Show cover of Verkocht und Abgedreht

Verkocht und Abgedreht

Daniel Täger und Recky Reck lernten sich kurz nach dem Urknall als Musiker und Produzenten kennen. Die beiden durchlebten die Evolution teils gemeinsam, jedoch in weiten Strecken separat. Der Eine entstieg dem Wasser über viele Umwege als Gastronom in der Eifel. Dort eröffnete er quasi als Selbstexperiment ein Restaurant, das ausschließlich regionale und saisonale Produkte von kleinen Erzeugern verwendet. Der Andere kroch mit ziemlicher Entschlossenheit als Medienmann an Land, wo er über viele Jahre bei unzähligen TV-Formaten, die wir alle kennen, die Kamera schwenkte und nun die Produktionen organisiert. Die beiden Jungs haben sich viel zu erzählen - obwohl ihre Branchen nicht gegensätzlicher sein könnten, haben sie dennoch vieles gemeinsam: Es passiert Interessantes, Absurdes, Verrücktes, Vergnügliches und nicht zuletzt Verkochtes und Abgedrehtes. Der Podcast “Verkocht und Abgedreht” erscheint jeden Donnerstag!

Tracks

#98 Lebe ist alles
Nein! Es befindet sich kein Rechtschreibfehler im Titel der 98. Folge von „Verkocht und Abgedreht“, sondern vielmehr der neueste Fashiontrend bei Pullover-Beschriftungen. Zumindest, wenn man den Beobachtungen des Fernsehmanns glauben schenken darf, wovon man in einem der ehrlichsten Podcasts Europas natürlich ausgehen können sollten müsste. Während Recky sich noch über die wieder gesunkenen Butterpreise freut und überlegt, wie viele Kubikmeter er davon einlagern könnte, sucht er unablässig seine Hosentaschen nach einem - wie er sagt - etwa 6x8 mm kleinen Gegenstand ab, den er wohl irgendwo verloren hat und der von enormer Wichtigkeit sei. Unbeirrt vom ständigen Gefriemel in der Hose fragen sich Daniel und der Koch, wieso man einen deutschen Kampfpanzer benötigt, um das 49-Euro-Ticket in den Fahrkartenautomaten freizuschalten. Obwohl der Kölner Hobby-Reality-TV-Fan sein Leben zurückgewonnen hat, da das Dschungelcamp nun endlich vorbei ist, fragt ihn sein Gegenüber in „Frag den Fernsehmann“ ausgerechnet über eben jenes aus und kassiert dafür eine Tracht „Wen oder was gibt es wirklich“ in der TV-Jargon-Edition. In zwei Wochen wird „Verkocht und Abgedreht“ 100 Jahre…äh…Folgen alt! Dafür ist ein weiteres „Zuhörerschafts-Spezialo-Speziale-Spezial“ geplant: also sendet fleißig eure interessanten, lustigen, nervigen oder auch sehr guten Fragen ein. Ein paar leere Zettel liegen noch im Drucker… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel Spotify: https://open.spotify.com/show/4LJNKJeIuwGrfXNXUfS9LD Deezer: https://www.deezer.com/show/2452432 Apple Music / Podcasts: https://podcasts.apple.com/de/podcast/verkocht-und-abgedreht/id1560029473 TikTok: https://www.tiktok.com/@verkochtabgedreht YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC8CXkLZ7tRdOfgC8-zbWa6Q Homepage: https://www.verkocht-abgedreht.de/player/ https://verkocht-abgedreht.podigee.io #podcast #VuA #verkochtundabgedreht #freistaateifel #kochen #tvbusiness #tv #danieltäger #reckyreck #amHerd
63:58 2/1/23
#97 How to sell food offline (slowly)
Gänzlich ohne weitere Blessuren, Explosionen und Naturkatastrophen kann der Eifeler Koch unversehrt in die 97. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ starten und Daniel von seiner neuen Idee der „Konzept-Wochenenden“ in seinem Restaurant berichten. Ob Recky demnächst ab und zu mit einem griechischen Akzent, Tricolore-Kochjacke und einer Gulaschkanone aufzufinden ist, bleibt abzuwarten - aber der „Freistaat Eifel“ entwickelt sich, zumindest an ausgesuchten Wochenenden, in die internationale Breite der Kulinarik. Aber dabei soll es in dieser Folge nicht bleiben: „Wo schläft eigentlich Greta Thunberg, wenn sie in Lützerath im Schlamm spielt?“, „Wer zählt seine Gummibärchen?“ und „Wo können sich in Berlin Bürgermeisterinnen für 1€ den Wanst vollschlagen?“ sind weitere ausgesuchte Inhalte dieser Episode. Der Fernsehmann berichtet eher gelangweilt von seiner täglichen Dschungelcamp-Verpflichtung vor dem TV und wartet schlussendlich mit „Frag den Koch“-Fragen an sein Gegenüber auf. Und schon wieder gibt es keine Zeit für die exzellenten Zuhörerschaftsfragen, von denen man nie genug ansammeln kann… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
65:00 1/25/23
#96 Karma is a bitch
