung hier nicht ganz so positiv. Im nachweislichen Handel hat die Aktie 3 % abgegeben. Der Nettogewinn ist allerdings auf 16,7 % gesteigert worden. Die Erlöse stiegen um 12 % auf 52 Milliarden Dollar. Was kannst Du in der 2. Jahreshälfte erwarten? Ich glaube der Juli ist im Verhältnis gut gelaufen und meiner Meinung nach ein aktuell guter Zeitpunkt zum Investieren. Ich empfehle Dir dabei einfach weiterhin, Dich an Preis und Wert zu orientieren. Außerdem solltest Du folgende Fragen beantworten können: Was ist Deine Strategie an der Börse? Wie kannst Du emotional damit umgehen? Wie ist Dein Anlagehorizont? Ich glaube, die 2. Jahreshälfte wird noch sehr spannend. Statistisch gesehen ist sie oftmals besser als die Erste. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
19:11 01/08/22
#154 Aktien und Optionen: So steuerst Du Dein Risiko!
Dein richtiges Risikomanagement mit Aktien und Optionen erkennen und auf Dich anpassen! Das Thema der heutigen Folge ist ein erfolgsentscheidender Faktor, der für Deinen Gewinn an der Börse von größter Wichtigkeit ist. Warum es von vielen unterschätzt wird und warum Du diesen Fehler nach dieser Folge nicht begehen wirst, erfährst Du hier. Während dieser Podcast Folge beantworte ich Dir folgende 3 Fragen: Was bist Du für ein Risikotyp? Was ist bei Deinem Risikomanagement wichtig? Wie kannst Du Deine Investments sicherer machen? Was bist Du für ein Risikotyp? Wie mein Trader Mental Coach Norman Welz immer sagt: Du tradest nicht das System, Du tradest nicht die Börse, Du tradest Dich selbst. Da ergibt sich für mich direkt der erste Bezug zum Risikomanagement. Bist Du aktuell eher ein sicherheitsaffiner und vielleicht familiärer Typ 1 und hast bisher wenig Risiko in Deinem Alltag und Deiner Geldanlage erlebt oder angewendet? Oder bist Du beispielsweise ein Unternehmer - also ein Typ 2 - der bereits das ein oder andere Risiko eingegangen ist? Beispielsweise in Beziehungen, bei der Geldanlage oder geschäftlichen Themen? Solltest Du eher dem Typ 2 angehören, ist eine glasklare Strategie für Deine Investitionen und ein Kontrollsystem besonders wichtig, um an der Börse erfolgreich zu sein. Kurzum: Beschäftige Dich mit dem Thema Risiko. Ein Tipp von mir: Suche Dir einen Investitions-Buddy. Das ist eine Person, die Dich zur Absicherung begleitet, wie beispielsweise beim Tauchen. So könnt Ihr Euch regelmäßig austauschen und Euch ein klares Feedback zu Euren Investitionen und Eurem Risikomanagement, Eurer Strategie und Euren Regeln geben. Was ist bei Deinem Risikomanagement wichtig? Nachdem Du Dich damit auseinandergesetzt hast, was für ein Risiko Typ Du bist, kommen noch weitere Punkte dazu, die für Dein erfolgreiches Risikomanagement wichtig sind: Wie hoch ist Deine Cash-Quote? Wann sollen Kauf und Verkauf stattfinden? Stops und Limits: Welche Begrenzungen setzt Du Dir? Wieviel Zeit willst Du investieren? Daytrading oder langfristiges Investieren? Absicherung und Versicherung?  Zum letzten Punkt möchte ich auf den Bull and Bear Index hinweisen. In des letzten 100 Jahren gab es 90 Jahre steigende Märkte und nur 10 Jahre fallende Märkte. Steigende Märkte liegen durchschnittlich bei einer Dauer von 4-7 Jahren, während fallende Märkte  mit einer Zeitspanne von 3-14 Monaten, kürzer ausfallen. Wie kannst Du Deine Investments sicherer machen? Hier stelle ich mir immer als erstes die Frage von Wert und Preis. Ein aktuelles Beispiel ist die Aktie von Nike: Sie ist von 180 auf circa 107 gefallen. Was ist hier wirklich passiert? Die Quartalszahlen der letzten Woche waren nicht schlecht: Der Umsatz ist fast gleich geblieben und der Gewinn ganz leicht gefallen. Die Aktie hat also 35-40 % an Preis verloren, während der Wert fast gleich geblieben ist. Damit ist diese Aktie - im Hinblick auf weiterbestehender Nachfrage - eine attraktive Möglichkeit zur Investition. Zum Thema der Cashquote und der Optionen kann ich Dir ebenfalls einige wichtige Hinweise an die Hand geben: Wenn die Märkte sehr hoch stehen, ist es häufig ratsam, die Cashquote hochzufahren. Zum Beispiel auf 30-35 %. Damit nimmst Du sozusagen Gewinne vom Tisch und legst Geld zur Seite, um auf den richtigen Zeitpunkt für einen Einstieg zu warten. Außerdem verlierst Du so bei fallenden Märkten weniger. Bei Optionen ist das Risikomanagement ebenfalls wichtig. Hier geht es um Volatilität also Schwankungsbreite. Es gibt viele Investoren, die ab einer Volatilität von 20 keine Optionen mehr handeln, weil ihnen das Risiko zu hoch ist. Ich persönlich sehe das anders: Man muss lediglich die Strategie an die Volatilität anpassen. Wenn die Volatilität ansteigt, gehe ich mit meinen Basispreisen ein zusätzliches Stück weiter weg und reduziere damit das Risiko. Weitere wichtige Punkte sind hier die Charttechnik und das richtige Rollen. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
18:45 25/07/22
#153 So verhandelst Du richtig: Jack Nasher im Interview
Jack Nasher verrät wie Du richtig investierst, verhandelst und Dein Auftreten verbesserst! Heute habe ich wieder einen spannenden Interviewgast für Dich. Jack Nasher hat an der Oxford University gelehrt, ist Professor an der Munich Business School und war ein Teil der Stanford Fakultät. Heute berät er Unternehmen in Verhandlungsfragen und leitet sein eigenes Verhandlungsinstitut. Nach dieser Podcast-Folge kennst Du die Antworten auf folgende Fragen: Warum stören Emotionen beim Investieren? So erkennst Du Lügen und verbesserst Dein Auftreten! Konkrete Tipps vom Verhandlungsprofi Jack Nasher! Warum stören Emotionen beim Investieren? Neben den wichtigen Positionen, die Jack an den verschiedenen Universitäten und Schulen einnimmt, berät er auch Unternehmen und Einzelpersonen, Start-ups und Gründer. Er hilft dabei in den verschiedensten Gebieten, wenn es im Kern um das Thema Verhandlung geht. Neben offenen Seminaren in München bietet er über sein Nasher Verhandlungsinstitut auch Inhouse Trainings bei Firmen vor Ort an. Jacks bisher schlechtestes Investment war es in Dinge zu investieren, die er schön fand oder einfach nur mochte. In seinem Fall waren das bisher einige Filmproduktionen. Er stellt für sich fest: Das ist kein Investment sondern ein Hobby, und die besten Investments sind die, bei denen nicht das Herz, sondern nur der Kopf involviert ist. Er zieht hier auch den Vergleich zum Thema Verhandlungen: Sobald zu viele Emotionen involviert sind, sinken die Erfolgschancen. Auf der anderen Seite sind seine bisher besten Investments, die in Unternehmen und — gemäß seiner Aussage — in hässliche Immobilien. So erkennst Du Lügen und verbesserst Dein Auftreten! Lügen entlarven ist laut Jack eine schwierige Sache, da wir Menschen evolutionär bedingt sehr gut im Lügen geworden sind. Zwei der typischen Emotionen eines Lügners sind Angst und Schuld, wenn Du also diese bei jemanden entdeckst und sie in dieser spezifischen Situation als unpassend empfindest, ist eine Lüge recht wahrscheinlich. Wenn es um das eigene Auftreten geht, vermitteln die Medien ein falsches Bild von erfolgreichen Verhandlungsprofis. Immer knallhart, schlagfertig und einen auf dicke Hose machen. Laut Jacks Erfahrung wollen sehr viele gute Verhandlungsführer nicht im Rampenlicht stehen. Entwaffnend in einer Verhandlung aufzutreten, ist ebenso wichtig wie Freundlichkeit — zu viel Dominanz führt in der Regel zu Angst und Gegenwehr auf der anderen Verhandlungsseite. Zwei typische Fehler in der Verhandlung sind: Das erste Angebot annehmen. Egal wie toll es ist: beide sind am Ende unzufrieden. Emotional sein. Wenn Du zu emotional involviert bist, dann schicke jemand anderen oder nimm Dir eine Pause. Konkrete Tipps vom Verhandlungsprofi Jack Nasher! Um Zahlen sollte es in der Verhandlung erst am Ende gehen. Jack erklärt das folgendermaßen: Eine Zahl ist ein Limit und gerade am Anfang einer Verhandlung willst Du Dir keine Limits setzen. Sein erstes Ziel ist es in der Regel gemeinsame Werte zu schaffen. Sobald es um Zahlen geht, setzt man einen Anker. Setze Dir sehr hohe Ziele und Du erreichst mehr. Die Gefahr dabei ist unverschämt zu wirken. Wichtig sind hier die richtigen Zahlen, das Timing und Fingerspitzengefühl. Zur Orientierung: man kann in Deutschland üblicherweise 20 % mehr fordern, als man eigentlich erreichen will. Dabei musst Du allerdings in der Lage sein, die Forderung mit objektiven Argumenten unterstützen zu können. Ein weiterer Tipp von Jack: habe den Mut zu verhandeln, sonst hast Du am Ende immer weniger, als möglich gewesen wäre. Wohlstand ist für Jack der Besitz einer Menge Geld. Wie er aber betont, bedeutet Geld für jeden etwas anderes und dies sei auch ok. Er fragt sich immer: “was ist mir wirklich wichtig? Was brauche ich, um mich glücklich und erfolgreich zu fühlen?” Die ersten 3 Schritte von Jack bei einem Totalverlust: Sich nicht zu schade sein etwas zu tun, aber immer auf dem aufbauen, was man schon kann. Seine Möglichkeiten überprüfen. Sehr hart arbeiten, bis wieder Kapital vorhanden ist. Investieren.  Buchempfehlungen von Jack Nasher: Jack Nasher: Deal! Steven Pinker: Aufklärung jetzt Hans Rosling: Factfulness Mehr Infos zu Jack Nasher findest Du hier: Kostenfreier Testzugang für 5 Tage:  https://nasher.com/gasthoerer-werden/ LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/nasher-negotiation-institute/ Instagram: https://www.instagram.com/jacknasherofficial/?hl=de Facebook: https://www.facebook.com/JackNasherOfficial --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
29:30 18/07/22
#152 Wie Du jetzt investieren solltest!
