Show cover of who cares – der Podcast von Aktion Deutschland Hilft

who cares – der Podcast von Aktion Deutschland Hilft

Humanitäre Helfer:innen sind auf der ganzen Welt unterwegs, um für Menschen in Not da zu sein. Was treibt sie an, sich für eine bessere und gerechtere Welt einzusetzen? Begleitet sie mit uns nach Afghanistan, Nepal oder Tansania. Erfahrt, was sie alles erlebt haben und wem sie begegnet sind. Außergewöhnliche Geschichten und persönliche Einblicke in die weltweite Hilfe unserer Bündnisorganisationen – das gibt es bei who cares, dem Podcast von Aktion Deutschland Hilft. Hört rein, folgt uns und sagt es weiter! Wir freuen uns über positive Bewertungen, Eure Kommentare und wenn ihr den Podcast mit Euren Liebsten teilt.

Tracks

Jugendliche im Libanon: Mehr Teilhabe für mehr Perspektive
In dieser Folge nimmt uns Sarah Hageman von World Vision mit in den Libanon. Die Menschen dort stehen vor politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen; unter jungen Menschen macht sich Aussichtslosigkeit breit. Mit lokalen Partnerorganisationen unterstützt World Vision Jugendliche auf ihrem Weg. Es geht um Hip-Hop, Fußball, Body Positivity, Solarzellen, Teambuilding und schicke Möbel…
18:52 8/28/23
Kolumbien: Hilfe am anderen Ende der Welt
In dieser Folge von who cares reisen wir nach Kolumbien! Die Johanniter, Bündnisorganisation von Aktion Deutschland Hilft, unterstützen mit ihrer lokalen Partnerorganisation die Menschen – etwa die afrokolumbianische Bevölkerung an der Pazifikküste – seit vielen Jahren. Wie das funktioniert, berichtet Kirsten Wesenberg, die die Projekte der Johanniter in Kolumbien begleitet.
23:48 8/14/23
Uganda: Wie sich Familien gegen den Klimawandel wappnen
In dieser Folge von who cares geht es um ein Hilfsprojekt für die ländliche Bevölkerung in Uganda. Die Menschen in dem ostafrikanischen Land leben schon heute mit den Auswirkungen des Klimawandels: Dürren, Wasserknappheit, Verlust von Waldflächen. Wie können sich Landwirt:innen dagegen wappnen? Darüber sprechen wir mit Kathrin Zimmermann und Barbra Karungi aus dem Länderbüro von AWO International in Uganda.
19:21 7/31/23
2 Jahre nach der Flut: Eine Schule fängt von vorne an
In dieser Folge von who cares besuchen wir die Kinder und Jugendlichen der LVR Paul-Klee-Schule in Leichlingen (NRW), die bei der Flutkatastrophe 2021 zerstört wurde. Zwei Jahre später haben die Schüler:innen und Lehrer:innen in einen neuen Alltag zurückgefunden – unterstützt wurden sie dabei von Help – Hilfe zur Selbsthilfe.
21:50 7/17/23
Fluthilfe Deutschland: 34 Quadratmeter Zuhause
Zwei Jahre sind seit der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen vergangen. Aktion Deutschland Hilft, Bündnis von mehr als 20 Hilfsorganisationen, leistet den Menschen seit Tag 1 Nothilfe. Ein Beispiel: Mobilheime, die für betroffene Familien ein Zuhause für den Übergang wurden. Wir sprechen mit Manuela Roßbach von Aktion Deutschland Hilft und Missy Motown vom Helfer-Stab über die gemeinsame Hilfe vor Ort.
18:16 7/3/23
Sonderfolge: Wie retten wir das Klima, Herr Latif?
In dieser Folge von who cares haben wir einen besonderen Gast: Prof. Dr. Mojib Latif. Er ist einer der bekanntesten Klimaforscher Deutschlands und Bestsellerautor. Und er engagiert sich als Botschafter für Katastrophenvorsorge bei Aktion Deutschland Hilft.
