Show cover of upskill Podcast - Weiterbildung, e-learning und digital HR im Mittelstand

upskill Podcast - Weiterbildung, e-learning und digital HR im Mittelstand

Im upskill Podcast spricht Andreas Bersch wir mit Experten aus der Praxis über die Themen Digitale Transformation HR und der Weiterbildung (corporate learning), e-learning im Mittelstand und agile Lernbegleitung. Andreas ist Co-Founder und CEO von reteach in Berlin, der digitalen Lernplattform für den Mittelstand und Trainer.

Tracks

Potenziale von Employee Listening für Retention und Weiterbildung
In der heutigen Folge geht es um das spannende Thema Employee Listening. Wir sprechen mit Lars Börgeling von Cegid über die Bedeutung von Employee Listening und wie die Umsetzung gelingt. Lars erklärt weiterhin, inwiefern Technologie dabei helfen kann und ob er denkt, dass Software in Zukunft "Teeküchengespräche" ablösen wird.
37:53 07/08/2023
Warum retention zum Schlüsselbegriff für HR wird
Im fast schon jährlichen Podcast mit HR Blogger Gero Hesse von Saatkorn sprechen wir über die aktuellen Trends und Herausforderungen für HR und warum Retention nicht nur ein Modewort ist, sondern eine fundamentale Neuausrichtung von strategischen Personalwesen erfordert.
40:51 28/04/2023
Zeitenwende in HR? Wie ein schlagkräftiges Personalmanagement Wettbewerbsvorteile schafft
Im Podcast mit Julian Kirchherr von McKinsey analysieren wir die Ergebnisse der aktuellen McKinsey Studie “Performance through people - Transforming human capital into competitive advantage” vom Februar 2023. Ein zentrales Ergebnis der Studie ist, dass Unternehmen mit einem doppelten Fokus auf Personalentwicklung und Personalmanagement nicht nur zu den profitabelsten Unternehmen in ihrer Branche gehören, sondern auch mehr Chancen haben, neue Talente zu gewinnen und zu binden. Warum aber scheitern in der Praxis noch so viele Unternehmen, die wichtigste Ressource Personal langfristig zu sichern? Julian zeigt im Podcast auf, warum sich viele Unternehmen noch so schwer tun, HR in die strategische Unternehmensentwicklung einzubeziehen und welche Folge dies hat. Und er gibt Tipps, wie Entscheider und Mitarbeiter in HR jetzt handeln sollten, um auch in kleinen Schritten schnell zu Ergebnissen zu kommen.
44:57 16/03/2023
Warum Weiterbildung in Stellenanzeigen nicht fehlen darf
Im Podcast mit Matilda von Gierke, Geschäftsführerin von Zalvus, haben wir über die Bedeutung von Weiterbildung in Jobanzeigen gesprochen. Matilda erklärt, dass Unternehmen, die in ihren Stellenanzeigen attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten, einen wichtigen Vorteil im Wettbewerb um die besten Talente haben. Sie verrät uns außerdem einige Tipps, wie zeitgemäßes Recruiting funktioniert und zeigt die häufigsten Fehler in Stellenanzeigen auf.
30:20 03/03/2023
Der Mensch im Mittelpunkt - Wege in eine zukunftsfähige Wirtschaft
Im Vorfeld der jährlichen COPETRI Konferenz sprechen wir mit Ralf Hocke über das Leitthema der digitalen Konferenz DIGICON23: Das Spannungsfeld zwischen kurzfristigen Herausforderungen und einer Ausrichtung auf eine nachhaltige Zukunftsfähigkeit. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiter ohne die Unternehmen diesen Weg nicht mit Erfolg werden beschreiten können.
34:52 19/02/2023
Wie Cobrainer zu einer der größten Skilldatenbanken geworden ist
Im ersten Podcast des Jahres 2023 widmen wir uns dem Thema Skills. Unser Gast ist der Gründer und CEO von Cobrainer, Hanns Aderhold. Hanns hat mit seinem Team eine Skill Management Plattform aufgebaut, um Unternehmen dabei zu helfen, Talente zu gewinnen, zu entwickeln und natürlich zu halten. Das hat natürlich eine enge Verzahnung zum Thema Lernen ….Im Podcast schildert Hanns, welche Herausforderungen dabei bestehen, Talente zu managen und wie es gelungen ist, eine der weltweit größten Skilldatenbanken aufzubauen.
