Show cover of Verkocht und Abgedreht

Verkocht und Abgedreht

Daniel Täger und Recky Reck lernten sich kurz nach dem Urknall als Musiker und Produzenten kennen. Die beiden durchlebten die Evolution teils gemeinsam, jedoch in weiten Strecken separat. Der Eine entstieg dem Wasser über viele Umwege als Gastronom in der Eifel. Dort eröffnete er quasi als Selbstexperiment ein Restaurant, das ausschließlich regionale und saisonale Produkte von kleinen Erzeugern verwendet. Der Andere kroch mit ziemlicher Entschlossenheit als Medienmann an Land, wo er über viele Jahre bei unzähligen TV-Formaten, die wir alle kennen, die Kamera schwenkte und nun die Produktionen organisiert. Die beiden Jungs haben sich viel zu erzählen - obwohl ihre Branchen nicht gegensätzlicher sein könnten, haben sie dennoch vieles gemeinsam: Es passiert Interessantes, Absurdes, Verrücktes, Vergnügliches und nicht zuletzt Verkochtes und Abgedrehtes. Der Podcast “Verkocht und Abgedreht” erscheint jeden Donnerstag!

Tracks

#80 Schlank, elegant, harmonisch
Wer seit 80 Jahren verheiratet ist, darf die „Eichenhochzeit“ feiern. Da die 80. Folge von „Verkocht & Abgedreht“ aber rein gar nichts mit Holz zu tun hat, muss ein anderer Titel gefunden werden, der den beiden Podcastlaberbacken auch viel besser steht. Auf die Frage, wie, wo und in welcher Situation dieser Podcast von den VuA-Hörschaffenden konsumiert wird, können die beiden nur mutmaßen und hoffen inständig, dass für das „große Geschäft“ eine kurze Hörpause eingelegt wird. Der Koch, mittlerweile wieder rank und schlank, weil er sich nach über einem Jahr wieder mehr als nur wenige Minuten am Tag bewegen muss, berichtet über den Fortschritt in seinem Restaurant und den größten Meilenstein: Die Kaffeemaschine funktioniert wieder! Der Fernsehmann kramt danach „5 Speedfragen“ hervor, die schon schlimmer müffeln als die Möbelpacker eines schwedischen Kaufhauses, weil sie seit Wochen auf seinem Schreibtisch festkleben. Die „Wen oder was“-Rubrik von Recky wird von Daniel im Keim erstickt - und die Folge endet abrupt. Nanu? Reinhören… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
64:44 09/28/2022
#79 Fernsehen macht dick
Eingewickelt in Wolldecken begrüßt der Fernsehmann sein Gegenüber im T-Shirt zur 79. Folge von „Verkocht und Abgedreht“. Was kann hier nicht stimmen? Hat die Erderwärmung in der Eifel schon in so hohem Maße zugeschlagen, dass dort noch Sommer herrscht? Mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht gibt der Koch zu, dass er zumindest nur zu Hause noch frieren muss. Mit beim Reden entstehenden Kältedampf vor dem Mund erzählt Daniel von seinem Traum, einmal das Oktoberfest zu besuchen, ohne wirklich dort hin zu müssen. Bei „Fragen an den Fernsehmann“ klärt Recky unter anderem die Frage, warum man im Fernsehen vermeintlich immer dicker wirkt als man in der Realität ist und woher der Irrglaube kommt, dass Menschen, die fürs Fernsehen arbeiten auch immer dick sind… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
62:34 09/21/2022
#78 Die Illuminati der Birnen
Während der frisch gebackene britische König seine Mutter seit einer Woche von links nach rechts, vom Norden in den Süden des Landes vor die Menschen zerrt, startet die 78. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ mit einigen Beobachtungen aus den Medien zu diesem omnipräsenten Thema. Da wird selbst ein Polio-Ausbruch in New York oder der überraschende Rückzug der Russen aus ukrainischen Gebieten zur Nebensache. Der Koch und der Fernsehmann haben aber trotzdem einige andere Dinge in dieser Woche gesehen, gelesen oder erlebt, womit sogar ein flotter Themenwechsel zu weiteren mehr oder weniger wichtigen Themen erfolgreich gelingt. Recky präsentiert dann noch einige Berufsalternativen für Daniel, falls dieser seinen Job mal an den Nagel hängen will. Im Gegenzug lernen wir wieder interessante Dinge von einem (bald auch wieder kochenden) Koch… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
