Show cover of Potentiale Nutzen!

Potentiale Nutzen!

Im humoristischen Dialog werden tägliche Stolpersteine auf dem Weg zum Glück psychologisch fundiert betrachtet. Mit Prof. Dr. Buchhester als Psychologe und Konstantin Kowalski als IT Business Analyst treffen zwei Welten aufeinander an deren Schnittstelle für jeden Zuhörenden ein ganz persönlicher Nutzen entsteht. 

Tracks

PNP054 - Vertrauen
In der heutigen Folge unseres Podcasts beschäftigen wir uns mit dem Thema Vertrauen und wie es im Online-Kleinanzeigenmarkt entsteht. Jeder von uns hat sicherlich schon einmal die Erfahrung gemacht, dass man beim Kauf oder Verkauf auf Plattformen wie eBay Kleinanzeigen oder Craigslist ein gewisses Maß an Vertrauen in die Gegenpartei aufbringen muss. Doch wie entsteht dieses Vertrauen und welchen Einfluss hat es auf unsere Entscheidungen?Ein entscheidender Faktor für das Vertrauen ist zweifelsohne eine ehrliche Artikelbeschreibung. Wenn der Verkäufer alle Mängel und Defekte offenlegt, fühlt man sich als potenzieller Käufer ernst genommen und hat das Gefühl, dass der Verkäufer nichts zu verbergen hat. Aus diesem Grund ist es von großer Bedeutung, dass Verkäufer ihre Artikel detailliert und wahrheitsgemäß beschreiben. Nur so kann das Vertrauen der potenziellen Käufer gewonnen werden.Ein weiterer Aspekt, der das Vertrauen beeinflusst, sind Bewertungsportale und Sternebewertungen. Diese spielen eine immer wichtigere Rolle bei der Entscheidung für oder gegen einen Verkäufer. Wenn ein Verkäufer viele positive Bewertungen hat, gibt das dem potenziellen Käufer ein Gefühl der Sicherheit. Es zeigt, dass andere Käufer gute Erfahrungen mit dem Verkäufer gemacht haben und man selbst wahrscheinlich auch nicht enttäuscht wird. Allerdings sollte man Bewertungen nicht blind vertrauen, denn auch hier gibt es schwarze Schafe, die sich positive Bewertungen erschleichen oder negative Bewertungen löschen lassen.Ein interessanter Faktor, der das Vertrauen beeinflusst, ist die Präsentation des Artikels. Wenn der Verkäufer hochwertige Fotos und eine ansprechende Beschreibung verwendet, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Artikel als vertrauenswürdig eingestuft wird. Umgekehrt kann eine schlechte Präsentation dazu führen, dass potenzielle Käufer skeptisch werden und das Gefühl haben, dass der Verkäufer unprofessionell oder unseriös ist. Daher ist es ratsam, sich Zeit für eine ansprechende Präsentation zu nehmen und den Artikel in einem guten Licht zu präsentieren.Ein weiterer Aspekt, der oft übersehen wird, ist die Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer. Ein schneller und freundlicher Austausch von Informationen und Fragen kann das Vertrauen stärken. Wenn der Verkäufer auf Anfragen zeitnah und ausführlich antwortet, fühlt sich der Käufer ernst genommen und hat das Gefühl, dass der Verkäufer verlässlich ist. Auf der anderen Seite kann eine schlechte Kommunikation dazu führen, dass das Vertrauen schwindet und der potenzielle Käufer sich für einen anderen Verkäufer entscheidet.Insgesamt wird deutlich, dass Vertrauen im Online-Kleinanzeigenmarkt ein komplexer Prozess ist, der von verschiedenen Faktoren abhängt. Eine ehrliche Artikelbeschreibung, positive Bewertungen, eine ansprechende Präsentation und eine gute Kommunikation zwischen Käufer und Verkäufer sind entscheidend für den Aufbau von Vertrauen. Doch letztendlich liegt es auch in der Verantwortung jedes einzelnen, kritisch zu hinterfragen und sein Bauchgefühl zu nutzen. Denn Vertrauen ist und bleibt eine persönliche Entscheidung.