46:59 09/01/2023
Wie Henkel durch Schulungen die Digitale Transformation gestaltet
In der neusten Folge des upskill Podcast begrüßen wir Simone Ashoff von der Good School in Hamburg und Thomas Kowalczyk von Henkel aus Düsseldorf. Gemeinsam haben unsere zwei Gäste in den vergangenen Monaten ein umfassendes Weiterbildungsprojekt umgesetzt über das wir in dieser Folge sprechen. Zentrales Thema war ein erfolgreicher Lerntransfer und welche Stolpersteine diesen erschweren.
47:27 28/09/2022
Dieser edtech Unternehmer hilft Schulen zu digitalisieren
Daniel Zacharias ist ein wichtiger Antreiber für die Digitalisierung in der Bildung. Als Gründer des Unternehmens SDUI unterstützt er Schulen in der Digitalisierung von Prozessen in einer App für Schüler, Eltern und die Lehrer. Mit anderen edtech Gründern engagiert er sich in Netzwerken wie dem IDDB, um die Bildung in Deutschland zu unterstützen. Im Gespräch zeigt Daniel auf, wer in Deutschland an den richtigen Hebeln sitzt, um die Digitalisierung voranzutreiben und welche Hindernisse noch zu überwinden sind.
36:01 11/07/2022
Wird Microsoft Viva den e-learning Markt verändern?
Schon seit einigen Monaten kocht die Gerüchteküche. Microsoft wird mit LinkedIn Learning und dem (neuen) Produkt Viva auch in das corporate learning Geschäft einsteigen. Da waren natürlich auch wir neugierig und super froh, dass wir unsere Fragen mit der für Viva zuständigen Business Lead Nicole Höllebrand sprechen konnten. Im Podcast erfahrt Ihr, was Microsoft mit Viva vorhat, was genau unter Employee Experience zu verstehen hat und welche Rolle LinkedIn Learning dabei spielen wird.
37:28 02/06/2022
Wie GoStudent den Bildungsmarkt abräumt
Kein edtech wächst aktuell so schnell wie die Vermittlungsplattform GoStudent für Nachhilfelehrer aus Wien. Im Podcast Gespräch mit dem CEO und Co-Gründer Felix Ohswald sprechen wir über die rasante Veränderung des Bildungsmarktes im Sektor Schule und schauen gemeinsam hinter die Kulissen der Wachstumsstory. Warum ist es GoStudent gelungen, sich im Wettbewerb durchzusetzen und in welche Märkte will das Bildungs-Startup jetzt expandieren? Felix Ohswald gibt Einblicke in die die Ziele des Unternehmens, das bei der letzten Finanzierungsrunde mit beeindruckenden 3 Mrd. EUR bewertet wurde. Der Wettbewerb für GoStudent kommt vor allem aus dem Ausland. Deutlich höhere Bewertungen haben in der Vergangenheit schon der Anbieter ByJu´s aus Indien oder Yuanfudao aus China erzielt. In Asien sind die digitalen Nachhilfemärkte deutlich weiter in der Entwicklung, was auch an den unterschiedlichen Angeboten der öffentlichen Schulen liegt. Corona hat jedenfalls auch den Nachhilfemarkt in Deutschland und Europa neue Dynamik verliehen. Dazu hatten wir bereits mit Stephan Beyer von Sofatutor hier im upskill Podcast gesprochen.
45:20 15/02/2022
Wie die HASPA neue Wege im eLearning einschlägt
Immer mehr Unternehmen entdecken die Möglichkeiten, e-Learning Inhalte selbst zu produzieren. Statt kostenintensiver externer Produktion durch Agenturen oder Dienstleister nutzen die Unternehmen die internen Kompetenzen. Und sparen dabei viel Abstimmungsaufwand; denn die Kompetenzen sind ja eh im Unternehmen. Statt Dienstleister zu briefen und zu betreuen, greifen die Mitarbeiter schnell zum Smartphone oder Tablet. Authentisch und schnell ist oft besser als lange auf Inhalte warten zu müssen; und die Updates stehen ja ohnehin an. Die Hamburger Sparkasse beschreitet aktuell diesen Weg und der zuständige Projektleiter gibt im Podcast Einblicke in die Vorgehensweise und die Stolpersteine auf dem Weg zum User Generated Content.