Verfolgt und angeschossen von der Karma-Kanone sitzt der Koch doch recht munter dem Fernsehmann in der 96. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ gegenüber. Kleinere Blessuren wischt man nach Gasexplosionen in der Küche weg wie eine nervige Fliege. Doch welche Missetat treibt das Karma an, wieder und wieder auf den Eifeler Gastronomen loszugehen? Was die beiden jedoch zu Beginn auch klarstellen: „VuA“ ist der ehrlichste Podcast Deutschlands, und mit dem neusten Berliner Amtswechsel ist bewiesen: „VuA“ ist auch der politisch einflussreichste Podcast Deutschlands. Kaum zu glauben, bei dem Quatsch, der hier verzapft wird. Recky hat sich akribisch vorbereitet und geht mit „5 Speedfragen“ und „Frag den Fernsehmann“ auf Daniel los, woraufhin dieser mit „Wen oder was gibt es wirklich?“ kontert. Vielleicht solltet ihr weiterhin fleissig „Zuhörerschaftsfragen“ einsenden, um das Niveau wenigstens in der Fragestellung zu erhöhen… (Anmerkung der Betreiber: „Liebe Frau Lambrecht, da sie offensichtlich unseren Podcast mit Begeisterung und Ernsthaftigkeit hören, bitten wir Sie, sich bei uns zu melden. Unser schlechtes Gewissen, Sie in die Rente getrieben zu haben, würden wir gerne durch eine Einladung als Gast in unserem Podcast wieder gut machen. Grüße, VuA“) „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
66:11 1/18/23
#95 On Tortü Tatar
Motiviert von der Silvesterknallerei, experimentiert der Koch zu Beginn des Jahres mit etwas Feuerwerk in seiner Küche. Ein kleiner Wumms hier, eine kleine Verpuffung dort, so wackelt so manches Hosenbein, und das Eifeler Restaurant wird zur Erlebnisgastronomie! Die Gaslecks sind mittlerweile fachmännisch mit Tesafilm verschlossen und die 95. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ kann sicher beginnen. Mit vorsichtshalber genügend Sicherheitsabstand berichtet der Fernsehmann aus Köln von seiner zweiten Abwasser-Verursachungs-Verbots-Woche und von unwürdigen Momenten nach dem Aufstehen, wo auch der Mensch mit der größten Blase der Welt liebend gerne etwas Abwasser produzieren würde. Und da die Zuhörerschaftsfragen nach unzähligen Wochen aufgebraucht sind, müssen Recky und Daniel wieder selbst arbeiten, um diesen Podcast mit möglichst interessanten, unnützen und wissenschaftlichen Themen zu füllen. (Bitte senden Sie weitere Fragen an den Koch oder den Fernsehmann ein… Herzlichst, ihre Podcast-Kontrolleure) „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
61:42 1/11/23
#94 Nächster Halt: Ostern
Kaum ist das alte Jahr durch die Tür verschwunden, kommt auch schon das nächste angeschissen und Deutschland bewirft Rettungswagen mit Feuerlöschern und Verteidigungsministerinnen halten unverständliche Neujahrsansprachen im Kugelhagel der Böllerfreaks. Dabei hätten wir doch alle mal eine Pause verdient. Egal, weiter geht's - und somit auch mit der 94. Folge von „Verkocht & Abgedreht“. Damit Reckys „Todesliste 2022“ auch komplett wird, mogeln sich Pelé und zu guter Letzt noch „unser“ Papst auf den Zettel. Und jetzt alles von vorne: Daniel und der Koch blicken mit viel Enthusiasmus und Freude in die nächste Podcast-Saison, freuen sich auf Ostern und beenden, eine Woche verspätet, ihre lange Liste der Zuhörerschaftsfragen. Zwischendurch findet der Fernsehmann dann auch noch die Zeit, in der Rubrik „Wen oder was gibt es wirklich?“ unfassbar einfach zu erratende Begriffe zu stellen, damit das Jahr für den Gastronomen auch besonders erfolgreich beginnt. Und jetzt gehen wir Eier im Garten verstecken… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
70:12 1/4/23
#93 Töter als 2022 - der große Jahresrückblick
Das Jahr hat schon seine Jacke an und ist endlich bereit, seinen Scherbenhaufen hinter sich, statt weiteren Dünnschiss zu hinterlassen. Doch bevor „2022“ endlich durch die Tür verschwindet, erinnern der Koch und der Fernsehmann an die beschissensten, furchtbarsten und überflüssigsten Momente der letzten 12 Monate. Herrlich. Doch wie sollte es auch anders sein, da friemeln Daniel und Recky doch noch ein paar Highlights und Glanzstunden aus 4 Quartalen Vergangenheit zusammen. Und über den ganzen anderen Mist kann man mit etwas Abstand ja auch meistens lachen. Zur Halbzeit gibt der Koch in „Wen oder was gibt es wirklich“ ein paar Fachworte aus der Küchenwelt zum Besten, bei denen er sich einen Begriff ausgedacht hat und Daniel raten lässt, welchen Terminus es tatsächlich gibt. Und dann gibt es noch die große Frage: legitimiert die Vorsilbe „Gummi“ jedes Schimpfwort für den Alltagsgebrauch? Die beiden Endzeitpodcaster wünschen euch mit der 93. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ einen guten Rutsch ins neue Jahr! „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
75:51 12/28/22
#92 Wein achten
The show producer has not yet provided a description for this episode.
