Artist picture of Matthew Mole

Matthew Mole

30 086 Fans

Hör alle Tracks von Matthew Mole auf Deezer

Top-Titel

Take Yours, I'll Take Mine Matthew Mole 03:39
Fall Matthew Mole, Francois Van Coke 03:34
Always By My Side Matthew Mole 03:19
The Art Of Letting Go Neon Dreams, Matthew Mole 03:08
Take On Me Matthew Mole 02:24
Okay Matthew Mole, CHXRL 03:13
Let Me Matthew Mole 03:49
Inside Out Matthew Mole 03:21
Dreams & Heartache Matthew Mole 03:31
ohmygosh Matthew Mole 03:51

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Matthew Mole auf Deezer

Okay

von Matthew Mole

24.05.24

15 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Matthew Mole

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Matthew Mole

Playlists

Playlists & Musik von Matthew Mole

Erscheint auf

Hör Matthew Mole auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Bewaffnet mit einem Banjo, einer Gitarre und einem Vorrat an elektronischen Beats, fügt der südafrikanische Folktronica-Innovator Matthew Mole seinem festivaltauglichen Folk Pinselstriche von poppiger Electronica hinzu. Der am 28. Oktober 1991 in Kapstadt, Südafrika, geborene Multiinstrumentalist und Singer-Songwriter debütierte 2011 mit der You Did Well, Kid EP, der 2012 die Same Parts, Same Heart EP folgte. 2013 erschien Mole's Debütalbum The Home We Built, auf dem er Ukulele, Banjo, Orgel, Klavier, Gitarren, Schlagzeug und verschiedene Perkussionsinstrumente spielte. Mole's zweites Album Run erschien 2016 und sein drittes Album, Ghost, im Jahr 2020. Im selben Jahr erhielt Mole seine sechste Nominierung bei den South African Music Awards (SAMA) für das beste Pop-Album. Zuvor hatte er bereits drei Nominierungen für sein Debütalbum im Jahr 2014 erhalten: "Male Artist of The Year", "Best Pop Album" und "Best Engineer of The Year" (Matthew Fink). Mole's Album Run wurde 2017 ebenfalls für einen SAMA nominiert, in den Kategorien Best Pop und Best Produced Album. Mole veröffentlichte 2020 ein Trio von EPs: Keep It Together, Honey, I'm Home und Fall. In diesem Jahr veröffentlichte er auch zwei Singles: "Pennsylvania" und eine Coverversion von "Silent Night".