24:14 5/8/23
Integration in Deutschland: Perspektiven nach der Flucht
In dieser Folge von who cares geht es um Drittstaatengeflüchtete aus der Ukraine. Das sind Menschen, die vor dem Krieg dort fliehen mussten, jedoch keine ukrainische Staatsangehörigkeit besitzen. Wie CARE sie gemeinsam mit lokalen Vereinen unterstützt, erfahrt ihr hier
25:34 4/24/23
Krieg in der Ukraine: Herausforderungen der Hilfe
In dieser Folge von who cares blicken wir auf Anfang 2022: Die Ukraine wird angegriffen; Hunderttausende Menschen versuchen, schnellstmöglich das Land zu verlassen. Dirk Growe und Hans Musswessels von LandsAid, Bündnisorganisation von Aktion Deutschland Hilft, waren wenige Tage nach Kriegsbeginn im Einsatz.
27:08 4/10/23
Krieg in der Ukraine: Hilfe seit Tag 1
In dieser Folge von who cares blicken wir in die Ukraine. Seit Beginn des Krieges am 24. Februar 2022 leisten Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft den betroffenen Menschen humanitäre Hilfe; darunter IsraAID Germany, Partner der ZWST. Die Helfer:innen Darya Romanenko und Artur Aheiev erzählen, wie sie das erste Jahr des Krieges erlebt haben und wie sie sich mit ihrer Arbeit für ihre Heimat einsetzen.
22:40 3/27/23
Syrien: Hilfe in Zeiten des Krieges
In dieser Folge von who cares blicken wir nach Syrien, wo seit 2011 Krieg herrscht. Und seit 2012 leisten Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft den Menschen humanitäre Hilfe. arche noVa ist eine der aktiven Hilfsorganisationen. Dominik ist für arche noVa vor Ort und erzählt, wie die Hilfe trotz Krieg möglich ist.
24:24 3/13/23
Sonderfolge: Erdbeben-Hilfe in der Türkei & Syrien
Herzlich Willkommen zu einer Sonderfolge von who cares – dem Podcast von Aktion Deutschland Hilft! Anlass sind die schweren Erdbeben, die am 6. Februar 2023 die Grenzregion Türkei – Syrien erschüttert haben. In dieser Folge geben wir einen Einblick in die Arbeit mehrerer Helferinnen und Helfer, die im Erdbebengebiet waren oder sind.
15:53 3/6/23
Namibia: Umweltbildung auf vier Rädern
In dieser Folge von who cares lernen wir Benson Muramba aus Namibia und sein Umweltmobil kennen. Mit dem virtuellen Klassenzimmer, einem umgebauten Truck, erreichen Benson und sein Team Kinder und Jugendliche in den entlegensten Orten des Landes und klären sie über den Klimawandel und Umweltschutz auf.
20:06 9/4/22
Uganda: Innocent & seine Geschichte als Kindersoldat
Als Zehnjähriger wird Innocent Opwonya in seiner Heimat Uganda von Rebellen entführt und als Kindersoldat rekrutiert. Heute setzt er sich bei World Vision, einer Bündnisorganisation von Aktion Deutschland Hilft, für Kinder weltweit ein. In dieser Folge von who cares erzählt er seine bewegende Geschichte. Im Interview erinnert sich Innocent an seine Kindheit in Uganda und den Tag, als Soldaten der Lord’s Resistance Army (LRA). Der Junge wird in den Südsudan entführt und hat keine Wahl, muss kämpfen – und wagt doch bald seinen ersten Fluchtversuch.
30:35 8/21/22
Sierra Leone: Die Hebamme von Bo
In dieser Folge von who cares treffen wir auf Theresa Mansaray. Sie ist Hebamme in der Stadt Bo im Süden von Sierra Leone. Außerdem sprechen wir mit Joseph Ayamga von SEND. Das ist ein lokaler Partner von TERRA TECH, einer Bündnisorganisation von Aktion Deutschland Hilft. Das gemeinsame Ziel: eine sichere Versorgung von Frauen und Kindern vor, während und nach der Geburt. Im Podcast erzählt Theresa Mansaray ihre Geschichte: von ihrer Flucht vor dem Bürgerkrieg, vom Aufbau ihrer Geburtsklinik in Bo und warum sie ihre Arbeit bis heute begeistert.
13:30 8/7/22
Jemen, Eritrea, Kongo: Ein Arzt auf Reisen
Gesundheit ist ein Menschenrecht. Durch Armut oder Kriege bleibt vielen Menschen dieses Recht jedoch verwehrt. Unsere Bündnisorganisation Hammer Forum behandelt Kinder in Ländern, in denen es an der medizinischen Versorgung mangelt. In dieser Folge von who cares berichtet uns Dr. Theophylaktos Emmanouilidis, kurz Dr. Emma, von den Erlebnissen bei seinen Einsätzen in Ländern wie Eritrea, DR Kongo oder Jemen.
