Show cover of Malteser Momente

Malteser Momente

Von der Demenz- und Hospiz- bis zur Seniorenarbeit, von der Flüchtlingshilfe bis zur Inklusion und von der Jugend über die Erste Hilfe bis zum Rettungsdienst – die Malteser Momente zeigen, wie die verschiedenen Dienste der katholischen Hilfsorganisation im Erzbistum München und Freising helfen. Hier wird nicht über die betroffenen Menschen gesprochen, sondern mit ihnen. Rund 8000 Malteser engagieren sich in Bayern ehrenamtlich und machen das vielfältige Engagement erst möglich. Getreu unserem Motto Hilfe den Bedürftigen und Bezeugung des Glaubens sind wir für alle Menschen da.

Tracks

Talente in Rente
Im Erzbistum München und Freising sind zurzeit mehr als 2.000 Seniorinnen und Senioren bei den Maltesern ehrenamtlich aktiv. Zwei davon stellen wir Ihnen in diesem Podcast vor: Zum einen Uschi Steiner, sie leitet seit vier Jahren ehrenamtlich den Malteser Kulturdolmetscher-Dienst in Wolfratshausen. Zum anderen Tilmann Zwicker aus München. Er engagiert sich ehrenamtlich im ambulanten Erwachsenenhospizdienst der Malteser. Wie die beiden zu ihrem Ehrenamt gekommen sind, was sie motiviert, und was sie durch ihren Dienst an Gutem auch für sich selbst zurückbekommen haben, erzählen sie im Podcast Malteser Momente. Zahlreiche Anregungen für einen ehrenamtlichen Dienst im Seniorenalter finden Sie auf der Homepage der Malteser.
23:42 4/10/24
Mit dem Erbe Gutes tun
Freunde, Mitglieder und Fördermitglieder können die spendenfinanzierten Dienste der Malteser nicht nur zu Lebzeiten finanziell unterstützen. Auch über den Tod hinaus kann man im eigenen Testament die Malteser berücksichtigen. Was alles zu beachten ist, wenn die Malteser als gemeinnützige Organisation im Testament vorkommen sollen, weiß Rechtsanwalt Walter Hylek aus München. Der Fachmann für Erbrecht hält regelmäßig für die Malteser Vorträge zum Thema „Vererben“ und erklärt im Podcast, wer bei der Abfassung des Testaments am besten helfen kann, und wie die Malteser darin bedacht werden können. Konrad von Soden, Diözesanreferent Fundraising, Großspender und Stiftungen, berichtet, wofür die Malteser die Spenden aus Nachlässen nutzen und wie man an eine Einladung zum nächsten Vortrag kommt.
19:58 3/13/24
Malteser Hausnotruf-Wochen
Bis Ende Februar sind bei den Maltesern wieder Hausnotruf-Wochen. Wer sich bis jetzt für den Service des Malteser-Hausnotrufs entscheidet, der muss im ersten Monat nichts dafür zahlen. Wer aber profitiert überhaupt vom Hausnotruf, welche verschiedene Möglichkeiten der Nutzung gibt es, und unterstützt mich vielleicht meine Krankenkasse bei der Finanzierung? Diese und weitere Fragen beantworten wir in diesem Podcast rund um den Malteser Hausnotruf. Und wir haben vor Ort einen Malteser Hausnotruf-Techniker auf seiner Kunden-Tour begleitet und ihm bei der Installation und Inbetriebnahme eines Hausnotruf-Gerätes über die Schulter geschaut.
18:29 2/9/24
„Immer da, wenn Luis Hilfe braucht“
Kinder und Jugendliche mit Handicap sollen gleichberechtigt am Schulunterricht teilnehmen können: das ist das Ziel des Malteser Schulbegleitdienstes im Bezirk München. Auch Luis profitiert davon. Der Elfjährige hat ADHS und wird von einer Schulbegleiterin unterstützt. Seine Mutter berichtet in den Malteser Momenten, wie sich im Lauf der Zeit Luis‘ Schulalltag mit Hilfe des Malteser Begleitdienstes normalisiert hat. Die Chancen für den Jungen stehen mittlerweile so gut, dass er eines Tages vielleicht sogar ohne Schulbegleiterin zurechtkommt.