66:59 12/21/22
#91 Ende Geländer
Die dritte Kerze brennt, die Weihnachtsmärkte platzen aus allen Nähten und im Supermarkt hat selbst der Marktleiter eine Weihnachtsmannmütze auf. So advendlich es auch ist, der Koch und der Fernsehmann stellen selbst nach einigen Bemühungen fest, dass in der 91. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ irgendwie so gar keine Feststimmung aufkommen möchte. Dafür berichtet Daniel wieder über die mehr oder weniger interessanten TV-Ereignisse der vergangenen Woche und wieso Sekundenkleber nicht nur für das sinnlose Unterbrechen eines Beethoven-Violinkonzertes zu gebrauchen ist. Recky muss sich, bevor er „Frag den Koch“ beantworten darf, durch kuriose Begriffe der TV-Branche kämpfen, die sein Gegenüber für „Wen oder was gibt es wirklich?“ gesammelt hat. Urplötzlich macht der Koch sich dann aber ein Glas Milch und zieht seinen Schlafanzug an… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
68:04 12/14/22
#90 Ehefrauenrollen
Auch wenn der Titel eine Zweideutigkeit vermuten lässt - nein, ganz im Gegenteil: Es geht in der 90. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ nicht um die Speckröllchen von Ehegattinnen, sondern um eine Sportart, die so oder so ähnlich auf der Welt existiert und vom Fernsehmann in „Wen oder was gibt es wirklich“ darauf geprüft werden muss, ob sich der Koch nicht nur Quatsch ausgedacht hat. Damit es neben vegetarischen (Folge-)Themen auch um Fleisch geht, erzählt Recky, wieso sein Bruderhähnchen auch eine Schwester hat(te). Da die Zuhörerschaftsfragen langsam zur Neige gehen, aber bis Weihnachten zelebriert werden wollen, wird diese Woche pausiert und Daniel fummelt stattdessen einen schon etwas muffig riechenden „5 Speedfragen“-Zettel aus der Hosentasche… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
66:48 12/7/22
#89 Kuttekop
„Bin nur kurz Kippen kaufen“. So lautete die auf einem Stück Klopapier hinterlassene Nachricht, die der Fernsehmann am dritten Tag des gemeinsamen Betriebsausfluges auf dem Küchentisch vorfand. Der Koch weilt nun wieder in der Eifel, Daniel sitzt immer noch in Holland und wartet. Immerhin schaffen es die Beiden, zur 89. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ digital per Fernsprecher zusammenzutreffen. Das klappt ja auch sonst ganz gut. Also während der Eine den Fischen beim Schwimmen und den Möwen beim Scheißen zuguckt, testet der Andere ein neues Restaurantkonzept, zu dem jeder Gast eine warme Jacke und eine Decke für die Beine mitbringen sollte. Bei „Wen oder was gibt es wirklich“ geht es diesmal um niedliche niederländische Vokabeln, die, bis auf eine selbsterdachte Ausnahme, auch wirklich existieren. Und dann wollen auch schon wieder Zuhörerschaftsfragen beantwortet werden - so langsam ist Land in Sicht und Ihr könnt euch neue Fragen ausdenken! Ahoi! „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
62:33 11/30/22
#88 Meer Antworten
Lang, lang ist es her, dass sich der Koch und der Fernsehmann in Fleisch und Blut gegenüber saßen und eine neue Folge aufnahmen. Diesmal senden die Beiden von ihrem „Betriebsausflug“ aus Zeeland in den Niederlanden, welcher nicht nur für die 88. Folge von „Verkocht & Abgedreht“ und eine neue Folge „Verkocht und Abgedreht am Herd“ relevant ist, sondern auch ausgedehnten romantischen Strandspaziergängen dient. Aber Erholung muss sein! Daniel, der schon ein paar Tage voraus gefahren ist, berichtet von unangenehmen deutschen Touristen und wie er seinen Samstagabend mit „Wetten dass…“ in Nicki-Schlafanzug verbracht hat. Außerdem berichtet Recky über den Einzug des Vegetarismus in der Eifel und seine noch unausgereiften und ungekochten Konzeptideen, um auf diesen Zug aufzuspringen. Und dann gibt es ja noch unzählige unbeantwortete Zuhörerschaftsfragen, die höchstwahrscheinlich erst Ende 2025 alle beantwortet sein werden… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
