Show cover of VerkehrsRundschau Funk

VerkehrsRundschau Funk

VerkehrsRundschau Funk ist der Podcast für Spedition, Transport und Logistik. Jeden Donnerstag erscheint eine neue Episode mit Gästen aus der Branche oder Gesprächspartnern aus der VerkehrsRundschau-Redaktion.

Tracks

#250 Anzeige: Der neue Trend – Kühlauflieger mit Elektroachse
Bei der Frage nach Umweltschutz im Transportgewerbe gerät meist zuerst die Zugmaschine in den Fokus. Aber auch Trailer bieten große Potenziale für die Reduktion von CO2-Emissionen. Ein technologischer Ansatz ist etwa, dass sich Trailer mit Hilfe von sogenannten Rekuperationsachsen selbst mit Energie versorgen können. Das ist dann hilfreich, wenn zum Beispiel ein Kühlaggregat betrieben werden muss. Wie diese Achsen im Praxisalltag funktionieren, ob es Einschränkungen gibt und wie teuer diese Technologie ist, besprechen Katharina Kermelk (BPW) und Alexander Hiebl (VR) in dieser Episode von VR Funk.
14:11 5/21/24
#249 – Welche Lkw vor 25 Jahren im Trend lagen
Der Online-Auftritt der VerkehrsRundschau wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Im Podcast, den es übrigens 'erst' seit 2019 gibt, greifen Fabian Faehrmann und Jan Burgdorf das Thema von anderer Seite auf: Sie fragen sich nämlich: Was hat unsere Branche vor 25 Jahren eigentlich bewegt? Welche Lkw waren im Trend? Welche technologischen Innovationen gab es zu dieser Zeit? Diese Episode nimmt sie mit in das Jahr 1999 und wird vermutlich das Gefühl aufkommen lassen: "Oha, so lang ist das schon wieder her".
24:35 5/16/24
#248 – Anzeige: Was Spediteure als Versicherungsvermittler beachten müssen
Anfang des Jahres hatte der BGH geurteilt, dass Spediteure in ihrem täglichen Tun unter Umständen als Versicherungsvermittler auftreten. Die Lage ist je nach Einzelfall verschieden und unter Umständen kompliziert – genau aus diesem Grund sind Unternehmer gut beraten, sich mit den geltenden Regularien auseinanderzusetzen. Einen ersten Überblick bietet diese Folge von VerkehrsRundschau Funk. Anja Ludwig und Thomas Nissen (Kravag) diskutieren, unter welchen Voraussetzungen ein Spediteur überhaupt als Versicherungsvermittler auftritt, welche Rechte und Pflichten er dann hat und wo man im Zweifel rechtliche Einordnung und Unterstützung erhält.
17:50 5/7/24
#247 - Anzeige: Alles Wissen HVO100, Episode 2: Wie wird ein neuer Kraftstoff eigentlich auf dem Markt eingeführt?
In der zweiten Episode unserer Podcast-Serie „Alles Wissen – HVO 100“ wird es ernst: Die Politik hat entschieden und die Marktzulassung des Treibstoffes steht unmittelbar bevor. Das bedeutet: In Kürze können Unternehmer mit HVO100 aktiv an ihrer CO2-Bilanz arbeiten. Marco Lietz von Neste – einem finnischen Hersteller von HVO und Partner dieser Podcast-Serie – erklärt in dieser Episode, wie die Markteinführung eines komplett neuen Kraftstoffes überhaupt abläuft und wie sich der Preis zusammensetzt. Ein weiterer Schwerpunkt ist, wie sich HVO100 perspektivisch auf dem Markt entwickeln kann und welche politischen Fragen noch ungeklärt sind.
24:27 4/30/24
#246 – Der neue GPS-Tempomat von MAN im Test
Alle Lkw-Hersteller versuchen ihre Fahrzeuge stets weiter zu optimieren. Unter diesem Grundsatz hat MAN jetzt einen neuen GPS-Tempomaten vorgestellt. Der sogenannte Predictive-Drive soll bis zu einem Prozent Kraftstoffersparnis erwirken, so das Versprechen des Münchner Traditionshauses. Um das Ziel zu erreichen, setzt MAN auf eine ungewöhnliche Programmierung des Tempomaten, die bisherige Gewohnheiten infrage stellt. Jan Burgdorf, der Ressortleiter Test und Technik der VerkehrsRundschau ist mit dem neuen Predictive-Drive-System unterwegs gewesen und berichtet in dieser Ausgabe von VR Funk über seine Erfahrungen damit.
