Show cover of Virtuell Virtuos. Der DKB-Podcast über VR-Kunst.

Virtuell Virtuos. Der DKB-Podcast über VR-Kunst.

Wie passen Kunst und Virtual Reality zusammen? In 'Virtuell Virtuos' sprechen die Kuratorin Tina Sauerländer und die Journalistin Tanja Lepczynski 1x im Monat mit ihren Gästen über Virtual-Reality-Kunst. Es geht um Fragen wie: Was ist das Besondere an Kunst in der virtuellen Welt und wie funktioniert das Ganze? Ist das alles wirklich so neu? Was macht es mit uns, wenn wir in ein Bild eintauchen können, als wären wir mittendrin und wie verändert sich die Kunstwelt durch die neuen Medien?  Tanja Lepczynski ist Journalistin und Moderatorin. Die Welt der Virtual-Reality-Kunst ist neu für sie, darum hat sie viele Fragen. Tina Sauerländer ist Kuratorin und Expertin für Virtual-Reality-Kunst. Sie interessiert sich besonders für den Einfluss digitaler Medien und des Internet auf die Kunst. Sie beschäftigt sich damit, wie bildende Künstler Virtual Reality in ihren Arbeiten anwenden und unsere Gesellschaft reflektieren. Tina ist künstlerische Leiterin des "VR KUNSTPREISES der DKB in Kooperation mit CAA Berlin".  Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag. Dieser Podcast wird produziert von der Deutschen Kreditbank AG.

Tracks

#19 Die finale Folge mit den Gewinner*innen des VR-Kunstpreises
Es ist offiziell! Die Gewinner*innen des VR-Kunstpreises der DKB in Kooperation mit CAA Berlin stehen fest. Trommelwirbel für Platz 1: Dieser geht an Mohsen Hazrati für „Fãl Project [none-AI]“. Rebecca Merlic belegt mit ihrer Arbeit „Glitchbodies“ den 2. Platz, und Platz 3 geht an Anan Fries für ihre Arbeit „Posthuman Wombs“. In dieser Folge werden Partyhütchen getragen, denn es ist das Finale der 2. Staffel dieses Podcastes und des VR-Kunstpreises. Kuratorin und VR-Kunst-Expertin Tina Sauerländer und Journalistin Tanja Lepczynski sprechen mit den drei Gewinner*innen darüber, wie sie zu den Ideen für ihre Arbeiten kamen, über Herausforderungen und Spaß sowie über ihre nächsten Projekte. Ihr habt Feedback? Schreibt gerne an vrkunst@dkb.ag. Dieser Podcast wird produziert von der Deutschen Kreditbank AG. Die Themen in dieser Folge: 03:09 Anan Fries 17:08 Rebecca Merlic 30:08 Mohsen Hazrati   Links zu dieser Folge: Die Ausstellung „Unleashed Utopias“ https://vrkunst.dkb.de/Ausstellung VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin: vrkunst.dkb.de CAA Berlin: caa-berlin.org Haus am Lützowplatz Berlin hal-berlin.de Tina Sauerländer: peertospace.eu/tina
47:12 10/31/23
#18 Die VR-Kunst-Ausstellung Unleashed Utopias
Wie wäre es, wenn alle Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht Kinder bekommen könnten? Wie verwandelt künstliche Intelligenz das Innenleben eines Menschen in Kunst? Kann KI uns die Zukunft voraussagen? Diese und weitere spannende Fragen finden ihre Antworten auf künstlerische Art und Weise in der Ausstellung „Unleashed Utopias“. Kuratorin dieser VR-Kunst-Ausstellung ist Tina Sauerländer. In dieser Folge begrüßen sie und die Journalistin und Podcasterin Tanja Lepczynski die Hörerinnen aus dem Haus am Lützowplatz in Berlin. Hier sind vom 8. September