Show cover of freiKopfler Podcast

freiKopfler Podcast

Ein verzwicktes Problem zeichnet sich dadurch aus, dass diejenige, die es hat, meistens mit ihm nicht weiterkommt. Sei es, weil sie vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht, sich immer wieder im Kreis dreht oder ihr die eine zündende Idee einfach nicht einfallen will. Solche Probleme lieben die freiKopfler. In ihrem besonderen Format bekommen ihre Gäste haufenweise Ideen und Impulse, um in ihrem jeweiligen Thema mindestens einen und vielleicht entscheidenden Schritt weiterzukommen. In diesem Podcast kannst Du dabei sein, wenn Heiko, Guido und Christoph die unterschiedlichsten Nüsse knacken. ** Jede Woche Mittwoch eine neue Folge **

Tracks

Wofür überhaupt?
Wofür machen wir das eigentlich? In dieser Weltpremiere wenden wir das bewährte freiKopfler-Format erstmals auf uns selbst an, reflektieren die hinter uns liegende zweite Staffel und klären für uns, auf der Basis welcher Motivation wir uns den Aufwand, der dann ja doch für die regelmäßige Produktion unserer Podcastfolgen notwendig ist, weiterhin gönnen wollen oder nicht. Dabei erfahrt Ihr nebenbei auch, wieviele Downloads wir bisher erzielt haben sowie welchen nicht geplanten und am Anfang kaum zu erwartenden Mehrwert die eine oder andere Folge bereits für uns (und andere) hatte. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
37:02 10/25/22
Malte Clavin: Was kann man tun, um das Thema Angst zu enttabuisieren?
ANGST - ein wirklich großes Thema! Angst kann uns lähmen und Angst kann uns antreiben. Egal, wie Angst auf uns wirkt, sie ist nichts, was wir favorisieren und gerne in unser Leben lassen. Doch Angst existiert, ist sogar lebenswichtig! Was also, wenn man Angst bewusst akzeptiert und daraus Mut entwickelt? Was, wenn man erkennt, wie mutig man sein kann, ohne Panik zu bekommen? Wenn man Schritt für Schritt seine Grenzen auslotet und ausweitet? Der mutige und sich seiner Ängste sehr bewusste Malte Clavin hat uns die große Freude gemacht, unsere zweite Staffel mit diesem wirklich spannenden Thema zu beschließen. „Was kann man tun, um das Thema Angst zu enttabuisieren? Wie kann man Angst als Potenzialraum erschließen?“ ist sein Thema für uns. Wir sprechen darüber, wie wichtig Emotionen sind, dass man lernen kann, sich mehr zu (zu-) trauen, sich mit Herausforderungen auch wohlfühlen zu können und wie sehr es sich lohnt, Angst als Wegweiser zu den persönlich wirklich wichtigen Themen zu begreifen. Denn Angst ist viel öfter, als wir es für uns wahrhaben wollen, so attraktiv, weil sie eben doch kontrollierbar(er) ist, als das vollkommen unbekannte Zielszenario nach dem Überwinden der Angst. Und, über Angst spricht man nicht, denn Angst macht uns nun mal auch: verletzlich. Malte findet ihr im Internet unter www.malteclavin.de und natürlich hier noch Links zu den Themen, die wir in der Session angesprochen haben: - Harvard Professor Says 95% of Purchasing Decisions Are Subconscious https://www.inc.com/logan-chierotti/harvard-professor-says-95-of-purchasing-decisions-are-subconscious.html - Gefühlsmonster Karten: https://scan.gefuehlsmonster.de/de/ - Apple TV ""Severence"": https://tv.apple.com/de/show/severance/umc.cmc.1srk2goyh2q2zdxcx605w8vtx - Brené Brown: dare to lead (als englischsprachiges Buch mit der EAN: 9781785042140 und Mitte 2023 auch auf Deutsch verfügbar (EAN: 9783962671945)) und als TED-Talk: https://www.ted.com/talks/brene_brown_the_power_of_vulnerability Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