28:40 2/12/24
PNP053 - Lebenszufriedenheit (Gast: Nadja Husic)
In der neuesten Podcast-Folge dreht sich alles um das Thema Zufriedenheit. Nadja und Konstantin teilen ihre eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse darüber, wie Lebenswege und Veränderungen unsere Zufriedenheit beeinflussen können.Nadja eröffnet die Folge mit einer persönlichen Geschichte über eine berufliche Veränderung, die zu großer Unzufriedenheit führte. Sie beschreibt, wie sie ein klares mentales Bild von ihren Zielen hatte, das jedoch vorerst zerstört wurde, als sie feststellte, dass der Job nicht ihren Erwartungen entsprach. Konstantin teilt seine eigenen Erfahrungen mit der Organisation eines Festivals und wie sich seine mentalen Bilder und Wunschvorstellungen im Laufe der Zeit verändert haben. Er erkennt, dass das Streben nach bestimmten äußeren Erfolgen nicht zwangsläufig zu Zufriedenheit führt und dass es wichtig ist, sich immer wieder bewusst zu machen, was einem wirklich wichtig ist.Ein weiteres interessantes Thema, das in der Podcast-Folge diskutiert wird, ist die Veränderung von Prioritäten im Laufe der Zeit. Nadja teilt ihre eigenen Erfahrungen und wie sie gelernt hat, dass das, was ihr wichtig erscheint, nicht immer mit dem übereinstimmt, was sie wirklich fühlt und denkt. Diese Erkenntnis hat es ihr ermöglicht, bewusstere Entscheidungen zu treffen und eine größere Zufriedenheit in ihrem Leben zu finden.Insgesamt bietet diese Podcast-Folge wertvolle Einblicke in das Thema Zufriedenheit und wie sich Lebenswege und Veränderungen darauf auswirken können. Es wird deutlich, dass Zufriedenheit nicht einfach durch äußere Erfolge oder den Besitz von Dingen entsteht, sondern dass es wichtig ist, sich bewusst zu machen, was einem wirklich wichtig ist und welche Werte und Bedürfnisse man hat. Indem man bewusste Entscheidungen trifft und seine Prioritäten im Blick behält, kann man eine größere Zufriedenheit im Leben finden.
44:34 1/29/24
PNP052 - PA Sports (Life is Change)
Tauche ein in das fesselnde Podcast-Interview mit PA Sports, in dem er authentisch über die Herausforderungen als Rap-Künstler und Label-Chef spricht, dabei von der Gradwanderung zwischen Kontrollfunktion und Freiheit im Denken spricht und zeigt, wie er die Gratwanderung zwischen Künstlertum und Unternehmertum meistert.
35:29 1/15/24
PNP051 - Veränderungen
In diesem Podcast sprechen Konstantin und Stephan über ihre Erfahrungen mit schweren Krankheiten und den damit verbundenen Veränderungen im Leben. Sie betonen die Bedeutung der Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit und der bewussten Entscheidung, wie man die verbleibende Zeit nutzen möchte. Stephan teilt eine Methode, die ihm geholfen hat, seine Gedanken und Wünsche zu reflektieren: das Schreiben eines Briefes an sich selbst. Eine einfache, aber sehr wirkungsvolle Übung, die uns dazu anregt, uns mit unseren eigenen Prioritäten auseinanderzusetzen.Konstantin hat durch seine Krankheit seine Prioritäten neu gesetzt und erkannt, dass es wichtiger ist, wertvoll für andere zu sein, anstatt nur nach äußerem Erfolg zu streben.Die Beiden ermutigen ihre Zuhörer*innen sich ebenfalls mit ihrer eigenen Sterblichkeit auseinanderzusetzen und bewusste Entscheidungen über ihr Leben zu treffen. Nur wer sich mit dem Tod auseinandersetzt, kann wirklich bewusst leben.In einer Zeit, in der die Gesellschaft oft von oberflächlichen Werten geprägt ist, erinnert der Podcast daran, wie wichtig es ist, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und bewusst zu leben. Die Erlebnisse von Konstantin und Stephan sind ein Appell, das eigene Leben nicht auf Autopilot laufen zu lassen, sondern bewusste Entscheidungen zu treffen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.
