Show cover of Queer As Berlin

Queer As Berlin

Zur Show“Queer as Berlin” ist der Diversity Podcast aus der Hauptstadt, der interessante Gäste und Themen präsentiert. (Sub-) Kultur, Politik, Unterhaltung, Musik, Wirtschaft, Gesellschaft – alles aus der Diversity Perspektive kann hier Thema sein. In Deutschland leben ca. 8-10 Millionen schwule, lesben und diverse Menschen (LGBT), davon allein 400 000 in Berlin. Dabei soll es durchaus auch um Themen gehen, die über den BerlinerTellerrand hinaus interessant sind. www.podcast-eins.deZur PersonMichael Meyer arbeitet seit fast 30 Jahren für den ARD-Hörfunk, zunächst für den SFB und ORB, dann für den RBB. Heute berichtetMichael Meyer über Kultur-, Medien, Reise- und LGBT-Themen auch für andere Sender, wie DLF und WDR. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Tracks

QaB, Folge 56: Im Gespräch mit Rosa von Praunheim
Rosa von Praunheim gilt als Legende der Schwulenbewegung und als der wohl wichtigste queere Künstler Deutschlands. Rosa ist Filmemacher, Autor, Dramaturg, aber auch Maler und Aktivist. Im Dezember wird er 80 und hat derzeit gleich mehere Projekte in Vorbereitung: zwei Ausstellungen, ein Doku-Drama über Rex Gildo und am 8.September hat sein Musical "Die Bettwurst" in der Bar jeder Vernunft Premiere. "Queer as Berlin" hat sich mit Rosa bei den Proben zur "Bettwurst" getroffen, es geht um das Musical, seinen Aktivismus und darum, warum Rosa nicht daran glaubt, 2023 zu versterben, wie eine Wahrsagerin ihm prophezeite.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
21:12 08/09/22
QaB, Folge 55: Zu Gast der ORF-Moderator und Autor Peter Fässlacher
Peter Fässlacher leitet die Kultursendung auf ORF 3, führt die "Künstlergespräche", in denen er bekannte Künstler und Künstlerinnen trifft wie Hape Kerkeling, Anke Engelke oder Iris Berben. Peter hat privat lange Jahre mit seinem Coming-Out gekämpft, hat sich 2014 öffentlichkeitswirksam in der österreichischen Zeitung "Die Presse" geoutet. Über seine Erfahrungen hat er ein Buch geschrieben namens "Die schwule Seele - wie man wird, wer man ist." Michael Meyer spricht mit Peter Fässlacher über seine Coming-Out Geschichte, seine Erfahrungen in Wien und welche Antworten er bei seinen Gästen am spannendsten findet. Wie jedes Jahr gibt es eine Sommerpause. Frisch und erholt gibt es "Quer as Berlin" den Diversity-Podcast, wieder im September. Deswegen kostenlos abonnieren und nichts verpassen. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
47:27 16/06/22
QaB Folge 54: Zu Gast der neue geschäftsführende Vorstand der Magnus-Hirschfeld-Stiftung, Helmut Metzner
Die Magnus-Hirschfeld- Stiftung hat ein berühmtes Vorbild: Jenes Sexualforschungsinstitut, das die Nazis 1933 auflösten. In den letzten Monaten hat die Stiftung vor allem Schlagzeilen gemacht durch die Besetzung des Leitungspostens: Ein bereits gefundener Kandidat sagte ab, der neue Vorstand ist Helmut Metzner. Mit ihm sprechen wir über seinen neuen Job, wo er Schwerpunkte setzen will in der Stiftung, ob er als FDP-Politiker Probleme hat mit der Berliner LGBTIQ-Community, und warum er bei twitter zuweilen heftig kritisiert wurde. Abonnieren, weitersagen und gerne schreiben: kontakt@podcast-eins.de Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
47:05 19/05/22
QaB Folge 53: Zu Gast: Leopold, Sänger der gleichnamigen Band
Beinahe hätte es geklappt: Die queere Band Leopold wäre für Deutschland zum ESC gefahren. Und trotzdem macht Leopold tolle queere Musik: ein bisschen schrill, schräg, mit Anklängen an Dua Lipa, Lady Gaga, David Bowie und Beyoncé. Leopold erzählt, wie er zu seiner ungewöhnlichen Stimme kam, was er vom deutschen Popbusiness hält und wie er den ESC und Deutschlands musikalischen Beiträgen hält.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
47:00 13/04/22
QaB Folge 52: Zu Gast Katrin Kämpf, Sie hat ein Buch geschrieben zum Thema Pädophilie.