20:36 7/24/22
Langfristige Hilfe im Ahrtal: Wie Clowns Kindern helfen
In dieser Folge von who cares sind wir zu Besuch in Rech im Ahrtal. Wir treffen Ute Hildebrandt in ihrer Rolle als Dr. Molli Lakrizze. Die Clownin ist für Kinder und Erwachsene da, die die Flutkatastrophe im Sommer 2021 miterlebt haben. Haben Clowns immer gute Laune? Und wie wird man das überhaupt? Und wie gehen Clown:innen mit traumatischen Erfahrungen wie denen der Menschen im Ahrtal um? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Ute Hildebrandt bei who cares.
22:44 7/10/22
Ein Jahr nach der Flut: Zu Besuch im Ahrtal
In dieser Folge von who cares treffen wir Christina Kuhlen und Lucas Bornschlegl im Ahrtal. Mehrere Monate sind seit der Flut im Sommer 2021 vergangen. Lucas ist einer der Initiatoren der AHRche, einer lokalen Initiative, die nach der Katastrophe ins Leben gerufen wurde. Christina arbeitet bei ADRA, einer Bündnisorganisation von Aktion Deutschland Hilft, die die AHRche mit Spendengeldern unterstützt.
33:36 7/3/22
Hochwasser Deutschland: Die Nacht der Katastrophe
Vom 14. auf den 15. Juli 2021 ereignet sich in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen eine Naturkatastrophe. Zahlreiche Rettungskräfte sind in der Fluchtnacht im Einsatz – darunter Dirk Lötschert und Stefan Schaaf vom Arbeiter-Samariter-Bund. Ein Jahr später blicken sie in dieser Folge von who cares zurück.
34:38 6/26/22
Philippinen: Ein neues Zuhause nach dem Taifun - Folge #13
Taifun Rai trifft die Philippinen im Dezember 2021 überraschend – außerhalb der üblichen Sturm-Saison. Rai hinterlässt große Zerstörung: Knapp 200.000 Menschen müssen ihr Zuhause verlassen. Schwerpunkt der Hilfe von Habitat for Humanity, Bündnisorganisation von Aktion Deutschland Hilft, ist der Wiederaufbau von Häusern. Die Helferin Elale Baldelovar erzählt in dieser Folge von who cares, wie ihr Arbeitsalltag aussieht und warum dieser Hilfseinsatz für sie so besonders war.
20:02 6/12/22
Simbabwe: Musik, die Kindern Mut macht - Folge #12
2019 zieht Zyklon Idai über Mosambik, Malawi und Simbabwe – drei Länder, die zu den ärmsten der Welt zählen. Die Folgen sind bis heute spürbar, etwa bei den Kindern, die die Katastrophe erlebt haben. Das Kinderhilfswerk Stiftung Global-Care, Bündnisorganisation von Aktion Deutschland Hilft, unterstützt die Menschen vor Ort. Wie diese Hilfe aussieht, erzählen Jaime Philips und Gina Roßberg in dieser Folge von who cares – dem Podcast von Aktion Deutschland Hilft.
24:54 5/29/22
Haiti: Mit Hunden Leben retten - Folge #11
Als Haiti im Sommer 2021 von einem schweren Erdbeben erschüttert wird, machen sich nicht nur menschliche Helferinnen und Helfer auf den Weg ins Katastrophengebiet – auch Vierbeiner unterstützen die Suche nach Verschütteten. Wie er diesen Einsatz erlebt hat, erzählt Henri Paletta vom Bundesverband Rettungshunde in dieser Folge von who cares – dem Podcast von Aktion Deutschland Hilft.
26:27 5/15/22
Nothilfe Ukraine: So funktioniert Aktion Deutschland Hilft - Folge #10
In dieser Folge von who cares widmen wir uns dem aktuellsten Hilfseinsatz von Aktion Deutschland Hilft: In der Ukraine selbst, den Nachbarländern und in Deutschland leisten die Bündnisorganisationen Menschen Hilfe, die vor dem Krieg geflohen sind. Zu Gast ist Leo Frey. Er koordiniert die Zusammenarbeit mit den Bündnisorganisationen und dem Aktionsbüro. Im Podcast blicken wir hinter die Kulissen: Wie funktioniert so ein Hilfseinsatz bei Aktion Deutschland Hilft? Was passiert mit den Spenden? Und wie kommt die Hilfe bei den betroffenen Menschen aus der Ukraine an? Außerdem kommen mehrere Mitarbeiter:innen unserer Bündnisorganisationen zu Wort: Sie berichten aus der Ukraine, Polen und Rumänien über die humanitäre Lage vor Ort.