62:51 09/14/2022
#77 Kitchen auffresseble
Mit aufgefrischtem Elan dank des Fortschritts in seinem Restaurant, der zwar nicht planmäßig, aber dennoch mit großen Schritten erfolgt, schlendert Recky heute in die 77. Folge von „Verkocht und Abgedreht“. Die wieder in Betrieb genommenen Toiletten konnten nun auch endlich von Handwerker-Fäkalien befreit werden und erstrahlen in neuem Glanz. Neben Steuerspartipps für den eigenen Golfplatz, Einsparpotential im ÖPNV und Karl-May-TV-Tipps gehen Daniel und der Koch auf ein sehr viel ernsteres Thema ein: Die teilweise psychisch und physisch äußerst aggressiven Übergriffe in der gehobenen und Sterneküche. Die in Teilen nicht anders als "Barbarisierung der Branche im Weinkeller“ zu bezeichnenden Zustände in der „Haute Cuisine“, Leistungsdruck, Verlust- und Existenzängste, Geldnöte und unmenschliche Übersprungshandlungen sind vom „DIE ZEIT“-Magazin über 18 Monate intensiv recherchiert und im letzten Jahr veröffentlicht worden. Hier kommen natürlich Fragen auf, die man nur bei „Verkocht und Abgedreht“, mehr oder weniger objektiv, beantworten kann. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
62:20 09/07/2022
#76 Waschlappen, bäh, ekelhaft!
Das nach weit über einem Jahr neu verstromte und mit rasanten Schritten baulich fortschreitende Restaurant in der Eifel lädt den Koch ein, die 76. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ unter und mit elektrischem Licht und ohne seine Grubenlampe auf dem Kopf aufzuzeichnen. Nach kurzer Freude darüber, sein Gegenüber wieder sehen zu können, lenkt Daniel das Gespräch jedoch schnell wieder auf sein Lieblings-Ekelthema „Waschlappen”, wo es Neues zu berichten gibt. Die nächste große, aber nicht minder widerliche Überlegung der beiden Laberbacken, wie wohl der Tagesablauf eines Hundekot-Liquidators des Ordnungsamt aussehen mag, bringt wenig Erkenntnisse, ist aber lustig und schafft eventuell neue Jobs. Neue Tipps, wie man zum Beispiel das Bordbistro der Deutschen Bahn austricksen und sich im Ausland nicht bestellte Sachen andrehen lassen kann, führen Recky schnurstracks zur Rubrik „Frag den Fernsehmann“, wo dieser dazu Rede und Antwort steht, wie und warum man eigentlich jenes hört, was im Fernsehen so gesagt wird. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
61:08 08/31/2022
#75 Hauptsache hässlich
In der Eifeler Küche wird endlich wieder gewerkelt. Aber noch nicht direkt am Herd, sondern vorerst nur an der Hardware selbst: Schränke werden zusammen gelötet, Kabel werden verdrillt und Wasserleitungen mit Prittstift zusammen gedübelt. Da die oben genannten Tätigkeiten mit einem Kochlöffel nur schwer machbar sind, muss Recky sich mit dem Abreißen von Folien begnügen. Sichtlich müde von der Knibbelei startet er aber nicht minder motiviert in die 75. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ und steht Daniel Rede und Antwort zum aktuellen Stand der Dinge. Da der Fernsehmann schon wieder irgendwo in der Wallachei unterwegs war, hat er durchaus ein paar Sachen zu erzählen und trägt kulinarische Fragen an den Profi heran. Und weil sich Recky und Daniel ihre Zuhörerschaft regelmäßig neu erkaufen und bestechen müssen, gibt es heute endlich die Auflösung des größten Gewinnspiels seit es „Verkocht und Abgedreht“ gibt… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
62:31 08/24/2022
#74 Wir sind zu lang - Teil 2