38:34 1/1/24
PNP050 - 50 schöne Episoden
In diesem Podcast geht es um Veränderungen und Schönheit. Die Gastgeber Konstantin und Stephan sprechen über die Entwicklung ihres Podcasts und ihre anfänglichen Bedenken. Johanna wird als Gast vorgestellt und teilt ihre Ansprüche an moderne Podcasts.Im zweiten Teil des Podcasts sprechen sie über Schönheit und geben Tipps und Tricks, wie man an seinem Selbstbild arbeiten kann. Johanna spricht über die Freiheit und Herausforderungen, Entscheidungen zu treffen und ihre Identität zu finden.Sie planen, Communities zu den verschiedenen Themen des Podcasts zu eröffnen und freuen sich über Feedback von den Hörern. Es wird auch über die Selbstwahrnehmung des eigenen Körpers und die Entwicklung eines realistischen Körperbildes gesprochen. Tipps wie das Betrachten des eigenen Körpers im Spiegel und das Malen eines Schattenbildes werden gegeben. Abschließend wird betont, dass optische Schönheit im menschlichen Miteinander die geringste Wertigkeit hat.
47:04 12/18/23
PNP049 - Macht
In diesem Podcast geht es um das Thema Macht und wie sie im Alltag erlebt wird. Die Gastgeber Konstantin und Stephan diskutieren über Konstantins Erfahrung in einem Projekt, bei dem er sich einer Person ausgeliefert fühlte, die viel Macht hatte. Sie sprechen über das Gefühl der Ohnmacht und die Unsicherheit, die damit einherging. Sie diskutieren auch, wie das Umfeld diese Macht erlebt hat und wie unterschiedlich die Reaktionen darauf waren. Die Gastgeber gehen auf drei Phasen des Machterlebens ein: das individuelle Erleben, den eigenen Spielraum und die Auswirkungen, wenn man häufig das Gefühl hat, keinen Spielraum zu haben. Sie stellen die Frage, wie Macht entsteht und was man tun kann, um sich nicht so ausgeliefert zu fühlen.
27:51 12/4/23
PNP048 - Wahrnehmung von Schönheit
In diesem Podcast diskutieren die Gastgeber Konstantin und Stephan das Thema Schönheit. Sie reflektieren über ihre persönliche Definition von Schönheit und wie sich diese im Laufe ihres Lebens verändert hat. Dabei betonen sie, dass äußerliche Merkmale wie Frisur und Kleidung für sie weniger wichtig geworden sind und dass Verhalten und Persönlichkeitseigenschaften eine größere Rolle spielen. Sie diskutieren auch gesellschaftliche Vorstellungen von Schönheit und wie sich diese im Laufe der Zeit verändert haben. Schließlich erklären sie, dass Schönheit evolutionär gesehen mit Ähnlichkeit zusammenhängt, da Menschen, die uns ähnlich sind, als weniger bedrohlich wahrgenommen werden und wir uns stärker mit ihnen identifizieren können. Sie diskutieren auch die Bedeutung von Gemeinschaft und Vertrauen für die Attraktivität einer Person. Zudem erwähnen sie, dass unsere Wahrnehmung von Schönheit mit Regelmäßigkeit zusammenhängt und dass wir Menschen, die wir länger kennen, oft attraktiver finden. In einer zukünftigen Episode wollen sie darüber sprechen, wie man sich selbst als schön empfindet und was man dafür tun kann.
28:04 11/20/23
PNP047 - Was macht uns zufrieden?
