Show cover of Verkocht und Abgedreht

Verkocht und Abgedreht

Daniel Täger und Recky Reck lernten sich kurz nach dem Urknall als Musiker und Produzenten kennen. Die beiden durchlebten die Evolution teils gemeinsam, jedoch in weiten Strecken separat. Der Eine entstieg dem Wasser über viele Umwege als Gastronom in der Eifel. Dort eröffnete er quasi als Selbstexperiment ein Restaurant, das ausschließlich regionale und saisonale Produkte von kleinen Erzeugern verwendet. Der Andere kroch mit ziemlicher Entschlossenheit als Medienmann an Land, wo er über viele Jahre bei unzähligen TV-Formaten, die wir alle kennen, die Kamera schwenkte und nun die Produktionen organisiert. Die beiden Jungs haben sich viel zu erzählen - obwohl ihre Branchen nicht gegensätzlicher sein könnten, haben sie dennoch vieles gemeinsam: Es passiert Interessantes, Absurdes, Verrücktes, Vergnügliches und nicht zuletzt Verkochtes und Abgedrehtes. Der Podcast “Verkocht und Abgedreht” erscheint jeden Donnerstag!

Tracks

#163 Bananengulasch
Ein niederschmetterndes Wahlergebnis hat zur Folge, dass jetzt hoffentlich 16% weniger Zuhörschaffende im heimeligen Kreise der 163. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ dabei sind. Die wollen wir hier nämlich nicht. Also leicht ausgedünnt, aber mit viel besserer Laune geht es heute in tiefgründige EM-Fußballthemen, Vorabanalysen und Prognosen der ersten Spiele dieses Ballsportwettbewerbs. Nee, Moment, falscher Podcast! Dem Koch geht es natürlich um Rezeptverbesserungen beim Bananengulasch und feinen Betäubungsmittelmischungstipps aus der örtlichen Apotheke, der Fernsehmann schwärmt von eiskalten Sushi-Imitaten vom ALDI um die Ecke und erklärt, wo man künftig günstig Sonnenmilch abzapfen kann. Ob Recky dann noch die „5 Speedfragen“ beantworten kann, die ihm sein Gegenüber auf die Tafel schreibt, bleibt abzuwarten. Und bei der ganzen Heiterkeit im Verlauf dieser Folge, schafft es der Fernsehmann tatsächlich, für alle einen Stimmungskiller am Ende einzubauen. Danke Daniel. Aber wenn wir alle jetzt wieder vernünftig würden und blieben, bliebe auch unsere Demokratie erhalten… „Verkocht und Abgedreht“ besteht auf ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
62:53 6/12/24
#162 Heißer Rhabarbercrumble ins Ohr
Wie schön wäre es, wenn man wöchentlich eine neue Folge von „Verkocht und Abgedreht“ auf die Ohren bekäme? Oh, das ist ja möglich! Nämlich genau heute wieder mit der 162. Folge. Und wird uns eine Sommerpause drohen, so wie bei den meisten anderen Podcasts? Nein, wir senden euch mehr Podcast-Wetterballons als so manche ostasiatischen Länder - und auch mit viel weniger Scheiße drin. Aber was finden wir diese Woche in dem abgeworfenen Sack an Laberei von Koch und Fernsehmann? Es geht um Fernsehserien, schlechte Fernsehserien und auch gute Fernsehserien. Es geht um gutes Essen, fleischloses Essen und Essen mit Kümmel. Gibt es auch was Sinnvolles? Klar, es gibt Tipps der Woche, funky Musik und unnützes Wissen. Und dann ist da ja noch die Europawahl: Was wäre dieser Podcast, wenn nicht noch ein großer Appell von Recky und Daniel nach draußen ginge, am Sonntag ein hübsches Zeichen der Aufmerksamkeit auf seinem Stimmzettel abzugeben? Also - geht wählen… „Verkocht und Abgedreht“ besteht auf ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
67:09 6/5/24
#161 Alle Kerzen ausgeblasen
Da der 90er-Jahre-Messenger nach nun fast 30 Jahren seine Server endgültig runterfährt, müssen sich Koch und Fernsehmann eine neue Unterhaltungsmethode überlegen. Moment mal, gibt es die nicht schon seit 160 Folgen von „Verkocht und Abgedreht“? Genau, auch in der 161. Folge wird alles das besprochen, was in der letzten Woche mehr oder weniger wichtig war. Gepaart mit irren Tipps, zum Tanzen anregende Musik und meist wissenswertes Wissen ist die neue Episode ein Muss für alle ironie- und humorfähigen Podcastkonsumenten. Nanu? Könnte es sein, dass Daniel da noch das Bein einer Wanderheuschrecke aus dem Mundwinkel hängt? Formt Recky gerade Frikadellen aus Mehlkäfern? Darf man das überhaupt? Bei „Wen oder was gibt es wirklich?“ wird zum Glück alles aufgeklärt. Und wem jetzt noch langweilig ist, der geht den Eiffelturm streichen oder versucht alle Kerzen im Kölner Dom auf einmal auszublasen… „Verkocht und Abgedreht“ besteht auf ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
68:16 5/29/24
#160 Tatsache, oderwatt?