Was Du wissen solltest, um jetzt zu investieren! Vielleicht wunderst Du Dich ein wenig über den Titel der heutigen Podcast-Folge. Die Märkte sind aktuell nicht besonders rosig, die Russland-Ukraine-Krise hält weiterhin an, und Corona ist ebenfalls noch nicht überstanden. Warum Du genau jetzt investieren solltest und wie, verrate ich Dir gleich. Diese 3 Fragen werden im heutigen Podcast beantwortet: Was ist der Unterschied zwischen sparen, anlegen und investieren? Wie bereitest Du Dich am besten auf ein Investment vor? Welche Strategie ist jetzt die beste für Dich? Was ist der Unterschied zwischen sparen, anlegen und investieren? Ich erlebe es immer wieder, dass diese Begriffe nicht richtig verstanden und umgesetzt werden. Ich definiere sie folgendermaßen: Sparen: Es ist ein Einkommen vorhanden, von dem ein Teil nicht ausgegeben wird. Es wird erst einmal risikofrei zur Seite gelegt. Anlegen: Die meisten Deutschen verstehen unter Geld anlegen ein Sparbuch, Bausparen, ein Tagesgeldkonto, Prämiensparen bei der Bank oder eine Lebensversicherung. Das bedeutet übersetzt, Du leihst Dein Geld einer Bank oder einer Versicherung und erhältst dafür einen Zins. Dieser setzt sich aus der Kompensation der Zeit, in der Dir Dein Geld nicht zur Verfügung steht und einem vermeintlichen Risikozuschlag zusammen. Investieren: Beim Investieren gehst Du einen Schritt weiter. Du wirst damit selbst zum Investor und bringst Dein Geld aktiv in den Wirtschaftskreislauf ein. Ich glaube heutzutage ist es unglaublich wichtig, dass Du selbstständig anfängst zu investieren. Wie bereitest Du Dich am besten darauf vor zu investieren? Hier möchte ich Dir einige Tipps an die Hand geben, die Dich bestens auf Deine erfolgreichen Investitionen vorbereiten: Lerne so viel wie es Dir möglich ist über das Thema Geld. Mache Dir einen klaren Plan, der folgendes beinhaltet: Was bist Du für ein Anlegertyp, welche Risikoklasse passt zu Dir, in welche Asset-Klassen willst Du investieren und wie ist die Laufzeit der Anlage? Lerne die verschiedenen Investment-Ideen kennen: Rohstoffe (z.B. Gold und Silber) - hier geht es nicht um Rendite, sondern Sicherheit. Immobilien - Die Bauzinsen sind so hoch wie nie, das bedeutet wahrscheinlich einen baldigen Rückgang der Immobilienpreise am Markt. Aktien - Hier möchte ich stellvertretend den NASDAQ und die Tech-Werte nennen, deren Kurse bereits wieder gefallen sind. Coins - Als Stellvertreter sehe ich hier den Bitcoin, der unlängst deutliche Verluste hinnehmen musste. Kenne den Markt: Aktuell sollte Dir bewusst sein, dass aufgrund der hohen Inflation von 6 bis 8 % das Geld schnell an Wert verliert. Denke einfach einmal an die Sprit-Kosten, die Energiepreise und die teuer gewordenen Grundnahrungsmittel. Welche Strategie ist die beste für Dich? Falls Du Dich jetzt fragst: Wie genau investiere ich denn jetzt? Dann helfen Dir meine Tipps für Deine ideale Strategie: Gold und Silber - würde ich Dir erst ab einer Investmenthöhe von EUR 100.000 bis 200.000 und darüber empfehlen. Hier würde ich in kleinere Münzen investieren, die Dir trotz leichtem Aufschlag im Ernstfall erlauben, beim Bäcker oder Schlachter bezahlen zu können. Es ist für mich eine Art Absicherung, die um die 10 % des Vermögens ausmachen kann. Immobilie - Ich denke, die Preise sind in den letzten 10-20 Jahren sehr deutlich angestiegen. Es wird einige Änderungen geben, zum Beispiel in der Berechnung der Grundsteuer, die zu 2024 neu festgesetzt wird. Auch die steigenden Zinsen werden ein Thema sein: Je kleiner der Käuferkreis wird, der sich das noch leisten kann, desto eher glaube ich an sinkende Preise. Coins - Hier spreche ich stellvertretend vom Bitcoin, der von bereits 68.000 auf zwischenzeitlich 20.000 gefallen ist. Hier solltest Du Dir folgende Frage stellen: Was ist denn der eigentliche Wert eines Bitcoins? Ich behaupte, Coins wird es weitergeben. Trotzdem sollten sie eher kleine eine Beimischung bei einer sinnvollen Investmentstrategie sein, da sie ansonsten eher zum Bereich “zocken” gehören. Ich empfehle um die 1-3 % Investition des Vermögens. Wer sehr sportlich unterwegs ist, kann auch über 4-6 % nachdenken. Aktien und Optionen - Die Märkte sind ein ganzes Stück zurückgekommen. Nach Verlusten von bis zu 30 % sieht man gerade hier sehr vergünstigte Kurse. An Deiner Stelle würde ich aktuell 30-50 % Deines Vermögens in Aktien investieren. Dazu auch wieder Tipps von mir: Welches Geld gehört an die Börse und wie lange? Habe eine passende Strategie. Mache Deine Hausarbeiten und kenne die Zahlen, Daten, Fakten der Unternehmen, in die Du investierst. Achte auf eine gute Diversifizierung. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
20:27 11/07/22
#151 Marktupdate: Ist an der Börse heute alles anders?
Wichtige Zahlen im Überblick, um Dein Portfolio auf den neuesten Stand zu bringen! Es ist wieder so weit: Heute bekommst Du von mir eine Markt-Zusammenfassung für den vergangenen Monat Juni und einen Ausblick auf den Juli, sowie für die kommende Zeit. Du kannst diese wichtigen Informationen und Einsichten nutzen, um Dein Portfolio auf den neuesten Stand zu bringen! In dieser Podcast-Folge behandle ich für Dich diese 3 Themen: Markt Zusammenfassung Juni - die wichtigsten Zahlen im Überblick Ist an der Börse heute alles anders? Ausblick und Beispiele: Was solltest Du wissen? Markt Zusammenfassung Juni - die wichtigsten Zahlen im Überblick Der Markt ist weiterhin von vielen Themen bewegt und volatil. Dazu zählen unter anderem China, der Lockdown, Lieferengpässe und die Russland-Ukraine-Krise. Auch das Thema der Inflation ist relevant und die sich anschließende Frage: Haben wir den Hochpunkt schon erreicht? Erhöhte Zinsen, eine befürchtete Rezession und das Thema Anleihen spielen hier eine wichtige Rolle. Die Bauzinsen steigen von den 10-jährigen Zinsen mit circa 1 % auf ungefähr 3 % Zinsen - was sich wie eine vermeintliche Immobilien-Stagnation darstellt. Ein weiteres Thema ist die Politisierung der Börse und die Frage nach der Bodenbildung. Anbei ein Blick auf die wichtigsten Indizes: Dow Jones: fällt von 32.990 auf 30.900 Punkte, Minus 6,2 % NASDAQ: abwärts von 12.642 auf 11.638 Punkte, Minus 8 % S&P 500: sinkt von 4.132 auf 3822 Punkte, Minus 7,5 % DAX: von 14.388 auf 13.231 Punkte, Minus 8 % Öl: Minus 1,2 % Euro-Dollar: von 1,07 auf 1,05 Gold knapp: knappes Minus von 1 % Silber: sinkt um 3,3 % auf 20,82 Dollar 10-jährige US-Staatsanleihen: steigen von 2,84 auf 3,175 und legen damit 11,5 % zu UM Strategy Fund: knapp 5 % verloren und damit besser als die Märkte Ist an der Börse heute alles anders? Ich habe mittlerweile über 28 Jahre Börsenerfahrung und zwischen 30.000 und 31.000 Stunden an der Börse verbracht. Natürlich herrscht durch die aktuellen Umstände eine Unsicherheit an der Börse, aber ich möchte gerade die älteren Zuhörer einmal an die Krise von 2008 erinnern. Damals wurden ebenfalls beunruhigende Fragen gestellt: Ist der Dollar und Euro noch sicher? Bricht jetzt die ganze Welt zusammen? Wie soll es weitergehen? Im Rückblick dürfen wir folgendes nicht vergessen: Jede Krise geht  irgendwann zu Ende und ist immer auch eine Chance. Ein Blick auf den Bull and Bear Index zeigt 90 Jahre steigende Kurse und lediglich 10 Jahre fallende Kurse. Es bleiben die Fragen: Haben politische Börsen jetzt kurze Beine? Sind die Unternehmenszahlen doch wichtig? Und driften wir jetzt in eine Rezession ab? Sie lassen sich jetzt nicht endgültig beantworten, aber ich könnte mir 1-2 Quartale mögliche Rezession vorstellen. Trotzdem bleibe ich optimistisch und sage: Gegessen und getrunken wird immer, ein Auto werden auch die meisten weiterhin fahren und die Weiterentwicklung der Welt hört nicht auf! Das Gleiche gilt für die Tech-Werte. Eine Zukunft ohne sie ist undenkbar. Ich denke, dass mit dem Ende des Russland-Ukraine-Krieges die politischen Auswirkungen auf die Börse abnehmen, und wir dann wieder zu einem normalen Börsenalltag zurückkehren werden. Ausblick und Beispiele: Was solltest Du wissen? Folgende Werte habe ich Dir beispielhaft mitgebracht, um die Diskrepanz zu verdeutlichen zwischen dem, was am Markt stattfindet und dem, was die Geschäftszahlen letztendlich sagen: VFC: von 100 auf 50 Dollar gefallen trotz Rekordgewinnen Nike: Nur 1 % weniger Umsatz als geplant. Nike hat für 18 Mio. Dollar ein Aktienrückkaufprogramm gestartet - das bedeutet, es wird weniger Aktien am Markt geben, die auch mehr Gewinn machen und ein wenig die Zahlen besser aussehen lassen und es zeigt, dass Nike eine Menge Geld zur Verfügung hat. Adobe: 50 % Kursverlust trotz anhaltendem Bedarf des Produktes, unveränderter Qualität und top Umsatzzahlen MMM: Der Kurs war schon bei USD 240-250 und ist jetzt bei rund USD 130 - trotz der Tatsachen von jährlich 1.550 neuen Patenten und weiterhin hohen Gewinnen. Zoom: Durch Corona war natürlich ein sehr hoher Umsatzanstieg zu verzeichnen, der sich jetzt relativiert. Dabei ist die Abstrafung meiner Meinung nach aktuell zu groß und stimmt nicht mit dem Wert des Unternehmens überein. Nach einer Bodenbildung stieg der Kurs sogar bereits von USD 80 bis 85 auf USD 110-120. Trotzdem sei erwähnt, dass Zoom einer der spekulativsten Werte ist, die ich hier nenne. Intel: von USD 67 auf 37 gefallen. Das KGV liegt allerdings bei etwa 6,5 %. Das ist für einen Tech-Giganten sehr günstig. Zusammenfassend kann man sagen, wir befinden uns gerade in der sogenannten Sommerpause, was das Volumen am Markt verringern und die Volatilität somit erhöhen kann. Es liegt weiterhin das letzte und statistisch oftmals das beste Quartal vor uns. Ich bin gespannt, ob die nächste Zinserhöhung Richtung Ende August durch ist, weil ich mir dann im August und September deutlich steigende Kurse vorstellen kann. Trotz aktuell schlechter Nachrichten denke ich, wir stehen kurz vor dem Wendepunkt und damit bietet der Markt aktuell sehr gute Einstiegsmöglichkeiten. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
20:06 04/07/22
#150 Ab diesem Vermögen solltest Du Deinen Job kündigen!