Schreibt uns gerne über unsere Social Media Kanäle an.https://www.threads.net/@potenzialenutzenhttps://www.instagram.com/potenzialenutzen/hallo@potentiale-nutzen-podcast.deDas Institut für Verhaltensökonomiehttps://ifvoe.de/
32:08 11/6/23
PNP046 - Fragen ist besser als Antworten
In diesem Podcast geht es um das Thema "Fragen sind besser als Antworten". Die Gastgeber diskutieren, warum Psychologen und auch kleine Kinder so viele Fragen stellen. Sie stellen fest, dass das Fragen Interesse suggeriert und eine Möglichkeit bietet, gemeinsam nach Antworten zu suchen. Fragen können auch helfen, den Fokus auf verschiedene Aspekte einer Situation zu lenken und den Blickwinkel zu erweitern. Es werden verschiedene Arten von Fragen besprochen, wie dissoziative Fragen, die einen Perspektivwechsel erzeugen können, und sokratische oder sophistische Fragen, die dazu dienen, in die Tiefe zu gehen und den Kern eines Themas zu erforschen. 
30:22 10/23/23
PNP045 - Gönnen
In diesem Podcast geht es um das Thema "Gönnen" und die Bedeutung von Geruchsreizen dabei. Die Moderatoren diskutieren, warum wir uns Dinge gönnen und ob wir es für uns selbst oder für andere tun. Sie erklären, dass Gerüche biopsychologisch wahrgenommen werden und dass die Nase das einzige Sinnesorgan ist, das direkt mit dem Gehirn verbunden ist. Die Moderatoren diskutieren auch, wie sich durch den Stoffwechsel und die Geruchspräferenz Veränderungen in Beziehungen ergeben können. Schließlich erzählt Konstantin von seinem eigenen Erlebnis, sich ein Parfümöl gegönnt zu haben, das er im Internet gefunden hat.
31:16 10/9/23
PNP044 - Warum arbeitest Du so viel?
In diesem Podcast diskutieren Konstantin und Stephan das Thema "Warum arbeitest du so viel?". Konstantin erklärt, dass er früher viel gearbeitet hat, weil er alleine war und mit sich selbst nichts anzufangen wusste. Später hat er viel gearbeitet, weil es ihm Spaß gemacht hat und er seine Arbeit gut machen wollte. Konstantin erwähnt auch, dass Geld ein Motiv für seine Arbeit ist, aber dass er auch aus Spaß und kreativer Freiheit arbeitet. Die Diskussion dreht sich auch um die Frage, was Menschen motiviert, zu arbeiten, und wie sie sich als wirksam erleben können. Es wird betont, dass es wichtig ist, dass die Anerkennung nicht ausschließlich auf die Arbeit bezogen ist, da dies zu einer kritischen Form der Anerkennung führen kann, bei der man sich nur wertvoll fühlt, wenn man viel leistet. Es wird auch die soziale Komponente der Arbeit diskutiert und wie ein klar definiertes Etikett helfen kann, sich in der Gesellschaft zu positionieren. Eine Strategie zur Lösung des Problems kann das proaktive Benutzen von "wenn dann" Beziehungen sein, um die Auswirkungen der Arbeitszeit auf die Beziehung zu verdeutlichen. Es wird abschließend betont, dass es wichtig ist, in Momenten der Freizeit und mit geliebten Menschen präsent zu sein und nicht nur auf Anerkennung durch Leistung zu setzen.