20:48 4/25/24
#245 – Anzeige: Nachhaltigkeitsberichte als Chance verstehen (sponsored by Webfleet)
Je nach Größe müssen Unternehmen regelmäßig Nachhaltigkeitsberichte veröffentlichen. Hintergrund ist die neue CSRD-Richtlinie, die eine europaweit gilt. Viele Unternehmen sind aufgrund ihrer Größe zwar nicht direkt zur Nachhaltigkeitsberichterstattung verpflichtet; allerdings kann es indirekt der Fall sein, etwa wenn ein großer Spediteur wissen will, welche Emissionen ein von ihm beauftragtes Fuhrunternehmen verursacht hat. In dieser Episode von VerkehrsRundschau Funk erklärt Wolfgang Schmid (Webfleet) alle wichtigen Hintergründe zu der CSRD-Richtlinie. Ein weiterer, wichtiger Fokus ist zudem, wie kleine und mittelständische Betriebe die Nachhaltigkeitsberichte als Chance für sich nutzen können, um sich auf dem Markt von anderen Unternehmen abzuheben.
13:34 4/23/24
#244 – Der Mercedes-Benz eActros 600 erstmals auf der VR-Testrunde
Der eActros 600 ist das Elektro-Flaggschiff aus dem Hause Daimler Truck. Jetzt ist der Lkw erstmals über die VR-Testrunde gefahren. Er ist das erste Modell aus dem Hause Daimler Truck, das perspektivisch auch für den Fernverkehr geeignet sein soll. Der eActros 600 soll laut seinem Hersteller bis zu 500 Kilometer am Stück fahren können, dank CCS- und sogar MCS-Anschluss sei zudem ein schnelles Nachladen garantiert. Die VerkehrsRundschau ist erstmals mit dem E-Lkw über die hauseigene Testrunde gefahren, um unter anderem die Reichweite auf die Probe zu stellen. Ob das trotz schlechter Wetterbedingungen geglückt ist, hören Sie in dieser Episode von VR Funk.
25:37 4/18/24
#243 – Immer mehr Insolvenzen: Was Unternehmen in Schieflage beachten müssen
In den vergangenen Monaten sind immer mehr Unternehmen in der Speditions- und Logistikbranche insolvent gegangen. Gründe dafür gibt es viele, eine der größten Ursachen ist aber definitiv die wirtschaftliche Lage, unter der viele Unternehmen aktuell zu leiden haben. Die VerkehrsRundschau hat aufgrund der aktuellen Situation mit verschiedenen Experten gesprochen. Wie sich Betriebe, die von der Insolvenz bedroht sind, jetzt verhalten müssen, welche Warnzeichen wichtig sind und wie Verbandsverantwortliche die Zukunft bewerten, hören Sie in dieser Ausgabe von VR Funk.
15:34 4/11/24
#242 – Anzeige: Was die Lkw-Mautreform für Dienstleister wie UTA Edenred bedeutet
Seit Ende 2023 gibt es im Rahmen der Lkw-Maut eine CO2-Komponente, ab Mitte des Jahres werden zudem Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen bepreist. Die neuen Mautsätze haben für einige Aufregung und Diskussionen auf dem Markt gesorgt. Auch für Abrechnungsdienstleister wie UTA Edenred hat die neue Ausgangslage einige Änderungen bedeutet, besonders was den Kundensupport anbetrifft. In dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk erklärt Richard Röhr, welche Bedeutung die Maut für UTA Edenred hat, wie man Transportunternehmer bei der Abrechnung unterstützt und wie andere Länder in Europa das Thema CO2-Bepreisung innerhalb der Maut umgesetzt haben.