bis 5. November 2023 die Werke der fünf Stipendiat*innen des VR-Kunstpreises der DKB in Kooperation mit CAA Berlin zu sehen. Marlene Bart erweckt mit „Theatrum Radix“ die Natur in der virtuellen Welt zum Leben. Anan Fries sprengt mit „Posthuman Wombs“ die Grenzen der Natur und lässt alle Körper schwanger werden. Rebecca Merlic feiert mit „Glitchbodies“ die Vielfalt menschlicher Identitäten. Mohsen Hazrati verbindet mit „Fãl Project [none-AI]“ traditionelle iranische Weissagungen mit künstlicher Intelligenz und Lauren Moffatt stellt mit „Local Binaries“ das Innenleben von Menschen mit einer Mischung aus Malerei und KI dar.   Ihr habt Feedback? Schreibt gerne an vrkunst@dkb.ag. Dieser Podcast wird produziert von der Deutschen Kreditbank AG.   Die Themen in dieser Folge: 02:56 Marlene Bart: Theatrum Radix 4:59 Lauren Moffatt: Local Binaries 10:45 Rebecca Merlic: Glitchbodies 14:44 Anan Fries: Posthum Wombs 20:22 Mohsen Hazrati: Fãl Project [none-AI]   Links zu dieser Folge: Die Ausstellung „Unleashed Utopias“ https://vrkunst.dkb.de/Ausstellung VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin: vrkunst.dkb.de CAA Berlin: caa-berlin.org Haus am Lützowplatz Berlin hal-berlin.de Tina Sauerländer: peertospace.eu/tina
29:00 9/13/23
#17 Was erwartet uns beim Digital Art Lab im Rahmen der Berlin Art Week 2023?
Wir müssen mehr reden – und zwar über VR-Kunst! Warum? Expert*innen sind sich einig: Wir wissen zu wenig darüber, auch in der Kunst-Szene und dass, obwohl VR-Kunst jetzt und in der Zukunft eine große Rolle spielen wird. Aus diesem Grund feiert das Digital Art Lab Premiere, ein Treffpunkt für digitale Kunst begleitend zur Berlin Art Week vom 13. bis 17. September 2023 in Berlin. Was erwartet uns beim Digital Art Lab und welche Trends allgemein stehen in der VR-Kunst an? Tanja Lepczynski, Journalistin und Podcasterin und Tina Sauerländer, Expertin für VR-Kunst und Kuratorin sprechen in dieser Folge mit Peggy Schoenegge und Dagmar Schürrer. Peggy Schoenegge ist Kuratorin des Digital Art Labs und gibt einen Einblick in das fünftägige Programm. Dagmar Schürrer ist XR-Künstlerin. Im Rahmen des Digital Art Labs gibt sie einen AR-Workshop für Anfangende. Sie spricht darüber, warum Medienkompetenz für Künstler*innen wichtig ist und welche die wichtigsten Trends in der VR-Kunst sind. Ihr habt Feedback? Schreibt gerne an vrkunst@dkb.ag. Dieser Podcast wird produziert von der Deutschen Kreditbank AG.   Die Themen in dieser Folge: 4:39 Was ist das Digital Art Lab? 5:59 An wen richtet sich das Digital Art Lab? 11:25 Was steht auf dem Programm des Digital Art Labs? 16:41 Was passiert beim Digital Coding Lab? 20:12 Was sind die wichtigsten Trends in der VR-Kunst? 22:26 Welche dieser Trends sehen wir in der Ausstellung „Unleashed Utopias“?   Links zu dieser Folge: Digital Art Lab – das Programm https://vrkunst.dkb.de/programm Die Ausstellung „Unleashed Utopias“ https://vrkunst.dkb.de/Ausstellung VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin: vrkunst.dkb.de CAA Berlin: caa-berlin.org Tina Sauerländer: www.peertospace.eu/tina
29:52 8/18/23
#16 Immersive Erlebnisse mit Kunst   