Wieviel Geld benötige ich, um meinen Job zu kündigen? In der heutigen Podcast-Folge möchte ich mit Dir über eine sehr spannende Frage sprechen. Wieviel Vermögen muss ich eigentlich aufbauen, damit ich meinen Job kündigen kann? Heute beantworte ich Dir diese Frage. Nach dieser Folge kennst Du die Antworten auf folgende Fragen: Job kündigen: wie viel Vermögen brauchst Du? “Denke nach und werde reich”: zuerst kommt die Vision! Kenne Deine Zahlen bevor Du Deinen Job endgültig kündigst Job kündigen: wie viel Vermögen brauchst Du? Diese Frage ist natürlich nicht pauschal zu beantworten, da jeder Mensch ein Individuum ist und andere Ansprüche bzw. Vorstellungen hat. Ich möchte Dir zunächst die Frage stellen: Was ist für Dich Vermögen und Reichtum? Die nächste Frage ist, warum kündigst Du nicht jetzt schon Deinen Job? Vielleicht kennst Du diesen Spruch, den ich gerne um den Aspekt des Nutzens ergänzen möchte: “Tue was Du liebst, stifte einen Nutzen und das Geld kommt von alleine.” Tust Du bereits das, was du liebst? Oder besteht eine Abhängigkeit von Geld durch Deinen Job? Ist Deine Arbeit für Dich ein Job, oder etwas, das Du gar nicht kündigen wollen würdest, selbst wenn Du vermögend bist? Zusammenfassend darfst Du nach der heutigen Podcast Folge über 2 Dinge intensiv nachdenken: Wieviel Geld brauche ich wirklich? Ist der Job, den ich gerade habe überhaupt der Job, den ich machen will? “Denke nach und werde reich”: zuerst kommt die Vision! Kennst Du den Ansatz von Sir John Templeton? Er frage sich damals, wie es wäre, wenn er nicht 30 Tage arbeiten würde, sondern nur 29 und an einem Tag über Geld nachdenkt. Er machte die Erfahrung, je mehr er über Geld nachdachte, desto weniger musste er arbeiten. Das Endergebnis war: Er dachte 29 Tage im Monate über Geld, Investment und Ideen nach und arbeitete nur 1 Tag. Ich denke hier geht es auch um das Thema Priorität. Wie hoch ist deine Priorität ein Vermögen aufzubauen, damit Du Deinen Job auch tatsächlich kündigen kannst? Jeder von uns hat die gleiche Menge an Zeit pro Tag zur Verfügung, um reich oder vermögend zu werden. Den Unterschied zum Erfolg und Scheitern Deiner Projekte ist die Priorität, die Du ihnen gibst. Ich möchte Dir dabei noch meine 3 G-Formel mitgeben: G - Gesundheit: Ohne Gesundheit ist alles nichts. G - Geld: Finanzielle Freiheit und Freiheit Deiner Entscheidungen G - Glück: Bist Du glücklich? Wie kannst Du glücklich werden? Kenne Deine Zahlen bevor Du Deinen Job endgültig kündigst Für mich beginnt Vermögen in Zahlen ab 1-3 Millionen. Von “superreich” spricht man ab circa 30 Millionen. Bei der Frage, wie viel Vermögen Du brauchst, um Deinen Job zu kündigen, gilt es weiterhin folgende Punkte zu beachten: Dein Lebensstil: Wie sieht Dein Traumleben aus? Was sind deine Ansprüche? Was ist für Dich ein Vermögen? Nicht arbeiten zu müssen? Ein abbezahltes Haus? Ein Haus, was Du vermieten kannst? Ein Boot? Wie viel passiven Cash-Flow benötigst Du dafür? Was müsstest Du tun, damit Du Deinen Job nicht kündigen möchtest? Was ist Deine Berufung oder Lebensaufgabe? Was ist Deine Motivation? Die Job-Kündigung, Deine Absicherung oder die Absicherung Deiner Familie und Deinen Dir nachfolgenden Generationen? Abschließend noch ein paar Zahlen von mir zur Orientierung. Laut einer Statistik zum Thema Altersvorsorge sind folgende Vermögenszahlen sinnvoll: mit 30 Jahren: 50.000 - 60.000€ mit 40 Jahren: 100.000€ mit 50 Jahren: 150.000€ mit 60 Jahren: 200.000€ Dabei solltest Du bedenken: je früher Du in Rente gehst, desto mehr Zeit hast Du und desto mehr Geld benötigst Du. Vergiss nicht die Krankenkasse, die Inflation und die Steuern.  --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
19:32 27/06/22
#149 Vom Fußballer zum Founder: Robin Söder im Interview
Robin Söder und sein Weg zur eigenen Entrepreneur University! Heute habe ich wieder einen spannenden Gast in meinem Podcast, den der ein oder andere vielleicht bereits kennt. Robin Söder ist ein Name, der bei Menschen, die sich mit Unternehmertum beschäftigen bekannt ist, und ich freue mich sehr, dass er heute einige meiner Fragen beantworten wird. Nach dieser Folge hast Du die Antworten auf folgende 3 Fragen: Wer bin ich, wenn ich nicht Fußballer bin? Krise als Geschenk und Anstoß für das eigene Wachstum! Warum solltest Du das Founder Summit nicht verpassen? Wer bin ich, wenn ich nicht Fußballer bin? Vor circa 6 Jahren beendet Robin seine erste Karriere: Profi-Fußball bei Eintracht Frankfurt. Für ihn war der Zeitpunkt gekommen, an dem er sich gegen die 3. Liga und somit für den Ausweg aus seiner gefühlten Sackgasse entscheidet. Zurück bleibt er mit der Frage: Wer bin ich, wenn ich nicht Fußballer bin? Er fängt ein Business Administration Studium an, arbeitet nebenbei Vollzeit und verfolgt seinen Impuls, ein eigenes Business aufzubauen. Seine erste Idee sind Designer-Damenuhren. Wie er schnell merkt, wurde er durch sein Studium nicht ausreichend für den Gründeralltag vorbereitet, und beschließt aus der gemachten schmerzlichen Erfahrung, eine eigene Universität für Gründungen und Unternehmertum aufzubauen. Die Entrepreneur University. Diese Bildungsplattform ist heute Bühne für die Besten der Besten im Bereich Founding und Entrepreneurship. Sie ist außerdem Veranstalter der deutschlandweit größten Gründer- und Unternehmerkonferenz - des Founder Summit. Krise als Geschenk und Anstoß für das eigene Wachstum! Robins schlechtestes Investment waren bis jetzt Mitarbeiter, in die er viel Zeit und Geld investiert hat, um dann festzustellen dass es nicht passt. Sein bisher bestes Investment ist in sein eigenes Wissen. Er sagt: “ Wenn Du weißt, was Du wert bist, lebt es sich ruhiger.” Die erfolgreich überstandene Coronazeit, trotz des immensen Verlusts im Bereich Event-Management seiner Entrepreneur University, ist der beste Beweis: Ein Gründer und ein Unternehmer mit dem richtigen Wissen und der richtigen Einstellung ist in der Lage jede Krise zu meistern. Im Rückblick sieht er die Zeit der Corona Krise als Geschenk und Anstoß um sein Business voranzubringen. Seine größten Learnings aus all seinen Erfahrungen sind: Das Must-Have für jeden Unternehmer: Das 3-fache H: höfliche Hartnäckigkeit hilft Liebe zum Prozess: Arbeitszeit ist Lebenszeit. Wenn wir nicht lieben, was wir tun, dann verschwenden wir unser Leben. Erlebnis vor Ergebnis: Um was geht es wirklich? Verliere nie Deine Freude am  Spiel. Warum solltest Du das Founder Summit 2022 nicht verpassen? “Alle Teilnehmer sollten zusammen eine richtig gute Zeit und Spaß haben”,  ist eines der wichtigsten Ziele von Robin. Es werden über 7000 Teilnehmer sowie 200 ausstellende Firmen erwartet und unter anderem ist eine riesige Samstag-Aftershow Party geplant. Du hast außerdem die Chance, die “Höhle der Löwen” live vor Ort zu erleben. Dabei zelebriert Robin mit Dir und den gleichgesinnten Teilnehmern den Spaß am Prozess und der Entwicklung Deiner Persönlichkeit und Deines Unternehmertums. Wohlstand ist für Robin Freiheit und sich beispielsweise keine Gedanken mehr machen zu müssen, ob man sich etwas leisten kann. Sollte er sein Vermögen einmal verlieren, würde er sich als erstes einen neuen Skill aneignen, diesen perfektionieren, parallel als Dienstleistung vermarkten und schnellstmöglich über klaren, strukturellen Aufbau in die Skalierung gehen. Danach würde er zu mir kommen und lernen, wie er mit seinem Geld am besten arbeiten kann. Hier findest Du weitere Tipps und Informationen von Robin Söder: Buchempfehlungen: “Siddhartha” von Hermann Hesse, “Scaling up” von Verne Harnish, “Die Weisheiten eines Yogi” von Sadhguru Website: https://www.entrepreneur-university.de/ Instagram: https://www.instagram.com/entrepreneur.university/?hl=de Podcast: “Entrepreneur University Podcast auf Apple” Youtube: https://www.youtube.com/c/EntrepreneurUniversity --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
44:34 20/06/22
#148 Darum ist Dein Mindset für die Börse erfolgsentscheidend!
Das hat mir zum Erfolg verholfen (mit Schritt-für-Schritt-Anleitung) Auch in dieser Podcast-Folge möchte ich Dir wieder ein spannendes Thema behandeln: Es geht um das Mindset, welches mir zum Erfolg an der Börse verholfen hat. Wie Du davon profitieren kannst, zeige ich Dir heute in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. Erfahre die Antworten auf diese 3 Fragen: Schaffe ich das oder schaffe ich das nicht? Dein Mindset entscheidet! Warum ist Dein Mindset an der Börse erfolgsentscheidend? Meine wichtigsten Mindset-Tipps für Deinen Börsenerfolg! Schaffe ich das oder schaffe ich das nicht? Dein Mindset entscheidet! Unter diesem Begriff versteht man den Rahmen, in dem Du denkst und fühlst. Dieser Rahmen bildet sich innerhalb der ersten Lebensjahre aus, wie man heute weiß. Das bedeutet, Du bist abhängig von Deinem Umfeld und deren Mindest. Allein die Frage “Schaffe ich das oder schaffe ich das nicht?” ist ein Punkt, in dem Dein Mindset Dich immer wieder im Leben maßgeblich beeinflusst. Vielleicht kennst Du auch die Stimme des kleines Mannes auf Deiner Schulter, der Dir bei Entscheidungen immer seine Meinung sagt. Und ich kann Dir verraten: Selbst bei mir - und ich besitze ein sehr positives Mindset - hört diese Stimme nie auf. Entscheidend ist allerdings nicht diese Stimme, sondern Dein Mindset und Deine Handlungen.  Warum ist Dein Mindset an der Börse erfolgsentscheidend? Bei meinen Seminaren sage ich gerne: Die Menschen im Raum, die daran glauben, dass sie 2-4% Rendite im Monat schaffen können, werden es auch erreichen und die, die es nicht glauben, nicht. Was hier so einfach klingt, ist nicht immer leicht umzusetzen. Wenn wir uns die Welt heute einmal ansehen, dann kann man ganz klar sagen: Die Optimisten machen die Welt besser und lösen Probleme. Bei den Pessimisten kann man nur abwarten und hoffen, dass es nicht schlimmer wird. Es ist heute wichtiger denn je, an eine positive Zukunft zu glauben. Deswegen sage ich Dir: Denke um! Sieh Probleme als Herausforderungen, also etwas, das Dich fordert und wachsen lässt. Dein Reichtum fängt in Deinem Kopf und mit Deinem Mindset an. Wenn Du es nicht glauben oder es Dir nicht wirklich gönnen kannst, dann wirst Du nie reich werden. Stand heute: Hast Du gerade Angst an der Börse einzusteigen oder denkst Du: Jetzt ist der beste Zeitpunkt?  Meine wichtigsten Mindset-Tipps für Deinen Börsenerfolg! Plan und Cash: Welches Geld gehört an die Börse? Sei nicht gierig: Hab immer Rücklagen, ein Notfallkonto und riskiere nicht Deine Altersvorsorge.  Erfahrung: Hier musst Du selbst aktiv werden.  Übung: Sei geduldig und lerne aus Deinen Fehlern. Regeln und Strategien: Glaubst Du an Deine Regeln und Strategien? Hältst Du Dich an sie? Disziplin: Ich persönlich glaube, Arm und Reich unterscheiden sich durch diesen Punkt. Ist Dein Grund, Deine Motivation und Dein “warum” groß genug? Lernen: Lernst Du Dinge, die Dich weiterbringen und die Dir Spaß machen?  Zeit: Hier entscheidet auch Dein Mindset. Siehst Du Deinen Alltag als stressig oder glaubst Du, dass Dir die Dinge leicht zufallen? Wie ist Deine Grundeinstellung? --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficialDu hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
19:08 13/06/22
#147 Sell in May and go away? Wichtige Infos zum aktuellen Markt!