Zu Gast Katrin Kämpf: Die Kulturwissenschaftlerin Katrin Kämpf hat ein Buch geschrieben zum Thema Pädophilie.Es geht darin nicht um das Tabuthema selbst, sondern darum, wie der Vorwurf des Kindesmissbrauchs gerade queeren Menschen oft absichtsvoll gemacht wurde. Queere Menschen sollten, und sollen noch immer, wenn man an Äußerungen von Putin, Orban oder manchen AfD- Politikern denkt, in einen Topf geworfen werden mit "Kinderschändern". Katrin Kämpf analysiert die Strukturen, unter denen solche Vorwürfe entstehen und hat sich die unterschiedlichen Zeiten angeschaut - vom 19. Jahrhundert bis heute.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
43:28 18/03/22
QaB Folge 51: Zu Gast Tessa Ganserer, Bundestagsabgeordnete für die GRÜNEN
Der neue Bundestag ist queer wie nie zu vor. Und: Erstmals sitzen auch zwei Abgeordnete im Bundestag, die trans sind, eine davon ist Tessa Ganserer. Sie hat einen Wahlkreis in Nürnberg gewonnen, engagiert sich sehr für queere Politik, aber auch für Umweltschutz, Tessa ist ausgebildete Forstwirtschafts-Ingenieurin. In der neuen Folge von QUEERASBERLIN erzählt sie ihre Erfahrungen in der Politik, über Diskriminierungen, was sie vom Bild von Transmenschen in den Medien hält und was sie sie in den nächsten vier Jahren im Bundestag noch so vorhat. Michael Meyer im Gespräch mit Tessa Ganserer, Bundestagsabgeordnete für die GRÜNEN. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
48:56 18/02/22
QaB Folge 50: Zu Gast Hendrik Johannemann, einer der Herausgeber des Buches "Katholisch und queer"
Diesmal gehts in Queer as Berlin um Religion und Queersein,  ein Thema, was viele beschäftigt, viele aber auch nicht, weil sie entweder noch nie gläubig waren oder sich von der Kirche abgewendet haben. Nun ist ein Buch herausgekommen, das sich explizit mit den Veränderungen in der Katholischen Kirche auseinandersetzt, und in der 50 queere Menschen über ihren Leidensweg in der Kirche schreiben. Wir sprechen mit einem der Herausgeber, Hendrik Johannemann, der auch erzählt, wie es für ihn selbst war, als schwuler Mann in einem niedersächsischen, katholischen Dorf aufzuwachsen.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
47:48 14/01/22
QaB Folge 49: Zu Gast Max Appenroth, die erste Trans-Person beim "Mr. Gay Germany"
Der Wettbewerb "Mr. Gay Germany" ist mehr als nur ein reiner Schönheitswettbewerb: Es geht auch im Ausstrahlung, um eine glaubwürdige Unterstützer-Kampagne und um die Frage, ob der Sieger die Community gut und authentisch vertreten kann. Max Appenroth ist die erste Trans- Person, die am Wettbewerb teilnimmt, in Deutschland zumindest. Er erzählt in der neuen Folge von QUEERASBERLIN über seine Motivation, was er bislang als Trans- Person schon alles erlebt hat, und warum er sich sehr auf die Endrunde beim "Mr. Gay Germany" freut, denn bei der wird er dabei sein. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
38:45 10/12/21
QaB Folge 48: Zu Gast Sebastian Meise, Regisseur des Films "Große Freiheit"
Erst 1994 wurde der berüchtigte Paragraph 175 in der Bundesrepublik endgültig abgeschafft. Nun greift erstmals ein Kinofilm das Thema auf, "Große Freiheit" heißt er, und ist wohl der wichtigste deutsche queere Film des Jahres. Der Film begleitet den Häftling Hans Hoffmann, gespielt von Franz Rogowski, durch die Jahrzehnte. Gleich mehrfach wurde er inhaftiert, kam vom KZ direkt ins Gefängnis. Solche Fälle gab es wirklich, Sebastian Meise und sein Drehbuchautor haben Dutzende von Interviews mit Zeitzeugen geführt. Mit Sebastian Meise sprechen wir über den Film, und die Geschichte der Inhaftierung und Diskriminierung von Schwulen in der Bundesrepublik. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