41:24 9/20/22
Sabina Lammert - Wie geben wir Weiterbildung eine Chance
Lebenslanges Lernen und die Lust, sich neues Wissen zu erschließen, ist die Grundlage für die Fähigkeit von Menschen und Organisationen, sich erfolgreich an ständig verändernde Rahmenbedingungen anzupassen. Dem gegenüber beobachtet unsere inspirierende Gesprächspartnerin Sabina Lammert, dass gesellschaftlich (noch immer) eher die Laufbahn der Tayloristischen Ära etabliert ist: Also Mensch entscheiden sich früh für ein (in Zahlen: 1!) Thema, um darin Expertin zu werden und den Rest ihres Lebens zu bleiben. Sabina wünscht sich mehr Offenheit und Akzeptanz für andere Entwürfe, mehr Raum für Neugierde und vielfältige Interessen und generell mehr Möglichkeiten, sich in Themen weiterzubilden, die auf den ersten Blick nicht direkt etwas mit der eigenen (zugeschriebenen) Expertise zu tun haben – auch und gerade in Unternehmen. Darüber, wie nebenberufliches Lernen/Studieren auch ganz konkret aussehen kann und vieles mehr sprechen wir in dieser Folge. Und dabei entwickeln wir so ganz nebenbei auch eine Idee, dem vieldiskutierten Fachkräftemangel zu begegnen. Und hier noch ein paar Links: Podcast-Folge mit Martin Gaedt: https://main.podigee-cdn.net/media/podcast_49456_freikopfler_pdcst_episode_706410_martin_gaedt_selbstverlag_oder_komfortzone.mp3 Sabinas Philosophiestudium: https://www.hfph.de/studieninteressierte/modulstudium-philosophicum Gemeinsam mit Anna Wörner ist Sabina auf https://www.leadventure.de/ zu finden! Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
39:27 8/24/22
Olaf Hinz - Braucht "Agile Coaching" eine Professionsbildung?
Was genau ist professionelles Agile Coaching und braucht es eine Professionsbildung im Agile Coaching, um zu verhindern, dass man irgendwann alles und nichts darunter verstehen kann? Und bei der Gelegenheit: Was eigentlich gibt Dir Orientierung sowie eine gewisse Erwartbarkeit und wer hat die Deutungshoheit, wenn Begriffe nicht geschützt sind und für die sich jeder seine eigene Bedeutung stricken kann? Mit dem Lotsen Olaf Hinz sprechen wir hierüber sowie einiges andere. Und dieses Mal machen wir besondere Erfahrungen: Die uns vorgelegten Nüsse können durchaus unterschiedliche Härtegrade haben. Auch wir sind nicht davor gewappnet, aneinander vorbei zu reden. Und nicht in jedem Gespräch entsteht automatisch ein Flow. Und hier noch ein paar Links: Das Buch #PM2025 von Olaf und Heiko: https://mind.any.de/books/pm2025/ Das "Agile Manifest": https://agilemanifesto.org/ Was die Scrum Alliance unter einem "Certified Agile Coach" versteht: https://www.scrumalliance.org/get-certified/become-a-coach Und natürlich Olaf eigene Website: https://www.hinz-wirkt.de/ Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
39:58 8/16/22
Stephanie Borgert - Psychologisierte Organisation oder doch auch die systemische Sicht?
"Organisationsentwicklung geht nicht über Heilung oder Mitnehmen der einzelnen Persönlichkeiten, sondern über die Veränderung der rahmengebenden Strukturen" ist eine These der wunderbaren Stephanie Borgert. Wir zermartern unsere Hirne über ihre Frage, wie wir als Organisationsentwickler*innen mit der von Stephanie so wahrgenommenen zunehmenden Psychologisierung in Unternehmen umgehen sollten. Wie also können wir den offenbar weit verbreiteten Ansatz, allen beteiligten Menschen erst einmal das "richtige" Mindset und damit die nötige Haltung für die gewünschte Veränderung beibringen zu wollen, durch eine systemische Perspektive zumindest