Das gab es noch nie bei „Verkocht und Abgedreht“! In der letzten Woche wurde die Folge unter fadenscheinigen Erklärungen nach gut einer Stunde abgebrochen und auf diese Woche verwiesen. Und so passiert es auch: Nach einem kurzen „Was war nochmal passiert in der letzen Folge?“ geht es locker-flockig in die 74. Episode, als wäre es ein zweiteiliger Podcast. Mit einem Stück Butter zwischen den Zähnen geht Recky auf sein Gegenüber mit der Rubrik „Frag den Fernsehmann“ los, welcher skurrile Geschichten aus der Welt des Koch- und Verreisefernsehns erzählt. Im Gegenschlag in Form von „5 Speedfragen“ an den Koch erfahren wir, warum dieser gerne mit Daniel auf eine einsame Insel fahren würde, was nicht zuletzt mit seinem Hosentascheninhalt zu tun hat. Absurde Gesetze der Welt lernen wir dann bei „Wen oder was gibt es wirklich?“ kennen, von denen eines vom Eifeler Gastronomen frei erfunden wurde. Und weil alle darauf gewartet haben, verraten die beiden nun endlich welche Frage bis nächsten Dienstag beantwortet werden muss, um an der größten Verlosung dieses Podcasts teilnehmen zu dürfen… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
58:33 08/17/2022
#73 Wir sind zu lang - Teil 1
Mit merklich besserer Laune und einem kleinen Reim startet der Fernsehmann in die 73. Folge „Verkocht und Abgedreht“ und kündigt aus lauter Vorfreude auf diese Episode eine große Verlosung an die Hörschaffenden an. Um die Preise abzuräumen muss natürlich eine Frage beantwortet werden, was Daniel dem Koch jedoch als Aufgabe anheimstellt, sich diese bis zum Ende der Folge zu überlegen. Recky, grundsätzlich von diesem Tag (verursacht von einem besserwissenden Telekomtechniker) sowieso schon angekratzt, dreht sogleich den Spiess um, als er bei einer „Frag den Koch“-Frage in eine Art „Geschichtsunterricht à la Recky“ umschaltet und von der Kulinarik des Mittelalters referieren darf. Bei „Wen oder was gibt es wirklich?“, dem eigentlichen Lehrauftrag des Podcasts, holt der TV-Fritze eine Zweitmeinung in Form eines Telefonjok… *cut* …Da diese Folge an der selbstgesetzten Zeitmarke kratzt, unterbrechen die beiden Laberheinis ihren Redefluss mitten im Satz und verweisen frohlockend auf den zweiten Teil in der nächsten Woche. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
52:38 08/10/2022
#72 Schwert ohne Scheide
Es ist mal wieder eine Gluthitze in Schland und der transpirierende Daniel steigt mit vermeintlich schlechter Laune in die 72. Folge des Glutcasts „Völlig verkocht und abgeschwitzt“ ein. Dem Koch geht es natürlich ähnlich, meckert jedoch nur halb so viel, bevor sich die beiden mit gefährlichem Halbwissen in eine Fussballdiskussion (wie wohl der korrekt gegenderte Libero heutzutage genannt werde) stürzen. Im weiteren Verlauf erfahren wir, warum die beiden Teilzeitritter mit Spielzeug-Schwertern auf dem Folgentitelbild zu sehen sind und warum ihnen das nicht peinlich ist. Und dann ist es auch schon Zeit für Reckys „Musikecke“: Wer war der Goldene Reiter? Wo findet man die am Montag veröffentlichte Single „War (What Is It Good For?)“, das kleine Antikriegsmusikprojekt der Beiden, zu hören oder kaufen? Und wie wird man in 100 Sekunden breit? Und ehe man sich versieht, hat der Fernsehmann mal wieder „Frag den Koch“ vorbereitet und entlockt dem Gastronom mal wieder neue Backstageansichten aus dem Restaurant und weshalb die Dinge beim Essengehen manchmal so sind wie sie sind - ob gut oder nicht sooo gut. Es wird heiß… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
61:27 08/03/2022
#71 Cocañdo y Rotado
„Cocañdo y Rotado“, wie der spanische Podcasthörer (vielleicht?!) sagt - oder zu deutsch: „Verkocht und Abgedreht“ geht in die 71. Runde mit antiken, fast nostalgischen Themen wie CDs und andere Musikmedien im Auto, Alfred Hitchcock-Filmen und wann der Koch seine letzte BRAVO-Hits gekauft hat. Aus Unwissenheit, ob und wo man überhaupt noch CDs kaufen kann, zieht der Fernsehmann seinen ersten Telefonjoker und stört Vatter Täger beim Eis essen im Urlaub. Mit „Wen oder was gibt es wirklich?“ sieht sich Recky in dieser Woche mit Orts- und Städtenamen konfrontiert, von denen einer definitiv nicht existiert und dem kaputten Füllfederhalter von Daniel entstammt. Recky will mit den „5 Speedfragen“ einige Infos über spanisches Leben und Essen erfragen, da sein Gegenüber kurzzeitig in der Gluthitze der iberischen Halbinsel verbracht hat. Es wird auf jeden Fall fischig… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