Wer es durch das von „Die toten Doktoren“ produzierte Intro schafft, ohne abzuschalten, den erwartet eine tolle 160. Episode von „Verkocht und Abgedreht“. Was erwartet Dich? Viele alltagstaugliche Tipps, Frontalunterricht vom Backup- und Update-Propheten Daniel, Sozialmedien-Erfahrungen von Recky und ganz viel klasse Musik! Als der Fernsehmann von seinem neuen Tick erzählt, oder wat, kommt sein Gegenüber, Tatsache, mit einer ähnlichen Angewohnheit um die Ecke, oder wat? Es wird, Tatsache, absurd, oder wat. Und während sich die abendliche Eifel im Hintergrund in die Serengeti verwandelt, beantwortet der Koch noch schnell langsam „5 Speedfragen“ und entlässt alle die mit einem Fernet Branca in der Badewanne liegenden Zuhörschaffenden in einen tollen Tag… „Verkocht und Abgedreht“ besteht auf ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
64:33 5/22/24
#159 Schon professionell alles
Zum Glück ist der Fernsehmann satt und kommt nicht mit einem Bärenhunger in die 159. Folge von „Verkocht & Abgedreht“. Was sonst nach kurzer Zeit passieren würde, erzählt er gleich zu Beginn und man merkt sodann, wie Recky den Raum panisch nach irgendetwas Essbarem absucht, falls es zu dieser Situation kommen sollte. Aber wem geht es nicht so? Und schon sind wir drin im „Politikmusik-Digitalklumpatsch-Zuvielessen“-Spezial dieses illustren Podcasts, der nebenbei auch schon sehr professionell ist. Säßen drei Leute mehr in der Runde, würden Kritiker gar von einer Talkshow sprechen. Dem ist natürlich nicht so und im Hintergrund beginnt Gudrun Knilf an zu singen: 🎶 „Wir sind Daniel und Recky, labern euch gern voll, wir sind Koch und Fernsehmann, aber anspruchsvoll“ 🎶 „Verkocht und Abgedreht“ besteht auf ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
64:57 5/15/24
#158 Nur echt mit 47 Zähnen
Mit glücklicherweise trocken gebliebenen Füßen begrüßt der Eifelkoch den Rheinlandfernsehmann zur 158. Folge von „Verkocht und Abegedreht“. Dennoch haben die starken Regenfälle der letzten Tage die gemeine Steckmücke (mit ihren unglaublichen 47 Zähnen) hervor gelockt und kitzelt Recky an den Beinen, sodass dieser einen Großteil der Episode unter dem Tisch mit Kratzen verbringt. Die Zuhörerschaft wird unterdessen mit Zahlen versorgt: Wieviel kostet Madonnas Privatkonzert in Rio? Wie teuer ist die Puderquaste von Annalena? Wie lange dauert eine Folge „Verkocht und Abgedreht am Herd“ (bald gibt es neue Folgen!) in der Produktion? Zum Ende hat Daniel noch „Fragen an den Koch“, für dessen Beantwortung sein Gegenüber auch netterweise wieder über den Tisch gekrabbelt kommt. Tolle Unterhaltung, auch für Gebissträger… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
67:25 5/8/24
#157 Verreckt im eigenen Saft
Mit einem abgeknickten Maibaum in der Bauchtasche treffen sich Koch und Fernsehmann zur 157. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ sommerlich frisch wie eh und je. Mit durchschnittlichem „Olf“ und einer Prise Ironie werden die von den großen Medien noch unbehandelten Themen besprochen und aufgearbeitet. Wer wissen möchte, wie sich Recky anhört, wenn er die zweite Halbzeit in feuchter Unterbuchse bestreitet, Daniel ihn zum Höschen wechseln schickt und dabei klassische Musik anmacht, kommt an dieser neuesten Episode definitiv nicht vorbei. So gibt es immer weiter viel Spannendes und Amüsantes, das aus den beiden Quasseltanten in die Mikrofone sprudelt… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
65:15 5/1/24
#156 Büchse voll Leichtsalz