gut ergänzen? Nebenbei sprechen wir noch darüber, ob Agilität zu mafiösen Organisationen passt und ob man Organisationsentwicklung messen kann. Und hier noch ein par Links: Die erste von 14 Vorlesungen von Niklas Luhmann "Einführung in die Systemtheorie 1" im WS 91/92 an der Uni Bielefeld als Podcast: https://open.spotify.com/episode/1899ANy8IJoLN3gyp86t3P Eine Podcast-Episode über toxische Führungskräfte: https://open.spotify.com/episode/4OpqgQFjrBuoqcRSjHurIc Und natürlich Stephanies eigene Website: https://www.stephanieborgert.de Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
35:00 8/11/22
Visual Braindump - Der manchmal zu lange Weg zu Partnerschaften und Kooperationen
Was macht eine fruchtbare Kooperation aus, wie unterscheidet sie sich von einer Partnerschaft,von einem losen Netzwerkkontakt, von einer Auftraggeber-Auftragnehmer-Beziehung? Und wie lässt sich gute Zusammenarbeit vielleicht etwas planbarer und langfristig gestalten? Ist es vielleicht sinnvoll, geniale Ideen auch mal mechanistisch anzugehen? Also klare Kriterien für Wünsche und Erwartungshaltungen nicht nur an das mögliche Ergebnis, sondern auch an den Entstehungsweg nicht nur zu formulieren, sondern auch in der Entstehungsphase zu kommunizieren, bzw. zu verhandeln! Darüber und über Gehirnfürze, Kooperationscanvases, Sollbruchstellen in Beziehungsentwicklungsprozessen, die nötige Ausdauer für die harte Arbeit beim In-die-Welt-bringen toller Innovationen und vieles mehr sprechen wir mit den beiden liebenswerten Seelen Daniel Reinold und Christian Botta von Visual Braindump. Und hier noch ein paar Links: Das Werte-Target-Poster von Martin Permantier: https://die-werteentwicklung.de/wertetarget/ Das Kooperations- und Netzwerk-Canvas von Guido: https://www.guidobosbach.com/downloads/Kooperations-_und_Netzwerk-Canvas.pdf Das vereinfachte Netzwerk-Canvas von Guido: www.GuidoBosbach.com/downloads/Simplified_Networking_Canvas-DE-EN.pdf Und natürlich Visual Braindump themselves: https://www.visual-braindump.de/ Und was Ihr nicht hören könnt, weil es passierte, als wir die Aufnahme bereits beendet hatten, könnt Ihr hier live beim Entstehen beobachten: http://agilomol.de/ Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
38:47 7/26/22
Astrid Kuhlmey - Wie können wir lernen mit Ungewissheit besser umzugehen?
Handeln unter Ungewissheit können wir alle, ist es doch im Grunde unser Modus "Normal", oder? Zumindest im Privatleben. Was ist da schon planbar ... Warum ist es dann im unternehmerischen Kontext häufig eher unsexy? Warum gelingt es jenseits von Büchern und Vorträgen kaum, ein Bewusstsein für steigende Ungewissheit, Komplexität und Dynamik zu vermitteln? (Apropos: Haben wir das Buzzword "VUCA" wirklich nicht ein einziges Mal verwendet? Wie ist es mit "Serendipity"?) Warum ist das Entwickeln von Ungewissheitskompetenz nicht der Megatrend in Organisationen – sondern das Implementieren agiler Frameworks? Darüber sprechen wir mit der wunderbaren Astrid Kuhlmey. Und auch über die Gewissheit in der Ungewissheit, Ungewissheitsroutinen und was das alles mit Star Trek zu tun hat. (Aber der Begriff "Effectuation" fiel schon, oder?) Und hier noch ein paar Links: Astrid: https://www.sicher-durch-veraenderung.de/ Astrid bei "Michael" (a.k.a. t2informatik): https://t2informatik.de/blog/autor/astrid-kuhlmey/ Effectuation: http://effectuation.de Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
38:14 7/20/22
Thomas Michl - (Wie) Kann man Agilität in Verwaltungen breiter aufstellen?