42:28 24/01/2022
Zwölf Stellhebel für den erfolgreichen Lerntransfer
Das Problem ist bekannt. Nach dem Training geht es nicht weiter und der Lerntransfer in die Praxis findet nicht in dem Umfang statt, wie mit der Buchung erhofft und bezahlt. Warum ist das so und welche Stellschrauben bestehen, um den Lerntransfer einfach zu verbessern?
46:36 07/01/2022
Wie digitale Skills am besten digital erlernt werden können
Heute tauchen wir tief ein in das Trendthema Lernkohorten. Schon seit 2015 erprobt und verfeinert die u.a. von Jan Veira gegründete University4Industry das sog. “cohort bases learning”, welche in den USA schon als die vierte Welle im e-learning gefeiert wird. Die University4Industry setzt die Methode ein, um digitale Skills in den Unternehmen auf zwei Ebenen auszubilden: Als “Digitale Grundkompetenzen” und vertiefende Kenntnisse wie z.B. Data Analytics. Die Methode beinhaltet vier Schritte: Lernen, Experimentieren, Diskutieren und Anwenden. Dies wird in einem digitalen hybriden Lernformat erreicht in dem selbstgesteuertes Lernen, moderiertes Lernen und Gruppenarbeit kombiniert werden. Im Ergebnis gelingt es den Lernerfolg deutlich zu steigern und die individuellen Fähigkeiten und Vorkenntnisse besser zu berücksichtigen.
44:23 01/11/2021
Die Digitalisierung von HR ist nicht aufzuhalten
Gero Hesse gehört mit seinem Blog Saatkorn und als Geschäftsführer der Employer Branding Agentur Territory Embrace zu den Top Experten für den digitalen Wandel in HR und Recruiting. Im upskill Podcast gibt Gero einen Überblick über den digitalen Reifegrad von HR in Deutschland, vor allem in Bezug auf Recruiting, Employer Branding und die deutsche hrtec Landschaft.
40:33 04/10/2021
So gelingt der Aufbau eines digitalen Geschäftsmodells
Die Pandemie hat auch das Grundl Leadership Institut hart getroffen. 80% weniger Umsatz in den ersten Monaten. Doch für Boris Grundl war dies Anlass ein digitales Geschäftsmodell aufzubauen, welches heute als Vorbild für viele Trainer und Bildungsinstitute gelten kann. Für das Team von Boris Grundl ging es von Anfang an nicht darum, das bestehende Institut in ein digitales Format zu übertragen. Ziel war der Aufbau eines digitales Geschäftsmodell, welches heute weit über das Angebot von vor der Pandemie hinausgeht und noch viel Potential hat. Im Podcast geben Boris Grundl und der Geschäftsführer Jochen Hummel Einblicke in die Strategie und die Umsetzung.
37:38 28/09/2021
Wenn Weiterbildung scheitert und wie dies verhindert werden kann
Axel Koch ist bekannt geworden durch seinen Bestseller Die Weiterbildungslüge. Und noch immer beobachtet der Wirtschaftspsychologe, dass große Teile der Weiterbildungsbudgets versickern und der Lernerfolg unbefriedigend ist. Als Experte für Lerntransfer zeigt Axel Koch im Podcast auf, welche Fähigkeiten die Mitarbeiter benötigen, um erfolgreich zu lernen und wie im Unternehmen die richtigen Stellschrauben bedient werden können, um eine Lernkultur zu etablieren.
41:17 17/09/2021
E-Learning Content: Make or buy?
