Show cover of ETABLISSEMENT

ETABLISSEMENT

Wer soll durch Bühnenkunst überhaupt angesprochen werden? Welcher Kunstgenuss wird ernst genommen, welcher soll schamvolles guilty pleasure sein? Woher kommt die Trennung von Kunst und silly Entertainments überhaupt ? Und: Wie arbeiten die Menschen und Bühnen, die sich dem Showbiz und der Unterhaltungs-Kunst verschrieben haben? Dieser Podcast ist Teil des Projekts ETABLISSEMENT von Johannes Müller, das sich mit der Trennung von E- und U-Kunst auf der (Musiktheater-)Bühne auseinandersetzt. Gespräche mit Macher*innen, Expert*innen, Therotiker*innen erscheinen regelmäßig auf der Website www.etablissement.site, sowie als Podcast zum Download. 

Tracks

ETABLISSEMENT - "Wagner von unten" mit Peter Lund
Peter Lund hatte Zeit! Er ist Autor, Regisseur, war Professor im Studiengang Musical der UdK Berlin und viele Jahre lang Künstlerischer Leiter der Neuköllner Oper, wo Arbeiten wie "Elternabend", "Das Wunder von Neukölln" oder "Kopfkino" entstanden. Ein Gespräch , seine Arbeit an Musicals, das Paradies in der Operette und seine letzte Inszenierung: Nico Dostals "Clivia" in Dresden.
34:27 4/17/24
ETABLISSEMENT - "Häh?!" mit Cordula Däuper
Ein Gespräch mit der Regisseurin Cordula Däuper über ihre Arbeit an und mit Operetten, Zugänglichkeit im Theater und die Wichtigkeit von Humor auf der Bühne (und im Leben!).
34:07 4/4/24
ETABLISSEMENT - "Memories of Cats" mit Lynnda Curry
Am 24.September 1983 feierte die deutschsprachige Erstaufführung des CATS in Wien Premiere: Andrew Lloyd-Webbers haarsträubende Musical-Adaption eines Gedichtzyklus von T.S. Elliott. Die Inszenierung von Trevor Nunn (mit der legendären Choreographie von Gillian Lynne) löste den Blockbuster-Musicalboom aus, der bis heute nachwirkt. Lynnda Curry war als Katze "Tantomile" Teil der Besetzung von 1983 und erinnert sich in dieser neuen Episode an die Proben-Arbeit zu diesem Epochemachenden Werk. 
36:59 3/14/24
ETABLISSEMENT - "Die Hühner in der Glasmenagerie" mit Kenny Fries
Der amerikanische Autor Kenny Fries schrieb Bücher wie "In the Province of the Gods" und "The History of my Shoes...". In Berlin forscht er für seine neue Arbeit Stumbling over History: Disability and the Holocaust. Nebenbei geht Fries ins Theater und hat fast alles gesehen: Von der Uraufführung "A Chorus Line" und "Chicago" in New York bis zu Heiner Müllers Arturo Ui-Inszenierung. Ein Gespräch über die Erinnerungen eines exzessiven Theatergängers, den Eindruck, den deutsches Theater auf einen Amerikaner macht und die Hühner in der Glasmenagerie. 
31:48 3/1/24
ETABLISSEMENT - "Du hast mir die Pfanne versaut, Du Spiegelei des Terrors"
In Erinnerung an René Pollesch: Die Titel seiner Stücke seit 1999 in chronologischer Reihenfolge.
07:44 2/28/24
ETABLISSEMENT - "Ein Sommernackts-Traum" mit Sylvia Schmid
 Sylvia Schmid ist Leiterin der Kleinen Nachtrevue, einem Burlesque-Theater in der Kurfürstenstraße. Sie hat eine klassische Ballett-Ausbildung, studierte Regie an der HfS Ernst Busch und tanzte in allen Schuppen, die die Republik zu bieten hat. Ein Treffen vor Ort zu einem Gespräch über Ballett, Strip und das Leben als Produzentin im Berliner Showbusiness. 