55:36 07/27/2022
#70 Schlagerglut und Scannerwut
„Layla“ lässt uns nicht los. „Layla“ verfolgt uns von morgens bis abends. Selbst im Traum verfolgt es uns. Wieso lasst Ihr „Layla“ nicht einfach „Layla“ sein? Mit diesen klagenden, nach Hilfe rufenden Fragen startet die 70. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ und lehrt uns bei „Wen oder was gibt es wirklich“ noch absurdere Texte der Ballermannschlagerszene. Um die Lust des Kochs und des Fernsehmanns auf das Epizentrum des Ballermanns in El Arenal im Keim zu ersticken, warten heute auch noch andere Themen darauf, besprochen zu werden: Wieso halten sich die Menschen ihr Telefon nur noch waagerecht vors Gesicht? Ab wann gilt die Badeanzugspflicht für alle Geschlechter im Freibad? Und hat Mallorca eigentlich auch schöne Seiten? Recky lässt sich im weiteren Verlauf technische Neuerungen aus dem neuen Jahrtausend erklären und dass man auf diese Weise sogar ohne Kassierer Waren aus dem Supermarkt entnehmen darf. Als Retourkutsche darf sich Daniel dann an vier echten und einem vom Koch erfundenen Schlagertext völlig in Rage reden. Und ja, weil 80er Jahre Fotostudios schwer zu finden sind, weisen wir darauf hin: Unsere Fotos sind bearbeitet… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
61:18 07/20/2022
#69 Erst die Flut, dann Layla
Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass Recky nur Stunden nach der verheerenden Flut bei „Verkocht und Abgedreht“ seine erschütternden Erfahrungen der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 mit der Außenwelt teilte und auf interessierte wie auch ziemlich ratlose Fragen des Fernsehmanns Rede und Antwort stand. In der 69. Folge gibt es zunächst weitaus spektakulärere Themen, wie Lindners Hochzeit auf Sylt, Dieter Bohlen und „Layla“, zu besprechen. Aber am Jahrestag der Katastrophe kommen Daniel und der Koch natürlich schnell auf ernstere Dinge zu sprechen: Wie sieht es zusammenfassend ein Jahr später in der Eifel aus? Wieso konnte man nicht vorher gewarnt werden? Warum sind bis heute teils noch gar keine von staatlicher Seite großspurig angekündigte Hilfen angekommen? Objektiv, teils mit Abstand, teils emotional in die Vergangenheit zurückversetzt, erfahren wir, wieso Reckys Restaurant „Freistaat Eifel“ neue Tapeten und einen feuchten Lappen nötig hatte… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
56:40 07/13/2022
#68 Zwei Lümmel, rein ins Vergnügen
Schwarabische Suppe, Bubatz und Partyeier. Mit einem deutlichen Lehrauftrag für weniger relevante Themen rumpelt der Fernsehmann in die 68. Folge von „Verkocht und Abgedreht“, sodass Recky im Gegenzug mit seiner üppigen Brustbehaarung angeben muss. Des Weiteren erfahren wir über die wasser- und energiesparenden Duschtechniken der beiden selbsternannten Podcaster interessante Details. Während Daniel sich an seriös erblödelten „Frag den Koch“-Fragen bedient, erhalten wir von seinem Gegenüber etwas zu viele Informationen über seine Softpornosammlung in „Wen oder was gibt es wirklich“. Jeder, der danach seinen Browserverlauf im Gehirn löschen will, kann das gerne tun. Und jetzt bitte keine Bilder mehr im Kopf… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
57:53 07/06/2022
#67 Der G2-Gipfel
Wenn Scholz sich ein gemütliches Wochenende mit den Jungs von der Gang (plus Flinten-Uschi) macht, Putin an seinem viel zu großen Tisch einen G1-Gipfel abhält, gipfelt „Verkocht und Abgedreht“ sich zu zweit in einem G2-Podcast. Hier wird, im Gegensatz zu den anderen Veranstaltungen zwar nicht gekegelt, gelacht und sich Herrenwitze erzählt, dafür konferieren Recky und Daniel über Lustiges, Kurioses und gänzlich Irrelevantes. Außerdem beweist der Koch bei „Wen oder was gibt es wirklich“ sein hervorragendes Allgemeinwissen und der Fernsehmann entlädt (jetzt aber wirklich) die letzten Fragen von Zuhörer Thomas. Puh. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