24:41 1/10/24
Kämpfer gegen Aids in Südafrika
In Südafrika sterben immer noch jedes Jahr mehr als 85.000 Menschen an den Folgen der Immunschwächekrankheit Aids. Einer, der dagegen seit 37 Jahren ankämpft, ist Pater Gerhard Lagleder. Der Missionsbenediktiner aus Sankt Ottilien bei München hat in Südafrika die Malteser gegründet und im Zulu-Land im Lauf der Jahre ein Care-Center aufgebaut, dass vor allem den Menschen hilft, die direkt oder indirekt von Aids betroffen sind. Mit ihm schauen wir auf sein Lebenswerk und fragen nach, was es braucht, um die Hilfe zur Selbsthilfe für die betroffenen Menschen langfristig zu sichern. Pater Gerhard Lagleders Care-Center finanziert sich fast ausschließlich aus Spenden. Zur Online-Spende geht es hier.
25:22 12/13/23
25 Jahre Libanon-Projekt
Das Libanonprojekt der Gemeinschaft junger Malteser nimmt sich seit 25 Jahren dem Schicksal von Menschen mit Behinderung im Libanon an. In Sommercamps betreuen junge Frauen und Männer ehrenamtlich Menschen mit Handicap. Benedikt Degenfeld ist einer von ihnen. Sechs Mal war er schon im Camp und hat jeweils einen Gast eine Woche lang betreut. Wieso er sich davon „unheimlich reich beschenkt“ fühlt, erzählt der Student in diesem Podcast. Mit diesem einzigartigen Miteinander der Freiwilligen mit ihren Gästen setzt sich nun auch die Fotoausstellung zum Projekt-Jubiläum auseinander. Der Münchner Fotojournalist Erol Gurian hat die Volontäre mit ihren Gästen während eines Sommercamps portraitiert. Über das nicht alltägliche Fotoshooting im Libanon berichtet er in den Malteser Momenten. Die Fotoausstellung mit Rahmenprogramm wird am 16. November um 18.00 Uhr in der Katholischen Stiftungshochschule München eröffnet.
26:35 11/7/23
"Sie sind ein Engel"
Das Münchner Klinikum Großhadern ist das zweitgrößte Krankenhaus in Deutschland. Als Patient kann man sich in dem riesigen Gebäudekomplex schon einmal verlaufen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass er die richtige Station im Klinikum auf Anhieb findet, kann sich von den ehrenamtlichen Helferinnen des Malteser Patienten-Begleitdienstes zum Behandlungszimmer führen lassen. Wir haben die Patienten-Helferinnen bei der Arbeit besucht und unter anderem mit Monika Anker-Gramlich gesprochen, die den Einsatz der Helferinnen ehrenamtlich koordiniert. Rückmeldungen von Patienten wie "Sie sind ein Engel, Sie haben mir die Angst genommen" motivieren Monika Anker-Gramlich und die Helferinnen, sich jede Woche aufs Neue im Patienten-Begleitdienst zu engagieren.
23:53 10/11/23
Für alle Fälle gerüstet
Draußen ist es noch Spätsommer, trotzdem wird im Olympia-Eisstadion in München schon wieder Eishockey gespielt. Der deutsche Meister EHC München bestreitet hier seine Heimspiele. Hinter den Kulissen ist ein Team der Malteser Einsatzsanitäter bei jedem Heimspiel für Zuschauer und Spieler da, um Erste Hilfe bzw. die medizinische Erstversorgung zu leisten. Wir haben die Malteser Sanitäter bei einem ihrer Einsätze im Olympia-Eisstadion begleitet.
14:03 9/14/23
Auf geht’s, pack ma’s
Für 38 Kinder und Jugendliche aus sechs bayerischen Diözesen hieß es beim Landesjugendlager der Malteser Jugend Bayern in den zurückliegenden Pfingstferien vier Tage lang: Sommer, Sonne, Stockbrot am Lagerfeuer, Nachtwanderung, Ausflüge und vieles mehr! Dazu hatten die Jungs und Mädchen ihre Zelte auf dem Jugendzeltplatz in Chieming am Chiemsee aufgeschlagen. 20 Teamerinnen und Teamer legten sich ins Zeug, um den Teilnehmenden eine abwechslungsreiche Zeit zu bieten. Eindrücke aus dem Lagerleben hören Sie hier in den Malteser Momenten.