30:52 2/20/24
ETABLISSEMENT - "Der Broadway in Berlin" mit Tobias Becker
Ein Gang durch die Friedrichstraße mit dem Historiker Tobias Becker. Er forschte unter anderem zum populären Musiktheater in der Zeit der "langen Jahrhundertwende" und veröffentlichte die Ergebnisse seiner Recherchen in dem Buch Inszenierte Moderne. Ein Gespräch über den untergegangenen Broadway Berlins, Theater, Schuppen und Geschichte(n).
28:26 2/8/24
ETABLISSEMENT - "Them feel good lies" mit Markus Drzymalla
Die erste Folge 2024: Ein Gespräch mit Markus Drzymalla von Columbia/Sony Music über Pop und Money, wie man ordentlich Momentum erzeugt, seine Anfänge mit Kristina Bach und die Rückkehr von "Gossip". Und dann schliddert das Ganze in eine Liebeserklärung an die legendären "No Angels", die Markus geprägt haben, wie keine andere Band. Was könnte das Theater vom Pop lernen? Willkommen zurück!
38:06 1/24/24
ETABLISSEMENT -Stories!
Der zweite einer kleinen End-of-Year-Compilation: Showbiz-Stories, Anekdoten, Memories aus den vergangenen Episoden. Eine kleine Erinnerungs-Gala mit Hendrik Quast, Eike Wittrock, Cora Frost, Maria Mallé, Kevin Clarke, Renata Ravell, Helmut Baumann, Adam Benzwi, Esther Slevogt, Angi und Sylvia.
35:34 12/16/23
ETABLISSEMENT - Theories!
Zum Jahresende Teil 1 eines Rückblicks: Was sagten die Gesprächspartner bis jetzt zur Trennung von sogenannter ernster und unterhaltender Kunst. Woher kommt diese Trennung? Welche Auswirkungen hat sie?Theorien, Ansichten, Ideen, Stories, Meinungen von Eike Wittrock, Ethel Matala, Cora Frost, Kevin Clarke, Hendrik Quast, Maria Mallé, Judy La Divina, Kristof Magnusson, Tobias Becker, Esther Slevogt.In Teil 2, der kurz vor dem Jahreswechsel erscheint, folgen (nach der Theorie dann ganz praktisch!) die schönsten Showbiz-Erinnerungen aus dem ETABLISSEMENT.
39:54 12/6/23
ETABLISSEMENT - "Im Fummel über die Zonengrenze" mit Renata Ravell (Teil 2)
Back by popular demand: Renata Ravell. Diesmal sprechen wir nicht über die großen Stationen ihrer Karriere, sondern über ihre Tourneen und Tingeleien durch sämtliche Schuppen der 70er und 80er Jahre. Von Cannes bis Minden in Westfalen und den Friedrichstadt-Palast. Eine Ritt durch die Erinnerung an Kolleg*innen, Orte, Geschichten: Liselotte aus der Pfalz im Fummel über die Zonengrenze - ein Leben fürs Showbiz.
30:57 11/16/23
ETABLISSEMENT - "Zwischen Ostzone und Fußgängerzone" mit Esther Slevogt
Am 12. Oktober erschien auf Nachtkritik erstmals die Rezension einer neuen Grand-Show des Friedrichstadt-Palast. Grund genug für ein Gespräch mit der Autorin des Textes Esther Slevogt über ihre Revue-Faszination, Gedanken zur Trennung von E- und U, sowie ihr neues Buch. In Auf den Brettern der Welt zeichnet Slevogt die Geschichte des Deutschen Theaters in Berlin nach, das über Max Reinhardt historisch auch mit dem Friedrichstadt-Palast verknüpft ist. 
26:19 11/7/23
ETABLISSEMENT - "Hier gab es ja noch Originale" im Dschungel mit Angi und Sylvia
Bevor der Dschungel 1978 in die Nürnberger Straße umzog, lag er am Schöneberger Winterfeld-Platz und zog Kiezbewohner*innen, aber auch immer schon Künstler*innen an. Angi und Sylvia waren von Anfang an dabei und erinnern sich an die wilden Zeiten und die Persönlichkeiten in der Szene-Bar. 