15:48 4/9/24
#241 – Portrait zum Anhören: Dennis Affeld (Vorsitzender d. Geschäftsführung MAN Truck & Bus Deutschland GmbH)
Seit Beginn des Jahres hat die MAN Truck & Bus Deutschland GmbH einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung. Dennis Affeld verantwortet nun die Vertriebs- und Serviceabteilung des Lkw-Herstellers und muss die Einheit durch herausfordernde Zeiten führen. In dieser Folge von VerkehrsRundschau Funk hören Sie, wie der Arbeitsalltag eines Vorsitzenden der Geschäftsführung aussieht, welchen Lkw-Antrieben man bei MAN die große Zukunft vorhersagt und welche Konzerte der Familienvater Affeld als Begleitung seiner Kinder besuchen musste/durfte.
53:44 4/4/24
#240 – Anzeige: Alles Wissen HVO100, Episode 1: Welche Grundlagen sind wirklich wichtig?
Herzlich Willkommen bei „Alles Wissen – HVO100“, der neuen Podcast-Serie von Neste und der VerkehrsRundschau. In vier Episoden mit unterschiedlichen Gesprächspartnern und Themenschwerpunkten werden wir Sie allumfassend über HVO100 informieren. Der Kraftstoff soll bald zugelassen werden und stellt damit eine spannende Möglichkeit für Flottenbetreiber dar, CO2-Emissionen einzusparen. In der ersten Episode stellt Ihnen Jörg Hübeler, Leiter der Marktentwicklung Europa und Asien-Pazifik für die Geschäftseinheit Renewable Road Transport bei Neste, im Gespräch mit Alexander Hiebl (VerkehrsRundschau) die wichtigsten Key-Facts zum Thema HVO100 vor: • Wie wird der Kraftstoff hergestellt? • Welche Vorteile bietet HVO100? • Was kostet der Treibstoff? • Gibt es überhaupt genügend Rohstoffe für die Produktion? Übrigens: In einer der nächsten Episoden der Serie stellt das Unternehmen DB Cargo vor, wie der Einsatz von HVO100 auch im Schienenverkehr dabei hilft, CO2-Emissionen einzusparen.
19:13 3/26/24
#239 – Nach Feldversuch: Sind autonome Fahrzeuge auf Betriebshöfen schon serienreif?
Immer mehr Unternehmen testen autonome Lkw auf abgeschlossenen Betriebshöfen. Jetzt ist das Projekt "Safe20" zu Ende gegangen und die Teilnehmer haben Bilanz gezogen. Bei SAFE20 wurden zwei autonome Umsetzfahrzeuge auf einem Dachser-Betriebshof bei Ulm getestet. Die Projektkoordination hatte das Technologieunternehmen ZF übernommen und alle Konsortialpartner, die verschiedene Aufgaben hatten, regelmäßig zusammengebracht. Den Großteil der Zeit nahmen die Planung, Organisation und technologische Ausstattung des Betriebshofes und der Fahrzeuge in Anspruch. Nach mehreren Jahren konnten dann die autonomen Fahrzeuge erstmals im Live-Betrieb getestet werden. Inzwischen gilt "SAFE20" als abgeschlossen und die Konsortialpartner haben ihre Ergebnisse vorgestellt. Wie das Projekt verlaufen ist und wie serienreif diese Technologie heute bereits ist, besprechen Stefanie Schuhmacher und Fabian Faehrmann in dieser Episode von VerkehrsRundschau Funk.
14:13 3/21/24
#238 – Wie wirkt sich der Fahrmodus beim E-Lkw auf die Reichweite aus?
Jeder Lkw hat verschiedene Fahrmodi, die mal mehr oder weniger Power versprechen. Beim E-Lkw könnte die Wahl der richtigen Fahrstufe maßgeblich dafür sein, wie groß oder eben auch klein die Reichweite ist. Die VR wollte es genauer wissen, weshalb sich Chef-Tester Jan Burgdorf auf einen Doppeltest begeben hat. Einerseits ging es darum, den neuen Renault T E-Tech – das neue Elektro-Flaggschiff des französischen Herstellers – ein wenig genauer unter die Lupe zu nehmen. Und bei der Gelegenheit bot es sich auch an, eine definierte Strecke mit unterschiedlichen Fahrstufen abzufahren. Wie groß (oder auch klein) der Unterschied ist, hören Sie in dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk.
20:00 3/14/24
#237 – Was ist das EU-Lieferkettengesetz und warum ist es so umstritten?
