Show cover of Die Magie des grünen Wassers

Die Magie des grünen Wassers

Für Mythen, Inspiration und Mut sorgte am Ossiacher See über Jahrtausende die Magie des grünschillernden Wassers. Vor allem ihr wollen wir uns in diesem Podcast widmen, aber damit nicht nur in der so spannenden Vergangenheit verharren. Es geht uns auch um Herausforderungen und Chancen der Gegenwart und der Zukunft des Ossiacher Sees.

Tracks

OSSS 0042: Grandiose Junghengste
Es heißt, „Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“. Für Menschen, die diesem Sprichwort zugetan sind, gibt es auf einem Hochplateau der Ossiacher Tauern eine ganz feine Adresse. Die Heimat der besten Noriker- und Haflinger Junghengste im ganzen Land.
09:06 2/27/22
OSSS 0041: Die Todesbühne
Die Reste einer einstigen Hinrichtungsstätte am Rande von Feldkirchen sind Erinnerungsstücke an eine grausame Vergangenheit. Dort wurde Jahrhunderte lang der Tod von Schuldigen aber auch Unschuldigen zum makabren Schauspiel.
09:01 2/20/22
OSSS 0040: Die tragische Kirche
Die vor Jahrhunderten gebaute St. Stephan Kirche in Tschachitsch hatte ein tragisches Schicksal, das zu ihrem Verfall führte. Doch in den Resten ihres Gemäuers fand sich der Grabstein von Valeriana, Kärntens erster Frau, die sich nachweislich zum Christentum bekannte.
12:12 2/13/22
OSSS 0039: Der Flugplatz im Moor
Luftfahrt-Enthusiasten haben zwischen Feldkirchen und dem Ossiacher See bald nach dem Zweiten Weltkrieg auf Moor- und Sumpfboden einen der ungewöhnlichsten Flugplätze Österreichs entstehen lassen. Heute ist dort viel los.
10:47 2/6/22
OSSS 0038: Das Eisen-Drama
In Buchscheiden, nahe dem Ossiacher See, sollte Torf aus dem Bleistätter Moor in einem großen Werk die Eisenproduktion revolutionieren. Das mündete in einer Tragödie, die die Nachfahren des schillernden Wiener Knopf-Königs um ihr Vermögen brachte.
13:20 1/30/22
OSSS 0037: Die nackte Gerlitzen
Der Wald rundherum ist ein Stück vom Zauber des Ossiacher Sees. Doch einst war seine Existenz massiv bedroht. Die Eisenproduktion verschlang Unmengen an Brennholz und die Bauern brauchten Weideflächen – wie auf der Gerlitzen, die früher bis zum Gipfel hinauf tief bewaldet war.
12:24 1/23/22
OSSS 0036: Ein Konzert für die Ewigkeit
Eine der erfolgreichsten Rockbands der Welt im Jahr 1971 auf der Bühne im Stiftshof in Ossiach. Das brachte, wie die Kleine Zeitung damals schrieb eine regelrechte „Hippie-Überflutung“ und außerdem jede Menge an Emotionen verschiedenster Art.
14:26 1/16/22
OSSS 0035: Das Gemeinderätsel
Bodensdorf gelang in den letzten Jahrzehnten flottes und gleich doppeltes Wachstum. Kurioser Weise ist aber der größte Ort am Ossiacher See nur Teil einer anderen Gemeinde – nämlich Steindorf, das selbst nicht einmal halb so viele Einwohner hat.
12:58 1/9/22
OSSS 0034: Der Riesenbaum aus der Urzeit
In Treffen kann man ein seltenes Exemplar jener einzigartigen, riesigen Mammutbäume bewundern, die oft unglaubliche Höhen und ein gewaltiges Alter erreichen. Ein Lehrer wollte damit im Jahr 1900 ein Zeichen setzen. Das ist ihm eindeutig gelungen!