Agilität und Verwaltung, das klingt als träfen zwei Extreme aufeinander. Genau dieses komplexe Thema hat der meist gut behütete Experte für Veränderung, Agilität und Verwaltung Thomas Michl in unseren Denkraum geworfen. Dabei kreuzen vielfältige Fragen unseren Weg, u. a.: Wie kann es gelingen, agile Prozesse in der Verwaltung über Organisationsgrenzen hinweg zu gestalten? Wie kommen die Entscheider in Verwaltungsorgfanisationen näher an die Betroffenen? Wie weit lassen sich Ideen aus großen Konzernen auf öffentliche Verwaltung übertragen? Sind Delegation Poker oder „Verwaltung out loud“ passende Lösungsansätze? Wieviele Experimente sind möglich, ohne (noch mehr) Glaubwürdigkeit bei den Bürgerinnen und Bürgern zu verspielen? Wo sind dezentrale Entscheidungen (a. k. a. "Föderalismus") sinnvoll und nützlich, wo eher hinderlich? Wie wichtig ist es für Entscheiderinnen, die Probleme selbst mitzuerleben, die gelöst werden sollen? Sind Kreisstrukturen ein möglicher Ansatz und wie viele Kommunikationsprofis brauchen die Strukturen? Taucht ab mit uns in die (Un-) Tiefen öffentlicher Verwaltungen und seid Gast unserer Diskussion, wie, wo und was getan werden könnte – und wofür. Und siehe da, es gibt mehr spannende Vorbilder und Vorreiter als man auf den ersten Blick meinten könnte. Freuen wir uns über einen Silberstreif am Horizont. Und hier noch ein paar Links: SAFe für Verwaltung: https://www.scaledagileframework.com/Government/ Geloste Bürgerräte: https://www.buergerrat.de/ueber-buergerraete/wie-funktioniert-ein-buergerrat/ und https://www.esgehtlos.org/ Updates aus dem Rathaus Rostock: https://www.brandeins.de/themen/updates-aus-dem-rathaus-claus-ruhe-madsen Forum Agile Verwaltung: https://agile-verwaltung.org/ Toms Gedankenblog: https://agile-verwaltung.org/author/tomsgedankenblog/ Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
41:16 7/6/22
Conrad Giller - Wie schafft man Verständnis für andere Perspektiven im gleichen Change
Der erfahrene Kommunikationsprofi, Colombo Kenner und frischgebackene Leichtmatrose Conrad Giller hat ein wahrhaft multiperspektivisches Thema in unseren Diskussionsraum eingebracht: Wie schafft man einen mehrdimensionalen Blick darauf, was in Veränderungsprozessen in den Menschen und Köpfen passiert? Wie schafft man Verständnis für andere Sicht- und Vorgehensweisen? Und - auf einer anderen Ebene: Wie findet Conrad Menschen, die mit ihm gemeinsam dieses Thema auf eine/diese neue Art und Weise in die Welt bringen? Ein spannendes Thema, bei dem unsere drei Sichtweisen schon durchaus die eine oder andere Idee beisteuern konnten, für das es aber noch mehr Menschen braucht: Wer hat Lust, diese Geschichte mitzuschreiben? Im wahrsten Sinne des Wortes! Vielleicht ist ja genau Deine Perspektive diejenige, die noch fehlt?! Hör doch einfach mal rein! Conrad findet Ihr gerne auf Barcamps und online u. a. unter: https://www.conradgiller.de/ https://communication.camp/ https://t2informatik.de/blog/autor/conrad-giller/ Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
35:21 6/29/22
Boris Reinhard - Darf es etwas mehr sein?
Zweite Staffel, zweite Folge... alles klar, oder ?? Manchmal sind die Dinge gerade auch erst auf den zweiten Blick nicht mehr so klar. Beispielsweise dann, wenn der Auftraggeber das Potenzial des Externen erkennt und schleichend immer mehr davon in Anspruch nimmt, ohne es explizit anzufragen. Bei einer Produktentwicklung würde man das "Feature Creep" nennen, wie nennt man das bei Dienstleistungen? Und ist das überhaupt ein Problem? Man möchte ja helfen und es ist ja auch durchaus angenehm, gebraucht zu werden und wirksam sein zu können. Also alles gut? Oder kann das irgendwann gefährlich werden? Und wie kann man sich dafür wappnen? Mit dem wunderbaren Boris Reinhard versuchen wir, diese Herausforderung aus ganz unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Soll man zusätzliche, sich einschleichende Themen also rigoros abblocken oder annehmen, lieber ausdiskutieren oder eskalieren, ja oder nein? Wie man daraus resultierende Rollenkonflikte angehen und lösen? Dabei spielen Politik und Respekt, Systemkonflikte, Kultur und agiles bzw. nicht-agiles Verständnis jeweils auch eine ... Rolle ;) Aber hör am besten selbst mal rein. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de. Und hier noch die Links zu den angesprochenen Tools und natürlich zur Webpräsenz von Boris: - Rollenkonstitution im Kontext Kollegialer Führung (Vorlage: https://kollegiale-fuehrung.de/download-material/?download=40a574b1cb90f81af554fb8030b34d63 / Beispiel: https://kollegiale-fuehrung.de/download-material/?download=eedd20013482ca902dfef10105dcf6b3) - Visual Braindump: Role Model Canvas (https://www.visual-braindump.de/role_model_canvas/) - Der Schmerz muss dort hin, wo er hingehört: https://t2informatik.de/blog/prozesse-methoden/agilitaet-haben-wir-probiert-funktioniert-nicht-teil-7/#jejange PS: Nein, Heiko hat nicht plötzlich begonnen zu lispeln. Wir hatten ein glücklicherweise einmaliges, technisches Problem mit seinem Mikrofon. Auch wir lernen nie aus.