66:23 11/23/22
#87 Zuhörerschaftsfragenspezial
Wie schon lange angekündigt, ist die 87. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ ein Spezial, welches nur aus der Feder und den eingesandten Fragen der VuA-Hörerschaft entspringt. Der Koch und der Fernsehmann übernehmen keine Haftung für die körperliche und geistige Unversehrtheit, die durch das Hören dieser Folge Schaden nehmen könnte. Nein, ganz im Gegenteil: die exquisiten und redaktionell perfekt ausgearbeiteten Fragen an Recky und Daniel bringen die Beiden zum Reden und Diskutieren. Leider schaffen es die augenscheinlichen Podcast-Anfänger nicht, alle ausgewählten Fragen zu beantworten, versprechen aber, diese bei „Frag den Fernsehmann“ und „Frag den Koch“ in den nächsten Wochen nachzuholen… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
62:42 11/16/22
#86 Im Dunkeln ist gut podcasten
Aus einer gewissen Solidarität gegenüber den Menschen in Kiew, die aktuell die meiste Zeit des Tages und der Nacht ohne Strom verbringen müssen, findet die 86. Folge von „Verkocht und Abgdreht“ auch im Dunkeln statt. Davon hat die Zuhörerschaft zwar nichts, aber dafür können sich der Koch und der Fernsehmann in ihrem Videotelefonat quasi nicht mehr sehen und haben dazu noch Schwierigkeiten ihre Notizen zu entziffern. Egal, ein Podcast braucht kein Licht! Neben einigen vermeintlich wichtigen News stellt Daniel das deutsche Gesellschafts- und Berufssystem in Frage, welches nicht (oder nur sehr schlecht) darauf ausgelegt ist, mit beeinträchtigten Menschen umzugehen. Recky wartet mit „Wen oder was gibt es wirklich?“ auf, wo es um „unglückliche“ Familiennamen geht, und beantwortet im Gegenzug noch „Frag den Koch“-Fragen, als wäre er ein Koch! Und da man im Dunkeln schnell müde wird, muss der Fernsehmann dann jetzt auch ins Bett… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
65:51 11/10/22
#85 Laubfluencer
Da Daniel stinksauer auf Reckys Hund ist, der mit einem halbseidenen Foto mehr Social-Media-Clicks einsammelt als die Posts dieses Podcasts, beschließen der Koch und der Fernsehmann genau dieses Foto nach bestem Wissen und Gewissen nachzustellen und hoffen somit auf einen Durchbruch bei Instagram & Co. Nachdem sich alle (also Daniel) wieder beruhigt haben, erfahren wir in der 85. Folge von „Verkocht und Abgedreht“, weshalb 15 Minuten Nichtstun etwas Gutes, sich selbst an einem „Tatort“ festkleben dagegen Unsinn ist und warum man im Herbst lieber kein Fenster öffnet (auch keine Kippfenster), auch wenn dies bedeutet, dass man im eigenen Mief erstickt! Mit so viel hilfreichen Tipps zum Herbst können wir uns umso mehr freuen, wenn der Fernsehmann endlich mal wieder Antworten auf Reckys „Fragen an den Fernsehmann“ beantwortet. Und dann müssen die beiden auch schon zu Ihrem nächsten Herbst-Fotoshooting in den Wald… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
65:43 11/2/22
#84 Nach der Flut kommt Murphy
Wer dachte, dass ein nicht funktionierender Gasanschluss den Koch einen Tag vor der Neueröffnung in Gänze auslasten würde, täuscht sich: Den Morgen, den Vormittag und den Mittag des Eröffnungstages seines Restaurant (nach der Flut im letzten Jahr) kann Recky doch noch für sämtliche Eventualitäten nutzen, die eine Eröffnung unmöglich machen könnten! Selbst 30 min vor dem Eintreffen der ersten Gäste scheint genug Zeit, noch mal schnell zum Supermarkt zu fahren, um lässig ein paar Wochenendeinkäufe zu erledigen. Wie das Neustartwochenende nun wirklich war und ob sich die Gäste selbst eine Stulle schmieren mussten, erfragt der Fernsehmann in der 84. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ mit stetigem, ungläubigen Kopfschütteln über die erhaltenen Antworten. Da bleibt am Ende nur noch Zeit, Daniel „5 Speedfragen“ beantworten zu lassen, während er immer noch abgelenkt seinen Kopf schüttelt… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