33:33 9/25/23
PNP043 - übermäßiger Wunsch nach Kontrolle
In diesem Podcast geht es um das Thema Kontrolle und Kontrollverlust. Stephan & Konstantin diskutieren, wie wir Kontrolle empfinden und was passiert, wenn wir diese Kontrolle verlieren. Sie gehen auf die Illusion der Kontrolle ein und wie frustrierend es sein kann, wenn wir feststellen, dass wir keine Kontrolle über bestimmte Situationen haben. Sie diskutieren auch, wie Menschen reagieren, wenn sie unerwünschte Ergebnisse erhalten, und stellen fest, dass der Kontrollverlust die eigene Wirksamkeit in Frage stellt und oft nicht rational begründbar ist. Menschen, die ständig Kontrolle suchen und sich absichern müssen, können für ihr Umfeld schwer zu ertragen sein. Die Gastgeber geben auch Strategien, wie man mit Kontrollverlust umgehen kann, wie z.B. Kommunikation, Kompensationshandlungen und das Finden von positiven Aspekten in der neuen Situation. Sie betonen auch, dass Kontrolle ein subjektives Erleben ist und dass es wichtig ist, sich bewusst zu machen, dass auch andere Menschen in unserem Umfeld von unserem Kontrollverlust betroffen sind.
27:58 9/11/23
PNP042 - Umgang mit Kontrollverlust
In dieser Episode sprechen wir über Kontrollverlust. Was passiert mit uns, wenn geplante Ereignisse auf einmal völlig anders ablaufen als erwartet? Welche typischen Verhaltensmuster legen wir an den Tag und wie erhalten wir einen Teil der Kontrolle zurück?
33:35 8/28/23
PNP041 - Täter, Opfer oder Gestalter?
In diesem Podcast geht es um die Frage, wer Schuld hat und wer Täter oder Opfer ist. Die Gastgeber diskutieren, wie wir uns oft als Opfer sehen und anderen die Schuld geben. Sie erklären, dass dies auf psychologische Mechanismen zurückzuführen ist, die unser Selbstwertgefühl schützen sollen. Es wird betont, wie wichtig es ist, andere Perspektiven einzunehmen und sich bewusst zu machen, dass wir selbst auch Verantwortung tragen können. Als Beispiel wird eine Situation genannt, in der jemand sich über einen bevorstehenden Männertrip geärgert hat, weil ein Freund nicht mitwandern wollte. Am Ende wird darauf hingewiesen, dass es wichtig ist, die Schuld nicht nur bei anderen zu suchen, sondern auch den eigenen Anteil zu reflektieren. Es werden auch Strategien vorgestellt, um aus der Opferrolle herauszukommen oder nicht als Täter wahrgenommen zu werden, wie zum Beispiel Ich-Botschaften verwenden und in Präsensätzen sprechen.
28:52 8/14/23
PNP040 - innere Antreiber
In diesem Podcast geht es um interne Glaubenssätze und wie sie uns helfen oder behindern können. Stephan & Konstantin diskutieren ihre eigenen Glaubenssätze und wie sie von ihren Eltern geprägt wurden. Sie sprechen auch über die Bedeutung von Atemtechniken, um Emotionen zu kontrollieren und wie diese im Alltag angewendet werden können. Beide betonen die Wichtigkeit, sich bewusst zu werden, welche Glaubenssätze man hat und wie sie das eigene Verhalten beeinflussen. Sie diskutieren auch verschiedene Antreiber, wie das Streben nach Perfektion, das Bedürfnis, stark zu sein, und die Schwierigkeit, um Hilfe zu bitten. Sie stellen die Frage, wie man damit umgehen kann, wenn man nicht in der Lage ist, Dinge ordentlich zu Ende zu bringen, und betonen die Bedeutung pragmatischer Herangehensweisen. Sie erwähnen auch das Pareto-Prinzip, bei dem es darum geht, zu erkennen, dass 80 Prozent ausreichen und Perfektion den Aufwand nur erhöht. Abschließend sprechen sie über verschiedene Techniken, um sich abzulenken und positive Aspekte in schwierigen Situationen zu finden.