38:26 6/15/22
Martin Gaedt - "Selbstverlag oder Komfortzone"
In der ersten Folge unserer zweiten Staffel geht es (überraschenderweise) NICHT darum, wie es Martin Gaedt gelingen kann, sich weiterhin mit seinem Markenzeichen – der roten Trainingsjacke – zu versorgen. Im Vorfeld der Veröffentlichung seines neuen Buches „ROCK YOU WORK“ ging es Martin vielmehr um die Frage, ob er wieder mit einem Verlag zusammenarbeiten oder neue Wege gehen sollte? Welche Möglichkeiten gibt es? Welche guten Gründe sprechen für, welche gegen die verschiedenen Optionen? Was sind Folgen und Konsequenzen einer Entscheidung, was lässt sich vielleicht später noch einmal verändern? Inzwischen ist das Buch übrigens erschienen, welche Fragen im Vorfeld dazu wichtig waren, könnt ihr nur hier nachhören. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie, wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de. Und hier noch die Links zu den angesprochenen Verlagen, Selfpublishing Anbietern und Social Media Accounts von Martin. Ach und natürlich auch zu seinem neuen Buch „ROCK YOUR WORK“: https://martingaedt.de Wiley: https://www.wiley-vch.de/de Murmann: https://www.murmann-verlag.de/ Books on demand: https://bod.de/ Tredition: https://www.tredition.de Leanpub: https://leanpub.com/ „ROCK YOUR WORK“ bestellen: https://shop.tredition.com/booktitle/ROCK_YOUR_WORK/W-809-962-749 Heikos Buch "#PM2025" (gemeinsam mit Olaf Hinz) ist im MindAny Verlag erschienen: https://mind.any.de/books/pm2025/ Und Guidos Klassiker „Arbeitsvisionen 2025“ findet ihr hier: https://manageawesome.net/produkt/arbeitsvisionen-2025/
40:06 6/7/22
freikopflern XXL mit Roman Rackwitz
In dieser etwas ausgeuferten Diskussion und damit extralangen Bonus-Folge sprechen wir mit Roman darüber, wie Kundenbindung funktioniert und wie möglicherweise auch wieder nicht. Lässt sich Loyalität durch "Bestechung" erzeugen und wenn nein, was rechtfertigt dann all die Bonus-Systeme, mit denen Unternehmen uns zu binden versuchen? Und wenn die komplette Customer-Journey für die Kundenbindung relevant ist, wie lässt sich dieser Umstand den Unternehmen bewusst machen, für den Roman bereits eine fertige Lösung in der Schublade hat? Hier noch ein paar Links zum Weiterlesen: • Erpressung oder Kooperation (aus aktuellem Anlass): https://taz.de/Experimentelle-Wissenschaft/!5834234/ • Roman im Web: https://romanrackwitz.de/ Hat Dir diese besondere Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
61:15 5/10/22
Bonusfolge: Unsere Retrospektive nach der ersten Staffel
Die erste freiKopfler Podcast-Staffel im Rückblick - was haben wir gelernt, was hat uns bewegt. Mit dieser besonderen Folge schließen wir unsere erste Podcast-Staffel ab. In einem leicht abgewandelten Format blicken wir - ausnahmsweise ohne Gast - zurück auf 11 Folgen mit spannenden Themen und noch spannenderen Gästen und reflektieren, was wir für die zweite Staffel beibehalten, was wir lassen und was wir ausprobieren wollen. Sollten wir etwas vergessen haben, freuen wir uns auf Eure Hinweise, Anregungen und Kommentare. In den Kommentaren zum Podcast oder auf freiKopfler.de.