67:56 06/29/2022
#66 Flachwitze vom Discounter
„Verkocht und Abgedreht“, bis heute erfolgreich und in Gänze von der Seuche verschont, startet in die 66. Folge endlich mal wieder mit einer aktuellen Corona-Fallanalyse. Über sinnlose Aufkleber, schlechte Kaffeebohnen, gesellschaftsfähige Staubsauger und stinknormale Milch hangeln sich der Koch und der Fernsehmann durch den Themendschungel der letzten Woche. Daniel versucht sich an einer neuen Rubrik mit seinem Gegenüber und entdeckt sogleich den größten Fehler an seiner neuen Idee. Unterbrochen wird das illustre Gespräch mehrfach durch Reckys jammervolle Versuche, endlich von seinem „Discounter des Vertrauens“ einen Werbedeal für „Verkocht und Abgedreht“ zu bekommen. Viel hilft viel, Herr Albrecht! „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
60:42 06/22/2022
#65 Hässliche Kinder
Beinahe überstürzt stolpert „Verkocht und Abgedreht“ in die 65. Folge, in der Recky von seinen letzten Regentagen an der Nordsee berichtet. Wie in seinem Alter üblich: Das Hauptthema sind (öffentliche) Parkplätze und ihr überhöhter Preis. Aber wie immer nach den Ferien wird nur kurz über den Urlaub gesprochen und dann werden auch schon die Hausaufgaben abgefragt: der Koch hat sie diesmal wirklich erledigt und die Mitschüler, ähm, Zuhörerschaft lernt einiges über Biss, Spott, Hohn und altgriechische Sexpraktiken. Der Fernsehmann berichtet anschliessend über russische Franchise-Oligarchen, verheddert sich in seinen eigenen Aufzeichnungen und erzählt dann irgendwas über den Nürburgring und Frittenbuden. Wer davon dann endlich Hunger bekommen hat, wird von Daniel gleich mit einem selbst gekritzelten Speisekartenvorschlag für den „Freistaat Eifel“ belohnt. Zu guter Letzt, weil es so viel Spaß macht, gibt es dann auch noch „Wen oder was gibt es wirklich?“. Und jetzt schmieren wir uns erstmal alle ein Bütterchen… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
58:09 06/15/2022
#64 VuA d’Eurovision
Es wird wieder so richtig international in der 64. Folge von „Verkocht und Abgedreht“: Der Koch schaltet sich diesmal aus dem fernen Ausland dazu und erzählt von seinen exotischen Erlebnissen und kulinarischen Entdeckungen. Der Fernsehmann gibt hierzu hilfreiche Sicherheitstipps (in jedem anderen Land der Welt anwendbar) und empfiehlt nachdrücklich, sich von Ottern fernzuhalten, denn die reine Optik trügt den Schein der süßen, händchenhaltenden Meeressäuger. Und nein, Recky ist nicht auf Sylt mit einem angeklebten Irokesen und Dosenbier per Amazon-Versand anzutreffen. Die narzisstische Version von „Wen oder was gibt es wirklich“ geht in die Rückrunde und der Koch stellt schlussendlich die Welt auf den Kopf, indem Daniel „Frag den Fernsehmann 3 Kochfragen“ zu beantworten hat. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
60:48 06/08/2022
#63 Nachsitzen
Recky und Daniel müssen nachsitzen. Das heißt, die 63. Folge von „Verkocht & Abgedreht“ beginnt mit einigen Richtigstellungen und Bezugnahmen auf die letzte Woche, wo anscheinend nicht alles so ganz korrekt recherchiert und wiedergegeben wurde. Dazu haben die Beiden sich auch noch so sehr verquatscht, dass der Koch seine vorbereiteten „5 Speedfragen“ und seine narzisstische Version von „Wen oder was gibt es wirklich?“ nicht zum Besten geben konnte. Das wird heute nachgeholt. Neben ein paar erwähnenswerten Fragen- und Kritikeinsendungen von Hörschaffenden und Robotern gibt es natürlich auch wieder den bilateralen „Tipp der Woche“. Die Verlinkung zum Tipp des Fernsehmanns findet ihr in den Shownotes oder direkt hier unten… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
67:01 06/01/2022
#62 Wer schneller kommt, kommt günstiger