Wenn Monets Seerosen plötzlich durch die Luft schweben oder der Schrei von Edvard Munch sich greifbar im Raum ausbreitet, dann sind digitale Anwendungen im Spiel. In dieser Folge von „Virtuell Virtuos“ geht es um so genannte immersive Erlebnisse von bestehenden Kunstwerken. Die Journalistin Tanja Lepczynski und Tina Sauerländer, Expertin für VR-Kunst und Kuratorin, tauchen ein in die immersive Kunstwelt und sprechen dieses Mal mit Ulrich Schrauth über das "Eintauchen" in der Kunst. Ulrich ist Experte für VR-Kunst und Jurymitglied beim VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin. Außerdem ist er Leiter des VRHAM! Virtual Reality & Arts Festival in Hamburg und hat schon 2019 mit „The Scream” Edvard Munchs berühmtes Gemälde als immersives Erlebnis auf seinem Festival gezeigt. Doch was ist das eigentlich für eine Kunstform? Ist es überhaupt eine neue Form der Kunst? Es geht um neue Möglichkeiten für Künstlerinnen und Kuratorinnen, um alte Kirchenmalereien und um ein Künstlerkollektiv aus Japan, das immersive Kunst auf ein neues Level hebt. Ihr habt Feedback? Schreibt gerne an vrkunst@dkb.ag. Dieser Podcast wird produziert von der Deutschen Kreditbank AG.   Die Themen in dieser Folge: 02:40 - Immersive Darstellungen in der Kunst: Neu oder alt? 06:40 - Die Arbeit „The Scream“ 08:17 - Was ist das eigentlich, wenn Künstler*innen ein bestehendes Werk immersiv darstellen? 12:24 - Die Arbeit „The Trail of Angels” 14:36 - Das Besondere für Kurator*innen bei immersiven Darstellungen 20:18 - Blick in die Zukunft 24:15 - Ausstellung von teamLab im neuen USB Digital Art Museum Hamburg (ab 2025)   Links zu dieser Folge: VRHAM! Virtual Reality & Arts Festival: vrham.de Die Arbeit “The Trail of Angels” von Kristina Buozyte: vrham.de/trail-of-angels Die Installation “The Scream”: vrham.de/the-scream Van Gogh – The Immersive Experience van-gogh-experience.com UBS Digital Art Museum: digitalartmuseum.com
29:43 7/7/23
#15 Expanded Realities: Wie steht es um VR in der Lehre?
In dieser Folge geht es um die Frage, wie es im Zeitalter der Digitalisierung mit VR-Kunst in der Lehre aussieht? Wie groß ist der Anteil an VR in Unis und Hochschulen? Die Journalistin Tanja Lepczynski und Kuratorin Tina Sauerländer sprechen dazu mit einem Hochschulprofessor. Philip Hausmeier lehrt an der Hochschule Darmstadt VR. Dafür hat er gemeinsam mit Kolleg*innen den Studiengang Expanded Realities gegründet. Wie ist dieses Studium aufgebaut? Wie steht es um das Verhältnis von VR-Technik in der Lehre? Es geht hier unter anderem um Neuausrichtungen, Biberrettung und Bibliotheken mit VR-Brillen und eine spezielle App. Ihr habt Feedback? Schreibt gerne an vrkunst@dkb.ag. Dieser Podcast wird produziert von der Deutschen Kreditbank AG.   