38:09 3/1/22
Stefan Hagen - "Spaltpilze"
In der letzten Folge unserer ersten Podcast Staffel sprechen wir mit dem fantastischen Stefan Hagen über das Phänomen trennender Kulturelemente und die Wechselwirkung bzw. Kopplung von Menschen und ihren Systemen. Am Rande klären wir dabei übrigens auch, warum sich Führungskräfte zu 85% an die eigene Nase fassen sollten, wenn ihnen ihre Mitarbeitenden zu uneffektiv sind. Am Ende ist diese Folge etwas länger geraten als geplant, weil wir gemeinsam mit Stefan versuchen, Ansätze zu identifizieren, wie wir möglicherweise vermeiden können, in die Moral-Falle zu tappen, sondern anstiften können zu Verbindung und Versöhnung, ohne uns selbst dabei untreu werde zu müssen. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de. Und hier noch die Links zu Quellen, die wir in der Folge angesprochen buw. angerissen haben: - "Liebeserklärung an eine Partei, die es nicht gibt." (https://www.luebbe.de/quadriga/buecher/politik-und-gesellschaft/liebeserklaerung-an-eine-partei-die-es-nicht-gibt/id_8574478) - 5 hindrances to self-mastery (https://www.ted.com/talks/shi_heng_yi_master_shi_heng_yi_5_hindrances_to_self_mastery)
44:23 2/8/22
Dierk Söllner - Agile Frameworks
Für die 10. Folge hat uns der großartige Dierk Söllner die Frage nach der "richtigen" Anwendung bzw. Einführung sog. (agiler) Frameworks mitgebracht. Es geht unter anderem darum, was Organisationen von diesen "Prozess- und Strukturvorlagen" tatsächlich in der Praxis erwarten können und was es ggf. auch vorher braucht, um das volle Potenzial eines vorstrukturierten Organisationsansatzes ausschöpfen zu können. Kleiner Spoileralarm: Sich mit Frameworks auseinanderzusetzen ist grundsätzlich eine gute Idee und möglicherweise wenig überraschend: Das perfekte Framework gibt es nicht! Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
32:22 2/1/22
Dagmar Terbeznik - Agile Konzerne
In der 9. Folge sprechen wir mit der wunderbaren Dagmar Terbeznik über Transformationen in großen Unternehmen und was das mit uns als Transformationsgestalterinnen bzw. Begleitern macht. Wie richte ich meine persönlichen Ziele an dem aus, was ich im Rahmen von Veränderungsprozessen tatsächlich bewirken kann? Und welchen Anteil am Gelingen oder Misslingen von Veränderungen hat möglicherweise auch die Unternehmensführung? Und manchmal geht mehr voran, als man selbst bemerkt - wie also kann ich Fortschritt sichtbar machen? Zweifellos ein großes Thema, das wir überraschenderweise nicht abschließend klären konnten, obwohl diese Folge ein wenig länger geraten ist als üblich. Und dabei nicht weniger spannend. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes sowie wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
42:56 1/25/22
Tobias Leisgang - "Corporate Responsibility"
Wir sprechen in Folge 8 mit dem einzigartigen Tobias Leisgang über Corporate Responsibility, also die Herausforderungen von Organisationen, mit ihren ökologischen, ökonomischen und sozialen Verantwortungen bzw. Konsequenzen umzugehen. Und zwar so, dass es für sie kein notwendiges Übel, sondern - im Gegenteil - ein Wettbewerbsvorteil und somit eine Chance für wirtschaftlichen Erfolg sein kann. Vor allem sprechen wir über die Menschen und die Systeme, in denen sie arbeiten. Wir sprechen über Effectuation: über das Nutzen vorhandener Mittel, über das Ergreifen von zufälligen Chancen, über das Prinzip des Leistbaren Einsatzes. Wichtig ist uns an dieser Stelle der Hinweis, dass wir uns im Gespräch zwar auf Herausforderungen und Potenziale fokussieren, wir aber den Eindruck hatten, dass das Unternehmen, in dem Tobias arbeitet, schon auf einem guten Weg zu sein scheinen! Jedenfalls weiter als viele andere, die wir kennen ... Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes und wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de. Das von Guido erwähnte Buch: “How to change - The science of getting from where you are to where you want to be” von Katy Milkman. Eine der Erkenntnisse daraus ist, dass man Breakpoints schaffen sollte, an denen sich fundamentale Dinge verändern, um dann viel Neues einbringen zu können und einen “Fresh Start” zu ermöglichen. Guido findet das Prinzip der “Wahrscheinlichen Wirkung auf das Leben der eigenen Enkel” gerade im Kontext Klimaentwicklung einen wirksamen Hebel!