Temperaturstürze, Tornados, Hagelkörner so groß wie Tischtennisbälle - und der Koch hat diesmal alles ausgelassen! Offensichtlich hat auch Petrus endlich mal die Einsicht erlangt, das Eifeler Rohbau-Restaurant diesmal in Ruhe zu lassen. Mit dieser offensichtlichen Gelassenheit startet die 62. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ und widmet sich fröhlicheren Themen wie zum Beispiel Affenpocken und die unaufhaltsame Erhöhung der Puffpreise. Der Fernsehmann wundert sich, wie es ein kürzlich besuchtes Restaurant schafft, in sage und schreibe drei Minuten ein heißes, zugleich aber essbares, Tellergericht der Saison zu servieren. Weiterhin muss der Koch in Daniels Auftrag spontan ein neues Konzept für eine leerstehende Imbissbude in seiner Nachbarschaft entwickeln. Nach zwei Minuten ist die neue Gastronomie (zumindest theoretisch) mit Tesafilm und Prittstift zusammengedengelt und steht ab sofort zur Lizenzierung bei verkocht-abgedreht.de zum Verkauf. Vielleicht. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
60:09 05/25/2022
#61 42 Falten bis zum Mond
Der niemals vergessene und bis heute tagesaktuelle Loriot sagte einst das Einstiegszitat in die 61. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ und ist damit auch heute wieder am Zahn der Zeit. Der Fernsehmann freut sich dann gleich über die tolle deutsche Platzierung beim ESC und die Einladung von Christian Lindner, zu seiner Hochzeit nach Sylt zu kommen. Dafür kann Recky sich nur wenig begeistern, denn er beschäftigt sich ernsthaft mit dem Gedanken, neben Öl, Klopapier und Mehl jetzt auch noch Bier zu hamstern. Nachdem Daniel ihn mit etwas Origami-Kunst ablenkt, kommen die beiden zu wichtigeren Themen: „Wen oder was gibt es wirklich“ (in der Wissenschaftsversion), „Frag den Fernsehmann“ (in der Fernsehmannversion) und „5 Speedfragen“ (in einer mittelschnellen Version). Bei Letzterem muss sich der Koch die metaphorische Frage stellen, ob er zu Friedenszwecken auf ein Reh schießen würde… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
59:27 05/18/2022
#60 Freiheit für die Beine
Und Zack: „Verkocht und Abgedreht“ feiert schon wieder einen runden Geburtstag und kommt mit der 60. Folge daher. Wie immer werden aktuelle (wenn’s gut läuft auch wichtige) Themen der letzten Woche abgehandelt und Recky ist zudem von der Idee besessen, sein primäres Geschlechtsorgan an den Arm umzusiedeln. Der Fernsehmann erzählt von seinen Eskapaden am Ballermann und warum er immer schon um 10 Uhr in der Frühe im Mega-Park war. Beflügelt von so viel fieser Stimmung packt der Koch seine Fragen-Kategorie „Wen oder was gibt es wirklich“ aus, bei der Daniel an seine naturwissenschaftliche Wissensgrenze stößt. Zu guter Letzt stellt eine ganz bestimmte Hörerfrage die beiden vor eine schier unlösbare Aufgabe… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
60:58 05/11/2022
#59 Dachteln legen keine Eier
Kurz vor dem nächsten Folgen-Jubiläum startet die 59. Episode von „Verkocht und Abgedreht“ mit einer Zuhörerfrage zum Thema präventive Flutmaßnahmen in Nettersheim. Neben ein paar Neuigkeiten aus der Welt, die dem Koch und dem Fernsehmann in der letzten Woche besonders aufgefallen sind, überlegen die beiden, ob sich wohl auch Eichhörnchen oder Baby-Ziegen zu „Kampfmaschinen“ ausbilden lassen könnten. Recky muss dann bei „Wen oder was gibt es wirklich?“ erraten, welche der vier von Daniel aufgelisteten Worte tatsächlich im Duden stehen. Die üblichen Fragenkategorien dürfen natürlich auch nicht fehlen - und schwups ist die Zeit auch schon wieder rum! „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet die kommenden Folgen den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
49:59 05/04/2022
#58 Blauwalhoden und Tupperware