20:29 7/12/23
Das beste Jahr deines Lebens
In diesen Wochen haben wieder zigtausende junge Leute in Bayern ihren Schulabschluss geschafft. Wer noch nicht gleich eine Berufsausbildung oder ein Studium beginnt, der kann bei den Maltesern mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr oder dem Bundesfreiwilligendienst einen Freiwilligendienst absolvieren. In welchen Diensten die Freiwilligen eingesetzt werden und welche Voraussetzungen sie dafür mitbringen müssen, erklärt der Kreisgeschäftsführer der Malteser in Traunstein, Peter Volk. Außerdem haben wir mit Alexander Schwarz gesprochen. Der 18-jährige leistet seinen Bundesfreiwilligendienst bei den Maltesern in Erding im Fahrdienst. Er berichtet von wertvollen Momenten, die er auf seinen Touren mit Kindern mit Behinderung erlebt hat, die er ohne den Freiwilligendienst so nie erlebt hätte.
27:24 6/14/23
Epiduralhämatom als Lieblingsverletzung
Egal ob Kopfplatzwunde, Verbrennung oder ein offener Bruch des Unterarms: die realistischen Unfalldarstellergruppen (RUD) der Malteser schminken jede Verletzung täuschend echt. Mit Schminke, Kunstblut und Unfallutensilien werden Verletzungen originalgetreu nachgestellt. Auch die Malteser RUD-Gruppe aus Ebersberg unterstützt mit ihrem Können die Rettungsdienst-, Sanitätsdienst- und Katastrophenschutzausbildung. Claudia Bartmann ist die ehrenamtliche Leiterin des RUD-Teams und erklärt zusammen mit RUD-Helferin Rebekka Maiwald Tricks und Kniffe, mit denen man Verletzungen wirklichkeitsnah darstellen kann.
21:50 5/11/23
Selbstbestimmt leben im Alter
Es ist ein in Bayern einzigartiger Dienst der Malteser: das Betreute Wohnen im Sankt Vinzenz Rondell im Münchner Stadtteil Neuhausen. Über 30 Mitarbeiter in Pflege, Hauswirtschaft und Verwaltung kümmern sich rund um die Uhr um die Senioren in der Wohnanlage. Brigitte Mayer und Verena Bachmann leiten das Betreute Wohnen und arbeiten selbst im Pflegedienst mit. Beide berichten aus ihrem Alltag im Betreuten Wohnen. Und wir haben auch den 91-jährigen Bewohner Franz Klampfl in seinem Apartment besucht und ihn gefragt, wie es sich mit Hilfe der Malteser im Sankt Vinzenz Rondell lebt.
25:52 4/14/23
Malteser Medizin auf Rekordniveau
2022 war ein Rekordjahr der Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung in München. 1100 Behandlungen fanden statt, und mit 528 neuen Patientinnen und Patienten wurde die bislang höchste Zahl an Neuaufnahmen verzeichnet. Außerdem ist Zahl der deutschen Bürger und Bürgerinnen ohne Krankenversicherung, die in die Malteser Medizin kommen, weiter gestiegen. Die meisten Behandlungen (ca. 15 Prozent) im Jahr 2022 sind an Deutschen durchgeführt worden. Neben der ärztlichen Behandlung sind die Sozial- und Migrationsberatung wichtige Pfeiler des Malteser Dienstes. Beraterin Julieta Gomez Reboredo erklärt, wie die Beratung funktioniert. Außerdem haben wir mit der neuen Leiterin Veronika Majaura über die Herausforderungen der letzten Zeit wie Coronakrise und Geflüchtete aus der Ukraine gesprochen und konnten einem Patienten in der Malteser Zahnmedizin über die Schulter schauen.
21:53 3/9/23
Blut sehen kann man lernen
Auf dem Pausenhof beim Spielen hinfallen und sich eine Schürfwunde holen oder sich beim Sport eine Gehirnerschütterung zuziehen: Verletzungen gehören zum Schulalltag. Da ist dann Erste Hilfe gefragt. Die leisten die Lehrerinnen und Lehrer oft selbst. Oder sie holen sich Unterstützung wie am Anne-Frank-Gymnasium in Erding. Dort gibt es seit einigen Jahren ab der siebten Klasse aufwärts Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter. Die Schülerinnen und Schüler werden von den Maltesern zu Einsatzsanitätern ausgebildet. Im aktuellen Schuljahr läuft am Anne-Frank-Gymnasium wieder eine Schulung mit Schulsanitätsdienst-Leiterin Lisa Lanzinger. Paul Hasel war beim Sanitätsunterricht dabei und hat herausgefunden, dass es im Schulsanitätsdienst um weit mehr als nur ums Pflasterkleben geht.