36:36 1/18/22
Michael Schenkel - "Was wir brauchen, ist Qualität!"
Die heutige Frage ist ein echter Klassiker. Wir sprechen mit dem wunderbaren Michael Schenkel darüber, was Organisationen anstellen können, um "genau die richtigen" Menschen zu finden bzw. von genau den richtigen Menschen gefunden zu werden. Um sich zu verstärken, um zu wachsen. Beide. Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Nennt es Recruiting, Employer Branding, Active Sourcing oder was immer gerade heiß ist. Und wir sprechen darüber, welchen Wert dafür die vielen (kleinen) Dinge haben könnten, die ein Unternehmen besonders machen bzw. die es heute schon anders macht als andere Organisationen. Wir sprechen darüber, dass es dabei gar nicht immer darum geht, sich im Wettbewerb mit anderen Unternehmen zu behaupten und hervorzustechen – manchmal ist Kooperation im Sinne von gegenseitiger Weiterempfehlung oder sogar das Tauschen oder Ausleihen von Expert:innen eine viel wirksamere Option. Für alle Beteiligten. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes und wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de.
36:59 1/11/22
Torsten Roman Jacke - Menschenzentriertes Arbeiten
In Folge #6 unseres Podcasts sprechen wir mit dem großartigen Troja über menschenzentrierte Organisationen. Wir sprechen darüber, wie es möglich werden könnte, dass Menschen in Unternehmen Emotionen und Bedürfnisse stärker zulassen – und wofür. Zum Beispiel, um sie als Grundlage für individuelle und gemeinschaftliche Entwicklung zu verstehen und zu nutzen. Dabei blicken wir auch auf unsere Rolle als Begleiter in organisationalen Veränderungsprozessen und was dabei leistbar bzw. erreichbar ist – und was nicht. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes und wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Alle Podcast-Folgen und mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de. Hier noch ein paar Gedankensplitter zum "Organisational Flow": Es braucht Vertrauen, um die Trigger zu etablieren, die Organisational Flow ermöglichen bzw. überhaupt erlauben! Es geht um Fokus und Aufmerksamkeit, um das Matching von gemeinsamen und individuellen Zielen, um Offenheit für Feedback. Es geht um Vorwärtsgewandheit und darum, an der Grenze des Machbaren in Richtung echter gemeinsamer Herausforderung zu manövrieren. Es geht um Klarheit hinsichtlich der gemeinsam zu tragenden Konsequenzen. Um Zugang zu Ressourcen und um ein gesundes Maß an Stabilität und Sicherheit, um ein Bewusstsein für mögliche Risiken und um das Gefühl der Kontrolle – des tatsächlichen Einflusses sowie der Selbstbestimmtheit/Unabhängigkeit. Es geht um das Gefühl einer starken Verbundenheit, um Stolz im Miteinander, um eine gemeinsame Identität und Wirksamkeit . Es geht – natürlich – um möglichst offene und klare Kommunikation. Vielleicht braucht es ein Modell, eine organisational-individuelle Bedürfnispyramide. Vielleicht braucht es einen Leitfaden dazu, wie man Bedürfnisse in der Organisation identifiziert und sichtbar macht. Trojas Buchtipp: Rethinking HR - ISBN 978-3-648-15057-3
32:07 1/4/22
Frank Eilers - Die 25h-Woche
Frank Eilers hat (gefühlt) schon mit allen gesprochen und gepodcastet, die etwas zum Thema "Anders/neu arbeiten" zu sagen haben. Darum uns das Thema, das Frank uns mitgebracht hat, umso mehr gefreut: Wie schaffe ich es, als selbstständiger "Kopfarbeiter" eine 25h Woche zu realisieren und darf ich das überhaupt? Auch für uns selbst (mal wieder) eine Frage, die in die Selbstreflexion führt. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes und wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de. Hier die Links und Hinweise zu dieser Folge: • Die 4-Stunden-Woche von Tim Ferriss https://g.co/kgs/rafk11 • Die 5-Stunden-Revolution von Lasse Rheingans https://g.co/kgs/aNu1Pv • QualityLand 2.0 von Marc-Uwe Kling https://g.co/kgs/ZMxaux • Die Zeit der Smarten Experten von Ehrenfried und Brigitte Conta Gromberg https://g.co/kgs/8sz7b4 • Arbeit an Glaubenssätzen • Smart heißt nicht immer solo - Mastermindgruppen als Selbsthilfegruppen für smarte Solopreneure? • Productized Services von Maik Pfingsten https://g.co/kgs/avZ7mN • Dein Preis von Gebhard Borck https://g.co/kgs/QTRzmQ Übrigens: Bücher bestellen wir gerne bei der Lieblingsbuchhandlung um die Ecke.