Die Themen in dieser Folge: 04:00 Ausbildung der Stipendiat*innen 06:46 Philip Hausmeiers Weg zur VR-Kunst 09:59 Entstehung des Studiengangs Expanded Realities 11:34 Ablauf des Studiengangs 13:52 Herausforderungen mit VR in der Lehre 18:04 Philip und Tina erinnern sich an ihre Anfänge in der VR-Kunst 20:18 Gründung der Online-Plattform Radiance für VR-Kunstwerke 23:00 Die Radiance-VR-App für das immersive Erlebnis 24:19 VR-Apps an Unis und Hochschulen Links zu dieser Folge: Hochschule Darmstadt: https://h-da.de/ Radiance: https://www.radiancevr.co VR KUNSTPREIS: https://www.vrkunst.dkb.de Lauren Moffatt: https://deptique.net/ Mohsen Hazrati: http://mohsenhazrati.com/ Rebecca Merlic: https://rebeccamerlic.myportfolio.com/ Marlene Bart: https://www.marlenebart.com/ Anan Fries: https://annafries.net/ Tina Sauerländer: https://www.peertospace.eu/tina
36:31 6/4/23
#14 VR KUNSTPREIS #2: Virtuelle Utopien
Wie sieht die Welt in Zukunft aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich nicht nur die Forschung, sondern auch die Kunst. Die fünf Stipendiatinnen des VR-Kunstpreises der DKB in Kooperation mit CAA Berlin haben virtuelle Utopien entworfen. Ihre Werke werden ab 8. September 2023 in Berlin im Haus am Lützowplatz zu sehen sein. Tina Sauerländer ist auch in dieser Edition die künstlerische Leiterin des VR KUNSTPREIS, sie wird die Ausstellung kuratieren. Gemeinsam mit der Journalistin Tanja Lepczynski stellt Tina in dieser Folge die fünf Künstlerinnen und ihre Werke vor. Es geht um Frösche, Gefühlslandschaften, Schwangerschaften, Fehler im System und Bibliomantie. Ihr habt Feedback? Schreibt gerne an vrkunst@dkb.ag. Dieser Podcast wird produziert von der Deutschen Kreditbank AG.   Die Themen in dieser Folge: 01:38 Neues aus der VR-Kunstszene 04:18 Über das Ausstellungsthema „Virtuelle Utopien“ 07:28 Wie die Künstler*innen an das Thema herangegangen sind 08:40 „Theatrum Radix“ von Marlene Bart 11:51 „Glitchbodies“ von Rebecca Merlic 16:08 "[Posthuman Wombs]" von Anan Fries 20:27 “Local Binaries” von Lauren Moffatt 26:34  “Fãl Project [none-AI]“ von Mohsen Hazrati   Links zu dieser Folge: VR KUNSTPREIS: https://www.vrkunst.dkb.de Lauren Moffatt: https://deptique.net/ Mohsen Hazrati: http://mohsenhazrati.com/ Rebecca Merlic: https://rebeccamerlic.myportfolio.com/ Marlene Bart: https://www.marlenebart.com/ Anan Fries: https://annafries.net/ Tina Sauerländer: https://www.peertospace.eu/tina & https://www.radiancevr.co Einzelausstellung von Anan Fries mit “Resurect in Peace”: https://www.hebbel-am-ufer.de/programm/pdetail/anan-fries-resurrect-in-peace-rip Einzelausstellung Lauren Moffatt mit „Nocturnes": https://damprojects.org/lauren-moffatt-nocturnes/ Einzelausstellung Marlene Bart mit „Theatrum Radix“: https://www.museumsportal-berlin.de/de/ausstellungen/marlene-bart-theatrum-radix/ Mohsen Hazrati in der Ausstellung „Remember the Future“: https://somaberlin.art/Previews-Events  
33:33 4/24/23
#13 Trailer zur 2. Staffel Virtuell Virtuos
Der VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin geht in die 2. Runde: Am 8. September 2023 wird die große VR KUNSTPREIS Ausstellung im Haus am Lützowplatz eröffnet. In der 2. Staffel unseres Podcasts "Virtuell Virtuos" sprechen wir daher über aktuelle Trends in der Virtual Reality Kunst sowie über die Stipendiat*innen des VR KUNSTPREIS, ihre Arbeiten und das Schwerpunktthema virtuelle Utopien. Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag. Dieser Podcast wird produziert von der Deutschen Kreditbank AG.