Manchmal braucht es nur etwas gewitzten Geschäftssinn, um ahnungslosen Kunden Salz in die Wunden zu streuen, welches nur halb so salzig wie Salz ist. Aber dafür natürlich doppelt so teuer. Nicht so bei „Verkocht und Abgedreht“: Hier bekommt der Stammhörschaffende die ganze Büchse guter Laune, klasse Flötensoli und jeder Menge (un-)nützliches Wissen. Für umsonst, versteht sich. Nachdem klar ist, dass das Zeitkuriosum dieses Podcasts nicht mehr nur Tage beträgt, sondern mindestens bis ins Jahr 1962 zurückreicht, hört sich die 156. Folge an wie ein guter Piccolöchen von der Tanke: antiquarisch und verstaubt wie Koch und Fernsehmann, prickelnd und spannend wie eine Überdosis Leichtsalz. Wer das alles verstehen und in Zusammenhang gesetzt bekommen will, dem bleibt nichts anderes übrig, als sich die volle Dosis Recky und Daniel auf die Ohren zu schallern… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
65:08 4/24/24
#155 Nackt auf Augenhöhe
Im wahrsten Sinne „Verkocht und Abgedreht“ starten Koch und Fernsehmann in die 155. Folge, da sie ganz frisch aus einer weiteren Staffelproduktion für „Verkocht und Abgedreht am Herd“ kommen. Hier gibt es bald wieder neue, brandheiße und super leckere Gerichte zum Nachmachen für laue Sommerabende. Trotzdem dürfen wir uns über ein Rubrikenfeuerwerk mit „5 Speedfragen“, "Wen oder was gibt es wirklich?“, „Frag den Koch“, viel Musik, Tipps und weitgehend nutzloses Wissen freuen. Von Recky erfahren wir interessante Fakten über die legere Kleiderordnung im Elternhaus in seiner Kindheit und Daniel verrät, wieso sein Leben nur wegen eines nicht befolgten, gutgemeinten Rates heute womöglich völlig anders aussieht. Und jetzt frischen wir alle mal unser Deo auf… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
69:08 4/17/24
#154 Dünn untenrum
Nachdem der Koch nach den ersten paar Sätzen des Fernsehmanns relativ zuverlässig ausschließen kann, dass dieser an einem spontanen Schlaganfall erkrankt ist, klärt sich die Situation plausibel auf: Daniel wollte mit der 154. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ den Versuch starten, Alles, Jeden und Jede korrekt zu gendern. Ab dem Moment, in dem auch seitens Daniels wieder alles weitgehend verständlich über den Podcastäther funkt, nimmt auch Recky Fahrt auf, und der Zuhörens, äh, Hörschaffende wird in famose Themenwelten entführt. Und da so viele hungrige „VuA am Herd“-Zuschauer fleißig Kochideen eingeschickt haben, wird auch gleich der Rezeptplan für die nächste Staffel am Herd ausbaldowert. Zum Ende bleibt so gerade noch Zeit für den obligatorischen „Song des Tages“… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
67:19 4/10/24
#153 Eisbären sind seltsame Menschen
Während sich ganz Deutschland die Murmel bräsig kifft, Stefan Raab wie ein Jesusimitator wiederaufersteht und das Wetter uns den zweiten wärmstem Monat (seit Aufzeichnungsbeginn im Jahre 1881) in Folge beschert, läuft in der 153. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ alles normal. Fast ganz normal: Moderatorensohn, „Foodfluencer“ und „Verkocht und Abgedreht am Herd“-Gast Christopher Lichter ist mit seiner Telefonschalte live in den Podcast der erste, der einen Essenswunsch für die nächste Staffel „Verkocht und Abgedreht am Herd“ da lassen darf. Hier kommen Kindheitserinnerungen hoch, die der Koch bald umsetzen muss, während Daniel noch zweifelt! Neben Tipps, Musik und Unnützem sieht sich der Fernsehmann endlich wieder vor der Rubrik „Fragen an den Fernsehmann“, in der Recky zu seinen bohrenden Fragen Antworten aus dem Alltag eines TV-Schaffenden erwartet. Und schwups sind die Joints weggequarzt, Ende der Folge… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