So solltest Du jetzt Dein Portfolio ausrichten! Wichtige Infos zum aktuellen Markt! Es ist wieder so weit: Wir schauen uns in dieser Folge den Markt des vergangenen Monats Mai an und wagen auch einen Blick auf den Juni. Hier erhältst Du wie immer die wichtigsten Informationen, um Dein Portfolio und Deine Strategie auf dem neuesten Stand zu halten. In dieser Folge schauen wir uns folgende 3 Themen an: “Sell in May and go away?” Trifft das auch dieses Jahr zu? Negativzinsen bald vorbei: das erwartet Dich! Die Rezession ist eingepreist: positive Schlagzeilen und ein Blick in die Zukunft “Sell in May and go away?” Trifft das auch dieses Jahr zu? Ob dieses Börsen Sprichwort in diesem Jahr auf den Mai zutrifft? Der Markt ist weiterhin stark bewegt von den Themen Inflation, FED, EZB, Zinsen, Rohstoffen, Angst und Gier sowie nicht zuletzt dem Russland Ukraine Konflikt. Anbei fasse ich für Dich einmal die wichtigsten Werte zusammen: DAX: von 13.940 auf 14.430 gestiegen, Rendite 3 % Dow Jones: bei 11.300 geblieben NASDAQ: 13.073 12.600, Minus von rund 3 % S&P 500: 4.155 - 4.120, knappes Minus von 1 % Gold: 18,97 - 18,50 per unze, Minus von knapp 3 % Silber: 22,75 auf 21,56 per unze, Minus von rund 6 % Öl: von 108 auf 124 US-Dollar, Plus von rund 14 % Bitcoin: 38.400 - auf 31.700, Minus von 17 % Inflation im Monat Mai im Durchschnitt auf circa 8,1 % festgelegt worden Negativzinsen bald vorbei: das erwartet Dich! Wie Du vielleicht weißt, strebt die EZB eine Inflation von 2 % an. Aktuell befinden wir uns um ein 4-faches über diesem Wert. Das liegt zum einen an der Russland-Ukraine-Situation und der dadurch entstehenden Rohstoffengpässe. Natürlich ist es auch ein Thema der letzten Jahrzehnte und dem anhaltenden Drucken von Geld. Dadurch werden die Schulden der Staaten immer weniger, aber eben auch das Vermögen der Menschen. Für mich stellt sich die Frage, wann auch die EZB die Zinswende einleitet. Wie Du weißt, hat ja die FED bereits die Zinsen angehoben. Die EZB Präsidentin Frau Lagarde gab zumindest bereits bekannt, dass die Ära der Negativzinsen auch in Europa bald beendet sein wird. Dazu warten wir die nächste Zinssitzung der Notenbank am 9. Juni ab und rechnen wahrscheinlich schon mit dem Beschluss der Beendigung der Staatsanleihen-Käufe. Weiterhin rechne ich im Juli oder August mit der ersten Zinserhöhung - das wäre die erste Zinserhöhung seit 2011. Ich denke, dass die Inflation in diesem Jahr noch auf circa 4 % zurückgehen wird. Die Rezession ist eingepreist: positive Schlagzeilen und ein Blick in die Zukunft Ich möchte Dir natürlich auch einen positiven Blick in die Zukunft mitgeben. Dazu habe ich 2 Schlagzeilen mitgebracht: Statistisches Bundesamt: Es gab letztes Jahr wieder mehr Einkommensmillionäre in Deutschland. Hamburg und Bayern sind dabei weit vorne mit dabei. Die Arbeitslosenquote sinkt auf 4,9 %. Allein im Mai sind es 50.000 weniger Arbeitslose als im Vormonat. Mit einem Blick auf den Ölpreis wirkt die Lage nicht besonders positiv. Trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage: Wenn sich die Märkte und die Lage im Russland-Ukraine-Konflikt beruhigen, wird es hoffentlich bald eine Bodenbildung geben. Für den Juni scheint das Thema der Rezession in aller Munde zu sein. Ich denke, es ist bereits in den Märkten eingepreist, mit dem Thema, dass die Rezession vielleicht gar nicht kommt. Man darf nicht vergessen: Börsen bewegen sich immer in Wellen. Ein Zeichen dafür sind die Quartalszahlen, bei denen circa 75-80 % besser ausgefallen sind, als das ganze geplant wurde. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
18:39 06/06/22
#146 Raus aus dem Hamsterrad: Roland Förster im Interview
Raus aus dem Hamsterrad: so schaffte Roland seinen Ausstieg! Bereits seit 3 Jahren ist mein Interviewgast Roland Förster schon bei uns. Laut seiner eigenen Worte schließt er die Ausbildung bei der Ulrich Müller Wealth Academy in Bälde ab. Ich freue mich, dass er sich heute die Zeit nimmt, um Dir einen Einblick in seine Entwicklung zu geben. In dieser Podcastfolge werden die folgenden 3 Fragen beantwortet: Ausstieg mit 40: was ist die besondere Geschichte von Roland? Welche Learnings kann Roland Dir speziell durch die Corona-Krise mitgeben? Raus aus dem Hamsterrad: mehr Wohlstand und Freiheit für das neue Leben Ausstieg mit 40: was ist die besondere Geschichte von Roland? Die vielleicht etwas andere Familiengeschichte von Roland beginnt, als seine Frau und er - beide über 40 Jahre alt - ein Baby erwarten und sich dazu entschließen, so viel Zeit wie möglich mit dem Kind verbringen zu wollen. Beide entscheiden sich, aus dem normalen Leben auszusteigen und das “Hamsterrad” auf unbestimmte Zeit zu verlassen. Zu dieser Zeit lernt Roland mein System kennen und ist, diesem zum Dank, immer noch ein Aussteiger aus dem normalen Leben. Auf die Frage, wie Roland das hinbekommen hat, antwortet er: “Es war eine Rechenaufgabe. Er hatte sich damals als Erstes die Einnahmen und Ausgaben angeschaut und musste natürlich erst einmal einige Ausgaben streichen, wie er zugibt. Aktuell sind Roland und seine Familie mit einem 5-stelligen Depot unterwegs. Er sieht diese Höhe als Mindestvoraussetzung für sein derzeitiges Lebenskonzept und erwartet eine wesentliche Entspannung im 6-stelligen Bereich. Zu den gestrichenen Ausgaben gehören unter anderem die eigene Wohnung. Außerdem wurde der Hausstand verkauft, um mit mehr Liquidität arbeiten zu können. Er merkt an, der Markt sei aktuell schwierig und ein gewisser Druck entstehe. Welche Learnings kann Roland Dir speziell durch die Corona-Krise mitgeben? Das Meiste hat Roland durch die Corona-Krise gelernt. Nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch, ist eines seiner größten Learnings. Dadurch durfte er eine gewisse Gelassenheit im Bezug auf die Börse lernen. Auf die Frage, der vermeidbaren Fehler, antwortet er mit folgenden Tipps: Halte Dich an die Regeln (z.B. keine Hebel verwenden) Lasse Dich nicht entmutigen und habe Geduld Beachte die Cash-Quote, um im Ernstfall nachlegen zu können Rolands schlechtestes Investment war das Hören auf die “falschen Propheten”. Innerhalb von den letzten 10 Jahren sind ihm die Crash-Vorhersager emotional zu nah gekommen. Das hat sein Investment-Verhalten negativ beeinflusst und ihm Chancen verbaut. Nach dem Jahrtausend-Crash hat er damals viele Positionen zu schnell wieder verkauft. Sein bestes Investment war das in Weiterbildungen und Seminare. Er merkt es vor allem an der persönlichen Entwicklung und der völlig veränderten Sichtweise im Vergleich zu früher. Er empfiehlt Dir dieses Investment von Herzen. Weiterentwicklung kann Dir niemand nehmen. Raus aus dem Hamsterrad: mehr Wohlstand und Freiheit für das neue Leben Für Roland bedeutet Wohlstand, das Leben leben zu können, das er sich vorstellt und keinen Zwängen mehr zu unterliegen. Die letztendliche Zahl auf dem Konto ist für ihn erstmal zweitrangig. Es geht für ihn auch darum, das Leben nicht aufzuschieben. Diese Tipps für die Umsetzung des eigenen Traums vom Leben auf Reisen kann Dir Roland mitgeben: Schaue, was Du für ein Mensch bist: Willst Du zeitweise reisen oder alles Stationäre aufgeben? Gib Dir Zeit, um Dich an den neuen Lebensstil zu gewöhnen. Tausche Dich mit Menschen aus, die einen ähnlichen Weg eingeschlagen haben. Das gibt Mut und Zuversicht. Ein Buchtipp von Roland ist die Erzählung von John Strelecky: “Das Cafe am Rande der Welt”. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
20:21 30/05/22
#145 Börse aktuell: Kaufst Du schon wieder?!
Börse aktuell: Kaufst Du schon wieder?! Ich freue mich über Deine Teilnahme und Deine Bereitschaft, Dich mit mir und meinem Podcast in Richtung “finanzielle Intelligenz” weiterzubilden. In dieser Folge beschäftigen wir uns mit dem aktuellen Markt. In der heutigen Folge gehe ich auf diese 3 Themen ein: Die Ausgangssituation: Der Markt aktuell Emotionalisierte Märkte: Die Börse in Kombination mit Angst und Gier Was kannst Du als Investor jetzt tun? Die Ausgangssituation: Der Markt aktuell Der aktuellen Lage geschuldet, sehen wir uns einer nicht sehr einfachen Ausgangssituation gegenüber. Die Corona-Krise ist immer noch nicht vollends abgeschlossen, der Russland-Ukraine-Konflikt steckt leider immer noch in den kriegerischen Handlungen, und die Inflation ist und bleibt auf einem All-Time-High. Mit Spannung kannst Du die Maßnahmen der FED beobachten, wie zum Beispiel die kurzfristige Zinsanhebung und die anstehende Fragestellung im September: Wird die FED den Anleihenkauf zurückdrehen? Zusammenfassend schauen wir schon jetzt auf ein extremes Börsenjahr zurück. Die ersten Monate des Jahres waren die schlechtesten, die seit 1939 verzeichnet wurden. Ich glaube aber tatsächlich, in Krisen können die größten Vermögen aufgebaut werden. Ein Blick auf die Quartalszahlen macht ebenfalls Hoffnung. Die Unternehmenszahlen im ersten Quartal zeigen, fast 75 % haben im Durchschnitt ihre geplanten Umsätze übertroffen. Jetzt fragst Du Dich vielleicht, wie das mit den zusammenbrechenden Märkten zusammen passt. Ich glaube, es ist eine Kombination aus Corona, Russland, Zinserhöhungen, der Anleihen-Thematik und Inflation. Ein rationaler Blick auf die Zahlen der Unternehmen lässt dabei sogar Vergleiche zur Dotcom-Krise 2001 zu. Emotionalisierte Märkte: Die Börse in Kombination mit Angst und Gier Vielleicht hast Du es auch schon in meinen anderen Podcast-Folgen gehört, aber die Thematik ist aktueller denn je: Preis ist nicht gleich Wert. Gerade bei der zurzeit extrem emotionalisierten Börse bestimmen eine große Angst und eine zurückgetretene Gier das Geschehen. Bei einer Volatilität von 30 bis 35 ist das nicht verwunderlich. Bitte bedenke hierbei: Die Börse läuft immer circa 4-6 Monate voraus. Du kannst es vergleichen mit dem Sprichwort: “Kurz bevor die Sonne aufgeht, ist die Nacht am dunkelsten”. Anbei möchte ich Dir ein paar Beispiele geben, bei denen der Preisverfall meines Erachtens zu groß war, wenn man diesen in Relation zur Entwicklung des Wertes setzt: Disney: im Hoch bei über 200 und heute einkaufbar für 110 Dollar MMM: Hoch bei 200 und heute bei rund 150 Dollar PayPal: im Hoch bei 320 und jetzt für 80 Dollar erhältlich Amazon: im Hoch bei 3800 und jetzt bei 2300 Dollar Was kannst Du als Investor jetzt tun? Ich möchte Dir jetzt an dieser Stelle einmal einen rationalen Blick auf den Markt mitgeben: Ja, die Märkte sind extrem gesunken, aber auch die typischen sicheren Werte wie Gold und Silber und auch Bitcoin sind dieser Bewegung gefolgt. Bei einer so hohen Inflation wie jetzt stellt sich die Frage, was Du nun mit Deinem Geld tun kannst. Klar ist: auf einem Sparbuch wirst Du es vernichten. Ich glaube, aktuell hast Du die besten Chancen für einen Einstieg an der Börse. Wenn Du das selbst nicht managen willst, kannst Du Dir vielleicht einen ETF suchen, oder den UM-Strategy-Fund in Betracht ziehen. Wenn Du schon an der Börse bist und gerade mit den Themen Angst und Zweifel an Deiner Strategie zu tun hast, möchte ich Dir dazu noch einige Tipps und Impulse mitgeben: Wie bin ich reich geworden? Mit den 2 Assets, die jeder vermögende Mensch nutzt: Aktien und Immobilien. Beide haben die Vorteile eines Sachwertes. Bei der Immobilie ist die Lage zu beachten und der Grundsatz: “Im Einkauf liegt der Gewinn”. Welches Geld gehört an die Börse? Wenn Du das nicht beantworten kannst, melde Dich unbedingt zu unserem Tag der Finanzen Anfang/Mitte Juni in München an! Was ist Deine Strategie? Hast Du überhaupt eine Strategie? Wie ist Deine Cash-Quote und wie steuerst Du sie? Wie sieht es mit Diversifikation aus? Wann kaufst Du ein und nach und wann verkaufst Du wieder? Wie sieht es mit Deinem Allgemeinwissen zum Thema Steuern, Geld und Finanzen aus?   --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
19:28 23/05/22
#144 Geldanlage war noch nie so einfach wie heute! Clemens Schömann-Finck im Interview