02:50 3/23/23
#12 Das Finale mit den Gewinner*innen des VR-Kunstpreises
Die Gewinner*innen des VR KUNSTPREISES stehen fest! Es sind: Lauren Moffatt, Patricia Detmering und Armin Keplinger. Ihre Werke werden in der Ausstellung „Resonanz der Realitäten“ im Berliner Haus am Lützowplatz präsentiert, kuratiert von Tina Sauerländer. Tina und die Journalistin Tanja Lepczynski feiern mit dieser Folge das Finale der Podcast-Reihe „Virtuell Virtuos“ und haben die Preisträger*innen eingeladen. Mit ihnen sprechen sie über Preisfreuden, die Besonderheiten einer Ausstellung und Preisverleihung während einer Pandemie sowie über ihre zukünftigen Projekte. Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag.   Links zu dieser Folge: Resonanz der Realitäten im Haus am Lützowplatz https://www.hal-berlin.de/ausstellung/vr-kunstpreis-der-dkb-in-kooperation-mit-caa-berlin/ VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA: https://vrkunst.dkb.de Haus am Lützowplatz: https://www.hal-berlin.de/ Tina Sauerländer: www.peertospace.eu/tina
31:42 6/8/21
#11 Wie entsteht eine VR-Kunstausstellung?
In der VR-Kunstaustellung „Resonanz der Realitäten“ sind vom 16.04. bis 6.06.2021 die VR-Kunstwerke von Banz & Bowinkel, Evelyn Bencicova, Patricia Detmering, Armin Keplinger und Lauren Moffatt zu sehen. Tina Sauerländer ist die künstlerische Leiterin dieser Ausstellung und hat 5 sehr unterschiedliche Werke zusammengebracht. In dieser Folge sprechen Tina Sauerländer und Tanja Lepczynski darüber, wie eine VR-Kunstausstellung entsteht - von der Planung über den Aufbau bis hin zur Vernissage und Finissage. Resonanz der Realitäten – die Ausstellung zum VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin findet statt vom 16.04. bis 6.06.2021 im Haus am Lützowplatz, in Berlin. Die Ausstellung wird am Abend des 16.04. digital eröffnet, die Preisverleihung findet am 7.05.2021 ebenfalls digital statt. Zudem gibt es digitale Führungen und Artist-Talks. Links und Programm auf https://vrkunst.dkb.de/programm/ Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag. Links zu dieser Folge: https://vrkunst.dkb.de Haus am Lützowplatz: https://www.hal-berlin.de/ Tina Sauerländers Vita: www.peertospace.eu/tina
34:23 4/9/21
#10 Künstliche Intelligenz in der VR-Kunst
Wenn wir uns eine VR-Brille für ein immersives Erlebnis aufsetzen, ist künstliche Intelligenz (KI) oft nicht weit entfernt. Der KI werden immense Fähigkeiten zugeschrieben, warum dann also nicht auch Kunstwerke zu erschaffen? In dieser Folge von „Virtuell Virtuos“ sprechen Tina Sauerländer und Tanja Lepczynski mit Martin Pleiß über KI in der VR-Kunst. Martin erforscht menschliche Wahrnehmung und hat das VR-Kunstwerk „Aporia“ von Patricia Detmering programmiert. Unter anderem erklärt er den Unterschied zwischen Algorithmen und KI und warum KI immer nur so intelligent sein kann wie ihre Schöpferin oder ihr Schöpfer. Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag. Links zu dieser Folge: Kontakt zu Martin Pleiß: https://playnary.de/ Patricia Detmerings „Aporia“: http://www.patriciadetmering.com/neu/index.php?/aporia/aporia/2/ VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA: https://vrkunst.dkb.de Haus am Lützowplatz: https://www.hal-berlin.de/ Tina Sauerländers Vita: www.peertospace.eu/tina  
38:14 3/9/21
#09 Ein Leben mit der digitalen Kunst
Sabine Himmelsbach hat einen klaren Schwerpunkt in ihrem Leben: die digitale Kunst. Als Direktorin des Haus der elektronischen Künste in Basel hat sie Pionierarbeit geleistet. Wir sprechen mit ihr über das Leben mit der digitalen Kunst. Wie kam sie dazu, diesen beruflichen Schwerpunkt zu wählen, obwohl die digitale Kunst in ihrem Studium noch gar nicht erwähnt wurde? Die Technik wurde damals sogar noch in einem Rucksack herumgetragen.  Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag. Links zu dieser Folge: Sabine Himmelsbach Vita: https://zkm.de/de/person/sabine-himmelsbach HEK – Haus der elektronischen Künste Basel https://www.hek.ch Edith-Russ-Haus Oldenburg https://www.edith-russ-haus.de VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA: https://vrkunst.dkb.de
38:09 1/27/21
#08 Wie verkauft man VR-Kunst?
