Artist picture of Iann Dior

Iann Dior

145 452 Fans

Top-Titel

Mood (feat. iann dior) 24kgoldn, Iann Dior 02:20
saddest soundtrack Iann Dior 02:50
let you Iann Dior 02:31
fake love don’t last Machine Gun Kelly, Iann Dior 02:23
emotions Iann Dior 02:11
Valley of Lies TOMORROW X TOGETHER, Iann Dior 03:04
Sick and Tired Iann Dior, Machine Gun Kelly, Travis Barker 02:24
Holding On Iann Dior 02:06
thought it was Iann Dior, Travis Barker, Machine Gun Kelly 02:52
Heat Waves Glass Animals, Iann Dior 02:55

Aktuelle Veröffentlichung

Saddest soundtrack

von Iann Dior

22.09.2022

67 Fans

Ähnliche Künstler*innen

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

Michael Ian Olmo, besser bekannt als Iann Dior, wurde am 25. März in der puerto-ricanischen Hafenstadt Arecibo geboren, zog mit seinen Eltern jedoch schon bald weiter ins US-amerikanische Corpus Christi, Texas. Von hier aus machte er zunächst durch selbst hochgeladene Tracks im Internet auf sich aufmerksam. Insbesondere „Emotions“ (2019) sorgt dafür, dass er schon früh in seiner Karriere auf eine beachtliche Fan-Base blicken kann. Wenig später statten 10k Projects Iann Dior folgerichtig mit einem Plattenvertrag aus. Daraufhin stellen – immer noch 2019 – diverse Kollabo-Tracks wie „Sick and Tired“ (feat. Machine Gun Kelly) oder das in Zusammenarbeit mit Lil Baby entstandene „Prospect“ seine ersten Goldstatus-Erfolge sicher. Zum Ende des nach wie vor selben Jahres veröffentlicht Olmo sein Debütalbum Industry Plant, das sowohl in die kanadischen Charts wie auch in die Billboard 200 einsteigt – eine bravouröse Leistung, die der MC, der sich spielerisch zwischen Trap, Pop- und Cloud-Rap bewegt, 2020 übertrifft: Während sich die EP I’m Gone auf Rang 45 der Billboard 200 wiederfindet, katapultiert sich die Hitsingle „Mood“, die auf dem Debütalbum El Dorado von 24kGoldn erscheint, nur einen Monat später in zahlreichen Ländern wie den USA, Deutschland, Österreich, den Niederlanden oder Großbritannien an die Pole Position der Charts. Nach einem stilüberbordenden Schulterschluss mit den Glass Animals, bei dem Olmo 2020 als Feature-Gast in „Heat Waves“ vertreten ist, präsentiert er mit Still Here 2021 die nächste EP.