Clemens Schömann-Finck, der Kopf hinter dem YouTube-Channel “René will Rendite”, im Interview Heute habe ich einen neuen spannenden Interviewgast für Dich: Clemens Schömann-Finck ist nicht nur seit Jahren eingearbeitet in das Thema Geld und Börse, sondern er ist auch Focus-Online-Redakteur und der Kopf hinter dem YouTube-Channel “René will Rendite”. Nach dieser Folge weißt Du über diese 3 Dinge Bescheid: Wer ist Clemens Schömann-Finck und wer steckt hinter dem YouTube-Channel “Rene will Rendite”? Wirecard - Handle nicht aus Gier, Hoffnung oder Angst heraus! Kommt jetzt eine Lohn-Preis-Spirale? Wer ist Clemens Schömann-Finck und wer steckt hinter dem YouTube-Channel “René will Rendite”? Clemens beschäftigt sich bereits über 10 Jahren mit den Themen: Markt, Börse und Rendite. Der Wunsch sein Wissen weiterzugeben, führte unter anderem zu seinem YouTube-Channel, in dem er Dir zeigt, was gerade am Markt aktuell ist, und was Börsen-Experten im Interview an Insider-Wissen teilen können. Außerdem hat er bereits ein Buch geschrieben mit dem Titel: “Geldanlage war noch nie so einfach wie heute”. Mit diesem Buch hilft er Dir, die ersten Schritte an der Börse zu gehen. Wie er ausdrücklich betont, geht Geldanlage aus seiner Sicht ohne Aktien heutzutage gar nicht mehr. Seiner Meinung nach, genügt ein Blick auf die Inflation und die Zinsen, um zu erkennen, dass weder Sparbuch noch die deutsche Rentenversicherung langfristig ausreichen, um finanziell versorgt zu sein. Immer wieder ist Clemens davon fasziniert, wie menschlich und spannend die Börse sein kann. Er unterhält sich dazu regelmäßig mit Experten wie Andreas Beck und Gerd Kommer auf seinem YouTube-Kanal. Dabei überzeugt ihn die Bandbreite des Weltportfolios - in dem er beispielsweise versucht durch ETFs die verschiedenen Märkte weltweit abzudecken und so langfristig eine stabile Depotzusammensetzung zu erhalten. Wirecard - Handle nicht aus Gier, Hoffnung oder Angst heraus! Als ich Clemens nach seinen schlechtesten Investments und den daraus entstandenen Learnings an der Börse gefragt habe, erzählt er von seinem ersten Fehler 2008/2009. Er hatte damals Deutsche-Bank-Aktien gekauft und berichtet von den typischen Fehlern, wie der Verlust-Angst und dem Halten beim fortlaufenden Fall seiner erworbenen Aktien. Als seinen 2. großen Fehler benennt Clemens sein Investment in Wirecard - Wie viele Menschen verkauft er zu spät und hofft bis zum Schluss auf einen guten Ausgang. Seine Learnings sind: Handle nicht aus Gier, Hoffnung oder Angst heraus. Informiere Dich zu den Unternehmen und schaue Dir wirklich die Zahlen, Daten und Fakten an. Kommt jetzt eine Lohn-Preis-Spirale? Für Clemens bedeutet Wohlstand, die Möglichkeit ein sorgloses Leben führen zu können. Das bedeutet für ihn persönlich: Miete, Lebensmittel und Urlaub ohne Probleme bezahlen zu können. Außerdem, nicht mehr arbeiten zu müssen, sondern arbeiten zu können, wann immer er will. Zum Thema Inflation spricht Clemens an, wie schwierig die Situation aktuell ist. Hohe Staatsverschuldung, eine hohe Inflation und die fehlende Möglichkeit von Notenbanken so aggressiv wie früher in den 70ern gegensteuern zu können. Er erwartet mit Spannung, ob es mit den anstehenden Tarifverhandlungen jetzt eine Lohn-Preis-Spirale geben wird. Er persönlich hält beispielsweise eine Einmalzahlung für sinnvoller. Auch bezugnehmend auf die Politik wie zum Thema Ölpreise hofft er auf durchdachte einmalige Lösungen. Das Thema China und der dort praktizierte Umgang mit Covid, geben Clemens zu denken. Gestörte Lieferketten und die mögliche Rückregelung der Globalisierung können ebenfalls zu Teuerungen führen. Clemens’ Blick auf die Märkte ist insgesamt vorsichtig: die Tech-Werte tun sich gerade schwer, während die Value-Werte im Vergleich gut laufen. Er würde jetzt schauen: Was ist gerade günstig geworden und lohnt sich als Investment. Auf meine bekannte Frage, was Clemens bei einem Totalverlust machen würde antwortet er: Bei vorhandenem Einkommen würde ich mein Einkommen und meine Sparquote erhöhen und die Gewinne investieren. Mehr Infos zu Clemens Schömann-Finck findest Du hier: YouTube: https://www.youtube.com/c/Ren%C3%A9willRendite Sein Buch: “Geldanlage war noch nie so einfach wie heute” Facebook: https://www.facebook.com/SchoemannFinck Instagram: https://www.instagram.com/renewillrendite --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
34:41 16/05/22
#143 Finanzielle Intelligenz: das hättest Du in der Schule unbedingt lernen sollen!
Finanzielle Intelligenz: das hätte ich gerne bereits in der Schule gelernt! Ich freue mich, Dich heute wieder in der Podcast-Folge begrüßen zu dürfen! Heute möchte ich Dir etwas mitgeben, dass Du eigentlich schon in der Schule hättest lernen sollen: Es geht unter anderem um das Thema finanzielle Intelligenz. Dazu gebe ich ich Dir heute Impulse und Ideen an die Hand. Diese 3 Fragen beantworte ich Dir in der heutigen Folge: Finanzielle Intelligenz: dieses Wissen macht Dich erfolgreich! Finde es heraus: was willst Du wirklich im Leben? Geheimnis gelüftet: wie wurden 70% aller Vermögenden wirklich reich? Finanzielle Intelligenz: dieses Wissen macht Dich erfolgreich! Wer schon länger meinen Podcast verfolgt, weiß, dass ich in der Schule, ganz offen gesagt, schlecht war. Trotzdem bin ich der Meinung, dass die Schule - so wie sie ist - sehr wenig mit dem Thema Erfolg und Alltags-Intelligenz zu tun hat. Heutzutage hast Du so viele Möglichkeiten, um erfolgreich zu werden - egal ob mit Ausbildung, Studium oder nur einem Schulabschluss. An dieser Stelle möchte ich Dir einige Ideen dazu mitgeben, was wirklich wichtig ist: Der Glaube an Dich und Dein Mindset: Dein Mindset wird geprägt durch Deine Eltern, Deine Schule, Dein Studium und auch Deine Freunde und was Dir bisher schon im Leben passiert ist. Stell Dir dazu bitte einmal die Frage: Was von diesem Mindset ist heute für Dich und Deine Ziele hilfreich und nützlich? Reden/Rhetorik, Persönlichkeit und Verkauf: Gerade der letzte Punkt löst bei vielen Menschen Unbehagen aus. Dabei ist es ein unerlässlicher Teil in jedem Deiner Lebensbereiche. Disziplin: Dieser Punkt ist für jede Erfolgsgeschichte essentiell. Dazu ist es notwendig, Deinen inneren Schweinehund zu überwinden. Ziele: Setze Deine Ziele SMART - also Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch und Terminiert. Ich kenne keinen erfolgreichen Menschen, der sich keine Ziele gesetzt hat. Und damit dieser Punkt auch wirklich funktioniert, ist der Punkt der Umsetzung ebenfalls notwendig. Prioritäten. Lass Dich nicht ablenken. Tue das, was notwendig ist. Plane Dir die wichtigen Dinge fest in deinen Kalender ein. Finde es heraus: was willst Du wirklich im Leben? Immer wieder erlebe ich es, dass jemand erfolgreich sein will und reich werden will, aber gar nicht so richtig benennen kann, was er oder sie wirklich im Leben erreichen will. Diese Themenbereiche kannst Du dabei in Betracht ziehen: Privat, Gesundheit, Figur, Reichtum, Job, Kinder. Stelle Dir auch einmal die Frage: Was würdest Du wollen, wenn es Dein Umfeld nicht geben würde? Wie würdest Du selbst glücklich werden? Wieviele von Deinen aktuellen Zielen, beruhen auf den Zielen, Wünschen und Erwartungen anderer Menschen? Ein weiterer Teilbereich, der in nahezu jeder Bildungs-Art außen vor gelassen wird: Dankbarkeit. Dazu gehören auch die Aspekte des Gebens und Nehmens und der Entschuldigung. Deine Energie ist ebenfalls ein wichtiger Punkt, den Du durch Ernährung, Sport und Schlaf positiv beeinflussen und somit zielführend und erfolgreich gestalten kannst. Geheimnis gelüftet: wie wurden 70% aller Vermögenden wirklich reich? Diese Frage kann ich dir mit 4 Unterpunkten erklären. Es sind Menschen, die sich mit folgenden Themen wirklich auseinandergesetzt und entwickelt haben: Unternehmertum: In der Schule lernst Du lediglich, wie Du ein guter Angestellter wirst. 70% aller Vermögenden sind Unternehmer. Geld: Geld macht nicht glücklich, aber es macht Dich freier in deinen Entscheidungen und den Möglichkeiten, wie Du Dein Leben gestalten möchtest. Steuern: Wie schaffst Du es, hier das Beste für Dich herauszuholen? Richtig investieren: Lerne wie Dein Geld für Dich arbeitet! --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
19:37 09/05/22
#142 Stagflation: Das solltest Du als Investor jetzt unbedingt beachten!
Stagflation: Das lernen Investoren aus dem Blutbad im April! Heute gebe ich Dir wieder einen Markt-Rückblick für den April sowie einen Ausblick für Dich als Investor mit. So kannst Du Dein Portfolio auf den neuesten Stand bringen und bist bestens gewappnet für den kommenden Monat.  Nach der Podcast-Folge weißt Du diese 3 Dinge: Warum ähnelt der Aktien- und Börsenmarkt im April einem Blutbad? Lässt sich am Aktien- und Börsenmarkt eine Stagflation erkennen? So stellen sich professionelle Investoren jetzt auf! Warum ähnelt der Aktien- und Börsenmarkt im April einem Blutbad? Schon Rothschild sagte zu Anfang des 19. Jahrhunderts: “Kaufe, wenn auf den Straßen das Blut fließt.” In der heutigen Folge möchte ich Dir also ein paar Impulse und Werte mitgeben, wo es sich lohnen kann, einmal genauer hinzuschauen. Im Großen und Ganzen ist der ganze Markt gefallen:  Dax fällt von circa 14.500 auf 14.000 Punkte, Minus von rund 3,3 %  Dow Jones fällt von 34.800 auf 33.580, entspricht einem Minus von 4 % S&P 500 fällt rund 4550 auf 4180 Punkten, mit einem Minus von rund 8 % NASDAQ fällt von 14.860 auf 13.300 Punkte. Das ist ein sattes Minus von fast 12 % Gold lag bei $1.938 Dollar und ist jetzt bei $1.855 Dollar je Unze angekommen. Also auch hier 2 % Verlust Silber fällt von 25 auf 23 Dollar, verliert rund 6,5 %  Bitcoin fällt von 45.400 auf 39.700 Dollar - Ein Verlust von fast 10 % Euro fällt von 1,10 auf 1,05 Lässt sich am Aktien- und Börsenmarkt eine Stagflation erkennen? Die Nachricht zu Anfang April, dass Elon Musk den Nachrichtendienst Twitter kaufen will und dann von der Börse nehmen will, um die Redefreiheit zu gewährleisten, hat den Markt aufgewirbelt. Wenn wir uns einmal die Werte anschauen, wer in Bullenmärkte - also steigende Märkte - investiert, so haben wir im April einen Mittelwert von rund 35-40 %, in der Spitzen 60-80 % und wir beenden den Monat mit rund 15-16 %. Gerade mit dem Hintergrund der fallenden Märkte möchte ich auch nochmal etwas tiefer einsteigen und Dich fragen: Mit welchem Geld bist Du an der Börse? Was ist Deine perfekte Strategie? Was ist Deine Cash-Quote? Wie legst Du nach, wenn die Märkte nach unten gehen? Abschließend noch ein paar Werte, die interessant sein können (wie immer keine Kaufempfehlung):  Paypal: 320 auf circa 90 Dollar Nvidia: von bereits 330-340 auf 190 Dollar Disney: in der Spitze bei 200 auf 135 Dollar Starbucks: von bereits 125 auf circa 80 Dollar  Stagflation als Buzzword des Aprils: Laut Definition handelt es sich hier um eine Kombination aus Inflation und Stagnation. Damit sind wir in einer konjunkturellen Situation, die gekennzeichnet ist durch eine nicht wachsende Wirtschaft und eine gleichzeitige Steigerung der Inflation sowie teilweise eine Unterbeschäftigung. So stellen sich professionelle Investoren jetzt auf! Ich habe bereits in einem meiner letzten Webinare darüber gesprochen, dass es aktuell Sinn macht, auch etwas langfristiger zu denken. Denn auch wenn zum Beispiel die Growth- und Tech-Werte gerade ziemlich abgestraft werden, so sind das einfach Werte im Markt, die in der Zukunft langfristig relevant bleiben und wachsen werden. Die Value-Werte möchte ich Dir weiterhin ans Herz legen. Es wird immer gegessen, Kleidung getragen und sich gewaschen. Zum Ende und zusammenfassend möchte ich Dir noch 2-3 Punkte an die Hand geben:  Habe eine glasklare Strategie, beziehungsweise kümmere Dich darum, wenn sie es noch nicht ist. Setze an der Börse auf Qualität - Beschäftige Dich mit den Unternehmen und den Zahlen. Ein massiver Kursverlust heißt nicht automatisch, dass der Wert auch dementsprechend gefallen ist.  Setze auf Qualität bei den Value-Werten.  --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
17:31 02/05/22
#141 Die perfekte Aktien- und Börsenstrategie im Jahr 2022!