11:56 1/4/22
OSSS 0033: Die Könige vom Gesangsverein
In Ossiach sind die Heiligen drei Könige eine besondere Ohren- und Augenweide. Sie kommen traditionell vom Männergesangsverein und sie tragen Gewänder, die der berühmten Bretterkrippe des Ortes nachempfunden worden sind.
10:27 12/26/21
OSSS 0032: Die kleinen Helden der Gerlitzen
Sie sind unglaublich, die Gerlitzenzwerge. Noch keiner hat sie jemals kennengelernt, aber einigen Mädchen und Buben haben sie schon auf meist sehr spektakuläre Art und Weise geholfen – noch vielen mehr beim Einschlafen am Abend.
09:53 12/19/21
OSSS 0031: Aus dem Panzer wurde ein Skilift
Der erste Skilift auf der Gerlitzen wurde in der Nachkriegszeit aus Bestandteilen eines britischen Panzers gebaut. Ein kräftiger Motor zog damals ganz einfach einen großen Schlitten auf einer eigenen Piste bergwärts. Der ausgeschlachtete Panzer liegt heute noch im steilen Waldgelände.
10:34 12/12/21
OSSS 0030: Erinnerungen an die „Eiszeit“
Eine dicke Eisdecke in der Winterzeit – das ist heute selten geworden. Früher einmal gab’s das öfter und es führte zu regem Fuhrverkehr kreuz und quer über den Ossiacher See. Doch nicht nur das: Eis vom See war auch eine Kostbarkeit für die Eiskeller, die Vorläufer der Kühlschränke.
13:31 12/5/21
OSSS 0029: Mehr als Krippen-Kostbarkeit
In der Stiftskirche von Ossiach ist man auf eine besondere Weihnachts-Krippe stolz, die aus der Hand eines berühmten Künstlers aus dem 18. Jahrhundert stammt. Im Volksmund ist von der Bretterkrippe die Rede.
10:06 11/28/21
OSSS 0028: Die vergessene Nuss
Die Wassernuss zählte zu den wichtigsten Lebensmitteln für die Menschen der Steinzeit und war auch noch lange danach sehr gefragt. Heute ist sie in unseren Breiten rar geworden und zählt zu den gefährdeten Pflanzenarten. Am Ossiacher See kann man sie noch finden.
09:37 11/21/21
OSSS 0027: Goldenes Sensen-Zeitalter
Im „Tiebelland“ zwischen Himmelberg und dem Ossiacher See blühte einst die Sensenproduktion, brachte Wohlstand und Stolz. Mit der industriellen Revolution und der Erfindung der Mähmaschinen ging dann eine große Ära zu Ende.
11:31 11/14/21
OSSS 0026: Das Heilige Ufer
Der Ossiacher See hat ein Heiliges Ufer – so würde man Heiligengestade heute nennen. Es blickt auf eine bewegende Vergangenheit zurück. Und auch auf eine Blütezeit, in der Scharen von Wallfahrern kamen.
10:18 11/7/21
OSSS 0025: Die Weinzeit
Die feinen Lagen der Gerlitzen mit viel Sonnenschein und Seeblick erlebten vor einigen Jahrhunderten ein bemerkenswertes Hoch als Weinbaugebiet – bewirtschaftet von den Mönchen aus Ossiach. Vor rund 100 Jahren war dann nach vielen schweren Jahren alles vorbei.
11:49 10/31/21
OSSS 0024: Der verschwundene See
Nicht weit vom Ossiacher See entfernt, staute eine gewaltiger Felssturz vom Dobratsch die Gail auf. Ausgelöst hat ihn das große Erdbeben von 1348. Es entstand ein drei Kilometer langer See, der nach ein paar Jahrhunderten aber wieder verschwand.  
10:09 10/24/21
OSSS 0023: Drei große Erdbeben
Der Raum Villach wurde in den letzten Jahrhunderten drei Mal von kräftigen Beben heimgesucht und ist damit ein besonders spannendes Revier der historischen Erdbebenforschung. Das Wichtigste dabei: Die richtige Einschätzung des Gefahrenpotenzials für die Zukunft.