69:11 4/3/24
#152 Normal Uhr Podcast
Mit ungewohnter Stringenz begrüßt der Fernsehschaffende die Hörschaffenden zur 152. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ und reiht sich, nach eigener Beobachtung, damit in die beinahe legendäre deutsche Freundlichkeit ein. Der „Tipp des Tages“, etwas Musik und „Wen oder was gibt es wirklich?“ sind dann nur ein kleiner Teil der exquisiten und erlesenen Themenauswahl der nächsten fröhlichen Stunde Gelassenheit unterm Kopfhörer. Bei Daniel herrscht kurz Verwirrung als der Koch plötzlich von pinkelnden Lämmern, die mit ihren geschürzten Lippen unanständige Sachen mit Böcken machen, erzählt - aber hier liegt wohl ein Missverständnis vor! Recky wiederholt die Geschichte dann so, dass auch Nicht-Schafe sie verstehen, und plötzlich ist die Landidylle wieder hergestellt. Ein Potpourri an herzzerreißenden Worten zweier Osterhasen kurz vor ihrem Einsatz. Frohe Ostern! „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
67:37 3/27/24
#151 Quatsch auf Tasche
Draußen tobt der Lenz und im stillen Podcastkämmerlein begehen ein Koch und ein Fernsehmann die 151. Folge von „Verkocht und Abgedreht“. Da kommen zwar keine Frühlingsgefühle auf, dafür jedoch gibt es Spartenwissen über Dinge, die es leider nicht in die 20-Uhr-Nachrichten geschafft haben, und Daniel und Recky erzählen spannende Geschichten aus ihrem (beruflichen) Alltag. Dazu gibt’s wie immer Musik in Form des „Song des Tages“ und Tipps und Unnützes für umsonst! Gegen Ende hören wir dann noch die beliebte Rubrik „Frag den Koch“ und es wird die Frage geklärt, ob ausländische Hähne denn auch auf Ausländisch kikerikien… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
65:42 3/20/24
#150 Durchschnittsklopapiernutzer
Niemand Geringeres als unser „Poptitan“ ist würdig genug, die 150. Jubiläumsfolge von „Verkocht und Abgedreht“ einzuleiten. Die Frage, die aber im Raum stehenbleibt: Ist dieser auch der Einladung von Daniel als Gast in diesen Podcast gefolgt? Auf jeden Fall riecht es bei Recky und dem Fernsehmann neuerdings frisch geputzt, die Klamotten sind gewechselt und man bemerkt sogar eine neue Titelmelodei. Zunächst gibt es aber wieder neue und spannende Themen aus der Welt der künstlichen Intelligenz, wo sie zu finden ist, wofür sie gut ist und wie wir sie erkennen können und/oder wollen. Und was sagt die Queen dazu? Wie es das Schicksal so will, verbrauchen ausführliche Episoden von „Tipp der Woche“, „Unnützes Wissen“ und „Song des Tages“, neben ein paar kleinen anderen Themen, den Rest der zur Verfügung stehenden Zeit. Und dann kommt der Koch auch schon wieder mit Themen rund um die Analhygiene. Sauber… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
64:51 3/14/24
#149 Die Russen kommen…nicht!
Da der Koch seinen Toilettenpapierkonsum nun endlich wieder unter Kontrolle hat, nimmt er höchstpersönlich an der 149. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ teil und informiert Daniel brühwarm über kuriose und absurde Erpressungsversuche, die in der Gastronomiewelt Einzug halten. Bevor der Fernsehmann von seiner neusten Haushaltsgeräteanschaffung berichtet, überlegen die beiden Plaudertaschen aber zunächst angestrengt, was wohl ein angemessenes Geschenk für den Papst bei der nächsten Privataudienz wäre und was George Harrison, Michael Collins und Stoppok eigentlich gemeinsam haben. So bleibt dann auch nur noch Zeit für „5 Speedfragen“ an Recky Reck und wir erfahren vielleicht, wieso er einen Schlüssel für Handschellen mit sich führt… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
67:50 3/6/24
Das ist ja krank!