20:04 10/19/23
ETABLISSEMENT - "Bauchreden als Performance Art" mit Hendrik Quast
Für sein Stück Spill your guts hat der Performance-Macher Hendrik Quast das Bauchreden erlernt - ein Gespräch nach der Probe über sein Interesse an abseitigen Bühnen-Genres, Bauchreden als Metapher und die Herausforderung der sogenannten Problemlaute. 
27:44 9/15/23
ETABLISSEMENT - "Von der Lützower Lampe ins Berliner Ensemble" mit Adam Benzwi
Adam Benzwi wurde in Kalifornien geboren und lebt seit 1984 in Deutschland. In einem Gespräch erzählt er von seinen Anfängen in Berlin, prägenden Kollaborationen mit Barrie Kosky und Helmut Baumann und von seiner Zeit als Pianist für Gisela May. 
35:16 8/30/23
ETABLISSEMENT - "Alles kann eine Bühne sein" mit Judy LaDivina
Ein Treffen mit Dragqueen Judy LaDivina in ihrem Stammhaus, dem Tipsy Bear. Judy performt in Clubs, Bars, im Internet aber auch im Deutschen Theater Berlin. Wir sprechen über Produktionsweisen, Dramaturgien, über Drag Queens als die Politiker*innen der queeren Szene und darüber, was sich alles als Bühne benutzen lässt. 
36:11 8/15/23
ETABLISSEMENT - "Nachtlokale als Transiträume" im Chez Romy Haag mit Nora Eckert
Nora Eckert, Autorin und Opernkritikerin, erinnert sich an ihre Zeit im legendären Nachtclub "Chez Romy Haag", der für sie Transitraum in ein neues Leben war.
49:31 8/4/23
ETABLISSEMENT - "Alle haben sie Tänze ausgedacht" im Münchner Bahnhofsviertel mit Cora Frost
Cora Frost ist Sänger, Schauspieler, Autor und begann seine Bühnen-Karriere in Cabarets und Strip-Lokalen im München der 1980er Jahre. In einem Gespräch erinnert sich Cora an diese frühen (Ausbildungs-)Jahre - an Orte, Begegnungen, Persönlichkeiten einer vergangenen Showbiz-Ära rund um den Hauptbahnhof in München. 
49:20 7/6/23
ETABLISSEMENT - "Das glaubt einem keiner, dass es das gab" mit Renata Ravell (Teil 1)
Ein Gespräch mit Renata Ravell über ihre Travestie-Karriere: Erinnerungen an das "Eldorado", die "Lützower Lampe", ihre Zeit im "New Eden" und als Stargast auf unzähligen Kreuzfahrtschiffen.
36:15 6/26/23
ETABLISSEMENT - "Cats, Roncalli und der queere Blick" mit Eike Wittrock
Ein Gespräch mit Tanzwissenschaftler Eike Wittrock über den Drang der Hochkultur und dem Ballett, sich abzugrenzen und prägende Theatererfahrungen wischen Zirkus und Musical.
19:46 6/20/23
ETABLISSEMENT "Zerdenken" - Operette mit Tutti d*amore
Ein Gespräch mit Caroline Schnitzer und Ludwig Obst vom Kollektiv Tutti d*amore, das von Berlin aus an einer neuen Präsentationsform von Operette arbeitet: Jaques Offenbach, klassisches Gesangsstudium, Coverbands und Campingplätze...
35:33 5/28/23
ETABLISSEMENT - "Zwischen Barock und Musical" mit Tenor Peter Renz
Der Tenor Peter Renz ist eins der prägenden Gesichter des Ensembles der Komischen Oper Berlin. Im Gespräch berichtet er von seinem Werdegang in der DDR, den unterschiedlichen Anforderungen an den Opern- oder Operetten-Sänger und seine Arbeit mit Barry Kosky. 