71:05 10/26/22
#83 Besoffen ohne Alkohol
Um es einen Tag vor der Eröffnung seines Restaurant noch mal etwas spannend zu machen, fummelt der wieder halbwegs pestgenesene Koch an seinen Gasleitungen rum (zum Glück nicht persönlich!), um den Herd und die Fritteuse in Gang zu bringen. „Ein schneller Umstieg auf Atomkraft sei nicht mehr umsetzbar, daher gäbe es zur Not Käsebrote und nebenan eingekaufte Imbissspeisen“. So oder so ähnlich lauten die hilfreichen Tipps des Fernsehmanns. Im weiteren Verlauf erfahren wir unter anderem auch, dass Recky wenig Interesse daran hat, gemeinsam mit seinem Vater an einer Dessous- oder Feinripp-Werbekampagne teilzunehmen. Die 83. Folge „Verkocht und Abgedreht“ endet mit der völlig sinnbefreiten Idee, einen Teil der „5 Speedfragen“ mal anders zu stellen: hierzu verwendet Daniel einen technischen Kniff, der die beiden Aushilfspodcaster auf einen Schlag mit 4 Promille Alkohol im Blut versorgt… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
53:36 10/19/22
#82 Erwischt!
Das Restaurant des Kochs diente in den letzten zwei Corona- und Flutjahren als so Vieles: Podcast-Studio, Bandproberaum und Gitarrenwerkstatt. Um nicht einen der letzten verbliebenen Verwendungszwecke des kurz vor der Eröffnung stehenden Eifel-Restaurants verstreichen zu lassen, hat Recky sich praktischerweise mit der Covid-Pest angesteckt und nutzt seine Ferienwohnung auf den letzten Drücker schnell noch als Quarantäneasyl. Pragmatisch. Sichtlich angeschossen, mit voller Nase und einem Geruchssinn, der nur noch Katzenpisse ans Gehirn übermittelt, kann er dem Fernsehmann trotzdem von ein paar schönen Tagen auf Samos und der damit (wahrscheinlich) einhergehenden Ansteckung berichten. Daniel, der neuerdings ein seltsames Problem mit Schrauben zu haben scheint, zerrt sein Gegenüber - in alter Tradition, denn Krankheit zählt nicht! - durch die 82. Folge von „Verkocht und Abgedreht“. Gesundheit! „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
67:11 10/12/22
#81 Halbe Buchstabensuppe
Dass Erwachsene im Vergleich zu Kindern weniger (zu wenig) lachen ist bekannt. Abhilfe könnte die 81. Folge „Verkocht und Abgedreht“ bringen, in der man wenigstens dem Koch und dem Fernsehmann gelegentlich beim völlig ungekünstelten Schmunzeln zuhören kann. Nachdem Recky in der Rubrik „Frag den Koch“ nützliche Einspartipps für die Küche empfiehlt und über seine virtuell erdachte Kochschule den Lehrplan der ersten Unterrichtseinheit erklärt, startet Daniel eine neue Sonderkategorie „Das Fragen-ABC“: Abwechselnd muss einer der beiden eine Frage mit dem Fragewort beginnen, dessen Anfangsbuchstabe sich als nächstes im Alphabet befindet. Sonderlich weit kommen die beiden nicht, bevor die Zeit rum ist und der Koch seine gepackten Koffer schnappt und zum Flughafen rennen muss… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
61:06 10/5/22
#80 Schlank, elegant, harmonisch