Die besten Aktien und Börsenstrategien, die ich in den letzten 28 Jahren kennengelernt habe In der heutigen Folge möchte ich mit Dir über eines meiner Lieblingsthemen sprechen: Strategien an der Börse. Wie Du weißt, bin ich seit rund 28 Jahren und über 30.000 Stunden an der Börse tätig und möchte Dir daher meine Zusammenfassung der besten Strategien und Impulse, die ich im Laufe der Jahre kennengelernt habe, an die Hand geben. Diese 3 Fragen beantworte ich Dir in der Podcast-Folge: Die allereinfachste Börsenstrategie! Die 3 wichtigen Marktphasen: Ist hier eine Absicherung überhaupt nötig? So kommst Du zu Deiner perfekten Aktien- und Börsenstrategie! Die aller einfachste Börsenstrategie! Wie überall im Leben - ob Gesundheit, Job oder Hobby - hängt Dein Erfolg von Deiner Strategie, also von Deinen Regeln ab, die Du für die Erreichung Deiner jeweiligen Ziele einsetzt. Auch das Thema “Entscheidungen zu treffen”, fällt in den Bereich der Strategien. Bezogen auf die Börse gibt es verschiedene Strategien. Eine der einfachsten ist, ganz unten bei einer Aktie einzusteigen und mit der Zeit, sowie dem Anstieg der Aktie Gewinn zu machen. Um dabei Erfolg zu haben, stell Dir vorab folgende Fragen und mache Regeln daraus: Wann steigst du ein? Was ist Dein klar definiertes Ziel, wann Du wieder aussteigst? Wann willst Du nachkaufen? Die 3 wichtigen Marktphasen: Ist hier eine Absicherung überhaupt nötig? Zunächst möchte ich Dir einmal die 3 verschiedenen Bewegungen der Börse zeigen: Steigende Börsen = Bullen-Märkte Sinkende Märkte = Bären-Märkte Seitwärtsphasen Letzterer ist der Markt, der von den meisten Investoren gefürchtet wird, aber ich kann Dich beruhigen. Laut des Bull- und Bear-Index über die letzten rund 100 Jahre zeigt der Markt über 90 Jahre hinweg eine Steigerung und ein Fallen von circa 10-11 Jahren. Seitwärtsphasen waren dabei mit 10-20 Jahren aufgezeichnet. Ein Beispiel ist der Dow Jones in den 80er Jahren, wo es bis zu 15 Jahren kaum Bewegung gab. Ein aktuelleres Beispiel ist der DAX, der im Jahr 2001 schon circa bei 8000 Punkten stand, dann durch die Tech-Krise und die Lehman-Pleite jeweils auf rund 2200-3500 Punkte gefallen ist und 2010/2011 wieder auf circa 8000 gestiegen ist. Zum Thema Strategie und Absicherung möchte ich noch einmal auf den Bull- und Bear-Index hinweisen. Steigende und fallende Märkte stehen seit über 100 Jahren im Verhältnis 10 zu 1 zueinander. Für mich stellt sich dort die Frage, ob man eine Absicherung bei diesem Verhältnis überhaupt braucht — und wenn ja, wie eine Absicherung Sinn macht. So kommst Du zu Deiner perfekten Aktien- und Börsenstrategie! Diese Zutaten kann ich Dir aus meiner jahrelangen Erfahrung mitgeben: Cash / Bargeld: Du solltest immer sparen, um Geld zum Investieren zur Verfügung zu haben. Meine Cash-Quote liegt je nach Marktlage bei circa 0-30 % Emotionale Intelligenz und Stärke: Hier spielt der Faktor Erfahrung eine große Rolle. Diese Dinge sind nicht messbar. Verschiedene Asset-Klassen: Aktien, Rohstoffe, Gold, Silber, Anleihen und Rentenpapiere, Immobilien, Fonds, ETF’s und Kryptowährungen. Meine persönliche Verteilung dieser Asset-Klassen liegt circa bei 80-85 % Aktien, ein bisschen Rohstoffen, wenig bis keine Renten/Anleihen, ein paar Immobilien und ein paar wenige % Krypto’s. Zur Abrundung kannst Du über Fonds und ETFs nachdenken. Branchen/Diversifizierung - hauptsächlich im Bezug auf Aktien: Diversifiziere! Länder: Stecke nicht alles in ein Land, sondern investiere diversifiziert und so breit wie möglich. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
19:35 25/04/22
#140 Die besten Dividenden-Aktien 2022 & mein Trick zu mehr Rendite!
Dividenden-Aktien 2022: Diese Werte solltest Du in diesem Jahr definitiv auf dem Schirm haben Heute werde ich Dir einen spannenden Einblick in die Welt der Dividenden geben. Welche Dividendenaktien Du in diesem Jahr definitiv auf dem Schirm haben solltest, und am Ende stelle ich Dir noch eine ganz spezielle Art von Dividenden vor. In dieser Folge beantworte ich Dir folgende Fragen Was sind eigentlich Dividenden und welche Aspekte solltest Du kennen? Wie und mit welchen Unternehmen kannst Du in das Thema Dividenden einsteigen? Wie kannst Du mit meinem persönlichen Trick noch viel mehr Dividende erhalten? Was sind Dividenden und welche Aspekte solltest Du kennen? In erster Linie sind Dividenden Gewinnausschüttungen. Unternehmen machen also Umsätze und dann kommt es zu Ausschüttungen an die Investoren. Über folgende Themen solltest Du auf jeden Fall nachdenken: Das KGV ist nur eine Kennzahl: Natürlich hilft es auf das Kurs-Gewinn-Verhältnis zu schauen. Je kleiner die Zahl ist, desto günstiger ist die Aktie. Heimat Verliebtheit: Schaue nicht nur auf deutsche Aktien, achte auf breit gefächerte Diversifikation! REIT’s sind in der Regel dividendenstarke Aktien aus dem Immobiliensektor, die allerdings sehr unterschiedlich aufgestellt sind und einer gewissenhaften Vorarbeit, sowie einem ausführlichen Einlesen in die Thematik bedürfen. Achte darauf, wieviel % an Dividenden die Aktien tatsächlich ausschütten und ob es Steigerungen gab oder nicht. Achte auf die Ausschüttungsrate der Dividenden. Aus welchem Geld wird ausgeschüttet? Aus Gewinn und Umsätzen oder eher aus Substanz und Rücklagen? Ulrich Müller: das sind meiner Meinung nach die besten Dividenden-Titel zum Starten! Hier möchte ich Dir ein paar schulische Ideen für Deinen Start im Bereich der Dividenden an die Hand geben, mit denen Du Dich selbst auseinandersetzen kannst. Es handelt sich wie immer um keine Kaufempfehlung: MMM: 3,3% Dividenden mit einer Steigerung der Dividenden in den letzten Jahren von circa 6% pro Jahr Intel: mit einer Dividendenrendite von rund 2,7% - das entspricht ungefähr 27 Jahren Sparbuch - mit jährlicher Erhöhung der Rendite von 7-8% Coca Cola: mit 2,8% Dividendenrendite und einer jährlichen Steigerung der Dividenden von rund 4% - aber gerade am “All Time High” Pepsi: mit 2,5% Dividendenrendite und einer Steigerung von circa 8% pro Jahr - auch hier steht die Aktie aber gerade eher am “All Time High” BAT: mit 7,7% Dividendenrendite und einer Steigerung um rund 5% pro Jahr Amgen: satte 3,1% Dividendenrendite mit einer jährlichen Steigerung von circa 11% HomeDepot: fast 2% Dividendenrendite und einer Steigerungsrate von rund 20% pro Jahr Du willst höhere Dividenden erhalten? Hier mein persönlicher Trick für Dich! Wer meine Seminare und meinen Podcast schon länger verfolgt, weiß, dass ich damit nicht direkt Dividenden meine, sondern den Handel mit Optionen. Hier geht es um Puts und Calls, die richtig eingesetzt zu einem regelmäßigen Cashflow führen. Dazu gehören unter anderem folgende Themen: Die Blaupause des Investors Indikatoren und Charttechnik ‘Vermieten’ von Aktien --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
18:04 18/04/22
#139 Russland-Ukraine-Krise: So könnte der Krieg enden!
Russland-Ukraine-Krise: Wladislaw Jachtchenko über den wirklichen Auslöser des Kriegs Ich muss gestehen, dass ich vor der Aufnahme der heutigen Podcast-Folge etwas aufgeregt war. Ich habe heute erneut Wladislaw Jachtchenko zu Gast und Du ahnst vielleicht bereits anhand des Namens, dass es heute ein etwas anderes Interview werden kann. Nach der Podcast-Folge mit Wladislaw weißt Du hier besser Bescheid: Die russische Seite der Berichterstattung Mögliche Szenarien und Zeiträume zum Ausgang des Konflikts Das Recht des Stärkeren gegen das Recht der Gleichberechtigung Russland-Ukraine-Konflikt: Zwei Seiten der Berichterstattung Wladislaw ist mit 10 Jahren nach Deutschland gekommen und davor im russisch-sprachigen Teil der Ukraine aufgewachsen. Sein Studium beschäftigte sich mit Jura und dem Schwerpunkt Völkerrecht, sowie Politikwisschenschaften zum Thema “internationale Beziehungen”. Heute schaut er nicht nur westliche Berichterstattung, sondern auch russische und ukrainische News. Er betont, es handele sich hier um 2 komplett verschiedene Diskurs-Bubbles. In der russischen Darstellung der aktuellen Geschehnisse geht es sich um eine spezielle Militäraktion, mit dem Ziel der Befreiung der Ukraine von Nazis. Man kann es laut Wladislaw mit der Zeit nach dem 2. Weltkrieg vergleichen, als die USA betonten, Deutschland müsse jetzt entnazifiziert werden. Gemäß dieser Darstellung ist Putin der Befreier der Ukraine von der Marionette des Westens: Präsident Selenskyj. Untermauert wird die russische Berichterstattung von Professoren, Experten und hochrangigen Universitäten aus Russland. Wladislaw gibt zu bedenken, dieses Bild werde bereits seit 2014 vermittelt. Daher ist das heute ein geschlossener Diskurs und die russische Bevölkerung, hat angefangen das Ganze zu glauben. Die Nachricht der kriegerischen Auseinandersetzungen nimmt Wlad in der ersten Woche sehr mit - die Entwicklungen sind unerwartet. Seit den 1930ern wird über die Angst berichtet, die Ukraine als Teil der russischen Bevölkerung zu verlieren - wurden beide Völker doch als sogenanntes Brudervolk mit gemeinsamer Geschichte betrachtet. Aus Putins Sicht, war der angestrebte Beitritt der Ukraine in die Nato der Auslöser für seinen Einmarsch in die Ukraine. Russland und Ukraine: Mögliche Szenarien zum Ausgang des Konflikts Zunächst stellt Wladislaw in Zusammenhang zwischen beiden Ländern her. Es handelt sich hier um eine 1000-jährige Geschichte zwischen den Ländern, was eine schnelle Lösung sehr unwahrscheinlich macht. Er sagt: Wer jetzt glaubt - gerade an der Börse - dass der Konflikt in 4-6 Wochen für immer zu Ende geht, ist auf jeden Fall auf dem falschen Dampfer. Laut russischen Medien handelt es sich im kriegerischen Kontext nur um wenige 100 Tote und tägliche Einnahmen von neuen Gebieten. Die Ukraine hingegen berichtet von über 15.000 getöteten russischen Soldaten und lediglich wenigen 100 Toten aus den eigenen Reihen. Die schwarz-weiß-Malerei der beiden Länder hinterlässt viele Fragezeichen und erinnert an einen Bruder-Streit. Wichtige Tipps für die Börse in diesem Krieg Wladislaws Tipp, was Du aus diesem Konflikt für eine Lehre an der Börse mitnehmen kannst: Es gibt 2 Möglichkeiten, wie man mit neuen Informationen umgehen kann: Sich an der Vergangenheit festbeißen und einen Schuldigen suchen. Positiv in die Zukunft zu blicken: morgen ist ein neuer Tag und man sollte aus den neuen Erkenntnissen lernen, sowie sich neu aufstellen. Konkrete Szenarien im Russland-Ukraine-Konflikt China hält sich derzeit neutral und bedeckt. Hier geht er wahrscheinlich um eine taktische Haltung um dem Ausgang gemäß entsprechend zu handeln und ökonomisch profitieren zu können. Wladislaw vermutet deweil folgenden Ausgang des Ukraine-Konflikts: Russland wird einige Gebiete wie die Krim einfach besetzen, für unabhängig erklären und so langfristig in Russland aufnehmen Somit wird der Eintritt der Ukraine in die Nato verhindert. Alternativ ist eine Eingliederung der Ukraine in die EU möglich. Wie gelingt der Weg zum Frieden von Russland und Ukraine? Wladislaw glaubt, der immer noch vorhandene Glaube an das Recht des Stärkeren mache einen größeren Faktor in dem Ukraine-Russland-Konflikts aus. Historisch und völkerrechtlich gesehen, wurde mit dem Recht der Gleichheit der Länder versucht, dem vorherrschenden Recht des Stärkeren entgegen zu wirken. Psychologisch gesehen, erklärt Wladislaw, haben viele der großen Staaten aber gar kein Interesse an dieser neuen Weltordnung. Er weist außerdem auf das sogenannte Sicherheitsdilemma hin: die vermeintliche Sicherheit des einen Staates - zum Beispiel in Form von Ausgaben für die Rüstung - bedeutet immer auch die Unsicherheit des anderen Staates. Das kann zu einem Wettrüsten führen und verschärft natürlich die globale Spannung und ein Missverständnis oder eine Misskommunikation kann zu fatalen Folgen führen. Aus der Sicht von Wladislaw wäre es gerade jetzt essentiell zu schauen, was im Gegenzug getan werden kann, um durch Verhandlung und Kommunikation zu einer frühzeitigen Deeskalation und auf den Weg in Richtung Frieden zu gelangen.  Wladislaw’s Wunschszenario oder Realität? Das Wunschszenario von Wladislaw ist aus seiner Sicht der realistische Kompromiss,  die Ukraine bliebe aus militärischer Sicht neutral und somit nicht der Nato beitritt, sondern eine Aufnahme in die EU anstrebt. Wladislaw appelliert an Dich: Informiere Dich und lerne jeden Tag für 15 Minuten etwas Neues. Wenn Du mehr zu Wladislaw und seiner Expertise wissen möchtest: Website: https://www.wladislaw-jachtchenko.com/ Facebook: https://www.facebook.com/wladislawjachtchenko/ Instagram: https://www.instagram.com/wlad.argumentorik/?hl=de --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
38:03 11/04/22
#138 Darum gehören Value-Aktien jetzt unbedingt in Dein Depot!
