Show cover of Der Himmel bleibt wolkig

Der Himmel bleibt wolkig

Lukas ist Ende 20 und katholisch. Noch. Denn eigentlich stellt er sich immer mehr die Sinnfrage, wenn es um seine Kirchenzugehörigkeit geht. Zu viele Skandale und ungelöste Probleme werden nicht ernsthaft genug angegangen. Viele seiner Freund:innen haben der Kirche längst den Rücken gekehrt. In Zusammenarbeit mit der Domberg-Akademie München und Freising begibt sich Lukas auf die Reise. Er spricht mit Menschen aus ganz Deutschland, die wichtige Fragen stellen oder großes Leid erfahren haben, aber trotzdem noch nicht den Glauben verloren haben. Es sind Menschen, die mutig hinterfragen. Denn sowohl Lukas als auch die Domberg-Akademie wollen wissen, warum sie noch da sind und versuchen, Kirche zu verändern. Was bringt ihnen der Glaube? Damit der Himmel über der katholischen Kirche nicht für immer wolkig bleibt.

Tracks

Folge 6: Homosexuelle Menschen im Dienste der Kirche
Michael Brinkschröder und Ruth Kaufmann arbeiten beide für die Kirche. Er als Religionslehrer, sie als Jugendreferentin. Beide sind homosexuell und leben das offen aus. Und beide haben unterschiedliche Erfahrungen damit gemacht. Während Ruth wegen ihrer Homosexualität weniger kämpfen musste, hat Michael die Diskriminierung ganz offen erlebt. Er bekam Probleme bei seiner Dissertation und hat bei verschiedenen Bistümern keine Anstellung als Theologe erhalten. Lukas hat Ruth und Michael in München getroffen und wollte von ihnen wissen, warum die katholische Kirche so ein Problem mit Homosexualität hat.
42:57 06/04/22
Folge 5: Katholische Trans*Menschen: "Ich lasse mir nicht absprechen, Teil dieser Kirche zu sein"
Marian Antoni ist gläubiger Christ, er studiert Theologie und möchte Pastoralreferent werden. Für die katholische Kirche existiert er nicht, denn er ist ein Trans-Mann. Marian wehrt sich dagegen, dass er nach offizieller Lehre als krank eingestuft wird. Für ihn ist Gott und der Glaube mehr als die Einteilung in Mann und Frau. Lukas hat sich mit ihm in Tübingen getroffen.
34:39 17/02/22
Folge 4: Junge Menschen und die Machtfrage - „Wir brauchen eine Form der Gewaltenteilung“
Viola Kohlberger ist 30 Jahre alt, promoviert in Theologie und engagiert sich ehrenamtlich als Pfadfinderin. Sie ist eine von 15 Menschen bis 30, die beim Synodalen Weg dabei sind. Bei diesem Gesprächsformat geht es um grundsätzliche Fragen der Zukunft der katholischen Kirche. Dabei steht Viola mutig für ihre Überzeugungen ein, die vor allem durch die katholische Jugendarbeit geprägt sind. Sie stellt die Machtfrage, fordert eine Gewaltenteilung in der Kirche und scheut die direkte Konfrontation mit Amtsträgern nicht. Lukas hat sich mit ihr in München getroffen.
34:39 25/01/22
Folge 3: Die weibliche Kirche „Die Frauenfrage ist die Nagelprobe für die katholische Kirche“
Katharina Ganz ist nicht nur Ordensschwester, sondern auch Managerin, Autorin und Aktivistin. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um die Stellung der Frau in der katholischen Kirche geht. Sie fordert Gleichberechtigung auf allen Ebenen und den Zugang von Frauen zu allen Weiheämtern. Ohne Frauen hat die Kirche keine Zukunft, sagt die Würzburgerin. Lukas hat sie für das Gespräch im Kloster Oberzell besucht.
34:35 22/12/21
Folge 2: Missbrauchsskandal: „Hohe Diskrepanz zwischen dem, was gesagt wird, und dem, was gelebt wird“
Kai-Christian Moritz ist Schauspieler und Sänger und wurde als Jugendlicher von einem katholischen Priester sexuell missbraucht. Heute engagiert er sich im Sprecherteam des Betroffenenbeirats der Deutschen Bischofskonferenz. Im Gespräch mit Lukas spricht er über menschliche Abgründe, die Fehler im System und warum ihn der christliche Glaube trotz allem so sehr erfüllt.
35:13 24/11/21
Folge 1: Kirchenkritik: „Meine Strategie ist die Fragen der Menschen sichtbar zu machen“
In der ersten Folge geht’s nach Münster. Dort trifft Lukas Regina Laudage-Kleeberg. Die 35-jährige Espressoliebhaberin hat ein Projekt ins Leben gerufen, das sie zu einer Art Simultandolmetscherin für “kirchisch-deutsch” macht. Es geht um berührende Fragen, spontane Antworten und stärkende Gewissheiten, die über Institutionen hinaus gehen.
33:25 26/10/21
Der Himmel bleibt wolkig (Trailer)
Lukas ist Ende 20 und katholisch. Noch. Denn eigentlich stellt er sich immer mehr die Sinnfrage, wenn es um seine Kirchenzugehörigkeit geht. Zu viele Skandale und ungelöste Probleme werden nicht ernsthaft genug angegangen. Viele seiner Freund:innen haben der Kirche längst den Rücken gekehrt. In Zusammenarbeit mit der Domberg-Akademie begibt sich Lukas auf die Reise. Er spricht mit Menschen aus ganz Deutschland, die wichtige Fragen stellen oder großes Leid erfahren haben, aber trotzdem noch nicht den Glauben verloren haben. Es sind Menschen, die mutig hinterfragen. Denn sowohl Lukas als auch die Domberg-Akademie wollen wissen, warum sie noch da sind und versuchen, Kirche zu verändern. Was bringt ihnen der Glaube? Damit der Himmel über der katholischen Kirche nicht für immer wolkig bleibt.
02:00 26/10/21