Wer seit 80 Jahren verheiratet ist, darf die „Eichenhochzeit“ feiern. Da die 80. Folge von „Verkocht & Abgedreht“ aber rein gar nichts mit Holz zu tun hat, muss ein anderer Titel gefunden werden, der den beiden Podcastlaberbacken auch viel besser steht. Auf die Frage, wie, wo und in welcher Situation dieser Podcast von den VuA-Hörschaffenden konsumiert wird, können die beiden nur mutmaßen und hoffen inständig, dass für das „große Geschäft“ eine kurze Hörpause eingelegt wird. Der Koch, mittlerweile wieder rank und schlank, weil er sich nach über einem Jahr wieder mehr als nur wenige Minuten am Tag bewegen muss, berichtet über den Fortschritt in seinem Restaurant und den größten Meilenstein: Die Kaffeemaschine funktioniert wieder! Der Fernsehmann kramt danach „5 Speedfragen“ hervor, die schon schlimmer müffeln als die Möbelpacker eines schwedischen Kaufhauses, weil sie seit Wochen auf seinem Schreibtisch festkleben. Die „Wen oder was“-Rubrik von Recky wird von Daniel im Keim erstickt - und die Folge endet abrupt. Nanu? Reinhören… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
64:44 9/28/22
#79 Fernsehen macht dick
Eingewickelt in Wolldecken begrüßt der Fernsehmann sein Gegenüber im T-Shirt zur 79. Folge von „Verkocht und Abgedreht“. Was kann hier nicht stimmen? Hat die Erderwärmung in der Eifel schon in so hohem Maße zugeschlagen, dass dort noch Sommer herrscht? Mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht gibt der Koch zu, dass er zumindest nur zu Hause noch frieren muss. Mit beim Reden entstehenden Kältedampf vor dem Mund erzählt Daniel von seinem Traum, einmal das Oktoberfest zu besuchen, ohne wirklich dort hin zu müssen. Bei „Fragen an den Fernsehmann“ klärt Recky unter anderem die Frage, warum man im Fernsehen vermeintlich immer dicker wirkt als man in der Realität ist und woher der Irrglaube kommt, dass Menschen, die fürs Fernsehen arbeiten auch immer dick sind… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
62:34 9/21/22
#78 Die Illuminati der Birnen
Während der frisch gebackene britische König seine Mutter seit einer Woche von links nach rechts, vom Norden in den Süden des Landes vor die Menschen zerrt, startet die 78. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ mit einigen Beobachtungen aus den Medien zu diesem omnipräsenten Thema. Da wird selbst ein Polio-Ausbruch in New York oder der überraschende Rückzug der Russen aus ukrainischen Gebieten zur Nebensache. Der Koch und der Fernsehmann haben aber trotzdem einige andere Dinge in dieser Woche gesehen, gelesen oder erlebt, womit sogar ein flotter Themenwechsel zu weiteren mehr oder weniger wichtigen Themen erfolgreich gelingt. Recky präsentiert dann noch einige Berufsalternativen für Daniel, falls dieser seinen Job mal an den Nagel hängen will. Im Gegenzug lernen wir wieder interessante Dinge von einem (bald auch wieder kochenden) Koch… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
62:51 9/14/22
#77 Kitchen auffresseble
Mit aufgefrischtem Elan dank des Fortschritts in seinem Restaurant, der zwar nicht planmäßig, aber dennoch mit großen Schritten erfolgt, schlendert Recky heute in die 77. Folge von „Verkocht und Abgedreht“. Die wieder in Betrieb genommenen Toiletten konnten nun auch endlich von Handwerker-Fäkalien befreit werden und erstrahlen in neuem Glanz. Neben Steuerspartipps für den eigenen Golfplatz, Einsparpotential im ÖPNV und Karl-May-TV-Tipps gehen Daniel und der Koch auf ein sehr viel ernsteres Thema ein: Die teilweise psychisch und physisch äußerst aggressiven Übergriffe in der gehobenen und Sterneküche. Die in Teilen nicht anders als "Barbarisierung der Branche im Weinkeller“ zu bezeichnenden Zustände in der „Haute Cuisine“, Leistungsdruck, Verlust- und Existenzängste, Geldnöte und unmenschliche Übersprungshandlungen sind vom „DIE ZEIT“-Magazin über 18 Monate intensiv recherchiert und im letzten Jahr veröffentlicht worden. Hier kommen natürlich Fragen auf, die man nur bei „Verkocht und Abgedreht“, mehr oder weniger objektiv, beantworten kann. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
62:20 9/7/22
#76 Waschlappen, bäh, ekelhaft!