Mit der Digitalisierung und dem Trend zum Home Office gehen immer mehr Unternehmen aus dem Mittelstand das Thema E-Learning an, oft auch mit hohem Zeitdruck in Bezug auf das Onboarding von neuen Mitarbeitern oder der Digitalisierung von Prozessen. Dabei ist E-Learning für viele noch mit großen Projekten, langen Produktionszeiten und hohen Kosten verbunden. Doch E-Learning muss nicht teuer sein. Mit Jenny Beutnagel von Interlake sprechen wir im Podcast über moderne Formate im E-Learning, die Erfolgsfaktoren und worauf es bei der Produktion ankommt. Und natürlich verrät Jenny aus der Praxis auch, welche Fehler es zu vermeiden gilt und welche Tools geeignet sind.
52:38 03/09/2021
Wie Unternehmen Wissensbarrieren abbauen können
Noch immer gilt für viele das Credo "Wissen ist Macht" und in den Unternehmen versuchen Mitarbeiter ihr Wissensmonopol zu halten. Aber immer wieder setzt sich in den Unternehmen die Erkenntnis durch, dass nur geteiltes Wissen dem Unternehmen hilft und Führungskräfte das Teilen von Wissen vorleben müssen, um die Betriebsziele zu erreichen. Mit Kristin Block sprechen wir über Barrieren und Werkzeuge für ein modernes Wissensmanagement im Unternehmen und wie eine offene Wissenskultur im Unternehmen etabliert werden kann.
37:10 20/08/2021
Future Skills – Future Learning: Wie Unternehmen den skill gap schließen können
Die Digitalisierung hat bereits zu einem erheblichen skill gap in den deutschen Unternehmen geführt. Und die sich rasant verändernden Anforderungen bilden immer schneller neue Kompetenzfelder für die Mitarbeiter*innen. Welche Gefahren drohen dem Standort Deutschland? In der Studie “Future Skills – Future Learning” von Kienbaum Consulting und Stepstone zeigen die Autoren die Ursachen auf. Die Mehrzahl der Unternehmen hat noch keine Strukturen und Prozesse etablieren können, um die Mitarbeiter auf breiter Front durch upskilling und reskilling für die digitale Zukunft vorzubereiten. Dabei wird der Blick oft zu schnell auf das Thema IT und Data Analytics verengt; denn in Zukunft benötigen die Mitarbeiter*innen vor allem Kompetenzen in den “weichen” Skills. Wie kann das skill gap schnell geschlossen werden? Hier zeigt sich ein operatives gap: Denn ein Großteil der befragten Mitarbeiter*innen ist durchaus interessiert, sich eigenständig neue Kompetenzen anzueignen. Aber die Unternehmen bieten noch nicht immer die geeigneten Angebote durch e-Learning, Workshops oder Coachings. Im Podcast mit Prof. Walter Jochmann (Managing Director Kienbaum Consulting) und Lukas Fastenroth (Kienbaum Institut) sprechen wir vor allem über die Ansätze und Möglichkeiten, das skill gap zu überwinden. Walter Jochmann sieht dabei vor allem die Leiter der Business Units in der Pflicht; in einer an den Unternehmenszielen ausgerichteten Organisation könnten die Business Ziele nur mit einer gut aufgestellten Mannschaft erreicht werden. Die an den Business Zielen ausgerichteten Kompetenz- und Lernziele müssen von den Leitern der Business Unit dabei nicht nur vorgegeben, sondern vor allem auch vorgelebt werden. HR komme dabei die wichtige Rolle eines Enablers zu, die Rahmenbedingungen für das betriebliche Lernen zu stellen (Plattform, Content, Trainer, Coaches). Eingeleitet und eingefordert werden müsse dies aber in jedem Fall durch das Top Management, das lebenslanges Lernen nicht nur vorleben müsse, sondern die Verantwortung für die strategische Ausrichtung und Priorisierung des Thema Lernen im Unternehmen habe.