29:13 4/23/23
ETABLISSEMENT - "Mit Würgeschlange in der Tram" mit Jens Dobler
Ein Gespräch mit Historiker und AutorJens Dobler über Willy Pape alias Voo Doo, die erfolgreichste deutsche Schlangentänzerin der 1910er und 1920er Jahre: Mit Reptil vom Wintergarten durch ganz Europa bis in die Skalitzer Straße. 
24:56 12/14/22
ETABLISSEMENT - "Wagner bis die Füße bluten" mit Kristof Magnusson
Eine Begegnung mit Kristof Magnusson, dessen neue Komödie "Apokalypse Miau"  bald am Wiener Volkstheater Premiere hat. 
32:19 11/22/22
ETABLISSEMENT - "Der Nationalsozialismus als Bruchstelle" mit Susanne Korbel
Für viele Entertainment-Schaffende bedeutete die Zeit des Nationalsozialismus einen tiefen Einschnitt. Im Gespräch mit der Historikerin/Autorin Susanne Korbel sprechen wir über das, was in Deutschland an (Unterhaltungs-)Kultur verloren ging und erinnern an prägende Persönlichkeiten.
32:46 3/10/22
ETABLISSEMENT - "Das Stirnrunzeln der Akademiker" mit Kevin Clarke
Wenn sich im Studium der Musikwissenschaft ein Interesse an Operette und Musical herauskristallisiert, dann ist mit "raised eyebrows" zu rechnen. Trotzdem wurde aus Kevin Clarke - dem Kopf hinter der Website Operetta Research Centre - einer DER Experten für die Geschichte musikalischen Bühnen-Entertainments. Ein Gespräch über Anfänge, Archive und das Stirnrunzeln der Akademiker. 
60:06 1/27/22
ETABLISSEMENT - "Die Hanne Wieder für die Landbevölkerung" mit Maria Mallé
In der DDR sollte es eigentlich kein Business geben - trotzdem gab es das Showbiz. Ein Gespräch mit Maria Mallé, dem Star des Metropol Theaters Berlin, jahrzehntelang der Tempel ost-deutscher Unterhaltungs-Kultur. Wir sprechen mit ihr über ihre Anfänge in der Provinz, die großen Rollen in amerikanischen Musicals und das Heitere Musiktheater der DDR.
39:43 12/16/21
ETABLISSEMENT - "Da wurde viel mit Fächern gemacht" mit Frank und Dieter Neumann
 Ein Gespräch mit Dieter und Frank Neumann: Erst Fans, dann Mitarbeiter und nun Archivare des 2008 geschlossenen Cabaret Chez Nous, haben sie es sich zum Ziel gesetzt, die Erinnerung an bahnbrechende Bühnen-Performer*innen und deren Arbeit wachzuhalten. 
29:29 9/11/21
ETABLISSEMENT - "Mit einer Feder-Boa muss man schon umgehen können" mit Helmut Baumann
Eine Begegnung mit dem Tänzer/Schauspieler, Regisseur und Intendanten Helmut Baumann, der als Zaza in der Berliner Aufführung von "La Cage aux Folles" in die deutsche Musical-Geschichte einging. Vom Ballet zum modernen Tanz zum Musical - vom Reise-Regisseur zwischen A-Häusern und sogenannter Provinz zum Leiter des legendären Theater des Westens.
55:48 8/2/21
ETABLISSEMENT - "Über dem Strich und unter dem Strich" mit Ethel Matala
Ein Gespräch mit Ethel Matala, Professorin für Neuere Deutsche Literatur an der Humboldt Universität Berlin. In ihrem Buch Der populäre Pakt untersuchte sie, wie populäre Formen – und nicht nur die sogenannte „Hochkultur“ - einen großen Anteil am Durchbruch der Moderne hatten. Ein Blick ins Feuilleton der 1920er Jahre und auf die Showbiz-Metropolen Berlin, Paris, und Wien. 
35:14 6/30/21