Nach 8 Wochen bester Gesundheit, muss sich einer der beiden Laberbacken leider wieder krank melden und erscheint nicht zur neuen Folge „Verkocht und Abgedreht“. Und da es alleine nun wirklich keinen Spaß macht sich zu unterhalten, gibt es in dieser Woche nur ein kurzes Attest in mündlicher Form vom Fernsehmann. Gute Besserung, Recky! „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
02:24 2/28/24
#148 Is noch warm…
Der vom Nordseestrandurlaub beflügelte Fernsehmann trifft auf einen regendurchtränkten Eifelkoch, der sich kurz vor seiner Wiedereröffnung schnell mal ne trockene Buxe anziehen sollte. Am 01. März geht es wieder los und Recky freut schon jetzt auf sein aus allen Nähten platzendes Restaurant. Die Befürchtungen und Erfahrungen von Daniel, dass jeder Koch nach einer Winterpause mit absurden Neukreationen seiner Gerichte aufwartet kann der Koch aber sofort zerstreuen. Es geht in gewohnter Qualität weiter! Und bevor die wichtigsten News der letzen Woche besprochen werden, gibt es wieder unnützes Wissen, klasse Musiktipps und merkwürdige Träume über Treibsand und Leuchttürme. In der Rubrik „Wen oder was gibt es wirklich?“ lernen wir, warum aus Désirée das beste Püree entsteht… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
63:25 2/21/24
#147 Heimlich Schwarzwälder Kirsch
In der Eifel zeigen sich die ersten Krokusse, in Köln stolpert man hier und da noch über Schnapsflaschen und in der Gosse hängende Clownsperücken. So schön könnte Karneval, je nach Geschmack, sein. Bei „Verkocht und Abgedreht“ in der 147. Folge gibt es andere Themen: Wieso wird Daniel von Maklern verarscht? Wie viel ist 11x11? Warum gewinnen die Beatles einen Grammy? Haben wir zu viel Phthalate gegessen? Wieso verzichtet Recky darauf, in seinem Singapururlaub nackt in seiner Ferienwohnung umherzulaufen? Warum hatte das Salamitier mal einen Namen? All diese Fragen beantworten der Koch und der Fernsehmann in alteingesessener Tradition unterhaltsam und unaufgeregt. Einfach nur zum Zuhören… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
60:50 2/14/24
#146 Orange vor Neid
Während sich die Karnevalsjecken mit Regen von außen, mit Kölsch von innen bewässern, findet die 146. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ wie gewohnt recht trocken statt. Der Fernsehmann, endlich wieder selbst für seine Abendplanung verantwortlich, berichtet über das viel zu lange und viel zu unwichtige Dschungelcamp, das nun endlich eine neue Königin gekrönt hat. Bei zuletzt 46% Einschaltquote scheint es aber auch Daniel am Ende so unwichtig zu sein, dass ihm nur noch die Hälfte aller Teilnehmernamen im Camp einfallen. Auf der anderen Seite sitzt der Koch, erträgt Obiges und packt noch spektakulär unnütze Fakten über Möhren und andere Königshäuser von heute und damals aus. Und was hat die Zahl 318.979.564.000 mit den 4 Zügen eines „Schäfers“ zu tun? Und als Gratistipp zur Folge: Wer Sekundenkleber für umme braucht, ab nach Berlin, wa? „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
59:33 2/7/24
#145 …und wenn sie nicht gestorben sind…
…können sie ja einfach jeden Mist machen, der Spaß macht! So wie zum Beispiel die 145. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ in die Welt hinausposaunen und darin krude pseudophilosophische Theorien zur Diskussion stellen. Vielleicht ist es aber auch eine ganz normale Folge, in der sich Koch und Fernsehmann die Schlagzeilen, Erlebnisse und Netzfunde der vergangenen Woche an den Latz knallen. Wer sich auf aktuelle News aus dem australischen Dschungel gefreut hat, wird von Daniel in dieser Episode enttäuscht, da er dieses Thema glatt vergessen hat (und es ihm erst beim Schreiben dieses Textes aufgefallen ist… Mist!). Und mal wieder übernimmt den Lehrauftrag in dieser Woche Recky mit seinen Tipps, „Unnützes Wissen“ und „Wen oder was gibt es wirklich?“. Einschalten und Spaß haben! „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