43:12 13/08/2021
Wie künstliche Intelligenz in der Weiterbildung eingesetzt werden kann
Mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz sind in der Weiterbildung hohe Erwartungen verbunden. Zeit also, einmal die Möglichkeiten wie auch die Grenzen konkret zu betrachten. Hierzu haben wir uns mit David Middelbeck verabredet, einem der Gründer des Edtech-Startups edyoutaced aus Münster. David und seine Mitgründer haben in den letzten Monaten eine Technologie entwickelt, um durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz persönliche Lernpfade automatisiert zu entwickeln. Damit könnten, so die These, auf Basis von Lernerfahrungen anderer Lerninhalte passgenau kuratiert werden. Neben der technischen Herausforderung stellt dies natürlich auch eine große Herausforderung an den Datenschutz dar, da Lernreisen und Lernfortschritt auf Ebene der Mitarbeiter*innen sehr sensible Daten sind, die nun unter sehr engen Bedingungen datenschutzkonform verarbeitet werden können. Wie edyoucated dies technologisch und rechtlich angeht und welches langfristige Ziel die Gründer verfolgen erfahrt ihr mit upskill Podcast Gespräch mit David Middelbeck.
51:08 09/08/2021
Wie mit Lernhacks einfache Routinen für eine agile Lernkultur möglich werden
Wie sieht Lernen in einer Zeit aus, in der Mitarbeiter*innen das Lernen immer stärker selbst in die Hand nehmen? Dieser Frage widmet sich Thomas Tillmann in seinem Buch Lernhacks - mit einfachen Routinen Schritt für Schritt zur agilen Lernkultur. Gemeinsam mit seinen Mitautor Jan Schönfeld folgt er dabei der These, dass sich die Rollen und Kompetenzprofile in den Unternehmen immer schneller ausdifferenzieren und damit individualisieren. In einer solchen fragmentierten Lernwelt müssten die Mitarbeiter*innen das Lernen stärker selbst in die Hand nehmen, da mit den vorgefertigten Lernangeboten der individuelle Bedarf beim Mitarbeitenden nicht hinreichend getroffen werden kann. Dies stellt die Mitarbeiter*innen natürlich vor große Herausforderungen und genau hier möchten die Autorin mit ihrem Buch eine Hilfestellung anbieten. Hierzu haben die Autoren in ihrem Buch durch als U-Bahn Linien skizzierte Leitfäden Hilfestellungen angeboten, rund um die zentralen Fragen wie etwa “Ich möchte etwas Neues lernen”, “Ich möchte weiterlernen” oder “Ich möchte mein Wissen weitergeben”. Das Buch ist erschienen beim Vahlen Verlag.
48:38 30/07/2021
Warum kohortenbasiertes Lernen so erfolgreich ist
In den USA wird kohortenbasiertes Lernen bereits als vierte Welle im Digitalen Lernen gefeiert. In Deutschland zählen vor allem die Masterclasses der OMR (Online Marketing Rockstars) zu den Vorbildern für das kohortenbasierte Lernen. Entwicklungspartner ist das Hamburger Unternehmen Headstart Studios, die kohortenbasierte Programme auch für Google und andere Unternehmen entwickeln und betreiben. Im Gespräch mit dem Gründer und CEO Marc Johannsen werden die Erfolgsfaktoren klar. Durch das Lernen in Gruppen steigt die Motivation wie der Lernerfolg. Dies führt nicht nur zu einer durchschnittlichen Completion Rate von über 80%, sondern auch qualitativ zu besseren Ergebnissen durch die aktive Rolle der Lernenden. Die Trainer*innen werden dabei zu agilen Lernbegleitern, neuerdings auch als Learning Facilitators bezeichnet. Für viele Unternehmen wie Trainer werden Lernkohorten die Zukunft sein, weil die Vorteile aus einem (digitalen) Live-Training, ondemand abrufbaren Lerninhalten und dem Lernen in Gruppen (Social Learning) in einer digitalen Lernumgebung kombiniert werden können. Für viele Trainer*innen verspricht das Modell zudem Vorteile in der Vermarktung; denn kohortenbasierte Programme lassen sich zu einem ähnlichen Preis verkaufen wie Präsenztrainings - bei gleichzeitig niedrigeren Herstellungskosten infolge der Skaleneffekte. Laut Marc Johannsen liegt der übliche Live-Anteil bei unter 20% vom gesamten Lerninhalt, so dass gut 80% der Lerninhalte keinen 1:1 Zeitaufwand durch die Trainer erfordern. Aber durch die Kombination von Live-Elementen, Gruppenlernen und flankierenden ondemand Inhalten im LMS wird insgesamt die verfügbare Lernzeit für die Lernenden deutlich gesteigert und zugleich qualitativ erhöht.
