Artist picture of Bobby Bare

Bobby Bare

5 673 Fans

Hör alle Tracks von Bobby Bare auf Deezer

Top-Titel

On The Road Again Willie Nelson, The Avett Brothers, Bobby Bare, Chris Stapleton 02:36
Roll Me Up and Smoke Me When I Die Willie Nelson, Jimmy Buffett, Emmylou Harris, Sheryl Crow 02:14
Okie From Muskogee John Anderson, Toby Keith, Buddy Miller, Tanya Tucker 01:35
The Winner Bobby Bare 05:20
Five Hundred Miles Bobby Bare 02:45
500 Miles Away From Home / 500 Meilen von Zuhaus Tom Astor, Bobby Bare 02:41
500 Miles Away from Home Bobby Bare 02:42
Detroit City Bobby Bare 02:48
Mary Ann Regrets Bobby Bare 03:39
How I Got To Memphis Bobby Bare 02:31

Aktuelle Veröffentlichung

Neuheiten von Bobby Bare auf Deezer

Ten songs for you

von Bobby Bare

10.11.23

6 Fans

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von Bobby Bare

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie Bobby Bare

Playlists

Playlists & Musik von Bobby Bare

Erscheint auf

Hör Bobby Bare auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

Nachdem er einige Jahre lang erfolglos als Songschreiber gearbeitet hatte, hatte der aus Ohio stammende Country-Sänger Bobby Bare Ende der 1950er Jahre Erfolg in den Charts, als seine Single "All American Boy" ein transatlantischer Hit wurde und in den USA und im Vereinigten Königreich Platz zwei erreichte. In der Folge wurde er von Chet Atkins entdeckt und bekam einen Vertrag bei RCA Victor angeboten. Zu diesem Zeitpunkt befand sich Bare an einem Scheideweg in seiner Karriere, denn er hatte kurz zuvor eine Rolle in dem Western "A Distant Trumpet" mit Troy Donahue in der Hauptrolle übernommen und war auch in einigen Folgen der Fernsehserie "No More Sergeants" aufgetreten. Zum Glück für Bare erwies sich die Verlockung von Nashville als stärker als die von Hollywood, und er entschied sich für eine Karriere in der Musik.

Nach einer Reihe von Country-Hits in den 60er Jahren wurde Bare in den USA zu einem Begriff und erhielt zahlreiche Nominierungen für den Grammy Award, den er 1964 für seine Single "Detroit City" als beste Country- und Westernaufnahme gewann. In den 1970er Jahren begann Bares Publikumszuspruch zu sinken, und er fand eine neue Nische, indem er Novelty-Songs aufnahm und sich eine eher pop-orientierte Fangemeinde aufbaute, bevor er in den 80er Jahren mit einer Reihe von gut aufgenommenen Alben zu seinen Country-Wurzeln zurückkehrte. Danach moderierte er seine eigene Show im Nashville TV Network und gründete die Band Old Dogs mit Waylon Jennings, Jerry Reed und Mel Tillis. Im Jahr 2013 wurde Bare in die Country Music Hall of Fame aufgenommen, um seine 50-jährige Karriere in der Musikbranche zu würdigen.