26:59 19/11/21
QaB Folge 47: Zu Gast Malcolm Ohanwe über Rassismus, Sexismus und Minderheiten
Er ist Journalist, Autor, Reporter, Podcaster und gefühlt derzeit überall zu hören und zu sehen: Malcolm Ohanwe. Malcolm schreibt über Rassismus, Sexismus, über Minderheiten, aber einfach auch über gesellschaftliche Themen, wie schlecht etwa Arbeiter im ärmsten Land der EU, Bulgarien bezahlt werden. Malcolm ist eine wichtige queere Stimme, hat viele Preise gewonnen und sieht sich dennoch nicht als Aktivist, sondern als Journalist. Mit ihm sprechen wir über die Debatten der "Identitätspolitik", über Klischees, die Männern begegnen, die einer Minderheit angehören, und was er selbst schon so beim Dating erlebt hat.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
57:28 27/10/21
QaB Folge 46: Wen wählen? Zu Gast Rene Mertens vom LSVD Deutschland.
Die Bundestagswahl und die Berlin- Wahl stehen vor der Tür. Doch was soll die LGBTIQ - Community wählen? Der LSVD hat im Internet eine Liste von 23 Punkten veröffentlicht, die bislang kaum oder gar nicht von der Politik verbessert wurden. Mit Rene Mertens, Referent beim LSVD sprechen wir über diese "Wahlbausteine", worauf sollte man achten, und was hat die Große Koalition immerhin doch schon erreicht in den vergangenen vier Jahren. Darum gehts in der ersten Folge von "Queer as Berlin" nach der Sommerpause. Das könnte Euch auch gefallen: https://podcast-eins.de/podcast-shows/podcast-eigenproduktion/ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
35:22 16/09/21
Episode 45: Russisch und Queer - Zu Gast Yulia und Kostja vom Verein "Quarteera"
Russland steht gemeinhin nicht für Toleranz beim Thema Queere Lebensweisen. Im Gegenteil: Queere Menschen werden unterdrückt, und durch Gesetze gegen "homosexuelle Propaganda" mundtot gemacht. Der Verein "Quarteera" im Stadtteil Marzahn setzt sich für die Vernetzung der russischsprachigen Gemeinde ein und veranstaltet am 17. Juli zum zweiten Mal den "Marzahn Pride", an dem jeder und jede teilnehmen kann. Zu Gast in der letzten Folge vor der Sommerpause sind Yulia und Kostja von "Quarteera". DANACH SOMMERPAUSE, zurück Ende August! Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
35:59 17/06/21
Episode 44: Out im Job? Zu Gast der Gründer und Geschäftsführer der queeren Karrieremesse "Sticks and Stones" Stuart Cameron
Laut Studien ist nur jede/r Zweite im Job vor Kollegen geoutet. In manchen Branchen sieht es noch schlechter aus. Andererseits: viele Unternehmen suchen gezielt nach queeren MitarbeiterInnen und wollen sich diverser aufstellen. Im Juni findet - auch dieses Jahr leider nur online - zum 13. Mal die "Sticks and Stones" - Messe statt. Wir sprechen mit Stuart Cameron, dem Gründer und Geschäftsführer der Messe über Ängste und Diskriminierung im Job, über "Pinkwashing" von Unternehmen, also dem allzu Queer-freundlichen Image mancher Unternehmen und was sich in den letzten Jahren doch verbessert hat in Deutschland.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
33:45 06/06/21
Episode 43: Sex on drugs - Zu Gast Sexualmediziner Hannes Ulrich, Urs Gamsavar von der Deutschen AIDS Hilfe