62:02 1/31/24
#144 Ernst-Haft-Rainer-Zufall Müller-Wasulski
Wer diesem Podcast schon länger verfolgt, weiß, dass der Fernsehmann im Januar seiner allabendlichen Verpflichtung nachgehen muss: Um Punkt 22:15 Uhr sitzt Daniel vor dem Privatfersehen und beobachtet mit gespitzten Augen unbekannte, schwitzende, kängurupimmelessende, popkulturell abgeschmierte Persönlichkeiten beim Streiten und Misterzählen. Leider bringt Daniel diese Infos gleich brühwarm mit in die 144. Folge von „Verkocht und Abgedreht“, während der Koch nur hilflos zuhören kann. Aber um das Niveau nicht ganz zu sehr in die Höhe zu hieven, hat Recky wertvolles „Wen oder was gibt es wirklich?“ und „TV-Mann-Fragen“ zum „Unterschichtenfernsehen“ mitgebracht. Der vermeintliche Lehrauftrag dieser Folge liegt damit wieder mal bei fast null… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
65:32 1/24/24
#143 Torwart der Bläser
Nanu? Gucken da zwei Podcasterköpfe aus der geschlossenen Schneedecke und erlabern sich die 143. Folge von „Verkocht und Abgedreht“? Genau so ist es und wir erleben eine gute Stunde Lach- und Sachgeschichten von Gürkchenwasser, Großstadtdemos und Elchwanderungen im Fernsehen. Der Koch, der in Wahrheit im T-Shirt vor dem Kamin sitzt, berichtet von alternativen Glatteisstreumethoden und der Fernsehmann hat wieder die besten Rezepte aus dem Interweb mitgebracht. Zum Ende fragt Daniel noch „5 Speedfragen“, bei deren Beantwortung wir von Recky interessante Dinge über Hosen, Bettzeug und Karneval erfahren. Und jetzt gehen wir alle Schneemänner (oder Schneefrauen - und gibt es überhaupt genderneutrale Schneepersonen?) bauen… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
64:03 1/18/24
#142 Wer den Faden hat, braucht für den Fott nicht zu sorgen
Mittelmäßig ausgeruht und körperlich teils völlig neu angeordnet meldet sich „Verkocht und Abgedreht“ aus der Winterpause zurück. Recky, mit einem Arm im Mund und dem Bein an der Schulter, versucht den Fernsehmann in der 142. Folge von einem neuen Dialekt zu überzeugen, der sich insbesondere durch „S“- und „Sch“-Lautvariationen auszeichnet. Da die Weihnachtstage beim Koch und Daniel höchst unterschiedlich (zumindest im soeben vergangenen Jahr) gefeiert wurden, gibt es viel zu berichten und zu erzählen. Der Eine dreht die Weihnachtsgans ab jetzt immer durch die „flotte Lotte“, weil es schlicht einfacher zu essen ist, der Andere verfolgt Verschwörungstheorien über mysteriöse Parasiten, die die Männer verblöden lassen und die Frauen dagegen von Grund auf optimieren. Das klingt alles nach einem ganz schönen Weihnachtsfeiertagssilvesterneujahrsfressdelirium, oder? Und näfste Woche wind wir wieder für euf da. Einfalten… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht ein friedliches 2024 ohne Schwachsinn, Untaten und Drecksscheiße! Reinhören, Recky & Daniel
57:37 1/10/24
#141 Auch Impfluenzer brauchen mal ´ne Pause