18:11 2/9/23
Eine Arbeit für Natalia
Zarina Gatina koordiniert beim Malteser Jobmentoring die ehrenamtlichen Helfer für die Geflüchteten aus der Ukraine. Sie hat auch Natalia Inskyna eine Sprach- und Jobpatin vermittelt. Die Ukrainerin ist im März vergangenen Jahres mit ihren Kindern aus Charkiw nach München gekommen. Sie möchte vorerst nicht in ihre Heimat zurückkehren. Deshalb lernt sie mit Hilfe ihrer Sprachpatin deutsch und hat mit der Unterstützung ihrer Jobpatin eine Anstellung in einer Münchner Konditorei gefunden. Natalia hat dort nicht ihren Traumberuf gefunden, aber sie freut sich über das Erreichte und ein Anfang ist gemacht, findet Zarina Gatina: "Es ist für mich jedes Mal ein Wunder, wenn wir einen Menschen glücklich machen können. Wichtig ist, dass die Geflüchteten sich auf den Weg machen, ihren Platz bei uns zu finden". Dabei will ihnen das Malteser Jobmentoring helfen.
24:39 1/13/23
Wunschbaum-Aktion
Zum dritten Mal findet heuer die Wunschbaum-Aktion der Malteser in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek statt. Und die funktioniert so: Bedürftige Menschen schreiben auf einen gelben Stern ihren Herzenswunsch zu Weihnachten. Die Sterne hängen die Malteser an die Wunschbäume in ausgewählten Stadtbibliotheken. Bibliotheksbesucher können dann einfach einen Stern aussuchen, mitnehmen und den Wunsch als verpacktes Geschenk zurückbringen. Die Wunschbaum-Initiatorin, Diözesanoberin Pilar zu Salm, versichert: „Ich habe mir persönlich vorgenommen: Jeder der einen Stern ausfüllt, soll ein Geschenk bekommen“. Bis zu 2.000 Herzenswünsche könnten es dieses Jahr werden, was ein neuer Rekord wäre. Die Malteser Wunschbaum-Aktion geht noch bis zum 16. Dezember.
17:21 12/8/22
20 Jahre Trostberger Tafel
Als Ulrike Bergmann-Fritz vor 20 Jahren auf die Idee kam, in Trostberg eine Tafel ins Leben zu rufen, hätte sie nie daran gedacht, wie wichtig diese Einrichtung einmal werden würde. Heute besteht die Tafel aus einem Tafelladen, einer Frühstücks-Tafel für Schulkinder und der Tiertafel. 2016 holt sie die Malteser als Träger der Einrichtung „mit seinem ganzen Know-How“ mit ins Boot. Die zweite große Säule der Tafel-Initiative sind die derzeit 75 ehrenamtlichen Helfer. Mit ihnen trotzt Ulrike Bergmann-Fritz den Folgen der aktuellen Krisen wie Corona, Inflation und Ukraine-Krieg. Waren es vor Corona rund 280 Menschen, die die Tafel genutzt haben, ist die Zahl mittlerweile auf gut 400 angewachsen. Immer mehr Nutzer und immer weniger Lebensmittelspenden: kann das auf Dauer gut gehen? Auch wenn die Zeiten schwieriger geworden sind: Ulrike Bergmann-Fritz bleibt Optimistin. „Wir haben uns noch nicht mit einer Deadline beschäftigt, bis da hin und nicht weiter, sondern wir lassen es jetzt ganz gelassen auf uns zukommen, sind in gutem Austausch mit dem Träger, der ja auch immer wieder Hilfsmaßnahmen anbieten kann, und dann schauen wir einfach, was kommt“.
25:10 11/11/22
Trauerbegleitung für junge Menschen
Die Polizei klingelt an der Haustür und überbringt die Nachricht, dass ein Familienmitglied gestorben ist. In der Regel brauchen die Angehörigen bei so einer traumatischen Erfahrung Unterstützung. Kinder und Jugendliche bleiben in der Familie mit ihrer Trauer oft alleine. Das ist jedenfalls die Erfahrung, die das Kriseninterventionsteam der Malteser in Gröbenzell bei seinen Einsätzen in den vergangenen Jahren gemacht hat. Für die ehrenamtlichen Helfer war irgendwann klar: trauernde Kinder brauchen langfristig Hilfe bei der Trauerbewältigung. Unter der Leitung von Thomas Braun haben sie eine Trauerbegleitung für den Landkreis Fürstenfeldbruck aufgebaut, die im Oktober an den Start gegangen ist. Wie die im Erzbistum bislang einzigartigeTrauerbegleitung genau funktioniert, und wie die Ehrenamtlichen dafür ausgebildet werden, erklärt Thomas Braun in den Malteser Momenten.