Viele tun es, nicht alle sprechen drüber, manche übertreiben es: Sex on Drugs - auch Chemsexg genannt.  Eine Reihe von Substanzen sind in der queeren Szene verfügbar, von Kokain über Crystal Meth und anderen Stoffen. Sie alle sollen das Sex- Erlebnis toller, länger, geiler, intensiver machen. Doch wann ist zu viel zu viel? Wie soll man mit Substanzen umgehen? Was ist gefährlich,was ist weniger schädlich? Darüber sprechen wir in QUEERASBERLIN mit Urs Gamsaver, der das Projekt QUAPSSS bei der Deutschen AIDS- Hilfe leitet und Hannes Ulrich, Sexualmediziner an der Berliner Charité. https://podcast-eins.de/podcast-shows/podcast-eigenproduktion/ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
51:03 20/05/21
Episode 42: Zu Gast: Autor, Comedian, Aktivist Gianni Jovanovic
Er ist Opa, Roma, schwul, Aktivist, Comedian und vieles mehr: Gianni Jovanovic passt in keine Schublade. Das Thema "Antiziganismus", also die Diskriminierung von Sinti und Roma ist im Vergleich zu Homophobie oder Anti-Semitismus nur selten Thema in der Gesellschaft. Gianni spricht darüber, über sein Leben in der neuen Folge von QUEERASBERLIN. Mit 14 heiratete er, wurde bald Vater, ist mittlerweile Großvater und verarbeitet seine Biografie in lustige, aber auch verstörende Comedy- Abende. https://podcast-eins.de/podcast-shows/podcast-eigenproduktion/ Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
43:01 06/05/21
Episode 41: Zu Gast Benjamin Gutsche und Benito Bause - Anlässlich der neuen Serie "All you need"
Queere, LGBTIQ - Serien gibt es mittlerweile immer mehr. Auch dank der Streamingdienste NETFLIX, Amazon etc.  In Deutschland sah es bislang dagegen mau aus. Das ändert sich nun: Die ARD produzierte "All you need", eine Serie um vier schwule Männer in Berlin, die am 7.Mai in die Mediathek kommt. Die Serie ist auf der Höhe der Zeit, visuell und inhaltlich und will ein modernes Bild von schwulem Leben vermitteln. Doch wie genau? Und wie frei konnten die Macher ihre Serie produzieren?  Zu Gast bei QUEERASBERLIN Regisseur Benjamin Gutsche und Schauspieler Benito Bause.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
46:10 22/04/21
Episode 40: #ActOut, 185 SchauspierInnen outen sich. Zu Gast Niels Bormann, Jules Elting und Oska Melina Melcherding
Es war ein Paukenschlag: Anfang Februar outeten sich 185 SchauspielerInnen, die schwul, lesbisch, non-binär oder trans sind in der Süddeutschen Zeitung. Die Reaktionen waren fast durchweg positiv, manche sagten aber auch: Wozu braucht es das eigentlich, wenn doch eh schon so viele geoutet sind. Über die Zustände in der Film- und Theaterbranche und warum sie an der Aktion teilgenommen haben,sind drei SchauspielerInnen zu Gast: Niels, Jules und Oska. Sie erzählen, wie ihre Erfahrungen nach dem Gruppen-Outing waren und was sich noch verändern muss.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
49:35 26/03/21
Episode 39 : Zu Gast: Autor und Journalist Sebastian Goddemeier
Das Coming Out - sollte heute kein Problem mehr sein. Ist es aber doch. Wie man erst kürzlich am gemeinsamen Outing von 185 SchauspielerInnen sehen konnte. Längst nicht alle LGBTIQ- Menschen sind vor allen geoutet, etwa nicht am Arbeitsplatz. Manche brauchten lange um "aus dem Schrank zu kommen": Der Autor und Journalist Sebastian Goddemeier hat ein Buch über Coming Out - Erfahrungen geschrieben und hat mit 18 Prominenten über ihr Leben gesprochen. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
42:02 12/03/21
Episode 38: Zu Gast Björn Koll - Geschäftsführer des Salzgeber Filmverleihs
Die Kinos sind dicht, die Berlinale findet erstmal nur online statt - aber dennoch kann man queere Filme sehen. Bei Salzgeber zum Beispiel.  Seit 1985 gibt es den Salzgeber - Filmverleih, er ist einer der führenden queeren Filmverleihfirmen weltweit. Mit Björn Koll, dem Geschäftsführer, sprechen wir über queere Filme, wie sich das Kino verändert hat in den letzten Jahren, welche Filme Salzgeber auf der Berlinale zeigt und warum die Firma ganz gut durch die Corona- Krise kommt.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
