Artist picture of Fresno

Fresno

251 626 Fans

Hör alle Tracks von Fresno auf Deezer

Top-Titel

The Rhythm Of The Night – InVersions 90s Fresno 03:23
EVA Fresno, Far From Alaska 03:13
Redenção Fresno 03:47
We'll Fight Together Fresno 03:56
Alguém Que Te Faz Sorrir Fresno 03:16
Casa Assombrada Fresno 03:49
Já Faz Tanto Tempo (feat. Lulu Santos) Fresno, Lulu Santos 03:12
Milonga Fresno 05:01
Alguém Que Te Faz Sorrir Fresno 03:21
Desde Quando Você Se Foi Fresno 03:36

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Fresno auf Deezer

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Fresno

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Fresno

Playlists

Playlists & Musik von Fresno

Erscheint auf

Hör Fresno auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Fresno ist eine brasilianische Rockband, die 1999 in Porto Alegre gegründet wurde. Im Laufe ihrer langen Karriere hat die Band mit einer Vielzahl von Stilen experimentiert, darunter Emo, Stoner Rock und Shoegaze. Die Gruppe, bestehend aus Lucas Silveira (Gesang), Gustavo Mantovani (Gitarre), Mario Camelo (Keyboard) und Thiago Guerra (Schlagzeug), hat mehrere Besetzungswechsel hinter sich und ist eine der am längsten bestehenden Bands in der brasilianischen Rockszene. Früher als Democratas bekannt, beschloss die Band 2001, ihren Namen zu ändern, kurz bevor sie ihre Debüt-EP O Acaso do Erro veröffentlichte. Quarto dos Livros (2003) und O Rio, A Cidade, A Árvore (2004) wurden beide zu Underground-Favoriten und festigten ihren Ruf als eine der vielversprechendsten Bands der brasilianischen Indie-Szene. Ciano (2006) verhalf Fresno zum Durchbruch im Mainstream und wurde von MTV und verschiedenen Radiosendern hochgespielt. Nachdem die Gruppe bei Universal Music unterschrieben hatte, schaffte sie mit Redenção (2008), das nach 50.000 verkauften Exemplaren mit Gold ausgezeichnet wurde, den Crossover in die Popwelt. Mit Infinito (2012) experimentierte die Band mit Prog-Rock und wurde von den Kritikern als eines ihrer ambitioniertesten Alben gefeiert. Nach einer Präsentation bei SXSW und bei den MTV EMAs im Jahr 2013 veröffentlichte Fresno die EP Eu Sou a Maré Viva (2014), die den grandiosen Sound von Infinito weiter ausbaute. In den darauffolgenden Jahren veröffentlichte die Gruppe A Sinfonia de Tudo Que Há (2016), ihr erstes Konzeptalbum, und Sua Alegria Foi Cancelada (2019), das die progressiven Einflüsse aufgab und einen raueren, direkteren Sound verfolgte.