Wer die Kunst als Beruf wählt, muss damit auch Geld verdienen. Denn auch Künstler*innen müssen Miete, Strom, Telefon und Lebensmittel bezahlen. Doch mit der Kunst Geld zu verdienen, ist nicht das gleiche, wie jeden Monat ein Gehalt zu bekommen. Für die Kunst braucht es Käufer*innen, die sind auf dem VR-Kunstmarkt aber nicht so leicht zu finden. Wie verkauft man VR-Kunst? Darüber sprechen wir mit dem Galleristen Wolf Lieser und mit Giulia Bowinkel und Friedemann Banz, die gemeinsam das Künstlerduo Banz & Bowinkel bilden und für den VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin nominiert sind. Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag. Links zu dieser Folge: Banz & Bowinkel https://www.banzbowinkel.de/ Wolf Liesers DAM Gallery Berlin https://damprojects.org/ DAM Museum – Digital Arts Museum https://dam.org/museum/ VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA: https://vrkunst.dkb.de Tina Sauerländers Vita: www.peertospace.eu/tina
50:37 12/3/20
#07 Wie entsteht ein VR-Kunstwerk?
Von der Idee über den Entwurf bis hin zum fertigen Werk – das mag schnell klingen, kann aber manchmal Jahre dauern. In dieser Folge sprechen wir mit den Künstlerinnen Evelyn Bencicova und Patricia Detmering darüber, wie jene VR-Arbeiten entstanden sind, mit denen sie als zwei von fünf Stipendiat*innen für den VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA Berlin nominiert sind. Sie erzählen uns, was sie inspiriert hat und welche gesellschaftlichen und persönlichen Themen sie in ihrer Kunst verarbeiten. Soviel vorweg: Es geht um Menschen und Maschinen, das Eigenleben von Figuren und die Frage, warum unsere digitalen Sprachassistenten eigentlich so oft Frauen sind. Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag. Patricia Detmering http://www.patriciadetmering.com/ Patricia Detmerings “Real Me” http://www.peertospace.eu/parsprototo Evelyn Bencicova  http://evelynbencicova.com/artificial-tears VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA: https://vrkunst.dkb.de Tina Sauerländers Vita:  www.peertospace.eu/tina
46:30 11/4/20
#06 Wie wird man eigentlich VR-Künstler*in?
Es gibt viele Klischees über die Kunst als Beruf, z.B., dass Kunst kein Geld einbringt. In dieser Folge von Virtuell Virtuos überprüfen wir diese Klischees: Lauren Moffatt und Armin Keplinger sind unsere Gäste und zwei der fünf Stipendiat*innen für den VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA Berlin. Sie erzählen, woran sie aktuell arbeiten, wie sie zur VR-Kunst gekommen sind und wie ihre Eltern reagiert haben, als ihnen klar wurde, dass ihre Kinder die Kunst als Beruf gewählt haben. Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag. Lauren Moffatt https://www.deptique.net/ Armin Keplinger http://www.arminkeplinger.de/ Die nominierten Künstler*innen für den VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA: https://vrkunst.dkb.de/kuenstler/ Tina Sauerländers Vita: http://www.peertospace.eu/tina
49:17 10/7/20
#05 Frauen in der VR-Kunst
Obwohl Frauen auf diesem Planeten in der Mehrzahl sind, sucht man sie in den Spitzenpositionen mit der Lupe – auch im Kunstbereich. Doch wie sieht es im Besonderen in der VR-Kunst aus? Wer sind die bekannten und einflussreichen Künstlerinnen und Macherinnen? Kuratorin Tina Sauerländer und Journalistin Tanja Lepczynski sprechen darüber mit Astrid Kahmke. Sie ist die Direktorin des Virtual Worlds Festival und Jurymitglied beim VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA Berlin. Astrid spricht über Gehaltsverhandlungen im Kunstbereich, die Notwendigkeit von guten Netzwerken und warum man die VR-Arbeiten der Regisseurin Celine Tricart und der Dokumentarfilmerin Nonny de la Pena gesehen haben muss.  Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag. 