Die richtige Auswahl an Aktien ist für ein erfolgreiches Depot entscheidend Es ist wieder so weit: Der März ist vorbei und ich möchte Dir einen Marktüberblick für den vergangenen Monat, sowie einen Ausblick auf den kommenden Monat geben. So werden Dein Depot und Deine Investments erfolgreich bleiben. Diese 3 Themengebieten habe ich in dieser Folge für Dich aufbereitet: Marktrückblick März: Die wichtigsten Werte im Überblick Fokus auf: Öl, Gold und Bitcoin Marktausblick April: Was kann passieren? Marktrückblick März: Die wichtigsten Aktien-Werte im Überblick Der DAX startet mit 13.835 Punkten und ist, wie die meisten Indizes, Anfang März erst einmal gefallen. Im Tiefstand bei 12.644 Punkten, beendet er den März mit rund 14.574 Punkten. Damit ist er tatsächlich um circa 5% gestiegen. Ähnlich läuft der Dow Jones: Ein Start mit 33.300, ein Tiefstand mit 32.600 und ein Abschluss mit circa 35.200 Punkten; also ein Gewinn von rund 5,6%  im März. Auch der S&P 500 entwickelt sich entsprechend: Monatsbeginn mit circa 4.308, ein Tiefstand 4.170 von und ein Monatsende von 4.606 Punkten, also einen Gewinn von rund 7,5 %. Der NASDAQ startet mit rund 14.000 Punkten, sinkt zwischenzeitlich auf 13.300 und beendet den März mit circa 15.100 - also einem gesamten Plus von rund 8%. Gold, Öl und Bitcoin: Wie viel gehört davon in Dein Depot? Der Goldwert zeigt eine gegensätzliche Bewegung im März. Nach einem zwischenzeitlichen Hoch von fast 2.000 beendet der Wert den März mit rund 1.925. Gleiches gilt für den Ölpreis, mit einem Start von circa 106 Punkten, einem Tiefstand von 98, sowie einem Hochstand von 115 und einem Abschluss von 106 Punkten. Der Letzte im Bunde ist der Bitcoin. Ich denke, er gehört mittlerweile zum Investment dazu. Die offene Frage ist lediglich: Wieviel möchtest Du wie lange investieren. Der Kurs startet im März mit circa 44.400, sinkt zwischenzeitlich auf  37.800 und beendet den Monat mit rund 47.000 Punkten, was einem Plus von 7% entspricht. Ganz allgemein sind die Kurse aktuell sehr hoch gelaufen, die Inflation ist in Deutschland auf 7% geklettert und in Amerika wurden bereits die Zinsen erhöht, um die Inflation vor Ort einzufangen. Diese Trends sehe ich aktuell: Ich denke, es kann es durchaus sein, dass die Growth-Werte in den nächsten Jahren etwas schwächeln werden und die Value-Werte an Bedeutung gewinnen. Agrarwerte und Dinge, die im Alltag einfach notwendig sind und bleiben werden, sehe ich im Aufstieg. Gleiches gilt eventuell auch für die Fleischersatz-Industrie und alternative Ernährungskonzepte. Rohstoffe sind im Verhältnis immer noch sehr günstig. Gerade im Vergleich zu langfristig zurück reichenden Werten bis zum Jahr 1900. Viele Trend-Märkte sind außerdem von Rohstoffen abhängig. Darunter fallen: Technik, Roboter, künstliche Intelligenz, Halbleiterbranche, Chiphersteller und erneuerbare Energien. Marktausblick April: Empfehlungen für Dein Aktiendepot Hier möchte ich Dir für die kommende Marktentwicklung noch ein paar Tipps und Ideen mitgeben. Wie gewohnt, handelt es sich hier nicht um Kaufempfehlungen: Paypal: immer noch nicht günstig, aber mit viel Platz zum Höchstkurs behalte eine Cashquote von 20-25% in Deinem Depot, da die Märkte durch die Russland-Ukraine-Krise weiterhin angespannt sind. Diversifikation: Sei breit aufgestellt, zum Beispiel mit Technik, Banken und Versicherungen und Rohstoffen, die auf jeden Fall dazu gehören. Die sogenannten Dividenden-Aristokraten: CL als Colgate Palmolive, MKC als McCormick, KMB als Kimberly & Clark und Adobe aus dem Technologiebereich Etwas spekulativer wäre Zoom als ZM. Hier kann ich Dir  aber nur zu einem sehr kleinen Teil Deines Investments raten. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
17:39 04/04/22
#137 Finanziell frei mit 55: Selfmade-Millionär packt aus!
In diese Folge möchte ich Dir einen Einblick geben in meine Geschichte und meinen Weg zur finanziellen Freiheit. Ich berichte aus Erfahrungen und Erlebnissen, die bis heute dazu geführt haben, dass ich mehrere Millionen auf dem Konto habe, und wie ich das bis zu einem Alter von 44 Jahren geschafft habe. Heute beantworte ich die folgenden 3 Fragen: Wie beginnt mein Weg als Selfmade-Millionär? Wie hilft Dir das magische Dreieck der Geldanlage? Wie fängt Dein Weg zur finanziellen Freiheit an? Wie beginnt mein Weg als Selfmade-Millionär? Wie Du vielleicht weißt, blicke ich auf 17 Jahre Investment-Erfahrung zurück. Ich habe miterlebt, wie sich das Eintrittsalter für die Rente, immer weiter nach hinten verschoben hat. Diese Entwicklung hängt mit dem steigendem Alter und der steigenden Lebenserwartung der Bevölkerung zusammen. Was allerdings auch gestiegen ist, sind die medizinischen Kosten, sowie die Kosten für Pflege und ein langes, würdevolles Leben. Ich habe in meiner Karriere über 5000 Menschen, die früher in Rente gehen wollten, beraten. Die meisten Menschen wissen wenig über die Existenz dieser Möglichkeit. Mein erster Tipp: Streich das Wort Rente! Es geht hier nicht nur um Deinen letzten Lebensabschnitt, sondern wie Du reich und finanziell frei wirst. Wie hilft Dir das magische Dreieck der Geldanlage zu Deiner finanziellen Freiheit? Hier geht es um diese 3 Themen: Zinsen/Rendite Sicherheit Verfügbarkeit Dieses magische Dreieck besagt, es gibt keine Geldanlage, die alle 3 Punkte zu 100 % bedient. Als erste Aufgabe möchte ich Dir mitgeben: Weißt Du eigentlich, was für Dich finanzielle Freiheit bedeutet? Weißt Du ganz konkret, welche Kosten gedeckt werden müssen, und wie viel Geld Du brauchst, um ein Leben führen zu können, was Dich glücklich macht? Wenn Du diese Fragen beantwortet hast, geht es um die Umsetzung. Hier finden sich viele verschiedene Ansätze: Fruganismus: Du steckst all Dein Geld in Deinen Vermögensaufbau mit einem möglichst niedrigen Lebensstandard und verzichtest auf sehr vieles. Wie ernst meinst Du es wirklich? Ich sage auf meinen Seminaren immer: Lebe 10 Jahre das Leben, was niemand will, um 30 Jahre das Leben zu führen, was keiner kann. Behalte mehr, als Du ausgibst. Lass Geld aktiv für Dich arbeiten. Das bedeutet, KEIN: Sparbuch, Tagesgeld oder Bausparvertrag. Das könnte auch eine Selbstständigkeit für Dich bedeuten. Zusammengefasst: Definiere Dein Warum, Wieviel und bis Wann. Wie fängt Dein Weg zur finanziellen Freiheit an? Fang an, Deinen Plan strategisch anzugehen. Du kannst mit einer simplen Tabelle beginnen, um mit Renditen zu kalkulieren. Was musst Du jeden Tag tun, um in einem gewissen Alter, Dein Ziel zu erreichen. Dabei solltest Du in Deine Ausbildung zum Thema Geld investieren. Lies viele Bücher, schau Dir möglichst viele Webinare und Seminare an. Lerne alles zum Thema Aktien, Optionen, ETF’s, Immobilien, Rohstoffen und Kryptowährungen. Bleib auf dem neuesten Stand. Am Ende möchte ich Dir noch einige Tipps mitgeben: Die 2 größten Kräfte im Universum sind Liebe und Dankbarkeit. Verliere diese Kräfte nie, und sei dankbar für alles, was Du bereits hast und bist. Nutze das Kontenmodell und integriere das Thema Spenden. Überlege Dir, ob Du selbstständig sein oder werden willst. Die finanzielle Freiheit kannst Du über diesen Weg schneller erreichen. Diese Frage solltest Du Wort für Wort durchgehen: Willst Du das wirklich? Bist Du bereit, den Preis zu zahlen? Dein Mindset und Deine Energie zur Umsetzung ist nämlich unglaublich wichtig und entscheidend. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: https://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: ulrichmueller.de Warst Du schon beim Tag der Finanzen? tag-der-finanzen.de Lass' uns connecten: Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
20:27 28/03/22
#136 Darum läuft der UM Strategy Fund besser als der Markt - Alexandre Dietz im Interview
So verhält sich der Markt während des Ukraine-Krieges: Head of Trading Alexandre Dietz im Interview Heute habe ich wieder meinen Head of Trading zu Gast. Alexandre Dietz verwaltet den UM Strategy Fund und berichtet Dir in dieser Folge von dem aktuell hoch volatilen Marktgeschehen. Nach dieser Podcast-Folge weißt Du diese 3 Dinge: Wie entwickelt sich der Markt, wenn Krieg ist? Warum läuft der UM Strategy Fund so viel besser als der Markt? Was sind weitere mögliche Szenarien und worauf solltest Du achten? Was zeichnete sich während den vergangenen Wochen Kriegsgeschehen ab Aktienmarkt ab? Wenn man so viele Jahre wie ich an der Börse unterwegs ist, sind diese bewegten Zeiten am Markt für mich nicht so emotional belegt, wie für die meisten Anleger. Viele machen hier vielleicht zum ersten Mal so eine extreme Krise durch, die sich natürlich auch im Markt widerspiegelt. Auch Alexandre berichtet von den starken Korrekturen am Markt, wie z.B. in der Spitze den 23% Verlust des NASDAQs. Ab 20% spricht man schon von einem sogenannten Bärenmarkt. Der S&P hat nur 15% verloren. Es begann mit der Zinserhöhung in den USA. Zuletzt wurde in den USA eine Inflation von 7,9% gemessen - ein Wert den es seit Jahrzehnten nicht mehr gab. Die FED hat daraufhin die Zinsen erhöht, was zur ersten Schwäche im Markt geführt hat. Als sich Konflikt zwischen Russland und der Ukraine anbahnte, startete im Januar ein regelrechter Abverkauf am Markt, was bis jetzt zu zahlreichen Verwerfungen führt. Dazu gehören unter anderem die Eskalation der Rohstoffpreise, wie beim Öl oder Gas und der Lebensmittel-Grundpreise, wie Weizen oder Mais. Während diese Entwicklung bei uns zu Unannehmlichkeiten führt oder führen kann, bedeutet diese Entwicklung in anderen Ländern wie Afrika teilweise Engpässe und Hunger. Wie in nahezu jeder Krise stieg der Goldpreis verstärkt an und zeigte somit das Bedürfnis nach Sicherheit. Warum läuft der UM Strategy Fund so viel besser als der Markt? Diese Frage beantwortet Alexandre mit verschiedenen Gründen. Auch wenn der Fonds Verluste eingefahren hat, so fallen diese erheblich kleiner aus als der Durchschnitt des Marktes. Wir konzentrieren uns im Fonds auf Stillhaltergeschäfte und die damit verbundene, sogenannte “Miete” am Markt. Durch den Aufbau einer hohen Cashquote und einer defensiven Strategie, sowie dem wohlüberlegten Nachkauf von fundamentalen Werten, die mit Sicherheit wieder steigen werden. Gerade in Krisen- und Kriegszeiten ist die Anlage in Vermögenswerte wichtig. Daher sind Aktien an dieser Stelle eine sinnvolle Wertanlage. Alexandre gibt Dir einige Beispiele für Werte, die aktuell erschwingliche Einstiegspreise mit Erholungspotenzial aufweisen: PayPal, durch einen Verlust von circa 70%, bei einer Umsatzerhöhung von ca. die 20 % im letzten Jahr Facebook, verliert 50% vom Allzeithoch Nvidia der riesige Chiphersteller, verliert 40% Was sind weitere Kriegs-Szenarien und worauf solltest Du achten, wenn Du investierst? Wenn man die extremen Kriegs-Szenarien außen vor lässt, dann sieht Alexandre folgende Szenarien für den zukünftigen Markt: Dank der Bekanntgabe der FED zur Erhöhung des Leitzinses und der Kommunikation zu den weiteren Schritten in den nächsten Monaten, lässt sich eine leichte Beruhigung am Markt erkennen. Öl, Gold und weitere explosionsartig gestiegene Werte beruhigen sich langsam wieder. Alexandres Tipps für Dich zur Krise: Lass Dich nicht von Deinen Emotionen überwältigen, und versuche einen klaren, ruhigen Kopf zu bewahren. Diversifiziere weiterhin so breit wie möglich.