32:56 7/31/23
PNP039 - Selbstkontrolle
In diesem Podcast geht es um das Thema Selbstkontrolle und wie man Ziele konsequent verfolgen kann. Konstantin berichtet, dass er sich jedes Jahr zu Silvester drei realistische Ziele aufschreibt und diese als eine Art Pakt mit sich selbst betrachtet. Er richtet dann seine Prioritäten entsprechend aus und überlegt bei Kaufentscheidungen, ob sie ihm seinem Ziel näherbringen. Stephan bringt das Beispiel des Podcasts, bei dem das Ziel noch nicht klar definiert ist. Sie diskutieren auch darüber, dass Ziele nicht immer konkret sein müssen, sondern auch abstraktere Wünsche wie Glück oder Zufriedenheit sein können. Konstantin betont, dass er sich bewusst macht, dass es immer Dinge geben kann, die dazwischenkommen, aber er bleibt fokussiert und setzt die Dinge um, auf die er Einfluss hat. Er erzählt auch, dass er als Kind Schwierigkeiten hatte, Belohnungen aufzuschieben, aber als Erwachsener hat er gelernt, dies zu tun. Sie diskutieren auch, wie wichtig es ist, ein klares Ziel zu haben und dieses visuell zu gestalten, um die Selbstkontrolle zu erleichtern. Es wird auch erwähnt, dass Selbstkontrolle wie ein Muskel ist, der trainiert werden kann, aber auch Ermüdung und Kampf verursachen kann, wenn er dauerhaft beansprucht wird.
31:54 7/17/23
PNP038 - soziale Rollen
In diesem Podcast geht es um das Thema soziale Rollen. Die Moderatoren diskutieren über die verschiedenen Rollen, die sie im Alltag einnehmen, und reflektieren über die Herausforderungen und Dilemmata, die damit einhergehen. Sie sprechen auch über das Konzept des "Labeling Approach" und wie Menschen Labels übernehmen, auch wenn sie mit dem Inhalt des Labels nicht zufrieden sind. Stephan & Konstantin teilen persönliche Anekdoten und diskutieren, wie Rollen uns prägen und wie es wäre, wenn man die Rollen umkehren würde. Sie betonen die Bedeutung der Selbstreflexion und des Bewusstseins für die Etiketten, die wir tragen. Sie sprechen auch über Rollenkonflikte und wie man damit umgehen kann. Des Weiteren diskutieren sie gesellschaftliche Rollen und wie diese sich in der heutigen Medienlandschaft entwickeln. Sie erwähnen die Rolle von Influencern und die Schwierigkeit, verschiedene Rollen voneinander zu unterscheiden. Sie sprechen auch über die Bedeutung von Rollenklarheit und die Probleme, die entstehen, wenn Rollen und Prototypen ohne Legitimation entstehen.
33:48 7/3/23
PNP037 - Geschmack
In diesem Podcast diskutieren die Gastgeber Konstantin und Stephan über ihre persönlichen Geschmacksvorlieben beim Essen und wie sich Geschmackspräferenzen auf Beziehungen auswirken können. Sie sprechen darüber, wie Geschmack entsteht und wie er sozialisiert wird. Sie erwähnen auch, dass Geschmacksaversionen besonders hartnäckig sein können, da sie mit bestimmten Momenten oder Erinnerungen verbunden sind. Des Weiteren diskutieren sie über die Auswirkungen von Geruch auf Beziehungen und Kompetenzzuschreibungen. Sie erklären, dass unser Gehirn Schwierigkeiten hat, Unwohlsein aufgrund von Gerüchen zu beschreiben, da diese Information nicht in den Bereichen abgelegt ist, in denen unsere Wörter und Sachinformationen gespeichert sind. Sie diskutieren auch die Überforderung unseres Gehirns durch die Vielzahl neuer Gerüche seit der chemischen Revolution und die Reduzierung der Körperbehaarung, die dazu führt, dass wir kaum noch unseren eigenen Körpergeruch haben. Sie stellen die Frage, warum uns der Geruch von Moschusochsen angenehmer ist als der menschliche Körpergeruch. 