Nachdem die Gastwochen vorerst vorbei sind, startet die 58. Folge „Verkocht und Abgedreht“ ganz intim in der „Verkocht und Abgedreht am Herd“-Küche. Der Koch berichtet über die Perspektive, bald wieder sein Restaurant eröffnen zu können. Es scheint langsam, aber sicher voranzugehen! Nach vielen liegen gebliebenen Themen der vergangenen Wochen kommt Daniel dann aber endlich auch mal wieder auf das Thema Pandemie zu sprechen und hat sich erstaunliche Zahlen „erlesen” (oder ergoogelt???). Da durch die wunderbaren Gäste der letzten Wochen die Kategorien etwas vernachlässigt wurden, bringt Recky „Wen oder was gibt es wirklich?“ auf den Küchentisch. Der Fernsehmann kann umgehend mit drei (oder mehr) „Frag den Koch“-Fragen kontern. Und weil es so’n Spaß macht, gibts auch noch „5 Speedfragen“, die aufgrund der Zeitnot ungewöhnlich schnell abgewickelt werden, aber nicht minder hörenswert sind! „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet die kommenden Folgen den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
62:29 04/27/2022
#57 Cellostimmen - mit Tom Täger
Ostern ist vorbei, die letzten Eier sind gefunden, aber die Gastwochen bei „Verkocht und Abgedreht“ halten an! Diese Woche ist Musikproduzent, Musikschulbesitzer, Cello-Virtuose und nicht zuletzt der „Alte“ vom Fernsehmann in der 57. Folge zu Gast. Zum ersten Mal in der Geschichte des Podcasts sind nicht nur Recky und Daniel, sondern auch Gast Tom Täger (57) in einem Raum: In den „heiligen Hallen“ Mülheims stellen der Koch und der Fernsehmann dem selbsternannten „Pförtner und Putzfrau“ der „Neuen Schule für Musik“ und des „Tonstudio an der Ruhr“ Fragen rund ums Thema seiner musikalischen Karriere und der Leidenschaft für Musik. Er berichtet selbst morgens mit einem Liedchen im Ohr aufzuwachen. Eine Best-of-Version der „5 Speedfragen“ der letzten 56 Folgen gehen diesmal an den Gast und bringen - wie erwartet - völlig andere Antworten zu Tage! „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet die kommenden Folgen den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
61:35 04/20/2022
#56 Atomkoffer verlegt - mit Daria Onyshchenko
Wie erlebt man Russlands Krieg gegen die Ukraine, wenn man selbst in Kiew geboren und aufgewachsen ist und seit 15 Jahren zwischen München und der Ukraine pendelt? Der Koch und der Fernsehmann haben für die 56. Folge „Verkocht & Abgedreht“ Daria Onyshchenko eingeladen, genau diese Frage zu beantworten. Daria, ihres Zeichens Filmemacherin und Regisseurin, lebte und arbeitete bis zum Kriegsbeginn in Kiew und München. Seit sechs Wochen ist die bayrische Hauptstadt ihr fester Wohn- und Arbeitsort, und der Kontakt zu Familie, Freunden und Arbeitskollegen in der Heimat findet ausschließlich (und frustrierenderweise nicht immer regelmäßig) via Handy statt. Recky und Daniel haben viele Fragen vorbereitet; die braucht es aber nicht, um einen (wenn auch nur kleinen) Einblick in die Wut, Angst und Sorgen einer Ukrainerin zu bekommen. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet die kommenden Folgen den mutigen Menschen in der Ukraine. Frohe Ostern, Reinhören, Recky & Daniel
44:40 04/13/2022
#55 Maskenball statt Maskenfall
Maske auf, Maske ab? Quarantäne nein, Quarantäne ja? Ja, was denn nun? Mit dieser Frage startet die 55. Folge von „Verkocht und Abgedreht“, welche wieder als Distanzunterricht, äh, Distanzpodcast stattfinden muss, da sich die Strecke Köln - Eifel ja auch keiner mehr leisten kann! Daniel beschäftigt die Frage, wieso man Kinder unbedingt für Kriegsspendenaufrufe im Fernsehen instrumentalisieren muss, worauf der Koch genauso wenig eine Antwort findet, wie darauf, ob man nicht zu viel tote Menschen in den Nachrichten vorgesetzt bekommt. Um sich davon abzulenken, ohne gleich komplett das Thema zu wechseln, startet Recky die längste Frage in der Geschichte dieses Podcasts in „Frag den Fernsehmann“ - und verliert sogar beinahe selbst den Faden. Der Fernsehmann hält sich währenddessen wacker wach und gibt dann schliesslich sogar eine Antwort. Und zu guter Letzt wird endlich die Frage geklärt, wer wohl die meisten Fussel im Bauchnabel hat und wieso Knöpfe noch eine Daseinsberechtigung an Jeans haben. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet die kommenden Folgen den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
59:30 04/06/2022