33:13 5/1/22
Griechenland: Angekommen, und weiter? – Folge #9
Wer an humanitäre Hilfe denkt, hat meistens Bilder von Lebensmittelverteilungen und Notunterkünften im Kopf. Ein anderer wichtiger Aspekt gerät oft in den Hintergrund: die psychosoziale Hilfe. Vor allem für Menschen, die Krieg, Hunger und Gewalt erlebt haben, ist diese aber sehr wichtig. Das trifft auch auf Hunderttausende Menschen zu, die aus Syrien, dem Irak und Afghanistan in den vergangenen Jahren nach Griechenland geflohen sind. Dort finden sie vorübergehend Sicherheit. Viele bleiben mit dem Trauma der Flucht und der Herausforderung, sich im neuen Land zurechtzufinden, oft alleine. Die Kunsttherapeutin Christine Köhler und der Coach Carlo Schenk wollen das ändern: Beide arbeiten für IsraAID Germany. Das ist eine Partnerorganisation der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden, die Mitglied im Bündnis Aktion Deutschland Hilft ist. Navigation Greece heißt das Hilfsprojekt auf dem griechischen Festland. Mit Kunsttherapie werden Geflüchtete unterstützt, traumatische Fluchterfahrung zu verarbeiten. Flüchtlinge, die schon länger im Land leben, werden zu Mentor:innen ausgebildet. Auch sie helfen neu ankommenden Frauen, Männern und ihren Familien, sich in der neuen Umgebung besser zurechtzufinden. In dieser Folge von who cares sprechen wir mit Christine Köhler und Carlo Schenk über ihre Arbeit in Griechenland, die Nachhaltigkeit von Hilfe und warum Empowerment eine zentrale Rolle in der Arbeit mit Geflüchteten spielt.
18:23 7/18/21
Was ist Klimagerechtigkeit? – Folge #8
Wer sich den weltweiten CO2-Ausstoss im Ländervergleich anschaut, stellt schnell fest: Unter den ersten zehn Staaten, die am meisten klimaschädliche Emissionen verursachen und damit die Erderwärmung vorantreiben, sind neun Industrieländer. Deutschland belegt Platz 6. Diese Konzentration an "Verursachern" ist seit mehreren Jahrzehnten eine feste Größe. Gleichzeitig steigt die Zahl der Menschen, die in ärmeren Ländern vor Dürren und anderen Wetterextremen fliehen müssen, seit Jahrzehnten an. Die Folgen des menschengemachten Klimawandels rauben ihnen die Lebengrundlagen. Sven Harmeling ist Klimapolitischer Leiter bei unserer Bündnisorganisation CARE. Er sagt: Wer hauptverantwortlich für das Problem des menschengemachten Klimawandels ist, ist auch hauptverantwortlich für dessen Lösung. Er muss sich solidarisch mit Menschen in den Ländern zeigen, die am wenigsten zur Klimakrise beitragen, aber ihre Folgen am meisten spüren. Auf internationalen Klimakonferenzen und mit öffentlichen Kampagnen setzt sich Sven Harmeling für ein politisches und gesellschaftliches Umdenken ein. In dieser Folge von who cares blicken wir mit ihm hinter die Kulissen einer Klimakonferenz und erfahren, wie CARE Klimagerechtigkeit und -schutz voranbringt.
31:18 7/4/21
Libanon: Alle Hoffnung verloren? – Folge #7
Muriel Schockenhoff von arche noVa hat während ihres ersten Auslandseinsatzes als humanitäre Helferin im Libanon viel erlebt: In den fast drei Jahren war sie Zeugin einer Revolution, eines Regierungssturzes, einer Wirtschaftskrise und zuletzt, im August 2020, der schrecklichen Explosion in Beirut. In dieser Folge erzählt Muriel über ihre Herkunft und warum sie sich entschieden hat, humanitäre Helferin zu werden. Sie wirft einen Blick zurück auf ihre turbulente Zeit im Libanon und gibt einen tiefen Einblick in ein Land, indem Hoffnung und Verzweiflung so nah beieinanderliegen.