Das zweite Lichtlein brennt, die Paketkuriere laufen sich die Hacken wund, damit ihr für eure Weihnachtsgeschenke nicht in die Stadt müsst, und „Verkocht und Abgedreht“ verabschiedet sich in die Winterpause. Bitte was? Haben wir richtig gehört? Mit dieser skandalösen Meldung überraschen Fernsehmann und Koch in der 141. Folge, die in diesem Jahr auch die letzte sein wird. Aber es gibt noch viel zu erzählen, und Recky packt direkt skurrile Storys von übel riechenden Influencern aus der Tasche. Um die Langeweile in den kommenden Wochen zu überbrücken, hat Daniel die 140 alten, aber mitnichten aus der Zeit gefallenen Folgen von VuA abgestaubt. Diese dürfen gerne alle nochmal angehört werden, wenn sich die Eltern an Weihnachten wieder mal lautstark in den Haaren liegen, der Onkel wenig überraschend einen über den Durst trinkt (und immer das wieder diese „eine Geschichte“ erzählt) und die Blagen, ohnehin viel zu laut, den Weihnachtsbaum schreddern… Wir hören uns am 11.01.2024 an dieser Stelle wieder! Bis dahin wünschen wir euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! „Verkocht und Abgedreht“ wünscht sich wieder eine heile Welt. Lass uns alle daran arbeiten! Reinhören, Recky & Daniel
71:45 12/14/23
#140 Zurück zum Ruhepuls
Das erste Lichtlein brennt, der erste Neuschnee hat sich in Matschepampe verwandelt und auf den Weihnachtsmärkten versammeln sich Adventsfans, nur um ungestraft schon tagsüber saufen zu können. Von dieser sinnlichen Stimmung merkt man in der 140. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ reichlich wenig: hier gibt es zwar auch rote Köpfe, aber nur, weil sich der Koch und der Fernsehmann über alles und jeden in ihrer Umgebung tierisch echauffieren und ab und zu gar in Rage reden. Hier kann schon mal ein Augenäderchen platzen! Dazu gibt es die neue Rubrik „Scheißrezepp’ aus’m Interweb“ und viele nützliche Alltagshinweise und Tipps. Und solange nicht alle Musiker im Himmel versammelt sind, gibt es auch noch einen „Song des Tages“ von den beiden Freizeitcholerikern. Mit erhöhtem Puls, aber dennoch guter Laune bekommt Recky von Daniel noch die „5 Speedfragen“ um die Ohren gehauen - und einer von beiden läuft schon wieder rot an…. „Verkocht und Abgedreht“ wünscht sich wieder eine heile Welt. Lass uns alle daran arbeiten! Reinhören, Recky & Daniel
64:20 12/6/23
#139 Man wird ja wohl noch sagen dürfen?!
Während Thomas Gottschalk sich den Mund verbieten lässt und aus diesem Grund von der Mattscheibe verschwindet, bleibt „Verkocht und Abgedreht“ eisern und die beiden recht alten, sehr weißen Männer sagen in der 139. Folge einfach wie es ist. Hier gibt es keinen Redakteur, keinen Aufnahmeleiter und keinen Intendanten, der nervös wird, wenn der Fernsehmann mal wieder vergisst zu gendern oder wenn Recky, wie so oft, aktuell angesagte und erfolgreiche Künstler nicht kennt. Des weiteren bemerkt der Hörschaffende in dieser Episode bei „Song des Tages“ und „Unnützes Wissen“, dass sich der Koch auch endlich mal an die Produktion der Rubriken-Jingles gemacht hat: ein Ohrenschmaus in herrlicher Regionalradioqualität! Auf diesem herausragenden Niveau geht es mit Daniels „Fragen an den Koch“ gleich weiter und bald ist die Zeit auch schon rum. Aber was riecht denn plötzlich hier so lecker nach Fisch? Die Antwort gibt’s nächsten Montag bei „Verkocht und Abgedreht am Herd“. Abwarten, einschalten… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht sich wieder eine heile Welt. Lass uns alle daran arbeiten! Reinhören, Recky & Daniel
65:24 11/29/23
#138 Leider Erdnussbutter
Wieso beschweren sich Menschen immer, wenn ihre Firma einen Betriebsausflug auf eine Bundeskegelbahn plant? Es gibt doch nichts Schöneres: Der Koch und der Fernsehmann treffen nach einem Jahr endlich mal wieder im europäischen Ausland aufeinander, um die 138. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ im Angesicht des Gegenübers aufzunehmen. Und vielleicht gibt’s ja auch etwas Neues aus der „Verkocht und Abgedreht am Herd auf Tour“-Küche? Wie auch immer - um das Hörerlebnis der neuen Episode abzurunden, sollte der geneigte Hörschaffende wissen, dass ein leichter, wabernder Fischgeruch die Gesamterfahrung vervollständigen würde. Mit „Fragen an den Fernsehmann“ überfällt Recky sein Gegenüber mal wieder und bekommt im Gegenzug von Daniel eine Ladung niederländisches „Wen oder was gibt es wirklich?“ an den Latz geknallt. Und nur weil es endlich wieder geht: Statt nur zu winken geben sich die Beiden am Ende förmlich die Hand… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht sich wieder eine heile Welt. Lass uns alle daran arbeiten! Reinhören, Recky & Daniel