Mitte der Woche hat die EU-Ratspräsidentschaft verkündet, dass die Entscheidung über ein europäisches Lieferkettengesetz vertagt wurde. Das Vorhaben sorgt nach wie vor für gespaltene Meinungen. Eigentlich sah es so aus, als ob das EU-Lieferkettengesetz noch vor der Europawahl im Juni beschlossene Sache sein könnte. Im Dezember hatte es Meldungen über einen Kompromiss zwischen den EU-Staaten und dem Europaparlament gegeben. Als nächste Schritte sollten der Rat der EU-Mitgliedsstaaten und das Parlament zustimmen. Dieser Prozess ist nun gescheitert. Deutschland enthielt sich bei der Abstimmung – was offiziell als Gegenstimme gewertet wird – und schloss sich damit der Meinung mehrerer anderer Staaten an. Warum braucht Deutschland, das seit dem vergangenen Jahr bereits ein eigenes Lieferkettengesetz hat, überhaupt eine Regelung auf EU-Ebene und was macht dieses Vorhaben so umstritten? Diese Fragen beantworten Marie-Christin Wiens und Fabian Faehrmann in dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk.
17:20 2/29/24
#236 – Wie die Postgesetznovelle den Paketmarkt durcheinanderwirbeln kann
Spätere Lieferung, höhere Kosten. Die Postgesetznovelle der Bundesregierung ist umstritten und sorgt auf vielen Seiten für Diskussionen. Was hat es mit dem Gesetz auf sich? Seit den 90er Jahren ist das Postwesen in Deutschland durch die sogenannte Postgesetznovelle reguliert. Und seit einigen Monaten ist in der Diskussion, dieses Gesetz an die Anforderungen der heutigen Zeit anzupassen. Wie unterschiedlich die Vorstellungen der Akteure sind, lässt sich an diesem Verfahren sehr gut beobachten. Denn selbst innerhalb der Parteien scheint es verschiedene Lager zu geben, die sich jeweils eine eigene Idee davon machen, welchen Regeln die Brief- und Paketzustellung in Deutschland künftig unterstehen sollte. In dieser Folge von VerkehrsRundschau Funk erklärt die VR-Redakteurin Eva Hassa, wie sich die Diskussionen aktuell darstellen und warum sogar ein Verbot von Subunternehmern im Raum steht.
12:23 2/22/24
#235 – Wie sinnvoll sind die CO2-Grenzwerte der EU?
Nur das EU-Parlament muss noch den neuen CO2-Flottengrenzwerten für schwere Lkw zustimmen. Inzwischen haben sich auch die EU-Staaten auf die Minderungsquoten verständigt, die künftig für Lkw und die gezogenen Einheiten gelten sollen. Verantwortlich für die Einhaltung der Quoten sind schlussendlich die Fahrzeughersteller. In dieser Episode diskutieren Fabian Faehrmann und Jan Burgdorf die neuen CO2-Flottengrenzwerte und beschreiben, wie sie die Lkw-Landschaft verändern könnten. Klar ist: Ohne eine vernünftige Förderung wird es wohl unmöglich, die Ziele zu erreichen. Und auch abseits dessen gibt es ungeklärte Fragen, die die Hersteller vor Probleme stellen könnten. Mehr zu dem Thema lesen Sie auch bei VerkehrsRundschau Plus: https://www.verkehrsrundschau-plus.de/view/106200
19:00 2/15/24
#234 – So soll das Slot-System am Brenner funktionieren
Jedes Jahr passieren rund 2,5 Millionen Lkw die vielbefahrene Brennerroute. Bislang werden an besonders belasteten Tagen Blockabfertigungen, in Österreich auch Dosiermaßnahmen genannt, verhängt. Das könnte in absehbarer Zeit ein Ende haben. Bayern, Österreich und Südtirol haben sich lange über die Blockabfertigungen gestritten. Vor einem Jahr gelang aber ein Schulterschluss und man stellte erste Untersuchungen für das sogenannte Slot-System an, das die Verkehre über den Brenner besser bündeln soll. In Kürze, so ist von den beteiligten Parteien zu hören, will man die Pläne der Öffentlichkeit präsentieren und für den Abschluss eines Staatsvertrages zwischen Deutschland, Österreich und Italien werben. Dieser ist Voraussetzung dafür, dass das Slot-System überhaupt eingeführt werden kann. In dieser Folge von VerkehrsRundschau Funk wird erklärt, wie das System genau funktionieren soll, welche Hürden noch genommen werden müssen und warum Transportunternehmen teils skeptisch hinsichtlich der Wirkungsweise sind.