40:25 10/7/20
#04 Virtuelle Kunst auf Festivals
Sommerzeit ist Festivalzeit. In diesem Jahr leider nicht. Wir feiern die VR-Kunst trotzdem im großen Rahmen und sprechen in dieser Folge von Virtuell Virtuos mit Ulrich Schrauth. Er ist der künstlerische Leiter des VRHAM! - des internationalen Virtual Reality Festival in Hamburg. Seit 2018 findet es in der HafenCity statt, wo sich Stände und Besucher aneinanderreihen und gemeinsam in die Welt der VR eintauchen. In diesem Jahr musste das Festival wegen der Corona-Pandemie komplett online stattfinden. Wir sprechen u.a. darüber wie ein Online-Festival abläuft, über die wahrscheinlich älteste Besucherin des VRHAM! und über das Werk der VRHAMMY Award-Gewinnerin Celine Tricart. Da ist Gänsehaut garantiert! Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag.
32:27 8/6/20
#03 Virtuelle Kunst-Ausstellungen im Museum
Wenn die virtuelle und die erweiterte Realität auf die Wirklichkeit von Museumsräumen treffen, kommen Kurator*innen manchmal ins Schwitzen. Wie arrangiert man virtuelle Kunstwerke im realen Raum? Dr. Eva-Marina Froitzheim aus dem Kunstmuseum Stuttgart ist in dieser Folge von "Virtuell Virtuos" unser Gast. Sie erzählt von dem kurzen Schock, wenn ein Controller kurz vor Ausstellungseröffnung ausfällt, wenn Künstler ihr Werk zwar auf einem USB-Stick mitbringen, dann aber doch viel Raum einnehmen und von ihrem ersten VR-Erlebnis. Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag.
39:22 7/2/20
#02 Die Geschichte der VR-Kunst
Wann fing eigentlich alles an? In der 2. Folge von 'Virtuell Virtuos' reisen wir in die Vergangenheit. Es geht um Computer, die ganze Räume füllen, um Kunstwerke, die 10.000 Disketten brauchen und wir sprechen über das Werk von Jenny Holzer, das u.a. den Anfang der VR-Kunst markierte. Gast in dieser Folge ist Lívia Nolasco-Rózsás. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Herzt-Labor des ZKM, Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe, das u.a. Forschungen zur Geschichte der elektronischen Künste betreibt. Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag.  Links zum Podcast: Video über die Ausstellung „Virtual Reality: An Emerging Medium“, 1993 im New Yorker Guggenheim Museum mit dem Werk von Jenny Holzer: https://www.youtube.com/watch?v=S7aPkY-tgas   ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe: https://www.zkm.de/de  VR-Kunstpreis der DKB in Kooperation mit CAA: https://vrkunst.dkb.de/  Tina Sauerländer peer to space: peertospace.eu/tina
28:46 6/9/20
#01 VR KUNSTPREIS - Der Call for Participation startet
In der ersten Folge von 'Virtuell Virtuos' sprechen wir über Virtual-Reality-Kunst, Tina erzählt von einem ihrer liebsten VR-Kunstwerke und wir stellen den VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA vor. Gast ist Christine Faßnacht von der DKB. Schreibt uns gerne euer Feedback an vrkunst@dkb.ag. 
14:39 6/4/20

Similar podcasts