52:18 23/07/2021
Warum Deutschland jetzt in der Weiterbildung beschleunigen muss
Im Auftrag der Dieter von Holtzbrinck Stiftung hat das Handelsblatt Research Institut mit der Studie “Eine Qualifizierungsstrategie für die Digitale Arbeitswelt” im Detail untersucht, welche Anforderungen die Digitalisierung für die Qualifizierung der Beschäftigten und das Weiterbildungssysten in Deutschland hat. Im upskill Podcast sprechen wir mit dem Studienleiter Dr. Sven Jung über die Lösungswege für den Weiterbildungsmarkt in Deutschland, angesichts eines aktuell sehr zersplitterten und heterogenen Angebots für die betriebliche Weiterbildung.
34:48 20/07/2021
Erfolgsmodell – Die private Hochschule IU als Digitaler Champion in der Weiterbildung
Zu den aufstrebenden wie erfolgreichen Anbietern von Digitaler Weiterbildung gehören auch die Hochschulen. Besonders erfolgreich ist hier die IU Internationale Hochschule, die schon seit über 10 Jahren digitale Formate anbietet. Und von dieser Erfahrung profitiert nun das Team rund um Geschäftsführer Sven Schütt mit dem wir im upskill Podcast verabredet sind. In den Angeboten für die digitale Weiterbildung setzt die IU auf Hybridformate zwischen synchronen und asynchronen Formaten, und überlässt dabei die Wahl dem Lernenden. Die Ausgestaltung der Formate, die hohe Kompetenz und der zusätzliche Anreiz des Abschlusses, treiben bei der IU die Abschlussquoten (completion rate) nach oben. Angesichts des Vorteils als vertikaler Anbieter fürchtet sich Sven Schütt nicht vor dem internationalen Wettbewerb mit den Plattformen (Udemy & Co). Im Gespräch erläutert Sven Schütt den Ansatz der IU anhand des Beispiels einer Corporate Academy, die die IU für den Bereich der digitalen Future Skills aktuell mit der Bahn ausrollt. Über unseren Gast und die IU: Sven Schütt ist Geschäftsführer der IU. Die IU Internationale Hochschule bietet über 200 Bachelor-, Master- und MBA-Programme als Duales Studium, Fernstudium, berufsbegleitendes Kombistudium und klassisches Campus-Studium. IU im Web: https://www.iu.de/
37:59 02/07/2021
So werden Online Kurse produziert
René Brunner hat ein erfolgreiches Business für Online-Kurse rund um die Themen Programmieren und Data Sciences aufgebaut. Im Podcast gibt René Brunner Einblick in sein Home Studio und verrät, wie einfach der Einstieg sein kann. Seine Tipps zu Fehlern und Stolpersteinen können allen Einsteigern schlaflose Nächte und verlorene Tage ersparen. Also reinhören, lernen, und selbst starten mit dem eigenen Online-Kurs.
45:15 25/06/2021
Digitale Weiterbildung bei der AOK
Bei der AOK Nord-West ist die Digitale Weiterbildung schon seit vielen Jahren etabliert. Im Vergleich zu Unternehmen der Privatwirtschaft gibt es beim Ausbau aber spezifische Herausforderungen, u.a. aus der internen IT-Landschaft. Im Podcast-Gespräch vermittelt der AOK Experte für Digitale Weiterbildung, Thorsten Lausch, einen exzellenten Überblick über den Status Quo in der Digitalen Weiterbildung bei einer gesetzlichen Krankenkasse und nimmt eine Einschätzung über die zukünftige Entwicklung vor, bei der Video eine wichtige Rolle spielen wird.