23:44 2/8/24
#233 – Große Kabine, lange Nase: der neue Volvo FH Aero
Volvo Trucks hat zu Beginn des Jahres eine neue Baureihe vorgestellt. Der FH Aero ist die Antwort auf Marktbegleiter, die bereits die neuen Längenregularien der EU umgesetzt haben. Das neue Modell spricht Unternehmen an, die vorwiegend im Fernverkehr unterwegs sind und weite Strecken zurücklegen. Bis zu fünf Prozent Kraftstoffersparnis sind laut Volvo Trucks mit dem aerodynamisch optimierten Fahrerhaus möglich. In dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk berichtet Jan Burgdorf welches Konzept sich die Schweden für ihr neues Flaggschiff überlegt haben und ob es überzeugt. Denn neben der aerodynamischen Optimierung hat Volvo Trucks auch noch Veränderungen in der Kabine und ein neues Spiegelersatzsystem vorgestellt. Was Fahrer besonders freuen dürfte: Auch ein XXL-Fahrerhaus soll bald auf den deutschen Markt gebracht werden.
24:37 2/1/24
#232 – Erste Gespräche mit dem BMDV: Haben sich die Proteste der Branche gelohnt?
Vor eineinhalb Wochen hatten sich Teile der Transport- und Logistikbranche den Protesten der Landwirte in Berlin angeschlossen. Welche Ergebnisse gibt es bisher? Rund 200 Lkw waren zu der Großkundgebung nach Berlin gekommen. Unter den Unterstützern fand sich auch Micha Lege, der zeitgleich Präsident des Verbandes Spedition und Logistik Baden Württemberg (VSL) und Geschäftsführer des Transport- und Logistikunternehmens Wiedmann & Winz ist. Lege berichtet, wie er die Proteste wahrgenommen hat und weshalb er glaubt, dass sie sich gelohnt haben. Tatsächlich hatte im Nachgang auch Bundesverkehrsminister Volker Wissing die Spitzen mehrerer Verbände zum Gespräch eingeladen. Was dort besprochen wurde, ist ebenfalls Teil dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk.
14:00 1/25/24
#231 – Transportunternehmen demonstrieren in Berlin
Die deutschlandweiten Proteste der Landwirte sind inzwischen größer geworden. Inzwischen haben sich auch Transport- und Logistikunternehmen an den Demonstrationen beteiligt. Am vergangenen Montag gingen in Berlin tausende Menschen auf die Straße, vorwiegend um gegen die von der Bundesregierung beschlossenen Rücknahmen von Agrarsubventionen zu protestieren. An den Ausständen haben sich nach Aufruf mehrerer Verbände auch Transport- und Logistikunternehmen aus ganz Deutschland beteiligt, wobei es hierbei mehr um die Doppelbelastung durch CO2-Preis und höhere Maut sowie um die weggefallenen Förderprogramme für alternative Lkw ging. Fabian Faehrmann ist für die VerkehrsRundschau in Berlin gewesen und berichtet in dieser Episode von VR Funk, wie sich die Proteste dargestellt haben und ob die Rufe der Branche in Berlin erhört wurden.
18:30 1/18/24
#230 – Anzeige: Kommt 2024 der Durchbruch für Bio-LNG?
Immer mehr Energiedienstleister sehen eine große Zukunft in Bio-LNG. So geht es auch Shell. Der Anbieter wird in diesem Jahr seine erste Verflüssigungsanlage in Deutschland eröffnen. Das Angebot für umweltfreundliches Erdgas wird sich also künftig wohl erhöhen. Vonseiten der Transportunternehmerschaft gibt es trotzdem noch einige offene Fragen. Wie preisstabil ist Bio-LNG im Vergleich zu fossilem Erdgas? Wie groß ist der Umweltnutzen? Oder: Wann gibt es steuerliche Vorteile, wenn man umweltfreundliche Treibstoffe tankt? Diese Fragen werden in dieser Folge von VR Funk gestellt - die Antworten liefert Sönke Kleymann, der Managing Director der Euroshell GmbH.