65:54 11/22/23
#137 Das geht ins Auge
Keine Angst! Der Beginn der 137. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ klingt zwar, als hätte einer der beiden Freizeitpodcaster einen Schlaganfall gehabt; der Fernsehmann klärt jedoch zügig die Situation auf - es ist alles beim Besten! Nach ein paar Aufregern aus der Nachrichtenwelt berichtet der Koch von seinem soeben beendeten Auslandsaufenthalt und wie und was man dort so zu sich nimmt, wie man dort spricht und warum man dort gerne durch Tunnel fährt. Moment mal! Knarzt es heute aus beiden Mikrofonen? Genau, Daniel hat aus Solidarität zu Reckys antikem Bürostuhl eine noch geräuschträchtigere Knarz- und Quietsch-Sitzgelegenheit mitgebracht, und der vorsintflutliche Tisch ist auch nicht besser. Zwischendurch erinnert diese Episode an einen Regionalvorstadtradiosender, da plötzlich immer mehr Werbejingles für die allseits bekannten Rubriken aus dem Lautsprecher tönen. Zu guter Letzt werden nun endlich die letzten der lange angesammelten Zuhörerschaftsfragen beantwortet und auf den „Erledigt“-Stapel gelegt… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht sich wieder eine heile Welt. Lass uns alle daran arbeiten! Reinhören, Recky & Daniel
65:37 11/15/23
#136 Keine Rauchzeichen aus der Eifel
Im Normalfall hat der Koch während der Begrüßung des Fernsehmanns in die neue Folge bereits die zweite Kippe in der Hand. In der 136. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ ist aber alles anders: Daniel kann sein Gegenüber klar und deutlich erkennen, ganz ohne Rauchschwaden, die sein Sichtfeld stark beeinträchtigen würden. Auch Feuerzeugklicken vermisst man beinahe sehnsüchtig, sodass man sich voll und ganz auf das Gelaber der Beiden und Reckys gemütlichem Stuhlknarzen konzentrieren kann. Herrlich. Dann werden endlich die eingesandten Zuhörerschaftsfragen zu einem Großteil beantwortet und wir erfahren viel aus dem Leben eines Gastronomen und eines Fernsehschaffenden - genauso wie es der Untertitel dieses Podcasts auch immer verspricht! Und dazu jetzt erstmal keine Kippe… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht sich wieder eine heile Welt. Lass uns alle daran arbeiten! Reinhören, Recky & Daniel
62:05 11/8/23
#135 FKK oder Kunst?
Hört man da eine kleine Schnoddernase? Genau. Der Herbst ist da und hat wieder attraktive Erkältungen und glitschiges Herbstlaub im Gepäck. Herrlich! „Verkocht und Abgedreht“ lässt sich dadurch die Stimmung aber natürlich nicht versauen und hat ebenfalls tolle Sachen mitgebracht: Tipps, Musik, (un-)nützliches Wissen und viel Kurioses der letzten Woche vom Koch und vom Fernsehschaffenden. Während Daniel noch über seinen „Tipp des Todes“ nachdenkt, fragt sich Recky, ob zum Beispiel indische und thailändische Kleinkinder Currypaste als Äquivalent zum Gläschenbrei angeboten bekommen. Die zahlreich eingesendeten Zuhörerschaftsfragen müssen leider bis zum Ende warten, da sich hier irgendwer schon wieder total verplaudert hat. Es bleibt gerade noch Zeit für zwei Fragen von Euch - der Rest wird nächste Woche nachgeholt… „Verkocht und Abgedreht“ wünscht sich wieder eine heile Welt. Lass uns alle daran arbeiten! Reinhören, Recky & Daniel
63:28 11/1/23

Similar podcasts