39:30 11/06/2021
So lassen sich erfolgreich Online Kurse auf Udemy verkaufen
Die Plattform Udemy baut derzeit in Deutschland das B2B Geschäft aus und treibt dazu das Angebot von Udemy for Business voran. Wichtigste Säule im Geschäft von Udemy sind aber immer noch die Verkäufe an Privatpersonen. Hier macht die Plattform und vor allem die auf der Plattform aktiven Trainer*innen immer noch den meisten Umsatz. Wie genau funktioniert das Geschäft für die Kursanbieter? Der Wiener IT-Unternehmer Rene Fürst gehört mit seinen IT- und Office Kursen zu den Platzhirschen im deutschsprachigen Content Angebot. Im Podcast gibt Rene Einblicke in die Verdienstmöglichkeiten und die Erfolgsfaktoren, um möglichst viele Teilnehmer und damit Einnahmen zu generieren. Rene schildert auch, wie der Kontakt zu den Teilnehmern aussieht, welche Bedeutung Bewertungen zukommt und wie das Marketing gestaltet werden muss.
42:41 07/06/2021
Wie wir den Sinn von Arbeit messbar machen können
Unser Podcast Gast Christoph Schönfelder ist promovierter Soziologe und Co-Founder des HR Startup MONDAY.ROCKS. Christoph beschäftigt sich auch in seiner Lehrtätigkeit an der FOM Hochschule für Ökonomie & Management mit der Frage, wie unternehmerisches Denken und Handeln in Organisationen gestärkt werden kann. Im Kern geht es ihm darum, das sog. “Employee Engagement” messbar zu machen und mittels einer digital gestützten Teamentwicklung die Leistungsfähigkeit von Teams und Unternehmen zu steigern. Was auf den ersten Blick kompliziert klingt löst sich im Podcast auf. Die Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter*innen kann durch ein systematisches Wertemanagement gesteigert werden. Ein mega spannendes und vor allem hochmodernes Thema.
44:07 28/05/2021
Wie die ZEIT Akademie den Markt für Weiterbildung erobert
Im Gespräch mit Rainer Esser (Geschäftsführer ZEIT Verlag) und Birthe Kretschmer (Geschäftsführerin der ZEIT Akademie) schauen wir auf die spannende Entwicklung, die das Projekt ZEIT Akademie genommen hat. Ursprünglich als Bildungsangebot für ZEIT Leser*Innen gestartet, wurde die ZEIT Akademie in den letzten Jahren zu einem B2B Weiterbildungsangebot ausgebaut. Mit hochwertigen und didaktisch fundierten Online-Kursen dringt die Tochter des ZEIT Verlages nun in die Personalabteilungen größerer Unternehmen ein. Wie passt sich dieses Angebot in die Strategie eines (ehemaligen) Printverlages ein? Welche Synergien gibt es zwischen den Marken und Produkten und wie will sich die ZEIT Akademie zukünftig aufstellen? Antworten im upskill Podcast mit Rainer Esser und Birthe Kretschmer.
28:35 21/05/2021
Wie der Mittelstand die digitale Weiterbildung gestalten kann
Welche Future Skills benötigt der Mittelstand für die Digitale Transformation? Sebastian Holtze kennt die Anforderungen bestens aus zwei Perspektiven. In seiner Rolle als Managing Director bei der DBU Digital Business University of Applied Sciences und zum zweiten aus seiner Rolle als Berater bei PWC. Bei PWC berät Sebastian vor allem den Mittelstand bei Aufbau von digitalen Ökosystemen in der Weiterbildung. Bei den FutureSkills setzt Sebastian Holtze weniger an der Vermittlung von technischen Skills an, als bei einer Veränderung am Mindset. Kreativität und Innovationsbereitschaft stellt er über einzelne Fähigkeiten (z.B. Programmieren), die auf lange Sicht sogar an Relevanz verlieren könnten. Auch relativiert Sebastian im Gespräch die Anforderungen an das Verständnis von Daten. Nicht alle werden solche Fähigkeiten in der Tiefe haben müssen, aber durchaus als zunehmend “digitale Grundfähigkeiten” erwerben müssen. Wie die DBU hierbei Unternehmen unterstützt und dabei sehr praxisnah mit Grundwissen und Expertenwissen ausbildet erläutert Sebastian Holtz im weiteren Gespräch.
27:34 17/05/2021

Similar podcasts