Artist picture of AVAION

AVAION

8 913 Fans

Hör alle Tracks von AVAION auf Deezer

Top-Titel

Pieces AVAION 03:15
Sleepless AVAION, PaulWetz, Nu Aspect, Yuma. 02:45
Other Side AVAION, BUNT. 03:27
Keep On Dancing AVAION 03:05
Pieces AVAION, Vize, Leony 02:52
Stop the time AVAION 03:14
Call my name AVAION 03:00
Hope AVAION 03:13
You again AVAION 02:48
Goodbye AVAION, Sam Welch 02:57

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von AVAION auf Deezer

Selfreflection

von AVAION

19.04.24

295 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von AVAION

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie AVAION

Playlists

Playlists & Musik von AVAION

Für jede Stimmung

Biografie

Der deutsche Sänger, Musiker und DJ Avaion wird im Jahr 1996 als Christopher Stein geboren. Er wächst im Süden Deutschlands auf. Sein Künstlername geht auf ein Spiel zurück, welches er bereits im Kindergarten gespielt hat und dem er den Namen Avaion verpasst. Der Sänger stammt aus einer musikalischen Familie. Er beginnt mit sechs Jahren Klavier zu spielen. Später lernt er auch Orgel und Gitarre. Seine erste Musik komponiert Avaion mit den von ihm erlernten Instrumenten. Zudem beginnt er mit dem Rappen und Singen. Die ersten Songs produziert der Künstler im Jahr 2010, anfangs Drum and Bass sowie Dubstep. Auf dem Open Beatz Festival in Bayern tritt der Musiker bereits 2017 auf der Hauptbühne auf. Seine Debütsingle „Fucked Up“ kommt ein Jahr später heraus. Im selben Jahr erscheint die zweite Single „Lost“. Über die sozialen Medien werden die Songs von Avaion millionenfach abgespielt. Im Jahr 2019 erscheinen die Singles „Ride“, „You“ und „Pieces“. Der Track „Pieces“ wird zwar bereits 2019 veröffentlicht, kommt aber erst Anfang 2022 in die Charts. In der Schweiz steigt der Song auf Platz 72 und in Deutschland auf Platz 76. Im Jahr 2021 veröffentlicht er eine neue Version von „Pieces“ mit Leony und Vize. Ein Jahr später folgen vier Versionen von „Pieces“ auf der gleichnamigen EP. Im Jahr 2023 erscheinen die Singles „Broken“ und „Other Side“. Im April 2024 veröffentlicht Avaion sein Debütalbum Selfreflection.