46:07 26/02/21
Episode 37: Bisexualität, Klischee und Wirklichkeit. Zu Gast Maddie Seel und Thilo Wetzel von "BiBerlin.ev"
Über Bisexualität gibt es noch immer jede Menge Vorurteile und Klischees. "Die stehen auf alle", oder "Die können sich nicht entscheiden" sind nur zwei Sätze, die Bisexuelle oft hören. Dabei ist diese Form der Sexualität viel häufiger als man denkt. Dennoch kommt sie nicht immer gut an in der queeren Szene. Zu Gast sind diesmal Maddie Seel und Thilo Wetzel von "BiBerlin.ev", einem Verein, der sich den nicht  "mono-sexuellen" Lebensformen verschrieben hat.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
43:50 12/02/21
Episode 36: Zu Gast Conor Tomey, psychologischer Berater der Berliner Schwulenberatung
Corona und kein Ende - die zweite Welle im Winter stellt auch queere Menschen vor enorme Herausforderungen. Kontakte reduzieren, keine Intimität, keinen Sex mehr - aus Sorge vor Ansteckung. Strukturen brechen weg, wie Ausgehen in Bars und Clubs, Sportverein, Chor und andere Aktivitäten. Wie gehen queere Menschen damit um, wie erleben die Psychologen der Berliner Schwulenberatung die Situation? Was sind die Sorgen und Nöte queerer Menschen?  Das haben wir Conor Tomey gefragt. Und natürlich auch, was man machen kann, angesichts des andauernden Lockdowns.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
46:50 29/01/21
Episode 35: Er ist Film- und Opernregisseur, Schauspieler, Buch- und Hörspielautor, zu Gast Axel Ranisch
Er ist Film- und Opernregisseur, Schauspieler, Buch- und Hörspielautor und Podcaster: Axel Ranisch. Das Filmhandwerk hat er bei Rosa von Praunheim gelernt, Axels Film „Ich fühl mich Disco“ war 2013 ein kleiner Hit. In der neuen Folge von QUEERASBERLIN erhält Axel über seine Kindheit im Plattenbau, wie er zum Film kam, wie Rosa ihn beinahe bei seinen Eltern outete und warum klassische Musik und Oper seine Leidenschaft ist.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
57:53 14/01/21
Episode 34: Kultursenator Klaus Lederer über die Berliner Kultur- und die queere Szene
Was war das für ein Jahr? 2020 ging natürlich auch an Berlins Kultursenator Klaus Lederer nicht spurlos vorbei, der alle Hände voll zu tun hatte, die Berliner Kulturszene und die queere Szene zu unterstützen. QUEERASBERLIN hat sich mit ihm getroffen, Michael Meyer hat ihn gefragt, wie es ihm erging in diesem Jahr, wo er helfen konnte, wo weniger, wie er die Zukunft der queeren Szene sieht und was er sich für 2021 wünscht.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
31:41 18/12/20
Episode 33:"AIDS in Zeiten von Corona" - Zu Gast Ute Hiller, Geschäftsführerin der Berliner AIDS- Hilfe
AIDS ist mittlerweile in den Medien in den Hintergrund getreten - dank neuer Medikamente und Behandlungsmöglichkeiten ist die Krankheit kein Todesurteil mehr. Dennoch ist AIDS und HIV nicht verschwunden, noch immer stecken sich in Deutschland jedes Jahr weit über 1000 Menschen neu an. Mit Ute Hiller, Geschäftsführerin der Berliner AIDS- Hilfe sprechen wir über die Situation, über Präventionsarbeit, die "Pille davor" PreP, und über die Lage von Menschen mit HIV und AIDS in Zeiten von Corona.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
40:43 04/12/20
Episode 32: "Schwulsein in der Uckermark" Zu Gast: Tucké Royal