#54 Pinzettenköche
Die 54. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ meldet sich zum zweiten Mal Angesicht zu Angesicht aus der „Verkocht und Abgedreht am Herd“-Küche. Die aktuellen News und Erlebnisse halten sich dann jedoch sehr in Grenzen - man will ja nicht nur über schlechte Dinge reden? Also widmen sich der Koch und der Fernsehmann schnell heitereren Themen und Recky packt direkt mal die „5 Speedfragen“ aus. In einer erweiterten Version „Frag den Koch“ (wir sind ja nun mal in der Küche!) kontert Daniel aber prompt und wir lernen, dass sich der Koch durchaus mit Tim Mälzer Sonntagabends im TV messen würde. Daniel muss bei “Wen oder was gibt es wirklich?” kuriosere Fakten über Deutschland auf ihren Wahrheitsgehalt abklopfen. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet die kommenden Folgen den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
55:50 03/30/2022
#53 Paniermehlei
Dass der Krieg gegen die Ukraine die Corona-Meldungen weitgehend aus den Nachrichten verdrängt hat, ist klar. Der 53. Folge „Verkocht und Abgedreht“ geht es ähnlich und sie bekommt nur schwer die Kurve zu anderen, vielleicht weniger ernsten Themen. Aber es gelingt, und zwar mit teils absurden Dingen, die andernorts auf der Welt passieren. Der Koch erzählt von seinem neuen Lieblings-Youtube-Kanal und der Fernsehmann outet sich mehr und mehr zum Reality-TV-Gucker. Letzterer kramt dann noch aus der letzten Folge, in der es zeitlich nicht mehr gepasst hatte, Reckys Lieblingskategorie „Wen oder was gibt es wirklich“ heraus. Die „5 Speedfragen“ und „Frag den Fernsehmann“ dürfen aber in dieser Woche selbstverständlich auch nicht fehlen. Und nun fragt sich der geneigte Zuhörer womöglich, wieso der Eifeler Koch, mit den Händen auf den Rücken gefesselt, ein Schnitzel ohne Schnitzel auf einer TV-Bühne vorführen wollen würde… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet die kommenden Folgen den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
56:15 03/23/2022
#52 Der letzte Tropfen Öl
Pflanzenöl, Mehl und Klopapier. Sind das die Themen, die uns jetzt wirklich beschäftigen sollten? Mit dieser Frage startet der Fernsehmann in die 52. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ und überlegt auch gleich, ob es dann nicht bald sinnvoller sein könnte, seinen Salat mit einer Diesel-Vinaigrette anzumachen. Der Sprit ist zwar so teuer, dass selbst Regierungschefs mit dem Zug in die Ukraine fahren, aber wenn Diesel bald günstiger ist als Rapsöl, muss man auch als Salatesser umdenken! Recky beantwortet fleissig "Fragen an den künftig wieder kochenden Koch“, liebäugelt aber trotzdem mit Daniels Jobangebot, im Liegen sein Geld zu verdienen. Zu guter letzt hat der Koch noch „Speedfragen“ vorbereitet, die eine Antwort nicht geben können: Wieso zum Teufel legt der Osterhase Eier? „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet die kommenden Folgen den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
54:27 03/16/2022
#51 Popo und seine Freunde
„Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet die kommenden Folgen den mutigen Menschen in der Ukraine. Stille. Das sind die einzigen „Worte“, die dem Fernsehmann zum Einstieg zur 51. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ in der aktuellen politischen und humanitären Situation einfallen. Die Ruhe wird aber schnell durch eine Bestandsaufnahme des aktuellen Geschehens vom Koch aufgehoben und den beiden tut das darüber Reden (auch wenn es wieder ein virtuelles Gegenübersitzen ist) offensichtlich gut. Das Rätsel, welche Dinge in welcher Häufigkeit während dieses Podcasts in Deutschland wiederum passieren, stellt Recky vor eine schier unlösbare Denkaufgabe. Daniel bekommt im Gegenzug völlig absurde, in Deutschland beantragte Vornamen vorgesetzt und muss erraten, welcher von ihnen es beim Standesamt nicht bis ins Familienstammbuch geschafft hat. Reinhören, Recky & Daniel
57:38 03/09/2022