11:27 10/18/21
OSSS 0021: Und wieder die Grenze
Der Direktor des Kärntner Landesarchivs, Thomas Zeloth, orientiert sich an Maria Theresias alten Kreisen. Und die Leiterin des Stadtmuseums in Villach kann erklären, warum man es früher mit Grenzen nicht so genau genommen hat.
08:30 10/11/21
OSSS 0022: Kärntens erste Seilbahn
Ab 1928 machte ein technisches Meisterwerk das Hinaufpendeln auf die Kanzel möglich. Zu verdanken ist es einem Rechtsanwalt mit Pioniergeist, einem mutigen Villacher Bürgermeister und einem Ingenieur aus Südtirol, der weltberühmt geworden ist.  
11:15 10/11/21
OSSS 0020: Waffen unter Wasser
Nach dem Ende des 2. Weltkrieges hatte man gewaltige Mengen an Waffen, Munition und anderen Kriegsrelikten im Ossiacher See versenkt. Jahrzehntelang wurden sie systematisch geborgen, womit die Anziehungskraft für Waffennarren und Geschäftemacher weg war.
11:04 8/8/21
OSSS 0019: Der Kaiser im Prunkschiff
Eindeutig am schönsten kann man die Magie des Grünen Wassers aus der Schiffs-Perspektive erleben. Diese Entdeckung machten die Menschen allerdings erst im 20. Jahrhundert. Erheblich dazu beigetragen haben dürfte auch das erste Ruder-Taxi.
11:09 7/17/21
OSSS 0018: Die Burg als Bibelfestung
Auf der Burg wurden einst 16.000 Evangelische Bibeln gedruckt, was stark dazu beigetragen hat, dass der Raum um den Ossiacher See ein umkämpfter Boden in Sachen Reformation, und Gegenreformation war.
08:42 7/10/21
OSSS 0017: : Ossie statt Nessie?
Gibt es am Ossiacher See einen Ossie nach dem Vorbild von Nessie? Wir haben zwei Kandidaten gefunden: Einmal riesengroß und einmal winzig klein. Beide existieren wirklich, aber sie bleiben uns aus ganz unterschiedlichen Gründen verborgen.
08:47 7/3/21
OSSS 0016: So wurde der See sauber
Durch den Ossiacher See fließen jährlich über eine Million Kubikmeter Abwässer – allerdings durch Druckleitungen, die im Schlamm versenkt sind. Vor einem halben Jahrhundert feierte man mit dem Start dieser Anlage eine technische Pioniertat, heute setzen auch andere Seen auf dieses System
10:18 6/26/21
OSSS 0015: Der See als Heilwasser
In den Pionierzeiten des Tourismus pries man den Ossiacher See tatsächlich als Heilwasser. Der Grund dafür waren die auch heute noch vorhandenen Kalmuspflanzen im Ufer-Randbereich. Heute sieht man deren einst hoch gelobte medizinische Wirkungen mit großer Skepsis.
09:58 6/19/21
OSSS 0014: Als man das Baden entdeckte
Es ist Badezeit. Und wir kramen in Erinnerungen, wie das früher einmal war am Ossiacher See. Oder genauer gesagt: Wie das gewesen sein dürfte. Denn sehr viel wissen wir nicht von der Magie des grünen Wassers und den Anfängen des Badens. 
09:56 6/12/21
OSSS 0013: Das Moor als Filter
Das Bleistätter Moor am östlichen Rand des Ossiacher Sees wurde der Natur zurückgegeben, um auf diese Weise eine Algenplage in den Griff zu bekommen. Damit ist aber auch eine faszinierende Natur-Attraktion entstanden, die uns dabei hilft, über ein brisantes Thema nachzudenken.
10:11 6/5/21