32:30 12/28/21
Michael Faschingbauer - Kunde vs. Wissenschaft
In der 4. Epsiode sprechen wir mit Michael Faschingbauer, dem Pionier für den Transfer des Effectuation-Ansatzes in die Beratung und die Unternehmerpraxis, über Ambivalenzen und wie man mit vermeintlich unvereinbaren Gegensätzen umgehen kann und aus einem "Entweder-oder", ein "Sowohl-als-auch" oder möglicherweise etwas ganz anderes macht. Und darüber, was das alles mit wohliger Zufriedenheit und Wellness zu tun haben könnte. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes und wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de. Links, Querverweise und Referenzen aus dieser Folge: - Die smarten Experten (https://smartbusinessconcepts.de/die-zeit-der-smarten-experten/) - Tetralemma - Die Effectuation Website von Michael Faschingbauer: https://www.effectuation.at/
32:12 12/21/21
Nadine Nobile - Möglichkeiten über Möglichkeiten
Möglichkeiten über Möglichkeiten - Aber was, wenn dann doch alles zu viel wird? Nadine Nobile ist eine Powerfrau und voller Ideen. Die Initiatorin von New Work Women und Geschäftsführerin von CO:X sieht in jeder Idee die in ihnen schlummernden Potenziale, die Welt besser zu machen. Da aber die ihr zur Verfügung stehende Zeit nicht ausreicht, um alle tollen Ideen zu verwirklichen bzw. alle Potenziale zu schöpfen, leidet sie nach eigener Aussage unter "Possibilismus". Was das ist und was man möglicherweise tun kann, wenn es einen "erwischt" hat, darüber sprechen wir in der heutigen Folge. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes und wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de. Die Buchtipps aus dem Podcast: - "Dinge geregelt kriegen - ohne einen Funken Selbstdisziplin" von Kathrin Passig, Sascha Lobo (auch als Hörbuch verfügbar) - "Kopf frei!" von Volker Busch
34:13 12/14/21
Christina Bösenberg - Braucht die Welt noch ein Buch?
Braucht die Welt noch ein Buch? Wir sprechen mit der großartigen Christina Bösenberg - bekannt u. a. durch ihren TRANSFORMATION UNIVERSE Podcast - über Bibeln, das Schreiben von Büchern und was Bücher tatsächlich bewirken (können). Und was eben auch nicht. Und darüber, was man alternativ tun könnte. Oder ergänzend zum Buch. Und natürlich geht es nicht nur um Bücher. Hat Dir die Folge gefallen? Dann freuen wir uns über Likes und wenn Du unseren Podcast abonnierst und teilst. Mehr zu den freiKopflern findest Du auf freikopfler.de. Christina Bösenberg findest Du im Netz unter: https://www.christinaboesenberg.de/ Ihren TRANSFORMATION UNIVERSE Podcast kannst Du unter anderem auf Spotify (https://open.spotify.com/show/0NeksyvzeylUbDgBqJdiML?si=aFnaeTXnTNe0AkQNF-a_xw&nd=1) und Apple Podcast (https://podcasts.apple.com/de/podcast/transformation-universe/id1511301105) abonnieren.
37:05 12/7/21
Jule Jankowski - Weak Ties, Strong Ties
Mit der wunderbaren Jule Jankowski – bekannt u. a. durch ihren GOOD WORK Podcast – sprechen wir über Digitalisierung, Veränderungen durch COVID-19, über Netzwerke und spontane Begegnungen. Und wir reden darüber, wie es uns heute und künftig noch besser gelingen könnte, zufällige Begegnungen zuzulassen oder gar explizit zu suchen. Denn ungeplantes und nicht vorhersehbares Miteinander ist eine echte Bereicherung.
36:57 11/30/21
Trailer
The show producer has not yet provided a description for this episode.
01:12 11/19/21