21:56 1/16/24
#229 – Portrait zum Anhören: Daniela Kluckert (Parlamentarische Staatssekretärin, BMDV)
Herzlich Willkommen im Jahr 2024! Die erste Episode des neuen Jahres ist wieder eine Kombination aus aktueller Politik und einem Portrait. Daniela Kluckert ist die einzige Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium (BMDV) und unter anderem für die Bereiche neue Antriebe und Digitalisierung zuständig. In dieser Folge berichtet die FDP-Politikerin nicht nur über den Arbeitsalltag im BMDV und den Spagat zwischen Mutter und Führungskraft – sie bezieht zudem Stellung zur Mauterhöhung und der Zukunft der Förderprogramme für alternative Antriebe.
47:02 1/11/24
#228 - Jahresrückblick und erste Themen im Jahr 2024
Ein aufregendes und aufreibendes Jahr 2023 geht zu Ende. Viele Unternehmer werden die vergangenen 12 Monate wohl eher mit Sorgen und Stress in Verbindung bringen. Angesichts der wirtschaftlichen Lage in Europa ist das auch kein Wunder. In dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk sprechen Fabian Faehrmann und Jan Burgdorf über die wichtigsten Ereignisse des Jahres und werfen zudem einen Blick nach vorne. Neben politischen und wirtschaftlichen Themen spielen natürlich auch die technischen Neuerungen der vergangenen Monate sowohl die zu erwartenden Innovationen eine Rolle. Und: Es wird die Frage geklärt, welcher neue Lkw (in den Augen von Jan Burgdorf) aussieht wie ein Karpfen.
30:37 12/21/23
#227 - Portrait zum Anhören: Weets Spedition (Emden)
Mit einem Lkw hat alles begonnen, heute gehört die Spedition Weets zu den wichtigsten Transportunternehmen in Ostfriesland. Der Inhaber und Gründer Jakob Weets könnte zwar schon lange im Ruhestand sein, ist aber trotzdem noch fast jeden Tag in seinem Büro. In dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk erzählt Weets die Geschichte seines Lebenswerkes, wie seine Kinder langsam aber sicher den Betrieb übernehmen und auf welch ungewöhnlichen Weg er den Motorrad-Führerschein bestand.
41:05 12/7/23
#226 - SONDERFOLGE: So reagiert die Branche auf die neue Lkw-Maut
Seit wenigen Tagen gilt die neue Lkw-Maut in Deutschland. Nahezu alle Transportunternehmen und Frachtführer haben seitdem Mehrkosten zu tragen. In dieser Sonderepisode von VerkehrsRundschau Funk werden zwei Aspekte genauer beleuchtet: Jochen Eschborn, der Vorstandsvorsitzende der Elvis AG, berichtet darüber, wie Speditionen in Deutschland auf die gestiegenen Kosten reagieren und warum sie für viele existenzbedrohend sind. Zudem spricht Moderator Fabian Faehrmann mit dem VR-Rechtsexperten Prof. Axel Salzmann über die Frage, wie Unternehmer damit umgehen sollten, wenn sie in Preisverhandlungen mit ihren Auftraggebern gehen und sich dieser eventuell sogar weigert, die Mehrkosten übernehmen zu wollen.
31:14 12/6/23
#225 - Nach Zulassung: Ab wann gibt es HVO?
Nach einem langen Hin und Her hat sich das Bundeskabinett für eine Änderung der 10. Bundesimmissionsschutzverordnung ausgesprochen und damit paraffinische Kraftstoffe wie HVO zugelassen. Mitte des Jahres hatte eine Allianz aus mehreren Verbänden und Unternehmen Druck gemacht: Sie forderten eine baldmögliche Freigabe von HVO 100 als Reinkraftstoff. Der umweltfreundliche Diesel wird laut Herstellern aus Altfetten und anderen Abfällen hergestellt und soll eine CO2-Reduktion von bis zu 90 Prozent ermöglichen. Nun ist die Zulassung durch das Bundeskabinett erfolgt und muss noch vom Bundesrat bestätigt werden. In dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk erklären Fabian Faehrmann und Jan Burgdorf ab wann es HVO 100 an den Tankstellen geben und wie die Preisgestaltung aussehen wird. Hinweis: Zwischenzeitlich hat auch Shell eine Antwort auf die Anfrage der VerkehrsRundschau gegeben und erklärt, HVO 100 als Reinkraftstoff anbieten zu wollen. Wie viele Tankstellen das betrifft, ist noch unklar.
