Artist picture of Joji

Joji

422 567 Fans

Top-Titel

Glimpse of Us Joji 03:53
Die For You Joji 03:31
YEAH RIGHT Joji 02:54
SLOW DANCING IN THE DARK Joji 03:29
Gimme Love Joji 03:34
YUKON (INTERLUDE) Joji 02:21
Feeling Like The End Joji 01:42
Before The Day Is Over Joji 03:33
NIGHT RIDER Joji 02:07
Dissolve Joji 02:57

Aktuelle Veröffentlichung

SMITHEREENS

von Joji

04.11.2022

12273 Fans

Joji auf Tour

DEZ
03
Head in the Clouds Jakarta 2022
Jakarta, Indonesia

Playlists

Für jede Stimmung

Biografie

George Miller, der schon unter diversen Künstlerpseudonymen wie Politikz, Pink Guy oder Filthy Frank firmierte, ist als Social-Media-Star, Comedian und Musiker wohl am ehesten unter dem Namen Joji bekannt. Der US-Amerikaner mit japanischen sowie australischen Wurzeln wird am 18. September 1992 in Osaka geboren. In Japan lebt er bis zu seinem 18. Lebensjahr, dann zieht es ihn fürs College nach Kanada und im Anschluss daran nach New York. Von hier aus hostet und produziert er ab 2013 den Streaming-Kanal TVFilthyFrank, den weitaus mehr als sieben Millionen Fans abonnieren. Unter dem Alter Ego Pink Guy vertreibt er 2014 in Eigenregie sein selbstbetiteltes Debütalbum, dem 2017 Pink Season, welches auf Platz 70 in den Billboard 200 einsteigt. Noch im selben Jahr, nun wiederum als Joji, legt Miller In Tongues nach. Der EP gelingt diesmal sogar bereits der Sprung auf Rang 58 in den USA. Der Künstler, der sich als Sketch-Komiker genauso gut wie als Rapper versteht, veröffentlicht mit Ballads 1 (2018) ein emotionales Lo-Fi-Werk, in dem Synths genauso zur Geltung kommen wie melodramatische Lyrics und poppige Melodien. Das Werk schafft es in den USA bis auf Platz 3, wobei in Großbritannien ebenfalls ein beachtlicher 26. Rang herausspringt. Ausgekoppelte Singles wie „Yeah Right“, „Slow Dancing in the Dark“, „Can’t Get Over You“ oder „Test Drive“ werden dabei mit diversen Silber-, Gold- und Platinprämierungen überschüttet. Spätestens durch Nectar, seinem nächsten Langspieler, glückt Joji auch der endgültige Durchbruch auf dem europäischen Festland: Das Album steigt in der gesamten DACH-Region in die Top 50 der Hitlisten ein, während in UK sowie den Vereinigten Staaten Top-10-Positionierungen winken.