Das nach weit über einem Jahr neu verstromte und mit rasanten Schritten baulich fortschreitende Restaurant in der Eifel lädt den Koch ein, die 76. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ unter und mit elektrischem Licht und ohne seine Grubenlampe auf dem Kopf aufzuzeichnen. Nach kurzer Freude darüber, sein Gegenüber wieder sehen zu können, lenkt Daniel das Gespräch jedoch schnell wieder auf sein Lieblings-Ekelthema „Waschlappen”, wo es Neues zu berichten gibt. Die nächste große, aber nicht minder widerliche Überlegung der beiden Laberbacken, wie wohl der Tagesablauf eines Hundekot-Liquidators des Ordnungsamt aussehen mag, bringt wenig Erkenntnisse, ist aber lustig und schafft eventuell neue Jobs. Neue Tipps, wie man zum Beispiel das Bordbistro der Deutschen Bahn austricksen und sich im Ausland nicht bestellte Sachen andrehen lassen kann, führen Recky schnurstracks zur Rubrik „Frag den Fernsehmann“, wo dieser dazu Rede und Antwort steht, wie und warum man eigentlich jenes hört, was im Fernsehen so gesagt wird. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
61:08 8/31/22
#75 Hauptsache hässlich
In der Eifeler Küche wird endlich wieder gewerkelt. Aber noch nicht direkt am Herd, sondern vorerst nur an der Hardware selbst: Schränke werden zusammen gelötet, Kabel werden verdrillt und Wasserleitungen mit Prittstift zusammen gedübelt. Da die oben genannten Tätigkeiten mit einem Kochlöffel nur schwer machbar sind, muss Recky sich mit dem Abreißen von Folien begnügen. Sichtlich müde von der Knibbelei startet er aber nicht minder motiviert in die 75. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ und steht Daniel Rede und Antwort zum aktuellen Stand der Dinge. Da der Fernsehmann schon wieder irgendwo in der Wallachei unterwegs war, hat er durchaus ein paar Sachen zu erzählen und trägt kulinarische Fragen an den Profi heran. Und weil sich Recky und Daniel ihre Zuhörerschaft regelmäßig neu erkaufen und bestechen müssen, gibt es heute endlich die Auflösung des größten Gewinnspiels seit es „Verkocht und Abgedreht“ gibt… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
62:31 8/24/22
#74 Wir sind zu lang - Teil 2
Das gab es noch nie bei „Verkocht und Abgedreht“! In der letzten Woche wurde die Folge unter fadenscheinigen Erklärungen nach gut einer Stunde abgebrochen und auf diese Woche verwiesen. Und so passiert es auch: Nach einem kurzen „Was war nochmal passiert in der letzen Folge?“ geht es locker-flockig in die 74. Episode, als wäre es ein zweiteiliger Podcast. Mit einem Stück Butter zwischen den Zähnen geht Recky auf sein Gegenüber mit der Rubrik „Frag den Fernsehmann“ los, welcher skurrile Geschichten aus der Welt des Koch- und Verreisefernsehns erzählt. Im Gegenschlag in Form von „5 Speedfragen“ an den Koch erfahren wir, warum dieser gerne mit Daniel auf eine einsame Insel fahren würde, was nicht zuletzt mit seinem Hosentascheninhalt zu tun hat. Absurde Gesetze der Welt lernen wir dann bei „Wen oder was gibt es wirklich?“ kennen, von denen eines vom Eifeler Gastronomen frei erfunden wurde. Und weil alle darauf gewartet haben, verraten die beiden nun endlich welche Frage bis nächsten Dienstag beantwortet werden muss, um an der größten Verlosung dieses Podcasts teilnehmen zu dürfen… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
58:33 8/17/22
#73 Wir sind zu lang - Teil 1
Mit merklich besserer Laune und einem kleinen Reim startet der Fernsehmann in die 73. Folge „Verkocht und Abgedreht“ und kündigt aus lauter Vorfreude auf diese Episode eine große Verlosung an die Hörschaffenden an. Um die Preise abzuräumen muss natürlich eine Frage beantwortet werden, was Daniel dem Koch jedoch als Aufgabe anheimstellt, sich diese bis zum Ende der Folge zu überlegen. Recky, grundsätzlich von diesem Tag (verursacht von einem besserwissenden Telekomtechniker) sowieso schon angekratzt, dreht sogleich den Spiess um, als er bei einer „Frag den Koch“-Frage in eine Art „Geschichtsunterricht à la Recky“ umschaltet und von der Kulinarik des Mittelalters referieren darf. Bei „Wen oder was gibt es wirklich?“, dem eigentlichen Lehrauftrag des Podcasts, holt der TV-Fritze eine Zweitmeinung in Form eines Telefonjok… *cut* …Da diese Folge an der selbstgesetzten Zeitmarke kratzt, unterbrechen die beiden Laberheinis ihren Redefluss mitten im Satz und verweisen frohlockend auf den zweiten Teil in der nächsten Woche. „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Dranbleiben, Reinhören, Recky & Daniel
52:38 8/10/22
#72 Schwert ohne Scheide