20:40 11/30/23
#224 - Die neue Baureihe von Iveco
Schon vor einigen Monaten hatte Iveco angekündigt, dass es zum Ende des Jahres Neuigkeiten geben würde. Jetzt ist klar, was der italienische Lkw-Hersteller von langer Hand geplant hatte. Es war eine große Überraschung für die über 1000 geladenen Gäste in Barcelona. Dort stellte Iveco feierlich eine komplett neue Baureihe vor. Besonders ist, dass vom 3,5 Tonner bis hin zum Fernverkehrs-Lkw alle Fahrzeuge neu aufgesetzt werden. Jan Burgdorf, der Ressortleiter Test & Technik der VerkehrsRundschau hat sich die Fahrzeuge genau angesehen, wobei der Haupt-Augenmerk den neuen Fernverkehrs-Lkw galt. Was gut gefällt und was enttäuscht hat, hören Sie in dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk.
27:17 11/23/23
#223 – Was bietet ein MAN TGX mit maximaler Ausstattung?
Normalerweise testet die VerkehrsRundschau aktuelle Lkw auf Spritverbrauch und Leistung. In diesem Fall musste sich das Test & Technik-Ressort einen anderen Bewertungskatalog zurechtlegen, denn beim MAN TGX 18.640 GX Individual S ging es nicht in erster Linie um die Wirtschaftlichkeit sondern vielmehr um seine Ausstattung. Der Lkw stellt nämlich das Maximum der Werksausstattung des Münchner Herstellers dar. Abgesehen von etlichen optischen Applikationen soll auch die Kabine für besonderen Charme und Komfort beim Personal sorgen. Ob das gelingt, hören Sie in dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk.
17:42 11/16/23
#222 – Wie es um die Zukunft der Güterbahn steht
Als "fatale Nullrunde" hat der Verband 'Die Güterbahnen' die Entwicklung des Schienennetzes in Deutschland in diesem Jahr bezeichnet. Eigentlich hat die Bundesregierung das Ziel ausgegeben, dass bis 2030 mindestens 25 Prozent des Güterverkehrs über die Bahn abgewickelt wird. Eine Marke, die angesichts der aktuellen Situation in weiter Ferne scheint. Zuletzt hatte die Bundesregierung einige Projekte auf den Weg gebracht, die den Ausbau des Schienennetzes in Deutschland deutlich beschleunigen sollen. Ob das reicht und ob dabei auch die Mehreinnahmen aus der CO2-Maut einen Effekt haben werden, besprechen Fabian Faehrmann und Peter Westenberger in dieser Ausgabe von VerkehrsRundschau Funk.
34:00 11/9/23
#221 - Studie: Machen Oberleitungs-Lkw Sinn?
Es war ein gewöhnungsbedürftiges Bild, als die ersten Oberleitungs-Lkw durch Deutschland gefahren sind. Auf mehreren ausgewählten Routen in der Bundesrepublik sind bereits heute Lastwagen mit sogenannten Pantographen, also den Stromabnehmern, unterwegs; dabei handelt es sich aber komplett um Testläufe auf nur wenigen Kilometern. Expertenschätzungen zufolge müsste das Oberleitungs-Netz an deutschen Autobahnen rund 4000 Kilometer lang sein, um eine signifikante Zahl an Lkw-Verkehren auf diesem Weg zu elektrifizieren. Jetzt ist eine Begleitstudie zu den Testläufen zu Ende gegangen. Das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) hatte beobachtet, wie die Technologie funktioniert und wie die Branche mit Oberleitungs-Lkw zurechtkommt. In den letzten Monaten hatte es vermehrt Kritik an der Technologie gegeben, die auch mit der Studie des Fraunhofer Institutes nicht enden will. Alles dazu in diesem Podcast.
19:42 11/2/23

Similar podcasts