22:13 21/03/22
#135 Was ist Geld? Mach’ jetzt Deinen Finanzführerschein!
Der Finanzführerschein schließt die Bildungslücke in OECD-Ländern Heute geht es um eine riesige Bildungslücke, die die Menschen in Deutschland zum Thema Geld haben. Wir sind eines der einzigen OECD-Länder, das keine wirkliche Ausbildung im Bereich des Geldes hat. Das spiegelt sich in der allgemeinen Unwissenheit zum Thema Wirtschaft, Geld und Finanzen wider. Diese 3 Fragen beantworte ich Dir in der heutigen Folge: Wie intelligent ist Deutschland im Bereich Finanzen? Was ist Geld und was hat es mit sparen und Zinsen zu tun? Mit welchem Finanzplan solltest Du beginnen? Braucht Deutschland den Finanzführerschein? Wie intelligent sind wir? Laut einer kürzlich veröffentlichten Umfrage vom Bundesverband der deutschen Banken können ganze 44% der 14- bis 24-jährigen Deutschen nichts mit dem Begriff Inflation anfangen. Weiterhin wissen fast 2/3 nicht, wofür die Europäische Zentralbank zuständig ist und 31% können nicht erklären, was eine Aktie ist. Natürlich kann ich Dir in einer einzigen Folge nicht alles mitgeben, was für Deinen Finanzführerschein wichtig ist, aber ich möchte Dir dennoch ein paar grundlegende Dinge an die Hand geben, die Dich vielleicht dazu inspirieren, Dich weiter mit dem Thema Finanzen auseinander zu setzen. Was ist Geld und was hat es mit sparen und Zinsen zu tun? Natürlich steckt hinter Geld eine sehr lange Historie mit dem Grundgedanken eines Tauschobjektes. Heute ist es allerdings nur noch ein bedruckter Schein, der von Vertrauen lebt. Vertrauen in das jeweilige Land, die Politik und die Wirtschaftsfähigkeit. Im Zusammenhang dazu, möchte ich auch kurz auf die Tugend des Sparens eingehen. Jeder Mensch kann sparen, wenn er sich früh genug mit dem Thema auseinandersetzt. Bodo Schäfer sagt dazu immer: Sparen bedeutet, Dich selbst zu bezahlen. Wenn es um das Thema Zinsen geht, möchte ich Dich anregen, einmal über Deine Bank und Dein Sparkonto nachzudenken: Wenn Du der Bank Dein Geld gibst, so erhältst Du aktuell rund 0,01% Zinsen. Doch wie fallen diese Zinsen im Vergleich zu Deinem Dispokredit auf dem Konto aus? Die Erkenntnis zum Thema Banken ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Finanzführerschein. Mein Tipp zum Thema Schulden: Wusstest Du Folgendes? In Deutschland und Österreich ist jeder 4. Kunde einer Schuldnerberatung, jünger als 30 Jahre und hat mehr als 30.000€ Schulden! An dieser Stelle möchte ich Dir ganz deutlich sagen: Schulden aufbauen, ist das Dümmste, was Du machen kannst, wenn Du ein Vermögen aufbauen willst. Zahle nie Dinge mit Geld, das Du noch nicht besitzt und verdient hast. Wenn Du Schulden abbaust, achte darauf, direkt parallel Geld anzusparen. Mit welchem Finanzplan solltest Du beginnen? Wenn Du Dein erstes Gehalt bekommst, solltest Du Dir von Beginn an Gedanken machen, wie Du es sinnvoll, langfristig und gewinnbringend verteilst. Ein sehr großer Block ist das Thema Rente und Altersvorsorge. Du kannst Dich darauf verlassen, dass die gesetzliche Rente nicht mehr ausreichen wird. Schuld daran sind unter anderem die Demografie und die Inflation. Mittlerweile wird die Rente sogar besteuert und es werden Krankenkassenbeiträge von Renten eingezogen. Viele Menschen unterschätzen außerdem den Bedarf an Geld im Alter. Ich denke durch Urlaube, gesundheitliche Kosten und eventuell dem Thema Pflege, wird sich Dein Bedarf an Geld während der Rente nicht verringern. Mein Tipp für Deinen Finanzplan: Wenn es um das Thema Produkte und die Umsetzung Deines Finanzplans geht, solltest Du Dir ein grundlegendes Wissen zu den verschiedenen Möglichkeiten aneignen und niemals blind einem Berater vertrauen. Du solltest ebenfalls ein gewisses Grundlagenwissen zum Thema Börse, Steuern und Unternehmertum aufbauen. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: http://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: https://www.ulrichmueller.de/ Warst Du schon beim Tag der Finanzen? https://www.tag-der-finanzen.de/ Lass' uns connecten: Instagram: https://instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: https://www.facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial/   Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de
20:02 14/03/22
#134 Krieg in der Ukraine: das ist jetzt an der Börse wichtig!
Krieg in der Ukraine: aktuelle Börsen- und Aktienentwicklungen im Überblick Heute ist es wieder so weit: Der Marktbericht für den Februar steht an, und ich möchte Dir alle wichtigen Informationen, Trends und Entwicklungen mitgeben. So kannst Du Dein Portfolio aktualisieren und gegebenenfalls anpassen. Nach dieser Podcast-Folge weißt Du Folgendes: Darum wird der Einmarsch Russlands in die Ukraine in die Geschichtsbücher eingehen! Welche Trends sind in Kriegszeiten für Dich relevant? Aktien im Bereich Öl, Energie, Rohstoffe oder doch Rüstung und Waffen? Meine persönliche Einschätzung zum Ukraine Krieg! Darum wird der Einmarsch Russlands in die Ukraine in die Geschichtsbücher eingehen! Der Einmarsch Russlands in die Ukraine hat nicht nur uns, sondern auch den Markt kräftig erschüttert und beeinflusst. Historisch betrachtet, gehen die Kurse bei einem Kriegsgeschehen zwar deutlich nach unten, erholen sich aber nach kurzer Dauer auch wieder. Damit möchte ich Dir für die aktuelle Situation Mut machen. Die Konsequenzen der menschlichen Seite sind allerdings noch unberechenbar. Ein paar wenige Aspekte sind zum Beispiel Flüchtlinge und deren Unterbringung, sowie die Dauer des Krieges. Auch die Themen Lieferprobleme und Handelskrieg kommen auf uns zu. Direkt nach dem Einmarsch sind alle russischen Aktien ins Aus geschossen worden. Anstehende und bereits in Kraft getretene Sanktionen, wie der SWIFT-Ausschluss einiger Banken, sind noch nicht in Gänze absehbar und sorgen für Unruhe an der Börse. Ich denke die Themen Öl, Gas und Rohstoffe werden in erster Linie relevant werden. Allein 55 % unserer Energie kommt aus Russland. Welche Trends sind in Kriegszeiten für Dich relevant? Der DAX verliert im Februar satte 10 % mit einer Entwicklung von 15.670 auf 14.295 Punkte. Für mich gibt es in der Regel 4 Punkte, die den Markt bewegen können: Fundamentale Seite: z.B. steigende Umsätze und Gewinne führen in der Regel zu steigenden Kursen Charttechnik Politische Börse Nachrichten-Börse Aktuell haben wir eine absolute Nachrichten-Börse. Das bedeutet, viele Menschen verfallen derzeit in Panik, indem sie auf den Knopf drücken und verkaufen. Der S&P 500 läuft mit einer Entwicklung von 4542 auf 4373 Punkten 2 Wellen nach unten und befindet sich immer noch auf dem Weg abwärts. Auch der Dow Jones verliert circa 5% von 35.390 auf 33.900 Punkte. Die altbekannte Krisenwährung Gold ist im Februar von 1780 auf 1950 Punkte, um circa 10 % gestiegen. Aktien im Bereich Öl, Energie, Rohstoffe oder Rüstung und Waffen? Wer meinen Podcast bereits kennt weiß, ich rate immer zu einer ausreichenden Diversifikation. Gerade jetzt empfehle ich Dir eine etwas höhere Cash-Quote von circa 30 %, gerade weil wir aktuell eine Nachrichten-Börse haben. Die Bereiche von Energie, Öl und Rohstoffen werden jetzt interessant. Auch Unternehmen aus dem Bereich der Cyber-Sicherheit werden jetzt spannender. Auch die Bereiche Waffen und Waffenproduktion sowie russische Aktien rücken derzeit in den Fokus. Hier musst Du entscheiden, ob Du in diese Bereiche investieren möchtest - ich spiegele Dir hier lediglich die wirtschaftliche Seite der aktuellen Geschehnisse wider. Meine persönliche Einschätzung zum Ukraine Krieg! Meine Prognose: Dank des Nachrichten-Marktes herrscht eine gewisse Unruhe an der Börse. Im Fall eines hoffentlich schnell endendem Krieges, erwarte ich eine zeitnahe Erholung des Marktes. Die Kunst wird es dann sein, den richtigen Zeitpunkt für den Einstieg zu erwischen. --- Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen? Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes: http://getpodcast.reviews/id/1513182221 Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite: https://www.ulrichmueller.de/ Warst Du schon beim Tag der Finanzen? https://www.tag-der-finanzen.de/ Lass' uns connecten: Instagram: https://instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: https://www.facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial/   Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast? Schreibe mir gerne an podcast@ulrichmueller.de
18:52 07/03/22