19:24 6/20/21
DR Kongo: Der lange Weg der Medikamente – Folge #6
Claude Ambiance Dia hat auf dem Papier keinen spannenden Beruf: Er organisiert Medikamententransporte für unsere Bündnisorganisation Malteser International. In Wirklichkeit hat Claude eine ganz und gar verantwortungsvolle und komplizierte Aufgabe. Denn Claude arbeitet in der Demokratischen Republik Kongo – einem der gefährlichsten Länder für humanitäre Helfer weltweit. Wer dort Gesundheitsstationen im Landesinneren mit Medikamenten beliefern will, muss sich darauf einstellen, dass zum Zielort keine befestigten Straßen führen. Flüsse auf dem Weg dorthin keine Brücken haben. Und hinter der nächsten Abzweigung die Gefahr lauert, überfallen zu werden. Ein Lastwagentransport braucht für eine Strecke von 800 Kilometer gut zwei Wochen – wenn alles reibungslos läuft. Was Claudes Arbeitsalltag noch alles in sich birgt, das erzählt er in dieser Folge.
12:49 6/6/21
Nepal: Ein Erdbeben überleben – Folge #5
Felix Neuhaus ist Koordinator für Humanitäre Hilfe bei unserer Bündnisorganisation AWO International. Er berichtet in der Folge, wie er 2015 das verheerende Erdbeben in Nepal erlebt und überlebt hat. Am Morgen des 25. April wurde auch sein Haus komplett durchgeschüttelt, ausgerechnet als Felix nach dem Frühstück einshampooniert unter der Dusche stand. Das ist nur eines von vielen Details, an die er sich heute zurückerinnert. Über 8,1 Millionen Menschen waren damals von der Katastrophe betroffen. Vom ersten Tag des Unglücks an bis zum Wiederaufbau im Land war Felix als Helfer dabei.
21:05 5/23/21
Tansania: Jede Oma zählt – Folge #4
Altern in Würde, statt Altern in Not – so lässt sich das Ziel von HelpAge Deutschland in einem Satz zusammenfassen. Unsere Bündnisorganisation setzt sich gezielt für ältere Menschen auf der ganzen Welt ein. Lutz Hethey, Geschäftsführer und Mitgründer, erzählt in dieser Folge über die Anfänge von HelpAge und nimmt uns mit auf seine Reisen nach Tansania. Dort lernen wir Aurelia Malabi kennen, eine stolze Großmutter aus Kagera. Wir erfahren, warum Lutz die Begegnungen mit Aurelia nicht mehr loslassen und was es mit der Kampagne „Jede Oma zählt“ auf sich hat.
19:02 5/9/21
Burkina Faso: Endlich kostenfrei zum Arzt - Folge #3
Kristina Rauland-Yambré von Help – Hilfe zur Selbsthilfe und ihr Team haben es geschafft: Mit ihrem Pilotprojekt haben sie dazu beigetragen, dass Schwangere und Kleinkinder in Burkina Faso nun kostenlos medizinisch behandelt werden. Das beschloss der 2016 gewählte Präsident. Kristina hat damit erreicht, was sie sich immer erhofft hat: Die Zustände in Burkina Faso nachhaltig verändern. Die viele Mühe war es wert. Sie erzählt uns die ganze Geschichte hinter ihrem Engagement bei unserer Bündnisorganisation Help. Und sie nimmt uns mit nach Ouagadougou, der Hauptstadt von Burkina Faso, wo sie seit über 10 Jahren mit ihrer Familie lebt.
15:35 4/25/21
Syrien & Burkina Faso: Reha in der Nothilfe - Folge #2
Youssef aus Syrien gehört zu den Menschen, die Dank Reha und Physiotherapie wieder ein normales Leben führen können. Auf der Flucht vor dem Krieg überlebte der 14-Jährige einen Raketenangriff. Doch er verlor sein Bein. Geholfen haben ihm Helfer:innen wie Uta Prehl von Handicap International. Youssefs Geschichte steht stellvertretend für die vielen Schicksale von syrischen Kindern und Erwachsenen, die im jahrelangen Krieg schwere Verletzungen erlitten haben. Und sie veranschaulicht eindrücklich, wie wichtig die Arbeit von Helfer:innen wie Uta ist. Sie erzählt uns in dieser Folge von ihrer Arbeit als Rehabilitation Specialist und erläutert, welche Rolle Reha-Maßnahmen in der humanitären Hilfe spielen.
14:30 4/11/21