30:56 6/19/23
PNP036 - Vergebung
In diesem Podcast geht es um das Thema Vergebung. Die Gastgeber diskutieren, warum es manchmal schwer ist, jemandem zu vergeben, der uns gestresst oder genervt hat. Vergebung ist ein Prozess, der nach innen gerichtet ist und dazu dient, die eigene Wirksamkeit und Kompetenz anzuerkennen. Es wird betont, dass Vergebung nicht bedeutet, die Perspektive der anderen Person zu übernehmen oder ihr Verhalten gutzuheißen. Vergebung erfordert Kraft und ist eine Tugend der Stärke. Schwierig wird es, Vergebung bei wiederholten Verhaltensweisen zu praktizieren, da man sich mit der eigenen Schwäche konfrontiert sieht. Menschen schützen sich davor, mit wiederholtem Misserfolg konfrontiert zu werden. Im Sport ist das anders, da dort Misserfolgssituationen dazu führen, dass man sich als wirksamer erlebt. Wiederholte Misserfolge können zu psychischen Erkrankungen führen, da sie ein Gefühl der erlernten Hilflosigkeit erzeugen. Die Gastgeber diskutieren auch persönliche Erfahrungen und betonen die Bedeutung der Kommunikation und des Humors bei der Vergebung.
28:14 6/5/23
PNP035 - 15 Minuten Ruhm
In diesem Podcast diskutieren Konstantin Kowalski und Stephan Buchhester das Thema "15 Minuten Ruhm". Konstantin ist irritiert über eine Instagram-Story der Polizei Sachsen, in der sie Tokio Hotel zu einem Besuch eingeladen haben. Stefan ergänzt, dass Aufmerksamkeit in der heutigen Zeit ein wichtiges Gut ist und dass immer spektakulärere Dinge getan werden müssen, um die Menschen auf Social Media zu halten. Es wird auch das Lambda-Modell erwähnt, das verschiedene Zielgruppen betrachtet und zeigt, dass alle einen unterschiedlichen Blick auf die Organisation haben. Stephan spricht über die Grundfolgebeziehungen der Menschen und wie sie dazu führen, dass sie nach 15 Minuten Aufmerksamkeit glauben, gute Botschaften vermitteln zu können. Er erklärt, dass Menschen dazu neigen, Informationen zu suchen, die ihre bestehenden Überzeugungen bestätigen, und dass dies zu falschen Annahmen führen kann.
28:27 5/22/23
PNP034 - Im Grunde gut?
In dieser Episode widmen wir uns der Frage: "Ist der Mensch im Grunde gut?". Welche Dinge sollten wir in unser Leben einfließen lassen um uns ein gerechtes Urteil über unser Gegenüber zu bilden und wie gehen wir mit negativen Situation am besten um?
34:08 5/8/23
PNP033 - Warum befolgen wir Regeln?
In der neuesten Podcast-Folge dreht sich alles um die Erfahrungen des Sprechers bei der Verlängerung seines Personalausweises. Was eigentlich ein einfacher Vorgang sein sollte, entpuppt sich als ein kafkaeskes Abenteuer in den Tiefen der Regelhörigkeit.Der Podcast wirft einen Blick auf die psychologischen Effekte von Regeln und die skurrilen Auswirkungen, die sie haben können, wenn sie nicht mehr den aktuellen Umständen entsprechen. Regeln sind in unserer Gesellschaft allgegenwärtig und sollen eigentlich für Ordnung und Struktur sorgen. Doch manchmal scheinen sie ihren eigentlichen Zweck zu verfehlen und führen zu absurden Situationen wie im Bürgerbüro.