29:42 10/13/22
„Ganz normale Kollegen“
Chiara de Marco und Justin Schütz wollen Kauffrau bzw. Kaufmann für Büromanagement werden. Ihre Ausbildung absolvieren sie in der Bezirksgeschäftsstelle der Malteser in Gräfelfing. In den Malteser Momenten berichten die Azubis aus ihrem Arbeitsalltag, der manchmal ganz schön stressig sein kann, aber auch viel Spaß bietet. Beide loben das gute Betriebsklima. Und Ausbildungsleiterin Monika Larché erklärt, was die Azubis im Bereich Büromanagement alles lernen und schließlich auch beherrschen müssen, damit sie nach der Ausbildung von den Maltesern übernommen werden.
25:33 9/8/22
Malteser Integrationslotsen
Fanta aus Sierra Leone hat das schier Unmögliche geschafft. In den vergangenen vier Jahren hat sie Deutsch gelernt, den Mittelschulabschluss gemacht, ihre eigene Wohnung bezogen, und im kommenden Jahr beendet sie voraussichtlich ihre Ausbildung in einem Pflegeberuf. Die beiden ehrenamtlichen Malteser Integrationslotsinnen Julia Merz und Katharina Backhaus haben Fanta auf ihrem nicht immer einfachen Weg begleitet und unterstützt.
25:23 8/5/22
20 Jahre Malteser KIT Traunstein
Verkehrsunfall, Zugunglück, häusliche Gewalt oder der unerwartete Tod eines Angehörigen: allein im vergangenen Jahr haben die ehrenamtlichen Malteser Kriseninterventionsteams (KIT) rund 160 Einsätze im Landkreis Traunstein durchgeführt. Neben der Malteser Dienststelle Gröbenzell sind die Traunsteiner der zweite Standort im Erzbistum, der sich im Rahmen des Rettungsdienstes um Menschen kümmert, die indirekt von einem Unglück betroffen sind, damit oft alleine zurückbleiben und dadurch in eine seelische Notlage geraten. Peter Volk, Kreisgeschäftsführer der Malteser in Traunstein, und Alexander Gröbner, ehrenamtlicher KIT-Leiter, sind beide Kriseninterventionshelfer der ersten Stunde. Sie erzählen in den Malteser Momenten, wie die KIT vor 20 Jahren in Traunstein gegründet wurden, wie sich die Helfer bei ihren Einsätzen um die Betroffenen kümmern, und wie die KIT-Helfer für ihren Dienst ausgebildet werden.
30:07 7/15/22
Malteser Fördermitglieder gesucht
Das können sie aber nur, wenn das dazu notwendige Material ausreichend vorhanden und einsatzbereit ist. Dafür braucht es vor allem eine stabile finanzielle Basis. Bei den Maltesern sind es vor allem die Fördermitglieder, die mit ihren Spenden neue Dienste und Projekte möglich machen. Die werden von Werber-Teams aktiv geworben. Cinnamon Hepburn klingelt als Werberin an den Haus- und Wohnungstüren und versucht, neue Fördermitglieder für die Malteser zu gewinnen. Wir haben die Studentin einen Vormittag lang im Münchner Stadtteil Giesing begleitet und dabei beobachtet, mit welcher Strategie sie die Leute zu einer Fördermitgliedschaft ermuntert.
28:32 6/14/22
Ukrainische Flüchtlinge in der Malteser-Unterkunft Eichenau
Wo sonst Handball gespielt wird, leben seit Ende März Geflüchtete aus der Ukraine dicht an dicht. Die meisten sind Mütter, die mit ihren Kindern nach Bayern gekommen sind, aber auch Senioren sind in der Budrio-Halle untergebracht. Carmen Sturz von den Maltesern erzählt, was gut läuft. Aber es gibt auch Probleme: das Schlafen auf Feldbetten macht den Geflüchteten zu schaffen, ein älteres Ehepaar beklagt sich über die Unruhe und viele leben schon viel zu lange hier.
21:31 5/12/22

Similar podcasts