Der Film "Neubau - Ein Heimatfilm" beschreibt das Leben des Transmannes Markus in der Uckermark. Mit seinen lesbischen Großmüttern lebt er ein beschauliches Leben in der Provinz - und eigentlich will Markus nach Berlin, doch ein neuer Bekannter lässt ihn nachdenklich werden. Zu Gast ist in der neuen Folge von QaB Hauptdarsteller und Drehbuchautor Tucké Royale. Mit ihm sprechen wir über den Film "Neubau", übers Schwulsein auf dem Land, seine schwierige Zeit auf der Ernst-Busch-Schauspielschule und wie er die queere Szene sieht. Der Film "Neubau" läuft ab 12.11. in den Kinos. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
51:31 20/11/20
Episode 31: Zu Gast: Sängerin, Entertainerin, Autorin, queere Ikone: Gayle Tufts
Sie gilt als die "Übersetzerin" von amerikanischen Mentalitäten und Ansichten ins Deutsche: Gayle Tufts. Erfinderin des "Denglisch", Sängerin, Entertainerin, Autorin, queere Ikone. Mit ihr unterhalten wir uns darüber, wie sie die Corona-Zeit überstanden hat und noch übersteht, über ihre neue Show im Schiller-Theater, die im November leider verschoben werden musste, und natürlich über den Wahlkrimi in den USA. Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
50:13 06/11/20
Episode 30: Zu Gast ASH M.O
Er gilt als erster offen schwuler Rapper Deutschlands. Bislang hat er zwei Songs veröffentlicht: "Fatherfucking Hollywood" war einer davon, darin nimmt ASH MO so manches Hollywood-Klischee aufs Korn. Mit ASH MO sprechen wir übers Queersein im HipHop, was er von Gangstarap hält, und warum manch überkommene Männlichkeitsbilder sich nach wie vor im HipHop halten.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
43:48 22/10/20
Episode 29: Leo Schapiro und Dalia Grinfeld von "Keshet Deutschland"
Queere Juden und Jüdinnen sind in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. "Keshet Deutschland" ( zu deutsch: Regenbogen) will das ändern: Queere Lebensweisen sollen auch in den jüdischen Gemeinden und Kulturvereinen stärker präsent sein.Denn: auch in der jüdischen Welt gibt es viele ungeoutete Schwule, Lesben, Transmenschen, die gerne anders leben und Akzeptanz erfahren würden. "Keshet Deutschland" ist offen nicht nur für Menschen queere Juden und Jüdinnen, sondern auch für Heterosexuelle, die die Ziele des Vereins unterstützen möchten.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
45:17 08/10/20
Episode 28: Zu Gast Linus Giese ist Blogger, Buchhändler, Autor und Transmann
Linus Giese ist Blogger, Buchhändler, Autor und Transmann. Seit einigen Jahren schreibt er mehrere Blogs, eins über Bücher, eines über seine Transition. Sein Buch "Ich bin Linus" ist im August erschienen, darin schreibt er über seinen Weg zum Mann-sein, über Diskriminierungen und Scham, über Hass in der schwulen Welt, aber auch sein Ankommen im neuen Leben, in Berlin, in einem neuen Umfeld.  Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
46:43 24/09/20
#WiederDa - Michael Meyer "Mit der Gay-Cruise Prince Charming an Bord der Yacht MS Ambassador"
In der ersten Folge nach der Sommerpause hat QUEERASBERLIN das Studio verlassen und ist an Bord der Gay-Cruise "Prince Charming" in Kroatien. Noch bevor die Reisewarnung erlassen wurde, ist die MS Ambassador an der kroatischen Küste entlang geschippert, wir sprechen mit den Machern der Cruise Markus Toma  und Thomas Haunschmidt über den Reiz einer Boutique-Gay-Cruise mit einem kleinen Schiff. Außerdem sprechen wir mit Zürichs bekanntester Drag-Queen Vicky Goldfinger,die auch mit an Bord war. #podcasteins #podcast_eins Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.
35:06 09/09/20