Artist picture of Lil Nas X

Lil Nas X

1 623 217 Fans

Hör alle Tracks von Lil Nas X auf Deezer

Top-Titel

STAR WALKIN' (League of Legends Worlds Anthem) Lil Nas X 03:30
THATS WHAT I WANT Lil Nas X 02:23
INDUSTRY BABY Lil Nas X, Jack Harlow 03:32
MONTERO (Call Me By Your Name) Lil Nas X 02:17
Old Town Road Lil Nas X 01:53
HE KNOWS Camila Cabello, Lil Nas X 03:01
J CHRIST Lil Nas X 02:33
HOLIDAY Lil Nas X 02:34
Rodeo Lil Nas X, Cardi B 02:38
Panini Lil Nas X 01:54

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Lil Nas X auf Deezer

HE KNOWS

von Camila Cabello, Lil Nas X

10.05.24

753 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Lil Nas X

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Lil Nas X

Playlists

Playlists & Musik von Lil Nas X

Erscheint auf

Hör Lil Nas X auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Der Rapper und Sänger Lil Nas X trägt den bürgerlichen Namen Montero Lamar Hill und wurde am 9. April 1999 in Lithia Springs, Georgia, USA geboren. Erstes Interesse einer breiteren Öffentlichkeit konnte er sich als humoristische Internet-Persönlichkeit bei Twitter verschaffen. Erst 2018 begann er das Musikmachen als weitere kreative Ausdrucksmöglichkeit zu nutzen. Ende des Jahres veröffentlichte seinen ersten Song „Old Town Road”. Der Country-Rap-Song erlebte 2019 einen unglaublichen Hype und stand am Ende für 19 Wochen auf Platz 1 der amerikanischen Charts – so lange schaffte dies zuvor noch kein anderes Lied. Auch in Deutschland (Platin), Österreich (3xPlatin) und der Schweiz (5xPlatin) gelang der Sprung an die Spitze. Bevor er seinen ersten Longplayer veröffentlichte, brachte Lil Nas X 2019 noch die EP 7 inklusive der Single „Panini“ auf den Markt. Das öffentliche Interesse an seiner Person ließ in dieser Zeit nicht nach, denn Lil Nas X hatte sich am Höhepunkt seiner bisherigen Karriere als homosexuell geoutet, was in konservativen Country- und Hip-Hop-Kreisen auf Ablehnung stieß. „Montero (Call Me by Your Name)“, die Vorab-Single zum Debütalbum, erschien am 24. März 2021 und war ein riesiger kommerzieller Erfolg. Auch das extravagante Musikvideo wurde in den Medien kontrovers diskutiert. Mit „Industry Baby (feat. Jack Harlow)” konnte eine weitere Auskopplung des Albums in den USA auf Platz 1 der Charts landen. In den deutschsprachigen Ländern schaffte es der Song immerhin in der Top 10 und erhielt in der Schweiz sogar Platin.