Es ist mal wieder eine Gluthitze in Schland und der transpirierende Daniel steigt mit vermeintlich schlechter Laune in die 72. Folge des Glutcasts „Völlig verkocht und abgeschwitzt“ ein. Dem Koch geht es natürlich ähnlich, meckert jedoch nur halb so viel, bevor sich die beiden mit gefährlichem Halbwissen in eine Fussballdiskussion (wie wohl der korrekt gegenderte Libero heutzutage genannt werde) stürzen. Im weiteren Verlauf erfahren wir, warum die beiden Teilzeitritter mit Spielzeug-Schwertern auf dem Folgentitelbild zu sehen sind und warum ihnen das nicht peinlich ist. Und dann ist es auch schon Zeit für Reckys „Musikecke“: Wer war der Goldene Reiter? Wo findet man die am Montag veröffentlichte Single „War (What Is It Good For?)“, das kleine Antikriegsmusikprojekt der Beiden, zu hören oder kaufen? Und wie wird man in 100 Sekunden breit? Und ehe man sich versieht, hat der Fernsehmann mal wieder „Frag den Koch“ vorbereitet und entlockt dem Gastronom mal wieder neue Backstageansichten aus dem Restaurant und weshalb die Dinge beim Essengehen manchmal so sind wie sie sind - ob gut oder nicht sooo gut. Es wird heiß… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
61:27 8/3/22
#71 Cocañdo y Rotado
„Cocañdo y Rotado“, wie der spanische Podcasthörer (vielleicht?!) sagt - oder zu deutsch: „Verkocht und Abgedreht“ geht in die 71. Runde mit antiken, fast nostalgischen Themen wie CDs und andere Musikmedien im Auto, Alfred Hitchcock-Filmen und wann der Koch seine letzte BRAVO-Hits gekauft hat. Aus Unwissenheit, ob und wo man überhaupt noch CDs kaufen kann, zieht der Fernsehmann seinen ersten Telefonjoker und stört Vatter Täger beim Eis essen im Urlaub. Mit „Wen oder was gibt es wirklich?“ sieht sich Recky in dieser Woche mit Orts- und Städtenamen konfrontiert, von denen einer definitiv nicht existiert und dem kaputten Füllfederhalter von Daniel entstammt. Recky will mit den „5 Speedfragen“ einige Infos über spanisches Leben und Essen erfragen, da sein Gegenüber kurzzeitig in der Gluthitze der iberischen Halbinsel verbracht hat. Es wird auf jeden Fall fischig… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
55:36 7/27/22
#70 Schlagerglut und Scannerwut
„Layla“ lässt uns nicht los. „Layla“ verfolgt uns von morgens bis abends. Selbst im Traum verfolgt es uns. Wieso lasst Ihr „Layla“ nicht einfach „Layla“ sein? Mit diesen klagenden, nach Hilfe rufenden Fragen startet die 70. Folge von „Verkocht und Abgedreht“ und lehrt uns bei „Wen oder was gibt es wirklich“ noch absurdere Texte der Ballermannschlagerszene. Um die Lust des Kochs und des Fernsehmanns auf das Epizentrum des Ballermanns in El Arenal im Keim zu ersticken, warten heute auch noch andere Themen darauf, besprochen zu werden: Wieso halten sich die Menschen ihr Telefon nur noch waagerecht vors Gesicht? Ab wann gilt die Badeanzugspflicht für alle Geschlechter im Freibad? Und hat Mallorca eigentlich auch schöne Seiten? Recky lässt sich im weiteren Verlauf technische Neuerungen aus dem neuen Jahrtausend erklären und dass man auf diese Weise sogar ohne Kassierer Waren aus dem Supermarkt entnehmen darf. Als Retourkutsche darf sich Daniel dann an vier echten und einem vom Koch erfundenen Schlagertext völlig in Rage reden. Und ja, weil 80er Jahre Fotostudios schwer zu finden sind, weisen wir darauf hin: Unsere Fotos sind bearbeitet… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
61:18 7/20/22
#69 Erst die Flut, dann Layla
Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass Recky nur Stunden nach der verheerenden Flut bei „Verkocht und Abgedreht“ seine erschütternden Erfahrungen der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 mit der Außenwelt teilte und auf interessierte wie auch ziemlich ratlose Fragen des Fernsehmanns Rede und Antwort stand. In der 69. Folge gibt es zunächst weitaus spektakulärere Themen, wie Lindners Hochzeit auf Sylt, Dieter Bohlen und „Layla“, zu besprechen. Aber am Jahrestag der Katastrophe kommen Daniel und der Koch natürlich schnell auf ernstere Dinge zu sprechen: Wie sieht es zusammenfassend ein Jahr später in der Eifel aus? Wieso konnte man nicht vorher gewarnt werden? Warum sind bis heute teils noch gar keine von staatlicher Seite großspurig angekündigte Hilfen angekommen? Objektiv, teils mit Abstand, teils emotional in die Vergangenheit zurückversetzt, erfahren wir, wieso Reckys Restaurant „Freistaat Eifel“ neue Tapeten und einen feuchten Lappen nötig hatte… „Verkocht und Abgedreht“ denkt blau-gelb und widmet seine Podcasts den mutigen Menschen in der Ukraine. Reinhören, Recky & Daniel
56:40 7/13/22