32:23 4/24/23
PNP032 - Fasten
In diesem Podcast geht es um das Thema Fasten und wie das Umfeld darauf reagiert. Die Moderatoren teilen persönliche Erfahrungen mit Diäten und erzählen, wie ihr Umfeld darauf reagiert hat. Sie reflektieren darüber, dass das Fasten dazu führen kann, dass man im Mittelpunkt der Kommunikation steht und dass sich das Interesse daran im Laufe der Zeit verringern kann. Es wird auch darauf eingegangen, dass das Fasten Unterschiede in der Lebensweise zwischen ihnen und ihrem Umfeld aufzeigt. Stephan & Konstantin diskutieren, dass das Umfeld oft mit Abneigung reagiert, weil sie mit dem eigenen Unvermögen konfrontiert werden. Es wird auch über den Grenzbereich zwischen Verzicht und Abneigung im Umfeld gesprochen. Insgesamt verdeutlicht die Podcast-Folge, dass Fasten nicht nur eine individuelle Entscheidung ist, sondern auch Auswirkungen auf das soziale Umfeld haben kann. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass nicht jeder die gleiche Einstellung zum Fasten hat und dass man mit Kritik und Abneigung umgehen können muss. Letztendlich sollte man sich jedoch nicht von anderen davon abhalten lassen, seine eigenen Ziele zu verfolgen und auf das zu verzichten, was einem guttut.
25:32 4/10/23
PNP031 - Selbsttests
In diesem Podcast diskutieren Konstantin und Stephan über Persönlichkeitstests und deren Auswirkungen. Sie erwähnen verschiedene Tests, die sie gemacht haben, und diskutieren über die Ergebnisse und deren Einfluss auf die Perspektive auf andere Menschen. Sie sprechen auch darüber, in welchen Berufen bestimmte Persönlichkeitstypen besser geeignet sind. 
38:42 3/27/23
PNP030 - Seriensucht
In dieser Episode sprechen wir über Seriensucht. Was ist eigentlich Seriensucht, wie entsteht sie und was können an unserem Verhalten ändern, um weniger Zeit mit dem Ansehen von Serien zu verbringen? Zu welchen Nachteilen in anderen Bereichen des Lebens, wie etwa dem Schulabschluss, dem Beruf oder der Beziehung zu Freunden und Familie kann eine solche Sucht führen?
29:07 3/13/23
PNP029 - Umgang mit Verlust (meines Hundes)
In dieser Episode sprechen wir über Verlust: Wir erfahren, wie schmerzhaft es sein kann, jemanden oder etwas zu verlieren und wie man mit Trauer umgehen kann. Wir sprechen darüber wie man sich auf die neue Situation einstellen kann und erklären, wie ein Verlust unsere Zukunft und unser Verhalten verändern kann und wie wir auch nach einem Verlust weiterhin ein erfülltes Leben führen können.
29:07 2/27/23
PNP028 - Mythos Coaching
In dieser Episode sprechen über personal Coaching. Woran erkennt ihr gutes Coaches, worauf solltet ihr achten und wie könnt ihr Euch auf ein Coaching vorbereiten? Liegt der Erfolg wirklich nur an der Expertise der Coaches oder ist laut neuesten Studien eine weitere Komponente viel einflussreicher?  
30:18 2/13/23
PNP027 - Kompetenzentwicklung durch Spielen (Gast: Ronald Hild)
In dieser Episode sprechen wir über Kompetenzentwicklung durch Spielen. Warum ist Spielen für die Entwicklung von Motorik, Sprache, Kreativität sowie Empathie wichtig? Wieso sollten wir mehr spielen und warum müssen Kinder möglichst viele Spiele mit den Eltern spielen?
51:04 1/30/23
PNP026 - Wenn sich der Partner oder die Partnerin wie große Kinder verhält
Wie ist das eigentlich, wenn der Partner oder die Partnerin wie ein großes Kind ist oder sich so benimmt? Warum wirkt das manchmal so, wie kommt das zu Stande und welche Verhaltensweisen gibt es?
32:44 1/16/23
PNP025 - Lampenfieber (Gast: Thomas Lopau)
In dieser Episode sprechen wir über Lampenfieber. Was ist Lampenfieber, wie entsteht es und wie können wir positiv damit umgehen und es kontrolliert einsetzen? Diese und weitere Fragen besprechen wir mit Thomas Lopau, Sprachcoach und Radiomoderator. 
50:28 1/2/23

Similar podcasts