Artist picture of José José

José José

1 102 805 Fans

Hör alle Tracks von José José auf Deezer

Top-Titel

El Ultimo Adiós Ricky Martin, Alejandro Sanz, Thalia, Juan Luis Guerra 03:57
Lo Que No Fue No Será José José 03:38
Buenos Días, Amor José José 03:45
Entre la Espada y la Pared José José 04:01
El Amar y el Querer José José 03:57
He Renunciado a Ti José José 03:59
Payaso José José 02:58
La Nave del Olvido José José 03:37
La Nave del Olvido (with Yuri) José José 03:34
Almohada José José 03:37

Beliebteste Veröffentlichung

Neuheiten von José José auf Deezer

El Amar y el Querer
He Renunciado a Ti
Lo Pasado, Pasado
El Triste

Beliebte Alben

Die beliebtesten Alben von José José

Ähnliche Künstler*innen

Ähnliche Künstler*innen wie José José

Playlists

Playlists & Musik von José José

Erscheint auf

Hör José José auf Deezer

Für jede Stimmung

Biografie

José Romulo Sosa Ortíz, auch bekannt als José José, war ein mexikanischer Sänger und Schauspieler, der eine Karriere als Sänger lateinamerikanischer Balladen und Popmusik machte und auch mit Jazz und Bossa Nova experimentierte.

Er wurde in eine musikalisch begabte Familie hineingeboren; sein Vater war ein Operntenor und seine Mutter eine klassische Pianistin. In seinen späten Teenagerjahren schloss er sich einer Bossa-Nova/Jazz-Band namens Los Peg an, hatte aber seinen ersten Durchbruch, nachdem ihn die Schwester eines Freundes dazu gebracht hatte, 1969 sein selbstbetiteltes Debütalbum aufzunehmen. Es folgten Dutzende weiterer Alben, bis José 2001 sein letztes Studioalbum Tenampo" aufnahm, als er sich wegen der Belastung seiner Stimme von der Aufnahme von Alben zurückzog.

Er hatte Hits mit 'La Nave del Olvido', 'El Triste.', 'De Pueblo en Pueblo', 'El Príncipe' und 'Gavilano Paloma'. Außerdem nahm er eine spanische Version des Songs "New York, New York" von Frank Sinatra auf und wirkte 1985 zusammen mit anderen lateinamerikanischen Künstlern wie Julio Iglesias, Plácido Domingo und Vicente Fernández an der Wohltätigkeitssingle "Cantaré, Cantarás" mit. Im Jahr 1986 sang er im Duett mit José Feliciano den Titel Por Ella", der im selben Jahr für den Grammy nominiert wurde.

Er spielte auch in mehreren Filmproduktionen mit, darunter "Un Sueño de Amor" (1972) und "Sueño" (2005), und hatte von 2006 bis 2007 eine Rolle in der Telenovela "La Fea Más Bella".

Nach verschiedenen langwierigen gesundheitlichen Problemen starb José am 28. September 2019 im Alter von 71 Jahren.