Show cover of Centropa Geschichten

Centropa Geschichten

Jüdische Familiengeschichten aus dem Centropa Archiv

Tracks

Ep. 7: Kurt Rosenkranz: von Wien nach Kasachstan
Kurt, aufgewachsen in Wien, war durch und durch besessen von Fussball. Als er und seine Familie 1938 nach Riga fliehen mussten, war er genau so  besessen vom Kommunismus. Aber nur bis ein Soldat der Roten Armee an seine Tür klopfte und der Familie befahl, ihm zu folgen. Sie wurden mit dem Zug in ein Gefangenenlager eines Gulags geschickt. Kurt sagte daraufhin, “Kommunismus - du bist für mich gestorben!” Erzählt von Miguel Herz-Kestranek.
16:54 03/08/2022
Ep. 6: Kitty Drill: von Laa an der Thaya nach Mauritius
Kitty Drill stammte aus einer Familie von Viehhändlern und Obstverkäufern. Nachdem die Deutschen Österreich besetzt hatten, entschieden sich acht von Kittys Verwandten zur Flucht: Erst mit dem Schiff die Donau abwärts, dann mit einem weiteren Schiff Richtung Haifa. Dort angekommen wurde ihnen die Einreise verweigert. Sie wurden weitergeleitet und fanden sich in einem Gefängnis im Indischen Ozean wieder. Erzählt von Tania Golden.
12:54 03/08/2022
Ep. 5: Heinz Bischitz: von Oberwaltersdorf nach Budapest
Heinz stammte aus der einzigen jüdischen Familie im gesamten Dorf. Alle  kamen gut miteinander aus - bis das Dritte Reich Österreich okkupierte. Diese Geschichte erzählt von einer Flucht nach Ungarn - im Vertrauen, dort in Sicherheit zu sein. Erzählt von Alexander Absenger.
13:42 03/08/2022
Ep. 4: Lilli Tauber: von Wiener Neustadt nach Cockney Cley
Lilly lebte in einer Kleinstadt. Von einem Tag auf den anderen begannen  ihre nichtjüdischen Freunde sie zu meiden. Dann kam der 9. November  1938. Lillis Eltern suchten nun verzweifelt nach Möglichkeiten, ihre  Tochter zu retten. Erzählt von Marika Lichter.
15:32 03/08/2022
Ep. 3: Kitty Suschny: von Wien nach Manchester
Kittys Vater starb an einem Herzinfarkt, lange bevor die Deutschen in  Österreich einmarschierten. Nach dem sogenannten “Anschluss” floh ihr  Bruder aus Österreich. Auch Kitty wurde von ihrer Mutter zum Bahnhof  gebracht. “Mach dir keine Sorgen um mich”, sagte sie, “ich bin die Witwe eines Armeeoffiziers”. Erzählt von Sandra Cervik.
18:54 03/08/2022
Ep. 2: Sophie Engler: von Wien nach Schottland
Sophie wuchs in einer wohlhabenden Familie auf, die bald alles verlieren sollte. Als Sophie neun Jahren alt war, wurde sie von ihrer Mutter zum Bahnhof gebracht. Sie konnte nur hoffen, ihre Mutter irgendwann wiederzusehen. Erzählt von Sona MacDonald.
15:57 03/08/2022
Ep. 1: Einleitung 12. März 1938
Einleitung zur zweiten Staffel von CENTROPA STORIES - Jüdische Familiengeschichten aus dem Centropa Archiv                                               Edward Serotta                                                                                                                                                                                                  Tanja Eckstein interviewte zwischen 2002 und 2009 77 ältere Juden in Wien. Sie gehörten zu jenen, die das Glück hatten, nach der Besetzung des Landes durch die Deutschen im Jahr 1938 fliehen zu können. Unsere akademische Praktikantin Jackie Olson hat Monate damit verbracht, jedes dieser Interviews zu lesen und sechs für uns auszuwählen.                                                                                                                                  Um die schicksalhaften Geschichten unserer zweiten Podcast-Staffel zum Leben zu  erwecken, haben wir uns an jeweils sechs Schauspielerinnen und Schauspieler in London und Wien gewandt. Fabio Gschweidl, Centropas Programmierer und Designer, war für die Einrichtung des Webportals sowie für die digitale Distribution aller 12 Episoden verantwortlich, während Patrick Schmid, unser hauseigener Podcast-Produzent, die Audioaufnahmen in Wien anfertigte und das Musik- und Sounddesign erstellte. Unterstützt wurde Patrick von Ivo Spassov in Sofia. Diese Staffel von CENTROPA STORIES - Jüdische Familiengeschichten aus dem  Centropa Archiv - wurde durch das Bundeskanzleramt der Republik Österreich sowie der Jack Buncher Foundation of Pittsburgh ermöglicht.
05:26 03/08/2022